G

Gast

Gast
  • #1

Wie konnte er mir das nur antun?

Ich weiß im Moment einfach nicht weiter...

Mein Freund lernt sehr gerne andere Kulturen kennen, insbesondere für russischsprachige Länder interessiert er sich sehr... Irgendwann im Laufe seines Studiums hat er daher auch angefangen, Russisch zu lernen... dabei hat er dann über ein Internetportal eine Brieffreundin aus Sankt Petersburg kennengelernt (die gerade dabei war, Deutsch zu lernen), um mit dieser Briefe auszutauschen und so seine sprachlichen Fähigkeiten zu erweitern....

In der Folge hat er sich regelmäßig mit dieser Frau aus Sankt Petersburg geschrieben (über fast zwei Jahre hinweg) und die beiden haben sich auf diese Weise mit der Zeit richtig angefreundet. Da sie beruflich hin und wieder nach Deutschland kommt (sie arbeitet für ein großes Unternehmen), haben sie sich dann irgendwann auch regelmäßig getroffen... gestern hat mir mein Freund nun eröffnet, dass die Russin und er sich ineinander verliebt haben und er sich von mir trennen wird!

Ich versteh` das einfach nicht, warum er mir das antut und wie er sich in diese Russin verlieben konnte... es war doch nur eine reine Brieffreundschaft (er hat mir die Briefe sogar hin und wieder gezeigt... es war immer alles völlig harmlos, beide sind in den Briefen freundlich und herzlich miteinander umgegangen, trotzdem hat die gebotene Distanz nie gefehlt). Das Internetportal, über dass sich die beiden kennengelernt haben war auch keine Partnervermittlung, sondern ein spezielles von der Deutschen Post eingerichtetes Forum, um den "Kulturaustausch" zu verbessern)

Und jetzt, nach einigen Treffen mit ihr, wollen sie sich ineinander verliebt haben? Wie kann das sein? Warum denn gerade eine Russin? Er ist promovierter Jurist, und arbeitet als Richter... da müsste er doch eigentlich wissen, dass es der Frau bestimmt nur um die Aufenthaltserlaubnis geht.und darum, sich auf seine Kosten zu bereichern.

Ich kenne meinen Freund seit Beginn des Studiums, so dass mich das enorm trifft...warum tun die beiden mir das nur an?

w(28)
 
G

Gast

Gast
  • #2
Liebe FS
bitte verzeih mir meine Antwort, ich weiß wie es dir geht und ich umarme dich in Mitgefühl.
Was ich nicht verstehen kann, ist, dass du da nicht die Bremse reingehauen hast. Denn er hätte sich, um seine Sprachkenntnisse zu verbessern auch mit einem Mann schreiben und treffen können.
Russische Frauen üben auf deutsche Männder scheinbar eine große Anziehungskraft aus, sinnlich mit ihrem Akzent und meist sind sie doch viel körperbetonter angezogen und orientiert, was wir deutschen Frauen als albern, billig oder nuttig oder Vamp abtun. Ich ertappe mich selbst dabei und dann denke ich, hey dir steht es frei auch so zu leben, aber wir deutschen Frauen denken und fühlen da oft was Anderes, aber die meisten Männer stehen drauf.
Zu deinem Fall wirkt es auf mich, aber du bist ja auch noch sehr jung, eben recht unerfahren deinerseits, dass du nur weil er Richter ist, glaubst, dass er in der Frau eine potenzielle Betrügerin, Erschleicherin von einer Aufenthaltserlaubnis sieht. Liebe FS das glaube ich nicht! Möglicherweise liebt ihn die FRau tatsächlich, du wirst ja kein Monster zum Mann haben, aber vielleicht gefallen ihr zusätzlich sein Verdienst und der Aufenthalt, aber egal wie dem auch sei, er hat sich verliebt und dass er diese Beziehung seit 2 Jahren führt ist dir gegenüber ziemlich egoistisch und gemein, denn, dass er Gefühle entwickelt hat, das weiß er schon seit dem Moment, wo er sie treffen wollte. Außerdem frage ich mich, warum der dich nicht mitgenommen hat oder sie in euer Haus eingeladen hat oder wohnt ihr nicht zusammen?

Auch von der Frau ist es überhaupt nicht in Ordnung, denn sie wusste ja vermutlich, dass er liiert ist.

Ja das tut mir sehr leid zu lesen. Ich weiß viel hilft es HEUTE nicht, aber du kannst dir nur von der Zeit helfen lassen. Bitte versuche, auch wenn es schwer fällt mit Menschen zusammenzusein, die dich gern mögen. Ich habe mich in einer Theatergruppe angemeldet, mir ging es sauschlecht nach meiner Trennung...
Und... mach dich wirklich rar! Die Russin wird ihn irgendwann bestimmt nerven. Gib den beiden ein halbes bis ein Jahr und versuche dich zu lösen, denn er wird nochmal wiederkommen, wenn du nichts mehr von dir hören lässt. Bin ich ziemlich sicher.

Alles alles Gute
 
  • #3
1) Dumm gelaufen: Du hast es gebilligt, vertraut und bist nun die Ex. Aber wenigstens war / ist er immer ehrlich zu Dir.

2) Ich denke, es ist aus und vorbei und das hat er Dir auch gesagt.

3) Es bringt nix zu kämpfen, weil die Entscheidungen gefallen sind, auch bei der Suche nach dem Warum wirst keine Antworten finden.

4) Es bringt nix nach dem Warum zu fragen weil Du ihn, frägst nach dem Warum, doch nur zurückgewinnen willst.

5) Vergangenheit ist Vergangenheit, Zukunft ist Zukunft. Die Vergangenheit mußt abschließen, Du kannst nun entweder an ihm hängen und die Gründe erforschen, nachdenken und kämpfen oder es einfach, so hart es ist, abhaken und keinen Kontakt mehr halten.

Letzteres ist der bessere Weg, glaub Du an Dich - und ich kann mir gut vorstellen daß er die temporäre Geschichte mit der Russin noch bereuen wird - aber das soll er auch tun. Leiste Du Deinen Beitrag dazu, indem Du jeglichen Kontakt zu ihm abbrichst.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ich kenne meinen Freund seit Beginn des Studiums, so dass mich das enorm trifft...warum tun die beiden mir das nur an?

w(28)

Liebe FS,

Beziehungen, die während der Schulzeit bzw. des Studiums geschlossen wurden, gehen meistens nach relativ langer Zeit zu Ende. Habe ich schon tausenmal gehört bzw. gelesen.

Warum macht ER das?

Helfersyndrom, Abenteuer-Lust, russichse Frauen haben tatsächlich oft mehr Sex-Appeal als deutsche Frauen, dazu kommt noch die vielleicht zurück holense genetische Machtausübung über Russland, die Deutschland ja vor zig Jahren verloren hat :)?, usw.

Kämpfe nicht um ihn, lass ihn gehen, er muss selber seine Erfahrungen machen. Nimm ihn später auch nicht zurück.

Du bist jung genung, um Männer kennenlernen zu können, die halt nicht auf Russinen oder sonstige Ausländerinnen aus Ost-Europäischen Ländern oder aus Thailand usw. stehen.

Arbeite an deinem Selbstbewusstein und deiner Naivität.

Alles Gute für dich!

w 48
 
G

Gast

Gast
  • #5
Was habt ihr denn alle nur für komische Vorstellungen von Russen?

Die Frau spricht deutsch, arbeitet offensichtlich für einen internationalen Konzern, darf ohne Probleme mehrmals im Jahr einreisen und verdient bestimmt deutlich mehr, als die typ. deutsche Durchschnittsfrau....

Und ist damit sicherlich eine adäquate und vorzeigbare Frau für einen dt. Richter!

Ich bin Deutscher und habe in D BWL studiert. An meiner Uni gab es ein Doppelstudium mit Moskau.

Unsere Profs. empfahlen uns allen russisch zu lernen und den Doppelabschluss anzustreben. Denn nirgends in Westeuropa können wir so viel verdienen wie in Russland. Wir waren alle BWLer.

Die Kommilitonen mit Doppelabschluss verdienen inzwischen einen riesen Batzen Geld. Die Austauschstudentinnen aus Russland, waren alle sehr sinnlich und alles andere als nuttig!

@FS

Dein Ex hat sich einfach in eine andere Frau verliebt! Das hat sicherlich nichts mit Aufenthaltserlaubnis etc. zu tun! Vergiß einfach ganz schnell mal diesen Unsinn.

Er hätte sich genauso beim Squash in die nettte Trainerin verlieben können. Nur weil du ihn schon ewig kennst, heißt dies nicht, dass er kein Recht hat, sich anders zu entscheiden.

Ihr seid nicht verh. und habt keine Kinder.

Und wir leben nicht mehr 1950! Damals lernte man evtl. seine Frau im 1. Semester kennen und dann war das gut....

Wie armselig wäre damit wohl seine Biografie? Er ist Beamter und seine Ehefrau kennt er aus dem 1. Semester...

Mal etwas ironisch und überspitzt könnte man formulieren:

Scheint damit so, als wäre er zu faul oder unfähig wirklich die am besten passende Frau zu suchen und zu finden. Nimmt halt als Beamter was am einfachsten da ist?! Die Frau aus dem 1. Semester...

Ironie aus ;-)

Und wie sieht im Gegensatz dazu jetzt seine Biografie aus?

1. Er lernte eine intelligente und schöne Frau aus einem anderen Kulturkreis kennen.

2. Beide sprechen die jeweilige Muttersprache des anderen und interessieren sich für dessen Kultur.

3. Statt einer langweiligen dt. Durchschnittsehe bekommt er eine international tätige Geschäftsfrau, die in beiden Welten daheim ist.

4. Damit kann er auf jedem Parkett punkten!

Das ist die Sichtweise eines dt. Akademikers, evlt. öffnet dir das die Augen für die Realitäten! Ist ja furchtbar was hier die aufgescheuchten "Hühner" über die Frauen aus dem Osten noch für Klischees verbreiten!

Der eiserne Vorhang fiel bereits vor 22 Jahren! Aber in den Köpfen lebt er wohl noch weiter...
 
G

Gast

Gast
  • #6
Ich sehe keinen qualitativen Unterschied zwischen dem Fremdverlieben via Brieffreundschaft oder via Arbeitsplatz oder sonstwo. Man kann eine Beziehung doch nicht dadurch stabil halten, daß man jegliche Kommunikation mit dem anderen Geschlecht unterläßt.
 
G

Gast

Gast
  • #7
@Fragestellerin

Ich kann dich gut verstehen. Mein Freund hat mich auch vor zwei Jahren sitzengelassen... und zwar wegen einer Ukrainerin!!!
Ich finde so ein Verhalten absolut unmöglich. Was bewegt Männer nur dazu, sich aus irgendwelchen Entwicklungsländern Frauen zu holen. Männer die so etwas tun, haben einfach nur einen großen Mangel an Selbstbewusstsein. Denen geht es nur darum, sich eine unterwürfige Frau zu suchen, die sich leicht beeindrucken lässt und mit der er sich dann vielleicht noch als eine Art "Trophäe" schmücken kann.

w(30)
 
  • #8
Was bewegt Männer nur dazu, sich aus irgendwelchen Entwicklungsländern Frauen zu holen. Männer die so etwas tun, haben einfach nur einen großen Mangel an Selbstbewusstsein. Denen geht es nur darum, sich eine unterwürfige Frau zu suchen, die sich leicht beeindrucken lässt und mit der er sich dann vielleicht noch als eine Art "Trophäe" schmücken kann.

Das ist ein Vorurteil, das nicht immer zutrifft. Es gibt Männer, die verlieben sich in die Person und nicht in die Nationalität der Frau.

Niemand verliebt sich, weil er jemand anderem etwas antun möchte. Es kommt einem "nur" so vor. Nicht jeder Russin geht es um den Aufenthalt hier (vorallem dann nicht, wenn sie nicht gezielt einen deutschen Partner sucht). Sie suchen genauso Liebe, wie Frauen aller Nationen.

Wäre Dein Schmerz geringer, wenn es eine Deutsche wäre? Vermutlich ist es "nur" der allgemeine Schmerz, der aus Dir spricht. Bei einer Deutschen würdest Du Dich vielleicht fragen, warum er sich in eine so ungebildetete oder weniger gutaussehende Frau verlieben konnte. Liebe ist nicht erklärbar, das wusste ich vor Jahren auch noch nicht.

Kopf hoch! Irgendwann wirst Du froh sein nicht mehr mit ihm zusammen zu sein, wenn Du Deinen neuen Partner kennengelernt hast, der viel besser zu Dir passt und überhaupt viel toller ist.
 
  • #9
Liebe FS, nichts ist schlimmer, als die erste große Liebe an eine andere Frau zu verlieren.

Was du jetzt durchlebst, ist keine Ausnahme, sondern eher die Regel bei der ersten großen Liebe. Statt der Dame aus Petersburg hätte es auch eine Deutsche sein können, die ganze Katastrophe wäre sowieso passiert.
Trotzdem verständlich, dass du dermaßen gekränkt und verzweifelt bist. Da hilft nur weinen, schimpfen und fest daran glauben, dass diese Horrorzeit irgendwann zu Ende ist.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Anscheinend hat sich dein Freund wirklich in diese Frau verliebt. So etwas passiert einfach. Auch wenn du es jetzt nicht glauben kannst, aber das ist nichts Bewusstes im Sinne von "Ich verliebe mich jetzt einfach mal in eine andere Frau". So etwas kommt einfach so. Punkt. Verständlich, dass es dich kränkt, denn du empfindest die neue Freundin deines Partners im Vergleich zu dir als minderwertig. Sicher ist sie das nicht. Sie ist ein Mensch, ganz egal, woher sie kommt. Wenn dein Freund emotional bereit für eine neue Liebe war, dann wäre ihm sicher demnächst auch eine deutsche Frau begegnet, in die er sich verliebt hätte. Natürlich hat der Briefkontakt der Sache den Weg geebnet. Aber es gibt tausend andere Gelegenheiten, z. B. eine Bekannte, die seinen juristischen Rat sucht, die Rechtsreferendarin, die ihm zugeordnet ist, die alte Schulfreundin auf dem Klassentreffen... Kurzum: Wer glücklich und zufrieden in der Beziehung ist, verliebt sich nicht in einen anderen Partner. Mach dir keine Vorwürfe, so etwas erlebt fast jede Frau einmal.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Wieso denn "antun"? Er hat sich fremdverliebt, so etwas kommt jeden Tag tausendmal vor. Sich aus der Partnerschaft zurückziehen ist von alledem, was Menschen einander antun können, noch das geringste. Er hätte Dich betrügen können, Dich beschimpfen, Dir sagen daß Du im Bett eine Niete bist, er hätte Dich falsch verdächtigen können, er hätte gehen können ohne auch nur ein Wort zu sagen - das alles verstehe ich unter "dem Partner etwas antun". Aber ganz normal Schluß machen? Für Dich mag die Welt zusammenbrechen, aber etwas Außergewöhnliches ist es nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #12
@Fragestellerin

Ich kann dich gut verstehen. Mein Freund hat mich auch vor zwei Jahren sitzengelassen... und zwar wegen einer Ukrainerin!!!
Ich finde so ein Verhalten absolut unmöglich. Was bewegt Männer nur dazu, sich aus irgendwelchen Entwicklungsländern Frauen zu holen. Männer die so etwas tun, haben einfach nur einen großen Mangel an Selbstbewusstsein. Denen geht es nur darum, sich eine unterwürfige Frau zu suchen, die sich leicht beeindrucken lässt und mit der er sich dann vielleicht noch als eine Art "Trophäe" schmücken kann.

w(30)

Du hast den Text der FS schon richtig durchgelesen ?

Russland ist alles andere als ein Entwicklungsland. Moskau ist eine der teuersten Städe weltweit!
Wer für ein internationales Unternehmen arbeitest und viel auf Dienstreise ist, ist sicher alles als Unterwürfig oder muss den Mann hinterherlaufen.
Liebe kann man eben nicht steuern!

[Mod.= Beeidigung gelöscht]
 
G

Gast

Gast
  • #13
FS warum konnte er dir das antun,warum nehmen Männer Frauen aus"Entwicklungsländern",warum,warum?Er hat sich für sie entschieden und verliebt,genauso wie damals für dich,oder dachtest du Männer lassen sich in Kettenlegen nur für Essen und Sex!Meinst du deutsche Frauen sind die einzigen die das Privileg haben von deutschen Männern auserwählt zu werden,vielleicht ist es gerade die Siegessicherheit der Frauen aus D,die sie Scheitern lassen.
Optisch ausländisch aussehende Männer in Generationen deutsch,haben auch nicht immer das rege Interesse der deutschen Damen auf ihrer Seite,wie könnt ihr nur denen das antun!
Der eine hat seine Frau sehr geliebt die gegangen ist,Kinder die weg sind bei der Mutter,der Andere hat Geld gehabt was er durch Trennungsteilung verlor,oder Haus verloren an die Ex mit neuem Lover usw. FS so ist das Leben einfach,einen Frei und Garantieschein auf ewigen Anspruch hast du nirgends,weder du auf Mann,noch Mann auf dich.
Laß los,du hast ihn verloren und akzeptiere Frauen aus anderen Ländern sind nicht schlechter als Deutsche und sie können genauso gut lieben,kochen und im Bett sein!
Nun Welt hat sich vermischt,warum sollen da deutsche in jeglicher Hinsicht die bessere Wahl sein.Solche Meinungen von einigen Postern klingen nach Deutschtum,angelehnt an vergangene Zeit und hat nirgends etwas zu suchen,schon garnicht in der Liebe.
Ich bin selbst südländisch aber deutsch,habe mir meinen Besitz(zB eig. Haus) wie jeder andere erarbeitet und ich Liebe die Frau die zu mir passt,egal ob Deutsche, Ausländerin,oder aus einem anderen Bundesland.
Manchmal sollte man vielleicht auch einmal über den Tellerrand schauen,teils hat man die guten Brocken daneben geworfen!
Auf ein Neues,viel Glück in die Zukunft

m49
 
  • #14
Was bewegt Männer nur dazu, sich aus irgendwelchen Entwicklungsländern Frauen zu holen.
Wer Russland als Entwicklungsland bezeichnet, sollte sich evtl. schon gelegentlich auch mal Gedanken über seine eigene Entwicklung machen. (Ironie off)

@ FS

Er hat dir das nicht angetan; es ist ihm passiert!

Der Mann hat sich absolut korrekt verhalten. Dich nicht betrogen, belogen, keine Heimlichkeiten etc. Er hat sich sofort fair von dir getrennt. Was sonst hätte er denn tun sollen. Würdest du lieber hintergangen werden?

Eure (bzw. seine) Liebe ist einfach gestorben, bzw. nicht mehr ausreichend lebendig für eine Beziehung mit dir. Das kommt vor, sehr oft sogar.

Es ist traurig und schade für dich. Du hast jedes Recht, betroffen und traurig zu sein. Aber du kannst ihm keine unlauteren Motive unterstellen.

Und die indirekten Beleidigungen gegenüber seiner neuen Liebe, die kann man mit deiner Gekränktheit unter mildernde Umstände verbuchen. Aber auf keinen Fall sind sie eine reale Ausgangsbasis.

Du wirst die Situation einfach annehmen müssen. Wenn es dir wirklich hilft, wenn du die beiden nur schlecht machen kannst, musst du das halt für dich tun, aber nicht öffentlich. Damit wertest du nur dich selbst ab und dazu gibt es keinen Grund!

Gönne dir eine angemessene Trauer-/Verarbeitungszeit und dann komme auf die Erde zurück und finde einen neuen, ganz eigenen - nämlich deinen Weg!

Ich wünsche dir einen spannenden und aufregenden Neubeginn!
 
G

Gast

Gast
  • #15
Es ist echt immer dasselbe hier, sobald es in einem Thread um das Thema "ausländische Frau" oder "ausländischer Mann" geht, wird der Tonfall extrem aggressiv, die einen kommen dann wieder mit den typischen Klischees an und werden dann dafür von den anderen attackiert usw.. Dasselbe gab es auch schon, als es um Südländer, Asiatinnen, Südamerikanerinnen,.... ging und jetzt eben um Russinnen. Da sind die Leute echt alle gleich, egal ob Akademiker oder Unterschicht, sobald es um Menschen anderer Herkunft geht, knallt es!
Nicht alle deutschen Männer stehen auf osteuropäische, asiatische, romanische oder lateinamerikanische Frauen, genauso wie nicht jede deutsche Frau auf Südländer bzw. Latinos steht. Deshalb müssen die deutschen Frauen sich auch nicht angegriffen oder beleidigt fühlen, wenn manche Männer sagen, dass sie nun mal gerne eine Russin, Polin, Asiatin, Italienerin oder Brasilianerin hätten. Das bedeutet nicht, dass auomatisch alle deutschen Männer so denken! Lasst doch einfach jedem seine Vorlieben, die habt ihr selbst schließlich auch!
Aber viele müssen wohl einfach andere Menschen abwerten, damit sie sich selbst besser fühlen.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Warum denn gerade eine Russin? Er ist promovierter Jurist, und arbeitet als Richter... da müsste er doch eigentlich wissen, dass es der Frau bestimmt nur um die Aufenthaltserlaubnis geht.und darum, sich auf seine Kosten zu bereichern.
w(28)

Wie du vielleicht weißt, gibt es mittlerweile sehr viele reiche Russen und Russinnen, gerade in Moskau oder St. Petersburg. Glaubst du im Ernst, dass eine studierte Russin, die in St. Petersburg für einen großen Konzern arbeitet, nur an "Geld und einer Aufenthaltsgenehmigung" interessiert ist? Kann es nicht sogar sein, dass sie mehr Geld hat als dein Ex-Freund? Und dass sie womöglich gar nicht dauerhaft in Deutschland leben will, weil es ihr in Russland sehr gut geht?
Was wäre denn, wenn er sich hier in Deutschland in eine andere Deutsche verliebt hätte? Dann könntest du ja nicht mit dem Argument "Geld und Aufenthaltserlaubnis" ankommen!
Das ist für mich auch deshalb amüsant, weil ein Bekannter von mir mit einer Thailänderin verheiratet ist, die aus einer sehr reichen Familie stammt und hier in Deutschland oft als "arme Frau aus dem Katalog" angesehen wird. Dabei hat sie mehr Geld in ihrer Handtasche als die Leute, die sie so abwertend betrachten, im Jahr verdienen!
 
G

Gast

Gast
  • #17
Ist natürlich sehr blumig beschrieben und tut mir auch leid für dich.
Aber er hätte sich ebenso in jede andere verlieben können.
Jammere hier nicht herum, sondern kläre mit ihm das weitere, vernünftige Trennungsvorgehen.
 
G

Gast

Gast
  • #18
Liebe FS hier ist nochmal die #1
ich denke auch, dass dein Schmerz mit einer deutschen Frau genauso groß gewesen wäre. Eine russische Frau ist nicht schlechter. Aber was ich geschrieben habe über ihre Einstellungen, ihre Sinnlichkeit, ihre Art sich zu kleiden, erlebe ich oft. Ich finde diese Frauen nicht nuttig, aber auch da gibt es, wie auch bei uns deutschen Frauen Unetrschiede, eben auch nach unten.
Manchmal beneide ich sei ein bisschen um ihre Art die Männer um den Finger zu wickeln, ich glaube sogar zu behaupten, dass es uns deutschen Frauen nicht schaden würde, uns ein wenig davon abzugucken.

[Mod.= gelöscht]
 
G

Gast

Gast
  • #19
Zitat:
Ich kann dich gut verstehen. Mein Freund hat mich auch vor zwei Jahren sitzengelassen... und zwar wegen einer Ukrainerin!!!
Ich finde so ein Verhalten absolut unmöglich. Was bewegt Männer nur dazu, sich aus irgendwelchen Entwicklungsländern Frauen zu holen. Männer die so etwas tun, haben einfach nur einen großen Mangel an Selbstbewusstsein. Denen geht es nur darum, sich eine unterwürfige Frau zu suchen, die sich leicht beeindrucken lässt und mit der er sich dann vielleicht noch als eine Art "Trophäe" schmücken kann.

Sollte man vielleicht mal die Statistik bemühen, wieviele Frauen denn einen ausländischen Mann heiraten, oft genug aus Kulturkreisen, in denen Frauen fast keine Rechte haben.
Sorry, aber der Spruch ist völlig daneben.
Das Fremde, neu zu entdeckende an der russischen Frau mag mitgespielt haben, sich zu verlieben, aber "Trophäe" und "unterwürfige Frau"... Da wäre Rußland zudem das falsche Land.
 
Top