G

Gast

Gast
  • #1

Wie konnte ich mich nur so in einem Menschen täuschen?

Hallo zusammen,

ich bin jetzt seit circa 3 Wochen von meinem Ex-Freund getrennt und immer noch wache ich jeden Morgen auf und denke, dass alles ein riesiger Alptraum ist.

Wir haben uns vor ca 3 Jahren kennen gelernt und ich war wirklich von Anfang an hin und weg von diesem Mann. Wir haben am Anfang viel geschrieben uns dann auch öfters getroffen und irgendwann waren wir eben in diesem komischen " Sind wir nun zusammen?! " Status. Ich habe dann damals die Initiative ergriffen und gesagt, dass ich mir eine feste Beziehung vorstellen könnte und so kam es dann auch. 2 Jahre hatten wir - bis auf ein paar Streitereien - eine sehr schöne und sehr intensive Zeit. Wir waren zusammen im Urlaub und haben fast jede Nacht zusammen verbracht. Und ich dachte, das ist der Mann mit dem ich mein Leben verbringen möchte.

Doch dann nahm das Unheil seinen Lauf. Ich hatte schon Wochen zuvor ein immerzu ungutes Gefühl und eines Tages rief mich eine Bekannte an und erzählte mir, dass sie meinen Freund auf einer Party gesehen hat - eine andere Frau küssend.
Ich war außer mir und habe ihn direkt zur Rede gestellt. Er hat zugegeben, dass es sehr viel öfters passiert ist, er aber nie mit den Frauen geschlafen hat. Es läge am Alkohol und er wisse nicht warum er das getan hätte und er würde mich lieben. Ich habe mich getrennt. Daraufhin hat er wochenlang nicht aufgehört sich bei mir zu melden und er hat alles getan damit ich ihm verzeihe.
Und dumm wie ich bin - habe ich es getan.
Daraufhin hatten wir wieder eine sehr schöne Zeit ( ca 2 Monate ) und er hat gesagt wie glücklich er ist, dass wir wieder zu uns gefunden haben.
Bis eben vor 3 Wochen als er mir verkündet hat, dass er mich verlässt weil er mich nicht liebt und er festgestellt hat, dass er das wohl auch noch nie getan hat und es deswegen dieses Fremdgehen gab.

Ich meine, wie kann sowas sein? Wie kann eine Person zwei Jahre lang eine Beziehung führen und immer wieder beteuern, dass er Liebe empfindet und Geschenke machen usw und dann auf einmal soll das Alles nicht echt gewesen sein?
Hat jemand so etwas auch schon einmal erlebt?
Ich fühle mich einfach so verarscht und hintergangen und frage mich ernsthaft wie ich mich so sehr in einer Person täuschen konnte.
Inzwischen sehe ich im Internet schon wieder Partyfotos von ihm - natürlich wie er irgendwelche Frauen küsst. Das ist einfach so erniedrigend.
 
G

Gast

Gast
  • #2
Du schreibst, du hättest fast jede Nacht mit ihm verbracht. Andererseits war er öfters unterwegs und hat mehrmals mit anderen Frauen rumgeknutscht. Das ist ein Widerspruch. Wie ist sowas möglich, wenn er fast jede Nacht mit dir zusammen war?

Gut, dass du dich nach der ersten Aktion von ihm getrennt hast. Nicht gut, dass du auf sein anschließendes Gesäusel reingefallen bist. Dass alles gespielt war, glaube ich nicht. Aber das ist für ihn der bequemste Weg, um endgültig aus der Beziehung zu flüchten.
 
G

Gast

Gast
  • #3
JA, ich habe sowas erlebt... und sicher viele andere Frauen und sicher auch Männer.

Es handelt sich vermutlich um einen Menschen, der einen gestörten Zugang zu seinen Gefühlen hat, d. h. er hat eigentlich gar keine echten Emotionen. Solche Menschen können auch nicht wirklich lieben. Sie denken zwar, dass sie das können, aber alle Liebesbeweise und -bekundungen sind nicht authentisch. Verrückt ist dabei, dass sie es in dem konkreten Moment aber auch so meinen. Sie haben kein emotionales Gedächtnis, d. h. sie können sich zwar mit dem Verstand an vergangene Ereignisse erinnern, aber gefühlsmäßig erinnern sie sich nicht.

In deinem Fall denke ich, dass er narzisstisch veranlagt ist. Er ist vielleicht auf den zweiten Beziehungsversuch eingegangen, damit er die Möglichkeit bekommt, sein geschädigtes Ego (er wurde von dir verlassen) wieder zu heilen. Das hat er für sich gesehen geschafft, denn 1. hast du ihn trotz seiner Eskapaden zurückgenommen und 2. hast du ihm die Möglichkeit gegeben, dass er die Beziehung beendet. Sowas ist für narzisstische Persönlichkeiten sehr wichtig, denn sie wollen die Kontrolle behalten, heißt sie wollen entscheiden, wann die Beziehung zu Ende ist.

Häufige Liebesbekundungen, ständiges Klammern usw. kommt bei den Partnern häufig wie tief empfundene Liebe an. Tatsächlich erfolgen diese Dinge häufig auch um Kontrolle zu behalten.

Mein Exfreund hat mir morgens per whatsapp -wie jeden Tag- geschrieben, dass er mich liebt. Dann schrieb er noch, dass er sich auf abends freut, wenn er bei mir ist. Als er abends kam, hat er die 2 1/2 jährige Beziehung beendet mit den Worten, ich wäre wie eine Schwester für ihn.

Versuche ihn zu vergessen!
 
G

Gast

Gast
  • #4
Liebe FS,
Deine Wut resultiert aus verletztem Stolz. Du hattest ihn verlassen (sein Stolz war verletzt) und er konnte Dich belatschern, sodass Du einen Rueckzieher gemacht hast. Dann hat er den Spieß umgedreht und Du hast das Nachsehen.
Nimm es sportlich und steck die verletzte Eitelkeit weg. Anhand der Partyfotos Siehst Du doch, dass Dein erster Impuls richtig war: der Typ taugt einfach nichts.

Mal ehrlich, was willst Du mit so einem Mann:
- er kann sich nicht für Dich entscheiden, das musst Du ihm abnehmen
- er hat ein Alkoholproblem und wenn der ihm den Verstand ausgeknipst hat, kann er nicht von anderen Frauen lassen
- schon wieder Partyfotos mit anderen Frauen heißt ja wohl, dass es diese auch schon in Eurer Beziehung gab.

Lern einfach was draus - mach' keinem Mann den Hof. So wirst Du für ihn nur eine Notlösung auf die er sich mangels Alternative einlässt, aber Du bist niemals die begehrte Frau, die er wollte. Dementsprechend sagt er dann auch "ich habe Dich nie geliebt".
Und mach niemals einen Rueckzieher wenn Du Dich wegen eines konkreten Anlasses getrennt hast. Das ist für einen Mann ein Freibrief, so weiterzumachen. Meinem Exmann habe ich diverse Eskapaden nachgesehen und er konnte es garnicht glauben, dass ich die Scheidung einreichte. Er verstand den Unterschied zwischen verzeihen und erlauben nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Die (hoffentlich) Masse der Menschen will nicht verletzen und auch nicht verletzt werden.

Dennoch passiert es bzw. wird es gemacht, mal ist man Opfer, mal Täter.
Du bist nun verletzt, enttäuscht worden und suchst verständlicherweise nach einer Erklärung und einem Ansatz, wie Du es künftig vermeiden kannst.

Wir sind alle nur Menschen und können anderen vor die Stirn sehen.

Ein Fehler - in diesem Fall - war möglicherweise ein zu frühes Einlenken von Deiner Seite, nur weil er Dir durch den massiven Druck suggerierte, dass er Reue zeigt. Wirf Dir nichts vor, das kann jedem passieren. In einem anders gelagerten Fall könnte es tatsächlich echte Reue sein. Was dann, wenn Dein Raster Dich dann kaltschnäuzig verfahren ließe?

Du musst Dir darüber im Klaren werden, dass es keine absolute Sicherheit für Beziehungen gibt. Das ist wie im Leben, man kämpft und ackert und freut sich auf die Früchte, die Ernte - und zack, kommt es ganz anders. So ist es auch in Beziehungen, ein Auf, ein Ab. Es kann alles gut laufen, es kann ein Unfall passieren, eine schwere Krankheit ...

Du bist enttäuscht, fühlst Dich ausgenutzt und weggeworfen. Das mag auch so sein, aber bleib DIR treu. Ein guter Mensch zu sein, ist gut. Der, der sich falsch verhält, ist kein Gewinner. "Das Leben" gibt Vieles zurück - im Guten wie im Schlechten.

Achte auf die positiven Dinge, die anderen kommen von selbst. Enttäuschungen und Niederlagen erreichen Dich, lerne daraus, reflektiere, steh auf und bleib DIR treu.
Lass Dich also nicht von Zorn, Enttäuschungen entmutigen, höre nicht auf haßgesteuerte Vorschläge, Du verlierst dadurch Deine innere Mitte - Rache war nämlich noch nie von dauerhaftem Erfolg gekrönt.

Steh auf und geh weiter, Du schaffst es!
 
G

Gast

Gast
  • #6
Wenn ein Mensch schon am Anfang nicht treu sein kann und mit anderen Frauen rumknutscht wie soll da dann Treue entstehen.
Menschen die schon zu Beginn einer Beziehung nicht treu sind werden es auch später nicht sein.
Du hast 3 Jahre verschenkt an einen Menschen der notorisch immer fremdgehen wird.
Verarbeite das und schaue zukünftig genauer hin mit wem du dich einlässt.
Der nächste Gang sollte der zum Arzt sein ... denn solche Leute verteilen auch gerne mal irgendwelche Geschlechtskrankheiten.
Das ist wiederlich ... aber bei vielen Männern mittlerweile gang und gebe.

W/41
 
G

Gast

Gast
  • #7
Kenne ich, ganz genau sogar. Habe das Gleiche durch. Du wirst auch die nächsten 6 -8 Monate jeden Morgen aufwachen und denken, du warst in einem Alptraum.
Diese Menschen müssen sich innerlich immer wieder hochjubeln indem sie Gewinne verzeichnen. In deinem/unserem Fall hat er gewonnen, indem er mit dir Schluss machte und dir sagte das er dich nie geliebt hat. Glaub mir, er hat dich geliebt - soweit er dazu in der Lage war. Leider fehlt es diesen Menschen an einem Bezug zu ihren Gefühlen. Bei meinem war immer an einem bestimmten Punkt gefühlsmäßig Ende. Ich merkte, das er dann mechanisch, sprich "unauthentisch" wurde, obwohl ich vorher seine Zuneigung zu mir gespürt hatte. Diese Menschen bringen ihre falschen Emotionen auch glaubwürdig an, weil sie selber daran glauben. In Wahrheit sind sie gar nicht fähig zu lieben. So weh es tut. Ich habe sehr gelitten- leider war ich auch nicht die Einzige. Er hat in seinem Leben noch nie einen Menschen glücklich gemacht, jede Frau aus seinem sogenannten Beziehungsleben wurde stark verletzt zurück gelassen. Glücklich ist er damit nicht, was mir sein starker Alkoholkonsum beweist. Eine Lösung für das Problem habe ich aber auch nicht, nur, dass man den Kontakt total abbrechen muss, jeglichen Versuch oder Gedanken an einen Kontakt sofort verwerfen. Nur die Zeit wird das Verlangen nach ihm heilen. So geht es mir jedenfalls. Ich habe die Wochen gezählt und bin mittlerweile bei Woche 42 ohneKontakt. Ich kann jetzt auch wieder ruhig schlafe. Alles Gute dir und Kopf hoch.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ich würde diese Worte mal nicht so ernst nehmen. Offenbar weiß dein Ex nicht wirklich, was Liebe ist.
Vermutlich war er sehr wohl zeitweise in dich verliebt, das zeigen doch auch seine damalige liebevolle Art, euer harmonisches Miteinander und die Dauer eurer Beziehung. Oder gab es Anzeichen, die du übersehen hast?

Für mich wirken seine Aktionen wie ein Ego-Spielchen: er braucht den Flirt und den Erfolg bei den Frauen für sein Selbstwertgefühl. Du trennst dich logischerweise, weil das für dich nicht zu einer Beziehung passt. Er tut alles damit du wieder schwach wirst (Ego gekittet), jetzt lässt er dich doch fallen, weil er auf den Geschmack der Freiheit gekommen ist und würgt dir mit dieser Aussage noch schnell eins rein. Es kann auch gut sein, dass er dich absichtlich verletzt, weil er dir Gegenüber ein schlechtes Gewissen wegen der Trennung hat.
Frei will er jetzt jedenfalls sein. Es kann aber genauso sein, dass er bald wieder antanzt, wenn er genug gefeiert hat und ihm Muttchen nun doch fehlt. Ziemlich infantil.

Es tut vielleicht momentan sehr weh, aber ich meine du verpasst nichts, wenn du diesen Mann verlierst. Im Gegenteil ist kein einzige Frau zu beneiden, die du auf den Partyfotos sehen kannst. Die können dir allenfalls leid tun.
Alles Gute!
 
G

Gast

Gast
  • #9
Doch dann nahm das Unheil seinen Lauf. Ich hatte schon Wochen zuvor ein immerzu ungutes Gefühl und eines Tages rief mich eine Bekannte an und erzählte mir, dass sie meinen Freund auf einer Party gesehen hat - eine andere Frau küssend.
Ich war außer mir und habe ihn direkt zur Rede gestellt. Er hat zugegeben, dass es sehr viel öfters passiert ist, er aber nie mit den Frauen geschlafen hat. Es läge am Alkohol und er wisse nicht warum er das getan hätte und er würde mich lieben. Ich habe mich getrennt. Daraufhin hat er wochenlang nicht aufgehört sich bei mir zu melden und er hat alles getan damit ich ihm verzeihe.

Alkohol. Sei froh, daß Du ihn los bist.

Du hast vertraut was in einer Beziehung üblich ist - wohl nicht über das übliche Maß hinaus. Suche nicht zusehr nach Fehlern, denn die findet man immer. Bewahre Deine Fähigkeit, zu lieben, denn die verliert man mit der Zeit im Leben eh.
 
G

Gast

Gast
  • #10
hier die FS :

vielen vielen Dank für die Antworten bis jetzt. Manchmal ist es doch so, dass im Kopf ein Schalter umgelegt wird und man versteht vieles und sieht die Dinge auch mit anderen Augen.
Und heute ist einer der ersten Tage an denen ich etwas unbeschwerter das Haus verlassen werde.

Es ist wirklich so, dass wir viele sehr innige und schöne Momente zusammen hatten. Aber wenn ich ehrlich bin, dann hätte ich schon viel früher einsehen müssen, dass das auf Dauer sowieso keinen Sinn macht. Oft stand ich immer nur an zweiter Stelle, ständig waren andere Dinge wichtiger. Ich habe in zwei Jahren kaum mehr als ein Hallo mit seinen Freunden gewechselt und dass ich von Anfang an nicht auf Partys willkommen war ( anscheinend weil es so ein Freundeding war ) hätte mir schon viel früher zeigen sollen warum ich nicht erwünscht war. Damit er sich nämlich anderweitig vergnügen konnte. Ich habe sogar online mal ein paar sehr schlimme Dinge gelesen, aber ich bin bei ihm geblieben. Wie gesagt, wir hatten auch eine sehr schöne Zeit und er hat immer wieder gesagt wie glücklich er ist in mir endlich eine Frau gefunden zu haben die zu ihm passt und bei der er einfach so sein kann wie er ist usw.
und ich habe ihn einfach von Anfang an sehr geliebt, deswegen bin ich geblieben. Ich dachte wirklich ich bin die Frau für die er sich geändert hat.

wie auch immer - ich habe mich getäuscht und er hat sich wirklich schlecht verhalten.
ich will diese Person nicht zurück in meinem Leben und ich schäme mich fast schon dafür, dass ich ihm das alles verziehen habe. Und die Frage wie ich mich trotzdem die ganze Zeit so täuschen konnte bleibt.

ich danke euch allen nochmal für eure Worte, und an Alle denen es ähnlich geht :
kopf hoch! Wir haben wirklich besseres verdient als uns so behandeln zu lassen.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Viele Beziehungen beruhen "nicht" auf gegenseitiger Liebe und/oder täuschen diese nur einseitig vor. Ganz normal würd ich sagen.
Außerdem schätz ich euch beide noch so auf Anfang 20. Da fehlt dann sowieso häufig noch das Selbstbewusstsein um wirklich zum eigenen Selbst zu stehen. Es wird viel geflunkert und beschönigt. Und die wirklich Schlimmen werden nie erwachsen. Denen kann man wirklich gar nichts glauben.

Mein Tipp: Jemand der in der Liebe lügt, der lügt auch bei anderen Sachen. Kann man also merken, mit etwas Feingefühl und Intelligenz, wie ehrlich jemand ist. Zumindest ich bin immer sehr neugierig und hake gerne mal nach bei den kleinen Details. Da kommen Widersprüche dann meist recht schnell zum Vorschein. Oder z.B. lapidare Aussagen wie "beim Kumpel übernachtet" ruhig auch mal persönlich prüfen. (Also geschickt nebenbei, wenn man sich mal trifft und nicht indem man direkt anruft bei diesem Bekannten.)

Hast Du ihn denn vlt. sogar schon vorher häufiger beim "Flunkern" erwischt? Würde mich nicht groß wundern.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Liebe FS,

es ist ein Gewinn für dich, diesen Mann los zu sein.

Er hat die Dinge nur gesagt, um dich zu verletzen, lass dich davon nicht beeindrucken. Erinnere dich an die schöne Zeit und mache deinen Abschluss, so einen Mann braucht niemand. Lösche deine Kontaktdaten usw.

Das wird schon wieder. Du hast nichts falsch gemacht, er hat ne Schraube locker.

Dir alles Liebe

W
 
G

Gast

Gast
  • #13
Du kannst wirklich froh sein, diesen Kerl loszusein. Wenn der erste Kummer und Schreck vorbei ist, wirst Du es so sehen. Der Typ taugt für eine feste Beziehung nix, womöglich kann er gar nicht richtig lieben, er war in Dich verliebt, anfangs, mochte Dich sehr, mehr war da aber auch von seiner Seite nicht. Wahrscheinlich hat er Dich nur genommen, weil zu diesem Zeitpunkt aktuell nichts "Besseres" da war.
Jetzt kann er ja zukünftig seinem Hobby fröhnen "Frauen und Partys"...

Er ist vermutlich ein Typ, der es grundsätzlich mit der Wahrheit nicht so genau nimmt. Du hast keinen Fehler gemacht, dieser Mann ist ein oberflächlicher Schwachkopf.

w
 
G

Gast

Gast
  • #14
Ich kann der #2 zustimmen, dachte auch sofort an Narzissmus, als ich den Text gelesen habe.
FS, sei froh, dass es vorbei ist. Sicher hat er Dich auch auf eine gewisse Art und Weise geliebt und sich nach Deiner Nähe und dem Zusammensein gesehnt, aber sich auf Gefühle einzulassen bedeutet auch sich in eine Abhängigkeit zu stürzen und bei wechselnden Party-Damen, die man für einen Abend küsst, ist das Sicherheitsterrain viel größer und die Kontrolle gegeben. Letztendlich warst Du für ihn ein Risiko, und letztendlich ging es die ganze Zeit nur um ihn: seine Eskapaden, seine Gefühlswelt etc. Das hat alles nichts mit Dir zu tun!
 
  • #15
Männer sind gezwungen, ihre Liebe an die Frau zu behaupten - damit die Frau sich nicht von ihnen trennt.

Auch wenn der Mann diese Frau nicht liebt.
Oder es aufrichtig versucht, aber nicht schafft sich in diese Frau zu verlieben.

Anstatt wieder alleine sein zu müssen, hält der Mann aufrecht (oder zumindest den Eindruck), daß er diese Frau lieben würde.

Die Ursache dafür kann sehr unterschiedlich sein. z.B. persönliche Probleme die ihn belasten, und für tiefe Gefühle nicht zulassen. Also eine Art "Impotenz für Liebesgefühle"
Oder diese Frau ist ein "Lückenfüller" um nicht alleine zu sein.

Es muß also nicht unbedingt egoistische Absicht des Mannes sein, sondern aufrichtiger Versuch, aber er schafft es nicht.

(m,53)
 
G

Gast

Gast
  • #16
Ich würde mich an diesem "ich liebe dich" nicht aufhängen, auch wenn das jetzt sehr weh tut für dich. Liebe kann durchaus nur ein Momentgefühl sein und manchmal liebt man auch nur zum Schein etwas (ein Bild, das man vom Partner hat). Vermutlich dachte er, er kann mit mehreren offenen Frauen glücklich werden, indem er ein Doppelleben führt, und du das selbstverständlich hin nimmst, akzeptierst oder nie erfährst, das allein hat er wohl geliebt.

Es kann aber auch sein, dass er dich wirklich kurzzeitig geliebt hat nach seinen Maßstäben. Jetzt versucht er es mit allen Mitteln zu leugnen.
 
G

Gast

Gast
  • #17
und ich habe ihn einfach von Anfang an sehr geliebt, deswegen bin ich geblieben. Ich dachte wirklich ich bin die Frau für die er sich geändert hat.

Schön, dass du endlich aufwachst, liebe FS, aber einen Mann von Anfang an zu lieben, das liest sich sehr sehr ungesund. Dann scheint wenige gesunde Eigenliebe bei dir vorhanden zu sein, denn eine gesunde Liebe entwickelt sich mit der Zeit und muss wachsen. Vielleicht meinst du nur, du warst sehr schnell verknallt in ihn, mehr kann es aber nicht gewesen sein.

Irgendwie lesen sich deine Zeilen wie eines Teenagers, daher sei froh, dass du diesem Mann über den Weg gelaufen ist, er hat dir für die Entwicklung deiner Persönlichkeit viel mitgegeben. Also danke ihm, denn nur durch diese Zeit hast du gemerkt, dass du an dir noch arbeiten musst, damit du in Zukunft solche Männer schnell erkennst und aus dem Weg gehst.

Alles Gute für deinen neuen Weg.

w
 
  • #18
Anstatt wieder alleine sein zu müssen, hält der Mann aufrecht (oder zumindest den Eindruck), daß er diese Frau lieben würde.

Die Ursache dafür kann sehr unterschiedlich sein. z.B. persönliche Probleme die ihn belasten, und für tiefe Gefühle nicht zulassen. Also eine Art "Impotenz für Liebesgefühle"
Oder diese Frau ist ein "Lückenfüller" um nicht alleine zu sein.

Es muß also nicht unbedingt egoistische Absicht des Mannes sein, sondern aufrichtiger Versuch, aber er schafft es nicht.

Natürlich ist es egoistisch, wenn jemand nicht vorhandene Gefühle vorgibt, um nicht allein zu sein. Egal welche Gründe das hat - es ist doch nicht die Aufgabe eines Partners, Lückenbüßer oder seelischer Mülleimer zu sein! Solche Menschen wurden hier in mehreren Threads als Emotionsvampire bezeichnet und das trifft den Nagel auf den Kopf. Sie beziehen Kraft und Energie aus der Liebe des Partners, ohne etwas zurückzugeben.

Selbst wenn es so ist, dass er "aufrichtig versucht", sich zu verlieben - man weiß doch nicht erst nach Jahren, dass es damit nichts wird! Man sollte dem Anderen schon zeitnah sagen, was Sache ist - auch auf die Gefahr hin, dass der Andere geht. Alles andere ist nun mal egoistisch und feige.

@FS: Ich kann deine Trauer gut nachvollziehen. Dass Du ihm noch eine Chance gegeben hast, ist im Nachhinein vielleicht nicht klug gewesen. Aber klar möchte man wieder vertrauen, wenn einem etwas an der Person liegt. Einen Rat kann man hier nur schlecht geben, letzten Endes wird die Zeit Dir helfen, darüber hinwegzukommen. Es ist wohl im Allgemeinen ganz gut, anfangs nicht zu viel emotional zu geben und mehr bei sich zu bleiben. So ist man eher in der Lage, kleine (aber bedeutende) Unstimmigkeiten im Verhalten des Anderen wahrzunehmen und zu deuten. Denn die gibt es immer, man will sie meist nur nicht sehen. Dann wird man von so einer Schlussmachaktion nicht kalt erwischt und hat im besten Fall die Kraft, dem Ganze selbst ein Ende zu setzen. Alles Gute.
 
G

Gast

Gast
  • #20
Hallo,
es ist der Charkter dieser Menschheit zu streben, wie komme ich an mein Ziel. Meine Spezies nicht aussterben zu lassen. Dabei lügt, betrügt, vergewaltigt und mordet sogar dafür. Wir können einfach nicht anders. Wir sind Gruppentiere und hassen das alleinsein. Nun hat sich die Menschheit binnen kurzer Zeit eine Welt geschaffen, die die jahrtausende andauernde Evolution das Gehirn geprägt hat aber in der kürze der, ich nenne es "neue Evolution", das Gehirn so langam weiter arbeitet wie die letzten tausenden von Jahren. Ich erwarte leider nichts anderes mehr. Es gibt mit Sicherheit im Getümmel der vielen Menschen einen der zu einem paßt, nur haben wir garnicht die Zeit zu warten bis der/die Richtige kommt und fallen auf den Betrug der Genenverteiler und Jägerinnen rein.
Leider ist der eine oder andere sogar gezwungen aus finanziellen Gründen Zweckgemeinschaften zu bilden und ist nebenher auf der Suche nach der/die Richtige.
Es ist eine schaurige Welt. Wo ist die Vernunft?....
 
Top