• #1

Wie Kontakt im Nachhinein herstellen?

Ich habe auf einer Party jemand kennengelernt aber den Moment verpasst um nach einer Nr oder dergleichen zu fragen, denn ich musste die Veranstaltung recht zügig verlassen und hatte ihn dabei aus den Augen verloren.
Ich kenne allerdings seinen Namen und kann ihn auch ergooglen, aber das wars schon. Es gibt keine Kontaktmöglichkeit und in Socialmedia Plattformen ist er nicht zu finden. Alles was ich weiß ist wie er heißt, was er beruflich tut und dass er Geschwister auf Social Media Plattformen hat.

Nun überlege ich eines dieser Geschwister anzuschreiben, allerdings empfinde ich es etwas übergriffig und denke mir, dass es eher seltsam / unangenehm rüberkommt, zumal die Geschwister und er mindestens ü40 sind. Also nicht zur Generation Ich-schreib-einfach-dich-und-deine-Oma-an :)

Ich fühle mich wirklich in einer Zwickmühle, denn ich würde ihn wirklich gerne näher kennenlernen. Aber ich weiß einfach nicht wie ich einen Kontakt herstellen soll. Auch wüsste ich nicht so recht, was ich einem seiner Geschwister schreiben soll. Vielleicht einfach die Wahrheit? Andererseits muss das doch verrückt wirken.

Habt ihr einen Rat für mich?
 
  • #2
Über irgendetwas müsst ihr euch auf der Party doch unterhalten haben, sonst würde er dich ja nicht nachhaltig so beeindruckt haben, dass du ihn näher kennenlernen möchtest?

ICH würde dieses Thema aufgreifen, in eine Buchhandlung marschieren und einen passenden Titel dazu heraussuchen (verlass dich darauf: es gibt kaum etwas, worüber noch nicht geschrieben wurde!). Du kaufst das Buch und schreibst einem seiner Geschwister, du hättest dich mit diesem Mann genau dazu unterhalten, in deinen Bücherschrank gegriffen und wolltest ihm nun das passende Buch gerne geben (borgen oder was auch immer). Hättest nur seine Kontaktdaten leider nicht.
Sollte dieser Bruder/diese Schwester dir dann vorschlagen, das Buch selbst weiterzureichen, legst du deine Visitenkarte mit Gruß und kurzem Bezug zu eurem Gespräch auf der Party mit rein. Bedanken wird der Angehimmelte sich ja wohl - und wenn nicht, hast du nichts versäumt.
Viel Glück!
 
  • #3
Ich finde es nicht verrückt. Ehrlich und freundlich die Geschwister kontaktieren und gut ist es.
Ich (m/50) hätte kein Problem damit wenn ich über Umwege kontaktiert werden würde.
Viel Erfolg
 
  • #4
Er hat dich nicht nach deiner Nr gefragt. Denkt du denn, er war auch interessiert an dir?

Ich hab schon viele verrückte Dinge gemacht ala die Geschwister von nem Schwarm anschreiben, ich bin da komischerweise schmerzfrei, weil ich 1. denke: was geht mich mein dummes Geschwätz von gestern an (immer ne gute Ausrede :D) und 2. Wer nicht wagt der nicht gewinnt...

Anscheinend gibt es echt keine andere Möglichkeit als mit den Geschwistern?? Schreib doch einfach dass du seine Nummer gern hättest, ohne anzudeuten, dass du Interesse an nem Date hast, wobei du schon n Kontext liefern musst. Aber was soll da schon schiefgehen. Wenn sie die Nr nicht rausgeben wollen, soll es nicht sein...
 
  • #5
Wenn du ihn auf einer Party kennengelernt hast, gibt es vielleicht doch die Möglichkeit, über die Gastgeber zu versuchen, in Kontakt zu kommen. Falls z. B. die Gastgeber Freunde von dir sind, könntest du sie bitten, euch wieder mal zusammen einzuladen .
 
  • #6
Die Geschwister anschreiben, finde ich heikel. Bist Du denn findbar im Netz, also könnte er an Deinen Namen kommen und Dich kontaktieren, wenn er Dich auch so super fand?
Klar, Du kannst das auch als Frau machen, aber Du weißt ja auch nicht, wie gut er das findet, wenn seine Frauengeschichten über seine Geschwister laufen. Vielleicht sind die sich nicht so grün oder so nah.

Es war ne Party, also muss es doch eine/n Gastgeber/in geben, die Du mal fragen kannst nach Nummer oder Email-Adresse. Das fänd ich viel besser, als mich zu outen als Internetdetektivin, die Geschwister mit reinzieht, die nicht mal auf der Party waren. Vielleicht wissen die gar nicht, dass er auf Partys geht, und denken, er lernt für sein Studium. Ist auch egal, was bei denen im Hintergrund schieflaufen könnte, ich würde es jedenfalls nicht über Geschwister machen. Auch nicht über Freunde, die nicht auf der Party waren, sondern nur über die Personen, die mit der Party zu tun haben, am besten die Gastgeber. Da hat man einen besseren Aufhänger als "hallo, Sie kennen mich nicht, ich bin Schlumpfine30, und habe Ihren Bruder neulich auf einer Party kennengelernt und habe eine Bitte. Ich würde gern Kontakt mit ihm aufnehmen. Hier ist meine Nummer, es wäre nett, wenn Sie sie Ihrem Bruder geben könnten, ich bin die, mit der er sich ne halbe Stunde über Silberfischchen unterhalten hat, die Blonde mit dem weißen Kleid. Oder Sie könnten ihn fragen, ob Sie mir seine Nummer geben könnten."
Einfacher finde ich "Hey, Deine Party war toll, insbesondere Deine selbstgefalteten Girlanden fand ich super. Aber sag mal, der junge Mann im Paillettenanzug war ja supernett, kannst Du mir seine Nummer geben oder ihm meine? Wir haben uns lange über Silberfischchen unterhalten, falls er nicht weiß, wer ich bin."
 
  • #7
Wenn ihr Euch auf einer Party kennengelernt habt, gibt es sicherlich gemeinsame Bekannte. Ich würde mal in diese Richtung recherchieren. Vielleicht kommst Du da weiter. Im Zweifel kannst Du Dich auch an eines seiner Geschwister wenden. Ich würde einen Bruder bevorzugen. Schwestern sind neugierig und hinterfragen mehr. Männer sind da unkomplizierter.
 
  • #8
Ich würde das nicht machen.

Hättest du dem Mann ebenso imponiert, hätte er Interesse an einem Kennenlernen, hätte er nach deiner Nummer gefragt oder dich versucht zu kontaktieren.

Ich denke jedem Mann ist klar, dass das sein Job ist.
Hat er aber nun nicht gemacht.

So...entweder ist er also zu desinteressiert oder kann/will nicht, weil er zB. liiert ist.

Ich denke jedes direkte auf-ihn-zu-gehen nähme dir dann jeglichen Zauber.

Ich würde maximal versuchen ihm irgendwo 'zufällig' zu begegnen.
 
  • #9
Hallo

Vor vielen Jahren habe ich mit meinem damaligen Partner eine Wohnung angeschaut. Wir wollten diese nicht mieten.

Ein paar Tage später hat der Noch-Mieter mich kontaktiert und ganz unverblümt gesagt, er habe das Gefühl, ich hätte den falschen Partner. Er fände mich sehr anziehend und würde mich gerne kennenlernen.

D a s. war übergriffig. Dennoch war ich auch geschmeichelt. Wir hatten natürlich keinen Kontakt, der Mieter und ich.

Dagegen ist das Anschreiben von Geschwistern kalter Kaffee. Mach es doch, was hast du zu verlieren.

Liebe Grüsse
 
  • #10
Stimme anderen zu - wen er Interesse hätte, hätte er reagiert und nach Nummer gefragt. Ich fahre immer sehr gut mit dem Denksatz - was dein ist, läuft nicht weg, was weg ist, war nie deins. Die angeblich verpassten Chancen haben sich im Nachhinein immer als richtige Entscheidungen entpuppt und alles, was gut war, hat sich spontan und immer in recht passenden Situationen entwickelt.
Ein interessierter Mann gibt das immer irgendwie zu verstehen und wenn einer nicht in die Pushen kommt, was willst du mit so einer Schlaftablette?
 
  • #11
Ich würde das nicht tun. Vielleicht hat er ja eine Freundin/Frau und Kinder und wer keine Profile im Netz hat, der will auch nicht gefunden werden. Und falls es sich um Facebook handelt: vergiss es! Die Leute dort sind extrem genervt von Kontaktanbahnungen. Es wird also gar nicht mehr reagiert.

Ich denke halt immer, warum ein Mensch nicht gefunden werden will und warum er nicht sofort eine Nummer raus gibt oder warum er kein Profil (vielleicht nicht mehr?) hat. Offfenbar hat er seine Gründe dafür oder will diesem Stress mit Leuten entgehen, die ihn ständig kennenlernen wollen.
Ich würde mich gar nicht wundern, wenn er auf Facebook existiert, aber unter einem Pseudonym vertreten ist. Auch dann würde ich die Füsse still halten und ihn nicht anschreiben. Klares Zeichen von Privastphäre. Ich bin aber auch ein Mensch, der die Ruhe und Privatsphäre anderer Menschen stark respektiert. Ihn zu ergoogeln heißt, du spionierst ihm nach. Da zieht sich ein selbstständiger Mensch sofort zurück.
 
  • #12
Nun überlege ich eines dieser Geschwister anzuschreiben, allerdings empfinde ich es etwas übergriffig und denke mir, dass es eher seltsam / unangenehm rüberkommt, zumal die Geschwister und er mindestens ü40 sind. Also nicht zur Generation Ich-schreib-einfach-dich-und-deine-Oma-an :)
Die Geschwister anzuschreiben würde ich jetzt nicht machen. Das ist doch peinlich, wenn sie zwischen euch vermitteln.

Ihr müsst euch doch über irgendetwas unterhalten haben. Er hat doch irgendwelche Interessen. Da geht er ja bestimmt regelmäßig hin.
Er hat dich nicht nach deiner Nr gefragt. Denkt du denn, er war auch interessiert an dir?
Ich persönlich denke er hat kein Interesse. Ansonsten hätte er ihr ja schon seine Nummer gegeben. Oder er hätte sie nach ihrer gefragt.
 
  • #13
Auch ich denke: Wenn er total hin und weg gewesen wäre, und man findet dich im Internet, hätte er dich wohl kontaktiert. Aber ich habe in meiner Vergangenheit auch Chancen verpasst, das haben ich und der Mann dann im Nachhinein festgestellt (wenn beide denken, der andere würde sich schon melden, meldet sich ja keiner; oder beide denken, der andere hat kein Interesse). Und zu verlieren hat man nicht viel in deiner Situation. Selbst wenn er sich denken würde, du spinnst, seht ihr euch ja dann einfach nicht wieder.
Ich würde auch erstmal die Gastgeber fragen, aber sonst auch die Geschwister anschreiben. Nicht mit zu hohen Erwartungen rangehen, aber versuchen kann man es ja.

w, 36
 
  • #14
Ihr habt schon gelesen, was die TE geschrieben hat?
denn ich musste die Veranstaltung recht zügig verlassen und hatte ihn dabei aus den Augen verloren.
So, mal aus der Männersicht: "Ich unterhalte mich ganz gut mit einer Dame. Eigentlich finde ich sie richtig süß, ich würde Ihr gerne meine Nummer geben, sobald sich die Gelegenheit ergibt. Aber, nachdem ich vom Klo wieder zurückgekommen bin, ist die Dame plötzlich verschwunden. Schade, anscheinend hat Ihr die Unterhaltung mit mir doch nicht gefallen."
Für mich wäre die Sache damit beendet - ich würde der Dame nicht hinterherstalken...

M/46
 
  • #15
Ihr habt schon gelesen, was die TE geschrieben hat?
Ups. Ich hab doch echt gelesen, ER musste die Veranstaltung schnell verlassen.
Hast recht, wenn Du schreibst, dass Du es abhaken würdest. Aber diesen Umstand, dass SIE schnell weg musste, finde ich umso besser, weil sie jetzt noch plausibler einen Grund hat, sich um den Kontakt zu kümmern. Nur würde ich es immer noch nicht über die Geschwister machen.
 
  • #16
Ich hatte eine solche Situation vor Jahren schon mal. Damals hab ich ihn im Internet gefunden und ihm eine Mail geschickt, aber auch nur, weil ich ihn damals flüchtig von früher kannte. Es kam zu einem weiteren Date und das wars. Schluss aus.

Ich würde definitiv nicht die Geschwister mit hineinziehen. Manchmal ist es eben so, man trifft auf einer Party jemanden, der einem gefällt, und es ergibt sich einfach nicht, dass man irgendwie zusammenkommt. Das ist doch nicht schlimm. Aus den Augen, aus dem Sinn. Einfach weiterleben, und sich nicht hineinsteigern. Das halte ich für das Beste.
 
  • #17
Hättest du dem Mann ebenso imponiert, hätte er Interesse an einem Kennenlernen, hätte er nach deiner Nummer gefragt oder dich versucht zu kontaktieren.
Weiso müssen immer alle Männer genau auf dem selben Flirt- und Partnersuch-Modus sein, wie man selbst ? Du setzt da Dinge wie selbstverständlich voraus, die gerade im Alter der FS überhaupt nicht selbstverständlich sind.

Es kann sehr gut sein, dass sich der Mann auch sehr amüsiert hat, aber eben im Moment gar nicht auf die Idee kam, die FS unbedingbt nochmal zu treffen oder erst später.

Das heißt aber doch noch lange nicht, dass er deswegen etwas dagegen hätte, die FS näher kennenzulernen.

Liebe FS, mach ruhig etwas, um Deine Wünsche und Träume umzusetzen indem Du den Kontakt zu dem Mann suchst. Auch wenn Chance vielleicht nicht sehr hoch ist, nimm Dein Leben in die Hand. Du hast nur eines.
 
  • #18
Weiso müssen immer alle Männer genau auf dem selben Flirt- und Partnersuch-Modus sein, wie man selbst ? Du setzt da Dinge wie selbstverständlich voraus, die gerade im Alter der FS überhaupt nicht selbstverständlich sind.
Na weil ich mich frage, warum ein Mann, der einen grundsätzlichen Bedarf hat, nicht offen sein sollte für ein Kennenlernen. Ein Kennenlernen, vielleicht auch Sex, nicht unbedingt gleich eine Beziehung.

Die beiden haben sich schließlich auf einer Party getroffen.

Geht ein Mann der Single ist und für Sex/Beziehung grundsätzlich offen ist, auf eine Party ohne den Gedanken daran zu haben, vielleicht eine tolle Frau kennenlernen zu können?

Und selbst wenn dieser Mann ohne diese Absicht zur Party geht, grundsätzlich aber offen ist, unterhält er sich angeregt mit einer Frau, findet sie toll ohne dann jedoch den Gedanken daran zu verschwenden, sie näher kennenlernen zu wollen?

Das fällt mir schwer zu glauben, wenn man Männer auf der Straße beobachtet, die jeder hübschen Frau hinterher starren und dann sofort im Sexmodus sind. Heisst ja nicht, dass sie dieFrau ansprechen, aber sie nehmen die Frau wahr. Mehr gibt letztlich die Situation nicht her.

Wenn aber die Situation optimal ist, man auch schon ein Thema hat, denke ich, dass dann ein Mann auch aktiv wird, vorausgesetzt
- die Frau gefällt ihm,
- er ist überhaupt frei
- er rechnet sich überhaupt Chancen bei ihr aus.

Wobei ich bei letzterem immer wieder staune, wie mutig und wenig selbstkritisch viele Männer sind, wenn zB. viel jüngere Frauen angesprochen werden.

Klar kann die FS es versuchen, meine Erfahrung ist eben nur, dass wenn scheinbar interessierte Männer nicht aktiv werden dafür meist gute Gründe vorliegen, wie dass sie liiert sind und nur etwas flirten wollten.
 
  • #19
Im Nachhinein wird dies sowieso nichts mehr bringen.

Hätte der Mann wirkliches Interesse an dich, an dich er sich längst gemeldet und wenn er dies nicht gemacht hat, dann hat er kein Interesse mehr.

Man muss nicht alles verkomplizieren und oft geht es einfacher.
Eventuell lernst du ja was, für die Zukunft. Der kurze Weg ist der einfache Weg.