G

Gast

  • #1

Wie lange sollte man warten um eine Frau nach einem Date zu Frage

Hallo zusammen,

ich benutzte in der Frage abgeänderte Namen damit ich nicht jedes mal Freund bzw. Freundin verwenden um die Verwirrung möglichst gering zu halten.

Ich habe am Samstag !eine Freundin (Lisa) von einem guten Freund (Tim) von mir kennen gelernt.

Wir haben uns auf anhieb gut verstanden und eigentlich wollte ich sie später nach einem Date fragen.

Im laufe des Tages hat sich dann aber herausgestellt, dass sie einen Freund hat bzw. hatte.

Gegen Abend hat ihr Freund dann aber mit ihr Schluss gemacht. Um sie aufzumuntern sind wir dann auch zu dritt (Ich, Tim und Felix) den Abend bei ihr geblieben.

Am Sonntag haben Lisa und ich uns nochmal getroffen da es ihr nicht besonders gut ging wegen der Trennung. Zunächst war die Stimmung wegen der Trennung sehr gedrückt, hat sich dann aber im laufe des Abends sichtlich verbessert und wir haben immer mehr zusammen gelacht und "rumgeblödelt".

Rückblickend betrachtet (abgesehen von den ersten 1.5 Stunden) war es ein sehr schöner Abend für uns beide (zumindest kam es mir so vor).

Nun stellt sich für mich die Frage ob ich sie nun nach einem Date frage oder nicht und wenn ja wann. Ich möchte sie auf keinen Fall bedrängen oder so und ich weiß das es durchaus eine gewisse Zeit dauert, bis man sich wieder auf ein ernsthaftes Date einlässt bzw. einlassen kann.

Nichts desto trotz hatte ich aber das Gefühl das ihr das Treffen sehr gut getan hat und wir viel Spaß zusammen hatten.

Hat zufällig jemand eine ähnliche Situation schon erlebt und kann mir dabei helfen?

Jeder Tipp ist willkommen :)
 
G

Gast

  • #2
Es muss doch nicht gleich ein DATE sein mit allem, was das impliziert.
Frag sie, ob sie Lust hat, mit dir zusammen was zu unternehmen - tanzen, essen, Radtour, Biergarten, Eiscafé, Kino, Kino oder Konzert (open air?), Spaziergang an einem See oder oder oder.
 
G

Gast

  • #3
Was Sie machen sollen hängt von Ihren Absichten ab. Wenn Sie es eher locker und unverbindlich sehen lassen Sie noch ein paar Tage verstreichen und fragen dann nach einem weiteren Treffen.

Sollten Sie auf der Suche nach einer festen Partnerin sein würde ich hingegen eher die Finger von der Frau lassen. Beziehungen mit einer solchen Ausgangssituation halten oft nicht besonders lang.
 
G

Gast

  • #4
Ist dies heutzutage wirklich so kompliziert geworden, dass überlegt wird wann und nach welcher Wartezeit jemand jemand anrufen darf/soll/kann/...?
Also ich habe dies früher einfach gemacht: Angerufen. Reden. Zuhören. Antworten. Wieder zuhören ...

Und die Unterscheidung zwischen einem date und einem Treffen gabs früher auch nicht. :)
Es gibt auch keine Trauerzeit bei einer beendeten Beziehung. Warum macht ihrs heute so kompliziert?

Wer nicht redet und ggf. Fragen stellt, wird nie eine Antwort bekommen.

M55
 
G

Gast

  • #5
Erst würde ich dir gern etwas erklären: wenn eine Frau, frisch getrennt und noch nicht ganz darüber hinweg, bei einem Treffen mit dir den Eindruck macht, als hätte sie Spaß, sagt das überhaupt nicbts über die Chancen auf ein Date aus!!!! Nach einer Trennung hat eine Frau sogar mit einem Hund oder einem Wellensittich Spaß, Hauptsache Gesellschaft und Ablenkung. Also beziehe das nicht so schnell auf dich.

Des weiteren leidet sie ja anscheinend unter der Trennung, d.h. sie ist in Gedanken noch bei ihm. Sei mal ein bisschen sensibler und warte mit deinen Absichten.

Und ich verstehe eigentlich sowieso nicht, warum du nach einem Date fragen willst. Ihr kennt euch doch schon, ihr mögt euch, ihr trefft euch. Was willst du noch?
Das was du jetzt hast, ist schon eine recht gute Basis dafür, was sich deinen Wünschen nach entwickeln soll. Lass es eher wie Zufall für sie aussehen, das wird sie interessant finden. Rück ihr nicht jetzt mit deiner Geilheit auf die Pelle. Sei noch ein bisschen der tröstende Freund. Sollte es gefunkt haben, dann wird sie sich von allein bei dir bedanken, denn dass du nicht abgeneigt bist, merkt sie sicher. Gehe nicht das Risiko ein, dass sie dich eigentlich nur als Mensch, nicht als Mann, ansieht, und du sie sich dazu gezwungen sieht, dich mit dir gar nicht mehr zu treffen.
 
G

Gast

  • #6
Diese Frau hat sich gerade eben getrennt und ist deshalb noch sehr verwirrt und verletzt - du warst dabei. Ich glaube nicht, dass sie jetzt schon den Kopf für ein Liebesabenteuer oder eine Beziehung hat. Wenn, dann bist du jetzt Ablenkung oder Trostpflaster.

Für mich ist unverständlich, dass du nur an dich denkst und die Befindlichkeit dieser Frau nicht sehen willst. Sie soll da jetzt nicht so herum tun sondern besser Zeit für dich und deine Libido haben. Meinst du wirklich, das ist eine Basis für mehr, auch aus Sicht dieser Frau?
 
G

Gast

  • #7
Ich sehe das ähnlich wie Gast 3. Daten wäre mir eine viel zu hohe Hürde gewesen... damals und auch heute. Man trifft sich, man redet, man hat Spaß.... der Rest ergibt sich oder manchmal eben auch nicht. Date klingt nach hoher Erwartungshaltung, festen Regeln und feuchten Händen. Alles nicht mein Ding.
 
G

Gast

  • #8
Frag sie nicht! Denn die Antwort wird ein plumpes Nein sein. Ja, sicherlich hat dir die Abwechslung gut getan, aber eine verlorene Liebe ist nicht einfach so durch paar nette Stunden mit anderen Menschen vergessbar!

Mag jetzt kitschig klingen, was ich sage, aber als Frau muss ich es ja wissen, was gut ankommt... halte dich im Hintergrund, bleib distanziert, mach dich weiterhin als TYP interessant, auf den SIE aufmerksam wird.
Schenke ihr lieber was. Mal ne Schachtel Pralinen, ein süßes Stück vom Bäcker, drücke ihr einen Kaffee in die Hand, halte ihr den Regenschirm hin, und sei aufmerksam. Ein selbstgeschriebenes Gedicht oder Vers auf ihrem Bürotisch ala "Don`t worry, be happy.." beeindruckt viel mehr und man bleibt unverbindlich. Und die Frau wird sich das lange durch den Kopf gehen lassen, dass da ein Mann ist, der etwas -einfach so- investiert, ohne was zurück zu verlangen - kein Date, keine Zeit, keine Aufmerksamkeit.. der sich danach wieder seinem eigenen Leben widmet und ein fest etablierter Mann ist. Ein Date hat so was von Zwang und Erwartungshaltung vom Mann an die Frau. Er will die Frau besitzen. Nicht schön. Frau bleibt da ständig auf der Hut.


w