G

Gast

Gast
  • #1

Wie merke ich, ob mein Date nur auf Sex aus ist?

Könnt Ihr aus Euren bisherigen Date-Erfahrungen sagen, welche Anzeichen es gibt, dass ein Mann nur an Sex interessiert ist? Das heißt zum Beispiel die Art der Komplimente, Berührungen, Zeitpunkt des ersten Kusses oder das Signal, dass er gerne küssen möchte?
Ich hatte bisher verschiedene Dates und die Männer waren doch sehr unterschiedlich in ihrer "Aufdringlichkeit". Manche waren höflich, sehr reserviert und es gab null Körperkontakt, außer zur Begrüßung. Manche haben zum Abschied meine Hand etwas länger festgehalten, einer versuchte spät am Abend direkt "Händchenhalten", es gab Komplimente von "gut schaust du aus" bis "du hast eine tolle Figur" (unaufgefordert, es gab also null fishing for compliments meinerseits). es gab das deutliche Anzeichen für "ich würde dich gern küssen" bei einem 2.Date, eine Einladung in die Wohnung für ein 2. Date usw. Bei der Essenseinladung in die Wohnung bin ich mir sicher, dass das auf Sex ausgelegt war und ich habe nat. abgelehnt und keinen Kontakt mehr mit dem Mann. Bei allen anderen bin ich mir nicht sicher. Ich reagiere auf zu schnelle Annäherungsversuche immer eher reserviert, was man aus Sicht des Mannes natürlich auch als Nichtinteresse interpretieren könnte. Was ja aber nicht immer der Fall ist.

Also, woran erkennt man während der Dates, was ein Mann sucht? Später würde man ja wahrscheinlich nach einigen Dates anhand der Kommunikation errkennen, was los ist. Das heiß, wie oft meldet er sich, will er einen oft sehen usw. Aber gerade nach 1 -2 Dates ist das ja noch nicht möglich.

Freue mich über eure Erfahrungen.
Ach ja, vielleicht auch nicht unwichtig: bin 34...
 
  • #2
Ich glaube nicht, daß es verläßliche Anzeichen hierfür gibt. Die Menschen sind zu verschieden. Manche signalisieren es eindeutig und andere sind hervorragende Schauspieler.

Anders herum wird ein Schuh daraus. Umso häufiger er sich mit Dir trifft, ohne daß es zum Sex kommt, desto sicherer kannst Du sein, daß es ihm nicht nur datrum geht. Ich glaube eine bessere Methode gibt es nicht.
 
  • #3
Also ich hatte einen, der nach dem Kaffee beim Spaziergang meine Hand halten wollte. Habe ich mitgemacht, es war angenehm.
Der hat sich dann insofern noch bemüht indem er sagte, wie wenig Zeit er hat und wenn dann müßte ich kommen. 98 Km. Habe ich gemacht, war das 2. Date.
Er hat es nicht nicht für nötig gehalten unser nä. Date aufrecht zu erhalten, an dem er zu mir - meine Stadt - kommen wollte. Er ruft mich aber ständig an und sagt mir, wie scharf er mich findet und dass wir in sexueller Hinsicht unheimlich gut zusammen passen würden - das wäre seine Vorstellung der Sache.

Da er so wenig Zeit hat, hat er während den acht Wochen Kontakt unsererseits aber schon zweimal Zeit gehabt Urlaub zu machen. Süss, oder?
Vor dem ersten Urlaub hat er mir noch geschrieben, per sms, dass er mich so vermisst und mich sehen möchte!? Also, jemand der mich sehen möchte und auch nich vermisst, der fährt nicht unbedingt spontan in den Urlaub, sondern mal spontan zu mir.

Ich weiß nicht ob dir meine Bsp. helfen, hoffe aber dass du die Kanditaten erkennst.

LG
 
G

Gast

Gast
  • #4
Liebe FS. Du scheinst mir ein wenig zu Durchorganisiert. Du gehst davon aus, dass ja eigentlich alle Männer nur Sex von Dir haben möchten.
Da werden Dich viele Frauen beneiden, über soviel Selbstvertrauen.
Es giebt keine Anzeichen, wenn ein Mann nur Sex möchte. Genauso giebt es keine konkreten Muster, wenn die Frau nur an das Geld möchte.
Für jeden Schwindler der nur auf ein Ziel hin arbeitet, ist es eine Herausforderung, es so zu tarnen, dass der Andere es nicht merkt und dass er es besser macht als die Mitbewerber.
Wenn Du davon ausgehst, dass die Männer nur Sex von Dir wollen, befüechte ich, dass Du nur auf die triffst.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Ich glaube nicht, daß es verläßliche Anzeichen hierfür gibt. Die Menschen sind zu verschieden. Manche signalisieren es eindeutig und andere sind hervorragende Schauspieler.

Anders herum wird ein Schuh daraus. Umso häufiger er sich mit Dir trifft, ohne daß es zum Sex kommt, desto sicherer kannst Du sein, daß es ihm nicht nur datrum geht. Ich glaube eine bessere Methode gibt es nicht.

Die einzige realistische Möglichkeit: Volljurist benennt sie.

Jetzt bist Du dran: wie stehst Du zu Sex? Etwas Intimes, das Du nur mit ganz, ganz wenigen teilen willst, etwas, das Lust bereitet und das man möglichst oft haben will - wenn Letzteres, welche Messlatte willst Du dann anlegen, falls überhaupt eine?
Du musst für Dich entscheiden.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Naja, ein bischen kann man das schon merken:

Ein Mann der nur Sex will wird nur versuchen der Frau mit allen Mitteln zu gefallen, er wird sich ohne Probleme auch gegen seine Natur und seine Vorlieben verbiegen, denn es ist ja nur einmal für ein kurzfristiges Ziel und alle Mittel sind recht.

Ein Mann der nicht nur Sex will, sucht eine Frau die zu ihm passt, und für die er sich nicht verbiegen muß. Deshalb wird er ihr weniger nach dem Mund reden und sie kritischer beobachten und prüfen. Das merkt die Frau in der Regel, deshalb erscheint ihr auch dieser Mann oft weniger charmant und angenehm als der Gigolo. Und deshalb ist es einfacher, auf den Gigolo reinzufallen,.
 
  • #7
@5: Perfekte Antwort!
Ich spüre oft, was die Frau in einer Situation gerne hören will, was sie aufbaut, aber ich will oft meinen gelegentlich konträren Standpunkt deutlich machen. Ich suche eine Frau, mit der ich reden kann, die nicht unterstellt, die neugierig ist, für eine Liebe, die wachsen kann.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ein Mann der nicht nur Sex will, sucht eine Frau die zu ihm passt, und für die er sich nicht verbiegen muß. Deshalb wird er ihr weniger nach dem Mund reden und sie kritischer beobachten und prüfen. Das merkt die Frau in der Regel, deshalb erscheint ihr auch dieser Mann oft weniger charmant und angenehm als der Gigolo. Und deshalb ist es einfacher, auf den Gigolo reinzufallen,.

Klug beobachtet.
Frauen mit schwachem Ego oder gar Komplexen sind besonders gefährdet, auf diese Schmeichler ("Casanovas") hereinzufallen. Selbstbewusste Frauen haben das gar nicht nötig - und in der Regel folgerichtig auch viel weniger (wenn überhaupt) ONS u.ä.
 
G

Gast

Gast
  • #9
... die Eingangsfrage ließe sich ja auch auf Frauen beziehen, kommt zugegebenermaßen seltener vor, aber entsprechende Fragen stellen sich genauso ...

... denn man kann auch fragen, wie man merkt, dass jemand nur an Versorgung Interesse hat. Oder nette Streicheleinheiten und gemeinsame Freizeit für ausreichende Beziehungsgründe hält. Oder wie man merkt, dass eine Frau mit Sexualität sofort ein hohes Maß an Beziehungsverbindlichkeit herstellen möchte, auch wenn es insgesamt (auf allen Ebenen, einschl. der sexuellen) bestenfalls mittelmäßige und oberflächliche Übereinstimmungen gibt, etc.

Da hilft nur Reden und Ausprobieren, und wenn man den Eindruck hat, es passt nicht, dann heißt das eben Abbruch. Wie weit man sich dabei einlässt, muss jedem selbst überlassen bleiben.
 
  • #10
Patentrezepte gibts da nicht, ebensowenig wie absoluten Schutz.

Zusätzlich zur Einschätzung von Volljurist rate ich Dir, selbst Deine ureigene Dating-Line zu entwickeln: Entscheide vorab, ganz für Dich allein und ohne anstehendes konkretes Date, wie für Dich eine gute Entwicklung aussehen soll, ehe Du bereit bist, über Intimität zu reden oder sie zuzulassen.
Gönne Dir einen gewissen Spielraum dabei, aber keinen grenzenlosen, mach Dir klar, was warum wesentlich für Dich ist.

Bleib freundlich mit ihm und locker mit Dir, wenn er es anders möchte, aber bleib bei Deiner Linie.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Ich kann die FS schon gut verstehen.
Ich gehe zwar altersmäßig auch Richtung 50 (werde aber im Schnitt auf Ende 30 geschätzt) und habe auf eine sehr unaufdringliche Art und Weise auf viele (bei weitem nicht auf alle ;-)) Männer eine sehr erotische Ausstrahlung, was ich sofort auch bemerke, wenn ein Mann darauf reagiert.
Singlebörsen sind nun dazu prädestiniert, für Männer, die nur erotische Abenteuer suchen, ein paradiesisches Eldorado darzustellen. Grade auch für Männer, die aus der Ferne suchen, da kann man die Parallelgeschichten perfekt verstecken.
Wenn das Gespräch zu schnell auf Sex kommt, wäre ich immer vorsichtig.
Aber wenn mir ein Mann bei einem date gefällt, möchte ich auch beim ersten Treffen Körperkontakt haben, um diese Ebene für mich zu klären.
Sex frühestens beim dritten oder vierten Treffen.
Aber mich haben Männer auch schon mit perfekten "Beziehungsplagiaten" getäuscht.
Alle Blender wollten aber durchaus gerne wiederholten Sex, mir reicht dann bei so einem "Betrüger" ein einmaliger intimer Vorgang, da ich ihn als Mensch nicht mehr schätzen kann.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Ein Mann der nur Sex will wird nur versuchen der Frau mit allen Mitteln zu gefallen [..] Ein Mann der nicht nur Sex will, sucht eine Frau [..] für die er sich nicht verbiegen muß.

Ja, toll, und wo ist jetzt der nach außen sichtbare Unterschied?

Da treffe ich also eine Frau, die eines meiner liebsten Hobbys mit mir teilt. Und nicht nur das, ich stelle im Gespräch auch noch weitere Parallelen fest. Und nun? Laut obiger Definition bin ich jetzt also ein Mann, der nur auf Sex aus ist, denn es besteht keinerlei Veranlassung, einer „Verbiegung” zugunsten dieser Frau zu widerstehen. Es paßt ja bereits alles.

Soll ich die übereinstimmenden Merkmale etwa leugnen, damit die Frau nicht glaubt, ich stelle mich ihr gezielt als Idealpartner dar in der Absicht, auf diese Weise an schnellen Sex zu kommen? Das darf ja wohl nicht wahr sein.

Dein Ratschlag ist alles andere als hilfreich.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Liebe Fragestellerin,

das ist,glaube ich,ein recht heikles Thema.
Îch kann Deine Unsicherheit sehr gut verstehen,denn es geht mir aehnlich.

Wird beim date sofort ueber Sex gesprochen,ziehe ich meine Fuehler ein.Denn ich denke,das alles sollte sich entwickeln und man sollte nicht mit der Tuer ins Haus fallen.Es waere aber trotzdem schoen,wenn der Datingpartner Interesse signalisiert (aber bitte nicht zu plump).
Viel Glueck wuensche ich Dir

w,59
 
G

Gast

Gast
  • #14
Mit Mitte 30 habe ich (w45) genauso gedachte wie Du! Heute mit Mitte 40 bin ich zu dem Entschluss gekommen, alles ein wenig lockerer zu sehen. Ich betrachte mein damaliges Verhalten heute als generellen `Schiss vor Nähe`, Enttäuschungen und als ein wenig unreif.

Heute sehe ich es so: Man telefoniert, trifft sich und dabei sollte man erfahren (oder erfragen) was der Mann für Vorstellungen hat. Ich habe bisher `kein Pech` gehabt und nur Männer getroffen, die wie ich auch an einer Beziehung interessiert waren.

Selbst wenn ich einmal festgestellt hätte`(!) `dem geht es ja nur um Sex`, ja und, dann ist es ebenso.
Abgehakt, eine Erfahrung reicher..fertig.

Nun kann `Funkenflug` beim ersten Date entstehen (ist mir hier 2x passiert), dessen `Absicht` von beiden eine Beziehung ist. Unweigerlich `knistert` es zwischen Mann und Frau.

Und wenn es dann ziemlich schnell zu den zitierten `Indizien` (wie Komplimenten, Berührungen, Kuss, `schnelles` Händchenhalten, Einladung in die Wohnung) kommt und ein Mann der mich `umhaut` mir auch noch in Ohr haucht `ich will Dich jetzt`...boah..super..

..dann geht es in dem Moment auch um Sex..klar.. aber auch um den Wunsch nach Nähe und den `künftigen Partner` anzufassen, zu fühlen. usw. D.h. Das `Tempo` schließt nicht unbedingt eine mögliche Beziehung aus.

`Annäherungsversuche` mir gegenüber, welcher Art auch immer, werte ich daher eher als Kompliment, anstatt einer `plumpen Art mich ins Bett` zu kriegen.

D.h.auch, man kann `Indizien` (hier das das Verhalten der Männer) nicht als Maßstab für die Absicht nach der Suche von Beziehung oder `Sexaffäre` werten.

Ein Mann der Dich mit Komplimenten überschüttet und der Dich noch `besser` kennenlernen möchte, ja wunderbar..frag ihn lieb, clever und `sexy` und wenn die `Fronten` klar sind...genieß die Männer, sie sind wunderbar und bleib locker!
 
G

Gast

Gast
  • #15
Es gibt nie eine 100%-ige Garantie, aber an einigen Zeichen kann man sehr wohl erkennen, worauf ein Mann hinaus möchte. Nehmen wir mal an, er versucht bei einem Date zur Sache zu kommen und du sagst "Sorry, ich möchte das noch nicht... es geht mir zu schnell." Wenn er dafür Verständnis aufbringt, kannst du dich weiterhin mit ihm treffen. Sollte er eingeschnappt reagieren, weißt du dass es ihm nur um das Eine ging.

Außerdem meldet sich ein interessierter Mann regelmäßig bei seiner Angebeteten und nicht nur alle Schaltjahre wieder. Oder wenn er dich zwar immer wieder anruft jedoch so gut wie nie Zeit für ein Treffen hat, dann hält er dich womöglich für ein Abenteuer warm, bis ihm was Besseres über den Weg gelaufen ist.

Ich würde auch nie mit einem Mann in seine Bude mitgehen, solange ich noch nicht bereit bin mit ihm intim zu werden. Vielleicht sehen in so einem Verhalten nämlich eine Zusage, dass es daraufhin auch zum Sex kommen wird.
 
G

Gast

Gast
  • #16
"Sorry, ich möchte das noch nicht... es geht mir zu schnell." Wenn er dafür Verständnis aufbringt, kannst du dich weiterhin mit ihm treffen.

Nein, bitte nicht schon wieder diese verhängnisvolle Vorgabe: ein Mann, der diesen Wunsch beherzigt, wird für die Frau sehr schnell uninteressant, schießt sich also nur selbst ins Bein.

Ich würde auch nie mit einem Mann in seine Bude mitgehen, solange ich noch nicht bereit bin mit ihm intim zu werden. Vielleicht sehen in so einem Verhalten nämlich eine Zusage, dass es daraufhin auch zum Sex kommen wird.

Ja, so wird eher ein Schuh daraus: wenn es Dir zu schnell geht, beschränke die Treffen mit ihm auf den öffentlichen Raum. Und sei vor allem auch selbst offen zu ihm: mit „geht mir zu schnell” kann keiner so recht was anfangen, vermittle ihm lieber, daß es Dir auf den ganzen Menschen ankommt statt nur auf die körperliche Anziehung.
 
G

Gast

Gast
  • #17
Nein, bitte nicht schon wieder diese verhängnisvolle Vorgabe: ein Mann, der diesen Wunsch beherzigt, wird für die Frau sehr schnell uninteressant, schießt sich also nur selbst ins Bein.

Diese Aussage liest man im Internet immer häufiger. Bei mir ist es genau umgekehrt: Wenn der Mann schon nach kurzer Zeit versucht mit mir zu schlafen, habe ich eher einen schlechten Eindruck von ihm als wenn er wartet.
 
G

Gast

Gast
  • #18
Ja, toll, und wo ist jetzt der nach außen sichtbare Unterschied?

Da treffe ich also eine Frau, die eines meiner liebsten Hobbys mit mir teilt. Und nicht nur das, ich stelle im Gespräch auch noch weitere Parallelen fest. Und nun? Laut obiger Definition bin ich jetzt also ein Mann, der nur auf Sex aus ist, denn es besteht keinerlei Veranlassung, einer „Verbiegung” zugunsten dieser Frau zu widerstehen. Es paßt ja bereits alles.

Soll ich die übereinstimmenden Merkmale etwa leugnen, damit die Frau nicht glaubt, ich stelle mich ihr gezielt als Idealpartner dar in der Absicht, auf diese Weise an schnellen Sex zu kommen? Das darf ja wohl nicht wahr sein.

Dein Ratschlag ist alles andere als hilfreich.

Da unterschätzt Du aber die Frauen. Wenn Ihr wirklich so viele echte Parallelen habt, wird sie das merken. Wenn Du zum Beispiel mit ihr gemeinsam enthusiastischer Makramee Knüpfer bist, wird sich sehr schnell herausstellen, ob Du das wirklich beherrschst oder nur vorgibst, es zu beherrschen, aber keine Ahnung hast.

Ein bischen mußt Du den Grips schon anstrengen.
 
G

Gast

Gast
  • #19
Ein Mann, der nur auf Sex aus ist, wird versuchen, dich schnell ins Bett zu bekommen.
Er wird sich nicht weiter mit dir unterhalten. Er interessiert sich auch nicht für dich als Mensch, sondern in erster Linie für deinen Körper. Wenn er den Sex nicht sofort bekommt, haut er wieder ab.
Also, wenn es einen Verdacht gibt, ihn zappeln lassen. Auf jeden Fall nicht nachgeben nur, weil er es möchte.
Ich habe erst wieder so ein Exemplar kennengelernt. Solche Typen kann man sofort enttarnen.
 
G

Gast

Gast
  • #20
Da unterschätzt Du aber die Frauen. [..] Wenn Du zum Beispiel mit ihr gemeinsam enthusiastischer Makramee Knüpfer bist, wird sich [..] Ein bischen mußt Du den Grips schon anstrengen.

Meinst Du jetzt maurisches oder chinesisches Macramé? Bevorzugst Du links- oder rechtsgelegte Kreuzknoten? Oder beherrschst Du am Ende gar die schwierige Cavandoli-Technik?

Ja, Du hast recht, das Gegenüber durchschaut natürlich relativ schnell, ob einer wirklich etwas von der Sache versteht oder, wie ich, mal rasch bei Wikipedia nachgeschlagen hat. Aber die Schlußfolgerung „wer so tut, als verstünde er was von meinen Hobbys, will mich nur rasch ins Bett kriegen” halte ich dennoch für zu gewagt. Es kann genauso gut sein, der Mann spricht aus purer Höflichkeit mit Dir lieber erst einmal über Themen, die Dir liegen.
 
G

Gast

Gast
  • #21
Wenn der Mann schon nach kurzer Zeit versucht mit mir zu schlafen, habe ich eher einen schlechten Eindruck von ihm als wenn er wartet.

Ja, sag das der Frau, die mir gleich bei der erstbesten Gelegenheit Sex angeboten hat in der Annahme, ein Mann erwarte das, anderenfalls sei er gleich wieder weg. Und weil mir das aber gegen den Strich ging, war ich für sie von Stund' an ein Mann, mit dem irgendwas nicht stimmen konnte.
 
G

Gast

Gast
  • #22
Männer wollen doch nicht nur Sex.
Sie sind immer im Schuss und wollen immer Sex.
Männer entscheiden sich oft über den Sex, ob die Partnerin passt.
Frauen prüfen oft erst über den Finanz-Status, ob der Mann passt.
Das sind Urinstinkte der Menschheit. Männer wollen sich möglichst schnell vermehren, Frauen wollen die Versorgung sichern.
Ob es nur zu einer Sexuellen Begegnung kommt, hängt meisst von der Frau ab. Sie kann den Mann binden, wenn sie möchte.
Männer träumen wohl davon, dass sie eine Frau nur wegen dem Sex wollen, sind jedoch meisst zu doof dazu. Aber das mänliche Hirn funktioniert oft nur in der Hose.
 
G

Gast

Gast
  • #23
Das Problem an der Frage ist doch der Hintergrund:
"Wie erkenne ich ob ich einen Mann auch ohne Sex haben könnte?"
So wirst du niemals einen MANN bekommen.

Ich m,30 bin auf der Suche nach der passenden Frau fürs Leben, aktuel hatte ich 2 Dates mit einer netten Frau - beide waren sehr schön.
Früher oder später - und zwar BEVOR ich Versprechungen über "zusammen bleiben" mache, müssen WIR doch auch testen ob wir sexuel zusammenpassen!

Wenn ich nach der 2ten Nacht merke, wir passen nicht zusammen - ja was dann?
Bin ich nun der "A...", der nur Sex will, wenn ich sage das das wohl langfristig nichts wird mit uns?

Wer einen Partner sucht, sucht automatisch auch einen Sexpartner!

Und eins noch - wenn mich eine Frau "ewig" auf ersten Sex warten lässt werde ich das Interesse verlieren, absolut keine Lust auf eine Frau die ich ein Leben lang zu Sex "überreden" muss.
 
G

Gast

Gast
  • #25
Danke für das hübsche Beispiel. Ja, genau so argumentiert ein Mann, der nur auf Sex aus ist. (M)

... oder eine Frau, die gerne wissen möchte, ob ein Mann auch erotisch und sexuell kompatibel ist. Sex ist elementar für eine Bezoehung, deshalb sollte man möglichst schnell prüfen, ob es passt oder nicht ... alles andere ist pubertärer und verklemmter Kinderkram.
 
G

Gast

Gast
  • #26
Wer nur testet, ob man sexuell kompatibel ist, sorry, da ist die Beziehung eh von Anfang an im Eimer! Der Sex bleibt nicht auf ewig konstant stabil, ändert sich spätestens dann, wenn die Frau Kinder hat, mit dem Alter und gerade wenn man krank wird! Was dann? Wenn Sex die Grundlage ist und dieser Sex dann nicht mehr so toll ist wie einst, was dann? Trennung?

Wie Frau merkt, ob Mann nur auf Sex aus ist? Schwierig, es gibt verschiedene Männertypen!
Z. B. gibt es Jene, die schnell auf Körperkontakt drängen und wenn man dem nicht zu schnell nachgibt, dann verschwinden die, die sind leicht zu enttarnen und es gibt wiederrum raffinierte Männer, die reizt es umso mehr, wenn Frau sich nicht schnell hergibt, die nehmen sich Zeit, obwohl es auch keine Garanite dafür ist, dass wenn man wartet, dieser es auch tatsächlich ernst mit einem meint, es reizt den Mann halt die Herausforderung, der Jagdinstinkt!

Das Beste ist es jedoch immer, nicht schnell den Annährungsversuchen des Mannes nachzugeben, denn eine Frau die sich schnell hingibt, ist bei 99,9 % der Männer unter durch, weil es einen negativen Touch hinterlässt und negativ gewertet wird!
 
G

Gast

Gast
  • #27
Sex ist elementar für eine Bezoehung, deshalb sollte man möglichst schnell prüfen, ob es passt oder nicht ... alles andere ist pubertärer und verklemmter Kinderkram.

Elementar für eine Beziehung ist vor allem die Frage, ob beide Partner ungebunden sind, da Treuebruch nicht jedermanns Sache ist. Das setzt ein gewisses Maß an gegenseitigem Kennenlernen voraus. Für viele Menschen ist zudem die Aussicht auf eine tragfähige Beziehung elementar. Wer all diese Voraussetzungen für pubertäten Kinderkram hält, muß sich den Vorwurf gefallen lassen, selektiv einen Einzelaspekt – nämlich Sex – über alles andere zu stellen. (M)
 
  • #28
Man kann es drehen und wenden wie man will - wenn mich ein Mann wirklich begeistert, dann will ich mit ihm schlafen. Und bisher war es anders herum genauso.
Für mich war und ist es eher der Normalzustand, daß Männer mich sexuell attraktiv finden, warum sollte ich mich also davon bedrängt fühlen? Damit kann ich ganz gut umgehen. Ob es dazu kommt, ist immer ganz klar meine Entscheidung - und mit meinen Entscheidungen kann ich ganz gut leben - deshalb verstehe ich diese Frage eigentlich überhaupt nicht.
 
Top