• #1

Wie mit den Ex Freundinnen umgehen?

Ich habe ein super netter Mann kennengelernt. Zwischen uns läuft alles gut. Das einzige Problem ist, er hat mehrere Ex Freundinnen mit ihnen er in Kontakt ist. Eine hat fast ständig angerufen, bis ich ihm mal gesagt habe, dass sie zu viel anruft und das mich stört, andere Ex Freundinnen schreiben ihm und er natürlich zurück. Das was mich verletzt hat, dass er ein paar von ihnen er mir als nur Kollegin oder normal Freundin präsentiert. Natürlich habe ich geglaubt, weil ich ihn vertraue. Ich finde heraus, dass viele von ihnen Ex Freundinnen waren. Als ich ihn gefragt habe, warum er angelogen hat, hat er erzählt er hat nicht gelogen, sondern nicht weiter erzählt und dass ist keine Lüge, sagt er. Für mich war wichtig für mich zu wissen und als ich gefragt habe, habe ich natürlich erwartet, dass er mir die Wahrheit sagt. Eine von ihnen ist zu uns auf Besuch gekommen, ich habe genau gedacht, sie ist eine normale Freundin oder Kollegin wie er mir erzählt hat, später erfahre ich, dass sie mal seine Ex war. Als ich ihn gefragt habe, warum er mir nicht die Wahrheit erzählt hat, sagt er" Es geht dich nicht an mit wem ich vor dir war, ich muss dir nicht sagen, dass sie meine Ex Freundinnen waren, weil du nachher Theater machen wirst, vertraust mir nicht? ich möchte mit dir sein und ich gehe mit ihnen nicht ins Bett, ich bin mit dir, ich schliesse nicht den Kontakt mit Ex Freundinnen ganz ab wie du". Ich habe ihm gesagt, für mich es ist wichtig, dass ich keine von deiner Ex Freundinnen treffen will und keine zu uns kommt". Er hat wieder sauer reagiert und mir gesagt" Das heisst du willst meine Ex Freundinnen nicht treffen und wenn ich sie alleine treffe, dann bist du wieder sauer und denkst du wir hatten was mit einander" Ich verstehe nicht, warum ist es ihm wichtig, mit seine Ex Freundinnen in Kontakt zu bleiben? das verstehe ich nicht, fast mit aller Ex Freundinnen in Kontakt, wenn es schon mal zwischen ihnen fertig war? Müssen wir wirklich wegen dem streiten, sind sie so wichtig für ihn. Das verstehe ich nicht
 
  • #2
Ich finde das komisch, dass er mit so vielen Ex-Freundinnen noch Kontakt hat. Meistens trennt man sich ja schon eher nicht so schön (Streit etc.) sonst wär man noch zusammen. (Meine Erfahrung)
Vielleicht waren das keine richtigen EX-Freundinnen, sondern Sexualpartnerinnen und er hält sich diese warm, falls das mit euch nichts wird.
Finde ich komisch. Würde meinen Freund vor die Wahl stellen: ich oder Exfreundin.
Ich finde auch, dass dich das was abgeht. Wenn man sich frisch getrennt hat und noch Sachen zu klären hat, Sachen abzuholen hat ist es doch nicht schlimm wenn du das erfährst.
Vielleicht sehen das manche anders aber ich find das total komisch auch seine Reaktion. Bist du dir sicher, dass er es ernst mit euch meint?
 
  • #3
Für dich gibt es genau 2 Möglichkeiten:
Entweder du nimmst das hin - oder du trennst dich. Ich würde die letzte Möglichkeit empfehlen. Er ist so, er bleibt so.

Er kommt offenbar sehr gut bei Frauen an. Nach dir wird er nicht lange allein bleiben.
 
  • #4
Es geht dich nicht an mit wem ich vor dir war, ich muss dir nicht sagen, dass sie meine Ex Freundinnen waren, weil du nachher Theater machen wirst, vertraust mir nicht? ich möchte mit dir sein und ich gehe mit ihnen nicht ins Bett, ich bin mit dir, ich schliesse nicht den Kontakt mit Ex Freundinnen ganz ab wie du". Ich habe ihm gesagt, für mich es ist wichtig, dass ich keine von deiner Ex Freundinnen treffen will und keine zu uns kommt". Er hat wieder sauer reagiert und mir gesagt" Das heisst du willst meine Ex Freundinnen nicht treffen und wenn ich sie alleine treffe, dann bist du wieder sauer und denkst du wir hatten was mit einander" Ich verstehe nicht, warum ist es ihm wichtig, mit seine Ex Freundinnen in Kontakt zu bleiben? das verstehe ich nicht, fast mit aller Ex Freundinnen in Kontakt, wenn es schon mal zwischen ihnen fertig war? Müssen wir wirklich wegen dem streiten, sind sie so wichtig für ihn. Das verstehe ich nicht
Noch was..
Wenn mein Mann mit seinen Exen um die Ecke kommen würde, wär Holland in Not (sorry :D) würde ihn dann schon was dazu sagen, dass mir das nicht gefällt aber andersrum wär es vermutlich genauso.
Kommt mir so vor als würde er es nicht so ernst mit euch sehen.
Vor allem hat er so viele Geheimnisse (du Theater machst) er hat dich auch angelogen. Er ist kein ehrlicher, aufrichtiger Mann und es ist total berechtigt, dass du dir Sorgen machst. Wie wäre es denn für ihn, wenn du mit 5 Exfreunden schreiben würdest/ dich treffen würdest. Ich wär schon misstrauisch und eifersüchtig..
Mein Mann ist auch einmal bei einer Feier einer Freundin, die zufällig mit meiner Ex-Romanze zusammen war, mit dem Mann zusammen getroffen, er wollte natürlich erst gar nicht dahin und hat sich voll den Kopf gemacht. Es war auch eine sehr angespannte Situation (hab ihn ignoriert) er hat uns beobachtet, die beiden haben sich schon beide sehr genau angesehen..(Hintergrund: Er hat mich nur für zwischendurch gehabt, bis die richtige Freundin kam, ach ja paar Monate davor hatte er sich entschuldigt für das was er getan hat, per Nachricht.)
Für mich ist es nicht normal so großen Kontakt mit Exen zu pflegen, wenn man zb. kein gemeinsames Kind hat..
 
  • #5
Das einzige Problem ist, er hat mehrere Ex Freundinnen mit ihnen er in Kontakt ist. Eine hat fast ständig angerufen, bis ich ihm mal gesagt habe, dass sie zu viel anruft und das mich stört, andere Ex Freundinnen schreiben ihm und er natürlich zurück.

"... ich möchte mit dir sein und ich gehe mit ihnen nicht ins Bett, ich bin mit dir, ich schliesse nicht den Kontakt mit Ex Freundinnen ganz ab wie du".
Erstaunlich, dass er, wie Du schreibst, mit vielen seiner Ex-Beziehungen noch (guten) Kontakt hat und diesen auch einfordert. Kenn ich so nicht. Klingt so nach harmoniebedürftig, narzißtisch, auf der Suche nach Bestätigung, scheinen keine tiefgründigen Beziehungen gewesen zu sein, lief wohl vieles eher oberflächlich ab, dass man in den Beziehung sich nicht verletzten konnte.

I
Für mich war wichtig für mich zu wissen und als ich gefragt habe, habe ich natürlich erwartet, dass er mir die Wahrheit sagt.

Als ich ihn gefragt habe, warum er mir nicht die Wahrheit erzählt hat, sagt er" Es geht dich nicht an mit wem ich vor dir war, ich muss dir nicht sagen, dass sie meine Ex Freundinnen waren, weil du nachher Theater machen wirst, vertraust mir nicht? ich möchte mit dir sein und ich gehe mit ihnen nicht ins Bett, ich bin mit dir, ich schliesse nicht den Kontakt mit Ex Freundinnen ganz ab wie du".
Bei Dir ist gleich von Anfang an so ein unterschwelliges Mißtrauen dabei. Woher kommt dies? Was meinst Du?
Das Vertrauen ist nicht da. Wieso kannst Du ihm nicht vertrauen?

"Es geht dich nicht an mit wem ich vor dir war, ich muss dir nicht sagen, dass sie meine Ex Freundinnen waren, weil du nachher Theater machen wirst, vertraust mir nicht? ich möchte mit dir sein und ich gehe mit ihnen nicht ins Bett, ich bin mit dir, ich schliesse nicht den Kontakt mit Ex Freundinnen ganz ab wie du".

Das heisst du willst meine Ex Freundinnen nicht treffen und wenn ich sie alleine treffe, dann bist du wieder sauer und denkst du wir hatten was mit einander"
Wenn er das so will und braucht, dann musst Du dies einfach so akzeptieren. Er weiß, dass Du es nicht möchtest und das ist schon ein Keil in eurer noch jungen Beziehung, da Du dich, berechtigt oder nicht, in den persönlcihen Kontakt von ihm mit Dritten einmischt. Solltest Du nicht machen. Ist ein NoGo.
 
  • #6
Das Thema Kontakt zur Ex/"besten Freundin" haben wir hier ganz oft.

Die einen finden den Kontakt wichtig. Die anderen lehnen ihn ab.
Ich halte das für ein Indiz für eine Bindungsproblematik. Gerade wenn er sich einen Harem an Ex-Gespielinnen in seinem Orbit hält, ist das auch ein Beweis, dass er über lange Zeit keine dauerhafte 2er-Beziehung geschafft hat. Du siehst an denen Deine Zukunft.

Ist er denn offen und frei für die Art Beziehung, die Du möchtest?
 
  • #7
Der Kontakt zu seinen Ex-Freundinnen ist ihm so wichtig, dass er deswegen den Streit mit dir riskiert. Überleg, ob Dir so ein Mann wichtig ist.
Ich persönlich finde einen Mann nicht besonders anziehend, der ein Scharr aus Ex-Geliebten um sich hat - solcher Gockel hat wenig männliches an sich, sondern gleicht einer Prinzessin mit Verehrern, ausserdem die Menge der Frauen zeigt, dass er wahllos und unbeständig ist.
Es wird hier immer wieder Freundschaft zwischen Mann und Frau verteidigt, aber erstens Freundschaft ist zwischen Menschen, also funktioniert sie nur, wenn man nichts miteinander hatte und zweitens, Frau können in den Männern ein Neutrum sehen, Männer nie, insofern ist es immer eine einseitige Angelegenheit, auch wenn sie 30 Jahre dauert.
 
  • #8
Und Tschüss. Wieder eine unmögliche Ausgangslage. Zumindest für dich. Die Geschmäcker sind verschieden, und manche mögen so etwas. Nimm es so hin mit den Damen oder geh.
 
  • #9
Schon wieder ein solcher Fal, warum lassen sich so viele Frauen das gefallen?
Nein nix läuft gut, es läuft alles nur nicht super bei dir, so kann es nicht super laufen!
Warum bist du mit so einem Lügner und Betrüger zusammen. hast du so wenig Selbstwert hast du das notwendig?
Jemand der mit den Ex zusammen kommt, hat sich nicht getrennt, für mich käme so etwas niemals in Frage, Trennung heißt für mich Trennung! Nein, du brauchst dich nicht jedes mal streiten, trenne dich von diesem Lügner, der wird dich immer anlügen, wer einmal lügt, der lügt immer!
 
  • #10
Müssen wir wirklich wegen dem streiten, sind sie so wichtig für ihn.
Ihr müsst nicht streiten. Es liegt allein daran, dass Du zu übergriffig bist. Es ist allein seine Sache, wie er mit seinen Exen umgeht. Du hast kein Recht auf sein Leben und auch nicht auf seinen Sex. Ich an seiner Stelle würde an meinem Umgang nichts ändern und Dich gehen lassen. Dieses übergriffige Klammern kommt für eine Beziehung nicht in Frage.

Liebe wird Dir geschenkt. Wenn Du das Geschenk nicht annehmen kannst, oder es zu Deinen Bedingungen ertrotzen willst, wird das nichts.
 
  • #11
Männliche Sicht der Dinge
Jede einzelne Frau, auch jede ONS, jede platonische Freundin ist ein Teil meines Weges. Wie auch jeder Kumpel, jeder Freund und die Verwandten, mit denen ich Kontakt habe bzw hatte.
Ich persönlich teile gerne meine Welt mit meiner Freundin. Und sie teilt ihre mit mir. Niemand muss die gesamte Welt des anderen betreten ... aber er darf.
Mir persönlich ist meine Zeit viel zu kostbar um sie mit kleinlicher und dümmlicher Eifersucht zu vergeuden. Und ich bin mir zu wertvoll, um damit meine Menschen zu nerven ... oder von ihnen damit genervt zu werden.
Warum wohl raten immer die grössten Unsympathen zu sofortiger Trennung mit Kontaktabbruch ? Stereotyp, immer. Die Antwort - Weil jeder und alle froh sind solche Menschen nur noch von hinten sehen zu müssen.
Tja Heidi - du hast nun die Wahl .... gehörst du zu den unsympathischen Zicken oder zu den tollen Frauen. Dein Weg - deine Entscheidung.
 
  • #12
Es klingt als hätte er unendlich viele Ex-Freundinnen. Das fänd ich schon mal schräg. Ich würde denken, der kann keine langen Beziehungen, wenn es so viele sind. Dass man mit einigen noch Kontakt hat, kann ja vorkommen; aber mit allen? Ich kannte auch mal so einen, der Onkel von meinem Ex. Musiker, und seine ganzen Ex kamen immer zu den Konzerten (4-7 waren immer da), und haben ihn angehimmelt. Alle waren blond und sich so ähnlich, dass ich Probleme hatte, sie auseinander zu halten. Ich glaube, er genoss deren Aufmerksamkeit und hat sich darin gesonnt, dass ihn alle immernoch so toll finden, obwohl ja Schluss war. Angefangen hat er mit ihnen nichts mehr, also treu war er schon. Aber es zeigte ganz klar, dass er Probleme hatte. Keine Beziehung hielt länger als 3-4 Jahre, weil er auch nicht kompromissfähig war. Auch zb wenn eine neue Probleme hatte, sich mit dem Ex-Harem abzufinden.

Mich würde daher interessieren, was du über die Gründe weißt, warum so oft Schluss war und warum die noch so an ihm hängen? Er muss sie ja mit Absicht halten? Wär mein weitaus größeres Problem, dass warum.. und ich bin auch mit einem quasi-Ex noch befreundet. Ab und zu kann sich das ja ergeben. Aber doch nicht immer?

w, 36
 
  • #13
Der Kontakt zu seinen Ex-Freundinnen ist ihm so wichtig, dass er deswegen den Streit mit dir riskiert.
Und das heißt im Umkehrschluss, dass man nach der Pfeife seines Partners immer zu tanzen hat, damit bloß alles schön harmonisch - für den anderen - bleibt?

Ich finde es völlig in Ordnung, eine Ex-Freundin auch nur als Freundin vorzustellen, denn mehr als das ist sie nicht mehr.

Was macht es für das aktuelle Verhältnis von Partner und Partnerin und der Freundin aus, ob der Partner früher mal mit der anderen Frau was hatte?

Nichts. Außer dass manche Frauen wie die Fragestellerin zu wenig Selbstwertgefühl haben und sich ständig mit anderen vergleichen müssen, sich minderwertig und dadurch bedroht fühlen.
Die Beziehung zwischen den beiden ist durch, es hat nicht funktioniert.

Demzufolge erzählen Männer wie der Freund der Fragestellerin solche Geschichten nicht freiwillig, weil Frauen wie die Fragestellerin dann prinzipiell Stress machen.

Ich kann diese Angst vor der Ex überhaupt nicht nachvollziehen. Die Ex kennt man und man weiß was man nicht mehr haben will.

Jede neue Frau ist doch viel interessanter, das weckt doch viel eher die Neugier.
Darüber würde ich mir Zweifelsfall Gedanken machen, aber doch nicht über irgendeine Ex.
 
  • #15
Da würde ich mich eher fragen wie viele das eigentlich sind und warum. Wie kommt man an "viele" Ex-Freundinnen? Vielleicht durch Beziehungsunfähigkeit? Und wie viele Kontakte kann ich eigentlich laufen lassen, ohne oberflächlich zu werden. Allzu tiefschürfend kann das ja alles nicht sein. Hat der Mann eigentlich keine Freunde? Ich meine so richtige. Und nicht Exfreundinnen. Jedenfalls kannst du später nicht sagen, du hättest nicht wissen können, dass er als dauerhafter Partner nicht zu gebrauchen ist. Vielleicht sind es auch keine Freundinnen. Das Wort impliziert schon eine Beziehung. Glaube da eher an F+ oder Affärensammler, weil er die Hose halt nicht zulassen kann. Das kann letztendlich jede/r halten wie er/sie möchte. Für dich heißt das allerdings, das du für dich selber genau prüfen solltest was DU von einer Beziehung erwartest und welche Kriterien da für dich gelten. Denn man kann andere nicht ändern.
 
  • #16
Und das heißt im Umkehrschluss, dass man nach der Pfeife seines Partners immer zu tanzen hat, damit bloß alles schön harmonisch - für den anderen - bleibt?
Warum muss man immer in dieses entweder-oder verfallen, es gibt doch was dazwischen, nämlich kein Scharr an Exen zulegen und mit denen regelmäßig abhängen, sondern ZUERST die Pläne mit dem Partner machen und dann schauen, was da an übrige Zeit bleibt. Ausserdem würde ich nicht verstehen, was es toll daran ist, die Menschen im Leben zu behalten, die dich nackt gesehen haben und dich in allen möglichen Stellungen durchgenudelt haben?? Man vergisst doch sowas nicht und wer weiss, was der Mann dabei denkt, wenn er mich weiter sieht. Wenn man nicht mehr zusammen, dann es ist nicht so, dass da gewisse technische Nuancen gefehlt haben, sonder es gab charakterlich Defizite wie Unzuverlässigkeit, Kompromisslosigkeit, Feigheit etc. und vielleicht auch Lügen. Nur wenn ich keine intime Beziehung zu diesem Menschen Pflege, bedeutet es nicht, dass all diese Defizite plötzlich verschwinden. Was soll ich dann mit so einem Menschen?
 
  • #17
Das einzige Problem ist, er hat mehrere Ex Freundinnen mit ihnen er in Kontakt ist.
Ich finde Menschen, die mit ihrem halben Umfeld mal zusammen waren, irgendwie seltsam. Wenn sie sich nicht wirklich trennen können, auch. Für mich ist das ein persönliches Defizit und klingt nach Problemen mit Verlusten und Abschieden.

Andererseits habe ich auch mit zwei Exfreundinnen noch privat oder beruflich (Kollegin) immer wieder mal Kontakt und finde, sie gehören zu mir, meinem Leben, meiner Vergangenheit.
Ich habe alle ehemaligen Frauen aus meinem Leben verabschiedet, aber ich hatte sie vorher gut ausgewählt, so dass ich mit keiner so verkracht bin, dass wir uns nicht mehr unterhalten können. Alles nette Frauen, aber für eine Beziehung hat es nicht mehr gereicht.
Wenn sie also irgendwo mal auftauchen, akzeptiert meine Partnerin das. Für mich ist das dann eine Frage der Häufigkeit und Intensität.


Offenbar sind seine Exfreundinnen ihm wichtig und er hat völlig Recht, Du stellst ihn vor ein Dilemma. In Deiner Gegenwart darf er sie nicht treffen und garantiert gibt es Ärger, wenn er sie alleine trifft. Was soll er tun? Sein Bedarf an Intensität ist offenbar größer als meiner.
 
  • #18
sondern ZUERST die Pläne mit dem Partner machen und dann schauen, was da an übrige Zeit bleibt.
Also bei mir hat mein Partner schon Priorität vor meinen Freunden, völlig egal ob es nur Freunde männlich oder weiblich oder Ex-Freunde sind. Aber er hat nicht über meine Zeit zu verfügen und ich billige meinen Freunden nicht nur "übrige" oder "leere" Zeit zu, sondern ich teile sie so zu, wie ich es für mich angemessen finde.

Ausserdem würde ich nicht verstehen, was es toll daran ist, die Menschen im Leben zu behalten, die dich nackt gesehen haben und dich in allen möglichen Stellungen durchgenudelt haben?? Man vergisst doch sowas nicht und wer weiss, was der Mann dabei denkt, wenn er mich weiter sieht.
Also das verstehe ich nun gar nicht. In keiner meiner Beziehung hatte Sex einen dermaßen hohen Stellenwert, dass ich an nichts anderes denken würde, wenn ich ihn sehe. Ich sehe sie in erster Linie als Menschen und gehe davon aus, dass das umgekehrt genauso ist.

Warum reduzierst du dich als Sexobjekt? Meinst du, dass die Ex-Männer nichts anderes an dir gemocht oder toll gefunden haben, außer Sex mit dir?

Oder umgekehrt, hat der Mann dir nichts anderes außer Sex bedeutet?

Selbst die Affären (oder sollte man es Freundschaft plus nennen) die ich hatte, bestanden nur zu einem geringen Teil aus Sex, der Großteil war einfach Freundschaft.
 
  • #19
Ich habe ein super netter Mann kennengelernt. Zwischen uns läuft alles gut.
Ja klasse, alles läuft bestens. Und warum musst Du hier Deinen Kummer los werden? Tut mir leid, mir wäre das zu blöde und zu anstrengend. Er soll sich mit seinen Exen amüsieren, da hat er genug zu tun, aber ohne mich. Tja, Du wirst ihn nicht ändern können, ist auch nicht Deine Aufgabe. Also bleibt nur die Trennung.
 
  • #20
Warum reduzierst du dich als Sexobjekt? Meinst du, dass die Ex-Männer nichts anderes an dir gemocht oder toll gefunden haben, außer Sex mit dir?
Ich reduziere mich nicht auf Sex, ich stelle nur immer wieder fest, dass Männer bei mir relativ schnell "touchy" werden oder werden wollen. Ich kleide mich nicht sexy, laufe zwar nicht als Nonne, aber bei gibt es keine enge Kleider oder Röcke oder tiefe Ausschnitte. Ich flirte nicht oder selten und ich mag auch nicht angeflietet werden, weil ziemlich schnell zu Anmahne übergeht. Irgendwas muss ich ausstrahlen, irgendwie merke ich, daß sogar platte Witze der Männer bei anderen Frauen harmlos wirken, aber bei mir das normale Gespräch irgendwie doppeldeutig ist. Ich habe schon mal paar Freundinnen gefragt, was das sein könnte, weil ich einfach drauflosreden möchte, ohne dass es sofort als Anforderung zum mehr verstanden wird, und die meinen, dass ich offen wirke und man mit mir über alles reden kann, was mir wiederum ein Rätsel ist, innerlich fühle ich mich zugeknöpft. Keine Ahnung, vielleicht sehe ich einfach appetitlich aus, könnte auch im Kartoffelsack rumlaufen und trotzdem sexy genug.
Anderer Punkt ist eben, dass ich die Menschen spüren kann und nehme Energien wahr, die eben für andere nicht spürbar sind und es kann sein, dass es eben für die meisten einfacher ist, zu reden, ohne dich Gedanken zu machen.
 
  • #21
Liebe FS,
Du weisst jetzt, dass er mit einem Tross von Exen durch das Leben zieht und das auch weiterhin tun will. Also hör auf rumzumeckern, sondern entscheide Dich: love it or leave it.
An Deiner Stelle würde ich Letzteres tun, denn Du kannst damit nicht umgehen.

Du musst übrigens nicht mit den Exen umgehen, sondern mit ihm, mit seiner Einstellung dazu (geht Dich nichts an, kein Bock mit Dir darüber zu reden) und seinem Verhalten (er belügt Dich, wird aggressiv) in der Sache.
Die Frage, warum er den Kontakt zu seinen Exen so intensiv pflegt würde sich mir da schon nicht mehr stellen.
 
  • #22
Im Grunde gibst Du dir die Antwort selbst. Du siehst es nur nicht oder bist so verliebt, dass Du dir etwas schönredest.
Das was mich verletzt hat, dass er ein paar von ihnen er mir als nur Kollegin oder normal Freundin präsentiert. Natürlich habe ich geglaubt, weil ich ihn vertraue. Ich finde heraus, dass viele von ihnen Ex Freundinnen waren.
Deine Beschreibung klingt nach einem unreifen, beziehungsunfähigen / -unwilligen Mann. Er braucht seinen Harem. Die Exen spielen da offensichtlich mit. Das heißt, dass die ganze Clique in derselben Liga spielt. Beziehung ja, aber nie ganz. Trennung weil es wohl doch nicht passt, aber nicht ganz. Man hält trotzdem weiter Kontakt aus einer Unsicherheit heraus, nie zu wissen, was man eigentlich will. Solche Menschen sind in der Regel leicht entflammbar. Halten gefasste Entscheidungen nicht lange durch. Haben viele nicht abgeschlossene Baustellen und suchen dennoch eine neue Beziehung – irgendwie. In diesem Sog scheinst Du dich zu befinden.

Der Klassiker: Er ist getrennt lebend, hat jedoch ein Problem weil die Ex seit Monaten nicht auszieht. In Wirklichkeit weiß die Ex nicht, dass sie die Ex ist und fällt aus allen Wolken. Deiner mauschelt etwas zusammen von Exen mit denen er nichts hat, die er aber scheinbar unbedingt braucht. In dieser von ihm zurechtgebastelten Welt kommst Du nicht vor. Du bist lediglich Teil seiner Scheinrealität, auf dem Weg zu einer weiteren Ex. Es tut mir leid für dich, so kommen deine Zeilen bei mir an.
 
  • #23
Liebe FS,

ich habe letztes Jahr hier genug Luft meinem Ärger gemacht, wegen dasselben Problem.

Lese meine Posts hier, falls du Interesse hast.

Ich stimme @Vikky zu,
entweder akzeptierst du es
oder du gehst.
Ich habe mich für letzteres entscheiden.

Wir haben hin und wieder ein karge Kontakt per WhatsApp, er ist ein guter Mann, aber nicht MEIN Mann. Es ist nicht der Umgang mit Exen, es ist der Art des Umgangs.

Schau einfach, dass es Dir gut geht, alles andere ist nicht wichtig.

Alles Gute und Liebe Grüße
W47
 
  • #24
Hi FS,

es tut mir leid, aber dieser Mann hat weder Stil noch die richtigen Gefühle für dich. Er sieht sich und seine Bedürfnisse an erster Stelle. Er scheint auch nicht das beste Selbstbewusstsein zu haben - lass den lieber ziehen...hört sich leider nach einer Dauer-Baustelle an.

Er „versprüht“ seine Energien viel zu sehr, und ist nicht wirklich bei dir bzw. Euch als Paar.

Fang an dich zu lösen und von ihm zu verabschieden, er wird dich auf dieser Ebene immer wieder verletzten.

Das tut dir nicht gut!

Alles Gute...

w/48
 
  • #25
Also ich hatte mal einen ähnlichen Fall und konnte, neben anderen Gründen, nicht damit leben.
Ich vermute auch, dass er nicht besonders Selbstbewusst ist und sich andere Eisen im Feuer halten will.
Ich könnte es eventuell verstehen, wenn er die Exen vorher schon jahrelang gekannt hat und es eine freundschaftliche Ebene gab, aber das klingt nicht so.
Mein Ex hat übrigens bis zuletzt auch versucht mit mir ‚befreundet‘ zu sein, trotz neuer Freundin.
Mir ist das zu blöd. Wir waren auch vorher nicht befreundet und es gab Gründe wieso wir uns getrennt haben. So jemanden brauche ich nicht in meinem Leben. Er hält bis heute daran fest. Für mich geht das aber nicht.
Du musst für dich abwägen ob du damit Leben kannst und entsprechend handeln.
 
  • #26
Vielen vielen Dank. Super, so viele Meinungen. Das schätze ich sehr von Euch. Ich bin sehr hilfsbereit und ich spüre, Ihr macht mit mir das gleich. Ich danke Euch sehr für jedes Wort. Ich kann die Situation jetzt besser verstehen. Ich habe so etwas nie erlebt, darum brauchte ich Ihre Beratungen. Super vielen Dank. Ich habe gedacht mit 30 weiss ich schon viel, aber scheint nicht so zu sein. Ganz liebe Grüsse. Heidi
 
  • #27
Umgehen mit Exfreundinnen:
1) Kontakt Abbruch
2) Keine Freundschaft
Warum soll ich mit jemanden reden oder befreundet sein welchen ich in Beziehung ablehene oder wer mich ablehnt. Was vorbei ist, ist vorbei.
Ich lege nach Beziehungsende generell keinen Wert auf Kontakt oder Freundschaft irgendwelcher Art