G

Gast

  • #1

Wie mit kumpelhafter Frau umgehen?

Ich habe in den vergangenen Tagen eine Frau (27) übers Internet kennengelernt, mit der ich mich am Wochenende treffen werde.

Sie scheint dem Mailkontakt nach eher der Kumpeltyp/burschikös zu sein (spielt aktiv Fußball in der Kreisliga, Fußballfan, faktenorientierter (direkter) Schreibstil, geht anscheinend lieber essen als selbst zu kochen).

Ich hingegen bin ein eher schüchterner Typ, der aber über den Geschlechterklischees steht (sowohl von den inneren Werten her, relativ emanzipierte Eltern, als auch im Handeln, wie z.B. Treffen mit Freunden nur zum Quatschen, kein richtiger Fußballfan, Teilnahme an BBP-Kursen), sich aber konkret gesagt auch ihr gegenüber nicht in seiner Männlichkeit verstecken muss, z.B. mit meiner Vorliebe für (Outdoor-)Abenteuer und eher männnerdominierten Sportarten (Schwimmen und Laufen bis zum Marathon - also wahrscheinlich schon sportlicher als sie).

Nun meine Frage: Wenn wir uns nun auch in der Realität sympatisch sind, wie kann ich mich dann am besten Verhalten bzw. mit ihr umgehen?
Grad wo ich eher schüchtern bin, nicht dass ich von ihr verbal oder gar körperlich (Körperberührungen ihrerseits) überrollt werde. Eher den passiveren Part spielen, aber mich von ihrer Direktheit trotzdem nicht einschüchtern lassen?


Vielen Dank für eure Antworten im voraus. (m26)
 
G

Gast

  • #2
Beim ersten Date solltest du vorallendingen darauf achten, Spass zu haben!
...die Berührung kommen dann wie von selbst.
 
G

Gast

  • #3
Hallo FS,

ich wuerde mich so verhalten wie sie, falls sie Dir gefaellt.Mach mal nen Scherz (Humor schadet nie, aber zieh sie bitte nicht auf. Auch wenn sie sich kumpelhaft verhaelt, ist sie immer noch eine Frau...taktlose Aufziehereihen kommen (am Anfang!) nicht gut an bei Frauen--nein, bei gar keiner Frau:).
Ich vermute, dass sie sich vorsichtig "rantasten will"...im Grunde sogar auch schuechtern ist. "Kumpelhaft" in dem Sinne, dass man sich erstmal auf freundschaftlicher Basis trifft, heisst aber grundsaetzlich nicht immer, dass sie kein Interesse an Dir hat.
Harte Schale, weicher Kern...trifft auch bei Frauen zu, die nicht gleich als Prinzessin auftreten wollen.
Meine Ansicht, ich kann aber auch voellig daneben liegen;)
Viel Glueck!
(w 33)
 
G

Gast

  • #4
nicht dass ich von ihr verbal oder gar körperlich (Körperberührungen ihrerseits) überrollt werde(m26)
Was ist denn jetzt Dein Problem? a)Das Du gar keine Partnerin haben möchtest?b)Oder diese Frau nicht als Partnerin haben möchtest? c)oder es primär nur um Deine Schüchternheit geht?

Bei a und b würde ich mich gar nicht mit Ihr treffen. Bei c wäre es doch gut wenn Sie die Zügel in die Hand nimmt.
 
  • #5
Gell, Du denkst gerne in Stereotypen, oder?

Erstmal gaaaanz ruhig. Kumpeltyp und weiblichkeit sind kein Widerspruch. Bisher vermutest Du einfach, Du kannst schlichtweg nicht wissen wie Sie sich verhalten wird. Ihre Vorliebe für Fussball und ein nüchterner Schreibstil sagen erstmal nur exakt das aus. Es gibt auch defensivspielerinnen, auch schüchterne werden auf den Platz gelassen.

Einfach treffen, Du selbst sein (um um Gottes Willen nix vortäuschen, nicht versuchen einen auf Fussballfachmann zu machen). und das Ganze auf Dich wirken lassen. Und dann geschieht was halt geschieht, passt Ihr zusammen ist es völlig egal wie schüchtern Du bist, passt Ihr nicht wisst Ihr es dann halt. NIX spielen, ok?

Und bitte:
sich aber konkret gesagt auch ihr gegenüber nicht in seiner Männlichkeit verstecken muss, z.B. mit meiner Vorliebe für (Outdoor-)Abenteuer und eher männnerdominierten Sportarten (Schwimmen und Laufen bis zum Marathon - also wahrscheinlich schon sportlicher als sie).
Diesen Unsinn behälst Du besser für Dich. Der Unterschied Eurer Sportlichen Vorlieben ist Mannschafts- gegen Individualsport. Das direkte Duell, der Wettkampf mit anderen ist das eher typische Rollenmodell. Das ist im Fuball auch auf Kreisligaebene so, beim Marathon nur unter den ersten 10, der rest läuft nicht so wettbewerbsmässig sondern eher für die eigene Bestzeit. Schwimmen und laufen ist sehr viel mehr Geschlechtsunabhängig als Fussball.
Und täusch Dich da mal nicht von wegen Sportlicher, Fussball ist Heute ein Sport der den Körper im gesamten fordert, sehr Schnellkraftlastig (aber lauf mal innerhalb von eineinhalb Stunden ca. 10km im Sprinttempo, plus Zweikämpfe).
Gruss vom aktiven Läufer und früheren Fussballer
 
G

Gast

  • #6
Ich denke, dass deine Bekannte nicht über den Geschlechterklischees steht und dass du alsbald "mit blutiger Nase" abziehen resp. fortgeschickt werden wirst. Dass sie selbst burschikos und damit nicht unbedingt superfeminin ist, spielt da keine Rolle.

Du entsprichst wahrscheinlich nicht dem Männerbild, das sie mit Sicherheit hat, also dem von derben, zupackenden Kerlen, dein Schreibstil lässt Bildung erkennen, die sie - nach dem, wie du sie schilderst - nicht hat.

Such dir eine andere.

m 50
 
G

Gast

  • #7
Als erstes solltest Du erst mal rausfinden, wie sie Dich einschätzt. Vielleicht ist sie ja nur zu Dir kumpelhaft, weil sie eben den Kumpel in Dir sieht. Die Alterskombination w27/m26 wäre ja für eine Liebesbeziehung äusserst ungewöhnlich!

m.
 
  • #8
Lieber FS,

ist die Frage wirklich ernst gemeint?
Mein Tipp an dich, hör auf in den Kategorien "männlich" und "weiblich" zu denken. Es gibt viele emanzipierte Frauen, die sich nicht darum kümmern, welche Hobbys etc. "gesellschaftlich akzeptiert" sind. Deswegen verhalte dich einfach wie ein ganz normaler Mensch. Sie tut es ja auch.
Viel Glück
 
G

Gast

  • #9
Aufgrund der Alterskonstellation ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass sie auch nur kumpelfreundschaftliche Absichten hat!

m.
 
  • #11
1. Burschikose Frauen sind das oft aus Selbstschutz. Das entspannt sich, wenn ihr euch kennt.
2. Es besteht ja auch die Chance, dass du auftaust und deine Schüchternheit verlierst.
3. Deine Übergriff-Phantasie hörst sich so ein wenig nach konstruierter umgekehrter Belästigungssituation an. So nach dem Motto: Jetzt schaut mal, alle Männer, die nicht mehr männlich sind, werde von solchen Emanzen gefressen. - Scherz beiseite. Wenn ein Part aktiver und dominanter ist als der andere, egal ob Frau oder Mann, hat der passive, weniger dominante Part in jedem Fall die Verantwortung, eine Ansage zu machen, wo die Grenze ist und was er/sie will.
Vergiss nicht, dass du körperlich überlegen bist.

BTW. Ich kenne keine Frau, die einen Mann einfach flachgelegt hat. Da mag sie dreimal Fußball spielen.
 
  • #12
PS. Ich war mit 27 mit einem 25jährigen zusammen. 10 Jahre lang. Was ist an dem Altersunterschied so ungewöhnlich?
 
G

Gast

  • #13
Hier der FS

Also sie ist in einer leitenden Position tätig (wo sie erst nach Nachfragen mit herausrückt) und macht nebenbei noch ein FH Studium. Ich selbst bin noch Student.
Ich werde beim Date selbstverständlich so natürlich sein, wie ich eben bin. Ruhe da (wenn auch schüchtern) in mir.
 
G

Gast

  • #14
Du entsprichst wahrscheinlich nicht dem Männerbild, das sie mit Sicherheit hat, also dem von derben, zupackenden Kerlen, dein Schreibstil lässt Bildung erkennen, die sie - nach dem, wie du sie schilderst - nicht hat.

Such dir eine andere.

m 50
Ich würde gerne wissen, wie Du auf solche Behauptungen kommst. Ich würde mich selbst auch eher als burschikosen Kumpeltyp bezeichnen, d.h. ich halte auch Männern aus Höflichkeit die Tür auf, trage Kisten bis 10 kg selbst, kann mein Auto alleine freikratzen und zur Not die Reifen wechseln. Bin übrigens Maschinenbauerin und trinke lieber Pils als Sekt.

Letztens habe ich in der Disko einen Mann geküsst, wir haben geredet und sehen uns am Wochenende wieder. Ich habe das getan, was die meisten Frauen von den Männern erwarten.

Ich würde mich nicht als ungebildet beschreiben und suche sicher keinen raubeinigen Muskelprotz. Für mich darf ein Mann harte und weiche Seiten haben. Ich möchte mich bei ihm anlehnen können, er darf sich aber auch mal bei mir anlehnen!

Und nur, weil man im Regelfall eher männlich wirkt, heißt das noch lange nicht, dass man es auch ist. Ich habe eine tolle Figur, kleide mich in meiner Freizeit bewusst feminin und kann mein Auftreten entsprechend anpassen. Freue mich über Blumen oder ein Bad mit Rosenblättern bei Kerzenschein in gleichem Maße wie eine "feminine Prinzessin".

Hauptsache, Du hast keine Vorurteile!
 
G

Gast

  • #15
Hier der FS

Also sie ist in einer leitenden Position tätig (wo sie erst nach Nachfragen mit herausrückt) und macht nebenbei noch ein FH Studium. Ich selbst bin noch Student.
Ich werde beim Date selbstverständlich so natürlich sein, wie ich eben bin. Ruhe da (wenn auch schüchtern) in mir.
Warte es erst mal ab und lass es auf dich zukommen. Ich hab auch schon vor manchem Date Bilder und fertige Ideen im Kopf gehabt, die durch das Mailen entstanden sind. Beim realen Treffen war manchmal alles völlig anders. ...Im Positiven wie auch schon mal im Negativen. Sogar bei den Bildern ist das so eine Sache. Manche sehen viel besser als auf ihrem Foto aus, weil sie eben einfach nicht fotogen sind und andere haben Bilder von sich wo sie zwar drauf sind, aber leider nicht wirklich so aussehen Das was du da anführst, muss noch nicht auf nur 100 % "Kumpeltyp" hinweisen.
 
G

Gast

  • #16
Lieber Fragesteller,

warte doch erstmal ab! Auf mich wirkt Deine Beschreibung es ein bisschen so, als habest Du den Eindruck, es paßt nicht - aber Sie fasziniert Dich (oder DU bewunderst irgend ein Detail in Ihrem Lebenslauf....)

Kann das sein?

m(32
 
G

Gast

  • #17
Lieber Fragesteller,

bleib einfach so wie Du bist und verstell Dich nicht nur um ihr zu gefallen. Ich musste gerade etwas schmunzeln, dass Du Schwimmen und Laufen als typisch männlichen Sport bezeichnet. Ich als Triathletin und Marathonläuferin sollte mir da wohl mal etwas Gedanken machen. Spaß beiseite! Ich denke, wenn Du sie als kumpelhaft bezeichnest, sollte das erste Treffen auch recht locker verlaufen. Mach Dir nicht so viele Gedanken, das wird schon hinhauen. Auch wenn Du schüchtern bist, hast Du doch mit Euren sportlichen Aktivitäten schon ein tolles Gesprächsthema zum Anfang. Ich wünsche Dir viel Erfolg! w/30
 
G

Gast

  • #18
Keep cool,

sie will dich treffen, weil sie wohl irgendwas an dir interessant findet. Vielleicht ja sogar deine angebliche Schüchternheit.

Übrigens bin ich überzeugt davon, dass 95% derjenigen, die sich für schüchtern halten, nach außen ganz normal-unschüchtern wirken! Genauso wie 95% derjenigen, die sich für super-toll halten, nach außen doch eher normal-durchschnittlich wirken.

Also geh ienfach hin und schau sie dir an. Und guck lieber, ob sie dir gefällt! Ob du ihr gefällst oder nicht, kannst du eh nicht beeinflussen.
 
G

Gast

  • #19
Ich habe den Eindruck, dass Ihr sehr gut zusammen passt.
Du musst Dich gar nicht irgendwie verstellen, denn ich glaube, dass sie Dich einfach so mag wie Du bist. ...ein sensibler, kluger und etwas zurückhaltender Mann.
Sie ist eine patente, zupackende Frau. Solche Frauen mögen Männer wie Dich sehr gerne.
Kannst mir glauben .
w55
 
G

Gast

  • #20
Hier der FS

Vielen Dank für eure Antworten. Bei dem Date habe ich meine Schüchternheit nur selten gemerkt, ich war authentisch und konnte besser Blickkontakt halten mit ihr (sie ist mir da eher ausgewichen). Sie ist nicht so recht bereit für eine Beziehung (macht sich voll den Kopf wegen ihrer Arbeit und hat auch schon deshalb ihre letzte Beziehung beendet). Schade.