• #1

Wie mit Parallelkontakten beim Online-Dating umgehen?

Ich, männlich, bin seit ein paar Wochen bei ElitePartner angemeldet und habe bereits einige interessante Dates gehabt. Drei Frauen werde ich ein weiteres Mal sehen und freue mich darauf die Kontakte zu vertiefen, denn die Damen scheinen sehr sympathisch zu sein.

Ich versuche die Online-Partnersuche möglichst aktiv anzugehen, frage mich jedoch trotzdem, wann ich auf parallele Kontakte verzichten sollte und mich nur auf eine Frau konzentrieren soll.

Wie viele Kontakte pflegt Ihr parallel? Sind drei zu viel?

Wann brecht ihr Kontakte ab, um euch auf einen zu konzentrieren?

Was sind Eure Erfahrungen?
 
  • #2
Lieber Marcy,

Parallelkontakte beim Online-Dating sind ganz normal und trotzdem stellen Sie uns vor neue Herausforderungen: Wann wird aus parallel daten zweigleisig fahren? Wie vereinbart man Exklusivität? Wie beugen wir Verletzungen vor? Wir haben einen Ratgeber erstellt, der darauf Antworten gibt:

So gehen Sie richtig mit Parallelkontakten um

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei der Partnersuche!

Ihre Louisa (ElitePartner)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #3
Hallo Marcy,

ich finde drei Parallelkontakte in dem Stadium nicht zu viel. Wenn es sich jeweils um zweite Dates handelt, kennt ihr euch kaum, seid noch in der „Schnupper-Phase“ und habt keine Exklusivität vereinbart.

Sobald du für eine Frau Gefühle entwickelst und es ihr genauso geht, solltest du andere Kontakte natürlich unterbinden.

Ich war letztes Jahr bei ElitePartner angemeldet und hatte ebenfalls mehrere Kontakte gleichzeitig. Ich habe stets mit offenen Karten gespielt und glaube, dass das am wichtigsten ist. Parallelkontakte hatte ich so lange, bis ich mich in meinen Partner verliebt habe (auch über ElitePartner). Wir sind jetzt knapp acht Monate zusammen und ich bin super happy. :)

Viel Erfolg!
 
  • #4
Parallelkontakte finde ich völlig legitim, so lange noch keine Zärtlichkeiten oder gar Intimitäten ausgetauscht werden.

Allerdings ist diese Haltung
Ich habe stets mit offenen Karten gespielt und glaube, dass das am wichtigsten ist.
eine Mischung aus Dusseligkeit, Indiskretion, mangelnder Empathie und Rücksichtslosigkeit.
Wenn ich erfahren hätte, dass ein Mann, mit dem ich date, Parallelkontakte unterhält, wäre ich sofort weg gewesen. Ich hätte
mich bei der Partnersuche in keinerlei Wettkampf begeben.

Lieber Fragesteller, in so einem frühen Stadium, wie du es beschreibst, ist dein Verhalten in Ordnung. Diskretion ist das Stichwort. Es geht deine Bekanntschaften nichts an, mit wem du dich noch so triffst. Offenheit ist in dem Fall nicht nötig, sie ist
unangemessen und unnötig verletzend.

Und, ja, du machst dir Chancen kaputt. Viele Menschen, Frauen zumal, ziehen sich dann zurück, vor allem die, die sich (und dir) etwas wert sind.
 
  • #5
Ich versuche die verschiedenen Kontakte zu "stagen" und möglichst nicht mehrere Kontakte in der selben Phase zu haben. Allerdings habe ich auch schonmal bis zu 4 oder 5 Kontakte in verschiedenen Phasen parallel.

Ich kann also z.B. an einem Samstag mit einer Frau das 3. Date haben und trotzdem am folgenden Sonnntag mit einer andere Frau telefonieren und vielleicht ein erstes Date vereinbaren. Außerdem kann ich noch parallel mit weiteren Frauen mailen und dort das Telefonieren anregen.

Ungünstig ist es imho, wenn man mehrere Kontakte in der selben Phase hat. Drei erste Dates gehabt zu haben und bei allen dreien jetzt ein Wiedersehen zu betreiben ist schwierig. Noch schwieriger wird es, wenn es bei mehr als einem Kontakt zu etwas Finalem kommen könnte. Meisten stimmen dann nicht einmal die Reihenfolgen mit dem Favoritengrad überein. Dann müsste man anfangen, jemandne hinzuhalten und das ist unschön!

Also am besten immer nur einen Kontakt so weit, dass es was finales werden könnte und die anderen Kontakte nur in Vorstufen!

V.m45
 
  • #6
Lieber FS,

wenn du die Damen davon in Kenntnis setzt, damit sie für sich die Wahl haben, zu entscheiden, ob sie sich ein weiteres Mal mit dir treffen wollen, mache deine Erfahrungen. Du wirst niemals ein Herz öffnen und berühren können, sondern Distanz und Zurückhaltung spüren. Das wird kaum dauerhaft zum Erfolg führen. Du trägst deine Eindrücke von Dame 1, 2 und 3 mit dir und bist verfärbt davon. Auch du wirst nicht wirklich so rüberkommen, wie es eigentlich sein sollte und bei allen Damen einen verfälschten Eindruck hinterlassen. Warum ist es so schwer, sich vorerst auf einen Kontakt zu konzentrieren, wenn man nach dem 1. Date feststellt, dass man sich wiedersehen möchte. Es geht doch um die Liebe.....Ich finde solche Verhaltensweisen nicht normal, sondern menschenunwürdig und du solltest tief in dich hineinhorchen und erfassen, wie du dich in so einer Situation fühlen würdest.
 
G

grünewelle

  • #7
Ich halte es so, dass ich immer nur einen Kontakt intensiviere und das erwarte ich auch von meinem Gegenüber. Zu einem Mann, der noch zwei weitere Frauen datet, breche ich sofort den Kontakt ab. Das fängt bei mir aber schon früher an. Wenn ich sehe, dass jemand dauernd online ist, treffe ich mich gar nicht erst. Ich erwarte keine Exklusivität oder wie das hier genannt wird.
Ich erwarte einen normalen Umgang mit anderen Menschen. Real treffe ich mich auch nicht wahllos mit mehrere Männern nacheinander. Da lerne ich jemanden kennen, treffe mich, unternehme etwas, schaue, was passiert. Und erst, wenn es nicht weitergeht, bin ich doch offen, wieder jemand anders kennenzulernen. Und real dauert das manchmal Monate, wenn nicht noch länger. Warum sollte das im Internet anders sein? Werde ich nie verstehen. Selbst als Frau, die massenweise Zuschriften bekommt, handhabe ich es nicht anders als real. Einer nach dem anderen, niemals zeitgleich. Man kann sich bei Vielfachdaterei niemals auf die Person konzentrieren, mit der man es gerade zu tun hat, immer im Hinterkopf noch den oder den...geht gar nicht!
Bis jetzt bin ich gut damit gefahren:)
W
 
G

Ga_ui

  • #8
Geht gar nicht. Wie willst du die mehreren Frauen-Bekanntschaften dann abschütteln, wenn die Frauen mehr von dir wollen, sei es Freundschaft oder Beziehung, dich mögen, gerne haben? Es geht nun mal nicht nur um dich im Leben, sondern auch um die Gefühle des Gegenübers, die du damit niedertrittst, ohne dir Gedanken zu machen, was du vielleicht für einen Schaden anrichtest, wenn eine von deinen Paralleldates, sich in dich verliebt!

Leute sind doch keine Maschinen, die, wenn sie einem nicht passen oder gefallen, dann wieder ausselektieren kann! Jeder Mensch, der in dein Leben tritt, bringt für dich eine neue Verantwortung und emotionale Abhängigkeit - eventuell sogar lebenslang: du musst die Bekanntschaft dann pflegen - ob du willst oder nicht. Zumindest, wenn du nicht als antisozialer Arsch dastehen willst

Würde es dir gefallen, wenn deine Dating-Frau noch andere scharfe Männer datet, die zum Großteil spitz auf Sex sind? Du kannst dich doch so gar nicht auf eine Person fokusieren und verlieben lernen, wenn du deine Aufmerksamkeit in mehrere Richtungen streust. Deswegen haben heute auch so immense Probleme, mal sesshaft zu werden. Schon eine Person verbal, mental, psychisch, physisch oder was auch immer zufriedenzustellen ist für die meisten Männer eine unlösbare Aufgabe, was willst du also mit zwei Bekannten? Bei Männern geht das in der Regel schief.
Man kann gut erkennen, was ein Mann für ein Typ ist, je nach der Menge seiner parallel laufenden weiblichen Bekanntschaften. Mal ganz zu schweigen, dass du deiner neuen Bekanntschaft damit von vornerein weh tust und dein Vertrauen verspielst.

Als Frau hat man in der Regel nur einen Kontakt, und fixiert sich dann auf einen Mann.

Ich habe das Gefühl, die Menschen von heute haben die Basis der Liebe verlernt. Verlieben und Liebe entsteht nicht durch Zufall, indem man überall mal anklopft wie ein Bettler, und hofft, dass etwas Zuneigung abspringt, sondern indem man sich um EINE Person bemüht und das ALLES an Aufwand hineinsteckt.

Dates du wild durch die Gegend und ist nie jemand gut genug, ist die Sache klar: Du willst im Prinzip keine feste Beziehung, sonst lässt man sich einfach mal auf den Menschen vor einem ein - auch wenn er einem vom ersten Blick nicht gefällt. Es gibt immer etwas liebenswürdes an dem Menschen vor einem und das selbe Feeling kann man auch vom Gegenüber herauslocken, wenn man es geschickt anstellt mit Komplimenten und Aufmerksamkeit.
 
  • #10
Ich habe immer nur einen Mann gedatet, niemals parallel.

Schreiben mit wenigen weiteren, okay, aber sobald ich den Eindruck hatte, da könnte sich das entwickeln, was ich suche, hab ich mich auf einen einzigen konzentriert und das andere ziemlich ausgebremst.

Zu einem Date kommt es doch dann relativ schnell, innerhalb von 1-2 Wochen spätestens und dann hat man doch ein Gefühl dafür, ob das derjenige sein könnte. Sich in diesem Stadium mit mehreren treffen, das hätte ich nie gewollt. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass es einen Menschen verletzen kann, der sich viel erwartet hat. Bei mir entwickelt sich sowas aber auch schnell, ich warte nicht Wochen, bis ich jemanden nochmal treffe. Ich suche was ernsthaftes und dann treffe ich mich auch innerhalb ein paar Tagen ein 2. Mal und dann war es sowieso spätestens klar, ob es der richtige ist. Ein Gespür dafür hat man doch schon beim 1. Treffen.

So viele Menschen, die passen könnten, gibt es doch gar nicht und man merkt doch bereits beim Schreiben, ob es in die richtige Richtung geht, da muss man sich meist noch nicht mal treffen.

Viel Glück Dir bei der Suche!
w, 46
 
  • #11
Ich habe auch mal zwei Kontakte fast ein Jahr lang nebeneinander gehabt. Für mich ein klares Zeichen dafür, dass ich an keinen der Männer ein wirkliches Interesse hatte. Ich habe es den Männern nicht erzählt , habe aber die doppelte Aufmerksamkeit sehr genossen.
 
  • #12
Ich kann also z.B. an einem Samstag mit einer Frau das 3. Date haben und trotzdem am folgenden Sonnntag mit einer andere Frau telefonieren und vielleicht ein erstes Date vereinbaren.
Ich nicht. Wenn das Interesse so groß ist, daß ich ein zweites (oder gar drittes) Date will, habe ich mich damit bereits gegen alle anderen Kandidatinnen entschieden, und sie wären folglich selbst dann nicht mehr interessant, wenn der bewußte Kontakt im Sande verliefe.
 
  • #13
So viele Menschen, die passen könnten, gibt es doch gar nicht und man merkt doch bereits beim Schreiben, ob es in die richtige Richtung geht, da muss man sich meist noch nicht mal treffen.
...so sehe ich das auch, aber leider suchen die allermeisten *Menschenskinder* nach einen Pendant, der ihre Bedürfnisse erfüllt und gemeinsame Interessen mit ihnen auslebt. Die *Liebe* würde Paralleldating gar nicht zulassen, weil es nicht funktioniert. Wenn sich zwei Seelen begegnen, wo die Liebe hinfallen könnte, spürt man das sehr schnell und man wäre dann auch nur auf eine Person konzentriert.
Ich sehe nicht die Chance darin, den Richtigen zu finden, indem ich möglichst viele Kontakte aufreiße und pflege, sondern darin, dass ich mein Gedankengut pflege und meine Ideen und Vorstellungen von einer Zweisamkeit in Liebe festhalte. Alles andere ergibt sich von allein. Und das kann durchaus ein Impuls sein, sich auf einer Datingplattform anzumelden, oder zum Tanzen zu gehen etc.pp, Mir scheint sehr oft, dass mehrere Kontakte eher auch dazu dienen, das Ego zu polieren.
 
  • #14
Wie willst du die mehreren Frauen-Bekanntschaften dann abschütteln, wenn die Frauen mehr von dir wollen, sei es Freundschaft oder Beziehung, dich mögen, gerne haben? Es geht nun mal nicht nur um dich im Leben, sondern auch um die Gefühle des Gegenübers, die du damit niedertrittst, ohne dir Gedanken zu machen, was du vielleicht für einen Schaden anrichtest, wenn eine von deinen Paralleldates, sich in dich verliebt!
Das stimmt, denn die Frau will ja nur mit einem Mann eine feste Beziehung eingehen und nicht mit mehreren und auch nur mit einem Mann glücklich und vielleicht sogar auch mit ihm alt werden. Frauen fokussieren sich zurecht auf einen Mann, denn sie wollen ihn sehr gut kennen lernen und wissen auch, dass ihnen die Partnerbörsen nicht davonlaufen. Wenn es bereits in der Kennenlernenphase zu Bruch kommt dann können sie wieder online gehen oder das gelöschte Profil wieder einrichten.

@Marcy möchtest du zu allen drei Frauen die Kontakte vertiefen und wie weit möchtest du sie vertiefen? Wie soll das gehen, denn ich gehe davon aus, dass du nur mit einer Frau eine feste Beziehung eingehen möchtest und nicht mit allen drei oder gar mehreren! Wie wäre es mit Schritt für Schritt dich nur auf eine Frau zu konzentrieren und mit ihr nicht nur Dates zu vereinbaren, sondern noch andere Unternehmungen in der freien Natur unternimmst. Und es kann doch nicht sein, dass dir alle Frauen genau gleich gefallen.

Glaubst du dass online Dating nur aus Waren besteht, die man wie in einem Katalog bestellt und bei Nichtgefallen zurücksendet? Es geht immer um Menschen, um ihre Wünsche Bedürfnisse und um ihre Gefühle, die du damit verletzt. Ja, du solltest ehrlich sein - entgegen der Meinung von @nuri - wenn du dich sowieso nicht auf eine Frau konzentrieren kannst aber dann willst du damit leben müssen, dass alle Frauen abspringen.

Ich habe das Gefühl, dass du selbst nicht auf dich achtest und nicht in dir hinein hörst und dabei ist es ganz einfach mit welcher Frau du den Kontakt intensivieren kannst. Oder einer anderer Weg herauszufinden für welche sich dein Bauch entscheidet - es ist schliesslich immer eine Bauchentscheidung - ist dich zu fragen: wenn alle Frauen ins Wasser fallen und am Ertrinken sind welche werde ich retten? Wenn beim Antworten zögerst, dann ist es keine der drei Frauen.

Dabei geht es zumächst nur um weiteres Kennenlernen und Vertiefen.
 
  • #15
Ich versuche die verschiedenen Kontakte zu "stagen" und möglichst nicht mehrere Kontakte in der selben Phase zu haben. Allerdings habe ich auch schonmal bis zu 4 oder 5 Kontakte in verschiedenen Phasen parallel.

Ich kann also z.B. an einem Samstag mit einer Frau das 3. Date haben und trotzdem am folgenden Sonnntag mit einer andere Frau telefonieren und vielleicht ein erstes Date vereinbaren. Außerdem kann ich noch parallel mit weiteren Frauen mailen und dort das Telefonieren anregen.

V.m45
Das finde ich schlimm! Oder besser gesagt daran zeigt sich, dass der Mann nicht wirklich eine Beziehung möchte denn ein Mann der eine neue Partnerschaft will konzentriert sich tatsächlich nur auf eine Frau, wenn er sich schon ein drittes Mal getroffen hat und telefoniert nicht eine halbe Stunde später mit einer anderen.

Gott bewahre Frauen vor solchen Männern, die keine Ahnung haben und glauben sie wären die einzige Kandidatin, weil sie bereits ein drittes Date mit ihm hatten! Später wird ihr telefonisch mitgeteilt, dass der Mann eine andere trifft. Das ist schlimm: Frauen treffen wie am Fliessband!

So versucht auch der Fragesteller vorzugehen
 
  • #16
Solange es sich nicht so anfühlt, als würde es gerade wirklich auf etwas Ernsthaftes hinauslaufen, hat keiner das Recht, Ansprüche auf Exklusivität zu stellen. Ich bin der Meinung, dass Parallelkontakte in diesem Stadium völlig legitim sind; jedoch sind diese nichts, was man untereinander besprechen sollte, schließlich ist niemand während eines harmlosen Kennenlernens in der Lage, Ansprüche an Exklusivität zu stellen. Zudem möchte denke ich mal niemand genau wissen, ob der andere noch weitere Menschen dated. Weiß man es, würden sich viele mit Sicherheit dumm vorkommen, als eine/ einer neben vielen bzw. mehreren; das würden mit Sicherheit nicht viele mitmachen. Allerdings ist es nichts, was man wegen der oben genannten Gründe ansprechen sollte. Es bleibt also bestenfalls ein offenes Geheimnis, und sobald beide merken oder angesprochen wird, dass sich tiefere tiefere Gefühle als Interesse und Sympathie entwickeln, sollte man diese Kontakte weiterhin unterbinden - vorausgesetzt, man empfindet genauso oder diese Gefühle sind gerade dabei, sich zu entfalten.
 
  • #17
Solange es sich nicht so anfühlt, als würde es gerade wirklich auf etwas Ernsthaftes hinauslaufen, hat keiner das Recht, Ansprüche auf Exklusivität zu stellen. Ich bin der Meinung, dass Parallelkontakte in diesem Stadium völlig legitim sind; jedoch sind diese nichts, was man untereinander besprechen sollte, schließlich ist niemand während eines harmlosen Kennenlernens in der Lage, Ansprüche an Exklusivität zu stellen.
Es geht gar nicht um Exklusivität dabei, sondern einzig und alleine um sich selbst die Chance zu geben: "ich will diese und zuerst nur diese Frau besser kennenlernen, weil ich einen sehr guten ersten Eindruck von ihr habe."

Wie will man das Kennenlernen intensivieren, wenn der Mann sich verzettelt und statt mit ihr ein 2. oder 3. Date abmacht ein 1. mit einer anderen vorantreibt. Wenn es nichts wird, kann er immernoch weiter suchen.
Mich wollte ein Mann einmal nicht hinhalten und in die Warteschlange positionieren und war ehrlich mit zu schreiben, er hätte eine Frau kennengelernt und er wolle schauen, ob es etwas würde und deshalb sagte er mir das geplante Date ab!

Ich fand das sehr nett von ihm, damit ich nicht vergeblich wartete und auf ein Date hoffte!

Seien wir doch ehrlich. An einer Privatparty reden viele Menschen untereinander mal mit dem, mal mit der. Am Schluss aber führt man ein anregendes und interessantes Gespräch nur unter vier Augen. Wenn man sich ohnehin sympathisch findet und beide Single sind, tauscht man die Telefonnummern aus.

Alle anderen werden ausgeblendet und spielen keine Rolle mehr!
Meine Eltern lernten sich im Zug kennen, weil sie im gleichen Zugabteil sassen und über mehrere Stunden zusammen gefahren sind.
Im realen Leben finde ich das Kennenlernen trotz allem am besten und schönsten!
 
  • #18
...konzentriert sich tatsächlich nur auf eine Frau, wenn er sich schon ein drittes Mal getroffen hat und telefoniert nicht eine halbe Stunde später mit einer anderen.

....

Das ist schlimm: Frauen treffen wie am Fliessband!
Die Wahrheit ist doch eine andere, nämlich, dass das Fließband mit Nachschub bei Frauen von alleine läuft, während ein Mann erst wieder selber aktiv werden muss, wenn sich ein Kontakt als Sackgasse herausstellte.

Als Mann müsste man erstmal wieder neue Frauen anschreiben, dann einige Tage warten und dann vielleicht feststellen, dass auf die Mails niemand antwortet. Die durchschnittlich Frau hingegen (ganz zu schweigen von den attraktiven), hat am Sonntag Abend 20 neue Mails im Mailfach, wenn sie von einem negativ verlaufenen Kaffeetrinken zurückkommt.

Aus dieser komfortablen Position heraus kann Frau natürlich trefflich fordern, keine weiteren Kontakte zu betrieben, denn sie muss eh' nichts aktiv betriben!

V.m45
 
  • #19
Ich hab das Gefühl, bei der Frage muss jeder seinen eigenen Weg finden, und man darf andere nicht dafür verurteilen, es anders zu machen. Es gibt genauso Frauen wie Männer, die parallel daten.

Persönlich halte ich es so, dass ich beim Schreiben kein Problem mit mehreren Kontakten habe. Sobald es aber persönlicher wird, z.B. das erste Telefonat oder Date fühlte sich gut an, dann geht es für mich an der Stelle exklusiv weiter. Die Entscheidung dafür oder dagegen hängt beim mir rein vom Gefühl ab, das ich mit der betreffenden Person habe. Auf keinen Fall würde ich aber ein "System" in mein Dating bringen. Einfach auf den Bauch hören hilft oft.
 
  • #20
Wenn ich erfahren hätte, dass ein Mann, mit dem ich date, Parallelkontakte unterhält, wäre ich sofort weg gewesen. Ich hätte
mich bei der Partnersuche in keinerlei Wettkampf begeben.

Lieber Fragesteller, in so einem frühen Stadium, wie du es beschreibst, ist dein Verhalten in Ordnung.
...
Offenheit ist in dem Fall nicht nötig, sie ist
unangemessen und unnötig verletzend.
Ja, dann wäre ich auch weg in so einem Fall - wie ich hier im vorherigen Post schrieb - musste ich nicht selbst weg gehen, sondern der Mann hat mir selbst vor dem Date gesagt, er hätte eine andere kennen gelernt.

Es ist eine Täuschung jede einzelne Kandidatin im Glauben zu lassen, sie sei der einzige Kontakt, denn die meisten Frauen konzentrieren sich zunächst nur auf einen Mann und treffe nur ihn. So gehen die meisten Frauen auch davon aus, dass der Mann nur sie trifft bis beide merken, ob daraus etwas mehr wird. Informiert er sie nicht ehrlich so nimmt er jeder einzelnen Frau die Möglichkeit über sie selbst zu entscheiden, ob sie sich trotzdem mit ihm weiter treffen will oder nicht. Denn es könnte sein, dass manche Frau sich denkt: "es ist auch für ihn zu früh zu wissen, welche Frau er mag und die Würfel sind sozusagen noch nicht gefallen und ich habe noch Chancen bei ihm die Ausserwählte zu werden."

Das Verschweigen der Parallelkontakte bzw. Dates ist viel mehr enttäuschend und verletzend, denn sehr viele Männer haben nicht nur parallel Kontakte, sondern sie testen, wenn ihnen die Kandidatinnen sympathisch genug sind, auch im Bett.

Ich habe selbst bis auf dieses eine Mal noch nie erlebt, dass mir ein Mann offiziell den weiteren Kontakt beendete. Niemand hat sozusagen abgeschlossen, sondern die Männer sind sang- und klanglos verschwunden, um sich dann aber nach längerer Zeit bei mir wieder zu melden. Das machen die Männer in 90 % der Fälle nie denn sie denken sich: "Man weiss ja nie was mich erwartet und was kommt, es könnte sein dass ich sie (wieder) als Notnagel brauche!"

Egal ob es dabei zum Sex gekommen war oder noch nicht! Ihre Telefonliste ist voll von Frauennamen, von Frauen, die sie vielleicht sogar irgendwann vor 10 Jahren kennen gelernt hatten. Männer löschen glaube ich selten eine Telefonnummer von einer Frau. Ich tue das immer regelmässig, sobald ein Kontakt sich in Luft auflöste. Ich will keine Karteileichen in meiner Liste.
 
  • #21
Die Verabredung zu einem Date ist weder ein Beziehungs- noch ein Heiratsversprechen.

In der Praxis ist es doch so, daß auf 10 Dates - wenn überhaupt - maximal eines kommt, wo der beidseitige(!) Wunsch nach einem zweiten aufkommt und auch realisiert wird. Selbst bei schriflichem und telefonischen "Kennenlernen" landet der Löwenanteil der Dates doch höchstend bei "ganz nett, aber nichts für mehr". Entweder bei Frau oder Mann.

Spätestens ab dann kann man sich ja mal Gedanken machen, wie aussichtsreich der Kontakt sein könnte - Grenze zum Paralleldaten ist für mich, wenn erstmalig Zärtlichkeiten (ab Händchenhalten, Kuss auf den Mund) ausgetauscht werden, dann würde ich es selbstverständlich einstellen.

Frauen die dies als Affront werten, können sich gerne verabschieden - da mangelt es mir an gesundem Realitätssinn.
 
  • #22
ch hab das Gefühl, bei der Frage muss jeder seinen eigenen Weg finden, und man darf andere nicht dafür verurteilen, es anders zu machen. Es gibt genauso Frauen wie Männer, die parallel daten.
...wohl wahr......weil wir *Menschenskinder* immer noch glauben, etwas verbergen zu können. Wen wundert es dann noch, dass das Forum voll mit Unsicherheiten und Ängstlichkeiten gespickt ist und hier durchdebakelt werden müssen, damit man mit seinem Gefühlshaushalt klar kommen kann. Jeder kann und darf so sein, wie er will, aber Respekt gegenüber dem Anderen, dürfen dabei nicht auf der Strecke bleiben. Ich finde diese Einstellung. mehrere Treffen zu verheimlichen, egoistisch und befremdend, wird aber als ! emphatisch ! handelnder und denkender Mensch so gehändelt, der wirklich nie jemanden verletzen möchte Da sträubt sich selbst mein langes Haar und steht senkrecht. Es gehört sich so, dass ich einem Menschen mitteile, ob ich noch weitere Dates offen haben, damit dieser entscheiden kann und sich selber auch Türchen offen halten kann, oder lieber das Weite suchen will. In solchen Fällen ist der Begriff ! Bedürftigkeit ! , den ich so gar nicht mag, angebracht. Wie bedürftig ist ein Mensch, der sich den Warenkorb zupacken muss, um dann zu sortieren, in der wilden, irrigen Annahme, dass irgendetwas dabei sein könnte. Dieses Denken erschafft genau das Gegenteil, Irritationen, Einsamkeit und ewiges Suchen......So wird man nie ein Herz, welches zur Liebe bereit ist, treffen.
 
  • #23
Ich bin eigentlich der Auffassung, dass weder Mann noch Frau Parallelkontakte pflegen, sobald der Funke übergesprungen ist. Wenn aufrichtiges Interesse an jemandem besteht, werden auch keine Parallelkontakte vorhanden sein. Sind sie es doch, sieht er oder sie halt nichts Besonderes in dir; dann ist er oder sie ohnehin der Falsche. Und man spürt doch, ob es wirklich passen könnte oder nicht... Ich habe mich noch nie mit jemandem ein zweites Mal getroffen, wo nicht auf beiden Seiten eine gewisse Überwältigung voreinander entstanden ist... Aber das ist dann ja bei jedem anders. Bei mir ist es ja auch der Fall, dass ich eine Borderlinerin bin und entweder es passt direkt auf beiden Seiten, und beide spüren es einfach oder es ist nichts da. Dieses ''sich-langsam-annähern'' und langsames Kennenlernen gibt es bei mir einfach nicht, deswegen war mein letzter Post wahrscheinlich für viele nicht sehr hilfreich. Bei mir und meinem Dating-Partner ist es dann immer selbstverständlich, sich sozusagen aufeinander zu fixieren.
 
O

oh ja

  • #24
Als Mann müsste man erstmal wieder neue Frauen anschreiben, dann einige Tage warten und dann vielleicht feststellen, dass auf die Mails niemand antwortet. Die durchschnittlich Frau hingegen (ganz zu schweigen von den attraktiven), hat am Sonntag Abend 20 neue Mails im Mailfach, wenn sie von einem negativ verlaufenen Kaffeetrinken zurückkommt.

Aus dieser komfortablen Position heraus kann Frau natürlich trefflich fordern, keine weiteren Kontakte zu betrieben, denn sie muss eh' nichts aktiv betreiben!
Das ist auch das, was ich von den Frauen gehört habe, mit denen ich mich getroffen habe.

Und natürlich gab es bei denen auch immer einige Männer, die interessant waren und mit denen sie sich (parallel) verabredeten. Ich fühlte mich dabei allerdings nie als Nummer, sondern als jemand, der interessant genug war, um bei einem persönlichen kennen lernen eine Chance zu haben.
Und genau so habe ich es mit den Frauen auch gehalten.

Wenn es dann eine gab mit der ich mir mehr vorstellen konnte, habe ich darauf eingelassen und dies den anderen Frauen mitgeteilt. In aller Regel hat man sich per mail verabschiedet und sich gegenseitig Glück gewünscht und das Profil gelöscht.
 
  • #25
Das mit dem gesunden Realitätssinn habe ich immer schon festgestellt, dass keine der Damen mich noch Parallelkontakten gefragt hat. Wenn dies eine gefragt hätte, dann würde ich eher Fragen, in welchem Paralleluniversum sie so lebt.

Des Weiteren sind diese Parallelkontakte auch keine Erfindung des Online-Dating. Ein guter Freund von mir hat zurzeit 3 Kontakte im RL am Laufen und bei einer Frau weiß ich z.B., dass Sie auch mehrere Kontakte hat. Alles kein Problem wenn es im RL ist, aber wehe so etwas passiert im OL.

Alles was im OL vorhanden ist, gab es früher schon im Offline. Ob nun Online oder Offline, handelt es sich immer nur um Menschen, die auch menschlich sind.:)
 
  • #26
Ich bin eigentlich der Auffassung, dass weder Mann noch Frau Parallelkontakte pflegen, sobald der Funke übergesprungen ist. Wenn aufrichtiges Interesse an jemandem besteht, werden auch keine Parallelkontakte vorhanden sein.
Richtig. Wenn der Funke übergesprungen ist.
Ich rede ausschließlich von Paralleldating in einem sehr frühen Stadium. Die ersten beiden Treffen würden dem ungefähr entsprechen.
...ist es, wenn man verschweigt, dass man parallel datet und dem anderen die Möglichkeit nimmt, zu entscheiden, ob er er nicht lieber die Füße in die Hand nimmt und das Weite sucht. Was für eine seltsame Einstellung.
Jemand, den man ein- oder zweimal getroffen hat, geht es schlichtweg nichts an, ob man noch andere Verabredungen hat. Sobald sich die Bekanntschaft intensiviert, würde ich persönlich von Paralleldating abraten. Genauso, wie jede(r) in der Zeit der Partnersuche mehrere Mailkontakte hat, genauso kann er oder sie sich auch mit einem dieser Kontakte auf einen Kaffee oder ein Eis treffen.
 
  • #27
Es ist eine Täuschung jede einzelne Kandidatin im Glauben zu lassen, sie sei der einzige Kontakt, denn die meisten Frauen konzentrieren sich zunächst nur auf einen Mann und treffe nur ihn.
Ich weiß nicht, ob Frauen das so machen. Wenn sie es tun, dann ist es ihre Entscheidung. Ich würde nicht davon ausgehen, dass der Datingpartner das tut - in einem sehr frühen Stadium, nur das meine ich.
Und es ist keine Täuschung - wieso? Er lässt die Frau in keinem Glauben. Er trifft sich mit ihr ein Stündchen in einem Café oder zu einem Spaziergang. Er täuscht sie nicht, und es geht sie (noch) nichts an, ob er andere Verabredungen hat.
Das Verschweigen der Parallelkontakte bzw. Dates ist viel mehr enttäuschend und verletzend, denn sehr viele Männer haben nicht nur parallel Kontakte, sondern sie testen, wenn ihnen die Kandidatinnen sympathisch genug sind, auch im Bett.
Das finde ich selbstverständlich vollkommen indiskutabel. Parallelkontakte sind in meinen Augen nur so lange legitim, wie man sich nicht näher gekommen ist. Zärtlichkeiten oder gar Intimitäten läuten Exklusivität ein.
 
  • #28
Das finde ich selbstverständlich vollkommen indiskutabel. Parallelkontakte sind in meinen Augen nur so lange legitim, wie man sich nicht näher gekommen ist. Zärtlichkeiten oder gar Intimitäten läuten Exklusivität ein.
Ich finde es verwerflich wenn jemand ein Date hat unterm Ende des ersten Dates vereinbart sich ein zweites Mal zu treffen. Und bis zum zweiten Date hat der Mann vielleicht noch ein erstes Date mit je drei Frauen! Es kann möglich sein das die Frau sich darauf freut und auch Dates geplant hatte aber den Männern absagt, seil sie in diesem Kandidaten, den sie gerade traf ein Potenzial erkennt. Und sich auf diesen konzentrieren möchte.
Zwei Tage später trifft ihr Kandidat eine andere Frau und sie gefällt ihm besser und er sagt ihr das zweite Date ab! Das ist sehr verletzend und enttäuschend für die Frau, die sich Hoffnungen auf weiteres Kennenlernen machte! Und sie wäre tatsächlich eine dumme Kuh sich nicht selbst mit anderen Männern zu treffen.

Ich hoffe die User erkennen und auch der FS die Problematik die daraus entsteht. Am besten wäre es, wenn man nach dem ersten Date kein zweites vereinbart. Wenn man sich gegenseitig sagt: "wir schauen wie wir uns selbst in der nächsten Tagen fühlen und ob wir den Wunsch haben uns wieder zu treffen". Dann hat niemand falsche Hoffnung auf ein zweites Date und wenn es doch vereinbart wird, umso besser.

Trotzdem passiert es wie im Parallelthread, dass trotz neuer Beziehung weiter gesucht wird. Die 46-jährige Frau ist seit 6 Monaten in einer frischen Beziehung, hat mit dem Mann (50) auch Sex und er sucht weiter. Die Frage ist: hatte er mittlerweile auch Dates oder gar Sex mit noch mindestens einer Frau? Das weiss die FS auch nicht.
 
  • #29
Der Kern am Thema Paralleldating ist, dass es keine klare Begriffsdefinition gibt.
Für mich ist es total normal, dass ich auch im richtigen Leben zu einem Zeitpunkt, z.B. wenn ich eine neue Aktivität aufnehme, mehrere neue Menschen gleichzeitig kennenlerne und mich in einen Zeitraum mit allen von ihnen mehrfach treffen kann. Es würde mich schwer wundern, wenn einer von ihnen auf den Gedanken käme, mir das untersagen zu wollen. Das würde ich herrschsüchtig und übergriffig finden. Und genauso sehe ich parallele Kontakte die bei der Online-Partnersuche zustande kommen.

Die Ursache für das Problem Begriffsverwirrung liegt im sogenannten Onlinedating. Nur weil das Date draufsteht und Menschen mit Beziehungsabsichten aufeinander treffen, ist da noch lange kein Date drin.
Die Menschen machen einen ersten Kennenlerntermin und nennen ihn Date. Es ist aber kein erstes Date, es ist nur ein erstes Kennenlernen. Meistens sind sich beide nicht darüber klar, manchmal weiß das zumiondest einer, in wenigen Einzelfällen wissen es beide. Auch ein 2., 3. und 10. Treffen ist immer noch kein Date, sondern eine Vertiefung des Kennenlernens. Das finktioniert übrigens Bestens, wenn man zur richtigen Begriffsdefinition fähig ist und sein Verhalten dem aktuellen (Beziehungs-)status des Kontakts anpasst.

Ein Date habe ich erst, wenn es bei mir gefunkt hat und ich das beim anderen auch annehme (aufgrund seines Verhaltens/seiner Kommunikation) - dann ist es ein Treffen mit reichlich Emiotionen und die Beziehung geht auf eine andere Ebene.
Zu dem Zeitpunkt beginnt bei mir die Exklusivität, d.h. keine Paralleltreffen mehr mit dem Hintergrund, andere Männer mit Bezug auf eine Partnerschaftsoption weiter kennenzulernen. Wenn ein Mann sich zu diesem Zeitpunkt noch mit anderen Frauen trifft, verstehe ich das als Paralleldating und beende die Angelegenheit.

Es kann ja sein, dass er emotional noch nicht da angekommen ist, wo ich bin und das ist sein gutes Recht.
Nur bietet diese Dysbalance die Quelle für jede Menge von Leid und es gehört zu meinen vorrangigen Interesssen, mir das vom Hals zu halten. Glücklicherweise habe ich ein gutes Emotionsmanagement und konnte mich in solchen Fällen immer gut zurückziehen, habe, egal wie mir der Mann gefiel mich auch später nicht reaktivieren lassen, wenn sein Abo ablief und er nichts Besseres gefunden hatte.
 
G

grünewelle

  • #30
Jemand, den man ein- oder zweimal getroffen hat, geht es schlichtweg nichts an, ob man noch andere Verabredungen hat.
Die Begründung habe ich schon gehört....es geht Dich nichts an, ob und wann ich noch jemanden treffe. Das stimmt zwar, aber es geht dann den anderen nichts an, welche Konsequenzen ich ziehe, wenn ich merke, dass jemand noch andere Treffen hat. Für mich kommt das überhaupt nicht in Frage, jemanden zu treffen, der mehrere andere Frauen gleichzeitig kennenlernen will. Ich finde es anmaßend, zu behaupten, dass mich das nichts angeht, denn immerhin beraubt mich diese Haltung um meine freie Entscheidung, ob ich dann noch ein Kennenlernen wünsche. Und ich wünsche das ganz sicher nicht.
Ich habe eine andere Haltung dazu, ich lerne nur einen Menschen nach dem anderen kennen, nicht parallel. Erst wenn ich weiß, dass sich nichts weiter entwickelt, erst dann würde ich, allerdings auch erst nach einer Pause, eventuell wieder einen anderen Mann kennenlernen wollen. Man muss meine Haltung nicht teilen, um so besser, wenn sich gleich rausstellt, dass es nicht passen kann.
Aber ich will auch nicht angelogen werden. Ich frage danach. Und ich erwarte eine ehrliche Antwort, um mich selbst entscheiden zu können, ob ich das will. Ein....geht Dich gar nichts an .... führt bei mir zu "Klappe zu". Dann eben nicht.
W