W

Wladi

  • #1

Wie nach Trennung umgehen, wenn man sich jeden Tag sieht?

Hallo liebes Forum,
mein Problem ist folgendes:

Ich war Monate lang mit einer Frau zusammen, mit der ich sehr viel Zeit verbrachte, Ausflüge machte und für die ich intensive Gefühle hatte, bis ich rausfand, dass sie mich betrog und Ihre Art von Beziehung nur auf Lügen basiert.
Ich zog die Reisleine und brach die Beziehung mit viel Kummer ab.
Da ich Sie jeden Tag sehe (sei es mit anderen Partnern oder alleine), sei es in der Bahn, Bus, Uni oder im Alltag und seit Monaten versuche die Beziehung mit Ihr zu vergessen, merke ich wie sehr sich dies seit einem halben Jahr auf mein Privatleben auslastet und mich stört eine neue Frau kennen zu lernen.

Wie geht man damit am besten um, wenn das Herz was anderes sagt als der Kopf und man aber weiß, dass die persönliche Entscheidung richtig war?
 
  • #2
Mit viel Ablenkung, Neues tun und ausprobieren, und mit der Zeit vergeht es dann. Spätestens aber wenn dich eine andere Frau interessiert.
 
  • #3
Hab einfach Geduld. Ich hatte das Problem kürzlich mit einem Mann, der mich weiterhin dauernd anrief und mit dem ich aus beruflichen Gründen weiter Kontakt hatte. Ich hatte mich von ihm auch aus Kopfgründen getrennt, obwohl ich ihn noch geliebt hatte. Die Gefühle dünnen sich mit der Zeit aus, und man kann dann sogar irgendwann befreundet sein, ohne dass es wehtut. Nimm Dir dafür mindestens ein halbes Jahr Zeit und fang einfach wieder an zu daten.
 
  • #4
sie mich betrog und Ihre Art von Beziehung nur auf Lügen basiert.
Wer mich betrügt mit dem bin ich fertig und zwar für immer, das sagt mir mein Selbstwert, mein Selbstbewusstsein und mein Selbstvertrauen und Punkt.
Da ich Sie jeden Tag sehe (sei es mit anderen Partnern oder alleine), sei es in der Bahn, Bus, Uni oder im Alltag
Wäre ich in einem solchen Fall, so würde ich diese Frau nicht mehr sehen und erst recht nicht mehr beachten! Du beachtest sie, das sieht und spürt sie und das tut ihr gut, dass du leidest, allein schon deshalb würde ich sie nicht mehr sehen! Wenn mein Kopf erkennt dass es nicht mehr geht, stehen meine Gefühle mir nicht im Weg, so übliche Ablenkungen und Vertröstungen im Freundeskreis etc. brauche ich dann auch nicht, ich mache das ganz normale Lebensprogramm und alles ist gut.
man kann dann sogar irgendwann befreundet sein
Niemals, was war, das war und lasse ich in der Vergangenheit, das sagt mir mein Stolz und das ist gut so. Disziplin und Konsequenz ist dann angesagt!
 
G

Gast

  • #5
Ganz einfach - wie ein erwachsener Mensch agieren und die Verletzung der persönlichen Eitelkeit überwinden. Die Frau hat Dich belogen udn betrogen und jetzt siehst Du sie jeden Tag mit anderen. Ich wäre unendlich froh, sie los zu sein und würde mich beim Arzt auf Krankheiten checken lassen, bevor ich mit der nächsten Frau was anfange, statt mich in Selbstmitleid oder was auch immer es bei Dir ist zu drehen.
 
G

Gast

  • #6
Ich kann dir nur sagen, wie ich es machen würde. Ich würde nicht mehr mit der Bahn fahren, sondern einen anderen Weg finden! Kann es sein, dass du das nur als Ausrede für dich benutzt, um sich trotzdem jeden Tag sehen zu können? Ich würde vorschlagen, einen anderen Weg zu finden, um Unabhängigkeit für dich selber zu gewinnen und auszustrahlen, egal was es kostet. Ja, ich weiß, das ist hart, aber es muss hart sein. Du kannst nur eine neue Frau kennenlernen oder neues in deinem Leben empfangen, wenn du Platz von Altem schaffst und das musst du dir selber beweisen können.

Im Alltag und in der Freizeit würde ich alles meiden. Wechsel die Disko, nimm einen anderen Fußweg/Uniweg, iss an einem anderen Platz in der Kantine, setzt dich in der Uni um, wechsel den Sportclub oder was auch immer ihr zusammen macht. An anderen Orten ist es auch schön, das muss man nur erstmal entdecken lernen!
 
  • #7
Meinen Vorpostern ist nichts hinzuzufügen auser noch:
immer und jedes Mal, wenn Du sie siehst, sage selbst zu Dir, dies ist die Frau, welche mich monatelang belogen, betrogen und hintergangen hat. So eine Frau will ich nicht in meinem Leben. Ich bin froh, dass sie nicht mehr in meinem Leben ist!
Ansonsten immer ablenken: lesen, rätseln, auf das Studium konzentrieren, mit Kumpels um die Häuser ziehen, sich bei guten Freunden ab und an ausheulen, Playstation spielen...irgendwann lässt das Gefühl nach. Nimm dir ruhig nochmal 3 Monate Zeit, um zur trauern.
 
  • #8
Sieh’ der Realität ins Auge. Lasse die Realität zu. Denke an die Frau, aber denke daran, dass sie dich betrogen hat. Sei froh, dass du jetzt ein anderer an ihrer Seite ist, einer an der Seite einer Frau, die sich so schlecht verhalten hat. Schaue auf das, was ist. Lasse deine Gefühle zu: Deine Traurigkeit, deinen Irrtum, deine Ent-Täuschung. Verdränge sie nicht, vor allem nicht durch Ablenkung. Sie kommen sonst wieder. Wenn du sie zulässt, dann gehen sie. Und dann wende dich anderen Dingen ZU, das ist ein Unterschied zum AB-lenken. Viel Erfolg.
 
  • #9
... bis ich rausfand, dass sie mich betrog und Ihre Art von Beziehung nur auf Lügen basiert.Ich zog die Reisleine und brach die Beziehung mit viel Kummer ab.

Soweit nachvollziehbar, dass du die Beziehung beendet hast, bis auf den Kummer, den dir das Schlussmachen offensichtlich bereitet.
Ich bitte dich, du hast herausgefunden, dass die Frau dich die ganzen Monate eures Zusammenseins betrogen und belogen hat.
Bist du nur besonders leidensfähig oder stehst du darauf belogen und betrogen zu werden? Wie kann man so jemandem nachtrauern, statt froh zu sein, dass es vorbei ist.
Jeden Tag, wenn du sie siehst, "... sei es in der Bahn, Bus, Uni oder im Alltag, sei es mit Partnern oder alleine ...", müsstest du dich dazu beglückwünschen, dass du sie los bist, statt ihr mental hinterher zu hecheln.
Stell dir die Alternative vor. Stell dir vor, du wärst wieder mit ihr zusammen und du würdest dich wieder für sie zum Affen machen und dann stell dir vor, wie du dich dabei fühlen würdest.
Vielleicht hilft dir das, besser damit umzugehen ...
 
G

Gast

  • #10
Ich würde auch sagen, Du hast jetzt noch eine selektive Wahrnehmung, Du siehst sie also eigentlich nur deshalb, weil Du innerlich nach ihr suchst. Damit mußt Du Dich beschäftigen, mit Strategien, sie nicht sehen zu müssen und zur Mitte Deines Selbst zurück zu finden und am Ende: Die Beziehung endgültig abzuhaken. Erst dann kann es besser werden.
 
W

Wladi

  • #11
Trauern tue ich persönlich nicht, nur kann ich mir nie mein Lachen verkneifen, wenn ich Sie mit ständig wächselnden Typen am Campus oder im Alltag sehe.
Was die Fahrt anbelangt, so gibt es nur ein und den selben Regionalexpress der zur Uni führt.
Lässt sich nun mal nicht vermeiden.

Desweiteren werde ich mir die Infos, die hier gepostet wurden mal zu Rate ziehen und mich wie die letzten Tage auch weiterhin mit netten Damen verabreden.

Ich wünsche euch allen alles Gute und bedanke mich vielmals für eure Antworten.
 
  • #12
Lieber Wladi,

es fällt mir auf, dass viele Dir hier schreiben, dass sie sich an Deiner Stelle freuen würden, sie los zu sein.

Offensichtlich können sie solch eine Erfahrung so mir nichts, dir nichts abhaken, ohne Wenn und Aber. Wow, denke ich mir da nur, davon könnte ich mir eine Scheibe abschneiden!

Egal wie falsch sie sich Dir gegenüber verhalten hat - Dir hat sie vorher viel bedeutet, Du hattest Dich auf sie eingelassen, ihr vertraut. Hinterher zu erfahren, dass Du die ganze Zeit über belogen und betrogen wurdest, tut sehr weh. Im Gegensatz zu einigen Vorschreibern finde ich das sehr verständlich. Über irgendetwas froh und erleichtert wäre ich an erster Stelle sicherlich nicht, höchstens zu einem späteren Zeitpunkt.

Da ich Sie jeden Tag sehe (sei es mit anderen Partnern oder alleine), sei es in der Bahn, Bus, Uni oder im Alltag und seit Monaten versuche die Beziehung mit Ihr zu vergessen, merke ich wie sehr sich dies seit einem halben Jahr auf mein Privatleben auslastet und mich stört eine neue Frau kennen zu lernen.

Sie täglich zu sehen - vor allem mit anderen Männern - macht das Abschließen tatsächlich schwieriger. Kannst Du nicht auf andere Verkehrsmittel umsteigen, wo Du sie nicht sehen musst, Auto, vielleicht sogar Fahrrad? Es geht dabei nicht darum, dass Du Dich einschränkst oder wegen ihr auf etwas verzichtest. Es geht um Dich, Dein Wohlbefinden und Dein Seelenheil.

Mir selbst hilft der radikale Kontaktabbruch am meisten, und das beinhaltet auch das bloße Sehen des Anderen.
 
N

nachdenkliche

  • #13
Ich kann dir nur sagen, wie ich es machen würde. Ich würde nicht mehr mit der Bahn fahren, sondern einen anderen Weg finden! Kann es sein, dass du das nur als Ausrede für dich benutzt, um sich trotzdem jeden Tag sehen zu können? Ich würde vorschlagen, einen anderen Weg zu finden, um Unabhängigkeit für dich selber zu gewinnen und auszustrahlen, egal was es kostet. Ja, ich weiß, das ist hart, aber es muss hart sein. Du kannst nur eine neue Frau kennenlernen oder neues in deinem Leben empfangen, wenn du Platz von Altem schaffst und das musst du dir selber beweisen können.

Im Alltag und in der Freizeit würde ich alles meiden. Wechsel die Disko, nimm einen anderen Fußweg/Uniweg, iss an einem anderen Platz in der Kantine, setzt dich in der Uni um, wechsel den Sportclub oder was auch immer ihr zusammen macht. An anderen Orten ist es auch schön, das muss man nur erstmal entdecken lernen!
Wie bitte??? Er soll ihr ausweichen? Etwas dümmeres kann man nicht tun. Das schränkt ja sein Leben komplett ein und sie hätte ihr "Ziel" erreicht. Sei selbstbewusst und übersehe sie einfach. Sie ist nur noch Luft für Dich und Du hast nach dieser traurigen Gewissheit keine Gefühle mehr für sie.Aber das lässt bald nach. Gehe zum Arzt, dass ist ein guter Tipp..und lebe Dein Leben. Alles Gute für Dich!
 
  • #14
Wer mich betrügt mit dem bin ich fertig und zwar für immer, das sagt mir mein Selbstwert, mein Selbstbewusstsein und mein Selbstvertrauen und Punkt.

Wäre ich in einem solchen Fall, so würde ich diese Frau nicht mehr sehen und erst recht nicht mehr beachten! Du beachtest sie, das sieht und spürt sie und das tut ihr gut, dass du leidest, allein schon deshalb würde ich sie nicht mehr sehen! Wenn mein Kopf erkennt dass es nicht mehr geht, stehen meine Gefühle mir nicht im Weg, so übliche Ablenkungen und Vertröstungen im Freundeskreis etc. brauche ich dann auch nicht, ich mache das ganz normale Lebensprogramm und alles ist gut.

Niemals, was war, das war und lasse ich in der Vergangenheit, das sagt mir mein Stolz und das ist gut so. Disziplin und Konsequenz ist dann angesagt!
Finde ich nicht. Meine beinahe besten Freunde sind Exfreunde. Niemand kennt mich so gut. Mit meinem Exmann gehe ich alle zwei Wochen essen, und er berät mich bei meinen Beziehungsgeschichten und ich ihn bei seinen. Mit meinem Exfreund von vor zwei Jahren und seinen Kindern war ich sogar schon zusammen im Skiurlaub - in unterschiedlichen Hotels natürlich. Stolz ist ein sehr destruktives Konzept, das tollen Möglichkeiten im Leben entgegensteht. Der Skiurlaubexfreund hatte auch erst Probleme mit Stolz, aber das hat sich zum Glück durch Hartnäckigkeit meinerseits gelegt. Merke: Liebe vergeht nicht, sondern ändert sich. Mit keinem meiner Exfreunde würde ich je wieder was anfangen sollen, aber warum sollte ich ihnen nicht verzeihen und einen Platz in meinem Leben geben?
 
G

Gast

  • #15
Das sehe ich ähnlich wie Kathyberlin, allerdings ist dafür erst einmal volle Distanz notwendig und beide Seiten müssen ihren Schmerz völlig ausgeheilt haben, sonst wird es nämlich einseitig und egoistisch. An diesem Punkt der Ablösung ist Wladi sicherlich noch lange nicht angekommen.
 
Top