• #1

Wie neuen Gesprächsfaden finden?

Hallo liebe Community!

Gerade bin ich echt etwas niedergeschlagen, da mir meine Traumfrau nach unserem ersten Kuss den Korb gegeben hat. Hier dazu so kurz wie möglich die Geschichte:

Ich hatte ihr Profil via Online-Dating gefunden. Dort war öffentlich ihr Social Media Name hinterlegt. Dort schrieb ich sie auch an mit dem direkten Hinweis auf die Datimg-Plattform und meine Absicht sie kennenzulernen.
Nach kurzem, aber intensivem Schreiben (und Sprachnachrichten) und einer witzigen Anekdote, dass wir uns ein paar Tage zuvor über den Weg gelaufen waren, machte sie mit mir ein Date aus (Date war ihr Wort).
Noch vor diesem Date gab es ein erstes spontanes Treffen. Wir verstanden uns auf Anhieb. Das zweite Date fand dann auch wie geplant statt. Und es war ebenfalls gut. (nach ihren worten fand sie es „toll“). Eigentlich wollten wir im Anschluss an das Date (gemeinsam Sport treiben) direkt zu ihr und etwas kochen haben uns aber bereits vorher geeinigt das an einem dritten Termin zu machen.

Dieser Tag kam dann auch. Ich hatte mir vorgenommen sie an diesem Abend zu küssen um das ganze auf eine neue Ebene zu heben. Ich war mir auch sicher, dass es Signale gab, dass wir mehr als nur Freunde sein können. Nun zum Koch-Date: Lief alles super, wir haben unendlich viel geredet, gelacht uns auch berührt usw. beim gehen nahm ich dann alles zusammen, habe ihr kurz gesagt, dass wir uns nun paar mal gedated haben (und ja auch im Grunde auf einer Dateing-Plattform gefunden haben) ich die Zeit mir ihr sehr genossen habe und nun einfach schauen muss, ob es für mehr bei uns reicht und ich sie deswegen jetzt küssen muss und ob ich das darf.
Ohne wirklich die Antwort abzuwarten haben wir losgelegt etwas länger, anschließend sagte sie lja du darfst mich küssen“.
Nun kommt wo ich vermute das Ganze über begann: Ich sagte ihr dann dass ich super erleichtert wäre, dass sie mitgemacht hat und mich riesig freue und es Herzrasen bei mir ausgelöst hat. (dann haben wir uns nochmal kürzer geküsst und ich bin nach Hause).
Am kommenden Tag hatte ich bis Mittags noch nichts wieder von ihr gehört und habe ihr dann als Sprachnachricht gesagt, dass ich nochmal sagen wollte, dass ich es toll fand und es für mich eine große Sache war diesen Schritt zu machen weil sie mir eben was bedeutet. (über andere Dinge aus unserer normalen Konversation redete ich auch noch…)
Sie antwortete dann (war 5min vor Dienstbeginn bei ihr) nur auf die anderen Dinge und sagte den Rest beantworte sie später.
Während ihres Dienstes schrieb ich ihr noch ob ich nochmal zu ihr kommen solle und Essen mitbringen soll, damit sie nach ihrem langen Dienst nicht noch kochen muss. Darauf kam nur ein „Nein, das schaffe ich heute nach dem Dienst nicht mehr“.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Die Antwort auf den Rest meiner Nachricht kam dann am folgenden Morgen:

Quintessenz in Kürze:

- ein Kuss ist nichts besonderes / ich interpretiere zu viel darein

- sie will keine Beziehung / hat zu wenig Zeit dafür / ist nicht bereit für einen neuen Partner

- will nur Freunde sein, weil wir uns sonst so gut verstehen obwohl der Kuss „schon etwas mehr“ war (Wiederspruch zu oben….?!)

Daraufhin habe ich ihr ein Gesprächsangebot gemacht für den gleichen Tag (zu allem Überfluss ihr Geburtstag) wobei wir eh wieder zum Sporteln verabredet waren. Daraufhin sagte sie, dass es heute damit gar nicht passe, der Rest aber schon.

Meinen daraufhin letzte Nachricht war dann in Stichpunkten:
- ich suche keine Freunde und habe genug davon

- mit dir möchte ich auch nicht nur Freunde sein und dass der Kuss das für mich klar gemacht hat

- wenn sie ihr Meinung ändert kann sie sich melden, ansonsten istbes sinnvoll den Kontakt vorerst einzustellen

Ihre letzte Nachricht dann: dass das ja mal eine Position sei und es für mich definitiv nur eine Beziehung für uns geben würde.

Soooo und nun…?

Ich habe natürlich einige Fragen:

- Warum auf einer Dating Plattform, wenn man niemanden sucht?

- Ein Kuss bedeutet nichts?! Und dann bedeutet er doch irgendwie mehr?

- Warum einen Kuss zulassen und auch einen zweiten, wenn man eigentlich nichts für jemand empfindet?

- Meine Nachricht war glasklar (wie ihre) warum also nochmal die Nachfrage ob ich wirklich nur eine Beziehung will?

Nun ja Fakt ist: Ich habe noch nie jemanden gedated wie sie. Ich habe bei einem Date noch nie für jemanden so viel emfunden oder so ein Kribbeln gehabt, wie wenn ich an sie gedacht habe. Auch nach dem Drama würde ich sie weiterhin haben wollen.

Fakt ist denke ich, dass ich sie mit dem Bekunden meiner Emotionen zu sehr unter Druck gesetzt habe und verschreckt habe.

Wie seht ihr das? Habt ihr noch Ideen, wie man das Ganze noch retten kann?

Ich wäre sehr dankbar für Einschätzungen und Tips :)

Grüße und einen schönen Sonntag!
 
  • #3
"Ich will keine Beziehung", bedeutet meist "Ich will keine Beziehung mit dir".

Sie hat diese Formulierung gewählt, damit es weniger hart klingt, das ist alles.
Ich denke, du hast eurem Kennenlernen die Leichtigkeit genommen, weil du mit deiner Nachricht ("große Sache diesen Schritt zu machen...) gewissermaßen Druck aufgebaut hast.
Ich finde auch deine Wortwahl vor dem Kuss problematisch, es wäre viel besser gewesen, du hättest eine romantische Situation geschaffen, auf ihre Signale geachtet und sie einfach geküsst.
Der erste Kuss ist etwas Magisches, da bedarf es keiner Worte.
Vor ein paar Jahren hatte ich mal ein Date mit einem Mann, der mir bei der Verabschiedung ungefragt mitteilte, ich sei attraktiv und sympathisch, aber er würde mich jetzt gern küssen, weil er erst dann wisse, ob es zwischen uns passen könnte.
Das fand ich so plump und abturnend, für mich war das Kennenlernen damit beendet.

Du liest dich sympathisch, aber viel zu verkopft.
Ich würde diese Frau an deiner Stelle abhaken und in Zukunft lockerer an die Dinge rangehen.

w33
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #4
Vergiss sie, das Kind liegt ganz tief im Brunnen, die Suppe ist restlos ausgelöffelt da gibt es nichts mehr zu tun, dein gesamtes Verhalten kommt bei mir so krampfhaft und so verkopft rüber, wie man zu keinem Beziehungs - Erfolg kommen kann!
 
  • #5
beim gehen nahm ich dann alles zusammen, habe ihr kurz gesagt, dass wir uns nun paar mal gedated haben (und ja auch im Grunde auf einer Dateing-Plattform gefunden haben) ich die Zeit mir ihr sehr genossen habe und nun einfach schauen muss, ob es für mehr bei uns reicht und ich sie deswegen jetzt küssen muss und ob ich das darf.
Du hast wirklich diese ganze Rede aus dem Stehgreif gehalten ? Wow
Oder vorher auswendig gelernt und auch genau so dann rüber gebracht ?
Kein Wow.

Und deine Sprachnachrichten .... ne du. Mann schaut Frau in die Augen, wenn man ihr sagt, dass sie einem etwas bedeutet.

Du hast ihr Angst gemacht mit deinen zu vielen und zu langen und zu umständlichen Sprachnachrichten. Ein zartes Pflänzlein direkt erstickt - ohne die Chance zu geben, zu erblühen.

Sorry, den ersten Kuss bereitet Mann mit Berührungen vor ... mit Blickkontakt. Und nicht mit einer Rede. Auch nicht beim Abschied - ohne Chance, noch ein wenig zu vertiefen.

Schade, aber alles falsch gemacht. Leider. Lerne draus, damit du das nächste Mal eine Frau nicht gleich wieder erschlägst.

Tut mir leid - aus meiner Sicht kann ich dir nichts anderes schreiben.
 
  • #6
Du warst/bist viel zu verkopft! Indem du den Kuss so angekündigt und dann noch danach so viel darüber gesprochen und überhaupt alles so offensichtlich ganz viel durchdacht hast, hast du dem Kennenlernen die Leichtigkeit genommen, das war ihr wohl einfach zu viel und zu anstrengend und unsexy.

Ich denke, mit dieser Frau wird es nichts mehr, ihr könnt das Gesprochene und Erlebte ja schlecht rückgängig machen und nochmal von null starten, so als wäre nichts gewesen. Aber vielleicht kannst du beim nächsten Mal das Kennenlernen und den ersten Kuss lockerer gestalten und dem Ganzen nicht so viel Tragweite und Schwere verleihen bzw. nicht laut artikulieren. Du kannst das ja im Stillen denken, aber musst es nicht alles sagen. Für mich war der erste Kuss mit meinem Partner auch eine große Sache, aber ich hätte ihm niemals danach eine Sprachnachricht geschickt und das so formuliert, das wirkt nämlich schnell übertrieben und erdrückend und überfordernd und irgendwie auch künstlich und unattraktiv, vor allem wenn der Kuss für sie zwar auch schön war, aber nicht das ganz große Ding, zu dem du ihn stilisiert hast. Also beim nächsten Mal mehr genießen und weniger reden! ;)
w27
 
  • #7
Nun ja Fakt ist: Ich habe noch nie jemanden gedated wie sie. Ich habe bei einem Date noch nie für jemanden so viel emfunden oder so ein Kribbeln gehabt, wie wenn ich an sie gedacht habe. Auch nach dem Drama würde ich sie weiterhin haben wollen.

Fakt ist denke ich, dass ich sie mit dem Bekunden meiner Emotionen zu sehr unter Druck gesetzt habe und verschreckt habe.
Ja, das ist so ein Phänomen: wenn man hin und weg ist, strahlt man nicht mehr die attraktive Leichtigkeit und Souveränität aus. Das kenne und fürchte ich inzwischen auch. Eine blöde Sache, weil ja die Begeisterung authentisch ist, man sich aber besser bewusst zurückhält.

Auch ja: dieses Bekunden von Emotionen zu einem so frühen Zeitpunkt, vor allem dieses Betonen deiner „Erleichterung“ (da schwingt ja auch mit „Super, jetzt hab ich dich ja dann also sicher im Sack“), ist ganz falsch. Da kann man VIEL später mal drüber reden und lachen.
Es gibt diese klassische Rollenverteilung „Mann erobert, Frau bindet“. Man mag das überholt finden, aber letztlich hat sich das aus gutem Grund so „eingebürgert“ - sicher nicht, weil die Männer es so wollen.
Gut wäre gewesen, den Kuss ganz unkommentiert zu lassen und sie einfach weiter zu treffen.

Was du jetzt tun kannst?
Nun, antworten solltest du unbedingt, sonst beharrst du quasi unbewegt auf deinem unglücklichen „Anspruch“.
Mein Tipp wäre kurz und knackig „Sorry für diesen Überfall. Alles gut.“ Eine Mischung aus Reflexion und Abstand nehmen.
Wenn sie darauf nicht reagiert, auf KEINEN Fall noch irgendeine Nachricht, Erklärungen etc. hinterherschieben.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #8
Sorry, den ersten Kuss bereitet Mann mit Berührungen vor ... mit Blickkontakt. Und nicht mit einer Rede. Auch nicht beim Abschied - ohne Chance, noch ein wenig zu vertiefen.
Na das haben wir ja den Abend über gemacht. Auch schon auf dem zweiten Date… weswegen ich mir sicher war, dass sie auch in die Richtung will…
Die „Rede“ klingt hier vielleicht vorbereiteter als es war - das kam spontan und waren eigentlich nur zwei Sätze.

Aber ich sage ja selbst, dass ich den Fehler auch in meinem Verhalten sehe und da zu viel auf einmal drin untergebracht habe.

In der Sprachnachricht habe ich es ja nur wiederholt und wir haben uns ja gegenseitig 3-10min immer was geschickt… das war wahrscheinlich weniger der Punkt.

Danke für die Einschätzung!
 
  • #9
dein gesamtes Verhalten kommt bei mir so krampfhaft und so verkopft rüber, wie man zu keinem Beziehungs - Erfolg kommen kann!
ja, das sehe ich selbst genauso.
Wenn ich eine Frau näher kennenlern, die mir wirklich gefällt rutsche ich leider oft dahin ab, weil ich es nicht versauen will (was dann wie hier (quod erat demonstrandum) immer wieder schief geht) und verkrampfe eher mehr…
Dieses Mal schmerzt es aber mehr. Ich dachte vielleicht in ihrer letzten Nachricht mit der nochmaligen Nachfrage, ob ich wirklich nur eine Beziehung will noch mal einen Spalt in der Tür zu sehen…
 
  • #10
"Ich will keine Beziehung", bedeutet meist "Ich will keine Beziehung mit dir".
schon klar :D oft genug gehör, genau wie „lass uns Freunde bleiben“

Ich denke, du hast eurem Kennenlernen die Leichtigkeit genommen
definitiv. Das hat einen enormen Berg aufgebaut… hatte ich auch das Gefüh.
Das steht mir sehr oft im Wege. Allein deswegen fällt es mir schon schwer überhaupt jemanden kennenzulernen und irgendwie nähe aufzubauen.

Das Einzige, was ich jetzt noch dachte (aha der Kopf wieder) war, dass ich ja klar gesagt habe: keinen Kontakt außer du änderst deine Meinung. Und sie dann eben nochmal geantwortet hat… aber wahrscheinlich nur verzweifelte Hoffnung meinerseits.
Wie gesagt von all meinen Bekanntschaften, Dates usw. wäre es mir nie so wichtig gewesen jemand in einer Beziehung zu haben wie sie. noch nie. und noch nie hätte ich so etwas über eins meiner Dates gesagt.

naja #fail
 
  • #11
Aber vielleicht kannst du beim nächsten Mal das Kennenlernen und den ersten Kuss lockerer gestalten und dem Ganzen nicht so viel Tragweite und Schwere verleihen bzw. nicht laut artikulieren. Du kannst das ja im Stillen denken, aber musst es nicht alles sagen.
Danke für die Einschätzung!
Ja da muss ich mich leider ändern. Ich öffne mich neuen Menschen sehr schnell und habe mich als Mann nie vor Emotionen geschämt. Wird aber immer mal wieder zum Problem. Schade eigentlich…
 
  • #12
Es gibt diese klassische Rollenverteilung „Mann erobert, Frau bindet“. Man mag das überholt finden, aber letztlich hat sich das aus gutem Grund so „eingebürgert“ - sicher nicht, weil die Männer es so wollen.
Gut wäre gewesen, den Kuss ganz unkommentiert zu lassen und sie einfach weiter zu treffen.
Das habe ich mit der Zeit auch immer wieder festgestellt, dass die Frauen, die besonders emanzipier wirken / sich geben fast am klassischsten erorbert werden wollen… verkehrte Welt für mich.

Nun, antworten solltest du unbedingt, sonst beharrst du quasi unbewegt auf deinem unglücklichen „Anspruch“.
Mein Tipp wäre kurz und knackig „Sorry für diesen Überfall. Alles gut.“ Eine Mischung aus Reflexion und Abstand nehmen.
Passt das denn? Auf meinen Nachricht (in Kürze ja: Keinen Kontakt mehr, außer du überlegst es dir). Kam ja ihre Nachfrage, ob ich das wriklich so meine und nur eine Beziehung mit ihr suche.
Da war meine Antwort Idee nun zu sagen: Meine Antwort war eindeutig. Wie gesagt wenn du deine Meinung änderst meld dich. Sorry wenn ich es letzte Woche übertrieben habe und es wie ein Überfall war.
 
  • #13
Ich dachte vielleicht in ihrer letzten Nachricht mit der nochmaligen Nachfrage, ob ich wirklich nur eine Beziehung will noch mal einen Spalt in der Tür zu sehen…
Sie hat dich gekorbt, dass kam schon bei dir an,
- ein Kuss ist nichts besonderes / ich interpretiere zu viel darein

- sie will keine Beziehung / hat zu wenig Zeit dafür / ist nicht bereit für einen neuen Partner

- will nur Freunde sein,
Sie will keine Beziehung mit Dir und deshalb
Ihre letzte Nachricht dann: dass das ja mal eine Position sei und es für mich definitiv nur eine Beziehung für uns geben würde.
Du willst mit ihr eine Beziehung, heißt, es ist einseitig nur von deiner Seite. Sie wollte und will auch nicht darüber reden,
Daraufhin habe ich ihr ein Gesprächsangebot gemacht für den gleichen Tag (zu allem Überfluss ihr Geburtstag) wobei wir eh wieder zum Sporteln verabredet waren. Daraufhin sagte sie, dass es heute damit gar nicht passe, der Rest aber schon.
Sie bot dir noch ein freundschaftliches Sport-Treffen an.
Dann wäre es zwischen Euch sowieso eingeschlafen. Eine Frau, die einen Mann korbt und nett auf eine mögliche Freundschaft schiebt, ist der Korb unangenehm und stellt nett noch eine Freundschaft in Aussicht, weil du ihr ja nichts getan hast, außer Gefühle für sie zu haben, die sie nicht hat. Ihre Entscheidung steht, sie möchte keine Beziehung mit Dir, nur Du möchtest das noch. Das Ruder kannst du nicht mehr rumreißen. Auch wenn du jetzt nur auf Ihr Freundschaftangebot eingehst, wird das du Gefühle für sie hast, sie komplett hemmen und sie alle deine Handlungen darauf abchecken, dass du ihr nicht mehr zu Nahe kommst, auch wird sie dir nicht alles ehrlich erzählen, was andere Männer betrifft, da sie dich nicht mehr verletzen möchte und auch nicht Dir Hoffnungen machen will, andererseits versucht sie sich zu schützen und so erwächst keine natürliche lockere Freundschaft mehr, sondern eine Bekanntschaft, wo jeder einen abcheckt, ob nicht doch was sein könnte, sie um es zu vermeiden und du obschon ihrer Signale, ob sie ihre Meinung nicht mit der Zeit ändert, umso mehr sie Dich kennenlernt. Hake es bitte ab, es wird sich sonst für dich nur ergebnislos in die Länge ziehen und dich umso mehr verletzen.

 

Laleila

Cilia
  • #14
Mein Tipp wäre kurz und knackig „Sorry für diesen Überfall. Alles gut.“ Eine Mischung aus Reflexion und Abstand nehmen.
Wenn sie darauf nicht reagiert, auf KEINEN Fall noch irgendeine Nachricht, Erklärungen etc. hinterherschieben.
Würde ich als Frau gar nicht empfehlen.
Diese Nachricht provoziert die Funkstille auf der anderen Seite, weil man nichts, aber auch gar nichts darauf erwidern kann.
Nach solch einer Nachricht würde ich entweder gar nicht mehr antworten oder kurz "o.k." und Kontakt löschen, weil ich ihn nicht mehr bräuchte.
Die von @Verwirrt1111 vorgeschlagene Nachricht wäre ein Cut lieber FS.

Leider denke ich auch, dass Du sie, etwas ungelenk, mit Worten überrollt und erstickt hast.
Du nahmst damit den ersten Zauber, dem ein solcher erster Kuss normalerweise innewohnt.

Die Aussage, sie möchte gerade keine Beziehung ist eine sanfte Formulierung.. sie meint wohl tatsächlich (.... nicht mit Dir)
Keine Ahnung ob Du da noch was retten kannst
Vielleicht wenn Du ein paar Gänge zurück schaltest und versuchst. Mit ihr umzugehen als hätte es diesen Kuss noch nicht gegeben. Falls Du das kannst.
 
  • #15
Ich dachte vielleicht in ihrer letzten Nachricht mit der nochmaligen Nachfrage, ob ich wirklich nur eine Beziehung will noch mal einen Spalt in der Tür zu sehen…
Du solltest verstehen, dass es darum im Moment gar nicht geht. Jetzt ist Tanz und Eroberung, nicht „Nägel mit Köpfen“. „Hoffnung auf Spalt in der Türe“ ist da ein ganz falsches Mindset.

Ob du Erfolg hast, hängt von deiner Performance ab, nicht von irgendwelchen Plänen ihrerseits. Dass du „ganz prinzipiell“ in Frage kommst, ist zweifellos. Mehr kann sie dir auch nicht zu erkennen geben, weil sie mehr nicht WEISs.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #16
ja, das sehe ich selbst genauso.
Wenn ich eine Frau näher kennenlern, die mir wirklich gefällt rutsche ich leider oft dahin ab, weil ich es nicht versauen will
Damit versaust du dir die Chance erst recht!
Bist zu sehr versteift und verkrampft, mit großen Erwartungen! Mach dich mal locker, werde gelassen und entspannt, das kann man trainieren!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #17
Ich öffne mich neuen Menschen sehr schnell und habe mich als Mann nie vor Emotionen geschämt. Wird aber immer mal wieder zum Problem. Schade eigentlich…
Ich glaube, Emotionen an sich und Begeisterung sind nicht wirklich das Problem, sondern kommen meistens sogar gut an. Ich denke schon, dass du bei einem Kuss ruhig freudig und verliebt strahlen und auch sagen kannst, dass du dich sehr aufs nächste Treffen freust usw., das an sich ist nicht so schlimm, sondern gibt Sicherheit und wirkt romantisch und süß. Nur ich würde einfach solche theoretisierenden Meta-Kommentare hier, die deine Gedanken und Unsicherheiten und Hoffnungen reflektieren, erstmal lassen (das kannst du denken, aber besser nicht sagen -- oder erst ein Jahr später, wenn ihr fest zusammen seid und du lachend davon erzählst, wie aufregend das damals am Anfang für dich war):
habe ihr kurz gesagt, dass wir uns nun paar mal gedated haben (und ja auch im Grunde auf einer Dateing-Plattform gefunden haben) ich die Zeit mir ihr sehr genossen habe und nun einfach schauen muss, ob es für mehr bei uns reicht und ich sie deswegen jetzt küssen muss und ob ich das darf.
Ich sagte ihr dann dass ich super erleichtert wäre, dass sie mitgemacht hat und mich riesig freue und es Herzrasen bei mir ausgelöst hat.
ihr dann als Sprachnachricht gesagt, dass ich nochmal sagen wollte, dass ich es toll fand und es für mich eine große Sache war diesen Schritt zu machen weil sie mir eben was bedeutet.
Die Gefühle an sich sind ja ganz normal, ich war bei meinem ersten Kuss mit meinem Partner auch super erleichtert, dass er passiert ist und alles "geklappt" hat, aber das habe ich in dem Moment nicht gesagt. Allgemein finde ich Fragen wie "Darf ich dich küssen?" oder "Was ist unser Status?" bzw. "Sind wir in einer Beziehung?" seltsam. Ich finde, solche Dinge entwickeln sich und man merkt schon, was Sache ist, man merkt doch, ob die Zuneigung gegenseitig ist, also warum groß thematisieren?
w27
 
  • #18
Ich will keine Beziehung", bedeutet meist "Ich will keine Beziehung mit dir".

Sie hat diese Formulierung gewählt, damit es weniger hart klingt, das ist alles.
Ich denke, du hast eurem Kennenlernen die Leichtigkeit genommen, weil du mit deiner Nachricht ("große Sache diesen Schritt zu machen...) gewissermaßen Druck aufgebaut hast.
Ich finde auch deine Wortwahl vor dem Kuss problematisch, es wäre viel besser gewesen, du hättest eine romantische Situation geschaffen, auf ihre Signale geachtet und sie einfach geküsst.
Der erste Kuss ist etwas Magisches, da bedarf es keiner Worte.
100 % genau das, was ich auch schreiben wollte.

FS, du redest einfach zuviel. Über manche Dinge muss man nicht sprechen und sich auch keine Erlaubnis einholen.

Auch kam es recht fordernd herüber, wie du dich ausgedrückt hast, auch wenn ich verstehe, was Du meinst, klingt es so, als würdest du einen Anspruch geltend machen wollen.

Ich denke, du brauchst da keinen Faden wiederfinden, du hast es einfach verbockt mit deiner Art. Das kommt ziemlich schräg rüber... ich glaube nicht, dass sie sich das weiterhin geben will.
 
  • #19
Ich finde auch deine Wortwahl vor dem Kuss problematisch, es wäre viel besser gewesen, du hättest eine romantische Situation geschaffen, auf ihre Signale geachtet und sie einfach geküsst.
Der erste Kuss ist etwas Magisches, da bedarf es keiner Worte.
Das finde ich auch. Ich habe noch nie nach bzw vor dem ersten Kuss was gesagt. Worte machen in dieser Situation mehr kaputt als sie nützen.

Wenn ich es richtig verstanden habe hast du sie davor gefragt, dass du sie gerne küssen willst bzw musst. Sorry das hört sich für mich nicht erwachsen an, sondern erinnert mich eher an Jugendliches Verhalten. Ich habe noch nie im Leben den ersten Kuss angekündigt. Es muss jetzt nicht unbedingt beim ersten Date sein. Spätestens beim zweiten oder aller spätestens beim dritten Date. Ich spreche nicht vom Sex. Ich bin der Meinung, dass man damit eher noch etwas warten sollte.
 
  • #20
Lieber FS, Fakt ist doch: Du willst die Dame IMMER NOCH!

Also, mein Tipp an Dich daher: Nutze die Spalte der Türe, die sie Dir wieder angeboten hat: Überrasche sie doch jetzt mal mit etwas Lockerem, Selbstbewussten und Witzigen. Sei nicht so ernst, langfristig-denkend und dadurch selbstunsicherheit-ausstrahlend!

Ich würde ihr jetzt zum Beispiel antworten: "Hab mir grad vorgenommen, Dich jetzt nur noch bekochen und beküssen zu wollen OHNE Beziehung. ; - ) Fang aber dann bitte jaaahhh nicht an, nach 2 jahren, mich heiraten zu wollen! ; - )))))".

Werd einfach ein bisschen frecher, mutiger und flirtiger. Aber ihne so einen großen Druck bei ihr zu machen... Allein als Du gleich zu Beginn von "Traumfrau" geschrieben hast - und dies nach gerade mal 3 schnellen Dates und 1 Kuss - TRAUMFRAU! Da hatte ich schon innerlich die Augen verdreht.
 
  • #21
ich die Zeit mir ihr sehr genossen habe und nun einfach schauen muss, ob es für mehr bei uns reicht und ich sie deswegen jetzt küssen muss und ob ich das darf.
Fehler: Niemals fragen.
Typ Zauderer
Nun kommt wo ich vermute das Ganze über begann: Ich sagte ihr dann dass ich super erleichtert wäre, dass sie mitgemacht hat und mich riesig freue und es Herzrasen bei mir ausgelöst hat. (dann haben wir uns nochmal kürzer geküsst und ich bin nach Hause).
Fehler: Nicht zerreden.
sie will keine Beziehung / hat zu wenig Zeit dafür / ist nicht bereit für einen neuen Partner
Quatsch. Nur Du bist bei ihr aus dem Rennen

Die Frau lügt an dieser Stelle. Hier im Forum gibt es dazu von den Damen die Meinung, dass sie die Wahrheit im Falle von Absagen nicht offen sagen könnten, weil sie dann von den Männern oft bedroht werden.
Deswegen wurdest Du in diesem Punkt belogen.
Sie sucht später weiter, aber Du bist es nicht.


Das habe ich mit der Zeit auch immer wieder festgestellt, dass die Frauen, die besonders emanzipier wirken / sich geben fast am klassischsten erorbert werden wollen… verkehrte Welt für mich.
Ja diese Erfahrung trifft zu und ist auch überraschend wahr:
Die alternativsten Frauen wollen am konservativsten erobert werden. Eigentlich wollen fast alle Frauen erobert werden.
 
  • #22
dass ich ja klar gesagt habe: keinen Kontakt außer du änderst deine Meinung. Und sie dann eben nochmal geantwortet hat…
Feli - eine Antwort auf dein Statement ist keine Kontaktaufnahme. Sondern ihr Abschluss des Kontaktes.

Du hast hier Rat bekommen. Zumeist guten Rat. Von Männern und von Frauen.
Lass mal dein "aber sie hat doch ..." weg. Und überlege in Ruhe für dich, wo du welchen Rat einbauen und umsetzen kannst.

Es geht nicht um Schuld für Vergangenes - es geht um deine Chancen für Neues.
 
  • #23
Passt das denn? Auf meinen Nachricht (in Kürze ja: Keinen Kontakt mehr, außer du überlegst es dir). Kam ja ihre Nachfrage, ob ich das wriklich so meine und nur eine Beziehung mit ihr suche.
Da war meine Antwort Idee nun zu sagen: Meine Antwort war eindeutig. Wie gesagt wenn du deine Meinung änderst meld dich. Sorry wenn ich es letzte Woche übertrieben habe und es wie ein Überfall war.
Schau, rein strategisch ist es so:

Du hast mit deiner Ansage bzw deinem Beziehungswunsch unheimlich viel investiert, das macht dich im Moment zwar „nett“ und „vertrauenswürdig“ etc., aber extrem unattraktiv. So einen will sie sich jetzt nicht ans Bein binden, das macht keinen Spaß.

Deswegen musst du deinen Invest deutlich und explizit zurückziehen. Das machst du mit dem „Alles gut“. Die zwei Worte sind natürlich etwas interpretationsoffen, das ist der Clou.
Im Extrem bedeuten sie, dass du ihre Reaktion als Korb auffasst und auch damit recht locker leben kannst.

Du sollst dich nicht für deine Gefühle und die Grundaussage entschuldigen oder deine Ansage zurückziehen (das wirkt alles unmännlich-wankelmütig); aber etwas Reflexion zeigen ist schon angebracht, sonst wirkst du nur beleidigt.
Du entschuldigst dich also mit dem „Sorry für den Überfall“ nur für die Form, ohne direkt am Inhalt zu kratzen, das bleibt etwas interpretationsoffen. Im Extremfall kann sie es so auffassen, dass du dir deiner Gefühle nicht mehr so ganz sicher bist.

Insgesamt sind kurze, nicht 100% ausformulierte und nicht komplett „sitzende“ Nachrichten extrem gut, denn sie zeigen, dass du dir wegen ihr keine schlaflosen Nächte machst. Außerdem denkt sie über solche etwas schrägen Messages länger nach.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #24
Kleiner Nachtrag:

Dieses ganze „ sag Bescheid, wenn du mich liebst“ ist kein gutes Vorgehen, (1) weil es die Schwelle für sie viel zu hoch setzt und (2) weil es einfach rein theoretisch so nicht geht.

Ähnlich, wie wenn du statt einer Schnupperprakrikumsanfrage aus der Kaltakquise schreibst „für mich kommt nur ein unbefristeter Vertrag in Frage. Bitte melden Sie sich.“

Das einzig Gute an so einem Vorgehen wäre seine Originalität und sein Selbstbewusstsein. Trotzdem praktisch aussichtslos.
 
  • #25
Und deine Sprachnachrichten .... ne du. Mann schaut Frau in die Augen, wenn man ihr sagt, dass sie einem etwas bedeutet.
Ja, kann magisch sein, so ein Moment. Und am besten gar nicht viel reden, sondern sich anschauen und genießen.
Du hast ihr Angst gemacht mit deinen zu vielen und zu langen und zu umständlichen Sprachnachrichten. Ein zartes Pflänzlein direkt erstickt - ohne die Chance zu geben, zu erblühen.
Denke ich auch.
Mich hat ein Mann nach unserem ersten Kuss ( zweites Date) gefragt, ob er seinen Status bei Facebook auf Beziehung stellen darf ( 🙈). Bei mir kam wirklich ein Gefühl von Panik auf. ( Hatte ich nie , weder vorher, noch nachher. Aber da stand quasi ein Fremder, der mit mir eine Beziehung wollte. Auf der Basis, dass er mich nett fand . Irgendwie fand ich es fast unheimlich..)
Sorry, den ersten Kuss bereitet Mann mit Berührungen vor ... mit Blickkontakt. Und nicht mit einer Rede.
Und , wie du gemerkt hast, die Frau bereitet normalerweise mit vor.
Längerer Blickkontakt, sich näher zueinander stellen, Berührungen... Ping Pong
Auch nicht beim Abschied - ohne Chance, noch ein wenig zu vertiefen.
Das finde ich noch verzeilich :)
Schade, aber alles falsch gemacht. Leider. Lerne draus, damit du das nächste Mal eine Frau nicht gleich wieder erschlägst.

Tut mir leid - aus meiner Sicht kann ich dir nichts anderes schreiben.
Ja, dem Tom, darfst du glauben, der hatte einige erfolgreiche Anbahnungen in seinem Leben.
Meine Antwort war eindeutig. Wie gesagt wenn du deine Meinung änderst meld dich
Das @Fel9302 halte ich für Quatsch.
Warum sollte sich die Frau, nach einer Kontaktpause plötzlich sicher sein, dass sie doch eine Beziehung will🤨
Mit dem Spruch, ist doch klar, kann sie auch gar nicht mehr melden....
..
. Sorry wenn ich es letzte Woche übertrieben habe und es wie ein Überfall war.
Steh wenigstens zu deiner Begeisterung 😉. Und schreib ihr lieber, dass es schon war Zeit mit ihr zu verbringen.

Dieses ganze „ sag Bescheid, wenn du mich liebst“ ist kein gutes Vorgehen, (1) weil es die Schwelle für sie viel zu hoch setzt und (2) weil es einfach rein theoretisch so nicht geht.
Ja. Es geht nicht. Sehe ich auch so.
 
  • #26
ein Kuss ist nichts besonderes / ich interpretiere zu viel darein
= Mache dir keine falschen Hoffnungen deshalb
- sie will keine Beziehung / hat zu wenig Zeit dafür / ist nicht bereit für einen neuen Partner
Sie will eine Beziehung, aber nicht mit dir
will nur Freunde sein, weil wir uns sonst so gut verstehen obwohl der Kuss „schon etwas mehr“ war (Wiederspruch zu oben….?!)
Sie will nur Freundschaft (wenn überhaupt) und gibt zu, dass der Kuss dazu nicht passt, vielleicht tut er ihr leid. Sie wollte dir keine falschen Hoffnungen machen.
mit dir möchte ich auch nicht nur Freunde sein und dass der Kuss das für mich klar gemacht hat
Eindeutiges Statement von dir. Da sie nicht so empfindet, ist der Kontakt hiermit abgebrochen. Von daher wäre "Faden wiederaufnehmen" jetzt unglaubwürdig und inkonsequent von dir.
Ihre letzte Nachricht dann: dass das ja mal eine Position sei und es für mich definitiv nur eine Beziehung für uns geben würde.
Sie fragt nach, ob du dir wirklich keine Freundschaft vorstellen könntest und ohne Beziehung wirklich kein Interesse an Kontakt hättest. Das war nur eine Nachfrage, keine eventuelle Beziehungseinladung.
Warum auf einer Dating Plattform, wenn man niemanden sucht?
Sie sucht, aber du bist es nicht
- Warum einen Kuss zulassen und auch einen zweiten, wenn man eigentlich nichts für jemand empfindet?
War nur ein Versuch ob es beim Küssen kribbelt oder funkt bei ihr. Tat es nicht. Sie fühlt nichts dabei. Eventuell hat ihr der Kuss auch nicht gefallen. Jedenfalls will sie keine Wiederholung.
Nun ja Fakt ist: Ich habe noch nie jemanden gedated wie sie.
Deshalb ist sie dir aber nichts schuldig.

Wenn du keine platonische Freundschaft zu ihr willst, stehe zu deinen glasklaren Worten und brich den Kontakt ab. Heimlich doch noch Hoffnungen zu hegen, bringt nichts.

W37
 
  • #27
Ohne die anderen Antworten gelesen zu haben:

Ich finde deine Kommunikation erdrückend. Warum muss man denn immer gleich alles festzurren? Das "Beste" wäre noch gewesen, du fragst, ob ihr jetzt zusammen seid.

Mein mittlerweile Ehemann und ich haben beim ersten Date geküsst. Es gab kein Hin und Her, ob wir jetzt zusammen sind. Es lief danach normal weiter und wir lernten uns weiter kennen. Erst nach ein paar Wochen ergab sich ein Gespräch, dass er sein Online-Profil gelöscht habe und so löschte ich dann auch meins (online war ich schon die ganze Zeit nicht mehr).

Du hast sie mit deinem Gerede um den Kuss bedrängt. Das war unnötig und hat sie nur in die Ecke gedrängt. Du hast es vermasselt. Stelle den Kontakt ein und mach es beim nächsten Mal (bei der nächsten Frau) besser. Mit dieser hier wird es nichts mehr.

W36
 
  • #28
Ja, mag sehr gut sein, würde ich auch meinen.

Und doch:

Ist es nicht schlimm, dass wegen solcher „Fehler“ eine Beziehung nicht zustande kommt? „Fehler“, die ja eher auf Unerfahrenheit und echte Begeisterung als auf irgendwelche grundsätzlichen negativen charakterlichen Eigenschaften des TS schließen lassen?

Ich hatte ihr Profil via Online-Dating gefunden
Ja, klar - hab noch mal nachgesehen.

Gerade das OD sortiert hier mit seinem Überangebot gnadenlos aus, nach solchen, die diese „Regeln“ verinnerlicht haben (mit aller Gefahr, ins Zynische abzugleiten, Spielchen zu spielen, sich zu verstellen) und solchen, die ganz unverstellt und blauäugig an die Sache herangehen.

Ich drücke dem TS zumindest die Daumen - es geschehen ja noch Zeichen und Wunder.
 
  • #29
Ist es nicht schlimm, dass wegen solcher „Fehler“ eine Beziehung nicht zustande kommt? „Fehler“, die ja eher auf Unerfahrenheit und echte Begeisterung als auf irgendwelche grundsätzlichen negativen charakterlichen Eigenschaften des TS schließen lassen?
Der Fehler ist nicht die authentische Begeisterung an sich, sondern dass durch die Schwere des Verhaltens das zarte Kennenlern-Pflänzchen erdrückt worden ist. Wenn sie ihn schon länger gekannt hätte und selbst sehr verliebt gewesen wäre und ihn begehrt und total gewollt hätte (also kein zartes Pflänzchen, sondern schon ein dicker Baum), wären irgendwelche kleinen Plumpheiten und Missgeschicke natürlich kein Hinderungsgrund -- als ob man die Liebe seines Lebens wegen solcher Banalitäten aufgibt! Nur war es eben (noch) nicht dieser dicke Liebes-Baum, der jedem Sturm und trampeligem Waldspaziergänger trotzt, sondern nur ein kleines Pflänzchen, das es nicht geschafft hat.
w27
 
  • #30
Ist es nicht schlimm, dass wegen solcher „Fehler“ eine Beziehung nicht zustande kommt?
Ja, schon. Aber ist das nicht immer so?
„Fehler“, die ja eher auf Unerfahrenheit und echte Begeisterung als auf irgendwelche grundsätzlichen negativen charakterlichen Eigenschaften des TS schließen lassen?
Naja. Immerhin ist er ziemlich ungeduldig und unwillig ausgebremst zu werden...setzt sie massiv unter Druck.
Finde schon, dass ist auch eine Art Charakter zu zeigen.

Oder anders: ich vermisse Einfühlungsvermögen. Er zwingt ihr quasi den Kuss auf.
Da sie bis dahin auch bereit war...nicht so schlimm.... Dann zwingt er dem Kuss aber eine mega Bedeutung auf, die sie nicht so fühlt.
Da sie nichts erwidert, versucht er ein bakdigstes Treffen zu initiieren ( sie hat keine Chance es zu verarbeiten, ihn zu vermissen, sich zu überlegen, was sie will)
Als sie mit Ansage auf Abstand geht, haut er ihr um die Ohren, dass er sie nur ganz oder gar nicht will. Egal wie sie es sieht :
ich suche keine Freunde und habe genug davon

- mit dir möchte ich auch nicht nur Freunde sein und dass der Kuss das für mich klar gemacht hat

- wenn sie ihr Meinung ändert kann sie sich melden, ansonsten istbes sinnvoll den Kontakt vorerst einzustellen
Lieber @Fel9302 .
Es ist nicht ihr Tempo. Anders herum. Stell dir vor, sie redet beim dritten Date von Hochzeit und fragt dich, ob du das auch irgendwann mal willst
Du meinst arglos : ja. Dann meint sie wie erleichtert sie wäre...und das ihr wichtig war das zu klären.
Denn sie möchte unbedingt bald heiraten, nun eben dich. Und ob du auch einen Tanzkurs dafür machen würdest usw usw
An irgendeinem Punkt, denkst du dir dann nur noch:

"Ähhh momentan mal. Falscher Film.
Ich kann es mir vielleicht vorstellen, wenn es gut mit uns läuft, aber doch nicht so."
Das ist kein kleiner Fehler @Verwirrt1111 , dass ist ein hoch irritierendes seltsames Überrumpeln
 
Top