G

Gast

  • #1

Wie oft habt ihr als Single wirklich Sex ?

Ich bin jetzt seit einem Jahr Single, suche nicht aktiv nach einer Beziehung und hatte auch seit dem Beziehungsende keinen Sex mehr mit einem Mann.

Ich bin kein Freund von ONS und hab auch kein Interesse mehr an sexuellen Abenteuern.

Selbst wenn ich die hätte, ergeben sich diese von allein nicht, wenn man nicht gerade auf einer SB angemeldet ist.

Es ergibt sich einfach nichts, obwohl ich doch sicher nicht ganz unattraktiv bin, spricht mich niemals jemand an.

Wie läuft es bei euch ?
 
G

Gast

  • #2
Nach dem Ende einer langjährigen Beziehung hatte ich fast ein Jahr keinen Sex. Dann mit etwas Abstand mehrere Beziehungsanbahnungen mit Männern, mit denen ich schnell sehr unglücklich war. Mehrere Jahre ab und zu (phasenweise) Affären oder ONS mit Männern von entsprechenden Platformen im Internet, oder (seltener, da ich kein 100%er Partytyp bin) vom Ausgehen.
Nachdem ich das alles nicht erfüllend fand, seit etwa anderthalb Jahren gar kein Sex mehr. Ich habe erst die Motivation auf eine Beziehung mit einem Mann verloren und dann auch die Lust am Sex.
Beim Sport werde ich schon mal angeflirtet, auch wenn ich ausgehe, mir reicht das aber. Im Internet gibt es ja immer massenweise Affärensucher von 18 bis scheintot, viele sogar sehr attraktiv.
Sex will ich erst wieder mit einem Menschen, dem ich vertraue und bei dem ich spüre, dass auch ich ihm etwas bedeute. Irgendwann beschloss ich, ehrlich zu mir selbst zu sein-ich bin nicht Sex in the City, sondern lieber verliebt in München;) Ansonsten lasse ich es ...ich vermisse nichts mehr in der Hinsicht ..(w)
 
G

Gast

  • #3
Ich bin seit drei Jahren single und hätte oft Sex haben können, hatte es aber nicht, weil es mir ohne die passenden Gefühle nichts gibt. Viele gleichaltrige (Mitte 20) sehen das anders und stürzen sich von einem Abenteuer ins nächste.
Auf den Unipartys wird man von Männern gezielt nach Sex gefragt, und ich laufe nicht mit High Heels und tiefem Ausschnitt rum.

Zudem lerne ich ständig Männer kennen, die keine Beziehung suchen sondern nur eine Freundschaft Plus. Aber denke mal es kommt immer darauf an was man selbst sucht. Wenn ich an etwas lockerem interessiert wäre, würde ich mich sicher beschweren, dass alle Männer eine feste Beziehung wollen.

Du willst keine sexuellen Abenteuer und suchst auch nicht aktiv nach einer Beziehung. So mache ich das auch und warte ab, was mir so über den Weg läuft. Wenn ich mal einen treffen sollte und mich aus irgendeinem Grund so angezogen fühle, dass ich Sex möchte, wäre ich auch nicht ganz abgeneigt.
 
G

Gast

  • #4
Bin seit 2008 getrennt. Kein Sex bisher.

w44
 
G

Gast

  • #5
Als Mann kenne ich es nur so: Wer Sex haben will, muss selbst aktiv werden.

Meine Erfahrung: Affären oder Freundschaften mit + finden, das kann man schon finden, auch mit attraktiven Partnern. Ich mag und will selbst auch keine ONS, aber längere Freundschaften + hatte ich mittlerweile mehrere. Dazwischen liegt dann aber auch durchaus mal ein halbes Jahr ohne Sex.

m30
 
G

Gast

  • #6
Hallo FS,

Mir geht es genauso. Ich bin seit 4 Monaten Single und davor war ich auch 1 Jahr Single. In dieser Zeit habe ich auch kein Sex mit Männern. Aus den gleichen Gründen wie Du. Sex als solches brauche ich nicht und suche ich nicht. Macht mir auch kein Spaß so.

w (30)
 
G

Gast

  • #7
Am erfolgversprechendsten ist es bei mir nach 2-3 Dates mit einer Frau - um anschl. festzustellen, dass die Gefühle nicht reichen d.h. während einigen Wochen regelmässig Intimität anschl. wieder einige Wochen oder gar Mt. keinen. ONS hatte ich schon lange keinen mehr. Kennenlern-Affären wie beschrieben, gehen ziemlich rasch, ist mir aber auch etwas verleidet, da ich wenn schon eine richtige Beziehung möchte. m45
 
  • #8
Wie alt bist du denn? Mit 21 musst du anders suchen als mit 61...

Und was genau suchst du? Schließt Abenteuer aus, aber suchst vor allem jemanden für Sex... Also so etwas wie eine feste Affäre (das wunderbar passende englische Wort dafür lautet Fuckbuddy)?

Du solltest selbst aktiv werden. Wenn du nicht zu alt oder zu hässlich bist, dann ist das absolut kein Problem. Zur Not per Internet. Entgegen anders lautender Meinungen haben Männer nichts dagegen, auch mal auf einer Party angesprochen zu werden. Zur Not geh mal in eine größere Stadt wie z.B. Zürich, wo die meisten Frauen im Nightlife absolut unfähig sind zu Flirten, da kannst du dir die Männer aussuchen, wenn du eine freundliche und offene Art hast.
 
G

Gast

  • #9
Sehr oft! Gerade als Single habe ich als Frau viel mehr Sex als in einer Beziehung.
Ich habe seit Jahre eine gutlaufende Affäre, die ich jederzeit anfunken kann, genauso wie andersrum. Da gibt es kein "ne heute nicht, ich bin zu müde" oder Sex nach Plan, wie in einer Beziehung.

Du sagst, du stehst nicht auf Abenteuer, auf was dann? Wenn du nach einer Beziehung für lebenslang suchst, dann kannst du unter Umständen noch sehr viele Jahre sexlos leben!
Ich finde es verkehrt, als Frau jahrelang auf Sex zu verzichten, denn du verpasst einiges. Wenn der Richtige kommt, dann stehst du wie der Ochs vorm Berg. Dem richtigen Traummann willst du ja wohl auch ein gutes Sexprogramm schenken können. Deswegen sollte man seine Sexualität pflegen und nicht einschlafen lassen - besonders als Frau degradiert man sich sonst schnell zum langweiligen Betthasen, wenn's im Bett nicht läuft.
 
G

Gast

  • #10
Ich bin seit 2 Jahren Single und habe seit dem auch keinen Sex mehr gehabt, bzw. schon die letzten Monate in der Beziehung nicht mehr. Ich habe, wie du, kein Interesse an unverbindlichem Sex, weil ich fürchte, mich danach schlechter zu fühlen, als vorher. Ich habe mit zunehmendem Alter stärker das Bedürfnis, mich vor emotionaler Verletzung zu schützen. Aber mir ist auch klar, dass dann natürlich nur übrig bleibt, Sex erst wieder in einer Liebesbeziehung zu haben. Und bis die des Wegs kommt - das kann dauern!

Ich empfinde das auch als Dilemma, weiß aber nicht, wie man das lösen soll. Zumal sich tatsächlich, wie du auch schreibst, im Realleben nicht unbedingt massenhaft Möglichkeiten ergeben, wenn man nicht gerade im Arbeits- und Freundesumfeld grasen will, was sich für mich verbietet.


w49
 
G

Gast

  • #11
Seltsame Frage .... so oft ich (w) will. Allerdings brauche ich für eine wirklich tiefe Befriedigung keinen anderen Menschen, es genügen zwei gesunde Hände und die hab ich, gottlob.

ONS und Affäre will ich nicht und für Sex mit einem Mann, kann ich mir soviel Zeit lassen, bis es passt.
 
  • #12
Null und nix. Mir ist das zu mühsam und zu primitiv, Frauen nur wegen Sex zu gewinnen = misbrauchen.
Ich brauche als Single keinen Sex.
Aber würde sich die Gelegenheit anbieten, dann würde ich sie -als Single- schon nutzen.
Ich bin kein Freund von ONS und hab auch kein Interesse mehr an sexuellen Abenteuern
Dann strahlt man dies aus - und deswegen kommt auch Keiner dafür.

Mich sprach einmal eine Frau (ca. 45+) im Cafè an, vermutlich für einen ONS.
Aber da meine Antwort nicht sexistisch war - suchte sie schnell das Weite.

In einer Singlebörse schrieb mich eine Frau (40+) an, es entstand ein Dialog und wir wollten uns bald treffen. Plötzlich löschte sie ihr Profil = verschwand.
Ich kapierte zu spät, daß sie vermutlich einen Mann für einen Seitensprung suchte. Dann hätte ich meine Mails zu ihr etwas anders geschrieben.

Mir scheint, das ist was für spezielle Leute. Der geile Bock, der Alles bespringt.
Oder das Luder, das für Jeden "die Beine breit macht"
Unsereins ist nicht "verrucht/versaut" = wirkt "zu anständig" um für ONS etc. ansprechend zu sein.

(m,53)
 
G

Gast

  • #13
Ich habe mir im Internet einen Single-Mann für eine nette Affäre gesucht.
Leider bin ich mittlerweile dermaßen beziehungsreif (Sehnsucht nach Liebe), dass ich Sex und Gefühle nicht mehr trennen kann. Also habe ich die Affäre beendet. Bereut habe ich es nie, es war sehr schön!

Im RL treffe ich auch nie Männer, die in Frage kämen für Sex. Mitte 30 sind irgendwie alle Männer vergeben, die für mich interessant wären. Und es ist auch nicht gerade meine Stärke, Männer aufzureißen.

Auf Angebote von vergebenen Männern gehe ich nicht ein, für solche Dr*cks*cke habe ich nichts übrig, und deren Frauen haben mein vollstes Mitleid.

Wenn Du eine Affäre mit einem Single-Mann anstrebst, online hast Du hast gute Chancen. Du musst nur gut aussieben, sei ruhig wählerisch, das Angebot an Männern ist groß, attraktive Frauen haben die Auswahl.

Überlege Dir nur gut, ob Du der Typ dafür bist, oder ob Dir Gefühle alles kaputt machen können. Wenn der Mann Dich für Sex kennen gelernt hast, will er auch nur genau das von Dir. Egal wieviel Zärtlichkeit usw. dabei ins Spiel kommen.

w
 
G

Gast

  • #14
Wie bei Dir. Ich hab auch keine Lust auf ONS. Eine Affäre könnte ich vielleicht haben, wenn ich es zulassen würde. Der Mann ist attraktiv, aber als ich das durchdacht habe, merkte ich, dass das auch nicht mein Ding ist, ich will mich verlieben, sonst lebe ich ohne Sex (außer mit mir selbst).
Wenn es nicht funkt, dann halt nicht.
 
G

Gast

  • #15
So oft, wie nötig. Das war schon immer so.

Solange ich zwei gesunde Hände hab, kommt mir keine Frau ins Haus.

Beziehung war immer eher Last, als Lust. Mühlstein am Hals.

Da Ejakulation für uns Männer ist, wie Menstruation bei Frauen, erleichtert man sich halt alle paar Tage.

Wenn man will, findet man auch an fast jeder Ecke willige Helfer beliebigen Geschlechts.

Ich gehe damit jedenfalls sehr praktisch um.

Ungesund ist es für Männer nur, wenn sie es garnicht machen, denn es heisst auch:"Use it, or loose it."

Speziell wenn man schon über 40 ist, sollte man keiner Gelegenheit aus dem Wege gehen, denn man weis nie, wie lang es überhaupt noch geht.

Natürlich ist das stimmungsabhängig, aber wenn, dann will mans auch spüren und richtig feiern. Und das ist weniger Schnulze und doch eher Porno.
 
G

Gast

  • #16
Ich bin seit zwei Jahren Single und habe seit einem Jahr regelmäßig Sex mit dem gleichen Mann. Alle 1-2 Wochen. Davor hatte ich ein Jahr lang keinen Sex. Den Sex, den ich jetzt habe, habe ich auch nur, weil ich dachte es würde sich eine Beziehung anbahnen. Dem war dann aber nicht so.

Aber auch ohne ihn hätte ich mehrmals die Gelegenheit zu schnellem Sex gehabt. Aber dafür bin ich mir irgendwie zu schade und das ist in der Regel auch nicht das gelbe vom Ei. Sex ohne Vertrauen ist für mich die Anstrengung nicht wert. Und die Männer, die es mir deutlich signalisiert haben, waren eher niveaulos. D.h. ich vermute sie machen es mit jeder x-beliebigen Frau. Und sowas willst Du bestimmt auch nicht.

Wäre ich nicht in diese Sex-Freundschaft reingeschlittert und dabei geblieben, hätte ich bis jetzt wohl keinen Sex, da für mich Sex optimalerweise nur in eine Partnerschaft gehört.

Darauf warten, dass dich jemand anspricht, ist wohl ohne große Erfolgsaussichten. Du müsstest schon aktiv werden und dich zumindest auf Dates einlassen um diese Option zu bekommen.
 
G

Gast

  • #17
Gast

Hallo, FS,

ich werde dauernd von Männern nach Dates gefragt. Im RL, bin nicht bei EP oder Konkurrenz gelistet.
Bin auch gegen ONS und Versuchen mit Mr. Unright.

Habe mir einen guten Vibrator gegönnt.
 
G

Gast

  • #18
Rausgehen, in die nächste Disco, und den schönsten Mann im Stall anlächeln.
Ich halte mich für durchschnittlich attraktiv, aber das Angebot für einen Mann und eine Nacht lässt üblicherweise nicht lange auf sich warten.

Unglücklicher Weise bin ich da ähnlich wie du: ONS geben mir nichts, ich muss mich langsam an einen Mann nähern, von null auf hundert geht nicht. Zumindest nicht so, dass ich auch Spaß daran habe - und dabei geht's doch bei einem ONS...

Einen Mann für längere Zeit zu finden, das ist richtig kompliziert, und auch auf SB ein mühsames Spiel.
 
G

Gast

  • #19
Ich (m/50+) bin seit 1,5 Jahren Single habe ein paar gute Freundinnen und habe mehrmals in der Woche Sex, was ich nicht missen möchte. Erfüllender Sex gehört zu einem erfüllten und entspannten Leben, ist meine überzeugte Meinung. Was ich nicht mehr möchte, mich abhängig von einer einzigen Frau machen und zusammenleben möchte ich auch nicht mehr, das sind alles nur unnötige Stressfaktoren, das habe ich alles mehrfach hinter mir und möchte das so nicht mehr haben, man lernt ja bekanntlich aus Fehlern, falls man nicht dieselben Fehler ständig wiederholen möchte!
 
G

Gast

  • #20
In meinen Singlezeiten lebe ich eher wie eine Nonne. Das liegt nicht an mangelnden Angeboten. Ich kann einfach nicht Gefühle von Sex trennen, das habe ich gelernt. Also lieber mit Keinem als der Falsche. Meine Hände tun es in dieser Zeit auch und wenn die Liebe zuschlägt ist tausendmal schöner.

w34
 
G

Gast

  • #21
Sehr oft! Gerade als Single habe ich als Frau viel mehr Sex als in einer Beziehung.
Ich habe seit Jahre eine gutlaufende Affäre, die ich jederzeit anfunken kann, genauso wie andersrum. Da gibt es kein "ne heute nicht, ich bin zu müde" oder Sex nach Plan, wie in einer Beziehung.

Du sagst, du stehst nicht auf Abenteuer, auf was dann? Wenn du nach einer Beziehung für lebenslang suchst, dann kannst du unter Umständen noch sehr viele Jahre sexlos leben!
Ich finde es verkehrt, als Frau jahrelang auf Sex zu verzichten, denn du verpasst einiges. Wenn der Richtige kommt, dann stehst du wie der Ochs vorm Berg. Dem richtigen Traummann willst du ja wohl auch ein gutes Sexprogramm schenken können. Deswegen sollte man seine Sexualität pflegen und nicht einschlafen lassen - besonders als Frau degradiert man sich sonst schnell zum langweiligen Betthasen, wenn's im Bett nicht läuft.
Also diese Sorge kann ich der FS nehmen! Hatte ca. 8 Jahre lang keinen Sex und als ich mit jemandem zusammen kam, den ich richtig anziehend fand - und er mich - da lief es wirklich wie von selbst und nicht langweilig, ganz bestimmt nicht. (Leider war es nur eine kurze Affäre aber das lag nicht an langweiligem Sex.) - Sobald du wirklich verliebt bist - bei mir passierte das bisher im Leben leider seehr selten - dann bist du so scharf auf Denjenigen dass du kein "gelerntes interessantes Sexprogramm" oder so etwas "abspulen können musst" - nee, das ist überhaupt kein Problem, glaub es mir. Das Problem ist eher, dass einem - bzw mir - fast nie ein Mann über den Weg läuft, den ich so sexy finde!! Und der dann auch umgekehrt mich haben will.... DAS sind doch die Probleme. Wenn es funkt, dann geht es im Bett wie von selbst, war bei mir bisher immer so (leider eben sehr selten insgesamt).
W44
 
G

Gast

  • #22
Hatte das letzte Jahr einer schlecht laufenden Beziehung keinen Sex mehr, jetzt bin ich schon über ein Jahr Single und hatte in der Zeit ebenfalls keinen mehr, also jetzt ca. 2 Jahre.

Ich sehne mich nach Zärtlichkeiten, verliebe mich aber sehr leicht, deswegen möchte ich auf keinen Fall eine Affäre. Zudem bin ich optisch nicht unbedingt das, worauf Männer beim weggehen sofort anspringen und bin auch nicht so offen, um selbst auf welche zuzugehen. Im Internet nach einer Affäre zu suchen kommt für mich nicht in Frage.

Habe zwei gut gefüllte Nachttischschubladen, das muss somit reichen, bis ich wieder einen Mann finde, mit dem ich mir eine Beziehung vorstellen kann. Sex ohne Liebe schliesse ich für mich im Moment aus, lieber hab ich noch ein paar Jahre keinen Sex, als ständig Erinnerungen dran zu haben und mich zu fragen "was wäre wenn daraus doch eine Beziehung geworden wäre".

Meine längste Zeit ohne Sex war übrigens 2,5 Jahre ebenfalls nach einer gescheiterten Beziehung.

w/32
 
G

Gast

  • #23
Ich brauche als Single genauso viel Sex wie in einer Beziehung+ Selbstbefriedigung paar Mal die Woche selbstverständlich. Wobei Selbstbefriedigung bei mir in der Partnerschaft mit vorhandenem Partner mehr Spaß macht und häufiger vorkommt, als wenn man gerade ohnehin Single, nicht verliebt ist und kein begehrtes Opfer als Kopfkino hat.

Den Sex als Single bekomme ich auch. Dafür habe ich genug alte Bekanntschaften und Affären, die man schon seit Jahrzehnten kennt und auf die ich jederzeit zurückgreifen kann. Alles Topmänner, groß, stark, muskulös, gut im Bett, beweglich, fit. Denn darauf kommt es ja an, wenn man nur Sex haben will.

Auf wechselnde ONS stehe ich nicht, denn als attraktive Frau habe ich auch keine Lust, auf den erstbesten Horst und Stinker zurückzugreifen. Immerhin praktiziere ich mit Vorliebe Oralverkehr und möchte mich voll ausleben, auch da muss es rundum stimmen. Habe keine Lust, ständig neue Überraschungen beim Penis des Mannes oder im Bett zu erleben. ONS sind auch deswegen nachteilig, weil ich dann ja nächste Woche gleich wieder losziehen müsste, um mir was neues zu suchen und dafür gehe ich einfach derzeit nicht oft genug in Nachtclubs. Meine Bekanntschaften stehen sozusagen ständig auf Aufruf. Das ist eben der Vorteil, wenn man als junger Mensch viel aktiv war und sich Netzwerke draußen im echten Leben verschafft hat. Säße ich nur daheim hinter dem Computer, wären mir diese Topmänner entgangen, weil die heute auch nicht mehr so viel ausgehen.

Dieses "zwei gesunde Hände" regt mich dermaßen auf als Frau. Das reicht beiweitem nicht, um dem Sexmuskel zu trainieren. Ich weiß wie schlecht es ist, längere Zeit auf Sex zu verzichten. Spätestens beim Richtigen liegt Frau dann da wie ein Brett oder spürt nichts mehr, weil die Libido futsch ist.

w
 
G

Gast

  • #24
Ich finde es verkehrt, als Frau jahrelang auf Sex zu verzichten, denn du verpasst einiges. Wenn der Richtige kommt, dann stehst du wie der Ochs vorm Berg. Dem richtigen Traummann willst du ja wohl auch ein gutes Sexprogramm schenken können. Deswegen sollte man seine Sexualität pflegen und nicht einschlafen lassen - besonders als Frau degradiert man sich sonst schnell zum langweiligen Betthasen, wenn's im Bett nicht läuft.
Das finde ich nicht ganz richtig, obwohl ich schon verstehe was Du meinst und Du auch in gewisser Weise Recht hast. ABER: sehr viele, ich würde sogar sagen die meisten Frauen können keine Affären führen/genießen. Sie schaden dadurch sich selbst. Also, das ist natürlich toll wich Dich, dass Du das kannst, aber leider sind nicht alle Frauen so.

Ich gehöre wohl zu den Frauen, die nicht für Affären geschaffen wurden. Ich kann es nicht. Habe das bis 28 noch 3-4 mal probiert, wurde aber nur verletzt. Für die Affäre fehlt mir wohl die Kaltblütigkeit. Da ist mir meine Psyche viel wichtiger. Ich bin seit fast einem Jahr sexlos. Beobachte die Affären meiner Freundinnen und mmmhh....nein. sie sind definitiv nicht glücklicher. Ich muss sie so oft trösten:)

w (30)
 
G

Gast

  • #25
Nach Bedarf. Mal mehr, mal weniger. Mit Männern zwischen 25 und 40. Männer Ü 40 sind für mich sexuell nicht interessant.

w 45
 
G

Gast

  • #26
Liebe FS,
ich war nach meiner Scheidung 5 Jahre Single und hatte so ziemlich täglich Sex mit mir selbst. Ich habe 2 gesunde und geschickte Haende und eine ganze Schublade voller Toys. Ein Mann, den ich nicht liebe kommt mir nicht ins Bett - zu Singlezeiten nicht und heute auch nicht.
Es war übrigens sehr gut, selbst zu praktizieren, meine Beduerfnisse kennenzulernen, nicht von einem porno-desensibilisierten Mann manipuliert zu werden. Mein neuer Partner profitiert sehr von meinem selbsterlernten Knowhow.
Es ist kompletter Unfug, dass man sich Sexualität abgewöhnt, wenn man nicht mit irgendwelchen Maennern regelmäßig ins Bett hüpft - eher im Gegenteil, man kann endlich mal den eigenen Körper jnd die eigenen Bedürfnisse in Ruhe kennenlernen.
 
G

Gast

  • #27
Nach Lust und Laune. Oft alleine, etwa einmal wöchentlich mit einem langjährigen Friend with benefits. Gut, zärtlich, entspannend.
W, 47
 
G

Gast

  • #28
Hallo Fs,

Nach 16 Jähriger Beziehung bin ich jetzt 3 Jahre Single und 1x im Monat Sex aber nur mit "käuflichen".

Keine Lust auf eine Beziehung oder mich um einen ONS zu bemühen.

Mir ist Sport und meine Arbeit wichtiger.

Gruss m,41
 
G

Gast

  • #29
Ich habe auch als Single gar keinen Sex, nie gehabt. Ich gehe zwar selber auch nicht so oft aus, aber ein ONS würde sich wahrscheinlich sowieso nicht ergeben. Dafür läge mir der Gedanke, mit jemandem den ich gerade kennengelernt habe, sofort im Bett zu landen einfach auch zu fern. Das entspräche nicht meinem Verhalten und würde wahrscheinlich nie passieren. Abgesehen von moralischen Vorbehalten, die ich ohnehin dagegen hätte. Wundert mich aber, dass man als attraktive Frau nicht angesprochen wird. Aber das kommt wahrscheinlich auch darauf an, wo man sich aufhält.
 
G

Gast

  • #30
Hallo

mal ein anderer Aspekt: es kommt auch drauf an wo du lebst und wie dein Alltag ausschaut.
Ich habe meine Jugend in Provinzstädten verbracht wo eben schnell die wenigen verfügbaren Exemplare von schnelleren Frauen weg gefischt waren. Übrig sind betagte Senioren und Menschen mit Behinderungen,falls das Wort noch genannt werden darf.

Ich verliebe mich nicht so schnell. Ungefähr alle 10 Jahre einmal ! Ich brauche regelmässige Verabredungen und ein Gefühl der emotionalen Sicherheit. Erst dann schmilzt bei mir das Eis. Ich bin mehrfach schlimmen Typen aufgesessen, weil alle sagten du brauchst jetzt Sex, nimm den doch. Natürlich keine gute Idee gewesen. Daher schliesse ich Männer in Nachtclubszene abschleppen ganz aus. Nicht dass ich das nicht könnte. Es sprechen mich schon viele an wenn ich mich mal überwinde vor die Tür zu gehen und zu tanzen. Aber Sex sehe ich nicht isoliert als eine Art Work-out-Programm alternativ zum Fitnessstudio... Zwar muss es nicht gleich die Liebe für das restliche Leben sein, aber wenn das Ende schon feststeht oder Unglück absehbar kommt Sex für mich überhaupt nicht in Frage. Ich kann einen Mann in meinem Leben auch nicht sehr lange geheim halten. Lebe auf einem Bauernhof mit drei Generationen. Wie soll ich dauernd Ausreden erfinden wohin ich jetzt fahre und wieso ich über Nacht nicht heimkomme ? Sexpartner muss also auch als Lebenspartner zumindest halbwegs glaubwürdig sein. Ob es denn klappt ist eine ganz andere Sache. Aber mit irgendeinem DJ aus Berlin kann ich nicht aufkreuzen.