G

Gast

Gast
  • #1

Wie oft seht ihr euch in der Kennenlernphase?

Befinde mich gerade am Anfang der Kennenlernphase und wollte von euch wissen, wie häufig ihr euch so pro Woche mit eurem Flirtpartner trefft und, vor allem, wie häufig am Wochenende?
Bis jetzt sind es normale Treffen ohne Körperkontakt, wobei er zwar mit Komplimenten nicht geizt, ich mich aber frage, ob die Datingfrequenz stimmt.

Lieben Dank.

w, Ende 20
 
G

Gast

Gast
  • #2
Also wenn noch gar kein Körperkontakt oder sonst irgendeine Annäherung war, dann treffe ich mich max. 1mal pro Woche - das kann dann entweder innerhalb der Woche am Abend sein, oder am WE - dann aber nachmittags.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Nach dem dritten Date gabs einen Kuss und beim vierten dann spazieren mit Händchenhalten, beim fünften knutschen, beim sechsten noch mehr usw. Jetzt sind wir seit 1,5 Jahren zusammen.
Also so lange habe ich nie gedatet ohne dass es irgendeine Form von Annäherung gegeben hätte. In dieser Zeit des Näherkommens haben wir uns ca. 2x pro Woche gesehen.

Ich korrigiere: Einmal hatte ich einen Kontakt, der partout nichts unternahm, obwohl ich ihm Signale sendete, wir haben uns ca. 5x getroffen, dann ist es im Sand verlaufen, das Interesse war offensichtlich nicht groß. Die Treffen waren immer rund 1-2 Wochen auseinander.

Wer interessiert ist, trifft sich so oft wie möglich.

w, 27
 
G

Gast

Gast
  • #4
Also wenn noch gar kein Körperkontakt oder sonst irgendeine Annäherung war, dann treffe ich mich max. 1mal pro Woche - das kann dann entweder innerhalb der Woche am Abend sein, oder am WE - dann aber nachmittags.

...alles genau nach Plan, wie? Hilfe!

Ich (w) treffe mich, so oft es Freude macht. Ein Konzert findet nun mal statt und dauert bis nach Mitternacht, egal ob wir uns die Woche schon gesehen haben oder nicht.
Entgegen den Regeln anderer treffe ich mich gern gegen Abend und open end. Klar kalkulierte 2-stündige Treffen am Nachmittag empfinde ich als Ziererei. Die Partnersuche und das Ausgehen mit interessanten Männern soll mir in erster Linie einfach Spaß machen.
 
  • #5
Hm, also ich habe keine Flirtpartner getroffen - das assoziiert für mich schon was unernstes - sondern jemanden, der sich für mich interessiert und an dem ich interessiert bin.
Bei jemandem, wo es sich ernst anließ, ob nun in früher Jugend oder jetzt im mittleren Alter, waren die Treffen schnell hintereinander. Zwei- bis dreimal in der Woche, bis es dann in Rumknutschen und Sex eskalierte. Danach war klar, man ist zusammen und will sich sowieso so oft wie möglich sehen.
Wenn du dir so jung schon so kopfige Gedanken machst - Datingfrequenz - dann stimmt die Sache nicht.
Das ist das beste Zeichen, daß jemand nur so lala an dir interessiert ist, ggf. nebenher noch was anderes zu laufen hat oder eben fundamental anderes Nähebedürfnis hat als du, wenn man sich ohne triftigen Grund (Job, Prüfungsstreß, Urlaub, Geschäftsreisen) nur einmal in der Woche oder seltener sieht.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Wer interessiert ist, trifft sich so oft wie möglich.

Ich zelebriere das mehr.. "Gut Ding will Weile haben." - Schöner und romantischer, wie ich finde.
Verlieben tue ich mich selten und treffe mich daher mit den meisten Männern ohnehin nur ein-, maximal zweimal um festzustellen, dass sich von meiner Seite aus nichts entwickelt.

Wenn ich aber einen Mann kennenlerne an dem ich interessiert bin versuche ich ihn anfangs ein-, dann zwei-, dann dreimal - usw - die Woche zu sehen.
Vor allem da ich zwischen den Treffen gerne "etwas Luft" habe um über ihn und uns nachzudenken.. Zeit, das letzte Treffen mit ihm setzen zu lassen, von den schönen Stunden mit ihm in Gedanken noch zehren möchte, die Erinnerungen auskosten. .. Ich kann und möchte mich an der Gelegenheit erfreuen auch mal "nur" mit ihm zu telefonieren, wieder zu schreiben..
Und ich möchte mit meinen Freundinnen über ihn reden, von ihm schwärmen, träumen, planen..

Vor dem nächsten Treffen soll sich (für mich) eine angenehme Portion Vorfreude aufbauen.:)
Ihn jede freie Minute zu sehen wäre mir anfangs "too much".
Eine kleine Ungeduld zerstört einen grossen Plan.
Wenn ich dann mal mit einem Mann geschlafen habe, sieht er mich deutlich häufiger, und ich bleibe auch mal ein ganzes Wochenende.
Um mich aber jeden Tag zu sehen muss er mich schon heiraten ;-)
w33
 
G

Gast

Gast
  • #7
habe mich immer so 1-2 mal mit der Person getroffen pro Woche, wobei das auch vom Job und anderen Terminen abhängt, aber ich finde 1-2 mal pro Woche ist ein gutes Mittelmaß.

ZU oft sollte man sich nicht sehen, sonst überholt einen die falsche Vertrautheit und es fühlt sich so an als sei man jahrelang zusammen ohne sich überhaupt zu kennen, und zu wenig (alle 2 Wochen nur) ist auch nicht gut, weil dann kommt gar keine gemeinsame Plattform zustande..
 
G

Gast

Gast
  • #8
Normal wäre für mich jedes Wochenende und je nach Wohnortnähe 1 - 2x die Woche. Alles darunter fände ich komisch. Wie will man sich da sonst richtig kennenlernen?
 
G

Gast

Gast
  • #9
Normal ist das, was sich für dich gut und richtig anfühlt. Nachdem du dich fragst, ob die "Datefrequenz" stimmt, fühlst du dich damit offensichtlich nicht wohl und demnach stimmt sie für dich einfach nicht.
Es gibt mehrere Möglichkeiten:
1. du forcierst die Treffen nach deinem Gusto und schaust, wie er darauf reagiert
2. du akzeptierst, dass er weiter das Tempo eures Kennenlernens bestimmt (mein Schatz sagte mir zu Anfang, dass er eher "von der langsamen Sorte" wäre. Ich habe ihm daraufhin klar und deutlich gesagt, dass er das Tempo bestimmt, denn in meinen Augen sollte der Langsamere derjenige welcher sein... aber das muss jeder für sich entscheiden)
3. du sprichst mit ihm darüber, dass dir die Frequenz zu lang/ zu kurz ist.
w/46
 
G

Gast

Gast
  • #10
@Bäärbel:

Ich sehe das Ganze schon als etwas Ernstes an und nicht nur als eine lockere Suche! Den Begriff "Flirtpartner" habe ich nur verwendet, weil es eben noch ganz am Anfang steht.

Ich muss nicht so schnell zur Sache kommen wie du ;-) sondern gehe Küssen und alles Weitere lieber etwas langsamer an, obwohl das mit dem Küssen nicht zwingend warten muss :)
Trotzdem kann man ja Zeit mit dem anderen verbringen, um ihn erstmal kennenzulernen.

Wir treffen uns an einem Tag am Wochenende, ansonsten telefonieren oder simsen wir an manchen Tagen.
Von außen sagte man mir, dass sei aber sehr wenig. Daher meine Frage...
Und nein, ich lasse mich nicht ausschließlich von anderen zu meinem Beziehungsleben beeinflussen, aber man denkt dann schon darüber nach ;-)

die FS
 
Top