G

Gast

  • #1

Wie oft seht ihr euch, wenn ihr nicht zusammenwohnt?

In der frischen verliebten Zeit will man ja seinen Neuen möglichst oft sehen. Stellt ihr Eure Hoobys hintenan?
Wie oft seht ihr Euch?
Wir sehen uns meistens 5-6 mal die Woche. Ich merke das es mir zu viel wird. ich schaff meinen Haushalt nicht und bin ständig abgehetzt und im Stress. Ich denke, es wird sicherlich weniger mit der Zeit. Mein Freund würde mich am liebsten täglich sehen. Wir haben es auch schon so gemacht, damit wir Zeit miteinander verbringen, dass ich mein Laptop mit zu ihm genommen habe und dann dort Dinge erledigt habe. Wie gestaltet ihr das?
 
G

Gast

  • #2
Liebe FS

5-6 Mal pro Woche wäre mir entschieden zu viel !
Jeden Tag zusammen wäre mir schon zuviel.

Es geht höchstens 2-3 Mal selbst in derselben Region wenn du bis abends arbeitest.
Bei FBs ist es naturgemäß noch komplizierter mit jedem Kilometer:
ab 300 Km Distanz verlangt es von beiden enorme Umstellungen,
damit überhaupt ein Wir-Gefühl entstehen kann. Fehlt dauerhaft eine Pause
am WE keift man sich gegenseitig an für nichts und wieder nichts.

Und hat dieses Jahr die Umgestaltung meines Gartens vereint.
Hierdurch waren wir oft an einem Ort zusammen und haben was geschafft
auf das wir nun beide stolz sind. Beide haben wir andere geplante Sportkurse
erstmal hintenangestellt.
 
G

Gast

  • #3
Mir wäre das von vornherein viel zu viel. Da geht die Beziehung irgendwann den Bach runter, wenn man das dann runterschraubt.
So 2 mal die Woche den Freund sehen, reicht völlig aus. Oder auch nur einmal die Woche, damit man sich wieder drauf freuen kann.
 
  • #4
Hallo,
ich führe seit kurzen auch wieder eine Fernbeziehung über knapp 70km ... wie sehen uns an den Wochenenden und auch mind. 1 mal unter der Woche. Wenn Du dich jetzt schon gestresst fühlst, was soll das dann werden wenn ihr mal länger zusammen seit und die Verliebtheit nach lässt? Jeder hat und soll neben der Beziehung auch ein eigenes Leben gestalten, das vergessen leider so viele Menschen. Sich gegenseitig ergänzen, Gemeinsamkeiten Leben ohne sich dabei so ein zu engen das es unangenehm wird ... rede mal mit ihm darüber, vielleicht findet ihr einen Kompromiss der beide zufrieden stellt. So wie es momentan läuft, sind die Probleme über kurz oder lang vorprogrammiert.

m40
 
G

Gast

  • #5
Mein Partner und ich (beide kurz über 50) sehen uns am Wochenende (ab Freitag nachmittag bis Montag morgen) und einen weiteren Abend in der Woche, an dem wir gemeinsam an einer regelmäßigen Veranstaltung teilnehmen.

Unsere kleinen Haushalte schaffen wir bequem an den "Allein-Tagen".

Zu ihm nehme ich zwei meiner Hobbies einfach mit - einen Laptop und Strickzeug. Wir sind ja schließlich nicht immer "auf Achse", sondern auch viel zuhaus. Er sieht dann fern, liest oder spielt ein Computerspiel. Wir mögen gern diese Zeiten, in denen wir unseren eigenen Interessen nachgehen, aber doch zusammen sind. Das dritte Hobby erfordert eine Ausstattung (handwerklich) und damit beschäftige ich mich auch unter der Woche.
 
G

Gast

  • #6
Natürlich möchte man sich in der Anfangszeit am liebsten jeden Tag sehen... So ist es bei mir im Prinzip auch (m,28). Ich habe allerdings die Erfahrungen gemacht, dass man sich wirklich nach einer Zeit auf die nerven gehen kann und man zum Teil auch Sachen hinten anstellt, die man nicht hinten anstellen sollte.
Ich bremse mich in dem Fall immer und auch wenn ich meinen Partner in dem Fall total gern sehen würde, behalte ich immer noch den einen oder anderen Tag ganz für mich.
Da ich noch Vereinssport mindestens dreimal die Woche betreibe, funktioniert das jeden Tag sehen eh nicht.
 
  • #7
Da mein Liebster normalerweise viel auswärts arbeitet, sehen wir uns von Freitag abend (spät) bis Montag früh. Am Samstag oder Sonntag haben wir noch einen halben Tag für den Haushalt, d.h. da sind wir getrennt. Wenn er wochentags mal in die Stadt kommen sollte, dann sehen wir uns auch noch spät abends. Wir haben nur eine kleine Distanz zwischen unseren Wohnungen, ca. 15 Minuten. Für mich passt das so.
 
G

Gast

  • #8
Das ist zu viel. Man sollte nicht komplett seine Hobbys und Freunde vernachlässigen, wenn man einen neuen Partner hat.

Für mich ist ein gutes Maß, wenn man sich einmal unter der Woche sieht und am Wochenende, dann gerne von Freitagabend bis Sonntagmittag oder Samstagnachmittag bis Sonntagabend. Wenn ein neuer Partner jeden Abend bei mir vor der Tür steht, ist mir das zu viel. Ich habe da auch leider negative Erfahrungen gemacht (was nicht heißt, dass ich dir deine Beziehung madig machen will). Aber des Öfteren waren diese übereuphorischen Männer, die am Anfang am liebsten direkt bei mir eingezogen wären und jeden Abend auf der Matte standen, dann diejenigen, die nach zwei bis vier Wochen plötzlich nicht mehr wussten, ob sie Gefühle haben und ob sie überhaupt eine Beziehung wollen....Deshalb: am besten ist immer: "alles in Maßen".
 
G

Gast

  • #9
Bei 5-6-mal pro Woche würde ich ersticken! Dabei bin ich durchaus näheliebend. Aber man hat doch auch noch jede Menge eigenes!

w 46
 
G

Gast

  • #10
Ich habe es gerne so:
Wenn man sich das ganze WE sieht dann reicht es, noch einmal unter der Woche.
Wenn man sich am WE nur 1 Tag sieht dann 2 mal unter der Woche.
Alles andere ist zu viel, zu klettig, zu einengend. Man hat ja mittlwerweile Hobbys und Freunde und kann nicht alles incl. Haushalt machen und Kram erledigen auf einen Abend der Woche legen und 6 Tage Händchen halten.
Wäre mir ein Graus und würde mir das Gefühl von Abhängigkeit geben
w, 41