Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • #62
Ich möchte nicht bestreiten, dass es solche Zufälle gibt. Aber, dass ER ihren Post zufällig am gleichen Tag liest, er vorher treuer Leser aber nie hier angemeldet war und beide noch einen nahezu identischen Schreibstil haben, halte ich doch für etwas seeehr zufällig ; ) Und, vor allem, dass man seinen Dialog dann trotzdem fröhlich hier im Forum weiterführt anstatt einfach das Gespräch nun privat zu verlagern.... Ne. Und außerdem, wenn dir das gestern schon passiert ist, ist es statistisch ausgeschlossen dass du heute erneut Zeuge solch eines Zufalls wirst ; D
Ich find es auch gerade lustig, weil es so offensichtlich gefaked ist :
Eindeutig ein Fake. Und so durchsichtig, gebt euch wenigstens etwas Mühe.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #63
Egal ob Fake oder nicht....

Wenn ihr beide zusammen das hier durchlest, nicht herzlich miteinander und übereinander lachen könnt .... dann passt es einfach nicht.
 
  • #64
Creepy af : DDDD
Es hat wieder eine neue Persönlichkeit und dieses Mal kommunizieren sie miteinander : DDDD
Jep! Meltan mit neuer IP Adresse! 🤣🙈 oh man... nicht nur Psychose, auch diss. PS.
Moderation: Es macht bei solchen kranken Aktionen hier keinen Spaß mehr was zu schreiben/zu raten! 🙄


Mod.-Anm.:
Die Mod. vor Ort kann leider keine IP-Adressen überprüfen. Der "Fall" wurde zur Prüfung weitergeleitet.
 
  • #67
Nun bekomme ich Nachrichten von ihm, dass er sich das Zusammenziehen und eine Familie zu gründen nicht vorstellen könne...
Wenn Du klug wärst, dann könntest Du Dir nach so einem beidseitigen Zickenalarm mit ihm nicht vorstellen, mit ihm zusamenzuziehen und eine Familie zu gründen. 2 Kinder mit 2 verschiedenen Frauen heißt: er hat mehr als einmal bewiesen, dass er es nicht kann und will.

Natürlich möchte ich mit dir richtig zusammensein, gemeinsam wohnen und mit DIR auch Familie gründen
Ach komm' Du weißt genau, dass Du es nicht kannst. Warum nochmal scheitern? Lass es.
Mit @Meltan kannst Du es schonmal garnicht wie euer unterirdischer Kommmunikationsstil zeigt - wobei ist ja halb so wild, wenn das Drama in Personalunion stattfindet.
Nur wie die Szene am Bahnhof mit nur einer Person gelaufen sein soll, kannn ich mir mal wieder nicht vorstellen.

Ich bin Ende 20...... Mein Freund ist 10 Jahre älter als ich
Ok, so Dauerjurastudenten sind bekannt dafür, dass sie nicht gut rechnen können, aber sei Dir gewiss, der Mann switcht direkt von der Pubertät in die Wecheljahre:

Echt jetzt? Du darfst nicht in ihre Wohnung, aber ihr wollt zusammenziehen? Warum und wie soll das denn gehen - Stacheldrahtverhau quer durch die Wohnung?
Besonders schlau kommt ihr mir beide nicht vor, bei zwei oder mehr so komischen Typen in einer Beziehung das nicht vorher gründlich zu testen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #71
diese Art seine Launen an mir abzuarbeiten aber nicht toleriere und auch er Verantwortung dafür trägt, dass wir Schwierigkeiten in unserer Beziehung lösen können?
Dann benimm dich anders! Also ich kann auch ein paar Tage mal nicht duschen und stinke trotzdem nicht. Dafür gibt's Deo und dann noch sowas Heimtüschisches wie Junggesellenabschiede, wo nicht wenige fremdgehen. Ich hätte im ersten Moment gedacht, Du bist fremdgegangen. Kann das sein?

Ja, er hat auch Verantwortung, nämlich sich von einer Frau wie Dir zu trennen, der er nicht vertrauen kann und die ihn auf die Palme bringt. Du solltest aber das Gleiche machen und Dich auch trennen.

Wo ist Dein Problem? Bringe Verständnis für Deinen Partner auf und sei harmonisch. Akzeptiere alles und verstehe Deinen Freund, sonst gibt's Krieg.

Schau: Es sind ja keine Kleinigkeiten, sondern immer wieder dasselbe Spektakel. Du tust etwas, was er nicht mag und Du willst ihn nicht verstehen. Kannst es also auch nicht einfach mal sein lassen, was ihn auf die Palme bringt. Ihr tut Euch beide nicht gut.
 
  • #72
Bringe Verständnis für Deinen Partner auf und sei harmonisch. Akzeptiere alles und verstehe Deinen Freund, sonst gibt's Krieg.

Schau: Es sind ja keine Kleinigkeiten, sondern immer wieder dasselbe Spektakel. Du tust etwas, was er nicht mag und Du willst ihn nicht verstehen. Kannst es also auch nicht einfach mal sein lassen, was ihn auf die Palme bringt.
Gibt‘s solche Frauen wirklich?…
Oder ist das jetzt auch aus der aktuellen Troll-Abteilung?
Erinnert mich an diese Beziehungsratgeber-Filmchen aus den 1950ern.

Und dann noch mehrere Tage nicht duschen und nicht stinken, ich tippe auf ggfs. eine extraterrestrische Daseinsform. Falls dies nicht zutrifft, hast Du für Letzteres meine tiefe Bewunderung.
 
  • #73
Gibt‘s solche Frauen wirklich?…
Oder ist das jetzt auch aus der aktuellen Troll-Abteilung?
Erinnert mich an diese Beziehungsratgeber-Filmchen aus den 1950ern.

Und dann noch mehrere Tage nicht duschen und nicht stinken, ich tippe auf ggfs. eine extraterrestrische Daseinsform. Falls dies nicht zutrifft, hast Du für Letzteres meine tiefe Bewunderung.
Danke für diesen Beitrag 😂😂😂!

Jetzt sei doch einfach mal harmonisch! Mensch! 😎
 
  • #74
Ganz klar ein Fake:
aber vorher:
Für mich hatte sich spontan eine Mitfahrgelegenheit ergeben, ich konnte deshalb nicht mehr duschen gehen
Da das Duschthema hier ja zentral ist, kann es bei einem realen Hintergrund keinen solchen Widerspruch geben; dann hätte die TE entweder gleich geschrieben, dass es kein Wasser gab, oder das später nicht erwähnt. Alles konstruiert.
 
  • #75
Du bist ziemlich übergriffig.
Du entscheidest, wie die Begrüßung zu erfolgen hat. Du ziehst ihn durch den Bahnhof. Er redet/klagt. Du ordnest eine Gesprächspause an. Du entscheidest, wann geredet wird. Dann redet der Freund wieder. Du sagst "Stop" und entscheidest, dass der Abend getrennt verbracht wird.

Du bist empathielos. Dein Freund kommt, um dich abzuholen. Ein normales Drücken am Bahnsteig, ein Kuss, ein Lächeln. Dann hättest du ihn an der Hand genommen und ihm gesagt, dass du sofort unter die Dusche musst. Nichts wäre gewesen. Das bissl Müffeln nätte er schon ertragen.

Nach deiner Erzählung nach kommt dein Freund schon nervensägenmäßig rüber. Aber siehst du deine Anteile nicht? Du bist total dominant. Auf Augenhöhe geht anders.

Mit einem lieblosen Partner könnte ich mir auch keine Familiengründung vorstellen.
Ich denke wenn sie gewusst hätte wie er reagiert und gewusst hätte, dass daraus ein Problem entsteht, dann hätte sie sich einfach abküssen lassen.

Sie hat das nicht absichtlich gemacht damit es ihm dann so geht, es war nicht böswillig.
Es muss auch möglich sein sowas nicht voraus zu ahnen und völlig unemphatisch und plötzlich die Idee zu haben zu sagen : "Jetzt stinke ich zu sehr, Begrüßung später ! " . Und wenn der Partner dann gekränkt ist sollte er erst nachprüfen/fragen wie es gemeint war, und wenn er dann draufkommt dass es nicht mit einer verletzenden oder verlogenen Absicht gesagt wurde, dann darf er auch nicht böse sein und hat nicht das Recht die Partnerin mit Beschuldigungen und Worten dass sie schlecht und schuldig ist zu terrorisieren. Weil das ein Angriff ist, und eine Art von Gewalt. Und er ist hier der erste der Böswillig und Gewalttätig agiert. Eigentlich steht er ab hier in ihrer Schuld und hat etwas gutmachen.

Und es ist nicht dominat von ihr das nicht wiederstandlos über sich ergehen zu lassen, wenn sie ihm gar nichts böses getan hat.
 
  • #76
Im Allgemeinen ist die Grundlage zu einer Klärung: in Kleinigkeiten reinsteigern....Stoff für Streit.

Da ist schon soviel Abwertung drin, dass der andere kaum ruhig und offen, in ein Gespräch geht
 
  • #77
Es sieht so aus, dass dieser Fall konstruiert ist und wenn er konstruiert ist, dann dürfte doch alles wohl klar sein, das er nicht wirklich real ist! Ich habe niemals eine Hütte kennengelernt ohne Wasseranschluss, wo man dennoch übernachten kann und 2., dass der Partner zeitgleich mitliest und reagiert, das ist ebenso nicht wirklich real! Gleich 2 komische Zufälle, die ich nicht glauben kann!
 
  • #78
Es sieht so aus, dass dieser Fall konstruiert ist und wenn er konstruiert ist, dann dürfte doch alles wohl klar sein, das er nicht wirklich real ist! Ich habe niemals eine Hütte kennengelernt ohne Wasseranschluss, wo man dennoch übernachten kann und 2., dass der Partner zeitgleich mitliest und reagiert, das ist ebenso nicht wirklich real! Gleich 2 komische Zufälle, die ich nicht glauben kann!
Hütte ohne Wasseranschluss kenne ich, allerdings gibts draußen eine Pumpe oder den Fluss 10 m weiter. 2. finde ich auch komisch
 
  • #79
Ich sehe es so: selbst wenn der Fall konstruiert ist, finde ich den Austausch aller hier als sehr befruchtend an. Ist es nicht so, dass wir voneinander lernen? Andere Sichtweisen, Gefühle, Verständnis etc.? Ich profitiere davon und sage mal ganz herzlich allen Danke, da sie sich ja auch die Zeit nehmen um anderen behilflich zu sein.
 
  • #80
Obwohl ich ebenfalls glaube, dass es sich hier um einen (zwei) Fakes handelt, so etwas ähnliches ist mir auch mal passiert: Ich, hochschwanger mit Koffer, fahre 7 Stunden meinem Lebensgefährten entgegen, er holt mich vom Bahnhof ab. Aber der Bahnsteig ist sehr lang (München) und allein den Koffer von der Kofferablage und aus dem Zug zu hieven war sehr schwierig, ehrlich gesagt musste ich einen unbekannten einfach fragen. Habe ich auch gemacht. Mein Lebensgefährte stand derweil lustig am Ende des Bahnsteigs und wartete auf mich. Er hätte sich am Bahnsteigs-Anzeiger informieren können, wo mein Abteil genau ankommt, ich hatte ihm die Nummer vorher gesimst (war 2004, also noch kein Whatsapp). Da es aber sein Geburtstag war, war er der Meinung ich hätte ihm mit meiner dann schlechten Laune den Tag versaut. Es kam soweit, dass er mich mitten im Stadtverkehr von München einfach an einer U-Bahn-Haltestelle "aussetzen" wollte.
 
  • #81
Hütte ohne Wasseranschluss kenne ich, allerdings gibts draußen eine Pumpe oder den Fluss 10 m weiter.
Ich auch. Aber ich kenne keine Frauen, die solche Hütte für ihren JGA wählen und dann wegen des Partners so einen Zickenalarm um ihre Hygiene machen. Dafür gibt es schließlich Bewertungsportale im internet, um solche Reinfälle nicht zu erleben.

- Entweder sind die von Hause aus eher unreinlich (wofür spricht, dass er nicht in ihre Wohnung darf, sondern sich auf dem offensichtlich unangenehmen Platz davor verabschieden muss) und dann ist ihnen egal, ob sie dem Partner angeschmuddelt begegen
- oder sie sind dem Partner gegenüber heikel und dann machen sie den JGA in einem Wellnesshotel, in dem sie sich runderneuern lassen vor der großen Party.

elbst wenn der Fall konstruiert ist, finde ich den Austausch aller hier als sehr befruchtend an. Ist es nicht so, dass wir voneinander lernen? Andere Sichtweisen, Gefühle, Verständnis etc.?
Da hast Du recht. Man lerrnt auch, auf Dummgeschwätz nicht so leicht reinzufallen, sondern richtig zuzuhören und hinzugucken - den Realitäts-Check machen.
Beim Onlinedating sind das unerlässliche Fähigkeiten, will man nicht ständig schiffbruchen.
 
  • #82
Ich auch. Aber ich kenne keine Frauen, die solche Hütte für ihren JGA wählen und dann wegen des Partners so einen Zickenalarm um ihre Hygiene machen. Dafür gibt es schließlich Bewertungsportale im internet, um solche Reinfälle nicht zu erleben.
Ich kenne überhaupt keine Frauen, die einen JGA feiern, aber auch keine Männer ;-).
- Entweder sind die von Hause aus eher unreinlich (wofür spricht, dass er nicht in ihre Wohnung darf, sondern sich auf dem offensichtlich unangenehmen Platz davor verabschieden muss) und dann ist ihnen egal, ob sie dem Partner angeschmuddelt begegen
- oder sie sind dem Partner gegenüber heikel und dann machen sie den JGA in einem Wellnesshotel, in dem sie sich runderneuern lassen vor der großen Party.
Ich denke auch, dass das ziemlich konstruiert ist, aber wer halt Spaß dran hat ..

 
  • #83
Obwohl ich ebenfalls glaube, dass es sich hier um einen (zwei) Fakes handelt, so etwas ähnliches ist mir auch mal passiert: Ich, hochschwanger mit Koffer, fahre 7 Stunden meinem Lebensgefährten entgegen, er holt mich vom Bahnhof ab. Aber der Bahnsteig ist sehr lang (München) und allein den Koffer von der Kofferablage und aus dem Zug zu hieven war sehr schwierig, ehrlich gesagt musste ich einen unbekannten einfach fragen. Habe ich auch gemacht. Mein Lebensgefährte stand derweil lustig am Ende des Bahnsteigs und wartete auf mich. Er hätte sich am Bahnsteigs-Anzeiger informieren können, wo mein Abteil genau ankommt, ich hatte ihm die Nummer vorher gesimst (war 2004, also noch kein Whatsapp). Da es aber sein Geburtstag war, war er der Meinung ich hätte ihm mit meiner dann schlechten Laune den Tag versaut. Es kam soweit, dass er mich mitten im Stadtverkehr von München einfach an einer U-Bahn-Haltestelle "aussetzen" wollte.
Bist du heute mit ihm noch zusammen?
 
  • #86
Vergiss es und schreib ihn ab. Ich hatte jahrelang eine Partnerin, die ebenfalls aus jeder Kleinigkeit ein Riesen Fass aufgemacht hat bis hin zum Psychoterror.

Er ist ein unreifes bockiges Kind. Der wenn's nicht nach seiner Nase läuft schmollt. Sei froh wenn du ihn los bist hast immer unfreiwillig ein verzogenes Kleinkind an deiner Seite.
 
  • #87
Ich hätte mich über den Mann am Ende des Bahngleises, wahrscheinlich nicht mal aufgeregt.
Glaube nicht, dass mein Exmann überhaupt wüsste, wie das mit dem Halt am Bahnsteig funktioniert.

Er hätte sich wahrscheinlich entschuldigt aber nur, weil ich ihm den Raum gegeben hätte= nicht sofort sauer auf ihn los.
 
  • #88
...drum mache ich ja auch ein bisschen Spass draus.

Ich hätte mich über den Mann am Ende des Bahngleises, wahrscheinlich nicht mal aufgeregt.
Glaube nicht, dass mein Exmann überhaupt wüsste, wie das mit dem Halt am Bahnsteig funktioniert.
So geht souverän.
Ich kenne solche lebensunfähigen Männer zuhauf und jede halbwegs geerdete Frau verschwendet keinerlei Aktivität auf Aufregen über Unveränderliches. Er wird schon genügend andere Vorzüge haben, damit frau so ein gerütteltes Maß an Alltagsuntauglichkeit hinnimmt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #89
ÖSo geht souverän.
Ich kenne solche lebensunfähigen Männer zuhauf und jede halbwegs geerdete Frau verschwendet keinerlei Aktivität auf Aufregen über Unveränderliches. Er wird schon genügend andere Vorzüge haben, damit frau so ein gerütteltes Maß an Alltagsuntauglichkeit hinnimmt.
Ach. Auch so kommt man durchs Leben. Die Frau kann ja auch mit dem Koffer am Bahnsteig warten. Man(n) wird sie schon finden.
 
  • #90
Und wie ist es nun weitergegangen… ;)

Es gibt kein „Es“. Wir sind zwei reale Menschen. Punkt.

Heute hätte ich wieder einmal gerne meine Dorothea vom Bahnhof abgeholt, nachdem sie und ich berufsbedingt im Ausland waren. Gestern in Paris war sie auf einer Party und versprach mir, sich danach zu melden. Ihr und mir ist so etwas wichtig, da wir beide Berufe haben, bei denen man für Vertrauen sorgen muss. Sie in der Werbebranche, ich Pilot. Gestern kam keinerlei Nachricht, erst heute Vormittag, nachdem ich mir schon Sorgen machte, es könne etwas passiert sein. Loyalität und „Team“ ist mir sehr wichtig. Vielleicht, weil ich im Alter von 41 Jahren „vom alten Schlag“ bin.

Leider ist so etwas schon öfter vorgekommen…
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top