• #1

Wie reagieren auf Trennung per Whatsapp (falls überhaupt)

Hallo zusammen,
vorgestern hat mein Partner (m/51 J.) sich per WhatsApp von mir (w/47 J.) getrennt. 2 kurze Sätze, aber keine Begründung. Ich war sprachlos.

Wir waren 10 Monate zusammen, allerdings in einer Wochenendbeziehung (haben uns fast jedes Wochenende gesehen).
Letzte Woche hatte ich Geburtstag, den er vergessen hatte mit der Begründung, "in seinem Leben sei so viel los, er könne sich nicht meine Termine auch noch merken und außerdem wissen wir ja nicht, ob wir uns auch in Zukunft immer vertragen würden."

So ein Schwachsinn.

Freunde sagen, ich könne froh sein, ihn los zu sein, da er ein großer Egoist und Egozentriker ist.
Aber die Art und Weise (per WhatsApp) tut doch sehr weh. So ein Verhalten hätte ich in diesem Alter (50+) keinesfalls erwartet, weil feige und rückgratlos. Ein klärendes Gespräch wäre aus meiner Sicht nach 10 Monaten Beziehung das einzig richtige gewesen.

Nun stelle ich mir die Frage: Wie reagiere ich auf diese WhatsApp Nachricht bzw. reagiere ich überhaupt? Das Leben ist zu kurz, um sich mit jemanden zu befassen, der einen so respektlos und niveaulos behandelt. Bin sehr verletzt.

Herzlichen Dank für Ratschläge und Euch einen schönen Sonntag.
Viele Grüße
Invincible
 
  • #2
Kurze Antwort auf WhatsApp: "Wie gut, dass du mir zuvorgekommen bist. Ciao!" Diese Sprache verstehen die meisten.
 
P

proudwoman

Gast
  • #3
Freunde sagen, ich könne froh sein, ihn los zu sein, da er ein großer Egoist und Egozentriker ist.
Deine Freunde haben Recht!
Das Leben ist zu kurz, um sich mit jemanden zu befassen, der einen so respektlos und niveaulos behandelt. Bin sehr verletzt.
Du sagst es!
Letzte Woche hatte ich Geburtstag, den er vergessen hatte mit der Begründung, "in seinem Leben sei so viel los, er könne sich nicht meine Termine auch noch merken und außerdem wissen wir ja nicht, ob wir uns auch in Zukunft immer vertragen würden."
Genau, so ein Schwachsinn!
Sei froh, dass es nur 10 Monate ging mit diesem Mann. Jetzt heißt es, nach vorne schauen, ihn blockieren, löschen...absolute Kontaktsperre. Du wirst das schnell überwinden, alles Liebe!
 
  • #4
Sei froh ihn loszusein, er ist kein Wort wert, behalte Deine Würde und melde Dich nicht mit einem Wort mehr bei ihm.
Gebe ihm nicht noch das Gefühl, dass er Dich überhaupt verletzen könnte.

Erwachsen und sicher auch klug, sind diese Ratschläge.
Nur dadurch ist es doch für ihn super einfach. Ein solcher Mensch, wird jetzt nicht mit Hochachtung an Dich denken.
Was für eine tolle stolze Frau...
WhatsApp und erledigt wurdest Du.
Wenn es Dir hilft, Dich ruhig und würdevoll zu benehmen, dann ist das Dein Weg.
Ich bin selbst kein Rachemensch aber in einer solchen Situation, könnte es mir völlig egal sein, was er von mir denkt.
Seh den eh nicht wieder....Und letztendlich sollte es mir gut tun. Und das kann auch Dampfablassen sein.
Die meisten sperren nur WhatsApp und vergessen SMS.
Nur als Tipp, wenn du ihm doch die Meinung geigen möchtest.
Verlieren kannst du nicht.
 
  • #5
Kurze Antwort auf WhatsApp: "Wie gut, dass du mir zuvorgekommen bist. Ciao!" Diese Sprache verstehen die meisten.
Find ich ehrlich gesagt auch gut.
Mir ist sowas auch mal passiert, bin dem Menschen damals mit meinem Wunsch nach Aussprache und dem Bedürfnis, meinem Ärger ihm gegenüber Luft zu machen ziemlich hinterhergerannt, habe damit erreicht, dass er es sich nochmals anders überlegt hat, und wir in einer unglücklichen Beziehung geendet sind. Seitdem favorisiere ich kurze knappe Antworten wie oben, bzw. vielleicht sogar gar keine. Wahrscheinlich wird ihm die Art der Reaktion auch ziemlich egal sein, also kannst du dir die Buchstaben auch sparen.
Naja, wie du magst.
 
  • #6
Ich würde einfach nur "OK" antworten und dann dieses Daumen-nach-oben-Symbol. Und dann nichts mehr.

Gar nicht antworten war auch meine erste Idee, könnte ihn allerdings auf die Idee bringen, Du wärest so schockiert, dass Du sprachlos bist.
Mit "OK" zeigst Du, dass Du kein "Opfer" bist.

So ein Blödmann, wirklich ....
 
  • #7
Mach es so, wie es dir gut tut. Ich würde ihm schon noch schreiben, was ich davon halte so Schluss zu machen. Dass ich es unmöglich finde, feige, lieblos, stillos. Mir würde es gut tun, ihm meine Meinung zu sagen, aber mit Niveau, ohne Schimpfwörter. Sodass er nach dem Lesen nur denken kann: Sie hat Recht. - Aber es muss die für dich angenehmste Reaktion sein. Da gibt es objektiv kein falsch oder richtig.
 
  • #8
Ob er denkt, dass ich verletzt bin oder nicht, wäre mir sowas von egal. Ist es ihm ja auch, also wie auch immer Du reagierst, es wird ihn nicht interessieren, ob Du sauer bist. Ich würde keine Zeit investieren, noch über ne passende Antwort zu grübeln.

Ein klärendes Gespräch wäre aus meiner Sicht nach 10 Monaten Beziehung das einzig richtige gewesen.
Ja, das wäre "normales" Verhalten gewesen. Aber anscheinend hat sich der Mann ja schon vorher als besonders egozentrischer Fall entpuppt:

Letzte Woche hatte ich Geburtstag, den er vergessen hatte mit der Begründung, "in seinem Leben sei so viel los, er könne sich nicht meine Termine auch noch merken und außerdem wissen wir ja nicht, ob wir uns auch in Zukunft immer vertragen würden."
Da hättest Du selber schon Schluss machen können. Wer sowas von sich gibt, sieht doch nur sich und beherrscht nicht mal die kleinsten Dinge in einer Beziehung. An sich ist es gut, wenn sich Leute so schnell wie möglich "outen". Ich hab das Gefühl, Du hast die Vorstellung von euch geliebt und durch den relativ wenigen Kontakt und die Schmetterlinge im Bauch das Bild von ihm immer wieder geradegebogen.

Gräm Dich nicht. Manche sind so, das Leben ist wirklich zu kurz, um hier noch lange über eine Reaktion nachzudenken. Ich würde lieber versuchen rauszufinden, ob es vorher schon Anzeichen gab, auf die ich beim nächsten Mann achte.
 
  • #9
Er hat dir keine Frage gestellt, also gibt es nichts zu antworten! Lösche seine Nummer und sei zufrieden.
 
  • #10
Natürlich ist er feige und was sonst noch. Nimm es so hin, ich weiß es tut weh, antworte aber auf seine Ende-SMS mit Worten wie: "Ja, ist besser so. Endlich hat der Krampf ein Ende. Alles Gute!" Auch wenn du ihm die Pest an den Hals wünscht!

Und falls er dann doch noch einmal Kontakt aufnimmt weil er deine Reaktion nicht versteht, erspare dir jede Rückäußerung. Ignoriere jede Nachricht bzw. lösche sie sofort. Alles Andere ist sinnlose Energieverschwendung.
 
  • #11
Wer mich nach 10 Monaten Beziehung so behandelt, hat keinen Platz in meinem Leben. Mein Freund und ich sind seit 18 Monaten zusammen. Es wäre unvorstellbar, dass einer von uns sich nach 10 Monaten aus dem Staub macht. Dazu waren wir zu dem Zeitpunkt schon viel zu eng, viel zu sehr im Gespräch, viel zu präsent füreinander. Das wart ihr nicht, deshalb hat die Beziehung ohnehin keinen Sinn respektive eine Zukunft.
 
  • #12
Sei froh, dass er sich überhaupt zusammengerafft hat. Die meisten Männer lassen es einfach wortlos auslaufen. Also schreibe ich ihm das gut.

Und dafür ist Whatsapp da, dass man fast alles über diese Kommunikationsmöglichkeiten regelt. Also erst diese Dienste nutzen und sich hinterher beschweren, geht nicht!

Wer sich trennen will, will keine Extramühen auf sich nehmen, der will von diesen Extramühen (Gespräche und Treffen) ja runter kommen.

Wenn er schon den Geburtstag vergessen hat, und die Aussage, derzeit ist viel los in seinem und er lässt dich auch nicht daran teilhaben, dann kannst du davon, dass es schon sehr sehr lange schlecht lief.

Er ist kein Egoist oder Egozentriker. Jeder Mensch hat das Recht, zu lieben wen er will. 10 Monate sind nicht viel. Da lernt man sich gerade kennen, ob es überhaupt für etwas länger passt. Von großer Liebe, geschweige denn festem Partner würde ich da noch gar nicht sprechen.

Ich würde auch nicht zickig reagieren. Wieso? Du hast ihn geliebt und tust es immer noch. Du kannst ganz demütig um ein Gespräch oder Gründe fragen, aber mehr kannst du nicht tun.
Aber bloß nicht ausfallend werden, sonst verbaust du dir jede Möglichkeit.
 
  • #13
Hallo Invincible,
es wurde schon alles gesagt, was über so ein niveauloses Verhalten überhaupt zu sagen ist.
Ich würde es persönlich auch nicht lassen können, ihm, wie in #1 von Billie Holiday erwähnt, mit dieser Antwort einen vor den Bug zu hauen.

Mich würde allerdings nochmal interessieren, ob du in den 10 Monaten eurer Beziehung auch schöne, liebenswürdige Seiten an ihm kennengelernt hast.
Wenn der immer so taktlos war, wäre es verwunderlich, dass du das mit ihm solange ausgehalten hast.

LG und viel Glück weiterhin
Santosha
 
  • #14
Interessant wäre, wie diese zwei Sätze formuliert waren...
Prinzipiell ist ein Mann, der SO Schluss macht, Deiner Liebe nicht wert, auch wenn es Dir sehr weh tut im Moment, zieh es durch...Ich würde zwar auch noch reagieren vorher Danke für die überaus feinfühlige Art dich zu verabschieden und obendrauf ein schlichtes: ok, wie du meinst, viel Glück!

DANACH totale Kontaktsperre
Wenn er dich liebt findet er den Weg, wenn nicht - sei froh dass du ihn loshast
 
  • #15
Heute ist Schlussmachen per Whatsapp doch fast normal. Es ist eben sehr viel einfacher als dem anderen von Angesicht zu Angesicht zu sagen, dass man ihn nicht mehr sehen will. Und Schlussmachen per Whatsapp ist noch besser als die andere überaus beliebte Form, nämlich sich einfach nicht mehr zu melden. Das finde ich wirklich asozial.

Wie Du reagieren sollst? Wenn Du ihn vermisst, würde ich ihn fragen, ob es etwas zu klären gibt und nicht kampflos aufgeben. Wenn Du meinst, dass er ohnehin nicht der Richtige war, würde ich mir eventuell jeden Kommentar sparen, denn in der Sache bringt das eh nichts. Was gibt es dann noch zu sagen?

Das Vergessen von Geburtstagen ist eine verbreitete Männerkrankheit. Vergessen von Geburtstagen oder Geburtstagsgeschenken. Ich kann Dir nicht sagen, woran das liegt, aber ich habe die Erfahrung in meinem Leben schon wiederholt gemacht und mir dann die Frage gestellt, ob was mit mir nicht stimmt. Dann habe ich aber festgestellt, dass diese Männer dasselbe bei anderen einschließlich ihren Kindern und Eltern machen. Man kann sich darüber aufregen oder es bleiben lassen und die Energie der Aufregung über solches Verhalten woanders investieren. Wenn ein Mann solche Macken hat, muss man ihn eben rechtzeitig daran erinnern und zu entsprechendem Verhalten auffordern, z.B. bitten, Blumen zu schenken oder sich Zeit für ein gemeinsames Abendessen zu nehmen. Komischerweise klappt das dann in der Regel gut.

Was ich an Deiner Darstellung schlimm finde, ist weniger das Vergessen des Geburtstags als eine Bemerkung dazu. Man kann ja auch "tut mir wahnsinnig leid, ich bin so schrecklich vergesslich" sagen. Insofern gilt wahrscheinlich in Deinem Fall wirklich "good riddings", also sei froh, dass Du ihn los bist. Generell sind Hinweise des Freundes- und Bekanntenkreises dieses Inhalts richtige Wegweiser. Wenn ein Partner grundsätzlich gut ist, werden sie einem andere Ratschläge geben und einen bemitleiden.

Was die Auseinandersetzung über das Vergessen des Geburtstags der Anlass für ihn, Schluss zu machen? Habt Ihr Euch darüber gestritten?
 
  • #16
Mach es so, wie es dir gut tut. Ich würde ihm schon noch schreiben, was ich davon halte so Schluss zu machen. Dass ich es unmöglich finde, feige, lieblos, stillos.

Das sehe ich ebenso!

Immerhin 10 Monate zusammen, man hat doch dann irgendeinen Bezug zum Menschen? ...wie intensiv der war, das (be)schreibt die Fragestellerin leider nicht. War es Freundschaft´s mäßig...ok dann keine Info. War es intensiv, bedarf es denke Aufklärung.

Tz tz...was nicht alles gibt heutzutage.

LG
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #17
Wenn Du den Drang hast, Deinem Ex noch einmal so richtig die Meinung zu sagen, dann tu's. Wenn nicht, dann lass es und lösche seine Kontaktdaten. Jeder geht mit so einer Frechheit anders um, da gibt es keine allgemeingültige Regel. Höre auf Deine innere Stimme und handele danach. Das ist bestimmt das Beste für Dich. Ich wünsche Dir alles Gute und in absehbarer Zeit einen Mann, der Dich verdient!
 
  • #18
Freunde sagen, ich könne froh sein, ihn los zu sein, da er ein großer Egoist und Egozentriker ist.
Aber die Art und Weise (per WhatsApp) tut doch sehr weh. So ein Verhalten hätte ich in diesem Alter (50+) keinesfalls erwartet, weil feige und rückgratlos. Ein klärendes Gespräch wäre aus meiner Sicht nach 10 Monaten Beziehung das einzig richtige gewesen.

Nun stelle ich mir die Frage: Wie reagiere ich auf diese WhatsApp Nachricht bzw. reagiere ich überhaupt? Das Leben ist zu kurz, um sich mit jemanden zu befassen, der einen so respektlos und niveaulos behandelt. Bin sehr verletzt.
Wie recht deine Freunde haben! Seinen wahren Charakter zeigte er am Schluss. Auch deinen Geburtstag zu vergessen deutete nur darauf hin, wie unglaublich wichtig du ihm warst (Ironie).

Es ist unheimlich schwer nicht darauf zu reagieren, nicht irgendetwas zu schreiben - egal was, aber...versuche einfach 3 Wochen nicht zu reagieren und wenn du dann immernoch den Drang hast, dich zu melden, dann schreib das, was dir gerade in den Sinn kommt.

Aber wenn du gar nichts tust, so wird er ganz sicher irritiert sein und sich wundern, was los ist. Denn normalerweise lässt sich niemand so respektlos "wegwerfen" und er erwartet vermutlich unbewusst eine Retourkutsche von dir!

Mach ihm nicht das Vergnügen und wer weiss, viel. meldet er sich von alleine wieder und will dich wieder zurück und würde es vorsichtig versuchen, ob er wieder bei dir eine Chance hat. Wie schätzt du ihn ein? Hat er andere Kandidatinnen, die ihn wollten?
 
  • #19
@Mandoline hat einen guten Tipp, mit der Wartezeit.

In der Gesamtbilanz ist er wohl Kategorie Obervollpfosten. Das Beenden per WhatsApp nur die Sahnehaube.
10 Monate ist noch erweiterte Kennenlernphase, Du hast ja schon die letzte Zeit gemerkt, das es nicht passt.

Bastel eine Voodoo Puppe, nimm einen Sandsack, Nadeln rein, schimpfe, hau drauf, schreib einen Brief, den Du nicht abschickst.
Sei wütend - und gönne Dir dann etwas Besonderes, nachträglich zum Geburtstag und zur Feier, ihn los zu sein.

Wenn Du ihm danach noch was sagen willst, was sich immer, dann tu es.

Nur, ob es ihn trifft, oder Ignoranz? Mir Spekulation. Du kennst ihn am besten.

Ich tendiere zu Ignoranz, das verblüfft am meisten und berührt das Ego.
 
  • #20
Mir ist das Gleiche passiert, nach 3 1/2 Jahren Beziehung, in dem gleichen Alter. Ich dachte erst, er erlaubt sich einen schlechten Scherz mit mir, weil ich Derartiges nicht für möglich hielt. Wir haben bereits 2 1/2 Jahre zusammengewohnt (uns allerdings nur an den Wochenenden gesehen, da er auf Montage war) mehrere Urlaube zusammen verbracht und haben uns gerade Wohnungen zum gemeinsamen Kauf angesehen. Ich habe ein paar Monate gebraucht, um zu mir zu kommen, heute hat er keine Bedeutung mehr für mich. Also Kopf hoch, der Schmerz lässt nach. Sei froh, dass Du ihn los bist, so musst Du das leider sehen. Geh durch den Schmerz und dann sieh nach vorne. Ich weiß nicht, was bei solchen Menschen im Kopf vorgeht.
 
  • #21
Eine Frau machte mir per Whatsapp zuerst eigenartige Vorwürfe, und drohte dann mit Trennung.
Ich schrieb ihr per Whatsapp zurück "Ok."
Seitdem habe ich Ruhe vor ihr. Wunderbar.
(Das war bereits am zweiten und letzten Tag, den wir uns kannten.)
Das Leben ist zu kurz, um sich mit jemanden zu befassen, der einen so respektlos und niveaulos behandelt.
Ja, eben. Also so kurz wie möglich antworten - abhaken - vergessen. Das Leben geht weiter. Ohne solchen "Ballast."
 
  • #22
Das sehe ich ebenso!

Immerhin 10 Monate zusammen, man hat doch dann irgendeinen Bezug zum Menschen? ...wie intensiv der war, das (be)schreibt die Fragestellerin leider nicht. War es Freundschaft´s mäßig...ok dann keine Info. War es intensiv, bedarf es denke Aufklärung.

Tz tz...was nicht alles gibt heutzutage.

LG
Nein, es war nicht nur freundschaftsmäßig, sondern eine richtige Beziehung mit allem, was dazu gehört. Er wollte sogar, dass ich bald in seine Nähe ziehe, hat mir Stellenangebote aus seinem Wohnort geschickt. Daher war ich ja so überrascht und verletzt über seine Art der Trennung. Ich habe wegen ihm meine Freundschaften und Hobbys vernachlässigt, weil er wie eine Klette an mir hing. Das würde ich nach dieser Erfahrung nie mehr für einen Mann tun. Hinterher wird man unpersönlich kurz abgefertigt per Whatsapp und die Freundschaften sind dann womöglich auch eingeschlafen.
LG
Invincible
 
  • #23
Heute ist Schlussmachen per Whatsapp doch fast normal. Es ist eben sehr viel einfacher als dem anderen von Angesicht zu Angesicht zu sagen, dass man ihn nicht mehr sehen will. Und Schlussmachen per Whatsapp ist noch besser als die andere überaus beliebte Form, nämlich sich einfach nicht mehr zu melden. Das finde ich wirklich asozial.
Bei Teenagern oder in der Altersgruppe der 20 -30jährigen hätte ich so ein Verhalten vermutet, wenn auch natürlich nicht gutgeheißen. Aber ein 51jähriger Mann mit grauen Haaren verabschiedet sich so? Diese Generation ist ohne Handy aufgewachsen. Als mein Exfreund und ich unsere ersten Beziehungen hatten - so in den frühen 80ern - gab es weder WhatsApp noch SMS. Wenn man die Beziehung beenden wollte, musste man damals noch ein "Schlussmach-Gespräch" führen, sei es persönlich oder am Telefon. Er kommt mir dabei so unreif und feige vor, wenn er diesen Weg wählt.
Sollte das Schlussmachen per SMS oder WhatsApp in einer länger dauernden Beziehung nun akzeptabel und salonfähig werden (einige Kommentare der Forumsteilnehmer lassen darauf schließen), dann bleib ich in Zukunft lieber alleine!
LG
Invincible
 
  • #24
Tut mir sehr leid für Dich. Ich dachte, so etwas machen nur Teenager, aber anscheinend gibt es ein solch unreifes Verhalten auch noch in anderen Altersklassen.
Für die Art eure Beziehung zu beenden kannst DU aber nichts. Es hat nichts mit Dir oder eurer Beziehung zu tun, sondern zeigt, dass dein Ex keine Streitkultur und kein Benehmen gelernt hat.
Dass er deinen Geburtstag vergessen hat und dies damit rechtfertigt, er könnte sich nicht auch noch "deine Termine"(!!!) merken, sagt doch ebenfalls genug über seine Persönlichkeit. Ich glaube nicht, dass Du einen Mann an deiner Seite möchtest, der derart feige, unverschämt und empathielos ist, oder?

Antworte am Besten kurz, cool, aber freundlich. "Ja, bin froh, dass Du das sagst. Ich sehe das mittlerweile auch ganze genauso. Dir alles Gute. LG"

...Walk and never look back...
 
  • #25
Nein, es war nicht nur freundschaftsmäßig, sondern eine richtige Beziehung mit allem, was dazu gehört. Er wollte sogar, dass ich bald in seine Nähe ziehe, hat mir Stellenangebote aus seinem Wohnort geschickt.
Das ist schon merkwürdig, warum er überhaupt Schluss gemacht hat, obwohl er ursprünglich wollte, dass du in seine Nähe ziehst.

Hast du das Gefühl, dass es wegen deines vergessenen Geburtstags war? Hattest du ihm enttäuscht Vorwürfe gemacht, dass er ihn vergessen hatte? Telefonisch oder schriftlich?
Was hat er denn konkret in den zwei Sätzen geschrieben?

Wenn es nicht nur dein Geburtstag war, welchen er vergessen hatte, sondern wenn er dich allgemein kaum beachtete und wenig Zeit mit dir verbringen wollte, dann wäre eure gemeinsame Zukunft gar nicht schön geworden.
Ich würde nicht reagieren, überhaupt nicht, denn wenn er nicht parallel zu dir nach einer anderen Frau gesucht und gefunden hat, so könnte es sein, dass er sich von alleine wieder meldet. Aber rechne lieber nicht damit, denn man weiss wirklich nicht was in diesem Mann vorgeht.

Versuche das zu verarbeiten und dein Leben weiter zu leben ohne ihn.

Es ist verrückt, dass Menschen bei der ersten leisesten Kritik sofort alles hinschmeissen, denn in jeder nachfolgenden Beziehung wird es Probleme geben und auch Anlass zur Kritik. So müssten die Menschen schon nach wenigen Monaten immer die frischen Beziehungen beenden und neu beginnen. Man müsste doch dem anderen sagen können, warum man enttäuscht ist und was man sich zum Geburtstag gewünscht hätte - zumindest eine Gratulation wenn nichts anderes. Das hätte er sich bestimmt von dir auch gewünscht und er hätte deine Enttäuschung verstehen müssen, wenn er empathisch wäre.

Das ist schon krank eine Gesellschaft voller Mimosen!
 
  • #26
Es ist verrückt, dass Menschen bei der ersten leisesten Kritik sofort alles hinschmeissen
Danke meine Liebe!

Was hilft auf Dauer der Rat, vergessen und abhaken. Irgendwann beherrscht das wieder einer mehr um dieses dann auch in der zukünftigen Partnerschaft anzuwenden.
Ein Fehler und es ist aus, wortlos und manchmal nicht den Klick zum senden wert.
Die FS ist nicht blind der einen faulen Nuss begegnet, sondern hat war 10 Monate in einer Beziehung mit einem offensichtlich seriösen, gebildeten und verliebten Mann.
Bis zum Geburtstag.
Die erste Unstimmigkeit, so scheint es und die Beziehung fliegt in die Tonne, die FS emotional auch.
Ob er dachte. .ich liebe sie nicht genug, sonst hätte ich es nicht vergessen oder wieder: ich bin so und das muss klaglos hingenommen werden...steht in den Sternen.
Ich hatte mal einen Thread, ob wir nicht mehr miteinander reden können und es keine Kompromisse mehr gibt.
@QFrederik schrieb darauf: es hat nichts mit dem Können zu tun, sondern mit dem Wollen.
Nur genau das, hat niemand auf der Stirn stehen. Die FS steht für Viele, die mit Trauer und gefürhlter Wertlosigkeit kämpft.
Und man kann nicht alles abhaken, sondern nimmt es mit in sich.
Die einen machen es dann in Zukunft genau so, die anderen trauen sich gar nicht mehr , zu vertrauen.
Ich erlebe in Mediationen immer wieder, dass Kommunikation Wert gibt oder nimmt. Gerne auch: das machen andere doch auch....
Behandel andere, wie Du selbst behandelt werden möchtest.
Sollten wir wieder lernen!
 
  • #27
Er wollte sogar, dass ich bald in seine Nähe ziehe, hat mir Stellenangebote aus seinem Wohnort geschickt.
Hat die FS ihn um Stellenangebote gebeten ?
Wenn nein, dann ist das fast Bevormundung.

Er will, dass die Frau zu ihm zieht, mindestens in seine Nähe. Macht sie aber nicht so schnell, wie er gerne hätte.
Also trennt er sich von ihr. Weil er die Geduld verliert. Und weil sie ihm nicht "gehorcht" wie er es erwartet ?

Mir scheint immer mehr, dass dieser Mann ein Egoist ist.
Ihn interessiert nur, was er will. z.B. ihren Geburtstag interessiert ihn nicht. Weil es nicht sein Geburtstag war ?

Also so schnell und kurz wie möglich das Ganze beenden.
Und froh sein, nicht in seine Nähe gezogen zu sein.
Weil sonst dort jeden Tag "zu seinen Diensten" ?
Sonst droht er mit Trennung, weil Egoist ?
 
  • #28
Nein, es war nicht nur freundschaftsmäßig, sondern eine richtige Beziehung mit allem, was dazu gehört. Er wollte sogar, dass ich bald in seine Nähe ziehe, hat mir Stellenangebote aus seinem Wohnort geschickt. Daher war ich ja so überrascht und verletzt über seine Art der Trennung. Ich habe wegen ihm meine Freundschaften und Hobbys vernachlässigt, weil er wie eine Klette an mir hing. Das würde ich nach dieser Erfahrung nie mehr für einen Mann tun. Hinterher wird man unpersönlich kurz abgefertigt per Whatsapp und die Freundschaften sind dann womöglich auch eingeschlafen.
LG
Invincible

Deine Geschichte erinnert mich an meinen Ex. Eine Zeit lang auch geklammert weil keine eigenen Freunde. Bis er seine Kollegen privat kennengelernt hat, danach war er immer sehr busy. War es emotionale Verkümmerung, nicht alleine sein können? So jemand benutzt dich zum Bespassen, zum Füllen der eigenen inneren Leere, ist ein Energievampir und nur bedingt beziehungsfahig. Mit einer unüberlegten Reaktion trittst du womöglich auf ein Minenfeld. Emotionale Defizite und empfindliche Egos können eine Gegenreaktion auslösen, und ich würde bei sowas generell vorsichtig sein.

Dennoch eine Sache könntest du ihm schreiben (jetzt nicht mehr weil mehrere Wochen verstrichen sind, nur für den Fall dass er wieder auf der Bildfläche erscheint): ihn daran erinnern dass es Bitte nie mehr ein Wiedersehen geben wird ab jetzt. Damit ihm klar wird, dass er dich in Zukunft nicht mehr anzapfen kann und du nicht mehr in Frage kommst sollte er Aufmerksamkeit und eine verstandnisvolle Frauenseele an seiner Seite benötigen. Der Gedanke könnte ihm ein wenig unangenehm werden, ohne das deine Reaktion illegitim wäre. Alles Gute!
 
Top