G

Gast

Gast
  • #1

Wie reagiert Ihr, wenn Euer Mailkontakt Euch mit dem falschen Vornamen anschreibt?

Ich war ziemlich irritiert, als ich heute morgen eine an mich gerichtete Mail mit einem anderen, nicht meinem Vonamen las. Der Kontakt ist im Aufbau begriffen, währt also noch nicht so lange. Er signalisiert Interesse, hat auch schon ein Treffen + Termin vorgeschlagen, ich war auch einverstanden, fange aber jetzt nach diesem faux pas an zu grübeln, ob ich das Treffen lieber lasse. Zu Recht oder zu empfindlich reagiert? Würde gern Eure Meinungen bzw. Erfahrungen und Reaktionen diesbezüglich hören. Vielen Dank! w 60
 
G

Gast

Gast
  • #2
Zu Recht empfindlich reagiert. Das geht gar nicht.
Ich würde ihn in einem Satz per Mail auf den Fehler hinweisen und den Grad seiner peinlichen Berührtheit abwarten. So ein Fehler kann schließlich mal passieren, wir sind alle nicht nur mit einem Kandidaten in Kontakt.
Wenn er mir aber nicht den Eindruck vermittelt, im Erdboden versinken zu wollen und sich nicht angemessen entschuldigt, würde ich den Kontakt abbrechen.
 
  • #3
Ganz zu Anfang eines Kontaktes kann das mal passieren und ich würde drüber wegsehen, wenn ich ansonsten wirklich berechtigtes, deutliches Interesse an dem Kandidaten hätte. Solange man sich nicht kennt, sind diese Kontakte ja de facto austauschbar und anonym.

Natürlich ist es aber unangenehm und ein peinlicher Fehler, der nicht vorkommen sollte. Aber Menschen machen halt Fehler und wahrscheinlich hat dieser Kandidat eben mehr als einen Kontakt -- das ist normal.

Mein Rat: Schreib ihm, dass er den Namen verwechselt hat, aber setze den Kontakt fort. Sei nicht eingeschnappt, noch ist alles rein virtuell, nicht persönlich.
 
  • #4
Antworte ihm auf seine Nachricht - und schreib ihn dabei mit falschem Vornamen an.

Reagiert er mit einer Entschuldigung oder Humor, dann fände ich das gut und würde ihm eine Chance geben.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Ich würde ihm kühl antworten, dass ich XX und nicht YZ heiße. Und dann die Reaktion abwarten, also nicht gleich auf Sperren drücken, damit er eine Chance hat, sich zerknirscht zu entschuldigen. Aber da müßte er sich schon wirklich überschlagen vor Reue - klar haben wir alle mehrere Kontakte, aber ein wenig Sorgfalt kann ich ja wohl erwarten. Letzten Endes wäre das also für mich das Aus.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Vielleicht jemand der sich einen Scherz mit dir erlaubt. Dämlich genug. Kontakt abbrechen.
 
G

Gast

Gast
  • #7
hahahahah,
ich habe leider auch das Problem das ich immer die Namen vergesse! Sogar von Menschen die ich länger kenne :) Es hat nichts mit Respektlosigkeit oder fremd flirten zu tun. Alle Vornamen sind ingerdwie gleich.... Mach dir keine Sorgen und nimm das mit Humor! Jeder wer Schwächen hat, hat auch Stärken ;) vlt ist er ein Mathegenie?? :)
 
G

Gast

Gast
  • #8
Viele Herrn im Internet haben hier sehr viele Kontakte. Ich möchte sogar soweit gehen und sagen - je oller je doller- das liegt auch zum Teil daran, dass es mit zunehmendem Alter mehr Damen gibt.
Auf der Strasse würde sie keiner anschauen und hier fühlen sich die Herren total begehrt.
Sie suchen und suchen und haben das Finden verlernt. Es ist doch so toll, endlich mal Frauen ohne Ende. Sei nicht beleidigt, aber bitte auf der Hut, sonst bist Du eine von Vielen und schreibst hier die nächste Jammergeschichte im Forum. Viel Glück w 50
 
G

Gast

Gast
  • #9
Die falsche Anrede im Mailkontakt würde kein gutes Licht auf ihn werfen, man sollte sensibler sortieren können. Es sieht nach Nachlässigkeit aus.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Der Name, mit dem er dich anschreibt, könnte auch der seiner wahren, grossen Liebe sein, die ihm nicht aus dem Kopf geht. Da ist für dich sowieso kein Platz.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Ich würde da erst einmal nicht empfindlich reagieren. Als ich einmal mit falschem Namen angeschrieben wurde, war dies dem Schreiber allerdings überhaupt nicht unangenehm, und da habe ich den Kontakt abgebrochen. Ein gewisses Maß an Zerknirschtheit sollte schon da sein. Bei einem sehr frischen Kontakt ist mir dieser Fehler übrigens auch mal unterlaufen, und der Angeschriebene hat sehr humorvoll reagiert. Also: Nimm es nicht krumm, das kann mal vorkommen.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Hallo liebe FS

Kann mich den meisten Vorschreibern anzschliessen.

Es wäre blauäugig zu glauben, dass man der/die einzige ist, mit dem das Gegenüber einen Kontakt hat - zumindest am Anfang!
Viele Namen wiederholen sich. Stell Dir vor unter sechts bis sieben Kontakten war dreimal!!!! der gleiche Name.
Auch wenn es sehr peinlich ist - keine Frage - jemanden mit dem falschen Namen anzusprechen, finde ich das noch nicht so schlimm, denn die Namen prägt man sich kaum ein sondern eher die Person, ihre Umstände, das Besondere.
Sollte dies nach einem längeren und wiederholtem Kontakt passieren, sieht es völlig anders aus.
Dann hast Du es mit einem Mehrspurfahrer zu tun. So etwas ärgert auch mich als Mann, wenn ich dauernd das Gefühl habe, auf der Reservebank zu warten...bzw. da fackel ich nicht lange.

Bleib dran und schütte das Kind nicht mit dem Bade aus.
Viel Glück.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Hallo liebe Leute,
ich sehe es so, wie mein Vorredner. Wahrscheinlich haben etliche mit mehreren Kontakten zu tun. Diese kann man wohl nur schlecht auseinanderhalten. Jedoch, kommt es nach längerem Kontakt immer noch zu Verwechslungen, würde ich es offen ansprechen, ob er ein unbedingter Sucher ist. Ebenfalls bin ich ein Mann und habe auch keine Lust dazu, auf der Reservebank zu sitzen. Aber, da ich niemals für einen solchen OnlineService zahlen würde, wird mir das ja wenigstens hier erspart bleiben.
Viel Erfolg und liebe Grüße
 
G

Gast

Gast
  • #14
In meiner Dating-aktiven Zeit hatte ich ca. 200 Chat Kontakte, daraus folgten ca. 80 Email Kontakte, daraus folgten ca. 40 Telefonate und dann schließlich etwa 20 Dates. Um mit so vielen Namen, Pseudonymen, email adressen und Geburtsdaten nicht durcheinander zu kommen habe ich eine Excel Tabelle angelegt die ich immer up to date hielt. So hatte ich immer den korrekten Namen parat. Wenn es Deinem Kontakt nicht gelingt ist das ein Zeichen für mangelnden Respekt und vielleicht auch Intelligenz.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Bitte zeige dich großzügig und humorvoll! Nichts wirkt engstirniger und weniger souverän, als wegen einer solchen Banalität den Kontakt abzubrechen. Warum ihm dieser Faux-Pas passiert ist, kann tausend Gründe haben, wobei der Grund von #9 ziemlich an den Haaren herbeigezogen ist. Ich würde an deiner Stelle erst mal den Kontakt weiterführen und abwarten. Schreibe ihm eine humorvolle Antwort, korrigiere den Irrtum und lasse den Kontakt normal weiterlaufen. Kommen noch weitere Merkwürdigkeiten dazu, kannst du immer noch abbrechen.

w, 40
 
  • #16
Ich habe nicht gegen Parallelkontakte aber man sollte in der Lage sein diese auch auseinander zu halten. Und jemand der seine Kontakte in einem Umfang wie #13 bearbeitet, der wäre nichts für mich. Wenn er sich nicht mal die Mühe gibt auf den namen zu achten, dann ist auch davon auszugehen, dass er alle Lebensläufe durch einander bringt. Man weiß in keiner Weise, ob er die Informationen die du von dir gegeben hast, auch noch dir zuordnen kann. Also für mich wäre das ein ko-Kriterium.
 
G

Gast

Gast
  • #17
an die #15: Wie willst Du denn herausfinden ob jemand Parallelkontakte hat. Nicht möglich, außer er stellt sich so blöd an wie der Kontakt der FSin. Also doch Intelligenz.
 
G

Gast

Gast
  • #18
#13: Das wäre mir auch too much!

Auch wenn am Anfang noch nicht klar ist, ob es passt. Ganz die Fließbandgeschichte geht gar nicht. Nach der Methode sucht man sich vielleicht Möbel aus...

Zur Frage der FS: Eine kleine Chance kannst du ihm ja geben. Mit Humor verpackt darauf hinweisen. Und wie schon andere schrieben, auf seine Reaktion warten.
 
G

Gast

Gast
  • #19
Schreib einfach zurück: "Lieber (Horst, Karlheinz, Rüdiger oder sonst ein Name) - äh - Dings..." und frag ihn nach seinem Kosenamen. Oder nach dem Namen seines Haustiers. Vielleicht kann er sich deinen Namen dann merken ;-)
 
G

Gast

Gast
  • #20
Liebe Fs,

machst Du da nicht aus einer Mücke einen Elefanten? Ihr habt Euch noch nicht einmal getroffen, wohl noch nicht mal telefoniert(?).

Ich habe offen gestanden schon Leute mit verkehrtem Namen angesprochen, die ich seit Jahren kenne. Ist Dir so etwas wirklich noch nie passiert?

Ich würde das kleine Mißgeschick einfach ignorieren und so tun, als wäre nichts gewesen.
 
G

Gast

Gast
  • #21
Mich hat auch mal einer mit falschem Vornamen damals angeschrieben - ich antwortete zurück und schrieb ihn ebenfalls mit falschem Vornamen an.
 
G

Gast

Gast
  • #22
es ist ein eindeutiges zeichen dafür, dass er trotz einiger mails, nicht erkannt hat, dass du die prinzessin bist! vergiß ihn, diesen unwürdigen!
wenn das einem nie passiert, dann zeugt das maximal von guter organisation, wie #13 das ja schön schildert (xcel tabelle....), er hat wohl einen master of PRA (partner research administration).
fakt ist, dass man/frau mehrere kontakte plegt und am anfang verwechslungen passieren können (umso mehr, wenn noch keine fotos freigegeben sind), es ist wohl etwas schöngeistig zu glauben, dass man/frau in diesem stadium die/der einzige und unverwechselbar ist...
ich würde das mit humor sehen und unangebrachten stolz bei seite legen, tut in jedem falle gut, etwas mehr humor! wie wär s damit: .... du hast wohl mehrere eisen im feuer, na wenn du dir damit nur nicht die finger verbrennst (smile).....
m/45
 
Top