Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #1

Wie reagiert Ihr, wenn Euer Partner Euch über Frauen erzählt, die er kennenlernt?

...die er nicht zwecks Beziehung/Affäre kennenlernt, sondern einfach so. Es hat mich ehrlich gesagt auch dann frustriert, als mein Mann mit immer erzählt hat, dass seine neue "Kollegin" ihn nicht "anmachen" würde. Ein anderes Mal hat er mich aus der Geschäftsreise angerufen (ich war hochschwanger) und gesagt: "Sie heisst *, ich fühle mich so wohl ihrer Gesellschaft! Es ist mir so angenehm, mit ihr zu unterhalten! Ihre Kinder sind schon 20 und 22, aber bei Gott, sie ist nicht alt!" (Ich was damals 31.) Und so weiter und so fort. Ich habe einige Jahre darauf gewartet, dass er mir einen kleinen Kompliment macht, nein, keine Chance, er hat Komplimente anderen Frauen im Gespräch mit mir gemacht... Ich habe mit der Zeit gelernt, damit umzugehen, habe aber immer Sehnsucht nach einer erfüllten Beziehung gehabt und habe mich gefragt, was ich falsch gemacht habe. Hat jemand von Euch so was auch schon erlebt? Wie habt Ihr damit umgegangen?
 
G

Gast

  • #2
Schade,Frederika schreibt gar nicht mehr,sie hätte dir einen Roman geschrieben.Mir haben ihre Zeilen fast immer gut gefallen,na bestimmt hat sie ihren Traummann gefunden und jetzt keine Zeit mehr.

Liebe FS so richtig verstehe ich die Frage nicht,meinst du er erzählt positiv über andere Frauen und dir macht er keine Komplimente?Da würde ich mir an deiner stelle mal bar Gedanken machen.

Du hast Sehnsucht nach einer erfüllten Beziehung,dass kannst nur du ändern!

LG
 
G

Gast

  • #3
Vielleicht will er Dich ja aus der Reserve locken und sehen, ob Du eifersüchtig bist, was er dann als Liebesbeweis ansehen würde?
 
G

Gast

  • #4
Ja, ich vermisse auch Frederika. Hey, wo bist Du?
Zur FS: Hat Dir denn niemals jemand aus Deinem Bekanntenkreis gesagt, dass Dein Mann gute Sache über Dich erzählt, wenn Du nicht anwesend bist? Vielleicht merkt er das gar nicht. So wie er Dir über andere Frauen erzählt, macht er es bei den anderen über Dich. Frag doch mal.
 
G

Gast

  • #5
Liebe FS,
Männer scheinen manchmal erstaunlich unsensibel zu sein. Ich nehme an, dass Dein Mann keine Ahnung hat, was seine sogearteten Worte in dir bewirken (zumal du ja "gelernt hast, damit umzugehen"). Ich würde vielleicht eine andere Verhaltensweise vorschlagen: Dreh Dich doch einfach mal, wenn ihr unterwegs seid, auf der Straße nach einem attraktiven Mann um und sage soetwas wie: "Mensch, der hat ja nicht nur die Augen von George Clooney sondern auch noch den Hintern von Brad Pitt..", möglichst beiläufig und verzückt. Und keine Angst - es geht nicht darum, dass du G. Clooney oder B. Pitt haben könntest. Man wird ja wohl bewundern dürfen. Mach sowas immer wieder, solange er nicht damit aufhört, seine Sprüche abzusondern.. Spiegeln ist manchmal die einzige Methode, jemanden fühlen zu lassen, was er selbst verzapft. Für mich ein Graus, dass es Männer gibt, die tatsächlich Sätze sagen wie
"meine neue Kollegin macht mich nicht an". (Ich wette es war umgekehrt.) Und das zu ihrer eigenen Frau. Kein Mensch mit intaktem Selbstwertgefühl hat soetwas nötig, denke ich.
Ich glaube, es hat nichts mit Dir zu tun. Hab Mut. Das klappt schon. ;) :)
 
  • #6
Was du beschreibst ist eine jahrelange, permanente Kränkung.
Was du falsch gemacht hast ?
Aus meiner Sicht:
Du hättest gleich zu Beginn eurer Beziehung mit mehr Selbstbewußtsein darauf reagieren sollen und zum einen deine eigene Attraktivtät und zum anderen dein Interesse für andere Männer mehr in den Vordergrund stellen sollen anstatt zu warten, erfolglos zu versuchen, damit umzugehen und voller unerfüllter Sehnsucht zu bleiben.
Von mir aus wärst du mit dem Gärtner durchgebrannt.
Für solche Fälle gilt für mich das Macchiavelli - Prinzip:
Die größten Grausamkeiten muss man gleich am Anfang begehen!
 
G

Gast

  • #7
Liebe Fragestellerin, es scheint mir, als haben hier zwei Menschen nebeneinander aufs Gleiche gewartet: auf Bestätigung und erfüllte Beziehung. Wieviele Komplimente hast denn Du Deinem Mann gemacht?
Aber jetzt seid ihr nicht mehr zusammen, wenn ich es richtig verstehe?
Wenn Du fragst, wie Du damit umgehen sollst, wäre ich für offenes Aussprechen deiner Wünsche.Manche Männer können nicht so gut von den Augen ablesen, was sich Frauen wünschen!
ich wünsche Dir alles Gute!
 
G

Gast

  • #8
Wie ich reagieren würde?

Gleich beim ersten Mal, wenn mein Partner so etwas machen würde, bekäme er eine ernste Ansage und eine Verwarnung.

Ganz ehrlich - ein zweites Mal gäbe es bei mir nicht.

Ich verstehe nicht, warum du dich hier darüber beklagst und es anscheinend jahreslang hingenommen hast, ohne mal deutliche Worte zu reden .... Brauchst du das Gefühl in einer Beziehung leiden zu müssen, bist du so abhängig, dass du Angst hättest von ihm nach einer klaren Ansprache, verlassen zu werden??
Wo ist dein Selbstwertgefühl - was es schon immer nicht vorhanden?
 
G

Gast

  • #9
Nein, dieser Mann steht nicht zu dir und liebt dich nicht, er hat lieber seine Augen auf andere Frauen gerichtet!! Wäre bei mir das so, dass meine Frau auf andere Männer so reagieren würde, ich würde sie verlassen!! Punkt. m53
 
G

Gast

  • #10
ich glaube ernsthaft, er war ein Subtiler Sadist.
Solche Leute erkenne ich auch sofort. Sie sind bei mir als Kategorie "mensch" unter "*****"abgelegt.
Er "5sternewort", du nicht: kurz, passt nicht;)) also, du hast was besseres verdient, mindestens jemand,der zu dir genauso lieb ist wie du zu ihm

Ganz viele liebe Grüße!
 
G

Gast

  • #11
Mein Ex war auch so, inzwischen ist er mit einer dieser "ach-so-netten", von denen er mir immer in aller Ausführlichkeit erzählt hat verheiratet.
Hat mich und unsere drei Kinder verlassen, keinen Kontakt mehr zu den Kindern und schwebt im siebten Himmel.
Wenn mir ein Mann von anderen Frauen vorschwärmen würde, ich würde mich sofort trennen. Einmal Lehrgeld für ein halbes Leben zahlen ist mehr als genug.

Männer, die so ticken, haben mich (oder dich) nicht verdient.

Viel Glück
w,50
 
G

Gast

  • #12
Das Problem ist doch, daß er zu Dir genau das ist, was sich andere Frauen gerne wünschen: Loyal und Ehrlich. Er sagt Dir, was er an anderen Frauen findet, so weißt Du immer, was Sache ist. Was er Dir nicht sagt - aber zeigt - ist, daß all diese Frauen Dir nicht das Wasser reichen können. Daher sei etwas beruhigter, gelassener, denn Du hast nicht nur die Rolle der Frau sondern auch die Rolle der besten Freundin des Mannes, der er alles erzählen kann und zu der er loyal ist.
 
G

Gast

  • #13
@ # 11

Nun, dass der Mann der FS ihr mit seinen Äußerungen konkludent zeigt, dass all diese Frauen ihr nicht das Wasser reichen können, ist in meinen Augen - und offenbar auch in denen der meisten Antwortenden - schon sehr fernliegend. Wenn das so wäre, dann müßte er schon sehr klare nonverbale Signale in diese Richtung senden. Zudem bleibt die Frage, warum er einerseits im Stande ist, sich klar und gut auszudrücken wenn ihm eine andere gefällt aber bei der FS die Zähne nicht auseinander bekäme?

Ich halte es für sehr unhöflich und taktlos wenn man seinem Partner ständig von anderen Frauen vorschwärmt oder aber von Kolleginnen erzählt, die ihn "nicht anmachen". Als wäre es Aufgabe oder Ziel der Kollegin, ihn anzumachen...

Was die Offenheit angeht, die man immerhin aus seinem Verhalten herauslesen kann. Nun, natürlich könnte man den Standpunkt haben: Er teilt seiner Frau wenigstens mit, was er so denkt und wie er andere Frauen so findet statt sich immer nur seinen Teil zu denken. Aber gerade diese Offenheit finde ich verletzend. Ich halte mich da an den Spruch: Man sage immer die Wahrheit, man sage die Wahrheit nicht immer.

Im Übrigen hatte ich genau so ein Verhalten mal bei einem Ex-Freund. Er ging durch die Städte und zeigte mir ständig Paare, wo die Frau um Klassen besser aussah als der Mann (meiner Meinung nach ein sehr häufiges Phänomen) und man merkte, dass er sich dachte, dass er die bessere Wahl für diese Frauen wäre. - Was ich überhaupt nicht so gesehen habe, da mein damaliger Freund zwar eigentlich einen guten Charakter hatte aber beileibe nicht gerade der Attraktivste war. Das Ende von dieser ganzen, etwa 2 Jahre dauernden Negativ-Entwicklung, in denen er andere Frauen beobachtete und mir davon berichtete, war, dass er mich von heute auf morgen verließ. Ich hätte meinem Bauchgefühl folgen sollen und mich trennen sollen, als er mit diesem taktlosen Verhalten anfing. Das ist das, was ich heute noch bereue. Stattdessen habe ich damals auch so naiv gedacht wie: "Na ja, immerhin ist er total offen und ehrlich zu mir - welcher Mann verhält sich da schon so transparent. Und deshalb darfst Du auch nicht sauer sein, denn dann würdest Du seine Ehrlichkeit ja bestrafen.." Naiv hoch 5 im Nachhinein!

Der Punkt ist einfach, dass Offenheit und Ehrlichkeit in einer Beziehung unerläßlich sind aber nicht an den falschen Stellen. Man ist als Frau nun mal nicht der beste Kumpel des Mannes, zu dem dieser sagen sollte: "Boah, hast Du die Blondine mit den langen Beinen und den großen Ti*'**** gesehen?!" Denn wenn sowas vorkommt, muss man leider davon ausgehen, dass der eigene Mann einen wie den besten Saufkumpel betrachtet und nicht mehr wie eine begehrenswerte Frau, die es gut zu behandeln gilt...
 
G

Gast

  • #14
@1 und 3: Ich vermisse Frederika nicht, weil ich finde, dass sie die Menschen, die nicht unbedingt ihre Meinung teilten, sehr oft sehr unschön angegangen ist und diffamiert hat, nach dem Motto, sie seien alle geistig unterbelichtet. Auch als Moderatorin hat sie die Poster korrigiert, die nicht ihrer Meinung waren, die Gleichgesinnten wurden nicht korrigiert, genau wie auch ihre eigenen postings.

Dennoch wünsche ich ihr viel Glück, wer weiß, vielleicht verhilft ihr ja eine glückliche Partnerschaft zu ein wenig mehr Toleranz Andersdenkenden gegenüber!

Liebe Fragestellerin: Warum lässt Du Dir ein solches Verhalten denn bieten? Wenn Du unglücklich bist mit Deiner Situation, dann ändere sie doch. Jeder kann gehen und sein Lebens so gestalten, wie er es für richtig erachtet und wie es ihm angenehm ist. Einen Mann, der kein Niveau hat, musst Du doch nicht an Deiner Seite dulden! Oder bist Du auf ihn angewiesen, weil Du Dich und Dein Kind nicht alleine ernähren kannst? Deine Ausdrucksweise lässt darauf schließen, dass deutsch nicht Deine Muttersprache ist ("einen kleinen Kompliment"). Es gibt mehrere Stellen, an die Du Dich wenden kannst.

Ich wünsche Dir viel Glück!
 
G

Gast

  • #15
Also hier sehe ich 2 Möglichkeiten: der Mann merkt es gar nicht, ist offen und plappert alles einfach ohne Hintergedanken oder er ist so ein Typ, der gern seine Frau mit Vergleichen an anderen Frauen runtermacht. Schwer zu sagen, ohne ihn zu kennen.

Wenn ich meine Erfahrung hier schildern sollte ist es auch nur das, was mein MAnn gemacht hat und wie ich das gelöst habe, und das kann niemand 1 zu 1 übernehmen.

Doch es stimmt schon, dass ich beim Lesen den Eindruck hatte, der Kerl schaut sehr gern zu anderen Frauen hin und spricht mit den Damen über private Dinge. Da könnte ich so ein Typ Narzisst vermuten, der mit dieser Information gut die Bewunderung der Damen provoziert und bei ihnen gut ankommt, das bestärkt sein Ego. Oder er spricht gerne auch über private Dinge mit irgend jemand, nur als Gesprächsstoff und ist ein geselliger Mensch, gibt es auch.

Dass er es der FS aber so offensichtlich weiter gibt, und nicht merkt, dass er ihr zum Ausgleich nie ein Kompliment macht ist schon merkwürdig. Manche Typen sind vielleicht so, die merken es einfach nicht. Denn, wenn er etwas mit einer haben wollte, dann wäre er nicht so dumm und würde es erzählen.

Doch der Satz: "Er hat mir immer erzählt, dass die Neue ihn nicht anmacht" lässt bei uns Frauen die Alarmglocken läuten. Warum sagt man so was oder betont es ausdrücklich? Da ist der Punkt. Kann 2 Sachen bedeuten: Er möchte sie anmachen oder sie ist eine Tussi die ihn nicht erobern kann. Schwer zu sagen, ohne mehr Hinweise zu haben.

Was sehr klar rüberkommt ist die Irritation, Frustration und Verletzung der FS. So etwas ist nicht gut. Mein Rat: klare Grenzen setzen, zuerst im Gespräch und wenn das nichts bringt, dann handeln, indem man ihm den Spiegel vorsetzt. Schau mal, so was tust du mir an, siehst du, wie es dich auch verletzt? Wie fühlst du dich nun? Einige hier oben haben es dir auch vorgeschlagen und wenn es dann nichts bringt, tja, dann eben weg.
 
G

Gast

  • #16
Notorischer Fremdgeher.
 
G

Gast

  • #17
Vielleicht nicht unbedingt notorischer,, aber auf jeden Fall potentieller ("geneigter") Fremdgeher. Habe mal so etwas bei einer Frau erlebt, da war es Teilsymptom einer histrionischen PS. Sexualisierte alles und jeden, war aber auch ziemlich promisk...
 
G

Gast

  • #18
Liebe FS,
das hat nichts mit Offenheit zu tun, es ist taktlos und ein unterschwelliger Test Deiner Schmerzgrenze. Übrigens kennt das Unbewusste keine Verneinung, deshalb soll man sich ja auch nicht selbst vorbeten: "Ich rauche NICHT mehr". Ein Ex von mir erzählte mir bei JEDEM Treffen von seiner "Schwägerin" ,eine langjährige heimliche Sexbeziehung seines Bruders und dann seine Partnerin, als die Ehefrau weg war, wie sie sich gegenseitig die Füße massierten, dass er sie aber nicht begehre, da älter, und zeigte mir ein selbstgemachtes homevideo, auf dem die wie eine professionelle aussehende Gute (stark blondiert, wackelnde Monsterbrüste) neckisch zusammen tanzten. Jedenfalls bat ich ihn dann irgendwann, ob es mal ein Treffen ohne Schwägerin-stories geben könnte.Es ging nicht! Übrigens gab es auch eine Geschichte über die neue Vertriebskollegin, die er auch nicht attraktiv fände. Allein, dass ein Mann JEDE Frau in seiner Umgebung ständig nur danach beurteilt, ob er da was will oder nicht, ist doch sein Kino, was soll ich denn damit. Ein Mann erträgt sowas umgekehrt gar nicht! Teste es mal.

>>>Da die Frage nicht mehr aktuell ist und genügend hilfreiche Antworten eingegangen sind schließen wir diesen Thread. Bei weiterem Diskussionsbedarf kann eine neue Frage eingestellt werden. Vielen Dank für ihre Beiträge.<<<
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.