G

Gast

  • #1

Wie sag ich’s ihm, sodass er es versteht?

Hallo liebes Forum,

ich bin Ende 20 und habe einen Mann (36) kennengelernt und mich am Wochenende auf einen Kaffee mit ihm getroffen. Schon am Telefon war er von Anfang an sehr überschwänglich („ich habe ein gutes Gefühl mit uns beiden“ – „ich bin glücklich, wenn ich von dir höre oder lese“). Das hat mich schon etwas stutzig gemacht, aber ich wollte ihn kennenlernen.

Beim Treffen erfüllten sich dann meine schlimmsten Befürchtungen: Ich bekam ein Kompliment nach dem anderen, hörte immer wieder, ich sei die wundervollste Frau der Welt. Ständig fragte er, was ich wolle und ob ich mich wohl fühle und dass er so sehr Angst habe, einen Fehler zu machen.

Ich fand das so unangenehm, dass ich ihm tags darauf eine Absage mailte. Doch er lässt seitdem nicht locker und will wissen, was hier falsch läuft.

Er schrieb: „Ich war mir schon vor dem ersten Treffen sicher, dass du alles, was ich mir wünsche, in dir vereinst.“

Und auch: „Das Treffen war dann nur noch das Sahnehäubchen“… „du bist einfach zum liebhaben.“

Zum Schluss: „Du sollst wissen, dass du wundervoll bist und mich überzeugt hast. Du hast mich sprichwörtlich auf dem Silbertablett.“

Ich möchte diesem Mann in klaren Worten sagen, warum dieses Verhalten nicht zum Erfolg führt - und zwar vermutlich bei keiner Frau dieser Welt. Ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn ihr mir ein paar Stellungnahmen dazu geben könntet, denn ich habe mir bis jetzt erfolglos den Mund fusselig geredet ;-)

Danke schonmal!
 
G

Gast

  • #2
Von einem feurigen Südländer mit sexy Akzent (ja, Klischee, aber bitte gerne) könnte ich mir das stundenlang anhören (ob gelogen oder nicht). Von einem Mann, den ich erst kennen gelernt habe? Ui, ich bin da voll bei dir, geht nicht. Funktioniert nicht. Also sag ihm: "Ich habe mich auch auf ein Kennenlernen gefreut, jedoch fühle ich mich durch deine frühen Gefühlsbekundungen überfordert und weiß nicht, wie ich damit umgehen soll. Leider spüre ich für mich, dass aus uns definitiv nichts wird. Daher bitte ich dich, dies zu respektieren. Auch wünsche ich keinen weiteren Kontakt, da dieser zu nichts führt und ich an einer Freundschaft, so nett du auch bist, nicht interessiert bin. Du bist ein sehr gefühlsbetonter Mann und ich wünsche dir bald den passenden Deckel. Liebe Grüße" Oder so ähnlich. w über 30
 
G

Gast

  • #3
Wie nervig!
Schicke ihm einen Link zu dieser Seite mit deiner Frage. Mal sehen ob er es dann versteht.
ToiToi!
 
G

Gast

  • #4
Der Arme sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht.

Schreib ihm eine letzte Mail, die Du auch so nennst. In der sollte stehen, dass Du nicht das Gefühl hast, dass ihr beide zusammen passt und seine Kontaktversuche einfach des Guten zu viel sind. Schreib ihm auch deutlich, dass Du zukünftig keinen Kontakt mehr wünschst und er dies bitte einstellen soll.

Auf dem Handy gibt's in der Regel eine Sperrfunktion, wo Du ihn einträgst. Mails würde ich danach sofort löschen und auf nichts mehr reagieren. Nach ein bis zwei Wochen kapiert er dann schon, dass es mit euch beiden nichts wird. Sei aber bitte nicht schroff oder verletzend zu ihm, sondern versuche, sachlich zu bleiben, auch wenn es schwerfällt. Tipps für die Zukunft würde ich ihm keine geben, da kommst Du nur in Diskussionen rein.
 
G

Gast

  • #5
Sag ihm doch einfach in klaren und ungeschönten Worten, dass es nichts wird und du auch keien Kontakt mehr willst. Und dann brich den Kontakt ab. - Ans Telefon nicht ran gehen, Nachrichten nicht beantworten etc...
Wenn er es nciht kappiert, gibst du ihm mit Deine Antworten nur Hoffnung weil er versucht die zu entkräften.

Vom ignorieren halte ich sonst nicht viel, aber hier scheint es der einzige Weg zu sein. Kündige ihm das aber vorher an.
m
 
G

Gast

  • #6
Hi :)
Nicht mehr reden. Einen höflichen Dreizeiler, er möge aufhören, dich zu kontaktieren, du möchtest ausdrücklich keinen weiteren Kontakt.
Anschließend komplett! Ignorieren. Nicht die kleinste Reaktion.
Entwickelt er sich zum Stalker, Polizei einschalten.
Auf keinen Fall Antworten, daraus zieht so jemand seine Berechtigung zu agieren.
Muss nicht so schlimm sein- aber ganz klare Grenze ziehen und kurze einmalige Ansage.
Liebe Grüsse
W, 35
 
G

Gast

  • #7
Wenn ich das richtig verstehe hast Du ihm eine deutliche Absage erteilt. Scheinbar diese auch wiederholt. Dann lass ihn einfach abtropfen. Manche Männer glauben einfach nicht, dass eine Frau eine eigenen Willen hat und dass "Nein" halt Nein bedeutet. Dieser Mann gesteht Dir ja nicht mal eine Persönlichkeit zu, er will Dich gar nicht richtig kennen lernen sonder projeziert einfach seine Phantasien auf Dich. Und dann lässt er Dir keinen Raum ihn kennen zu lernen und Dir eine eigene Meinung zu bilden und Dich selbst zu entscheiden. Was für ein Idiot. Das mit der Absage hast Du mM nach ganz richtig gemacht. Mehr schuldest Du ihm nicht, also lass ihn weiter spinnen und ignorier ihn.
 
G

Gast

  • #8
"Er schrieb: „Ich war mir schon vor dem ersten Treffen sicher, dass du alles, was ich mir wünsche, in dir vereinst.“

Will er wirklich eine Frau, die ihn doof findet? Frag ihn das.
 
G

Gast

  • #9
Wow... ich empfinde das auch als AUFDRINGLICH und nicht als ernsthaftes Kennenlernen. Sag ihm doch, dass du es aufdringlich und damit als beängstigend/ bedrängend empfindest. Auch sein Theater nach der Absage ist ja nicht normal.
Und merk dir bitte eines: DU bist ihm KEINE Rechenschaft schuldig....!!!! Du willst nicht, es passt von deiner Seite aus nicht - fertig....
 
G

Gast

  • #10
Ich dachte ja ich bin anhänglich aber sowas hab ich noch nie gebracht. :)

Sag Ihm einfach das Dir das zu viel des guten ist und Du dich bedrängt gefühlt hast. Nichts andeuten oder so, das verstehen wir Männer nicht!

m32
 
  • #11
Warum ist sowas der FS unangenehm ? Warum trotzdem Absage ?
Was hätte dieser Mann anders machen sollen ?
 
G

Gast

  • #12
Warum redest Du Dir den Mund fusselig. Du hast ihn einmal getroffen, hast ihm erklärt, dass es mit Euch nichts wird - also SCHLUSS jetzt! Du wirst diesen Mann nicht los, wenn Du ihm noch weitere Erklärungen bringst. Er will es nicht wahrhaben. Darum verliere kein Wort mehr und brich den Kontakt konsequent ab!
 
G

Gast

  • #13
Du hast ihm eine ehrliche Absage gemailt - damit hast Du alles erledigt.

Du bist nicht dafür verantwortlich, dass er in Zukunft sein Verhalten ändert. Er ist 36 ! entweder er weiß, wie man sich benimmt, oder er lernt es nie.

Wenn er sich weiter bei Dir meldet, reagier nicht mehr. Für so etwas gibt es überall einen "Papierkorb". Irgendwann gibt er auf.
 
G

Gast

  • #14
liebe fs,

ob das verhalten bei keiner frau der welt zum ziel fürht, kannst du gar nicht wissen. manche wäre sicher entzückt. also versuche erst gar nicht irgendetwas allgemeingültiges von dir zu geben, dazu bist du gar nicht qualifiziert.
sprich einfach für dich und sage ihm, dass du ihn nicht willst. ob er das versteht ist doch völlig gleichgültig, eine absage, die auf zustimmung trifft wird es nicht geben. ich ahne allerdings, dass du ihn willst, nur soll er anders sein... das funktioniert nie. er ist, wie er ist und wenn dich das abturnt, dann geh und versuche nicht den therapeuten zu spielen.

w
 
G

Gast

  • #15
Oh Gott, was für ein Spinner. Wenn ein Mann mit 36 Jahren immer noch nicht gelernt hat, wie es beim Kennenlernen läuft, dann wirst du ihn wahrscheinlich auch nicht mehr erziehen können. Von daher würde ich das an deiner Stelle aufgeben und mich nicht weiter mit ihm befassen.

Wenn er dich aber belästigt und nicht in Ruhe lässt, würde ich mit irgendeinem Totschlag-Argument kommen, von wegen, du hast anderweitig einen Mann kennen gelernt, der dein Traumman ist oder irgend so was.
 
G

Gast

  • #16
In der Tat, so ein Verhalten würde mich auch als Mann ETWAS abschrecken, aber ich würde anders reagieren als du planst.

Zunächst mal lese ich nichts davon, wie dir dieser mann gefällt, wie er ist, ob er dich ansonsten anzieht. Ich behaupte, wenn du ihn nämlich ansonsten richtig toll fändest, dann würde dich sein Verhalten vielleicht auch (sehr) nerven, aber keinesfalls völlig abschrecken. Ich würde mich fragen - ist es überbordende Verliebtheit oder ihr Wesen (unterwürfig bzw. verliebt in ihre eigene Projektion und nicht in mich).

Würde mir die Frau richtig gut gefallen und sie sich so verhalten, dann würde ich mich trotz des Zuviel erstmal freuen und versuchen, sie beim nächsten Treffen etwas zu bremsen und offen darüber zu reden - allerdings nicht abschließend sondern etwas lenkend. Wenn esvweiter zu extrem bliebe, nunja, dann wird es wirklich irgendwann zuviel.
 
G

Gast

  • #17
Was für ein übler Typ! Reicht es nicht, wenn Du ihm sagst, dass Du es andersrum genau umgekehrt siehst - Du nichts von ihm mehr wissen möchtest und er einfach unangenehm ist, nicht Dein Typ etc.? Immerhin gehören ZWEI zu einer Beziehung, der Mann denkt wohl, dass er Dich mit seinem Gesülze rumkriegt. Scheint ihm schon mal gelungen zu sein, sonst würde es nicht wieder probieren. Also: Einfach sagen, dass es nicht paßt und aus. Zur Not drohe mit einer Anzeige wegen stalkings. m44.
 
G

Gast

  • #18
Das was er sagt ist völlig zweitrangig. Da er Dir grundsätzlich als Mann wohl nicht gefällt, könnte er sagen was er will und er würde Dir nicht gefallen. Würde er Dir als Mann gefallen, könntest Du nicht genug von dem Süßholz geraspelt bekommen, dass er so von sich gibt. so sieht's sich aus! Sag ihm einfach klipp und klar die Wahrheit, nämlich dass Du Dir was anderes vorgestellt hast.

m.
 
G

Gast

  • #19
Du teilst ohne weitere Erklärung ihm mit, dass du keinen Kontakt mehr haben willst und Ende! Mit Vorschlag #1 wirst du kein Ende bekommen, sondern du würdest ihm genügend Stoff zum weiter diskutieren geben, das würde er sehr begrüßen, mach ihm diesen Gefallen nicht, er nützt jede Möglichkeit eiskalt gegen dich dann aus! Anders versteht er das nicht! m
 
G

Gast

  • #20
Ganz einfach, Du hasst ihm abgesagt und klare Verhältnisse geschafft, jetzt kannst Du seine Nachrichten einfach ignorieren.
 
G

Gast

  • #21
Ach herrje, das ist ja zum Davonlaufen. Wenn der Frauen gegenüber immer so ist, dann ist es ja wirklich kein Wunder, dass er noch single ist. Das grenzt ja an Masochismus. Er muss sich offenbar immer und immer wieder eine Abfuhr abholen. Ich hab ja schon viel erlebt, auch überschwängliche Komplimente nach für mein Empfinden viel zu kurzer Zeit. Aber das... Ne, bitte nicht. Wie andere schon schrieben. Du bist ihm keine Rechenschaft schuldig. Du hast ihm bereits wiederholt abgesagt. Das reicht. Eigentlich bin ich der Meinung, jedes weitere Wort Deinerseits ist überflüssig. Der wills ja nicht kapieren und drängt Dich nur, weiter mit ihm Kontakt zu haben. Maximal würde ich ihm jetzt noch eine Nachricht schreiben wie: "Meine Entscheidung steht. Respektier das bitte." Danach ignorier ihn, egal, was er versucht. Lass Mails unbeantwortet und drück ihn bei Anrufen weg. Sollte er, was ich nicht hoffe, zum Stalker werden, geh zur Polizei. Die können ihm dann mal verklickern, dass er Dich in Ruhe lassen muss. Aber keine Sorge. Die meisten dieser Spinner geben irgendwann ganz von alleine auf, wenn sie merken, dass keine Reaktion mehr erfolgt.
 
  • #22
Das ist filmreif... :D
Sicher gäbe es Momente und einen speziellen Herrn, von dem du nichts lieber hören würdest als das! (Die Hälfte davon würde wahrscheinlich schon reichen, um zu überzeugen.)

Dieser Kandidat jedoch hat sich ein Traumbild von Dir aufgebaut und will jetzt ganz schnell Nägel mit Köpfen machen, um endlich bei seinen Kumpels Erfolg vermelden zu können.

Sag´ ihm, dass Du kein Interesse hast, und wenn er nicht aufhört, Dich zu kontaktieren, muss er mit einer Anzeige rechnen.
Wenn alle Höflichkeit und Diplomatie versagen, sind deutliche Worte angebracht - und wer nicht hören will...
 
  • #23
Hallo liebes Forum,

ich bin Ende 20 und habe einen Mann (36) kennengelernt und mich am Wochenende auf einen Kaffee mit ihm getroffen. Schon am Telefon war er von Anfang an sehr überschwänglich („ich habe ein gutes Gefühl mit uns beiden“ – „ich bin glücklich, wenn ich von dir höre oder lese“). Das hat mich schon etwas stutzig gemacht, aber ich wollte ihn kennenlernen.

Beim Treffen erfüllten sich dann meine schlimmsten Befürchtungen: Ich bekam ein Kompliment nach dem anderen, hörte immer wieder, ich sei die wundervollste Frau der Welt. Ständig fragte er, was ich wolle und ob ich mich wohl fühle und dass er so sehr Angst habe, einen Fehler zu machen.

Ich fand das so unangenehm, dass ich ihm tags darauf eine Absage mailte. Doch er lässt seitdem nicht locker und will wissen, was hier falsch läuft.

Er schrieb: „Ich war mir schon vor dem ersten Treffen sicher, dass du alles, was ich mir wünsche, in dir vereinst.“

Und auch: „Das Treffen war dann nur noch das Sahnehäubchen“… „du bist einfach zum liebhaben.“

Zum Schluss: „Du sollst wissen, dass du wundervoll bist und mich überzeugt hast. Du hast mich sprichwörtlich auf dem Silbertablett.“

Ich möchte diesem Mann in klaren Worten sagen, warum dieses Verhalten nicht zum Erfolg führt - und zwar vermutlich bei keiner Frau dieser Welt. Ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn ihr mir ein paar Stellungnahmen dazu geben könntet, denn ich habe mir bis jetzt erfolglos den Mund fusselig geredet ;-)

Danke schonmal!
sag ihm einfach es ist zu schön um wahr zu sein,für dich ist das spanisch.oder frag ihm einfach warum er sich so verhält vl.meint er es ja gut,wenn die absicht gut ist dann wärs ja auch ok Lg
 
G

Gast

  • #24
Das ist kein echtes Gefühl für Dich. Der hat sich da in was verrannt.
Erklär ihm nichts mehr. Alles wird er als Grundlage für Diskussionen benutzen und Du hälst ihn damit bei der Stange. Solange Du mit ihm kommunizierst, auch auf negative Art, hälst Du den Kontakt am Leben.

Sag einfach: "Lass mich in Ruhe" und dann reagiere auf nichts mehr.
Dann wird er von Dir irgendwann ablassen.
 
G

Gast

  • #25
Schreibe ihm eine sehr deutliche SMS oder einen kurzen Brief (per Einschreiben senden) und stelle klar, dass du ihn definitiv nicht wiedersehen möchtest. Punkt. Liefere keine Erklärungen, drücke kein Bedauern aus. Triff dich auf gar keinen Fall wieder mit ihm!
Wenn er sich trotz deiner deutlichen Mitteilung wieder meldet und dann nicht locker lässt und dich weiterhin bedrängt, kannst du dich bei der Polizei informieren und ihn ggf. anzeigen, wenn er dich belästigt. Das nennt man nämlich "Stalking". Sei bitte vorsichtig, solche Männer können sehr gefährlich sein.
 
G

Gast

  • #26
G

Gast

  • #27
Zur Not drohe mit einer Anzeige wegen stalkings.
Unglaublich was mittlerweile alles als Stalking bezeichnet wird. Das ist Nerverei via Mail und sicher kein Stalking.
Dieser Vergleich verhöhnt einfach welche Hölle tatsächliches Stalking ist.

Gegen das was dieser Typ macht gibt es keinen Rechtsweg. Und das ist gut so! Mein Gott ey, dann würde man ja schon angezeigt werden wegen 2 Emails, die dem Anderen vielleicht zu viel waren.
 
G

Gast

  • #28
Er ist 36, Sie 20!!! Der freut sich wund. Kann man fast verstehen. Das die FSrerin sich mit solch älteren Männern dated, sollte Ihr eine Lehre sein. An FS: sag Ihm: "Schatz Du bist viel zu alt und ich hatte Medikamente genommen" :)
Bitte genau lesen, die FS ist "Ende 20" also vermutlich 29. Schlimm, was hier für eine Hetzjagd auf den armen Mann veranstaltet wird. meines Erachtens hat er nichts übermäßig Schlimmes getan.
 
G

Gast

  • #29
Die FS:

Danke für eure Antworten. Ich war schon ein bisschen verunsichert, was ich davon halten soll, aber eure Kommentare bestärken mich in meiner Absage. Der Mann stalkt mich aktuell nicht, er akzeptiert nur meine (inzwischen mehrfachen) Absagen nicht und ich habe so das Gefühl, ich könne das Ganze nicht zum Abschluss bringen. Immer wenn ich denke, jetzt hat er es hoffentlich begriffen, ist tags darauf wieder eine ellenlange, schmachtende Mail von ihm angekommen.

Ich habe ihn schon als "bedürftig" und "unterwürfig" bezeichnet - das schreckt ihn alles nicht ab. Ich bin selbst inzwischen ein wenig fasziniert davon, wie jemand so weit weg von der Realität sein kann. Nachdem ich ihn nun also schon beleidigt habe meint er, mir müsse ja etwas an ihm liegen, wenn ich so aggressiv werde und es könnte schon klappen zwischen uns, wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.

Ich kann's auch kaum fassen, dass der Mann 36 ist. Das ist wirklich beängstigend. Da ich ihn praktisch gar nicht kenne, kann ich nicht mal sagen, ob wir theoretisch zusammen passen würden. Er möchte ja das Kennenlernen gleich überspringen und so schnell wie möglich zusammen kommen. So schrieb er das übrigens auch: ich will so schnell wie möglich dein Herz erobern, bevor dich einer wegschnappt.

By the way: ich bin eine sehr normale junge Frau, kein Supermodel und kein Einstein...
 
G

Gast

  • #30
Liebe FS,
ich verstehe Deine Frage so: Wie schaffe ich - die FS - es dieem Mann mit kürzestem Zeit- und Kraftauwand klarzumachen, dass ich ihn ihn Zukunft nie mehr sehen und nichts mehr von ihm hören /lesen / erfahren will.
Wird schwierig werden, da er nicht hören kann und da Du die Projektionsfläche für seine Visionen bist. Vielleicht folgender Text:
Mein guter NN, ich habe mit meinen Freundinnen über Dein unmögliches Verhalten geredet.
Das fängt mit einem Monolog bein Treffen an, in dem mir Verliebheit vorgesülzt wird, obwohl das erstens eine Idiotenhaltung ist und idiotisch beim ersten Kontakt, obwohl ich dir dauernd körpersprachlich uund in Worten gesagt habe, dass mich dieses Gesülze stört und nervt. Außerdem gibst Du auch nach einer klaren höflichen Absage von mir keine Ruhe Ich bin nicht die passende Person für eine Diskussion über eine mögliche Verhaltensänderung für Dich - wenn Du das willst geh zu einem Coach / Therapeuten oder wem auch immer der das professionell macht - ich will von Dir weder angeschrieben noch angesprochen noch angemailt werden.
Mehr Informationen als dieses gibt es nicht. Hochachtungsvoll
Was Du tun solltest - seine Mail / Briefe bis auf weiteres aufbewahren - das könnte vielleicht als Beweismittel notwendig werden. Bewahre auch eine Kopie deines Briefes auf. Ich wünsche Dir Erfolg W