• #1

Wie schätzt ihr die Situation ein?

Hallo liebe Forumsmitglieder,
ich habe vor ein paar Monaten online einen Mann kennen gelernt, der anfangs mich praktisch auf Händen trug und mir jeden Wunsch von den Augen ablas. Ich fühlte mich auf Wolke 7 und verliebte mich Hals über Kopf in ihn.
Vor 2,5 Wochen erlitt ich/meine Familie einen Schicksalsschlag. Mir ging es sehr schlecht, ich war überzeugt, dass mein Freund mich unterstützen würde. Er wandte sich aber von mir ab und sagte, es würde alles zu stressig für ihn sein. Seiner Meinung nach, hätte ich ihn vor diesem Schicksalsschlag warnen sollen - wie denn??? Ich bin doch keine Hellseherin!
Dann kam Eins zum Anderen: er schlug mich, er ließ mich auf einer Party alleine stehen, beschimpfte mich mit "Psycho", warf mir Sachen vor, die ich nicht gemacht/gesagt habe, war sehr verletzend...
Heute nun das klärende (tel.) Gespräch - wir trennten uns, ich fragte, wie ich an meine Sachen komme, die sich noch bei ihm befinden. Er schlug vor, uns an "unserem" Ort zu treffen, wo wir uns verliebt haben. Ich meinte dazu, ich möchte ihn nicht mehr sehen. Er schlug vor, Freunde zu bleiben. Ich sagte dazu nur, das es mir leid tut, ihn kennen gelernt zu haben. Dann legte ich auf.
Bin noch völlig durcheinander.
Wie schätzt ihr die Situation ein?
Habe ich richtig gehandelt?
Wie verarbeite ich das Alles???
 
  • #2
Sie haben vollkommen richtig gehandelt. Finger weg von so einem Typen. Konzentrieren Sie sich jetzt auf sich.Tun Sie sich was Gutes. Sie sind es wert.Und lassen Sie sich Zeit für eine neue Beziehung. "Die Zeit heilt alle Wunden" ist nicht nur ein Sprichwort. Sie werden merken, wenn Sie wieder dazu bereit sind.
Ich wünsche Ihnen alles Gute.
 
  • #3
er schlug mich, er ließ mich auf einer Party alleine stehen, beschimpfte mich mit "Psycho", warf mir Sachen vor, die ich nicht gemacht/gesagt habe, war sehr verletzend...
Dafür fehlen mir die Worte. Absoluter Kontaktabbruch und lasse jemand anderen Deine Sachen holen.
Und bitte lasse Dir helfen und mach das nicht nur mit Dir selbst aus. Der Typ hat einen Schaden. Welchen, das musst Du nicht herausfinden.
W52
 
  • #4

Er schlägt dich und du bist Psycho? Ernsthaft jetzt?
Lass dich auf NICHTS mehr ein, hol deine Sachen in Begleitung oder er soll sie dir schicken und Ende.
Ich sage immer Vorsicht bei Männern, die sofort von großer Liebe schwafeln und einen über Gebühr und bereits in der sehr frühen Kennenlern-Phase unangemessen "auf Händen tragen". Da stimmt etwas nicht. Kein Kontakt mehr, keine Diskussionen.
 
  • #5
Vielen Dank für Ihre/eure Antworten.
Natürlich verstehe ich, dass die Trennung und Abhacken auf jeden Fall vernünftig ist.
.. Aber dann erinnere ich mich an unsere schöne Anfangszeit, an die Zeit, als ich mich in ihn verliebt habe - das war einfach so unvergleichlich - und dann werde ich so tief traurig.
Anscheinend "ziehe" ich solche Typen irgendwie an - mein Ex-Mann war da ähnlich.
 
  • #6
Ich denke auch, dass du richtig gehandelt hast, spätestens seit "er schlug mich".
Schlagen und beschimpfen ist asozial, niveaulos und sollte nirgendwo geduldet werden. Der Mann ist nicht nur mit deiner Situation überfordert, sondern er scheint auch über keine Kommunikations- und Konfliktlösungskompetenz zu verfügen, so dass er zu solchen Mitteln greifen muss.
Mich wundert nur, dass du da überhaupt noch nachdenken musst, und dich das verwirrt und es für nicht nicht eindeutig ist, dass es das einzig Richtige war, was du tun konntest? Da hat dein Instinkt die Führung übernommen und dir was gutes getan. Denk da keine Sekunde mehr drüber nach!
Diese Sachen, die sich bei ihm befinden, sind doch bestimmt anderweitig wiederbeschaffbar. Kauf sie dir neu und verzichte drauf, dass er sie dir wieder gibt. Auf solche Idioten kannst du in deinem Leben verzichten.

Viel Glück, und viel Kraft nach deinem Schicksalsschlag.
 
  • #7
Dafür fehlen mir die Worte. Absoluter Kontaktabbruch und lasse jemand anderen Deine Sachen holen.
Und bitte lasse Dir helfen und mach das nicht nur mit Dir selbst aus. Der Typ hat einen Schaden. Welchen, das musst Du nicht herausfinden.
W52
Allerdings, dem kann ich mich nur anschließen. Er ist der Psycho, nicht die Fragestellerin. Die Sachen würde ich mir aber schon noch holen (lassen von einem Freund/in).
 
P

proudwoman

Gast
  • #8
Mir fehlen ebenfalls die Worte! Du hast mit der sofortigen Trennung das Richtige gemacht und solltest keinerlei Gedanken mehr an diesen unfähigen "Mann" verschwenden. Bitte werde nicht schwach!
was wird jetzt aus Deinen Sachen? Kannst Du sie nicht von einem guten Freund abholen lassen, oder zusammen mit einem Freund und zwar an einem neutralen Ort?
Was das Schlagen betrifft, würde ich mir an Deiner Stelle sogar überlegen, ihn anzuzeigen...Alles Gute Luna!
 
  • #9
Hallo

Ja, auch ich finde, richtig gehandelt, wobei ich mir für Dich wünsche, dass Du in Zukunft (solle trotz Deiner Lehren aus dieser Sache so etwas wieder passieren), selber und früher den Entscheid fällst. Es sieht nämlich so aus, als ob er in Wirklichkeit den Entscheid gefällt hat und Du am Schluss einfach nicht mehr anders konntest. Es gibt da eine Regel: Ein Überschuss an Komplimenten, Fürsorge ist nicht natürlich, da geht jemand ins Extrem. Du hast ja beide Extreme in kurzer Zeit erlebt. Frage ein von Dir: Die Situation ist gefährlich, also raus da. Frage zwei: Du bist raus aber eigentlich hat er entschieden, lass Dich beim nächsten Mal nicht von Geschenken, Komplimenten ablenken. Frage drei: Geh Eure Treffen durch, schau auf kleine Zeichen, wenn Du kannst, schau auf die Energie des Mannes wenn er schenkte. Ist es eine gebende Energie oder eine ziehende. Und wenn Du es schaffst, die Momente nochmals durchzuleben und die Wahrheit dahinter zu spüren, dann lösen sich die Schockmomente nacheinander auf.

Machs gut, verarbeite gut und dann öffne Dich wieder, es gibt so viele wunderbare Menschen auf diesem Portal. Übrigens: Ich (Mann, 50), mag es z.B. gar nicht, wenn ich mit der ersten Nachricht gleich die Fotos der Frau sehe. Da habe ich auch oft das Gefühl, sie will mich zu sich ziehen....

Liebe Grüsse

Kurt
 
C

Charline

Gast
  • #10
Wenn du dir selbst nur eine Winzigkleinigkeit wert bist, dann vergiss den Typen. Der ist doch wirklich das Allerletzte.
ich habe vor ein paar Monaten online einen Mann kennen gelernt
Nach so kurzer Zeit hat man doch noch nicht so viele Sachen bei dem anderen deponiert. Duschgel, Zahnbürste und ein bisschen Unterwäsche werden dich wohl nicht in den Ruin stürzen. Und falls es doch noch wertvollere Dinge (Schmuck, Laptop) sein sollten , dann bitte jemand anderen deine Sachen bei ihm abzuholen.
 
  • #11
Das hast Du vollkommen richtig gemacht !!! Wer Dich in Deiner Situation nicht nur "gestresst" alleine lässt, sondern Dich auch noch attakiert etc., ist eventuell gefährlich.
Abgesehen davon, dass Du emotional durch die Familiensituation belastet wird, mutet Dir dieser "Mann" auch noch seine Reaktionen zu.
Nichts wie weg von ihm, keine Anrufe mehr, keine Nachrichten.
Wenn die Sachen sehr wichtig/wertvoll sind, lass eine neutrale Person alles abholen - er soll die Dinge in einen Karton packen, und Du schickst einen Abholdienst.
Kannst Du es verschmerzen (...bisschen Verlust gibts immer...) lass die Sachen UND IHN hinter Dir. Und vergiss nicht: Kein Kontakt, Keine Antwort, Kein Treffen mehr !!

Und dann schüttele Dich, rück das Krönchen zurecht und fange mit dem ersten Tag vom "Rest" Deines Lebens an !
Nicht zurückdenken - vorwärtsplanen. Ganz viel Kraft und Glück !
 
T

Toi et moi

Gast
  • #12
Wenn ich an deiner Stelle wäre, würde ich meine Sachen gar nicht mehr wollen. Er soll sie wegwerfen. Was ist das für einen Freund, der dich SCHLÄGT und auf einer Party beschimpft, weil du ein Schiksalsschlag erlitten hast.
 
L

Lionne69

Gast
  • #13
Liebe Luna,
Eine ganz liebe Umarmung.

2mal bin ich solchen Typen beim Daten auch schon so im Ansatz begegnet,
Hinter der Euphorie war die Aggresssion, Besitznahme spürbar; nicht beim ersten Date, aber so beim 3. Date.
Ich beendete sofort, und die Reaktionen darauf bestätigten mein Bauchgefühl. da war dann von Charme, etc. gar nciths mehr zu spüren.
Heute gehen alle Alarmlampen an, wenn einer sofort die große Euphorie verbreitet.

Es liegt nicht an Dir (!), Du hast nichts verkehrt gemacht, hast so eine Behandlung nicht verdient. Es gibt solche Typen, zum Glück selten.

Nimm eine Freundin, oder besser einen Freund / Verwandten mit, und hole Deine Sachen zu einem vorher vereinbarten Termin - und dann absoluten Kontaktabbruch. Falls es Dir diese Sachen überhaupt wert sind, was ich mir überlegen würde.

@Lucy aus dem Süden hat recht, mach das nicht mit Dir selbst aus, Du hast Gewalt erlebt, such´ Dir professionelle Unterstützung - da reichen sicher ein paar Stunden - zum Verarbeiten.
Sei Dir das wert, und bagatellisiere es nicht, Du brauchst Dich auch nicht genieren, das kann jedem passieren.
Nur wenn Du es nicht verarbeitest, lässt es Spuren in Dir, das wäre sehr schade für Dich.
Es gibt nämlich da draußen sehr liebenswerte Männer.
 
  • #14
Er schlug vor, Freunde zu bleiben. Ich sagte dazu nur, das es mir leid tut, ihn kennen gelernt zu haben. Dann legte ich auf.

Du hast richtig gehandelt.

Ansonsten bleibt hier (mal wieder) die Feststellung, dass Männer ab einem gewissen Alter, die massiv Süßholz raspeln, in der Tat zu Extremen neigen. Und zwar in beide Richtungen. Lerne draus.

Aus welchem Kulturkreis kam der Herr?
 
  • #15
Naja, jeder Anfang eines frisch verliebten Paares ist wunderschön - sonst würden ja die Leute nicht zusammenkommen.

Erst nach ein paar Monaten (in der Regel zwischen 2-4 Monaten) zeigt sich dann das wahre Gesicht der Menschen.

Also abhaken (bitte nicht hier immer abhacken schreiben - wir brauchen dafür kein Beil :)) und Krönchen richten und weitersuchen.
 
  • #16
Anscheinend "ziehe" ich solche Typen irgendwie an - mein Ex-Mann war da ähnlich.

Wenn du da selbst schon ein Muster erkennst, dann versuche zuerst einmal dieses Muster zu durchbrechen, wenn nötig mit professioneller Hilfe. Sonst kann es dir passieren, dass du immer wieder an solche Männer und in solche Situationen gerätst.

Was mich an deiner Schilderung regelrecht erschreckt ist, dass du noch über eine eventuelle Versöhnung nachdenkst, und fragst, ob du alles richtig gemacht hast, obwohl er dich geschlagen hat.

Das erinnert mich an das Verhalten der Frauen, die auf sogenannte "Loverboys" hereingefallen sind und die zu diesen immer wieder zurück wollen, obwohl sie von ihnen psychisch und körperlich in jeder Hinsicht misshandelt - und für deren Zwecke ausgenutzt werden.

Ich bin davon überzeugt, dass keine Frau mit einem gesunden Selbstwert nur einen Augenblick zögern würde, einen Mann sofort zu verlassen und den Kontakt komplett abzubrechen, wenn der auch nur den Versuch machen würde sie zu demütigen oder zu schlagen.

Dass du da noch überlegen musst, obwohl dein Ex sich dir gegenüber ähnlich verhalten hat, lässt mich dir raten, dass du zuerst das Defizit an deinem Selbstwert beheben solltest, bevor du dich wieder auf Partnersuche begibst. Dazu gehört u.a. alleine zu leben und sich behaupten zu können und nicht auf einen Mann angewiesen zu sein, um sich als vollwertiger Mensch zu fühlen.
 
  • #17
Hallo @Luna71 ,
es ist doch völlig normal, dass man traurig ist, wenn etwas, das schön begonnen hat, sich als derartige Mogelpackung herausstellt.
Wenn dann noch dazu kommt, dass es einem gerade sowieso nicht wirklich gut geht ....
Gut an der ganzen Geschichte finde ich nur, dass du wütend geworden bist. Ein richtiger Schritt. Nun überlegst du, ob bei dir ein Beuteschema oder einfach Pech die Ursache für den Griff ins Klo war - kann auch nicht schaden.
Der Tipp, jemand anderen zum Abholen der Dinge zu schicken - den würde ich beherzigen. Oder alternativ den, die Zahnbürste ihm als Erinnerung an die Frau, die er nun niemals mehr haben kann, zu überlassen.
Als rat kann ich dir nur mitgeben, nicht verbittert zu werden. Es gibt sie - die Männer, die keine Frauen schlagen. Die haben zwar auch ihre Fehler, aber das ist menschlich.
Viel Glück wünscht Tom
 
  • #18
mich praktisch auf Händen trug und mir jeden Wunsch von den Augen ablas.
Dann kam Eins zum Anderen: er schlug mich, er ließ mich auf einer Party alleine stehen, beschimpfte
Das tut weh. Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende. -
Es gibt diese Männer die dich gerade am Anfang in den Himmel heben. Dann frisst du ihnen aus der Hand. Das Spiel läuft nur gut, wenn du funktionierst, es keine Störfaktoren gibt, du nicht irgendwie "stresst". Dann kippt das ganze, und es liegt nicht an dir. An deinen Zeilen höre ich raus, dass du überlegst, nicht doch irgendwas falschgemacht zu haben-nein hast du nicht. Der Typ hat ne Meise.
Ja, es gibt auch Männer, die dich in einer Stressphase verlassen, aber die gehen dann nicht auf dich los...er versucht dir den Schwarzen Peter zuzuschieben. Den gibt es hier aber nicht, du hattest einen Schicksalsschlag, und es es normal, da Unterstützung zu erwarten und nicht jeden Tag fröhlich zu sein. Und wie alle schon geschrieben haben, es gibt auch andere Männer, souveränere.
 
  • #19
Liebe luna71,
ich hatte eine längere Beziehung mit einem Mann mit einer psychischen Persönlichkeitsstörung. Da erinnert mich so einiges an dem Verhalten daran, z.B. einen im Wutanfall ohne erkennbaren Grund irgendwo stehen zu lassen und abzudampfen, Beleidigungen ohne Grund wie "Psycho", "Gehe in Behandlung", Erfindungen was frau getan hätte, und auch das Abwenden bei Krankheit, Notfall, Unfall, sonstigen alltäglichen Problemen. Da kannst du nur froh sein, dass du das sooo schnell herausgefunden und jetzt deine Ruhe hast.

Eine kleine Frage: Wieso gehst du auf eine Party nach einem schweren Schicksalsschlag vor 2,5 Wochen? Das verstehe ich wiederum nicht. Ich sass nach Schicksalsschlägen im Krankenhaus bei einer Freundin mit Reitunfall, auf der Intensivstation bei meinen Vater oder lag selbst dort nach einem Infekt und Unfall. Für Partys gab es da wenig Zeit.

War dein Freund irgendwie indirekt betroffen durch den Schicksalsschlag und hatte Bedenken, dass es sich auf Eure zukünftigen Kinder negativ auswirken könnte?

Ansonsten wünsche ich dir alles Liebe und mache nicht den Fehler zu ihm zurück zu gehen, das ist Lebenszeitverschwendung. Du findest sicher bald einen bodenständigen und liebevolleren, psychisch stabilen Mann ohne Probleme. Solche Blindgänger gibt es leider. Alles Gute und Kopf hoch!
 
  • #20
Liebe Luna,
es spricht für dein Selbstwertgefühl, dass du dich nicht mehr auf seine Versuche einlassen willst, dich doch noch zu "halten". Auf der Webseite "re-empowerment" findest du eine Beschreibung des Verhaltens von Männern, die von extrem liebevoller Haltung ohne ersichtlichen Grund ins Gegeteil kippen. Die Texte und Erfahrungsberichte dort werden dir keine ausreichende Erklärung für seine Verhaltensmuster geben, aber dich hoffentlich darin bestärken, auf keinen Fall einen Mann in dein Leben zurückzulassen, der dich schlägt. Wenn du das Gefühl hast, diesen Typus Mann anzuziehen, dann helfen vllt. ein paar Stunden Aufarbeitung in einer Therapie / im Coaching.
Trotz deines aktuellen Schmerzes solltest du wirklich froh darüber sein, so schnell hinter die "Maske" dieses Mannes geblickt haben zu können. Euch verbinden nicht Jahre und damit eine schleichende, immer zerstörerischer wirkende Dynamik, sondern es hat schnell "geknallt". Nutze die Chance und lass den Mann hinter dir, bloß nicht wieder treffen. Er soll die Sachen schicken oder du lässt jemanden die Dinge holen ... du bist jedenfalls nicht mehr verfügbar. Bestimmt ist es auch sinnvoll sich an warmherzig, realistische Vorschläge wie den von Tom zu halten: Nicht im Kummer versinken, sondern die Erfahrung so schnell wie möglich abschütteln.
 
  • #21
Ach, liebe Luna, ich drücke dich. Du hast völlig richtig gehandelt. Ich sehe einem Mann alles möglich nach, aber zuschlagen ist für mich das ultimative NoGo. Was du erlebt hast, macht den ganzen schönen Anfang kaputt. Respektive er war die Kehrseite von dem, was du nun zuletzt erlebt hast.

Angesichts deiner Bemerkung mit deinem Ex denke ich auch, dass du darüber nachdenken solltest, ob du auf übergriffige Männer abfährst und wie du dieses Muster durchbrechen kann.

Frau 51
 
  • #22
Hoffentlich sind es keine wirklich wertvollen Sachen welche du noch bei ihm hast. Denn er wird die Situation, dass er noch etwas bei sich hat was du möchtest, als Anlass nehmen, wieder irgendwelche Psycho-Spielchen zu machen um irgendwie Macht über dich zu bekommen.
 
L

Lionne69

Gast
  • #23
Liebe Luna,

Meine Glückwünsche, dass Du das Loslösen geschafft hast.

Nur jetzt ist die gleiche Konsequenz, liebevoll, aufmerksam, achtsam Dir sonst gegenüber ganz dringend angesagt.
Gerade bei Deiner besonderen Geschichte ist das Verarbeiten immens wichtig.
Du hast gemerkt, wie Du momentan auf einen Mann reagierst.

Du hast eine sehr schlechte Erfahrung gemacht, die ganz sicher sehr tief verletzt und verunsichert hat.
An Deiner Stelle würde ich mir therapeutische Unterstützung holen, damit Du erst mal das Geschehene verarbeitest, Dir anschaust, warum Du evtl. an diesen Typ Mann geraten bist,
evtl. Zum Prüfen eigener Muster, und dann auch wieder die Bereitschaft, sich einzulassen und sich zu öffnen.
Ich denke, ohne Unterstützung wird diese Verletzung nicht heilen, sondern im besten Fall vernarben, und Dich immer wieder einholen.

Für mich sage ich mir,
Ich habe ein gutes Bauchgefühl, diesem vertraue ich.
Jedes Kennenlernen birgt ein gewisses Risiko, aber solange es sich stimmig anfühlt, meine Antennen schweigen, passt alles.
Ich versuche, mir immer bewusst zu machen, dass jeder Mensch, dem ich begegne, "nur" ein Wegbegleiter ist - es ist endlich. Ob es ein paar Stunden sind, Tage, Monate, Jahre.
Gerade beim Kennenlernen lernt man eben kennen, Schmetterlinge sind flüchtig, das ist das Eine, und das Andere, es kann immer sein, dass man Facetten kennen lernt, nach denen sich weiteres erübrigt. Gilt für ihn doch genauso.

Vielleicht bleibt dann eine Freundschaft, meist endet der Kontakt.

Ich nehme dies als normal, und genieße die Zeit dieses Kennenlernens.
Es ist doch auch wunderschön?

Sorge jetzt gut für Dich, und nimm erst mal an, dass so ein Typ nicht die Regel ist, dass Du sehr ungute, verletzend Erfahrungen gemacht hat, und dass es Zeit und Fürsorge zum Heilen braucht.
Lass Dich bitte unterstützen, und auf der anderen Seite, verwöhne Dich, treffe Dich mit Freundinnen, Familie, mache bewusst Dinge, die Dir gut tun. Nimm Dir Zeit für Dich - es ist ja nicht nur dieser Mann.
 
Top