G

Gast

Gast
  • #1

Wie schaffe ich, dass er sich mit mir verabredet?

Seit 2.5 Monaten gehe ich zum Physiotherapeuten und schon bei der 1. Begegnung hat es gefunkt.In den berühmten 3 Sekunden...Seitdem reden wir sehr viel und über alles Mögliche, vor Allem aber über sehr persönliche, spirituelle Themen...lachen ganz viel und wenn er mich ansieht da ist SO viel aber er verliert nie die Form, d.h. seine professionalität...auch hat mir schon komplimente gemacht und sehr nette Dinge gesagt...immer bestellt er mich ganz zum schluss damit wir alleine sind und in Ruhe reden können...er macht aber nie Anstalten sich zu verabreden...wir sind uns in fast allem total ähnlich...und es sieht nicht aus dass er eine Freundin hat...
Wie soll ich mich verhalten...abwarten oder signalisieren dass ich Interesse habe (was ich noch nicht so direkt getan habe) d.h. versuchen mich zu verabeden..möchte nichts kaputt machen...Vielen Dank schon mal ;-)
 
G

Gast

Gast
  • #2
Ich weiß, dass Leute aus manchen Berufsgruppen (auf jeden Fall: Anwälte) mit ihren Kundinnen flirten - Kundenbindungsstrategie.
Wenn du die Nagelprobe machen willst, frag ihn, ob er sich privat mit dir treffen will. Denn er könnte das selbst schlecht fragen, wenn er auf seinen Ruf achten will.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Du schreibst "es sieht nicht so aus ...". Ich hab aber noch keinen einzigen unverheirateten Physiotherapeuten gesehen. Da sind zugegeben interessante Männer, die gut mit Menschen umgehen können. Du könntest das Thema z.B. auf Freizeitgestaltung lenken, dann kann schon mal eher was über die Familie kommen, was man da am Sonntag unternommen hat ...
 
  • #4
...und es sieht nicht aus dass er eine Freundin hat...

Das sieht bei flirtenden Männern leider oftmals nicht so aus - das erwähnen sie gerne erst dann, wenn tatsächlich ein "Verabredungsangebot" kommt oder es sonstwie brenzlig wird ;-)

Versuch doch, erst mal das herauszufinden, vielleicht durch indirekte Fragen, was er am Wochenende unternommen hat.

Vielleicht ist er in irgend einem sozialen Netzwerk aktiv (Facebook, Xing,...)? Jemanden dort zu "adden", ist auch eine unauffällige Möglichkeit, privaten Kontakt herzustellen, ohne sich direkt die Blöße zu geben. Man merkt ja dann, ob der andere sich freut, zurück schreibt,...und oft sieht man anhand der Fotos und Kommentare auch, ob jemand in einer Beziehung ist.

Ganz direkt zu fragen würde ich persönlich mich nicht trauen, aber wenn du den Mut hast, warum nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Er wird dich wohl schlecht fragen können. Wenn ihr beide bereits intensive Gespräche geführt habt, sollte es dir ein leichtes sein, diese Frage zu stellen.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Was denkst Du, wie viele Frauen täglich bei ihm in Behandlung sind? Es ist sein JOB!!!!! Menschen zu verstehen und wenn er professionell ist, dann trennt er Beruf und Privatleben. Wenn Du den Mut aufbringst, kannst Du ihm ja sagen, daß Du gerne eine Empfehlung für einen anderen Therapeuten hättest, weil Du Dich gefühlmässsig zu sehr zu ihm hingezogen fühlst. Dann merkst Du ja, wie er reagiert.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Mach' mal und versuche doch einfach mal, vielleicht halb im Spass, auf das Thema gemeinsames Kaffeetrinken o.ä. zu kommen, wenn es gerade in Eure Unterhaltung passt...

Habe das (vor langer Zeit) auch mal bei meinem Arzt gemacht (am letzten Behandlungstag beim "Abschiedsgespräch") und danach waren wir 4 Jahre zusammen ;)

Viel Glück!
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ich möchte Dich warnen.
Ich habe es selbst erlebt, verliebte mich auf der Stelle in einen Arzt als ich ihn das 1.mal sah.

Ich habe ihn immer in Abständen von 4 Wochen gesehen, da mein Sohn bei ihm länger in Behalndlung war. Ich zwischendurch aus, und da er sehr gut ist habe ich auch Freunde zu ihm gebracht
Da ist was zwischen uns, keine Frage. Wir haben auch zwischendurch privat telefoniert, er erzählte mir während der Behandlung viele private Dinge.

Er ist verheiratet, ich zwischenzeitlich geschieden, dass weiss er auch. Trotzdem kam von ihm nie eine Einladung. Ohne Zweifel besteht eine Seelenverwandschaft zwischen uns.
Ja, er ist der Mann den ich sofort nehmen würde....
Fakt ist, wir sind nie zusammen gekommen. Da ganze ist etwa 4 Jahre her.
Ich hatte mich auf der Stelle in ihn verliebt, er wohl nicht in mich. Vielleicht habe ich einiges falsch gedeutet, wie auch immer.
Ich war 2 Jahre richtig unglücklich, hoffte bei jedem Besuch das was von ihm kommt, verglich ihn mit anderen Männer.....

Ich rate Dir, susche Dir einen anderen Therapeuten. Du verstrickst Dich immer mehr in die Sache
Wenn er tatsächlich ein privates Interesse an Dir hat, würde er sich melden.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Ich würde ihn direkt fragen, ob er vergeben ist und dann weiter sehen.

Vielleicht sucht er nämlich nur ne Affäre und geht auf ein treffen ein, ohne dass du weisst, ob er ne Partnerin hat.

Ne Freundin von mir, hatte das auch mal mit ihrem Physiotherapeuten. Er hat sie aber angesprochen und eingeladen. Also ich glaube schon, dass das ein Beruf ist, wo derjenige in der Lage ist, sich zu verabreden, wenn er denn will.

Ansonsten würde ich, wie die anderen schon vorgeschlagen haben, das thema aufs letzte Wochenende lenken und dabei genau beobachtet, ob er sich grad was ausdenkt (von wegen er war nur mit kumpels unterwegs, etc). Letztendlich bleibt aber auhc das dann alles nur Spekulation und du kommst nicht wirklich weiter.

Ich würd glaub noch abwarten, immerhin hat er ja deine Kontaktdaten, und könnte sich auch außerhalb dieses Arbeitsumfeldes bei dir melden, wenn er wöllte, richtig?
 
G

Gast

Gast
  • #10
Da mußt du ihn schon offen fragen, denn wenn er ein Profi ist, wird er keinesfalls Patientinnen anmachen.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Wenn er viel mit Dir flachst und flirtet, aber nie Andeutungen dahingehend macht, dass er sich mit Dir verabreden möchte, ist er wohl gebunden. Sein Verhalten ist geradezu typisch für liierte Männer. Finde also erst einmal heraus, ob er in festen Händen ist!
 
G

Gast

Gast
  • #12
Er bestellt Dich absichtlich spät, aber macht keinen Mucks, sich mit Dir zu verabreden?
Nein, auch ein Physiotherapeut kann eine Klientin um ein Date bitten, ohne um seinen Ruf fürchten zu müssen, wenn er eine ernste Absicht hat.

Wenn er es nicht macht, WILL ER NICHT.
Warum wäre interessant, ist aber zweitrangig.

Ich bin sehr sicher. Gleiches Erlebnis, gleiches Ergebnis...

Bin sogar nach einem Kaffee gefragt worden, habe hunderte Entschuldigungen mit Hundeblick und emotioner Aufgewühltheit bekommen, warum es noch nicht ging. Nach Monaten habe ich die Geduld verloren. Außerdem war er sowieso liiert und wohl gerade in einer Krise, als ich in sein Leben trat. Inzwischen hat er sich wieder mit seiner Frau versöhnt, und ich bin froh, dass nie etwas zwischen uns lief. Die Sympathie hat sich zum Glück erhalten. Er hat eingesehen, dass es blöd von ihm war und auch den Korb von mir angenommen...
 
G

Gast

Gast
  • #13
Ich hatte genau dieselbe Situation auch mal. Ich war vom ersten Augenblick an "hin und weg" von dem Physiotherapeuten. Wir unterhielten uns sehr viel, ich war immer abends die letzte Patientin, wir unterhielten uns immer nach meiner Behandlung zum Teil noch eine halbe Stunde oder länger, da war die Praxis zeitlich schon längst geschlossen, er wirkte jeweils nicht so, als wollte er das Gespräch beenden, Feierabend machen oder nach Hause. Ich hatte das Gefühl, man könnte eigentlich sagen: Wollen wir noch etwas trinken gehen und unser Gespräch fortsetzen!?, aber getraut habe ich es mich nicht - er hat es auch nicht getan.
Im Laufe der Wochen habe ich mitbekommen, dass er verheiratet ist und 2 Kinder hat - er hat es irgendwann im Gespräch erwähnt, aber erst nach Wochen. Anfangs hätte ich schwören können, da wäre etwas gegangen zwischen uns ...

Physiotherapeut ist naturgemäß ein Beruf, wo man den Patienten sehr nahe kommt, einfach durch das körperliche Berühren, was auch viel intensiver ist, als wenn man vom Arzt kurz mal untersucht wird. Ich denke, dass auch Physiotherapeuten es mögen, wenn die Menschen, die sie anfassen müssen, ihnen körperlich und menschlich nicht unangenehm sind, schließlich müssen sie auch genügend Leute behandeln, wo das nicht so angenehm ist. Insofern wird mein Physiotherapeut - und deiner auch, FS - das durchaus genossen haben. Das darf er ja. Er ("meiner") ist aber professionell geblieben und, da verheiratet, auch moralisch einwandfrei geblieben.
Mein Fazit ist: wenn Physiotherapeuten sehr nett und zugewandt sind, sich viel Zeit nehmen und intensive Gespräche führen, ist das für sie relativ normal und bedeutet noch lange nicht, dass sie weitergehendes Interesse an dir haben. Aber ich versteh dich total! Habe damals genau die selben Überlegungen gehabt, wie du!

w48
 
G

Gast

Gast
  • #14
Ich bin mir nicht so sicher, ob deine Wahrnehmung stimmt. Wenn es wirklich sofort von beiden Seiten gefunkt hätte, hätte er doch längstens nach einem privaten Treffen gefragt. Deshalb habe ich vielmehr den Eindruck, dass es bis zu einem gewissen Grad auch mit Träumerei von deiner Seite her zu tun hat, auch wenn er mit dir flirtet.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Ohne dass Du ihn einfach direkt danach fragst, wird es wohl nicht gehen.
Aber sei nicht enttäuscht, wenn er nein sagt. Wenn er Profi ist und Du "Patientin" müsste er nein sagen. Oder ja - aber dann dich an jemand anderen weiterverweisen.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Noch mal die #6

Fällt mir gerade ein, auch ich war grundsätzlich immer seine letzte Patientin ;) wenn alle anderen Patientinnen und die Sprechstundenhilfen die Praxis schon verlassen hatten... aber ER hätte mich niemals nach einem Date oder sonst was gefragt.Also, ich sehe es grundsätzlich nicht so pessimistisch wie die anderen hier; brauchst ja nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen, wie ich es gemacht hatte, sondern ein bischen durch die Blume und trotzdem irgendwo deutlich, so dass Du notfalls zurückrudern kannst, ohne dass sich an Eurer guten Therapeuten-Patienten-Beziehung etwas ändert...
 
G

Gast

Gast
  • #17
Hey, ich will dir nicht die Vorfreude nehmen, aber ich denke, du interpretierst da etwas falsch. Er legt eine berufliche Nettigkeit an den Tag, die für seinen Beruf wichtig ist, Patientenfreundlichkeit, hat Menschenkenntnis, Kunden- und Körperkontakt. Da verwechselt man mal schnell etwas.

Ich arbeite selbst auf Körperkontakt mit Menschen. In jedes Wort, jede Geste oder Blick interpretieren mache da gleich mehr hinein. Ich muss dann jedesmal dankend ablehnen. Es ist nicht außergewöhnlich, dass man da ständig Angebote zum Kaffee bekommt und mehrfach in der Woche angeflirtet wird. Und so ist es sicherlich in vielen Berufen, wo man nah mit anderen Menschen zusammenarbeiten muss. Besonders wenn man eben auf Körperkontakt arbeitet.
 
G

Gast

Gast
  • #18
MEINE DAMEN!!! (ich nehme jetzt einfach mal an, dass hier vorwiegend Frauen geantwortet haben)....warum nur interpretieren hier so viele ihre eigenen Erlebnisse in die Situation der Fragenden?!

Ich denke, dass du nicht darum herum kommen wirst, ihm zu sagen, dass du gerne einmal etwas privat mit ihm unternehmen möchtest.
Wenn du das nicht tust, wirst du zwar "nichts zerstören", so wie du das möchtest, die Situation wird sich allerdings nicht verändern. Du würdest dann weiterhin in deinem Wunschtraum leben -> möchtest du das?
Wenn du ihn fragst, riskierst du zwar eine Absage, dann hätte der Spuk allerdings ein Ende. ODER ABER er sagt ja und Tür und Tor stehen offen für mehr.

Lass dich nicht von der Angst beherrschen, dass er nein sagen könnte.
 
Top