G

Gast

Gast
  • #1

Wie schaffe ich mein Ex Freund aus meinem Kopf zu bekommen? Wir sind schon 6 Monate ausseinander.

Wir telefonieren ab und an, mehr von mir aus aber er ruft auch mal an wenn ich mich lang nicht melde. Vor 4 Woche haben wir eine Treffe gehabt, da hatte ich wieder viel Hoffnung aber dann war alles nur noch flüchtige Telefonate (2). Er hat eine neue Freundin, ich denke aber das läuft nicht so gut zwischen den beiden. Aber details habe ich nicht. Wie kann ich ihn vergessen? Ich versuche immer wieder mich an die unschöne Zeit zur erirnern aber das hilft mir nur einen kurze Moment. Hat jemanden einen Rat für mich? Ich wäre sehr dankbar.
 
G

Gast

Gast
  • #2
Wenn man weiteren Kontakt hat, wird es nich nur 6 Monate, sondern 6 Jahre dauern! Willst Du das? Natürlich nicht! Dann brich schnellstmöglich vollständig Kontakt ab, nur so wirst Du es vergessen können. Keine Telefonate, keine Treffs, sich ablenken usw. Alles ist die Frage der Zeit...
 
G

Gast

Gast
  • #3
Der einzige Rat, den ich dir geben kann und der auch schon oft hier im Forum gegeben worden ist:

Absoluter, totaler Kontaktabbruch. Vielleicht könnt ihr VIEL später, wenn alles längst überwunden ist, freundschaftlichen Kontakt aufnehmen - ich persönlich halte nichts davon, aber da gehen die Ansichten auseinander.

Wichtig ist, für die nächsten Monate oder sogar Jahre:

- keine Telefonate
- keine Emails
- keine SMS
- und selbstverständlich absolut KEINE TREFFEN!

Von einer neuen Freundin solltest du gar nichts wissen. Wie es zwischen den beiden läuft, sollte dir vollkommen egal sein - ihr seid GETRENNT.

Getrennt heisst, eigene Wege zu gehen, sich neu zu orientieren, sich ein eigenes Leben aufzubauen.

Es ist vorbei. Du verlängerst nur deinen Schmerz und gewinnst gar nichts, am allerwenigsten ihn, wenn du weiter mit ihm telefonierst oder dich gar mit ihm triffst. Das geht gar nicht.

Es tut mir Leid, aber es gibt keinen anderen Weg. Es tut weh, ich weiss das sehr gut, aber eines Tages nicht mehr. Je mehr du Kontakt zu ihm hast, desto weiter in die Ferne rückt dieser Tag.

Du hoffst, dass er zurückkommt. Das hat er nicht vor, glaub mir. Er hat sich längst anders orientiert. Das solltest du, nach einer Phase der Verarbeitung, auch tun.

Geh deinen eigenen Weg, getrennt von ihm, mit Anmut und Würde.

Ich wünsche dir alles Gute!
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ich kann dir nur raten: Kontaktabbruch! Ich finde es auch jedes Mal schwer, einfach nicht mehr zu reagieren, wenn eine SMS kommt oder meinem Ex, mit dem ich schließlich Jahre zusammen war, zu sagen, dass ich keinen Kontakt mehr will. Denn eigentlich will ich den ja doch bzw. hätte nichst dagegen einzuwenden ;) Aber ich weiß, dass es besser so ist, wenn wir keinen Kontakt haben, denn sonst passiert genau das, was du durchmachst!
Ich hatte auch mal mit einem Ex Kontakt gehalten und ich war hinterher umso zerstörter, als er dann eine Neue hatte... Das macht dich nur kaputt! Mittlerweile halte ich es so, dass ich gleich den Kontakt abbreche. Aus den Augen aus dem Sinn. Bin auch grad frisch getrennt. Ich weiß, wovin ich spreche.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Zunächst einmal musst du versuchen, eure Trennung zu akzeptieren. Dazu gehört (in deinem Fall ganz besonders) ein kompletter Kontaktabbruch zu deinem Exfreund. Die stetigen, regelmäßigen Treffen und Telefonate mit ihm reißen dich immer wieder aufs Neue runter und immer wieder beginnst du von Neuem an eurer Trennung zu zweifeln. Das macht alles noch viel schlimmer. Ich habe mich nach der Trennung auch nochmal nach einigen Monaten mit meinem Exfreund getroffen, man ist gezwungen, alles wieder und wieder zu reflektieren. Du musst ihn aus dem Kopf bekommen. Triff dich stattdessen mit Freundinnen, geh aus (nicht in erster Linie, um gleich einen neuen Partner zu bekommen), melde dich bei einem Sportkurs an, tu, was du immer schonmal tun wolltest. Das hilft dir, Abstand zu gewinnen!
Ich wünsche dir alles Gute!
w
 
G

Gast

Gast
  • #6
Das kenne ich. Egal, wie mies es war. Man denkt eben doch auch an die guten Tage und dann tut es weh. Das einzige, was mir geholfen hat, war alles aufzuschreiben. Je mehr ich geschrieben habe, desto mehr Dinge sind mir eingefallen, auch die schlechten. Es hat weh getan, das so schwarz auf weiß zu sehen, aber der Schmerz muss sein, sonst schaffst du es nie. Und: Versuche nicht herauszufinden, ob es mit der neuen Freundin gut läuft oder nicht. Selbst wenn nicht, wird er wohl nicht zu dir zurück kommen. Also quäl dich nicht damit.
Alles Gute für dich!
 
G

Gast

Gast
  • #7
Versuch dem Alleinsein zu entkommen, wie 4 es vorschlägt. Das ist am Anfang schwer, hilft aber langfristig.
Ich sage mir immer wenn so ein Gedanke aufkommt: Vergangenheit, Vergangenheit, Vergangenheit - bis mein Geist das aufnimmt.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Der Weg ist hart: Kontaktabbruch. Sofort und ohne Ausnahmen. Wenn Du lesen magst: dieses Buch hat mir geholfen:

Doris Wolf, Wenn der Partner geht

Jetzt, nach knapp vier Jahren, kann ich sagen, dass die Trennung das Beste war, was mir passieren konnte. Ich habe einen besonderen Menschen entdeckt: mich! Und dann einen Mann gefunden, der mich liebt, achtet, fordert, fördert. Und ich ihn.

Der Spruch mit der Zeit, die alle Wunden heilt, stimmt so nicht. Aber es braucht Zeit, um heil zu werden, und das geht über aktive Selbstreflexion und letztlich über Vergebung, auch sich selbst.

Viel Glück.
w48
 
G

Gast

Gast
  • #9
Ich danke ihr alle für die Mutmacher!. ich werde immer wieder diesen Zeilen lesen.
Ich sage mir kontinuilisch - ich will nicht mehr an ihn denken- sage ofters mal und laut. Ich hoffe es das mir hilft. Danke!
Apropo ich habe seite kurz angefangen alles auf einen Blattpapier zu schreiben, das hilft mir auch.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Liebe FS,

Mir hat in einer ähnlichen Situation geholfen diesen Menschen MEHR zu lieben.
Ja, er wollte nicht mehr mit mir zusammensein und ich habe ihn geliebt..und mir kam die
Einsicht dass nur mehr Liebe mir hilft die Trennung zu akzeptieren.
Warum?
Wenn ich jemanden wirklich liebe dann möchte ich dass er glücklich ist, und wenn er ohne
mich glücklicher ist dann ist das seine Entscheidung.
Alles andere ist keine Liebe sondern Egoismus.
Versuche also ihn mehr bedingungslos zu lieben.

Mir hat das ungemein geholfen, ich hatte ein gutes Gefühl und konnte ihn durch" mehr Liebe"
loslassen...und es ging viel schneller als ich dachte:)

Alles Gute w46
 
G

Gast

Gast
  • #11
Blöd ist halt nur wenn es dem Ex-Freund selbst auch so geht !
 
G

Gast

Gast
  • #12
Und warum (10) kann der Ex-Freund dann nicht anrufen und das sagen das auch unter der Trennung leidet? Oder nicht vergessen kann?
 
G

Gast

Gast
  • #13
Nun bist du schon bei ElitePartner gelandet.

Da liegt doch nahe, ein paar Kandidaten zu kontakten und zu daten?

Das bringt, auch wenn es nicht die große Liebe werden sollte, einfach frischen Wind und neue Gedanken ins Leben!
 
G

Gast

Gast
  • #14
#11 - da hat der Ex Freund mehrfach getan, trotzdem scheinen die Barrieren unüberwindlich zu sein
 
G

Gast

Gast
  • #15
Hallo 10
geht der Ex Freund so wegen dieser Freundin oder wegen der neue?
das würde mich interessieren
 
G

Gast

Gast
  • #16
#10 und #14: Jetzt telefoniert schon endlich und macht ein happy end!
 
G

Gast

Gast
  • #17
#13 es geht dem Ex Freund so wegen dieser Freundin - es gibt keine neue !
 
G

Gast

Gast
  • #18
Hallo #16 dann bitte ruft die Freundin an was erwartest du denn?
Ihr sei Erwachse Leute man kann einen Lösung finden, wenn man bereit ist und noch Gefühle in Spiel ist. Viel Glück!
 
G

Gast

Gast
  • #19
Hallo,ich hab genau das gleiche durch.bin verheiratet und leben seit 8 Monaten getrennt. Der Kontakt is nie abgebrochen. Gemeinsame Treffen, regelmäßige Saunabesuche und ständiger sms Kontakt. Ich hab die Hoffnung auf einen Neuanfang nie aufgegeben. Hat mir auch Hoffnung gemacht.er hat immer noch genug Gefühle für mich und denkt sehr oft über uns nach.der Sex hat weiterhin gestimmt. Bis ich vor einer Woche rausgekriegt hab,das er seit Wochen ne neue hat.mir fällt es wahnsinnig schwer,zu glauben, das alles nur ein Spiel war.jetzt besteht kein Kontakt mehr.keine Erklärung oder Entschuldigung. Dieser Zustand macht mich wahnsinnig und raubt mir.... den Verstand. Obwohl ich weiss,das es einem nur hilft,wenn man die Sache akzeptiert und sich ein neues Leben aufbaut .irgendwann kehrt das Glück zurück.
Viel Kraft und Erfolg! ;
 
G

Gast

Gast
  • #20
Ich war auch knapp zwei Jahre mit jemandem zusammen und dann hat er sich einfach getrennt.. und seit unserer Trennung - jetzt bereits schon 1 Jahr und 3 Monate her - haben wir tagtäglich Kontakt.. Er hatte in der Zwischenzeit unzählige Frauen an seiner Seite... Manchmal sagte er auch zu mir, dass er es mit der einen und anderen auch ernst meinte und es durchaus zu einer Beziehung führen könnte. Komischerweise lag er dann eins, zwei Tage später bei mir im Bett. Ich habe schon so oft versucht, den Kontakt abzubrechen. aber es geht einfach nicht. Es ist einfach schrecklich, den Menschen gehen zu lassen, der einem alles bedeutet und der alles über einen weiß. Warum denkt man wirklich, dass man noch eine Chance haben könnte? Nach allem, was passiert ist, liebt man diesen Menschen noch mehr als damals. Kann man wirklich so dumm sein? Ja, kann man!
Es ist kein Zustand mehr... aber ich weiß, irgendwann... Irgendwann wird alles gut!

Ich habe ihm auch schon soo oft gesagt, dass ich Abstand brauche, dass er mich bitte in Ruhe lassen soll - aber auch er wollte mich nicht gehen lassen. Ich bin nur sein Spiel.
Das war's!
 
G

Gast

Gast
  • #21
Das ist keine Liebe, das ist Abhängigkeit.

ME hättest du nur dann eine Chance, diese zu überwinden, wenn du konsequent den Kontakt abstellen würdest, also auch auf seine Kontaktversuche nicht mehr eingehst, denn in einer solchen Konstellation melden Männer sich nur, um nachzusehen, ob du ihnen noch immer nachhängst. Zu diesem Thema "Warmhalten" gab es im Übrigen einige Diskussionen hier im Forum. Du gibst mit deiner Abhängigkeit ein gutes Beispiel dafür ab, wie es zu so etwas kommen kann.

Seine neue LIEBE wären das Signal und die Gelegenheit sowie die logische Konsequenz für dich gewesen, mit ihm gedanklich abzuschließen, denn du willst ihn ja zurückhaben, als ganz oder gar nicht haben, oder? Wärst du nicht abhängig, dann hättest du das auch so durchgezogen. Da du aber abhängig bist, akzeptierst du nicht, dass es in seinem Leben eine neue Liebe gibt oder du scheinst es nicht wahr haben zu wollen. Du lebst in einer Scheinwelt, wenn du nach wie vor glaubst, mit seiner Neuen klappt es vielleicht nicht und dann hättest du wieder Chancen. Diese Vorstellung konstruierst du in deinem Kopf, weil du geschrieben hast, du glaubst, vielleicht liefe es mit den beiden nicht gut (völlig konstruierte Realität).

Für diese Chance bist du erstens nicht interessant genug. Denn wie gesagt, er ist nicht in dich verliebt, er meldet sich hin und wieder bei dir und hält dich ewig auf dieser Schiene, während er im realen Leben eine andere datet, für sie Zeit findet und Pläne macht etc. pp.

Geht dieses Spiel immer weiter, weiß man (frau) am Ende gar nicht mehr, was man wollte, und gibt sich mit einem Nichts zufrieden.

Ich vermute es gibt mehr Männer als Frauen die keine Probleme haben, wenn die Ex einen Neuen hat und sie sie immer noch zurückhaben wollen, den Kontakt spätestens dann ganz abzubrechen und sie "fallen zu lassen", es ist auch ihr gutes Recht und eine Art von Selbstschutz auch. Umgekehrt funktioniert das bei Frauen seltener. Vielleicht haben viele Frauen davor Angst.

Hast du dich schon gefragt, warum du so abhängig von ihm bist, dass du es nicht schaffst, dieses Warmhalten zu unterbinden und es zu beenden, einfach so?

Nebenbei riskierst du, dass sich ein Muster daraus entwickelt. Ich spreche aus Erfahrung, ich gerate immer wieder an Männer von denen ich abhängig bin und mir einbilde zu sein, die sich ab und an einfach so melden! Der Rest findet in meinem Kopf statt. So verdirbt man sich auf Dauer die Chance auf Glück!
 
Top