Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #1

Wie schlimm finden Männer Celulite?

Leider habe ein sehr schlechtes Bindegewebe geerbt und habe mit meinen knapp 30 Jahren schon eine recht schlechte Haut. Leider führt das dazu, dass ich sehr gehemmt bin und empfinde es selber als nicht besonders schön. Ich habe daher ein wenig Angst vor einer neuen Beziehung, dass der Mann dies als "abstoßend" empfindet könnte.Mich würde mal interessieren, ob Männer das wirklich als abstoßend und unattraktiv empfinden würden. Vielen dank.
 
  • #2
Na ja, natürlich ist Cellulite nicht gerade vorteilhaft, sondern unschön. Das ist doch allen klar. Die Frage ist eher, ob ausgerechnet Cellulite wichtig ist im Vergleich zu Lächeln, Busen, Taille, Nacktheit und so weiter...

Ich glaube, wenn es um eine Sexaffäre geht, dann stört Cellulite viele Männer. Die erwarten dann einen Körper und Sex so toll wie möglich.

Wenn es aber um Verliebtheit und Zuneigung geht, dann sehen sie über sehr vieles hinweg. Dann wohnt jeder Berührung der gewisse Zauber inne, dann zählt der tiefe Blick in die Augen, dann ist körperliche Berührung, Nacktheit, endlich sich spüren und erfahren viel mehr wert und keiner schaut nach kleinen Makeln!
 
G

Gast

  • #3
Ich habe noch keinen Mann erlebt, der auf Cellulitis achtet, schon gar nicht, wenn er verliebt ist. w
 
G

Gast

  • #4
Sorry, ein absolutes No-go. :-(

Soviel Diziplin - Ernährung und Sport - darf ich doch voraussetzen, dass es bei einem durchtrainierten Körper erst gar nicht zu Cellulite kommt?

Wenn ich dieses beulige Gewabbel schon sehe, vergeht mir wirklich alles. Da komme ich einfach nicht gegen an. Ich habe es einmal bei einer wirklich sehr lieben Frau versucht, aber es würgt und schüttelt mich regelrecht, es widert mich an.

Außerdem biete ich dank täglich 2 bis 3 Stunden Sport selbst einen vorbildlichen BMI samt straffer Struktur. Nicht umsonst tummele ich mich bei ElitePartner und nicht bei irgendeiner 08/15-Plattform.

Also: Nicht schönreden, runter vom Sofa, weg vom PC, und stattdessen ein taffes Sportprogramm schnüren - dann ist die Cellulite bald überstanden.
 
G

Gast

  • #5
@#1 ... ja "wegschauen" ist das richtige Wort.

Das Problem ist aber wenn man beginnt wegzuschauen, und die Frau auch noch 2-3-4-5 weitere Körperstellen hat die nicht so prickelnd sind, dann wird das ganze sehr schnell zu einer furchtbar unerotischen Gymnastiknummer. Wenn man mit einer Frau Sex hat und nur bei eigenem Kopfkino abgehen kann, das ist doch auch nicht schön, oder?

@FS ... Cellulite ist nicht schlimm - schlimm ist es wenn die Frau den egenen Körper vernachlässigt und in Sachen Sport undiszipliniert ist. Ein sonst sehr gepflegter Körper, jedoch mit Cellulite - damit bist du immer noch weit über Durchschnitt.
 
G

Gast

  • #6
#3 leider stimmt das nicht so ganz- ich kenne Frauen, die völlig schlank oder zumindest normalgewichtig sind, Sport treiben und dennoch schon mit 30 deutliche Spuren von Cellulitis haben.
Natürlich sind sie auch nicht durchtrainiert ohne Ende- wie soll denn bitte eine berufstätige Frau mit Familie die Zeit für TÄGLICH drei Stunden Sport finden? Das ist einfach dann auch Pech mit den Genen und Du solltest Dich nicht so krass ausdrücken.

Liebe FS, bewegen musst Du Dich auf jeden Fall, sonst wird es noch richtig schlimm. Vielleicht kannst Du ganz routinemäßig Rad fahren statt Bahn usw? Ich (47) radle seit Kindesalter sehr viel und das sieht man auch- glücklicherweise!
 
G

Gast

  • #7
w52#3
Habe im Erststudium Sport und Germanistik studiert, war begeistert von einer Professorin ü50: tolle Figur, Esprit,pädagogisches Genie. Dann belegte ich einen Segelkurs,klar in Badekleidung: oh Schreck, dachte ich solche Beine möchte ich nie bekommen.... Habe danach Zweitstudium gemacht (Medizin). Sport praktiziere ich noch immer täglich, naja in schlechten Wochen nur an 5 Tagen, aber immerhin sind es nicht ein paar Minütchen sondern za. 2 St.: Joggen, Radfahren, Schwimmen. Inzwischen bin auch ich ü50, Kleidergr. 38 mit 179 cm, aber meine Beine find ich jetzt auch "dellig". Ich ernähre mich echt sehr bewußt, daher kann es also auch nicht gekommen sein. Ernährung beeinflußt ja auch die Ausprägung der Cellulite. Aber wenn ich mir die weiblichen Familienmitglieder der Generation vor mir ansehe, sehe ich den Beweis für die Vererbungstheorie. Daß sie bei mir noch nicht im vollen Umfang zugeschlagen hat, habe ich sehr wahrscheinlich meiner gewissen diesbezüglichen Disziplin zu verdanken.
Am liebsten würde ich jetzt richtig böse werden auf #3.
Bei Frauen verlaufen Collagenfasern vorwiegend parallel (erlaubt Dehnung, wichtig während der Schwangerschaft), bei Männern verkreuzen sie sich (wie beim Netz im Fußballtor), da ist kaum Ausdehnung möglich, (auch wenn sie sie zum couch-potatoe mutieren, sorry, sorry.)
 
  • #8
@3: Seit wann hat "Elite" etwas mit stupidem Rundendrehen auf der Hartbahn zu tun? Woher nimmst Du die Zeit für täglich 2-3 Stunden Sport? Gehst Du nicht arbeiten oder gibt es da nur Briefumschläge zu wenden, daß Du Dich nicht ausgelastet fühlst?
 
  • #9
es ist kein Schönheitsmerkmal, aber auch nicht das wichtigste an einer Frau.
Viel wichtiger ist der Grund für und die Konsequenzen deiner Frage.
Wenn es so schlimm für Männer wäre, würdest du dich immer Kämmerchen einsperren und dich nie mehr in die Nähe von Männern trauen?
Du kannst dich nichts dafür (sofern du Sport machst, gesund lebst und dich pflegst) und musst dich deswegen nicht schämen. Überzeuge die Männer von deinen Vorzügen und gebe ihnen beiläufig frühzeitig die Möglichkeit (z.B. im Schwimmbad, am Strand, Sauna) auch deine Schwäche zu sehen.
Dann blieben euch beiden böse Überraschungen erspart und die, die es akzeptieren, sind die potentiellen Partner für dich.
 
G

Gast

  • #10
Mein Partner ist sehr sensibel was das äußere Erscheinungsbild einer Frau betrifft und ist auch auf Celulite nicht gut zu sprechen. Solange es nur in geringer Ausprägung vorhanden ist, ist es noch akzeptabel, danach törnt es ihn total ab.

In meinen Kreisen ist es allgemein als Hagelschaden bekannt und stellt bei einigen Männern auch in jüngeren Jahren <25 ein Ausschlusskriterium dar. Die Schmerzgrenze variiert bei den Männern, liegt bei den meisten aber wohl unter meiner. Das umgangssprachliche Synonym sagt wohl alles. w33
 
G

Gast

  • #11
Liebe FS, sei froh, dass #3 so ehrlich ist, dann ´bleibt Dir eine oberflächliche Beziehung mit der Sportelite des Landes erspart. - Ich denke, Du bist eher wegen der geistigen Elite hier.
Ich kann Deine Gedanken ganz gut nachvollziehen, da ich nach sehr viel Sport, aber auch einer Schwangerschaft und schelchter Veranlagung (schlechtes Bindegewebe) ordentliche Dellen. Ich habe manchmal auch Angst, mich am Strand oder im Schwimmbad so vorzuzeigen, aber es hat mich bislang nicht davon abgehalten, mich einem Mann, mit dem ich eine Beziehung oder einen ONS hatte, nackt zu zeigen. In solchen Momenten war es mir einfach egal und dem mann anscheinend auch, da die beziehungen den Anblick überlebt haben und teils der ONS einen SecondNS zur Folge hatte :)
 
G

Gast

  • #12
Mich würde mal interessieren, ob Männer das wirklich als abstoßend und unattraktiv empfinden würden. Ehrliche Antwort: ja natürlich finden es Männer abstoßend und unattraktiv, keine Frage, alles andere ist unaufrichtig! Klar ONS ist die NOTAusnahme, ist ja auch nur einmal, aber welcher Mann möchte schon eine solche Frau? m53
 
G

Gast

  • #13
Warum reagieren Frauen mit Cellulite eigentlich immer so empfindlich auf Kritik. Wenn ihr schon selber sagt, es sei eine "schlechte Veranlagung" - warum, in alles in der Welt, soll sich der Mann ausgerechnet so eine Frau als Partnerin und für die Familiengründung wählen?

Ich möchte meinen zukünfitigen Töchtern keine offensichtlichen und schlechten Veranlagungen als Hypothek mit auf den Weg geben, wenn es sich vermeiden lässt?

Glaubt ihr nicht auch, dass Männer hier einfach nur ganz besonders rücksichtsvoll handeln?
 
G

Gast

  • #14
Also es ist nicht so, dass ich keine Sport mache. Ich gehe ein-zweimal die Woche schwimmen (je nach Zeit), versuche möglichst viele Wege zu Fuß zurück zulegen. Ja und gesund ernähre ich mich auch. Jedoch habe ich trotzdem eine recht ausgeprägte Cellulite. Btw. ich bin 172 groß und wiege 71kg, das ist also im völlig normalen Rahmen. Ich habe halt Rundungen an den richtigen Stellen und schwabbeln tut bei mir rein gar nichts.

Ich stehe eh nicht auf fanatische Sporttreibende, die 5 (+) mal die Woche ins Fitnessstudio rennen, also würde #3 eh nicht in mein "Beuteschema" passen. Es geht mir eher um die anderen Männer.
Und ich stimme #10 zu..was bitte hat dieses Portal damit zu tun, dass man ein perfektes Aussehen haben muss?

Also wie ihr seht es mangelt mir nicht so recht an Selbstbewusstsein, ich weiß was ich zu bieten habe. Aber ich empfinde diese Dellen schon als sehr störend und mit Sport etc werden sie leider auch nicht weniger.

Nun aber nochmal zum Ausgang: wenn ihr mit einer Frau intim werdet, sie euch optisch bis zu diesem Zeitpunkt (sehr) angesprochen hat und sie dann mit einem doch nicht so perfekten Körper aufwartet, würde ihr euch wieder anziehen und gehen. Oder wäre es ein Grund für euch zu keinem weiteren Treffen zu gehen?

vielen dank auch für die bisherigen antworten.

MOD [Unsachlichkeit aus dem Beitrag entfernt.]
 
G

Gast

  • #15
@#13
Aufstehen, anziehen und gehen wegen Cellulite? Sicher nicht! Es gibt viele Stellungen die sehr vorteilhaft sind, den Oberschenkelbereich spannen, und das Ganze wieder schön glatt erscheinen lassen. Ich würde versuchen die Frau in genau diese Stellungen zu "bewegen". Ob ich sie noch ein paar mal wiedersehen möchte, hängt davon ab ob die Frau im Bett eine Granate war. Falls ja, spricht nichts gegen weitere Treffen.

Beziehung, Kinder, Heirat? Nein.
 
A

Angie

  • #16
@ 12
Weißt du, dann wäre ich optisch genau die richtige Frau für dich. Dank einer klassischen Ballettausbildung und intensivem Yoga-und Pilatestraining verfüge ich über einen Ballerinenkörper a la Svetlana Zhakarova. [Mod: Beleidigung entfernt.] "Schlechte Veranlagung".. ich lache mich tot. Es gibt -weiß Gott- schlimmeres als Cellulite. Für dich scheint das ja fast soetwas wie eine Erbkrankheit zu sein!!

@ FS
liebe FS, da läßt sich aber trotz des schlechten Bindegewebes doch noch so einiges machen. Eine sehr enge Freundin von mir hat nämlich ganz ähnliche Probleme (und übrigens mehr Lover in ihrem Leben gehabt als ich. Grins). Wenn du ein paar Pfund abnimmst und gleichzeitig Sport machst, reduzierst du die Cellulite schon etwas. Ansonsten auch mal die Ernährung umstellen. Keinen Zucker jeglicher Art (ich weiß, das ist schwer), jeden Tag Kieselsäuregel (z.B. Sikapur) in Wasser auflösen und einnehmen, häufig anstelle von Kartoffeln oder Reis Hirse essen (schmeckt ähnlich gut wie Couscous) und morgens und abends Bürstenmassagen und anschließend die Haut sorgfältig einreiben und pflegen. Wenn du dann noch regelmäßig Gymnastik machst (gibt gute DVDs für zu Hause), dann solltest du eigentlich einen gewissen Erfolg erzielen. Davon ganz abgesehen, wenn Männer nur mit Frauen Sex hätten, die ohne Cellulite durch die Gegend schweben, dann würde ein Großteil von ihnen ununterbrochen ein Zelt bauen, wenn du verstehst was ich meine. Also mach dir nicht zu viel Gedanken sondern gehe die Sache einfach mal konsequent-entspannt an. Alles Gute hierfür.
 
G

Gast

  • #17
Da gibt es wohl ganz unterschiedliche Ansichten. Ich persönlich finde Cellulite sogar sexy, weil ich
keine weichgezeichnete Manga-Maus aus irgendeiner Phantasiewelt suche, sondern eine real existierende Person, die - wie jeder Mensch - Schwächen hat und in meinen Augen erst dadurch liebenswert wird.

Ich habe gerade bei Elitepartner den Eindruck, dass sich hier sehr viele Menschen tummeln, die Menschen nur als Produkt sehen, das möglichst perfekt sein soll. Wer so denkt, sollte sich wohl besser in einem Autohaus umsehen, statt eine liebenswerte Partnerin zu suchen. Andererseits sind Frauen selbst schuld, wenn sie zu derart oberflächlichen Menschen Kontakt aufnehmen.

[Mod: Unzulässige Chiffre entfernt.]
 
G

Gast

  • #18
@13

Dachte ich es mir doch: 1,72 und 71 kg ist alles andere als "im Rahmen". Das ist allenfalls "oberer Rahmen", gerade noch "Normalgewicht".

Optimal wären bei 1,72 72 kg ./. 15% = also irgendwas um 60 kg.

Du hast also locker 10 kg zuviel auf den Rippen. Kein Wunder, dass es sich dellt.

Mir ein Rätsel, wie sich gebildete Menschen über Jahre so gehen lassen können. Aber klar, Ausreden, sich nicht hinreichend zu bewegen, gibt es mannigfaltige. Sorry, aber ich tippe, das Idealgewicht von 60 kg wirst du vermutlich kaum mehr zu sehen bekommen, das würde zu viel Disziplin erfordern.

Niemand ist gezwungen, diese aufzubringen. Nur wundert euch doch dann bitte nicht, wenn der Körper die Folgen eines ungesunden und bequemen Lebensstiles irgendwann einfach nicht mehr kompensieren kann. Weggucken, wie von #1 propagiert, ist keine Lösung, sondern allenfalls eine Symptombehandlung.

Woher ich die Zeit für viel Sport nehme?

Ganz einfach: Prioritäten setzen = TV-Konsum gen null, Auto nur bei Entfernungen von über 10, im Sommer über 20 km, im Job Freizeitausgleich statt Geld. Dazu 85% Demeter und Bionland-Mampf.

Ergebnis: Ich habe eine Fitness und Figur, um die mich 25 Jahre Jüngere beneiden. Übrigens kenne ich einige Frauen und Mehrfach-Mütter um 40, die leben ähnlich - und sind - gertenschlank, straff und attraktiv.

Was allerdings auffällt: Ihre Männer, offensichtlich zu sehr mit Geldverdienen beschäftigt, fallen im Vergleich deutlich ab!

#3
 
  • #19
besonders toll ist die cellulite nun wirklich nicht. allerdingst kommte es auch auf den ausprägungsgrad an...
wenn allerdingst #13 schreibt, sie sei mit ihrer ausgeprägten cellulite, bei 172 und 71 kilos im rahmen...dann kommt das sicher auf die definition des rahmens an.
vermutlich ließe sich ihre cellulite bei einer gewichtsreduzierung von 10-15 kg auf ein vernachlassigbares maß reduzieren.
dazu ein moderates sportprogramm und eine ausgewogene ernährung und die welt siehrt ganz anders aus;-)
 
G

Gast

  • #20
Setzt die Fragestellerin doch nicht so unter Druck. Besonders die #17.
Mir hatte ein Partner in einer etwa mehrjährigen Partnerschaft immer wieder gesagt, ich sei zu dick. Er wollte mir die Hälfte zum Fettabsaugen zahlen etc. Es nervte, aber recht hatte er!
Erst flog er raus, dann die Kilos. 17 kg verlor ich innerhalb von 2 Jahren. Ich hatte Angst vor dem Jojo-Effekt. Aber den habe ich überwunden, indem ich dann nicht nachgegeben habe, wenn ich mal Hunger auf etwas "Verkehrtes" hatte. Heute, seit 4 Jahren: 58 kg bei 1,68 m. Ich hasse Sport, Orthorexie und Besserwisserei auf diesem Gebiet.
Ich lasse im Freundes- und Kollegenkreis die Stimmen verstummen, wenn man sagt, man könne nicht abnehmen. "Doch", sage ich, "man kann!" Mehr brauche ich nicht zu sagen.
Du, liebe FS, kannst auch! 10 kg sind ein Pappenstil. Nimm dir das Abnehmen fest vor, iss vernünftig, aber so wie es dir gefällt - vielleicht Obst, Gemüse, Salate - und lebe genießerig, aber nicht unkritisch. Lass es dir nicht einreden, dass man nicht abnehmen könne. Die Cellulitis kriegst du dann sicher auch (fast von alleine) weg.
Viel Glück!
 
G

Gast

  • #21
Die Ansichten hier sind ja teilweise verheerend. Gott sei dank sind Geschmäcker unterschiedlich, sonst würde irgendwann nur noch ein Frauen oder Männertyp anklang finden. Ich finde es nur sehr erschreckend wie oberflächlich unsere Gesellschaft doch wird und alles was der angeblichen Norm nicht entspricht ausgrenzt usw.

Ein Mann dessen "Haar sich lichtet", erwartet doch auch Akzeptanz. Und kommt mir jetzt bitte nicht damit, " der arme Mann kann doch nichts dafür"..ändern könnte er es schon...wofür hat der Mensch Haarimplantate erfunden (Ironie), aber wofür?.. damit wir perfekt aussehen?!. Frauen mit Cellulite können auch nicht immer etwas dafür, natürlich gibt es unterschiedliche Ausprägungen, aber auch da ist oft der genetische Hintergrund mit dran schuld. Selbst Leistungssportlerinnen haben Probleme damit.

#12 Wow.. bin mir immer noch nicht sicher, ob das dein Ernst ist oder ob es Ironie war...aber ich fürchte, dass du es Ernst gemeint hast.
Am besten lässt du dir von deiner zukünftigen eine ärztliche Bescheinigung geben, dass nicht irgendwo in ihren Gene "Cellulite verankert" ist, aber bei ihr bloß nicht (oder bisher nicht) aufgetreten ist. Ach ja, aber bitte überprüf auch deine Gene, vielleicht bist du (bzw deine weiblichen Vorfahren) der Verursacher.

Also bei manchen eurer Ansichten kann ich wirklich nur den Kopf schütteln, aber wie gesagt jedem das seine, wenns denn angeblich glücklich macht.Bitte.

FS ich denke mit 1,72 und 71kg hast du eben eine weibliche Durchschnittsfigur. Ich denke es wird Männer geben, die das stören wird und es wird welche geben die es eben nicht stört. Genauso gibt es halt auch Frauen, die es stört, wenn sich beim Mann eine Glatze bildet oder eben nicht. Lass dich nicht unterkriegen, wenn es den Mann stört, dann war er wohl leider nicht der Richtige für dich (oder vielleicht besser gesagt: Gott sei dank!)
w,32
 
G

Gast

  • #22
@#20 von 12 ... ist doch alles bestens! Alles bleibt wie gehabt.

Der Mann mit schütterem Haar sucht sich die disziplinlose Frau mit Cellulite. So findet zusammen was zusammen gehört. Das ist dann ein ganz normales Durchschnittspaar in Deutschland und hat die besten Chancen glücklich zu werden.

Wenn du, w32, eine richtig Hübsche bist, dann hast du die besten Chancen auf einen Kerl der in allen Belangen die notwendige Disziplin aufbringt um euch gemeinsam ein glückliches und erfülltes Leben zu ermöglichen. So weißt du womöglich wer du bist, was du willst, und suchst und findest was dich glücklich macht. Ich wünsche es dir!

Einen gensundheitlichen gemeinsamen(!) Rundum-Check halte ich übrigens wriklich für gar keine schlechte so schlechte Idee. Das bringt nur viele Vorteile und Vertrauensvorschuss. Ich habe auf jeden Fall kein Problem damit, und nicht zu verbergen. Mein letzter Check liegt 1/2 Jahr zurück und alles ist bestens.
 
G

Gast

  • #23
btw ich stimme dir #16 zu...denn diesen Eindruck habe ich schon sehr lange und ja vielleicht wäre das Autohaus die bessere Wahl um sich ein Statussymbol an die Seite zu holen...das kann man dann auch leichter austauschen, wenn es Mängel bekommt.

#20
 
G

Gast

  • #24
@21: Soso, dein Gesundheitscheck war also in Ordnung. Wie alt bist Du und was wurde denn gecheckt? Hast du eine genaue Gen-Analyse machen lassen? Weisst Du, ob Du im Alter z.B. Demenz, Alzheimer oder Krebs ganz sicher NICHT bekommen wirst? Denn nicht jede Erkrankung im Alter lässt sich durch Sport und gesunde Lebensweise 100%-ig verhindern. Und wenn Du mal einen (Sport-)unfall hast und dadurch behindert wirst? Möchtest Du dann auch in den Wind geschossen werden?

Aber natürlich wäre eine Tochter, die diesen schrecklichen Makel einer Cellulitis auch in sich tragen würde, absolut furchtbar!

Ich kann hier wirklich nur den Kopf schütteln.

w, 163cm, 51kg und rundum zufrieden, trotz einiger kleiner "Hagelschäden" :)
 
G

Gast

  • #25
@3 Gott sei Dank gibt es auch Menschen, die auch noch zusätzlich auf den Chatrakter achten! Bei manchen Frauen würdest Du aufgrund mancher Kriterien auch nicht landen;) Manche bevorzugen doch noch etwas IQ;)
 
G

Gast

  • #26
Ich möchte hier als Frau mal zu "ich mache Sport und habe dennoch starke Cellulite" sagen.

1.) Ja, es ist genetisch bedingt, einige WENIGE haben das Glück, gut gesegnet zu sein

ABER

2.) Wenn man, wie bei der Mehrzahl, nicht das Glück hat, sollte man - sofern es einem wirklich so wichtig ist - umso mehr dafür tun, dass der Zustand (stark) gemindert wird!!! Das bedeutet halt harte Arbeit, würde eigentlich eher sagen, UNGEWOHNTE harte Arbeit. Es ist doch - seid ehrlich - Bequemlichkeit und auch Unwissen! Wenn man sich nicht die Zeit nehmen MÖCHTE (wie sind euro Prioritäten - lieber Kino, statt mit Freunden Sport zu machen?), dann sollte man mit dem zufrieden sein, was sich so am Körper abzeichnet. Wenn man aber wirklich nur sehr wenig Zeit hat, dann kann man einiges ändern, selbst mit wenig Zeit:

a) statt Joggen, bißchen schwimmen (oder plantschen), im Fitnessstudio auf dem Crosstrainer rumhampeln solltet ihr euch mal etwas mit Training und Muskelaufbau auseinandersetzen, natürlich auch mit Hilfe (guter! Fitnesstrainer/ Sportverein etc). Denn: Cellulites läßt sich am besten mit Muskelaufbau bekämpfen. Und keine Angst: Keine von euch bekommt zu viel Muckis (selbst nicht bei täglichem Training - dafür muss man auch die Veranlagung haben), die gängige Angst der Mädels im Fitnessstudio. Natürlich auch Ausdauertraining in Kombi. Wenn ihr hart und qualitativ gut trainiert, dann reichen auch wenige Einheiten

b) die liebe Ernährung...Hier könnte ich ein Essay drüber schreiben, denn ich bin mir auch ganz sicher, auch weil dieses Thema so komlex ist, nur sehr wenig darüber gewußt wird und ich bin mir auch sicher, dass sehr wenige diszipliniert und bewußt essen. Wenn ihr kein Problem mit eurem Körper habt, dann braucht ihr natürlich nicht diszipliniert zu sein, andere haben das Glück, dass sie es nicht nötig haben, aber wenn ihr besser aussehen wollt, dann müsst ihr auch hier was ändern

c) Alkohol, Zigaretten - verzichten.., so weit wie "möglich"

d) viel Trinken...das sind je nach Bewegung etc. 3-4 Liter Wasser..., nicht 1-2

In Kurzform: Die meisten Männer finden es häßlich, sind unglaublich begeistert, wenn sie das Gegenteil sehen (das zeigt auch, dass es selten ist, jedenfalls im Alltag, im Leistungs-/Profisport siehts natürlich viel besser aus, aber nicht nur, weil dort viel trainiert wird!), sich mit dem Ziel "Cellulite MINDERN" intensiv und klug auseinander setzen, ggf. hart dafür arbeiten müssen, wenn wirklich wichtig. MINDERN kann man immer, kann oft natürlich immer noch unschön sein, aber besser als vorher! und ihr habt wenigstens wirklich was dafür getan

Viel Spaß :)
 
G

Gast

  • #27
@#23 von 21 ... ich glaube du hast deinen Beitrag eher ironisch gemeint, im Kern ist aber etwas wahres dran ...

Paare sollten tatsächlich alle Vorsorgeuntersuchungen machen, die präventive genetische Diagnostik kann ein Teil davon sein. Beide können dabei nur gewinnen. Nur dumme Vögel stecken den Kopf in den Sand und wollen von nichts wissen.

Schon der Volksmund sagt: es soll prüfen wer sich ewig bindet.
Später heißt es dann: in guten wie in schlechten Zeiten, bis das der Tod uns scheidet.

Ich verstehe nicht warum du bei deiner Argumentation soviel Polem an den Tag legst. Kannst du mir das erklären?
 
G

Gast

  • #28
@21: Manchmal relativieren sich die Dinge im Leben. Ich hatte 70 kg bei 1,80m, keine Cellulite ;-), sportlich, Gesundheitscheck in Ordnung. Ich hatte nicht mal 'nen Hausarzt weil ich nie krank war... Dann kam die Diagnose aus heiterem Himmel: Krebs (übrigens Brustkrebs), nicht mehr heilbar... Übrigens hab ich im Nachhinein für die Forschung einen Gentest machen lassen. Er ist in Ordnung.
Fazit: 1. Cellulite ist nicht schön, aber es gibt Wesentlicheres im Leben.
2. Deine Sicherheit, was deine Schönheit und Gesundheit angeht, ist trügerisch.
 
  • #29
<MOD: Mäßigen Sie Ihren Tonfall!>

Cellulite haben 95% aller Frauen! Die einen mehr, die andern weniger, bei den einen fängt es früh an, bei den anderen später. Sicher mag es sein, daß man mit Diät und Sport das Problem REDUZIERT, aber wegbekommen tut man es nicht. Ich dachte eigentlich, das hätte sich rumgesprochen.

<MOD: Beleidigungen und Angriffe entfernt. Reißen Sie sich zusammen!>
 
  • #30
Ich habe schon bei Spitzensportlerinnen Cellulite gesehen!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.