Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #31
@#29 Danke für Deine Antwort. Um was es mir bei meiner Frage geht, habe ich ja geschrieben. Ich möchte es gerne verstehen. Das ist alles. Ja, Du hast Recht. Ich denke, ich bin wirklich in meiner Sichtweise antiquiert. Habe früher zwar auch zwei, drei ONS gehabt, konnte ihnen aber absolut nichts abgewinnen. Bin wohl wirklich verklemmt, kann mir für mich persönlich Sexualität ohne tiefe Gefühle überhaupt nicht vorstellen... das ist aber keine Wertung. Ich für mich empfinde so. Aber interessant, mal verschiedene Meinungen zu lesen...

Mit allem anderen bist Du allerdings definitiv "auf dem falschen Dampfer".Wir sind wirklich schon schon sehr, sehr lange befreundet, für mich ist er ein guter Freund, und als Mann oder gar Partner gar nicht für mich von Interesse.Bin also sicherlich nicht neidisch auf die Damen in seinem Bett (wie gesagt, ich könnte das so gar nicht), und auch beeindruckt er mich nicht.Er kocht ganz normal mit Wasser.Da denkst Du in die falsche Richtung, aber tut ja auch nichts zum Thema.FS
 
G

Gast

  • #32
Schneller Sex sagt eine Menge über den Charakter einer Person aus!
Warum ist man automatisch "spiessig und verklemmt", wenn man nicht schnell mit einem Mann ins Bett geht? Ich finde Frauen, die von heut auf morgen ihren Körper für Männer, die sie noch garnicht richtig kennen, hergeben, eklig und abwertend und moralisch schlecht. Wer leichtlebig schnellen Sex hat, macht das auch in der Beziehung um sich nicht "schöne Momente" mit anderen Partnern zu entgehen!

w, 34
 
G

Gast

  • #33
Ich denke, ich bin wirklich in meiner Sichtweise antiquiert. Habe früher zwar auch zwei, drei ONS gehabt, konnte ihnen aber absolut nichts abgewinnen. Bin wohl wirklich verklemmt, kann mir für mich persönlich Sexualität ohne tiefe Gefühle überhaupt nicht vorstellen... das ist aber keine Wertung.
Wenn einem etwas nicht gefällt, muss das nicht antiquitiert sein. Du hast es ausprobiert. Ich habe darauf auch selten Lust. Aber WENN ich sie habe, dann tue ich es. Das unterscheidet sich von denen, die darüber ewig nachgrübeln, "wenn ich das jetzt tue, was sagt das bloß aus??" oder von denen, die andere dafür verurteilen. Ich denke, hinter letzterem steckt häufig Missgunst.

Es hängt sehr stark von der Situation und dem jeweiligen Mann ab, ob man darauf Lust hat. Ich habe noch kein Erlebnis bereut, das ich wollte. Es holt einen ins Leben, man fühlt sich lebendig. Es ist lächerlich zu behaupten, dass "Solche" das auch in einer Beziehung machen würden. Im Gegenteil können solche sich in eine Beziehung stark hineinsteigern.
 
G

Gast

  • #34
Nein, liebe Fragestellerin, deine Sichtweise ist ganz sicher nicht antiquiert. Auch heute lehnen die meisten Frauen Sex beim ersten Date und Sex ohne Gefühle wohl eher ab. Und so verklemmt kannst du ja auch nicht sein, wenn du selber schon One-Night-Stands hattest. Ich selber bin nicht verklemmt, hatte aber trotzdem nie welche, weil ich mich jemandem, zu dem ich keine enge Beziehung habe, gar nicht erst auf so eine Weise nähere. So ist das auch beim ersten oder zweiten Date, da ist Sex aus meiner Sicht noch absolut unangebracht.

m, 35
 
G

Gast

  • #35
Es ist lächerlich zu behaupten, dass "Solche" das auch in einer Beziehung machen würden. Im Gegenteil können solche sich in eine Beziehung stark hineinsteigern.
Wenn man Sex ohnehin nicht zwingend mit einer Beziehung in Verbindung bringt, dann ist es denk ich nicht lächerlich sondern logisch, dass sowas behauptet wird. Warum sollte man Sex und Liebe trennen können, und wenn man jemanden gefunden hat, den man liebt, es dann auf einmal nicht mehr können?
 
G

Gast

  • #36
Also ich bin 39 und ob man sowas macht oder nicht hängt doch sehr von der Situation und dem Mann ab!
Mal würde ich sagen: "Geht gar nicht!" und dann wieder: "Warum nicht?"
Ich finde es auch gemein, den Mann nun nur auf sein Geld herunterzudegradieren.
Vielleicht spielt das eine Rolle, ja!
Aber er scheint sich eben auch stilvoll und charmant benehmen zu können und DAS ist viel seltener als einen wohlsituierten Mann zu finden.
Wenn ich einen Mann lustig, charmant und stilvoll finde, dann kann es schon sein, dass ich mit ihm beim 2. Date ins Bett gehe... und das ist deswegen noch lange nicht das letzte.
In der Regel verlieben sich die Männer, egal, wann ich mit ihnen ins Bett gehe.
Needy finde ich mich jetzt nicht.
Habe studiert, einen guten Beruf, bin promoviert und sehe gut aus, habe auch bis vor kurzem gemodelt.
Finde es nur etwas traurig, dass dein Freund sich anscheinend nicht verlieben kann und so nur oberflächliche Bekanntschaften hat.
Das mag sich zwar traumhaft anhören, aber ich kenne einige Männer in meinem Bekanntenkreis, die so sind und die wirklich darunter leiden, dass sie sich nie wirklich verlieben.

w, 39
 
G

Gast

  • #37
Wenn man Sex ohnehin nicht zwingend mit einer Beziehung in Verbindung bringt, dann ist es denk ich nicht lächerlich sondern logisch, dass sowas behauptet wird. Warum sollte man Sex und Liebe trennen können, und wenn man jemanden gefunden hat, den man liebt, es dann auf einmal nicht mehr können?
Logik? Dass man Sex und Liebe trennen KANN, heißt nicht, dass man es trennen MUSS. Das gilt für alle Dinge: Was auf eine Weise laufen kann, muss nicht so laufen. Das ist Logik.

Natürlich kann man, wenn man jemanden gefunden hat, Sex und Liebe trennen. Aber warum sollte man?
 
G

Gast

  • #38
Logik? Dass man Sex und Liebe trennen KANN, heißt nicht, dass man es trennen MUSS. Das gilt für alle Dinge: Was auf eine Weise laufen kann, muss nicht so laufen. Das ist Logik.
Natürlich muss man es nicht. Aber dass Leute, die Sex ohnehin nicht zwingend mit Liebe und Beziehung verbinden, anfälliger für sexuelle Untreue sind, dürfte eigentlich logisch sein.
 
G

Gast

  • #39
Natürlich muss man es nicht. Aber dass Leute, die Sex ohnehin nicht zwingend mit Liebe und Beziehung verbinden, anfälliger für sexuelle Untreue sind, dürfte eigentlich logisch sein.
Nein, du irrst, es hat mit Logik absolut nichts zu tun. Weil jemand die Möglichkeit hat, im Ausland zu arbeiten oder zum Mond zu fliegen, heißt es auch nicht, dass derjenige es tut. Man hat immer noch die Wahl und einen Willen. Nach deiner Logik müsste man einen Partner suchen, der möglichst nichts kann, so dass er für nichts die Wahl hat. Vorzugsweise auch jemand unattraktiven, damit keine Gefahr besteht.
 
G

Gast

  • #40
Wenn du selber schon ONS hattest, warum bist du denn dann so schockiert über die Frauen? Und warum kannst du dir Sex ohne tiefe Gefühle nicht vorstellen, wenn du es doch offensichtlich selber schon erlebt hast?
Es gibt sicher Frauen, die grundsätzlich mit schnellem Sex kein Problem haben. Das sind glaub ich heutzutage auch gar nicht mehr ganz so wenige. Wenn sie das so wollen, dann sollen sie es doch machen.
 
G

Gast

  • #41
Gast 35 schrieb, es hänge von der Situation und dem Mann ab, aha. Wenn ein Mann "lustig, charmant und stilvoll" ist, dann kann es schon ab und an passieren, dass Frau schnell in die Kiste springt, soso, somit kann es dann auch passieren, dass die Frau dann auch in der Beziehung, wenn sie einen anderen "lustigen, charmanten, stilvollen Mann" kennenlernt, mal so lalala in die Kiste springt, das macht für mich jedenfalls Sinn! Wenn die Frau "in der Siutation ist und der passende Mann" plötzlich vor ihr steht, dann kann man mal schnell auch einen ONS machen, selbst in einer festen Partnerschaft!

Frauen, die schnelllebig ihren Körper mit Männern teilen, tun dies auch in ihrer Partnerschaft,
in dem sie Affären eingehen. Das legt man nicht von heute auf morgen so mal ab wie eine Jacke!

"Studiert, guten Beruf, promoviert, sehe gut aus, habe mal gemodelt", ja und? Was soll das sagen? Ich z. B. habe nicht studiert, bin Sekretärin im öffentlichen Dienst und habe nie gemodelt, sehe trotzdem gut aus und könnte reiehenweise Männer für schnellen Sex jederzeit haben, will ich aber nicht, weil ich meinen Stolz und meine Ehre habe!

Oh, eine sexy, studierte, kesse Frau, die zig Männer schon gehabt hat, die sich nimmt was sie will, wow, das ist eine Frau die jeder Mann haben will, weil jeder Mann sie schon gehabt hat, IRONIE AUS!

w, 35
 
G

Gast

  • #42
Gast 35 schrieb, es hänge von der Situation und dem Mann ab, aha. Wenn ein Mann "lustig, charmant und stilvoll" ist, dann kann es schon ab und an passieren, dass Frau schnell in die Kiste springt, soso, somit kann es dann auch passieren, dass die Frau dann auch in der Beziehung, wenn sie einen anderen "lustigen, charmanten, stilvollen Mann" kennenlernt, mal so lalala in die Kiste springt, das macht für mich jedenfalls Sinn! Wenn die Frau "in der Siutation ist und der passende Mann" plötzlich vor ihr steht, dann kann man mal schnell auch einen ONS machen, selbst in einer festen Partnerschaft!
Nein, weil sie den "lustigen, charmanten und stilvollen" Mann dann hoffentlich schon zuhause hat. Und je mehr man sich auf einen lustigen, charmanten und stilvollen Mann einstellt, desto sexier wird er. Daher ist Fremdgehen in der Situation etwas völlig anderes als ein ONS als Single. Nicht moralisch, sondern aus Lustgründen. Schade, und fast erschreckend, dass manche diese Erfahrung noch nicht erlebt haben, trotz vielzähliger Möglichkeiten und Erfahrungen auf einen einzigen Menschen fixiert zu sein, ganz freiwillig und ohne Moralschranken.

Wenn du so viele Möglichkeiten hast, Männer ins Bett zu kriegen, und die Männer so eine anständige Frau wie dich angeblich auch für etwas festes bevorzugen, worüber beschwerst du dich dann? Du müsstest dich ja völlig überlegen gegenüber uns armen Frauen fühlen, die einfach tun, was sie wollen. Deine Anspielungen auf eine "kesse, studierte Frau" passen da aber nicht rein.
 
G

Gast

  • #43
Es gibt sicher Frauen, die grundsätzlich mit schnellem Sex kein Problem haben. Das sind glaub ich heutzutage auch gar nicht mehr ganz so wenige. Wenn sie das so wollen, dann sollen sie es doch machen.
Das sehe ich auch so. Soll doch jeder so schnell oder langsam sein wie er will. Wen das so stört, dass er oder sie sich als Wächter der Moral aufspielen muss, hat mMn ein Problem mit seinem Selbstwertgefühl und einfach nur Angst vor Konkurrenz.
 
G

Gast

  • #44
@41: Generell nehmen alle Männer gerne eine willige Frau und kostenloser Sex ist äußerst beliebt, warum nicht? Das heißt aber noch lange nicht, dass die Männer die Frau an sich auch wollen! für kostenlosen Sex gerne, aber für mehr?

Meinen Körper mit zig Männern zu teilen, nur um meine Lust zu befriedigen, nein dafür bin ich mir zu Schade und das ist auch gut so! Ich fühle mich anderen Frauen weder über- noch unterlegen, warum sollte ich? Ich habe hier keine Anspielungen gemacht, sondern ich bin nur auf die Anspielung der Vorrednerin eingegangen, die geschrieben hat: "Bin erfolgreich, studiert, promoviert, guter Job und attraktiv", ja, das schreiben viele und nu?
Ich bin nicht studiert und eine Frau die gepflegt ist, kriegt auch einen Mann ab, unabhängig davon, ob sie studiert hat oder nicht! Darauf wollte ich anspielen. Und viele Männer im Bett gehabt zu haben, das ist kein Grund stolz darauf zu sein!
 
G

Gast

  • #45
@#39 Ich gehe mal davon aus, dass Du Deine Fragen an mich - FS - richtest.

Wenn du selber schon ONS hattest, warum bist du denn dann so schockiert über die Frauen? Und warum kannst du dir Sex ohne tiefe Gefühle nicht vorstellen, wenn du es doch offensichtlich selber schon erlebt hast?
Meine (sehr überschaubaren) ONS liegen zwei Jahrzehnte retour und fallen für mich unter "Erfahrungen sammeln" eines jungen Menschen (was sie für mich jedoch damals wie rückblickend heute nicht attraktiver macht). Zudem "kannte" ich diese ONS jedoch wenigstens zumindest einige Wochen (meinen dritten ONS sogar schon Jahre) und nicht nur ein paar Stunden. Es waren ONS, aber meine Sexualpartner waren keine vollkommen Fremden für mich. Vielleicht "schockiert" mich vor allem auch, dass die Frauen mit einem im Grunde ihnen vollkommen fremden Mann sofort ins Bett gehen. Gut, gleiches gilt natürlich auch für ihn... Ich kann mir Sex ohne tiefe Gefühle überhaupt nicht (mehr) vorstellen, weil ich die ONS als widerlich und lieblos empfunden habe, weil einfach überhaupt kein Gefühl von meiner Seite aus vorhanden war (bis auf einen ONS, in den war ich zumindest etwas verliebt, aber das hatte mir auch nicht "gereicht", um den Sex auch nur annähernd geniessen zu können). Fazit für mich heute mit Ü40 ist, wenn ich für einen Mann nicht wenigstens so viel Gefühl habe, dass ich ihn (gerne) küssen möchte, ist Sexualität für mich kein Thema. Keinen meiner damaligen ONS mochte ich küssen...
 
G

Gast

  • #46
@41: Generell nehmen alle Männer gerne eine willige Frau und kostenloser Sex ist äußerst beliebt...
Hier muss ich schon widersprechen. Auch Männer wählen aus, wenn sie die Möglichkeit haben, und nehmen nicht jede willige Frau. Und auch Frauen haben gerne kostenlosen Sex mit einem sehr attraktiven Mann. Sex ist immer kostenlos, es sei denn, man prostituiert sich.

Das heißt aber noch lange nicht, dass die Männer die Frau an sich auch wollen! für kostenlosen Sex gerne, aber für mehr?
Nein, das heißt es nicht unbedingt. Genauso wenig wie das heißt, dass sie die Frau an sich wollen, die sich ziert und nur ausgewählten Sex hat. Und genauso wenig wie das heißt, dass die Frau den Mann an sich will. Aber es kommt oft genug vor, dass sich daraus eine Beziehung ergibt. Wie willst du das Gegenteil beweisen? Manche, aber nicht alle, Beziehungen starten mit einem guten ONS.

Meinen Körper mit zig Männern zu teilen, nur um meine Lust zu befriedigen, nein dafür bin ich mir zu Schade und das ist auch gut so!
Wenn das für dich gut so ist, brauchst du sicherlich niemandens Bestätigung dafür. Für mich persönlich wäre es nicht gut, wenn ich bei Befriedigung MEINER eigenen Lust an Sachen wie "mir zu schade" oder "den Körper teilen" denken müsste. Meine Lust ist mir heilig, und ich würde mich niemals dafür abwerten, diese erfolgreich zu befriedigen, im Gegenteil, es macht mich stolz und zufrieden.

Ich bin nicht studiert und eine Frau die gepflegt ist, kriegt auch einen Mann ab, unabhängig davon, ob sie studiert hat oder nicht! Darauf wollte ich anspielen. Und viele Männer im Bett gehabt zu haben, das ist kein Grund stolz darauf zu sein!
Das zweifelt ja niemand an, dass eine unstudierte Frau natürlich auch einen Mann abbekommt. Aber nicht dadurch, dass sie möglichst wenige Männer im Bett hatte, nach meiner Erfahrung kommt es doch auf anderes an. Auf viele Männer im Bett wäre ich auch nicht stolz, aber auf sehr attraktive, begehrenswerte Männer bin ich es.
 
G

Gast

  • #47
nochmal die 35:

Gast 35 schrieb, es hänge von der Situation und dem Mann ab, aha. Wenn ein Mann "lustig, charmant und stilvoll" ist, dann kann es schon ab und an passieren, dass Frau schnell in die Kiste springt, soso, somit kann es dann auch passieren, dass die Frau dann auch in der Beziehung, wenn sie einen anderen "lustigen, charmanten, stilvollen Mann" kennenlernt, mal so lalala in die Kiste springt, das macht für mich jedenfalls Sinn! Wenn die Frau "in der Siutation ist und der passende Mann" plötzlich vor ihr steht, dann kann man mal schnell auch einen ONS machen, selbst in einer festen Partnerschaft!

Frauen, die schnelllebig ihren Körper mit Männern teilen, tun dies auch in ihrer Partnerschaft,
in dem sie Affären eingehen. Das legt man nicht von heute auf morgen so mal ab wie eine Jacke!

"Studiert, guten Beruf, promoviert, sehe gut aus, habe mal gemodelt", ja und? Was soll das sagen? Ich z. B. habe nicht studiert, bin Sekretärin im öffentlichen Dienst und habe nie gemodelt, sehe trotzdem gut aus und könnte reiehenweise Männer für schnellen Sex jederzeit haben, will ich aber nicht, weil ich meinen Stolz und meine Ehre habe!

Oh, eine sexy, studierte, kesse Frau, die zig Männer schon gehabt hat, die sich nimmt was sie will, wow, das ist eine Frau die jeder Mann haben will, weil jeder Mann sie schon gehabt hat, IRONIE AUS!

w, 35
Spricht aus dir evtl. ein bisschen Neid und Missgunst??
Vielleicht lernst du einfach keine spannenden Männer kennen, die die Kunst der wirklichen Verführung beherrschen??
Und wieso kommst du auf die Idee und die Verallgemeinerung, dass Frauen, die auch nach dem 2. Date schon mal mit einem Mann ins Bett gegangen sind, grundsätzlich untreu oder gar Schlampen sind?? Es gab einfach wunderschöne Treffen und da war es genau das Richtige so!

Ich hatte nach der Trennung von meinem Mann 1 Jahr keinen Sex, dann wieder 1 Jahr... in der Ehe bin ich nur betrogen worden und hab meinen Mann nicht ein einziges Mal in 7 Jahren betrogen - und jetzt?
Es stimmt absolut nicht, dass man sich 5-8mal treffen muss, bevor man mit einem Mann ins Bett gehen sollte.
Es ist ok, wenn manche sich darauf nicht so schnell einlassen wollen und ich mag insgesamt auch keine Frauen, die alles mitnehmen, was Interesse zeigt.
Aber wenn der Moment es erlaubt und die Stimmung toll ist und ich mich gut dabei fühle? Wieso nicht?
Ich hatte dadurch noch niemals festgestellt, dass ein Mann deshalb das Interesse an mir verloren hat.

w,39
 
G

Gast

  • #48
Tse, wenn der Moment es erlaubt und die Stimmung toll ist, soso...wer so rangeht, der tut es auch in einer Partgnerschaft, wenn der Moment da ist und die Stimmung toll ist, das lässt sich nicht abstreiten. Solche eine Lebensweise legt man nicht ab eine Tasche, das ist Teil des Charakters!
Ich habe keinen Neid auf Frauen die sich von vielen MÄnnern nehmen lassen, nein, ich bin stolz darauf, dass nicht viele Männer mich gehabt haben. Ich habe nur Sex in einer Partnerschaft und Sex einfach mal so, gibts bei mir nicht.

Klar sind Frauen Schlampen, die nach dem 2. Date mit den fremden Männern das Bett teilen, abslout! Soclhe Frauen sind sich für nichts zu Schade und charakterlich nicht die Besten.
 
  • #49
Ich bin so eine Schlampe, die sogar am 1. Abend mit einem Mann ins Bett geht. Das letzte Mal ist mir das vor 2,5 Jahren passiert, es hat einfach gefunkt. Dieser Mann ist jetzt vor kurzem bei mir eingezogen, er ist mein absoluter Traummann. Und deshalb muß ich @47 widersprechen. Nur weil es mir bei meinem Partner so ergangen ist, springe ich nicht mit jedem ins Bett obwohl ich oft Gelegenheit dazu hätte. w51
 
G

Gast

  • #51
Tse, wenn der Moment es erlaubt und die Stimmung toll ist, soso...wer so rangeht, der tut es auch in einer Partgnerschaft, wenn der Moment da ist und die Stimmung toll ist, das lässt sich nicht abstreiten. Solche eine Lebensweise legt man nicht ab eine Tasche, das ist Teil des Charakters!

Klar sind Frauen Schlampen, die nach dem 2. Date mit den fremden Männern das Bett teilen, abslout! Soclhe Frauen sind sich für nichts zu Schade und charakterlich nicht die Besten.
Na dann bin ich wohl eine Schlampe! ;-)
Ich hatte immer treue Partnerschaften und habe nicht mal im Traum daran gedacht, meine Partner zu betrügen.
Diese Verallgemeinerungen sprechen von sehr wenig Erfahrung und irgendwie höre ich auch ein bisschen Verbitterung aus deinen Worten.
Du meinst, du wärest "besser", weil du noch nie eine Affäre hattest und noch nie spontanen Sex?
Sorry, aber das ist albern.
Glaube nicht, dass man mit Dir einen wirklich lustigen Abend verbringen kann, du solltest deine Lebenseinstellung und dein Schubladendenken mal überarbeiten.

w,40
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.