G

Gast

Gast
  • #1

Wie schnell vergisst man die grosse Liebe ?

Vor 6 Monaten habe ich eine Frau kennengelernt und es hat uns auf einen Blick beide umgehauen. Sie hat angeblich noch bei Ihrem bisherigen Partner in Wohngemeinschaft mit getrennten Zimmern und ihrem gemeinsamen 10 jährigem Sohn gelebt ! Wir haben die Zukunft geplant ! Sie liess keinen Zweifel daran, mit mir leben zu wollen und gestand mir ständig ihre grosse Liebe ! Die Schule für den Sohn, das gemeinsame Haus und die Möbel waren ausgesucht ! Dann, im Verlaufe einer gemeinsamen Reise kam plötzlich ein Anruf des angeblichen WG Partners und alles war anders ! Rückflug und 6 Stunden später kam der Anruf, dass sie den Kontakt sofort abbricht und einen Neuanfang mit dem Vater des gemeinsamen Vaters startet ! Wer hat ähnliches erlebt ? Was soll man davon halten ?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Ach ja, die grosse Liebe. Es ist keine Bindung im Leben so intensiv wie die einer Frau zum Vater ihrer Kinder. Das solltest Du akzeptieren. Wenn dann noch dieser Mann ihre grosse Liebe ist, dann wird sie auf ein Zeichn von ihm wieder hinfällig. Ich weiss wovon ich spreche. Meine grosse Liebe hat von jetzt auf gleich mit mir gebrochen. Trotzdem bin ich ihm verfallen, kann den Kontakt nicht rigoros abbrechen und lasse mich wahrscheinlich benutzen. Ich kann nicht anders. Bin jung (30 ) Leider ist diese Situation für Dich nicht lustig. Es sollte jedoch ein Gespräch zwischen Euch geben, damit Klarheit herrscht. Wenn Du Dich befreien kannst, gut für Dich. Wenn sie einsieht, dass Du besser für sie bist, noch besser für dich. Wenn sie nicht von ihm lassen kann, dann lass sie gehen.
Ich wünsche Dir soviel Glück wie es geben kann.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Die große Liebe vergisst man nie. Mein Ex- Partner war seit Jahren geschieden. Mich hat er hin und her geschoben - verbale Zukunftspläne gemacht, praktisch jedoch immer gegengesteuert.
Heute ist er mit seiner Ex - Frau wieder glücklich. Ich wurde abserviert. Ich gönne ihm ehrlich sein Glück, finde aber das es nicht in Ordnung ist sich für die " Zwischenzeit " einen dummen Hampelmann zu suchen den man nach Strich und Faden belügt und ausnutzt. Das gilt für beide Geschlechter. Man weiss doch wen man liebt oder nicht und sollte die Finger von Menschen lassen mit denen man eh nichts dauerhaftes und solides angehen will. Verrückt - das er jahrelang vergeblich versuchte mich als Frau für sich zu kriegen. Diese Energie hätte er gleich für seine erste Frau anwenden sollen, damit wären alle besser gefahren.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Die hat Dich als Trostpflaster benutzt. Das ist ein ganz schäbiges Verhalten und wirft ein sehr schlechtes Licht auf sie.
Brich´ jeden Kontakt zu ihr ab, keine "klärenden" Gespräche mehr, was gibt es da zu klären ?
Vergiss diese Frau! Du hat eine Frau verdient, die Dich aufrichtig liebt. Und so eine Frau wirst Du auch finden !

Um Deine Frage zu beantworten: Die große Liebe vergisst man nie.
Ob die Liebe bei ihrem Ehemann so groß ist, ist eine andere Frage.
Sie hat es verdient, dass er sie nach einiger Zeit wieder fallenläßt.
w49
 
G

Gast

Gast
  • #5
Hallo FS,

ich will mal deine Eingangsfrage übergehen und nur deinen Text betrachten.

Sorry, aber da fehlt mir jegliches Verständnis:
- vor 6 Monaten kennengelernt
- sie hat angeblich noch bei Ihrem bisherigen Partner in Wohngemeinschaft gelebt
- ein 10jähriger Sohn war auch beteiligt und betroffen
- nach so kurzer Zeit will sie mit dir leben und gestand dir ständig ihre grosse Liebe
- Schule für den Sohn, das gemeinsame Haus und die Möbel waren ausgesucht (wann habt ihr denn mit der Auswahl angefangen ? Nach 2 Monaten Beziehung ?)

Was ich davon halten soll ??
Gar nichts !
Aus meiner Sicht wieder ein Beweis: Hände weg von getrennt lebenden und Warmwechslern.
Ich bin zwar eine Frau, aber niemals würde ich mich auf sowas einlassen.
Hat bei alledem überhaupt mal jemand darüber nachgedacht, wie es dem Sohn dabei gehen könnte ?

*kopfschüttel*
 
G

Gast

Gast
  • #6
Die grosse Liebe vergisst man nie.
Ich liebe einen Mann seit Jahren.Ich bin nicht mal mit ihm zusammen. Er ist gebunden.
Wenn wir uns gegenüberstehen, knistert es auf beiden Seiten.
Wir hatten auch nie ein Verhältnis. Wir unterhalten uns, wann immer wir uns sehen prima.
Verstehen uns ohne Worte. Er wird seine Gründe haben, weshalb er nicht aus seiner Beziehung geht.
Das hört sich verrückt an. Aber er ist der Mann den ich liebe. Wenn ich ihm gegenüber stehe, oder er mich bei Verabschiedungen in den Arm nimmt, fühle ich wie noch bei keinem anderen Mann.
Er ist der erste, der wirklich mein Herz berührt. Als ich ihn das erste mal sah, hat mich der Blitz getroffen. Aber Gefühle kann man nicht erzwingen.
Sie scheinen von seiner Seite nicht so stark zu sein, wie von meiner. Aber das kann ich akzeptieren. Ich bin mir sicher, er wäre der Richtige für mich.
Vielleicht kann nicht jede Liebe geliebt werden.
Sicher wäre es für ihn leicht, eine Affäre mit mir zu haben. Tut er aber nicht.
Er sagte mal: Du bist der wertvollste Mensch den ich kenne, dir darf keiner weh tun.
Der Mann hat Charakter.
Er ist tief in meinem Herzen, leider in einer hinteren Kammer, aber da wird er auch immer bleiben.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Halten kannst du von dieser Frau nichts! Aber du hast ihre Entscheidung zu akzeptieren. So groß scheint ihre Liebe jedenfalls nicht gewesen zu sein. Liebesbekundungen kann heutzutage leider jeder von sich geben - Ob sie ernst gemeint sind, ist eine ganz andere Sache. Brich den Kontakt vollständig ab und versuche, die Ex-Beziehung so gut es geht zu verarbeiten. 6 Monate waren ja nicht allzu lange...
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ähem, nach der kurzen Zeit schon gemeinsames Haus, Umzug, neue Schule für den Sohn usw?
Ging ja zügig. Zu schön, um wahr zu sein.

Das gleiche (heute so, morgen anders) habe ich umgekehrt erlebt, nur dass er nicht mal eine Ex-Liebe als Grund hatte.
Das Fazit: Die Welt ist voller unehrlicher Menschen, und ein wenig Mißtrauen und weniger Rosarote Brille ist angebracht. Die "Unschuld" im Glauben an die Liebe ist weg. Ich bin erst mal bedient.

Was man von so einem Verhalten halten soll? Eiskalt abgebrüht. Aber was nützt es Dir? Es ist leider kein Einzelfall, vielleicht tröstet Dich das, auch wenn es gleichzeitig erschreckend ist.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Hallo, Du warst der Lückenfüller deiner Freundin, das hast Du ja inzwischen mitbekommen.

Trotzdem, wenn Du schreibst, dass ihr nach sechs Monaten die Zukunft geplant und den ganzen Brimborium mit Haus etc. ausgesucht habt, dann stimmt etwas an den Gegebenheiten nicht. Sie lebte immer noch bei ihrem Ex-Mann und ist nicht ausgezogen, und das nach sechs Monaten! Was auch sehr unnatürlich ist, dass sie auf eurer Reise sofort geht, nachdem sie mit ihm spricht. Alles sehr komisch.

Die Frau kannst Du abhaken und froh sein, dass Du sie los bist. Sie hat, wenn sie sich so verhalten hat, wie Du schreibst, keinen Charakter. Und wer kann so etwas gebrauchen?
 
G

Gast

Gast
  • #10
·Hallo,
ich denke darüber ähnlich wie meine Vorredner. Nun ja, vielleicht hat sie der vorhergehenden Beziehung wirklich ein Ende setzen wollen. So leid es mir tut, aber da klammert (manche) frau sich an jeden Strohhalm.

Zu #1 wollte ich noch hinzufügen, dass es bei mir nicht so war und ist: "Es ist keine Bindung im Leben so intensiv wie die einer Frau zum Vater ihrer Kinder."
Meine Tochter hat seit 5J. keinen Kontakt zum Vater, trotz meiner Bemühungen. Ich verbiete mir jedoch jegliche Nachsagungen in eine bestimmte Richtung. Einzig und allein das Kindeswohl steht für mich im Vordergrund.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Aussagen zu #1 kann ich nicht bestätigen.
Ich habe 2 Kinder von meinem Ex-Mann. Ich empfinde keine besonderen Gefühle zu dieem Mann, nur weil ich Kinder von ihm habe.
Ich werde durch die Kinder immer mit ihm verbunden sein, aber das ist auch alles.
Eine Liebe zu einem Mann wird für mich nicht intensiver weil ich Kinder mit ihm habe.
Wahrscheinlich hat diese Frau nie wirklich getrennt von dem Vater ihres Kindes gelebt.
Vielleicht war es ein Rausch für sie, sie wurde von einem Mann begehrt, bekam alles das, was
sie in ihrer Beziehung nicht hatte.
Vielleicht schaut sie auch auf finanzielle Aspekte.
Es tut mir echt leid für dich.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Ich denke der Mann deiner Ex hat sich von ihr getrennt. Sie war vermutlich die ganze Zeit noch in ihn verliebt, da sie aber keine Chance mehr gesehen und hat sich mit dir abgelenkt bzw. vielleicht auch versucht ihn eifersüchtig zu machen. Als er signalisiert hat, dass er es nochmal versuchen möchte ist sie sofort zurück.

Du solltest sie einfach vergessen, diese Frau war nie wirklich an dir interessiert.

Ich kann dir auch nur raten, in Zukunft die Finger von Frauen zu lassen, die die Trennung von ihrem Ex nicht völlig vollziehen wollen. Der Grund ist, denke ich, meistens, dass noch Gefühle im Spiel sind.
 
  • #13
Also ganz ehrlich, du bist doch mit offenen Augen da rein gelaufen. Wenn die noch in einer gemeinsamen Wohnungleben, dann hat eine entgültige Trennung auch noch nicht statt gefunden. Wenn du dann Trost und eine Alternative bietest, gut, aber warscheinlich eher als Druckmittel für den Vater des Kindes. Hier doch mal wieder ein gutes Beispiel sich von pseudo getrennt lebenden fern zu halten
 
G

Gast

Gast
  • #14
an alle:
die grosse Liebe ist immer die, die man nicht "bekommt", das ist bekannt.
Und wenn Du in eine bestehende Beziehung eingebrochen bist - sie war ja noch die ganze Zeit
mit ihrem angeblichen Ex zusammen - dann kannst Du es an fünf Fingern abzählen, dass Du
Gefahr läufst, dass sie doch bei ihm bleibt.
Das Thema ist hier ja schon bis zum erbrechen durchgeackert worden.

Ich habe selber das Gleiche erlebt, daher darf ich mir das Urteil erlauben, finde ich.
Ich bin auch in eine bestehende Beziehung "eingebrochen", es war Liebe auf den ersten Blick,
da wusste ich ja noch nicht, dass er nicht frei ist. Heute noch ist er in meinem Herz, wird es auch immer bleiben.
Aber Hoffnungen auf ein gemeinsames Leben kann man sich unter diesen Umständen wohl niemals machen. Man sagt, jemand der gebunden ist, geht dort entweder gleich, wenn es eine
neue Liebe gibt, oder NIE. Also waren sechs Monate wohl schon zu lange.

Nimm es leichter, das Leben findet auch noch ganz gut ausserhalb der grossen Liebe statt,
glaube mir. Und irgendwie einfacher, finde ich.
Ohne grosse Liebe zu leben ist viel einfacher. Du kannst Dich ganz auf Dich konzentrieren.
Du wirst ein wenig egoistisch werden, das ist ganz gesund so.

Das sind meine persönlichen Erfahrungen, die ich Dir hier weitergeben will. Ich weiss, es tut weh, abgelehnt zu werden, aber das vergeht auch wieder und Neues taucht auf in Deinem Leben. Neues, das durchaus vergleichbar ist mit grosser Liebe und nicht so gefährlich ist wie diese, glaube mir...........

alles Gute für Dich - w/48
 
G

Gast

Gast
  • #15
Hallo FS, so schwer es für Dich zu verstehen ist: Die Frau hat richtig gehandelt. Und es ist ihr Glück zu wünschen, dass es mit dem Vater ihres Sohnes diesmal besser geht. Die Alternative mit Dir wäre der Status einer alleinerziehenden Mutter gewesen. Das ist das übelste was passieren kann. Und Du als drittes Rad am Wagen. So hat die Entwicklung auch was Gutes für Dich. Sei dankbar für die Zeit mit ihr.
 
Top