G

Gast

  • #1

Wie schreibe ich freundlich aber bestimmt zurück, dass ich kein Interesse an dieser Person habe

Habe eine Anfrage eines Mannes erhalten, der mich überhaupt nicht anspricht. Will nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen und freundlich bleiben. Aber habe keine lust auf irgendwelche langwierigen Erklärungen und hin und her geschreibe, was für mich absolut sinnlos ist und ihm dann wahrscheinlich nur weh tut, wenn ich später erst deutlich werde.
 
  • #2
Liebe Fragestellerin, genau für diesen Fall gibt es den roten Absage-Button. Solange noch kein Kontakt stattgefunden hat, musst Du keine großen Worte finden, sondern schickst einfach eine Absage. So ist das System hier, damit muss jeder leben können. Eine kurze zusätzliche Mail mildert eine solche Absage meiner Meinung nach nicht ab, sondern weckt eher falsche Hoffnungen -- oder ist völlig blöde, wenn man dann gleichzeitig auch noch eine Absage bekommt, so dass man auf die erste Mail nicht einmal mehr antworten oder dafür danken kann.

Wenn Du nun unbedingt eine Absage-Nachricht suchst, dann vielleicht etwas wie: "Lieber X, vielen Dank für Deine Anfrage. Leider glaube, dass wir nicht gut zusammenpassen. Ich wünsche Dir viel Erfolg bei der Suche nach der passenden Partnerin!"
 
G

Gast

  • #3
Ganz einfach: Schreibe ihn freundlich aber bestimmt zurück, dass du kein Interesse hast. Wo ist eigentlich deine Frage?

ich würde schreiben:
Danke für deine Anfrage. Ich habe mir dein Profil durchgelesen und glaube nicht, dass wir zusammenpassen würden. Ich wünsche dir noch weiterhin viel Erfolg bei der Suche.

Was ist daran nun schlimm? So läuft das eben bei der Online-Suche. Dazu brauchst du eigentlich auch nur den Absageknopf drücken, dann erscheint bei ihm in etwa der selbe Text.

Du musst keine Begründung finden, es ist nun mal so und du wirst (wenn du Glück hast) auch Absagen wie diese erhalten. In der regel bekommst aber gar keine Antwort - das wäre dann unhöflich.

w 50
 
G

Gast

  • #4
Absage schicken, ist doch hier toll geregelt.
 
G

Gast

  • #5
Ich war in einer anderen, seriösen Singlebörse unterwegs und handhabte es so wie Frederika mit einem Absagetext. Das dürfte doch kein Problem sein, liebe FS.

w/39
 
  • #6
Zuerst mal: Ich finde es gut dass Du nicht einfach den roten Knopf drücken willst. Schliesslich hat sich da jemand Mühe gegeben und einen Kontakt aufzubauen versucht. Auch finde ich ist keinem gedient einfach eine Standartabsage zu bekommen, schliesslich will ja auch der anfragende dazulernen und seine Auswahlkriterien optimieren.

Es ist einfach Stillos sich nicht wenigstens die Mühe eines Zweizeilers zu machen. Also eben freundlich, aber bestimmt schreiben dass Du wegen X,y,z... das nicht für sinnvoll erachtest. Die meisten haben das auch immer akzeptiert. Ich habe z.B. den gesammelten Couch Potaoes geschrieben dass ich ein äusserst aktiver Mensch bin und deshalb jemand mit den Hobbies stricken, häkeln und Fernsehen mit mir nicht glücklich werden kann. Ich finde dass das auch nicht verletzend ist und gibt dem anderen die Möglichkeit zu überdenken an welche Art Mensch Er/Sie seine Hoffnungen setzt.

Meine Erfahrung hier war dass das zu 95% auch akzeptiert wurde, zumeist sogar noch mit einem kurzen Dankeschön quittiert wurde. Dann kann man immer noch löschen. Ich finde dass eine anonyme kommentarlose Absage durch den roten Knof wesentlich deprimierender ist als eine solche Absage. Am anderen Ende der Leitung sitzt ja kein Android sondern ein reelller Mensch.
 
G

Gast

  • #7
Kalle, du siehst das völlig richtig! Ich habe so einige Absagen eingesteckt, seit ich hier Mitglied bin. Die rote-Knopf-Drücker, ohne jegliche Erklärung, haben mich anfangs immer in ziemliche Selbstzweifel gestürzt. Später konnte ich auch damit umgehen, aber das geht jedem anders.

Sehr viel netter fand ich, wenn mir jemand beispielsweise Sätze geschrieben hat wie " ... habe mich über deine Anfrage sehr gefreut, aber ich finde, wir passen nicht dauerhaft zueinander ..." oder " ... schade, du hättest mir ja auch gefallen, aber ich habe mich bereits verliebt ..." (ob das stimmt oder nicht, ist egal; es ist annehmbar). Solche und ähnliche Sätze lassen sich immer finden und machen dem anderen Mut, weiterzusuchen.

Ich selbst schreibe jedenfalls immer so (natürlich sage ich auch recht oft ab). Ich warte dann, bis der andere mein Briefchen geöffnet hat und lösche anschließend das Profil.

Warum nicht würdevoll miteinander umgehen? Das funktioniert auch im Internet! w
 
G

Gast

  • #8
Ich habe hier gerade so einen unmöglichen Standard-Gruß bekommen. Mag ich gar nicht, zeugt von null Mühe und Interesse. Das habe ich dem "Anfrager" geschrieben und ihm charmant den Triumph überlassen, den Absage-Button zu drücken.

Nein, wenn ich nicht eine total blöde Anfrage bekomme, schicke ich eine persönlich formulierte Absage. Die böse rote Taste kann man anschließend immer noch betätigen. Das ist einfach eine Frage der Wertschätzung.

Von dieser Wertschätzung haben aber einige Herren noch nichts gehört. Ich bekomme eine nette Anfrage, gehe mit freundlichen, persönlichen Worten darauf ein und gebe mein Bild frei. Was passiert? Es wird einfach auf den Button gedrückt. Das ist zwar praktisch und undeutig - respektvoll ist es nicht.