G

Gast

  • #1

Wie sich interessant machen?

Ich habe in einer Sportgruppe eine Frau kennengelernt, die mich fasziniert, sie flirtet mit mir, jetzt haben wir einige E-Mails ausgetauscht, es bleibt aber sehr oberflächlich und ich komme nicht näher an sie ran.
Nach 3 Wochen Pause (wo einer von uns immer nicht kommen konnte) sehen wir uns nächsten Mittwoch. Ich überlege, ob ich ihr noch ein kl. nachträgl. Ostergeschenk (Schokolade mit einer netten Karte einpackt gebe oder in die Tasche stecke. - An die Damen: Wie würde bei Euch sowas ankommen. Ist das sexy oder eher zu nett und damit für eine Beziehung uninteressant. Ich bin als Mann an der Frau interessiert, nicht an einem weiblichen Kumpel (da habe ich schon genug)

m 51
 
G

Gast

  • #2
Bloss nicht nachträglich ein Osterei!!
Abwarten was passiert! Rede mit Ihr, frag sie ganz locker ob sie dich vllt am WE irgendwohin begleitet. Neuer Italiener oder so, was Du mal austesten möchtest.
An der Reaktion siehst Du ja, wie Ihr Interesse ist!
w,46
 
  • #3
Na hast du erstmal die "Basics" abgetastet? also ist sie Single und hat sie denn über das Flirten hinaus überhaupt interesse ?

Es gibt auch ausreichend Frauen die sehen "flirten" aus Freizeitbeschäftigung und durchaus ohne jegliche weitere Absicht. Wie singen oder stricken..
 
G

Gast

  • #4
Zu nett - ist quatsch. Das gibt es kaum. Nett sein UND trotzdem eine eigene Persönlichkeit haben und auch zeigen, dass ist es!

Zu nett in Verbindung mit sich verbiegen, nicht authentisch sein, kommt nicht an.

Für einen bisher eher oberflächlichen Kontakt tut es eine Kleinigkeit. Da würde ich nicht zu viel des Guten tun.

Allerdings ist es auch gut möglich, dass mehr als ein Flirt nicht in Frage kommt für sie. Dann liegt es -nicht-daran, dass Du zu nett bist, sondern für 'mehr' einfach nicht interessant für sie bist.
 
G

Gast

  • #5
Hallo FS,

ich (ü40) finde deine Idee richtig gut. Damit es aber nicht so "oberflächlich" wie du geschrieben hast, weitergeht, würde ich auf jeden Fall auf der Karte konkreter werden.

Vielleicht so: " Das nur als Vorgeschmack. Wie wäre es mal mit einem richtigen Essen in einem schönen Restaurant?"

Ich wüßte dann in diesem Fall, dass das nicht nur nett gemeint ist, sondern weitergehendes Interesse vorhanden ist. Ein "Kumpel" schreibt anders...

Viel Glück!
 
G

Gast

  • #6
Warum lädst Du sie zum Essen ein? Oder wenn die das zu heftig ist, auf einen Cappuccino?
w.
 
G

Gast

  • #7
Vor einem ersten Treffen würde ich keine Geschenke machen. Das käme bei mir als zu »gewollt« an. Wenn Euer Date dann sehr schön war, du hinterher ein gutes Gefühl hast, würde ich ihr einen Blumenstrauß mit Danke-Karte (für den netten Abend, Nachmittag o.ä.) über Fleurop schicken.

So etwas haut - zumindest mich - wirklich um. Irgend etwas in dieser Art vor einem Treffen würde mich ziemlich unter Druck setzen. Warte also lieber ab und freue dich, wenn es gut läuft. MIR gefällt es, wenn ein Mann vorsichtig agiert, nicht zu aufdringlich aber interessiert. w 50+
 
G

Gast

  • #8
Ich antworte mal, obwohol ich keine Frau und jünger als Du bin.
Daher bin ich mir nicht sicher, ob das anders "gehandhabt" wird, wenn man um die 50 ist.
Wenn sie mit Dir flirtet, aber eher oberflächlich mit Dir schreibt, dann hängt es meines Erachtens an Dir, ihr klar zu zeigen, dass Du was von ihr willst. Vermutlich erwartet sie das von einem Mann.
Ein Präsent ist nett, dann bist Du aber mit großer Wahrscheinlichkeit erst recht der nette Freund.
Daher würde ich sie in Verbindung mit dem Geschenk in ein Lokal einladen, in das man gewöhnlich nur geht, wenn es etwas zu bedeuten hat zu ihr sagen, dass Du gerne mal etwas mit ihr gemeinsam unternehmen würdest und einen durchgeplanten Vorschlag unterbreiten. Am besten für etwas für das Du Dich selbst begeistern kannst und worin Du persönliche Erfahrung hast. Was weiß ich. Wenn Du Museen, Natur, Theater oder Wanderstrecken magst, dann führe sie auf Deine Weise dort ein. Vermittle und schaffe Begeisterung .....
Zumindest wäre das meine Idee.

m/35
 
G

Gast

  • #9
Über Ostereier nach Ostern freue ich mich nicht, weil ich die Ostersachen vor jeder Kasse um 90% reduziert liegen habe sehen.

Beim 1. Treffen fände ich ein größeres Geschenk merkwürdig. Ein kleines besonderes Mitbringsel als Aufmerksamkeit würde ich mich freuen. W 42
 
G

Gast

  • #10
Von solchen Geschenken kann ich aus meiner Erfahrung heraus nur dringend abraten. Um die Frau auf Dich aufmerksam zu machen genügen zunächst ganz normale Signale, wie freundlicher Smalltalk oder ein kleines Kompliment. Wenn sie darauf nicht anspringt, dann hat sie einfach ihrerseits nicht genug Interesse.

m/47
 
G

Gast

  • #11
Es ist eine nette Idee, aber wirklich eher nett als sexy, du hast es schon geahnt.
Warum fragst du sie nicht einfach, ob sie mit dir mal Kaffee trinken, Eis essen und/oder einen Spaziergang machen würde? Kann gut sein, dass du ihr auch gefällst, aber ich an ihrer Stelle würde wohl auch nicht erkennen, dass du dir mehr vorstellen könntest als kameradschaftlichen Kontakt.
Nur Mut! Du bist doch keine 16 mehr!

w
 
G

Gast

  • #13
Zeit, ist immer das beste Geschenk. Wenn sie interessiert ist, nimmt sie sich die, und damit (d)eine Einladung auf ein Date an, wenn nicht, hilft auch das Osterei nix.
Viel Erfolg!
w38
 
G

Gast

  • #14
Der FS: Danke ! diese Antworten waren mir sehr hilfreich.
Ich dachte immer, das eine nette Aufmerksamkeit einer Frau zeigt, dass da ein Mann an ihr Interesse hat, aber vieleicht war das vor 50 Jahren. Also dann werd' ich mal Euere anderen Tipps angehen.

Kann man in E-Mails auch zu lieb und wenig sex schreiben ?
 
G

Gast

  • #15
Irgendein gemeinsames Interesse herauspicken, was sie in den Mails erwähnt hat. Z. B. sie trinkt gern einen bestimmten Wein oder sie geht gerne italienisch essen oder sie mag einen bestimmten Kinofilm. Dann kannst du das nächste Mal nach der Sportstunde draußen auf sie warten und sie direkt fragen, ob sie mit dir essen oder was trinken geht (am besten dann schon ein gutes Restaurant benennen können) oder ins Kino. Wenn du so direkt bist und sogar einen Korb riskierst, machst du auf jeden Fall klar, dass du eindeutiges Interesse an ihr hast. Ich fände das als Frau toll. Wenn ich an dir interessiert wäre, wäre ich gleich auf Wolke 7. Und selbst, wenn nicht oder noch nicht, würde ich die Einladung vielleicht trotzdem annehmen oder aber zumindest wahnsinnig freundlich absagen (wenn sie z. B. gebunden ist und es nicht geht). Du hast also nichts zu verlieren. Das mit dem Osterei ist zwar nett, aber nicht eindeutig genug.
 
G

Gast

  • #16
Von solchen Geschenken kann ich aus meiner Erfahrung heraus nur dringend abraten.
m/47
Mag sein. Allerdings muss ich als Frau sagen, könnten viele Männer sich viel interessanter machen, wenn sie sich mehr ins Zeug legen würden. Wer aufmerksam ist, bleibt im Gedächnis. Engagierte Männer sind immer gefragt, weil sie Aufmerksamkeit erregen. Der eine oder andere Mann, an dem ich erst nicht interessiert war, hat sich durch einen netten Blumenstrauß oder durch Schokolade, oder nach 3 Kinobesuchen mehr für Filme, die auch ICH mag, oder mit Interesse an MEINEN nicht seinen eigenen Hobbies, merklich interessanter gemacht bzw. mein Interesse geweckt, denn er hat sich Mühe gegeben und sieht ein Treffen, wie auch mich, nicht als selbstverständlich oder nebensächlich an! Und zuvorkommende Männer gibt es heute aus Frauensicht nur noch selten. Geschenke gibt es schon dreimal nicht und Aufmerksamkeiten fast gar nicht. Da ist der Mann anderen Männern voraus, wenn er diese "Marktlücke" erkennt und für sich nutzt.

Zu nett kann man als Mann gar nicht sein. Oftmals sind die Männer, die sich für achso nett und halten, nicht selten doch sehr arrogante, unnette Spinner, wenn sie sich zurückgewiesen fühlen.

w

Es ist eine nette Idee, aber wirklich eher nett als sexy, du hast es schon geahnt.
Ein Mann, der vom Grundtyp nicht besonders sexy ist, der wird anders auch niemals sexy werden. Der muss es nun mal anders versuchen zu punkten. Ich würde mich über eine Kleinigkeit zum Beispiel sehr freuen. Ich denke, mit der Emailsschreiberei wird er bei ihr nicht mehr weiter kommen. Er wird irgendwas anderes versuchen müssen. Frauen lieben Überraschungen und sponante Einfälle bei Männern.
 
G

Gast

  • #17
Zuerst die *Basics* abchecken: Ist Sie Single? Hatte Sie eine längere Beziehung (Beziehungstauglichkeit)? Auf was für einen *Typ Mann steht, stand sie bisher*?

Nein, kein Ostergeschenk. Allgemein möchte Frauen keine Schokolade. Ist total out. Und wenn, dann nur eine ganz besonders gute Praline!

Ein Mann macht sich bei mir interessant im Sport (ihr kennt euch von der Sportgruppe), wenn:

- er gut gekleidet ist, d. h. ein gut sitzender Trainingsanzug, der zu ihm passt
- er gut mit Anderen umgehen kann
- kein Schwächling/Sofie/Weichei ist, aber auch nicht das komplette Gegenteil (rauh, barsch, laut, rechthaberisch, grob ...)
- er eine gesunde Hautfarbe hat und nicht raucht

Und mich wie ein Gentleman umwirbt (mich anstrahlt, nicht zu offensichtlich wegen der anderen, mir die Türe aufhält, über meine Witze lacht, mich ein klein wenig bevorzugend vor all den anderen behandelt, aufmerksam ist (aber nicht aufdringlich, ist das ist ganz wichtig!), Türe aufhalten, Sporttasche tragen ...

Wenn sich beiderseits eine günstige Gelegenheit ergibt, dann könntest du sie nach dem Sport noch in ein hübsches Lokal auf ein Glas Wein/hübschen Cocktail oder ähnliches einladen!

Du siehst, es dauert Zeit, vor allem wenn sie wesentlich jünger ist als du (und so hört sich das für mich an) und attraktiver ist!

w, 43
 
G

Gast

  • #18
Warum der Stress vor dem ersten Date?

Gerade dieses - ich will alles richtig machen - blockiert und lässt am Ende mehr Druck als
fröhliche Gelassenheit beim Date erscheinen.

Ich würde generell von einem Geschenk abraten.
Es ist nur ein erstes Date - mehr nicht. Geschenke können warten bis sich mal mehr entwickelt hat als ein gemeinsames Kaffeetrinken.

Plaudern, witzeln, und mal sehen was kommt.
Auf Teufel komm raus beim andern ankommen wirkt kontraproduktiv und meist haben die Geduldigen mehr Erfolg beim anbandeln als die welche alles verkrampft, kopfgesteuert und auf - jetzt muss ich aber ankommen - fokussieren.

w/50
 
G

Gast

  • #19
Und mich wie ein Gentleman umwirbt (mich anstrahlt, nicht zu offensichtlich wegen der anderen, mir die Türe aufhält, über meine Witze lacht, mich ein klein wenig bevorzugend vor all den anderen behandelt, aufmerksam ist (aber nicht aufdringlich, ist das ist ganz wichtig!), Türe aufhalten, Sporttasche tragen ...
Also ich weiß nicht, wie die Partnersuche mit 40+ oder 50+ läuft, kann aber, anhand der Erfahrungen mit meiner eigenen Altersklasse, von oben genannter Vorgehensweise nur dringend abraten. Wenn eine Frau Interesse hat, ist all das Umwerben unnötig und wenn sie keines hat, wird sich das durch keine Bemühungen dieser Welt ändern. Im Grunde ist die Enttäuschung nur umso größer, je mehr man (vergeblich) investiert hat.

Selbstverständlich kann man einem Menschen (nicht "Frau") auch mal die Türe aufhalten oder, sofern nötig, beim Tragen helfen - das sollte kein Thema sein und gehört zum höflichen Umgang miteinander. Wenn man(n) aber ständig vorprescht, um untertänigst sämtliche Türen aufzuhalten oder die Frau regelmäßig am Auto abfängt, um ihr die Sporttasche zu tragen, bekommt er schnell folgenden Stempel aufgedrückt:

Meine Erfahrungen sind eher so, dass intensives Werben grundsätzliches Interesse mindern (= "der hat es nötig, muss Frauen von sich überzeugen"), aber unter keinen Umständen Interesse hervorrufen kann.

Wie gesagt, evtl. tickt die ältere Generation in dieser Hinsicht noch anders. Grundsätzlich lässt sich aber festhalten, dass das typische Kavaliersverhalten ein Relikt aus dem vergangenen Jahrtausend und damit vollkommen überholt ist.