G

Gast

Gast
  • #1

Wie signalisiert eine Frau (1.date), dass sie interessiert ist? Welche Signale erwarten Sie, Männer?

Mir hat es ein Paar mal passiert, dass der Mann sich nach dem Date nich meldet. Wenn ich später nach dem "feedback" frage, sagt er überaschend - "du hast doch keine Interesse gezeigt...." Ich bin eine osteuropeische Frau, wir warten, dass Männer uns erobern :))) Totale Misverständnis als Ergebnis. Vielen Dank in Voraus für eure Antworten! Flower
 
G

Gast

Gast
  • #2
Tja, Du hast Pech. Hier im Westen hat die Emanzipation gewonnen und wir Männer dürfen nicht mehr erobern. Wir wissen eigentlich gar nicht mehr, was wir dürfen und was nicht.

OK, Spass beiseite: Als "Interesse zeigen" würde ich zB. werten, wenn sie mir am Ende des Dates sagt, dass es nett war und sie sich auf ein weiteres Date freuen würde. Oder mir dies in den folgenden Tagen mal mit einem Anruf, einer E-Mail oder SMS mitteilt. Wenn ich überhaupt keine Rückmeldung von ihr bekomme, hake ich das Ganze auch als "hat kein Interesse" ab, denn ich habe schon mehrfach die Erfahrung machen dürfen, dass sie ein Nachfragen meinerseits in solchen Fällen als Belästigung gewertet hat (inklusive Androhen einer Anzeige wg. Stalking beim ersten Nachfrageanruf... es laufen schon seltsame Typen da draussen rum).
m,39
 
G

Gast

Gast
  • #3
Was das Erobern betrifft: Entweder sind die Frauen emanzipiert oder nicht.
Wenn Sie es sind, sollten sie ebenso einen Schritt auf die Männer zu machen, wie umgekehrt.
Einseitiges "Frauen erobern" und Emanzipation passt für mich nicht zusammen, und ich (m) bin für Emanzipation.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ich denke auch, dass die meisten Männer aus allen Altersgruppen mittlerweile zu bequem geworden sind und zuviel von der Frau erwarten, weil sie von anderen großzügigen Frauen verdorben wurden. Das Merkwürdige ist vor allem aber, dass auch diese Männer diese Frauen als "leichte Mädchen" ansehen und deshalb die anderen Frauen ziemlich respektlos behandeln und kränken.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Hallo,
eine Frau sollte am besten direkt sagen, daß Er süß oder attraktiv ist. Mir ist das schon selbst passiert, daß ich mich mit einer Frau in einer Bar lange unterhalten habe. Da ich dann doch an einem Thema so interessiert redete, habe ich jegliche Signale übersehen -
das sagte mir zumindest eine gute Bekannte, die ebenfalls in der Bar war.
Und ich muss sagen, dass auch nach langem überlegen mir nichts aufgefallen ist.
Am Ende des 1. Date oder sogar besser noch in der Mitte würde ich einfach so was sagen wie
"Hast Du nächste Woche Lust, ins Kino/Bar/..etc.. zu gehen".
 
G

Gast

Gast
  • #6
@# 1: Das ist aber wirklich ungewöhnlich und dürfte so gut wie gar nicht vorkommen, dass eine Frau gleich beim ersten Anruf nach dem Date mit einer Anzeige droht. Dann hat mit DIESER Frau etwas nicht gestimmt. In den meisten Fällen sollte der Mann das nächste Treffen vorschlagen. Falls die Frau dann klar und deutlich sagt, dass sie nicht will, ist die Sache erledigt. Ansonsten glaube ich, dass Du nur deshalb eine Frau so schnell abhaken konntest, weil Du eh kein oder zu wenig Interesse an ihr hattest .
 
  • #7
Liebe Flower, richtig, Männer wollen auch in Deutschland oft erobern, aber sie erwarten auch ein Signal, dass die Frau interessiert ist. Spröde, ablehnende oder gelangweilte Frauen kommen nicht an.

Ein sehr gutes Signal nach einem tollen Date ist, gleich das nächste Date zu vereinbaren. Am besten mit Bezug auf konkrete Themen des Abends. "Hast Du Lust ...?" oder "Hat mir sehr viel Spaß gebracht. Hast Du Lust, Dich nochmal zu treffen?" -- noch besser ist natürlich, wenn der Mann das als erster sagt und Du zustimmen kannst. Auf jeden Fall aber keine dummen Spielchen und kein rar machen, sondern freudig zustimmen.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Fragestellerin, wenn er t r o t z Deiner Nachfrage sagt, "Du hast doch kein Interesse gezeigt", dann ist das nur eine Ausrede. Er wollte wohl "höflich" sein und Dir die Schuld daran, dass da nichts draus werden kann, in die Schuhe schieben. Hätte er tatsächlich Dich gewollt, hätte er sich über i r g e n d e i n e Nachfrage Deinerseits gefreut und sofort ein Wiedersehen vorgeschlagen.
 
G

Gast

Gast
  • #9
zu Nr. 3 ich stimme voll und ganz zu. Den Eindruck habe ich auch schon lange. Die armen anderen Frauen sind dann die Leidtragenden!!!
 
G

Gast

Gast
  • #10
zico,m
Frau sollte Interesse und ein Zeichen(zB.Lächeln,Zwinkern,Beachtung oder Tanzaufforderung)rüberbringen bzw setzen,#3#8 meine Damen ihr wolltet die Gleichberechtigung nun müßt ihr auch damit Umgehen können.
 
B

Berliner30

Gast
  • #11
Sind wir in der Steinzeit oder was? Also ich lebe und arbeite in einer High Tech Welt und habe mich den örtlichen Gegebenheiten angepaßt. Es gibt hier zwar auch noch Steinzeimänner, die jede Frau anbaggern und abschleppen, aber das ist wie gesagt ein Niveau aus der Steinzeit mit allen bekannten Vor- und Nachteilen. Lebst du also auch in der modernen Zeit, dann wirst auch du dich anpassen müssen oder auf einen extrem seltenen Glücksfall hoffen.

Frau ohne Signale ist nun mal nicht interessiert oder strahlt eine gelangweilte "weiß nicht" Haltung aus. Passende signale könnten beim 1. Date ein Vorschlag für ein neues Treffen sein (jetzt vergiß aber gleich das Märchen der Funken, das nimmt kein Happy End); eine Umarmung oder ein Kuß zum Abschied (je besser desto deutlicher); eine Nachfrage(n); sympathische Gesten aller Art möglichst in Kombination mit einer Direkten Frage/ Aussage über das eigene Empfinden uvam.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Flower
Ich habe immer gedacht, dass es beim 1.date (ich meine internet date oder änliches, wenn Leute sich gar nicht kennen) nicht höfflich ist Komplimente zu machen oder was vorzuschlagen. Es geht für beide man und frau. Ich weiss nicht ob mich der Mann überhaupt sympatisch findet. Falls nicht, es wäre für ihn peinlich, wenn ich etwas vorschlage und er ablehnen muss. Ich mag auch nicht wenn der Mann gleich etwas vorschlägt - das ist für mich zu viel und ich weiss nicht was ich antworten sollte.
Ich versuche einfach hofflich zu sein aber vielleicht strahle ich genau (wie Berliner 30 sagt) eine gelangweilte "weiß nicht".
Ich hatte viele dates mit nicht Deutschen (Schweden, Amerikaner, Holländer), sie speielen wie ich - kuhl und bisschen gelangweilt. Danach aber schicken ein sms "war nett dich zu sehen, sehen wir uns wieder?". Die Deutschen verschwinden einfach...
Ich habe auch erst gedach (wie nr.7 sagt) es war eine Ausrede. Aber als ich das gleich zum dritten mal gehört habe.... Vielleicht warten die Deutsche wirklich auf eine klare Aussage...???
 
G

Gast

Gast
  • #13
Die meisten Leute sind doch aus verschiedenen Gründen gar nicht in der Lage, gleich beim ersten Treffen eine klare Aussage zu machen. Das muss aber nicht bedeuten, dass man nicht interessiert ist und sich mit demjenigen künftig nichts vorstellen kann oder nicht weiß, was man will. Alles andere ist doch ziemlich oberflächlich und deshalb eher spielerisch, oder? Man sollte sich und dem anderen schon eine zweite Chance geben..
 
G

Gast

Gast
  • #14
Liebe Flower,
Dein Gedanke war schon richtig, dass es sich nur um eine Ausrede handelt. Auch ein deutscher Mann, wenn er Interesse hat, lässt sich etwas einfallen damit der Kontakt nicht abbricht.
Es ist eher so, dass viele Männer ihr angeschlagenes Selbstbewusstsein aufpolieren wollen indem sie die Verantwortung für die Beziehung den Frauen zuschieben. Bei vielen Ehemännern war das schon sehr lange so, aber nun hat es sich auch bei den Unverheirateten durchgesetzt. Je aktiver wir Frauen werden um so passiver werden die Männer. Nicht nur das, jede Frau, die einem Mann nachläuft trägt bei ihm zu der Überzeugung bei, dass er JEDE haben kann und ihm die "Weiber die Bude einrennen". Am Ende bezeichnen sie dann eine Frau, die ein Treffen vorschlägt, eine Umarmung oder einen Kuss zum Abschied gibt, nachfragt oder eine sympathische Gesten möglichst in Kombination mit einer Direkten Frage/Aussage macht als "notgeil". Siehe hierzu den Thread http://www.elitepartner.de/forum/warum-schreiben-mich-aeltere-frauen-an.html. #52 erklärt Dir, was Männer von Frauen, die aktiv werden, wirklich halten.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Du machst nichts falsch. Du siehst es ganz richtig: Ein Mann muss Dich erobern, und das wird er auch tun, wenn er Dich wirklich will. Wenn nicht - dann kannst Du soviel Interesse zeigen, wie Du willst, es wird nichts.
Was Dein Date zu Dir gesagt hat (du hättest kein Interesse gezeigt), ist eine Ausrede. Eine ganz faule! Kein Mann auf der Welt lässt sich davon abschrecken, eine Frau, die ihm gefällt, nach einem Date wieder anzurufen. Wenn Du allerdings uncharmant und abweisend und völlig unnahbar wirkst (was ich aber nicht glaube), dann kann ihn das schon abschrecken.
Der Mann ist kein Verlust, sicher nicht. Benimm Dich als Frau, und ein Mann, ein richtiger Mann, wird sich um Dich bemühen.
In der Partnerwahl, Partnersuche, Werbung ... gibt es keine Gleichberechtigung. Das hat mit dem Arbeitsleben nichts zu tun, da läuft es ganz anders. Du suchst aber beim Daten keinen Arbeitskollegen, keinen Kumpel, sondern einen Mann, mit dem Du eine Liebesbeziehung leben kannst. Wenn er, (er! nicht Du) nicht um ein weiteres Treffen bittet, entweder gleich oder in den nächsten Tage, dann ist er nichts für Dich, er ist jedenfalls nicht die Art Mann, die Du Dir wünschst.
Die Männer, die bei der Partnersuche immer so sehr für Emanzipation sind, sind es sonst nicht unbedingt. Sie sind eher bequem, ungalalant und unmännlich.
 
G

Gast

Gast
  • #16
siri
#14
wie recht du hast! Auch wenn es altmodisch klingt, genau so ist es.
 
G

Gast

Gast
  • #17
Danke Nr. 14
Ok, dann mache ich weiter - einfach freundlich sein.
Danke für den interessanten Thread nr. 13! Sehr provokativ!
 
G

Gast

Gast
  • #18
@#14 und #15: Tja Mädels, Pech gehabt. Wir leben nunmal in einer modernen Welt, und die Männer haben die Emanzipation offensichtlich verstanden und akzeptiert. Nur die Frauen denken noch, Emanzipation bedeutet, sie kriegen alle Rechte, aber keine Pflichten.
Wenn Du Gleichberechtigung willst, kriegst Du sie, aber dann in allen Bereichen. Also legt Euer Prinzessinnengehabe ab, und werdet auch bei der Partnersuche mal selbst aktiv. Ich kann jeden Mann verstehen, der nach der Schilderung von #1 und 11 keine Lust mehr hat, nachzuhaken, würde ich auch nicht tun. Ich erwarte von einer Frau bei einem Date in dem ich ihr mein Interesse signalisiere auch eine klare Antwort in Form von "Du interessierst mich auch"-Signalen. Und nicht altmodisches "Hach, ich bin Prinzesschen und will umworben werden"-Getue. Was soll ich denn mit einer so altmodischen Frau?
m,39
 
F

Frosti

Gast
  • #19
@ 17 Stimme dir zu !
Wie oft mußte der Prinz schon feststellen, das hinter der hohen Burgmauer, die er erstürmt hat, keine Prinzessin sondern ein alter Drachen wartete. :)
Frosti
 
G

Gast

Gast
  • #20
...ach Frosti, jetzt sei halt nicht so! Bist ja richtig uncharmant :)) ...
@fragestellerin: Osteuropäer sind auch im Umgang anders als wir, jedenfalls wenn ich nach meinen Erfahrungen mit solchen Kollegen gehen kann. Andererseits darfst Du bei unsereinem schon mal auch von Dir aus Interesse bekunden, ohne dass es Dir gleich als Heiratsantrag ausgelegt werden muss ;) . Das ist zumindest bei uns kein Problem und muss Dich nicht verstören.

Nur Mut!
 
G

Gast

Gast
  • #21
@#17 Ist schon komisch, dass Männer ausgerechnet da von Emanzipation reden, wo sie wirklich nicht hingehört: in die Partnersuche, denn da geht es nicht zu wie bei der Suche nach einem Job. Wenn im Berufsleben Frauen für dieselbe Arbeit dasselbe verdienen wie die Männer, wenn sie überhaupt die Möglichkeit bekommen, trotz Kindern Karriere zu machen (weil sich z.B. die Väter mehr als bisher beteiligen und / oder weil der Staat für mehr Betreuungsplätze sorgt und / oder weil die Unternehmen den Frauen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ermöglichen) - wenn also im Berufsleben Emanzipation herrscht, wovon wir noch weit, weit entfernt sind, dann wären wir schon einen großen Schritt weiter.
Die Rechte haben nach wie vor größtenteils die Männer, die Pflichten in Form von viel höheren Belastungen jeder Art die Frauen.
 
G

Gast

Gast
  • #22
@#20 Dein Argument geht am Ziel vorbei. Wir reden hier nicht über gesellschaftliche Umstürze, sondern über Partnerwahl. Ich stelle fest, dass Frauen die Emanzipation berechtigterweise in allen Bereichen wollen, und gerade da, wo es am einfachsten wäre, nämlich bei der Partnersuche, da wollen sie auf einmal wieder altmodisch "kleines umworbenes Frauchen" sein. Dabei wäre es gerade da am einfachsten, was zu ändern, das erfordert nur ein bisschen persönlichen Mut und Selbstbewusstsein, keine gesellschaftlichen Änderungen, keine Firmen, die mitspielen, etc.
Aber genau da klappt es nicht mit der Emanzipation, und ich kann Dir sagen, warum: Es ist viel schöner, umworbene Prinzessin zu spielen, und die Männer nach belieben "tanzen" zu lassen. Was dabei langfristig rauskommt, kann man dann hier bei EP bewundern...
 
G

Gast

Gast
  • #23
@#21 Ich sage es nochmal: bei der Partnerwahl gelten ganz andere Regeln als im Arbeitsleben oder in der ganzen Gesellschaft. Und ja, es ist sehr schön, umworben zu werden. Mein Mann hat es von Anfang an gemacht und macht es immer noch. Nach meiner Pfeife tanzen - nein, das tut er nicht, und darüber bin ich auch froh. Ich respektiere ihn nämlich, so soll es auch bleiben.
 
G

Gast

Gast
  • #24
@#21 Aha, sehr interessant. Weil die Emanzipation noch nicht da gegriffen hat, wo sie den Frauen Vorteile brächte, sollen sie erstmal da anfangen, wo es Nachteile für sie bringt, wo sie auf den kleinen Bonus "Frausein" verzichten. Na klar. Alle Pflichten den Frauen, alle Rechte den Männern, so lautet Deine Argumentation, wenn man sie auf die Spitze treibt. Spitze!
 
G

Gast

Gast
  • #25
@TO:
Sag doch einfach Dinge wie:
Das beim nächsten Treffen ich gerne...
Das müssen wir unbedingt mal machen...
(gerne beiläufig)
Dann weiß er, daß Du Dich wieder mit ihm treffen ,öchtest und Du somit auch interesse hast. Ist doch gar nicht so schwer oder?
m/35
 
C

Colourman

Gast
  • #26
Ich finde die Fragestellerin hat den wichtigsten Punkt erkannt (und hier spielt Emanzipation gar keine Rolle): Frau soll irgendwie signalisieren ob sie Interesse hat oder nicht. Und wie bei so vielem ist hier ein Mittelmass meiner Meinung nach am besten. Das kann z.B. ein Händeauflegen sein, klare Worte, wie Interesse an einem Wiedersehen oder aber auch das klassische (aus noch unemanzipierter Zeit) deutliche Körpersprache mit Lächeln, zurückschauen etc.
Also das Signalisieren hat doch nichts mit Emanzipation sondern mit Anstand zu tun und zwar Zeitlos!

@23: Naja, nicht ganz. Die ganzen Urteile zu Kindesentzug, Trennung, oder auch der Aspekt der Bundeswehr oder Gleichberechtigungsstellen die eigentlich Frauenstellen sind, Mädchentage an Schulen und in Firmen ohne dergleichen für Jungs oder Frauenquoten, ... Es gibt jede Menge Emanzipation, die Frauen nicht nur Gleichberechtigung sondern auch Begünstigung geben. Also wegen der in der Tat schlechten Situation bzgl. des Lohns ist der "Prinzessinnenfaktor" nicht der einzige "Bonus" ;-)
 
Top