G

Gast

Gast
  • #1

Wie signalisiert Frau, dass sie Gefühle für ihn empfindet?

Es ist hier schon ausführlich diskutiert worden, wie eine Frau ihr Interesse bekundet. Dabei geht es um das prinzipielle Interesse, ob sie sich überhaupt mit einem Mann treffen will und ihn sympathisch findet. Von Gefühlen ist hier aber noch lange keine Rede. Nun möchte ich einen Schritt weiter gehen und fragen: Was für Signale sendet ihr z.B. beim vierten oder fünften Date aus, die dem Mann zeigen sollen: "Ja, ich habe Gefühle für dich entwickelt, ich empfinde was für dich, ich steh auf dich, sag mir bitte, wie siehts bei dir aus... "
Man soll ja bekanntlich nicht zu früh "in medias res" gehen, es soll sich ja was entwickeln können, zu lange sollte man auch nicht warten. Drum: wann ist der richtige Zeitpunkt?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Gibt es leider nicht, jeder legt sich da seine eigenen Steine in den Weg. Was für den einen zu früh ist für den anderen zu spät.

Entscheide also danach, wie du es halten würdest. Das Rätsel lässt sich nicht anders lösen.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Wenn es sich um "richtige" Dates handelt, also wo jeder von Anfang an explizit weiß, es geht um eine potentielle Partnersuche, dann sollte meines Erachtens derjenige der Gefühle empfindet dies durchaus zum gegebenen Zeitpunkt (3., 4., 5. Date) deutlich sagen oder zeigen, es spricht auch nichts dagegen so etwas vor dem nächsten Date auch zu schreiben.

Ganz schwierig ist es jedoch, wenn es eigentlich bisher nur freundschaftliche Treffen waren ohne dass das Wort Partnersuche überhaupt gefallen ist, man findet sich zwar sympathisch, sonst würde man sich ja nicht öfter treffen und in Kontakt stehen, aber man weiß einfach nicht wie man dran ist. Aber auch dann sollte einer der Beteiligten (Frauen sind da vielleicht sogar noch mutiger) deutliche Signale aussenden. Frau könnte das dadurch machen, dass sie zufällige Berührungen sucht und wenn der Mann immer noch nichts kapieren will dann halt mal die Hand nimmt und ihn fragt ob ihm das gefällt!
 
G

Gast

Gast
  • #4
Wenn man mehrmals zusammen ausgeht und es für beide klar ist, dass beide eine Partnerschaft suchen (also keine Zufallsbekanntschaft o.ä.), dann gehe ich davon aus, dass man sich zumindest schon mal sympathisch ist. Man spürt auch, ob sich der andere verliebt, denn dann zeigt man doch ein erhöhtes Interesse, dem anderen zuzuhören und sich ganz auf den anderen zu konzentrieren. Dazu kommen auch Gesten wie leichte Berührungen etc. Das gleiche gilt auch umgekehrt: man merkt einfach, wenn der andere nur ein kollegiales Interesse hat und nicht mehr. Ich denke, in dieser Hinsicht funktionier die nonverbale Kommunikation sehr gut und so kommt es dann meist auch zum ersten Kuss rein intuitiv und von beiden gewünscht. Wann das ist, ist total unterschiedlich und hängt davon ab, wie schnell sich die beiden verlieben. Aber jemandem zu sagen: "hey ich habe mich in dich verliebt und du?" ist doch total unromantisch und unsensibel, dass würde mir direkt signalisieren, dass der andere eine schlechte Wahrnehmung hat.
 
  • #5
Das ist Persönlichkeitsabhängig. Man flirtet, versucht korperkontakt herzustellen, Läden ihn ein, zeigt Interesse an der Person, macht gemeinsame Pläne, erzähl privates und will privates wissen. Ein Pingpongspiel eben. Was kommt denn von ihm?
 
Top