G

Gast

  • #1

Wie soll die Frau reagieren, wenn er mal nicht kann?

Ignorieren? Trösten? Drüber sprechen? Wie wünschen sich die Männer, dass ihre Partnerin reagiert, wenn der Penis nicht so will, wie der Besitzer wollen würde??? Besonders in eher neuen Beziehungen...
 
G

Gast

  • #2
Ich glaube, bei der Auswahl wäre "Ignorieren" das Richtige. So nach dem Motto "Ok, dann halt das nächste Mal" und dann kann man ja trotzdem weitermachen, wo man aufgehört hat.
 
  • #3
naja du musst dir mal in einem punkt klar sein, du kannst nichts richtiges sagen. auf keinen fall trösten er ist kein kind und würde sich dann erst recht komisch vorkommen. Darüber reden wenn es häufig passiert oder immer ist angesagt aber kommt stark auf den typ an. vergiss nicht es hat meist mit ängsten und unsicherheiten zu tun und wir männer sind ja nicht gerade bekannt darüber gerne zu sprechen.

das ist umgefähr genauso wie wenn du mit einer frau sprichst warum sie gerade nicht feut wird bzw noch besser warum sie keinen orgasmus bekommt trotz 30 minütiger stimmulation und bereits ermüdenden handgelenks.
ist halt unterschiedlich die einen bekommen 6 in 10 minuten die andren freuen sich schon über einen.
und bei männern ist es ähnlich die einen können immer überall und mit allem was einen rock trägt. und die anderen eben nicht, da dauert es eben gerade bei neuen beziehungen immer etwas länger bevor sie voll bei der sache sind.

dein mund ist das einzige was ihm da weiterhelfen kann allerdings nicht durch reden *fg* so kommt er dann wenigsten.
 
F

Finnley

  • #4
Fragen ... einmal (und nur einmal) fragen, ob Du etwas tun kannst.

Ansonsten ist Thomas Tip (den Mund nicht nur zum reden einsetzen) immer gut *g*
Bitte keine Ratschläge oder Trost (autsch). Er wird von sich aus alles daran setzen, seine Männlichkeit wieder einzustellen.
 
  • #5
Ich sehe das als Frau auch gar nicht so eng! Man wird zärtlich miteinander, kuschelt, vorspielt, und wenn dann alles paßt, hat man Sex. Wenn nicht, halt nicht. So eine Erwartungshaltung entwickle ich da gar nicht. Ich bin selbst ja auch nicht immer sofort erregt und feucht, warum sollte der Mann jederzeit bereit sein? Thomas Tipp ist schon richtig, wenn es nicht gleich will, kann man ihn oral in Stimmung versetzen oder aber er befriedigt einen oral oder manuell. Das passiert doch sowieso oft, sebst wenn er eine Erektion hat. Also das muß man alles entspannt sehen und nehmen, wie es kommt.

Als direkte Antwort auf die Titelfrage: Bloß nicht trösten! Das wäre der größte Fehler! -- Am besten nicht mal drüber reden, sondern einfach Spaß haben und weitermachen oder kuscheln und einschlafen. Männer sind auf diesem Gebiet extrem empfindlich! ;-)
 
G

Gast

  • #6
Also ich weiß nicht - das Letzte was ich in einer solchen Situation wollte ist, daß er den Eindruck bekommt, ich versuche mit allen Mitteln seine Erektion herbeizuführen.
Das löst doch erst Recht Druck aus, oder???
Schade nur, wenn er dann das Vorhaben von jetzt auf nachher abbricht und seine Finger auch von mir läßt. Habe es bisher leider nicht geschafft, daß er wenigstens mit mir weitergekuschelt hat, was überhaupt das Frustrierende ist - alles andere ist doch nur menschlich.
 
  • #7
@#5: Sehe ich genau so! Bloß nicht auf Krampf weitermachen und den Druck erhöhen. Coole Männer machen es einem dann wie selbstverständlich oral oder manuell und es fällt gar nicht wirklich auf!
 
G

Gast

  • #8
Was meinen Männer?
 
G

Gast

  • #9
Wenn er keine Lust hat, dann soll er nicht in die Kiste mit einer Frau...
 
G

Gast

  • #10
als mann kann ich nur sagen...zur tagesordnung übergehen!
wo ist das problem?
nur weil es bei ihm mal nicht klappt, braucht man doch kein drama draus zu machen. so etwas kommt eben vor.
...wie bei frauen übrigens auch;-)

als frau brauch ihr euch nur zu fragen, wie der mann reagieren sollte, wenn ihr mal nicht zum orgasmus kommt...
genauso verhaltet ihr euch auch dem mann gegenüber, wenn er mal unpässlich ist;-)
und vor allem...sucht die schuld nicht bei euch - es gibt keinen schuldigen...
 
G

Gast

  • #11
@9. netter Versuch mit dem Fragen, wenn Frau nicht zum Orgasmus kommt! Aber sei ehrlich, es gibt viele Frauen, die kommen nicht immer / selten / nie. Also das ist schwierig! Genauso schwierig ist es, wenn Frau den Orgasmus haben will, der Mann aber bereits fertig ist und nur noch schlummern möchte...
 
G

Gast

  • #12
@10
...und wenn der mann schon fertig ist... na und, wenn er dann schlafen will, ...sollte sie ihm einen tritt geben!
ok, mitunter funzt es bei einer frau nicht...ist ja auch nur ein mensch...;-) aber nie, das ist mir wirklich noch nicht untergekommen.
 
G

Gast

  • #13
Wie soll die Frau reagieren, wenn er mal nicht kann?

Nun ja, ich möchte jetzt nicht "Schuld-Umkehr" betreiben, aber unter meine Kumpels war mal einer, der sagte bei jeder Gelegenheit wenn die Rede von sexuellen Problemen war, auch wenn seine Frau neben ihm saß:

"Es gibt keine impotenten Männer, es gibt nur ungeschickte Frauen!"

Echt harte Aussage, aber mit wahrem Kern, das sollte Frau sich zu Herzen nehmen! Nicht um sich selbst eine Schuld einzureden, sondern um einen "unverkrampften" Ausweg aus der wahrscheinlich verkrampften Situation zu finden.

Aber wie gesagt, wenn es halt mal nicht so läuft, ist das auch kein Malheur, der Mann ist nun mal keine Maschine, die man nach belieben ein und ausschalten kann! Wenn da im Hirn eine Barriere entstanden ist, lässt sich die kaum mehr lösen, ein wenig kuscheln und dann sehen was sich machen lässt!

Die Frage: "Darf ich mit deinem "Ding" noch ein wenig spielen wird übrigens meist nicht verneint und irgendwann - Kreativität ist dabei nicht von Nachteil - gibt es sich, entweder so oder so!