Mit seiner Tante hatte er vor ein paar Monaten richtig Streit, weil sie seine Haare kritisiert hat. Er hat sie dann zurück beleidigt und sie ist abgehauen. Da hat er dann über zwei Monate nicht mehr mit ihr gesprochen. Seine Oma hat ihn darum gebeten, dass sie sich doch bitte wieder vertragen/aussprechen. An Heilig Abend hat er dann ein bisschen nachgegeben, weil ich ihm gut zu geredet habe. Die Tante hat dann sogar geweint als er ihr ein frohes Fest gewünscht hat. Seine Reaktion war später: "Das macht sie nie wieder mit mir!"

Ich hätte allerdings NIE gedacht, dass er mal mit mir umgeht. Das tut so weh!
Warum sollte jemand mit anderen grundsätzlich anders umgehen als mit dem Partner? Ich finde, man erkennt, wenn man jemanden kennenlernt, schon seinen Charakter, wenn man ihm beim Umgang mit anderen Leuten, sogar den Kellnern, beobachtet.
Egal, ob er Narzisst ist (ich halte mich da immer gern zurück mit dem Diagnostizieren) oder nicht, ist sein Verhalten seinen Verwandten gegenüber schon unterstes Niveau. Keine Kritikfähigkeit, dann abblocken und ignorieren, um zu strafen das hört sich wirklich furchtbar an.
 
"Seine Mutter ist allerdings auch so" Ich erkenne bei mir und auch bei anderen in letzter Zeit immer mehr, wieviel doch aus Kindheit abfärbt. Der ist genau wie seine Mutter ohne Frage. Immer das letzte Wort und deine Familie schweigt am Tisch mit Rücksicht auf dich, obwohl es Ihnen unangenehme ist, ekelhaft solche Menschen. Macht mich aggressiv.

"Aktuell mag ich kaum etwas essen und fühle ich mich richtig einsam, obwohl ich eine tolle Familie habe, die immer für mich da ist!" Leider befinden wir uns jetzt auch noch mitten im Lock down und ich habe nicht mal die Möglichkeit im Gym oder an anderen Orten neue soziale Kontakte (Frauen und Männer) zu knüpfen.“

Das auszuhalten ist deine Aufgabe. Und nicht bei kleinstem Anzeichen des Alleinseins rückfällig werden und ihn kontaktieren zu wollen. Kontakte knüpfen ist nicht dein Thema, bist du gar nicht in der Lage. Du hast eine tolle Familie, das hat nicht jeder. Geh in dich, geh spazieren, versuch leichtes zu lesen, höre Musik und komm zu dir. Und lern dich auch zu schätzen, das tust du gar nicht.

Ich habe einen Freund der ist in der Scheidung, ein Richter, ein großer Baum von einem Mann, aber nie alleine gewesen immer Geschwister, Frauen, Hinz und Kunz um ihn rum. Jetzt wirkt er schwach und weinerlich, weil und das hat oben schon jemand geschrieben, er die Situation gar nicht kennt alleine zu sein. Egal du schaffst das, und nicht auf das Handy gucken, ob er ein neues Bild hat, das interessiert NIEMANDEN.
 
Ich weiß eigentlich gar nicht was mich alleine wirklich glücklich macht. Aktuell mag ich kaum etwas essen und fühle ich mich richtig einsam, obwohl ich eine tolle Familie habe, die immer für mich da ist!

Leider befinden wir uns jetzt auch noch mitten im Lockdown und ich habe nicht mal die Möglichkeit im Gym oder an anderen Orten neue soziale Kontakte (Frauen und Männer) zu knüpfen.
Solange du nicht weißt, was dich glücklich macht, solange du dich nicht echt und wahr selbst liebst, solange du Defizite mit den "S" Werten hast, solange wirst du einsam sein mit dir, du kannst leidet nicht alleine sein, du erträgst dich selbst nicht, für längere Zeit das ist sehr schlimm, daran solltest du arbeiten und solange das so ist, wirst du immer nach dem falschen Partner greifen, mache erstmal eine Pause, ohne Mann, besinne dich, was für dich wichtig ist und reflektiere! Der Locktown hilft und bereinigt vieles, was sich negativ angesammelt hat, sehe das positiv!
Ich habe mich nur auf meine beiden Ex-Partner konzentriert
Wärst du befreit und gelöst von deinen Exen, du würdest dich nicht für sie konzentrieren wollen, das Thema wäre längst durch, ich wünsche dir, dass du dich frei machst, was du leider nicht bist, ansonsten entscheidest du dich unbewusst ständig und beständig zu leiden! Willst du das?
Vielleicht solltest du dir fremde kompetente Hilfe holen!
 
Mit dem Auszug ist er selbst angefangen. Ich habe 9x "Nein" gesagt und ihm gesagt, dass er mir wichtig ist. Aber er hat die ganze Zeit weiter Stress gemacht, gedroht und ist laut geworden. Dann habe ich irgendwann "Ja" gesagt.
Ich kann mir nicht helfen, das wirkt so, als solltest Du dazu provoziert werden. Und der Rest mit dem "der Partner sollte seine Eifersucht unterdrücken", obwohl es ja ganz klar drauf angelegt ist, damit zu spielen, sieht mir auch so aus, als sollte man provoziert werden. MANIPULIERT ist wahrscheinlich das bessere Wort.

Seine Reaktion war später: "Das macht sie nie wieder mit mir!"

Ich hätte allerdings NIE gedacht, dass er mal mit mir umgeht. Das tut so weh!
Das liegt nicht an dem anderen, wenn einer sich daneben benimmt. Das liegt immer an dem, der das Benehmen zeigt, und jeder andere kann das auch abkriegen, wenn es aus irgendeinem Grund zum Stress kommt.
Das funktioniert auch super als Strategie, wenn andere dann Angst kriegen, so behandelt zu werden, und deswegen immer schön nachgeben und hinterherrennen.

Es scheint ihm wirklich um ein Machtspiel bzw. um Erziehungsmaßnahmen zu gehen.
Haben Dir ja schon die anderen Schreiber*innen erläutert und genauso seh ich das auch.

Es ist doch ganz einfach: Solange Du hinterherläufst, zeigt er Dir die kalte Schulter und lässt Dich richtig leiden. Wenn Du dann sagst "ok, dann eben nicht", will er Dich wieder an den Haken kriegen, weil ihm sein Objekt der Quälerei davonlaufen will. Wenn Du Dich jetzt wieder drauf einlässt, kriegst Du wieder die Machtseite.

Das Verhalten der Mutter gefällt Dir doch nicht, aber so ähnlich läuft das doch mit ihm, wenn Du Dir das mal aus Distanz ansiehst. (Hat er Dir also erzählt, dass er ne Erektion kriegt, wenn er mit der Frau Übungen macht. Sehr nett und partnerschaftlich.)
Und so, wie er mit der Tante umgegangen ist, findest Du es doch auch daneben. DAS ist die andere Seite Deine Ex?Partners.
Und dadurch, dass er Dich damit verunsichert, kreist Du nur um ihn mit Deinen Gedanken. Was macht er, findet er die andere Frau toll, wird er Dich so betrügen wie seine Exfreundinnen (da würde ich sagen, ja, wahrscheinlich, denn es liegt AN IHM, nicht AN DIR, wie er tickt).

So bis an Dein Lebensende - gefällt Dir der Gedanke?
 
Warum sollte jemand mit anderen grundsätzlich anders umgehen als mit dem Partner? Ich finde, man erkennt, wenn man jemanden kennenlernt, schon seinen Charakter, wenn man ihm beim Umgang mit anderen Leuten, sogar den Kellnern, beobachtet.
Egal, ob er Narzisst ist (ich halte mich da immer gern zurück mit dem Diagnostizieren) oder nicht, ist sein Verhalten seinen Verwandten gegenüber schon unterstes Niveau. Keine Kritikfähigkeit, dann abblocken und ignorieren, um zu strafen das hört sich wirklich furchtbar an.
Das ist ja die Sache. Er ist immer SUPER MEGA freundlich zu allen Menschen. Wie oft die fremde Leute sagen: der ist aber höflich und verbreitet richtig gute Laune!

Problematisch wird es nur, wenn ihn jemand in seinem Aussehen/seiner Art kritisiert. Da ist er schon ein paar Mal zu entfernten Bekannten oder auch Fremden beim Sport richtig laut geworden und meint, dass die Leute das mit ihm machen, weil er zu nett ist.

Seine Mutter ist genauso. Und das fällt mir heute erst auf, obwohl das Verhalten seiner Mutter richtig extrem ist! Auf mich war sie zwar noch nie sauer, weil ich ihren endlosen Monologen einfach immer zuhöre und nie etwas dagegen sage. Ist mir zu anstrengend.
 
Vielleicht solltest du dir fremde kompetente Hilfe holen!
Das habe ich tatsächlich schon versucht. Einen Termin beim Psychologen bekommt man leider aktuell einfach nicht. Oder es ist viel zu teuer.

Ich weiß woher mein Selbstwert-Problem rührt:
1. Mobbing durch andere Schüler wegen zu kleiner Brust (obwohl ich immer sehr hübsch war/bin)

2. sexueller Missbrauch + Erpressung durch einen "Freund, 21J" im Alter von 13/14 Jahren).

Im Anschluss daran habe ich mir sofort meinen ersten Freund gesucht mit dem ich auch 15 Jahre lang zusammen war. Trennung weil er im letzten Jahr 2x im betrunkenen Zustand mir gegenüber gewalttätig wurde.

Dann habe ich mit Kraftsport angefangen um meinen Selbstwert zu steigern und dort meinen letzten Freund kennen gelernt.

Irgendwie klappt das mit dem herstellen meines Selbstwerts leider nicht, obwohl ich genau weiß, dass ich da ein Problem habe 🤷‍♀️
 
@positivevibe
Ich gebe dir auch noch den Rat, möglichst direkt die Schlösser deiner Wohnung auszutauschen, falls noch nicht geschehen.
Da er einen Machtspiel daraus macht und die Regeln bestimmen möchte wie und wann euer Kontakt verlaufen soll, ist es leider nicht unwahrscheinlich, dass er auf einmal in deiner Wohnung sitzen und auf dich warten könnte.
Leider kommt mir zu viel von dem was du schilderst sehr bekannt vor.
Du lernst gerade seine "dunkle Seite" kennen. Und dir gefällt diese Seite nicht. Er wird sich dahingehend auch nicht ändern und er wird dich auch nicht besser behandeln, als andere Menschen.
Möchtest du nicht damit Leben, ziehe einen Schlussstrich mit kompletten Kontaktabbruch. Bleibe stark und nutze besonders jetzt die Zeit dich mit dir auseinanderzusetzen. Du brauchst keine neuen Kontakte momentan.
Ich wünsche dir alles Gute!
 
Wenn du wüsstest wie hart das für mich ist.
Ja natürlich ist es JETZT hart. Es ist im Prinzip genauso eine Sucht wie jede andere auch.

Das einzige was hilft, ist absolute Kontaktsperre. Seine Nummer, Bilder, Nachrichten löschen. Schreib dir auf, was er dir in der Beziehung alles angetan hat!

Kümmere dich um dich selbst, tu dir etwas Gutes.
Dir wird es bald sehr viel besser gehen. Und vergiss nicht: Andere Mütter haben auch schöne Söhne. Sogar deutlich bessere. Viel schlimmer geht es ja nicht!
 
Das ist ja die Sache. Er ist immer SUPER MEGA freundlich zu allen Menschen. Wie oft die fremde Leute sagen: der ist aber höflich und verbreitet richtig gute Laune!
Das ist auch typisch für Narzissten! Sie sind richtige Blender. Zu den Leuten im Umfeld sehr charmant und hilfsbereit. Es ist aber nur geschauspielert.

Das macht es vielen Betroffenen auch so schwer, sich zu trennen. Sie denken, sie sind diejenigen, die falsch ticken.
 
Nein, natürlich nicht.

Ich habe ehrlich gesagt gedacht, dass es meine Schuld ist, weil ich zu eifersüchtig bin und ihn mit meiner schlechten Laune und den Fragen genervt habe.
Ich glaube, das ist immer so bei solchen Leuten, dass der andere sich schuldig fühlt.

Was Dir in der Vergangenheit passiert ist, wird schon seine Wirkung haben. Schade, dass Du nicht schnell die Möglichkeit hast, mal mit einer Fachkraft zu reden.

Jedenfalls kannst Du ja auf die distanzierte Weise im Verhalten der Mutter Dinge sehen, die Du dann auch übertragen kannst auf den Mann, um so der Verwirrung etwas zu entgehen.

Es gibt auch die Möglichkeit, ein Sorgentelefon anzurufen, glaube ich. Also wenn Du nicht mehr weiter weißt, würde ich das ruhig mal versuchen.
 
Das ist ja die Sache. Er ist immer SUPER MEGA freundlich zu allen Menschen. Wie oft die fremde Leute sagen: der ist aber höflich und verbreitet richtig gute Laune!

Problematisch wird es nur, wenn ihn jemand in seinem Aussehen/seiner Art kritisiert. Da ist er schon ein paar Mal zu entfernten Bekannten oder auch Fremden beim Sport richtig laut geworden und meint, dass die Leute das mit ihm machen, weil er zu nett ist.
Naja, oberflächlich nett zu allen sein ist keine Kunst; wirklich einen Menschen einschätzen kann man wirklich erst, wenn Konflikte auftreten - leider. Das klingt für mich alles problematisch.
Ich habe ehrlich gesagt gedacht, dass es meine Schuld ist, weil ich zu eifersüchtig bin und ihn mit meiner schlechten Laune und den Fragen genervt habe.
Das klingt schon sehr nach Manipulation durch einen Narzissten. Und nach dem, was du geschrieben hast am Anfang, bist du auf jeden Fall nicht unnormal eifersüchtig. Lass dir da nichts einreden.
Schau, du merkst doch jetzt schon mit wenig Abstand, dass da einiges nicht so gut lief. Das heißt schon einiges.
 
Top