G

Gast

Gast
  • #1

Wie soll ich mich verhalten?

Ich habe vor 7 Monaten über Netz einen Mann kennengelernt (45). Nach vielen Dates kamen wir uns näher, machten gemeinsam Urlaub usw. und das Gefühl stimmte beidseits. Ich stellte immer wieder fest, dass er trotzdem immer wieder online und damit auf der Suche ist. Nach ein paar Wochen, sprach ich's an aber er leugnete es, immer wieder....er würde nur schauen! Ich persönlich finde es respktlos dem Gegenüber. Entweder man versucht es oder lässt es sein aber soll diese verlogene Art? Nach einem Monat beendete ich die Geschichte aus diesem Grund. Vier Wochen später meldete er sich wieder und es begann wieder mit uns, als ich ihn fragte, was er eigentlich möchte kam nichts.. und wieder jeden Tag eingeloggt. Ich beendete es wieder und meldete mich auch nicht mehr. Drei Monate später, schreibt er wieder, dass er an mich denken würde und ich schrieb zurück. Wir haben uns getroffen und es war wunderschön, auf die Frage ob er noch im Internet auf der Suche wäre sagte er mehrmals nein, schon lange nicht mehr..machte keinen Sinn! Er sagte, dass wir es mit einer Beziehung versuchen könnten...Zwei Tage danach zeigt mir eine Bekannte seinen Profil, er war am selben Tag online. Ich schrieb ihm und frage ihn, ob er mich für dumm verkaufen möchte, er leugnete ab...er wäre abgemeldet...Ich schrieb ihm, dass ich nichts mehr glaube und er sich melden soll, falls wirkliches Interesse besteht und er sich abgemeldet hat...daraufhin kam nur ein Ok! Was ist los mit der Männerwelt? Ist das so schwer ehrlich zu sein? Zu sagen, will nur Sex usw....Wo ist die Notwendigkeit für Lügengeschichten? Ich verliere bald den guten Glauben an die Männerwelt...
 
G

Gast

Gast
  • #2
Ich habe vor 7 Monaten über Netz einen Mann kennengelernt (45). Nach vielen Dates kamen wir uns näher, machten gemeinsam Urlaub usw. und das Gefühl stimmte beidseits. Ich stellte immer wieder fest, dass er trotzdem immer wieder online und damit auf der Suche ist.

Liebe FS

Erstmals: Verliere nicht den Glauben an die Männer. Es gibt auch anständige Männer. Bitte nicht Verallgemeinern. Es wäre schade um Dich, Dein Herz!

Zu Deiner Situation: da bist Du nicht ganz unschuldig. Er hat das dreimal (!) mit Dir gemacht und Du hast ihn immer wieder "zurückgenommen" bzw. mit ihm Kontakt gehabt. Sehr inkonsequent. Er spürte, dass er dies mit Dir machen kann, Du Dir gegenüber selber keinen Respekt hattest. Du hast Dich und Dein Bedürfnis verleugnet. Es war Dir wichtig und absolut völlig nachvollziehbar, dass er sich abmeldet. Hat er nicht, sondern Dich mit Ausreden abgespeist.

Männer, wie Dein Exemplar, nehmen und schauen ob es noch andere Frauen gibt, bei denen sie landen können. Er ist gescheitert und er tanzte danach wieder bei Dir an. Spätestens wenn man zusammen im Urlaub ist, sorry, ist man offline (Abo hin oder her). Einmal so eine Nummer und das war's! Schwamm drüber. Es ist vorbei, knick nicht wieder ein, falls dieser Mann die Dreistigkeit hat sich nochmals zu melden. Und bitte: verschliesse nicht Dein Herz. Lern daraus, er ist es nicht wert!
Gib anderen Männern eine Chance! Jetzt erst recht, oder?

Wegen der Ernsthaftigkeit: man erkennt es an den Taten, nicht an den Worten. Kopf hoch!
 
G

Gast

Gast
  • #3
Wahnsinn, dass du das schon so lange mitmachst! Mein Rat: Antworte niemals, niemals wieder auf seine Kontaktversuche, denn es ist eine Internetsucht und er wird sich ohne therapeuthische Hilfe nicht ändern, nicht dir zu liebe.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Naja, dir fehlt die Konsequenz, so etwas gleich nach dem ersten Mal zu beenden! Wie oft hast du dich jetzt einwickeln lassen von ihm? 3,4,5 mal oder mehr? Jedes Mal, wenn er sich meldest, springst du wieder! In den Wochen dazwischen hat er doch längst was anderes am Laufen gehabt. Das ist doch eine ganz gewöhnliche Masche von Männern, von denen man unbedingt die Finger lassen muss! Und warum sollte er wegen dir auf irgendwas verzichten? Er wird so frei leben, wie es ihm gefällt und sich von dir sicher nicht sagen lassen, wann er sich von irgendwelchen Börsen abzumelden hat!
 
G

Gast

Gast
  • #5
Liebe FS,
da machst Du es Dir aber ganz einfach mit Deiner Denke: Du bist komplett inkonsequent, wiederholst das gleiche Spiel unersättlich mit dem immer gleichen Mann und abstrahierst Dein Negativurteil auf die gesamte Männerwelt.
Da stellt sich für mich die Frage: was ist los mit Dir? Findest Du keinen anderen, mit dem Du andere Erfahrungen sammeln könntest?

Ganz merkwürdig finde ich immer wieder die weibliche Erkenntnis "ich logge mich ein und stelle fest er ist online" und den Schluss den Frauen daraus ziehen, der Mann hätte andere Motivationen als sie selber - er sucht parallel und nur sie ist komplett absichtslos online. Oder gar, die ominöse Freundin oder Kollegin, die darauf hinweist, dass er online ist. Sorry, aber wenn ich ein Mann wäre, mit solchen Frauen, die die Welt verdrehen, Kontrollfreaks sind und keine Intimsphäre des potenziellen Partners kennen, indem sie sich mit Dritten detailliert austauschen, wollte ich nicht zusammen sein.
Bei so einer geistigen und moralischen Schlichtheit ist es mir fast peinlich, Frau zu sein und der bedenkliche Umgangsstil der Männer wundert mich da nicht mehr - ein Grund dem Onlinedating zu entsagen.
w, 55
 
G

Gast

Gast
  • #6
Oder gar, die ominöse Freundin oder Kollegin, die darauf hinweist, dass er online ist. Sorry, aber wenn ich ein Mann wäre, mit solchen Frauen, die die Welt verdrehen, Kontrollfreaks sind und keine Intimsphäre des potenziellen Partners kennen, indem sie sich mit Dritten detailliert austauschen, wollte ich nicht zusammen sein. w, 55

Hallo?! Sie waren zusammen im Urlaub.... Da besteht m.E. nach ein gewisse Verbindlichkeit.

Es war Ihr Wunsch, dass er offline geht. Legitim. Für mich auch, wenn ich in einer Partnerschaft bin. Längst ist die "Suche" zur eigentlichen Sucht geworden.

Für Dich ist es offenbar normal, dass Dein Partner in der Beziehung weiterhin online ist. Legitim. Für mich wärst Du eine menschliche Drehtür, mit erweiterten Funktionen und flexiblem Einsatz. Auch ein Aspekt!
 
G

Gast

Gast
  • #7
Liebe FS, weißt Du wie schwehr das ist, offline zu gehen? schon alleine aus dem Grund, dass es schon im Voraus bezahlte Abos sind. Klar, keiner will das Geld aus dem Fenster wegwerfen - weder ein Mann noch eine Frau. Wenn man sich für ein Jahr angemeldet hat, warum muss man die Chance nicht nutzen und gleich nach einem Monat alles abbrechen? Oft gilt das Abmelden als Liebesbeweis - aber sorry, ich z.B. kann auch nach ein Paar Jahren nicht sagen, ob ich den Mann behalten will, oder nicht.... und nach ca. 6 Monaten spielen die Hormone meistens nicht mehr so gut mit, und dass, was von Anfang an als Explosion erschien und dann in ein Psssss verwandelt hat. Es bleibt nur die Gewohnheit... Tja, er hat nichts falsch gemacht - er ist einfach nur gesellig und mag vergleichen. Ich verstehe ihn so gut .... Zusammen in den Urlaub fahren gilt übrigens nur dann, wenn er auch alles für Dich bezahlt hat. Wenn nicht - sorry, dann ist das nur eine " esistdochbesseralsallein" - Konstellation gewesen. Übrigens, nicht nur für ihn, sondern auch für Dich. Warum hast Du nicht gleich gesagt, dass tiefere Gemeinsamkeiten nur dann möglich sei, wenn er sich abmelden werde? Klar, Du hast Angst gehabt, ihn sofort zu verlieren und dachtest, ihn erstmal fester an sich zu binden. Und Du wolltest auch S.. mit ihm. Oder war das einen Urlaub in den getrennten Zimmern? Übrigens, es gibt auch Männer, die solche Jagd machen - man denkt, endlich einen "normalen" gefunden zu haben, und dann kommt : "bist Du wieder auf dem Portal unterwegs, reiche ich dir nicht?" - Leute, die Frage kommt total blöd rüber und bedeutet die Antwort "aber natürlich reichst Du mir nicht" und Schluss. Sorry, aber ich bin fest der Meinung, dass, wenn man mit einem Mann/ Frau im Bett war, verpflichtet man sich dadurch nicht, man bleibt genau so frei danach. Klar, soll er zuerst eine Heirat verlangen, dann geht das nicht... w40
 
G

Gast

Gast
  • #8
Tut mir echt Leid für Dich Frau w40! Du scheinst ja total im Stadium der Resignation zu verweilen...Klar wir müssen uns ja auch im Leben nicht entscheiden oder festlegen, weil ja alles nach einer gewissen Zeit öde werden könnte und so können wir uns doch schnell von Menschen verabschieden...oh ja und wie praktisch, denn das Abo hatten wir ja auch behalten super!!! Passt Erdbeerjoguhrt heute nicht, egal nehmen wir halt Quark! Sind wir hier im Supermarkt? ....Echt sorry. Du wirst mit Deiner Einstellung immer auf der "Suche" sein, weil Du grundauf unzufrieden mit Dir selbst bist und deshalb Dich immer alles irgendwann anöden wird aber denk daran, auch Du wirst nicht jünger!!
Egal was man treibt...Sucht, bereits bezahlte Abos, Ego-Polierung...Warum kann man das nicht ehrlich kommunizieren? Nur darum ging es mir. Im Übrigen, ja der Urlaub wurde bezahlt aber wenn interessiert das?
FS, w37
 
G

Gast

Gast
  • #9
Irgendwie "bewundere" ich dich für deine Geduld und Grosszuügigkeitt, ich hätte so was längstens beendet.
Man kann es aber auch anders sehen: Er spielt mit dir und du machst da voll mit, und das merkt er wohl.

Ich denke, es ist überflüssig zu sagen, was man in einem solchen Fall machen sollte....
 
G

Gast

Gast
  • #10
Mal ein offenes Wort. Es gibt immer den einen, der respektlos ist und den anderen, der sich respektlos behandeln lässt. Er ist ein Lügner und hat gemerkt, dass du dich immer wieder einlullen lässt. Was erwartest du? Eine offene, ehrliche Beziehung? So naiv kannst du doch nicht sein, oder?
Ein Mensch wird nicht ehrlich, nur weil du es dir wünscht.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Wahnsinn, dass du das schon so lange mitmachst! Mein Rat: Antworte niemals, niemals wieder auf seine Kontaktversuche, denn es ist eine Internetsucht und er wird sich ohne therapeuthische Hilfe nicht ändern, nicht dir zu liebe.

Ignoriere ihn. Gehe auf seine Versuche nicht mehr ein. Er ist nur mit dir zusammen, wenn gerade keine andere da ist.Verschwende nicht deine Zeit.
 
Top