• #31
Ja, wie heißt es so schön? in dubio pro reo. Im Zweifel immer für den Angeklagten. Wir haben hier ein junges Paar, das zusammenlebt und anscheinend glücklich ist. Das glückliche Bild wird nur von der blauen Pille zerstört. Es gibt viele Erklärungen dafür und ich habe versucht diese aufzuzählen. Die Idee von Vikky mit den Fakten auf den Tisch zu hauen, ist zwar effektiv und wird ihn erstmals überraschen aber ich würde es so nicht machen wollen. Der Plan von der FS finde ich besser. Einfach beobachten, ob die Pillen im Laufe der Zeit abnehmen oder nicht. Im übrigen, ich habe gestern es gegoogelt. Auch junge Männer ohne Potenzprobleme dürfen die Pille einsetzen. Es besteht keine gesundheitlichen Risiken.
 
M

morslucis

  • #33
Ich werde das erstmal im Auge behalten und ihn nicht darauf ansprechen. Gucke woher er die Tabletten bekommt (online bestellen geht eigentlich nicht weil ich es auf den Kontoauszügen mitbekommen würde) und wie schnell die verschwinden und ob er sexuell mit mir aktiv werden möchte. Werde also mal 2-3 Wochen von meiner Seite aus auf Sex verzichten und das alles beobachten.
Würde mich meine Freundin derart kontrollieren, statt mit mir zu reden, und ich bekäme es mit, so wäre sie ganz schnell meine Ex-Freundin. Vertrauensverlust funktioniert in beide Richtungen!
Redet doch einfach miteinander!
Ja, es kann sein, dass er das Zeug generell braucht, und das vor dir nicht zugeben will. Aber meinst du es geht ihm nicht am Ende trotzdem besser, wenn du es weißt, und ihm zeigst, dass er trotzdem dein Traumtyp ist?
 
  • #34
Potenzprobleme können auch schon im jungen Alter entstehen, ganz ohne Drogen oder andere Medikamente. Die Antworten in den anderen Beiträgen dazu sind absolut haarsträubend und falsch. So etwas ist Männern extrem peinlich, wie andere hier schon ausgeführt haben. Und viele Frauen reagieren sehr schlecht darauf, wenn ein Mann sie nimmt. Am besten vergisst du, dass du sie gesehen hast. Wenn er sie schon länger nimmt, kennt er die Nebenwirkungen.

Bleibt der gepackte Kulturbeutel. Ich packe meinen nie aus, das ist mir viel zu aufwändig, dann kaufe ich lieber eine zweite Zahnbürste und packe ihn, wenn ich verreise, komplett ein.

Diese zwei Funde allein sind noch kein Beweis für's Fremdgehen.
 
  • #35
Hallo TE
Keinen Mut mit Deinem Freund zu reden, na da passt Ihr ja prima zusammen.
Was macht Ihr denn wenn es richtige Probleme gibt?
 
  • #36
Parfum und Duschgel sind leider sehr eindeutige Indizien für Bordellgänger und keinen normalen Fremdgänger. Duschgel ist in jedem Hotel-Badezimmer vorhanden.
In den Duschen von Bodellen bzw. Sauna-Clubs auch, aber in den einschlägigen Foren berichten Männer immer davon, dass sie ihr eigenes Duschgel / Parfum mitnehmen, damit sie zuhause bei der "Geruchskontrolle" nicht durch einen Duft auffallen, den sie nicht erklären können!
Da ist nichts schönzureden!
 
  • #37
Diese zwei Funde allein sind noch kein Beweis für's Fremdgehen.
Nein, sind sie nicht. ABER. Wenn man gewisse Zeit mit einem Menschen verbringt, dann fallen einem schon die Sachen auf, die aus dem gewohnten Rahmen rausfallen. Ich nehme an, die beide waren schon mal verreist und die FS hat wahrscheinlich gesehen, auf welche Art er seine Sachen packt. Hätte er fertigen Kulturbeutel mitgenommen, wäre sie jetzt nicht stutzig gewesen, weil sie das schon von ihrem Partner kennt. Also gepackter Beutel ist für ihn nicht üblich und schon gar nicht mehrere solche.
Zweiter Punkt- Pillen. Hier nehme ich genauso an, dass sie bisher nichts bemerkt hat, sonst hätte sie sich nicht gewundert. Wenn man paar Jahre zusammen wohnt, fehlen solche Sachen einem auf. Männer, wenn frau nichts sagt, bedeutet es nicht, dass sie nichts merkt.
Und noch was - der berühmte Satz- meine Privatsphäre. Ja, zum einen stimmt, zum anderen wenn man sich entschließt, mit anderen sein Leben zu teilen, dann soll man auch bereit sein, ein Teil der Privatsphäre abzutreten. Blaue Pillen gehören NICHT zu Privatsphäre! Peinlich hier oder her. Frauen ist nicht peinlich , ihre Binden in der Öffentlichkeit zu kaufen oder sich Bemerkungen seitens der Männer über ihre Tage und die Laune anzuhören, was soll das?? Ich will selber entscheiden, ob ich einen Mann mit Pillen nehme oder nicht, das betrifft auch meine Sexualität- ein Quicki ist nicht mehr drin, da Pille Anlaufzeit braucht und zum anderen ist die Wirkzeit danach noch da, also läuft mein Freund weiter mit Ständer rum und will das womöglich voll " ausnutzen". Abgeneigt bin ich nicht, aber unsere Sexualität hängt dann nicht mehr von unserer Lust ab, sondern von der Wirkzeit der Pille. Verheimlicht der Mann diesen wichtigen Teil seines Lebens, was wird er noch verheimlichen?
 
  • #38
Mir erzählte mal ein Mann, dass er die Pillen auch mal einfach ausprobiert hat und davon einfach länger konnte, ohne dass er sie jetzt zwingend gebraucht hätte, um überhaupt zu können.

Ich würde auch eher nichts sagen und die Pillenanzahl im Auge behalten, um ihn nicht unnötig bloßzustellen. Da brauchst du auch nichts testen. Du kannst ja auch sehen nachdem ihr Sex hattet, ob eine fehlt.

Es gibt bestimmt eine passendere Gelegenheit das Thema anzusprechen, als ihn mit dem Fund zu konfrontieren.

Bleibt der gepackte Kulturbeutel. Ich packe meinen nie aus, das ist mir viel zu aufwändig, dann kaufe ich lieber eine zweite Zahnbürste und packe ihn, wenn ich verreise, komplett ein.

Das mache ich genauso. Und da kann auch sicher ein Parfüm drin sein.

Gerade von meinem Lieblingsparfum habe ich mehrere Exemplare, so dass durchaus eins in der Waschtasche verblieben sein kann. Oder es ist eben nicht mein Lieblingsparfum und dann ist es egal.

Du bist sicher sehr ordentlich und räumst immer alles gleich wieder ordentlich auf und weg.

Aber geh mal davon aus, dass nicht alle Menschen so sind - dein Freund vielleicht auch gerade nicht (?) - und dann schlumpert es eben einfach weiter in der Waschtasche herum. Man hat ja auch nicht nur ein Duschgel zu Hause? Also ich zumindest nicht.

In der Dusche stehen mindestens drei verschiedene, weil ich nicht immer gleich riechen will oder ein leckeres neues entdeckt habe, was ich ausprobieren wollte. Dann ist eins in der Saunatasche und eins in der normalen Waschtasche, die mit auf Reisen kommt.

Ich würde mir da keine Sorgen machen, es aber mal im Auge behalten.

Keinesfalls würde ich ihn mit dem Vorwurf des Fremdgehens konfrontieren, denn wenn er das wirklich tun würde, wird er es sowieso abstreiten.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #39
Mich wundert im Kulturbeutel halt eher, dass er auch mit Parfum und Duschgel bestückt ist.
Nimmt er das immer mit zum Sport 3x die Woche?

Ich würde auch noch nichts sagen und das ganze beobachten, glaube ich. Wäre ich aber der Mann und treu, würde ich denken, dass Ansprechen besser ist, als heimliche Aktionen.
Aber FALLS er wirklich ins Bordell gehen sollte, wirst Du so auch keine brauchbare Antwort bekommen.
wie schnell die verschwinden und ob er sexuell mit mir aktiv werden möchte.
Ich finde es ja okay, falls immer Du den Anfang zum Sex machen musst, wenn Du mal abwartest, ob er von selbst Sex mit Dir will. Aber beweisen würde das jetzt auch nichts, weil: Eigentlich klang es so, als sei euer Sexleben ausgewogen, aber vielleicht bist Du die treibende Kraft? Vielleicht muss er die Pillen nehmen, weil Du selbst so aktiv bist? Dann wäre er vielleicht ganz froh, mal weniger schlucken zu müssen und weniger Sex zu haben?

Wie ich es drehe und wende, kommt immer bei raus, dass Du an irgendeinem Punkt entweder vertrauen musst oder kontrollieren. Das würde ich bedenken, wenn ich mir überlege, was ich tun werde. Dh. Du musst Dir Deine Beziehung und den Mann auch genau ansehen, was sagt er über Treue, wie war sein Vorleben usw..
 
  • #40
Parfum und Duschgel sind leider sehr eindeutige Indizien für Bordellgänger und keinen normalen Fremdgänger.
Ups ich bin eine unnormale Fremdgängerin und ich wie auch meine Söhne, gehen ins Bordell.

Unsere kulturbeutel wurden befüllt mit dem Wichtigsten als ich diese neu gekauft habe und da stand noch gar nichts an.
Ich mag es spontan übers Wochenende abzudüsen, immer schon mit oder ohne Partner aber packen muss schnell gehen.
Also ist alles Wichtige grundsätzlich in dem Beutel drin und vorallem Shampoo...mit dem Zeug aus dem Hotel, fühlen sich meine Haare an, wie eine Karnevalsperücke.

Hätte ich Erektionsstörungen, die bei Frauen eher akzeptiert werden, hätte ich wohl auch eine Packung im Kulturbeutel.

Nur würde ich es wohl nicht ewig verheimlichen in einer festen Partnerschaft.
Das ist sicher Kopfsache, denn die FS schrieb ja sogleich, dass sie es doof findet, wenn ihre Attraktivität nicht ausreicht.
Eine Reaktion, die mich wegstossen würde und die Angst vergrößert vor Vorurteilen.

Dieses nicht offen, ruhig und annehmend reden zu können fände ich schlimm.
Und wenn jemand lieber Tabletten zählt und taktisch mit Sex umgeht um etwas herauszufinden....ist mir persönlich zu wider.
 
  • #41
Parfum und Duschgel sind leider sehr eindeutige Indizien für Bordellgänger und keinen normalen Fremdgänger. Duschgel ist in jedem Hotel-Badezimmer vorhanden.

Ok, jetzt bin ich als Frau zur eindeutigen Bordellgeherin mutiert.
In meinen Kulturbeuteln ist immer MEIN Parfum , MEIN Deo, MEINE Zahncreme, MEIN Shampoo, und MEIN Duschgel .
Weil ich eben meine Produkte favorisiere, und das Hotelzeug nicht mag, oder auch wenn ich irgendwo Gast bin, meine Sachen nutze.

Was sind das nun für Interpretationen?!
Und warum sollen Männer es nicht ähnlich handhaben ?
Mein Sohn nimmt auch seine Sachen mit in den Urlaub, und nutzt die Hotelsachen nicht.
Bordellbesuche schließe ich mal aus :), er ist 21 und ihm würden alleine schon die finanziellen Kapazitäten fehlen.
 
  • #42
In meinen Kulturbeuteln ist immer MEIN Parfum , MEIN Deo, MEINE Zahncreme, MEIN Shampoo, und MEIN Duschgel .
Ich glaube, es ging eher in die Richtung, dass der Kulturbeutel so im Schrank steht, obwohl der Mann nie verreisen muss, und eigentlich müsste dann auch Zahnputzzeug drin sein. DAS wäre mein Argument, es komisch zu finden. Aber ich hab auch nicht monatelang einen fertig gepackten Kulturbeutel im Schrank. Das wäre dann ein Zufall, ich hätte es vergessen und der Inhalt oder vergessene Teile davon wären von einer Reise "angefangen".
Oder der Mann nutzt ihn zum Duschen nach dem Sport, aber dann würden mich die Potenzpillen darin stutzig machen.
 
  • #43
Hätte ich Erektionsstörungen, die bei Frauen eher akzeptiert werden, hätte ich wohl auch eine Packung im Kulturbeutel.
Nur würde ich es wohl nicht ewig verheimlichen in einer festen Partnerschaft.
Das ist sicher Kopfsache, denn die FS schrieb ja sogleich, dass sie es doof findet, wenn ihre Attraktivität nicht ausreicht.
Eine Reaktion, die mich wegstossen würde und die Angst vergrößert vor Vorurteilen.
Dieses nicht offen, ruhig und annehmend reden zu können fände ich schlimm.

Pixi, ich muss Dir da widersprechen und versuche es nochmal anders auszudrücken:
In einer Zeit, in der für Männer vaginale und klitorale Orgasmen, G- und A-Punkte und vieles mehr durchaus keine Fremdwörter mehr darstellen, ist es geradezu erstaunlich, dass sehr viele Frauen sich erstaunlich wenig mit Sexualität und Erregungskurve des Mannes auskennen und mit einem ausbleibenden Ständer (vor allem wenn er mehr als einmal vorkommt) nicht ansatzweise umgehen können. Abseits der vom Mainstream eingeimpften "Das kann doch jedem mal passieren"-Rhetorik macht sich schnell tiefe Verunsicherung bei der Frau breit was die eigene Attraktivität bzw. die Männlickeit des Partners anbelangt. Der Schlaffi wird quasi persönlich genommen.

Männer die diesem Umstand männlich lösungsorientiert begegnen und sich ärtzlich beraten und ggf. medikamentös helfen lassen sollten tunlichst vermeiden, dies der Frau zu kommunzieren. Selbst die aufgeklärtesten und tolerantesten Frauen empfinden die Nutzung von Potenzpillen als persönlichen Affront, gewissermaßen als Täuschung, wenn nicht gar als Betrug an der gemeinsamen Sexualität. Was Unfug ist, da die Medikamente alleine den Mann nicht heiß machen, sondern nur die Erektion erleichtern und halten, für die Erregung und Stimulation selbst ist dabei immer noch das Gegenüber, in diesem Fall die Frau, nötig.

Viele Grüße
Vega
 
  • #44
Also er nutzt nie einen Kulturbeutel.
Wir waren auch noch nicht im Urlaub seitdem wir hier wohnen.
Ich habe auch nicht geschnüffelt. Ich habe lediglich das Badezimmer geputzt, das wusste er auch. Er hat sie schon versteckt weil er weiß dass ich eigentlich nicht an seinem Kleiderschrank gehe (mit dem Kulturbeutel) und auch nicht an dem Badschrank (mit dem Reiseetui für seinen Rasierer). Und in beiden habe ich die Blister gefunden.

Ich selbst war vor kurzem 5 Tage mit einer Freundin im Urlaub. Wer weiß ob er da was gemacht hat?!

Ich vertraue ihm, er wurde selbst schon 2 mal von seinen ehemaligen Partnern betrogen. Er redet sehr abfällig darüber.
Ich selbst wurde aber auch schon mal betrogen daher macht es mich hellhörig solche Dinge zu finden.

Ich denke ich werde abwarten was so aus den Pillen wird. Das sehe ich nicht als hinterherspionieren an. Er gibt mir ja genug Anlass misstrauisch zu sein (Kulturbeutel mit Potenzmittel, Parfum und Duschgel). Ich glaube er selbst wäre auch baff darüber und würde sich das bei mir genauer ansehen wenn er mich nicht direkt ansprechen mag.

Er hat dort eh nur noch eine einzige Tablette drin. Gucken wir mal wann die verschwindet und wann er sich Nachschub holt.

Ich kann spontan mit ihm Sex haben und das klappt auch alles immer ganz gut, daher verstehe ich das nicht. Er müsste sie ja sonst jeden Tag nehmen... Dann wäre die eine Tablette aber auch schon weg. Vielleicht braucht er die ja tatsächlich für wen anders?
 
  • #45
Da stellen sich wieder mal einige Frauen absichtlich dumm.
Sie wohnen seit zwei Jahren zusammen. Falls die TS öfter mit ihrem Freund verreisen würde, würde sie den Kulturbeutel wohl kennen. Vermutlich würde sie sogar wissen, was da so alles drinnen ist.

Sie hat diesen Kulturbeutel aber noch nie gesehen. Und wenn ihr Freund alleine auf Geschäftsreisen gehen würde, wofür braucht er dann die Potzenzpillen im Kulturbeutel?

Liebe TS, höre lieber auf dein Gefühl als dich hier verwirren zu lassen.
 
  • #47
Er geht zur Arbeit, dann 3x die Woche zum Sport.
Wenn er den Kulturbeutel nur zum Sport mitnimmt, wofür braucht er darin Pillen? Kann es sein, dass er sich nach dem Sport noch anderswo herumtreibt? Oder aber anstelle des Sports anderswo unterwegs ist? Oder kommt er nach dem Sport manchmal schon “scharf“ zu Hause an, so dass er die Pillen vorab für euer beider Vergnügen genommen hat? Trägt er das Parfum, das im Kulturbeutel liegt, auch privat/bei dir? Oder ggf. nur für “jemand anderen“?

Wir wollen dich auf keine falsche Fährte führen, vielleicht ist alles auch ganz harmlos und er hat lediglich Erektionsprobleme, was NICHT an dir liegen muss. Ich persönlich würde, um mein eigenes Bauchgefühl zu überprüfen, mal schauen, ob er tatsächlich zum Fitnessstudio fährt. SOLLTE er fremdgehen, wird er es dir gegenüber sehr wahrscheinlich nicht zugeben, wenn du ihn direkt darauf ansprichst. Moralisch ist es natürlich streitbar ihm nachzuspionieren, aber um die 100%ige Wahrheit zu erfahren und mir nicht noch mehr Kopfkino zu bereiten, würde ich sicherlich wirklich mal schauen, ob er seinen Kulturbeutel tatsächlich nur zum Sport trägt...
 
  • #49
Wer hier eine Zeitlang liest, lernt irgendwann mal zwischen Zeilen zu lesen. Wie gerade im Paralleltread über Eifersucht ,werden wir hier bald lesen, dass sich der Mann schon das eine oder das andere genehmigt hat. Ratio hin oder her, sogar Polizisten verlassen sich ehe auf ihr Instinkt, sogar wenn Beweislage eindeutig ist. Ich habe geschrieben, ein anderer Forist auch und jetzt bestätigt die FS, dass gepackter Kulturbeutel nich üblich ist, mehr noch- sie waren gar nicht verreist. Wenn der FS Potenzpillen nimmt, würde er sie an EINEM Platz verstecken und nicht verteilen. Seien wir ehrlich, das Gedächtnis eines Mannes lässt zu wünschen übrig und er hat keinen Grund seine Verstecke zu erweitern. Ich bleibe dabei, liebe FS- abwarten und weiter beobachten.
 
  • #50
@Vega1980 der Gedanke schwang bei mir mit, als ich über die zu vermeidenden Vorurteile schrieb.
Ich persönlich habe es bisher nur in Stresssituationen erlebt und da hat der Mann von sich aus mit mir gesprochen....

Jetzt ist hier aber wie so oft, eine Veränderung im Gang durch späte neue Informationen.

Der Mann kann spontan mit der FS schlafen, war mit ihr noch nie auf Reisen aber ein Wochenende mit einer Freundin weg.

Da habe ich jede Menge Fragezeichen auf der Stirn, auch ohne Medikamente.

Liebe FS, das ist jetzt nicht Dein Ernst oder?
Ohne jetzt wieder die" gute Freundin Diskussion " zu eröffnen...selbst mit dem guten Freund wäre so ein Mann nichts für mich, wenn er in der Zeit nie mit mir vereist.
 
  • #51
Als ich mal eine Pille probiert hatte, hat die Frau das sofort gemerkt und war ziemlich sauer.
@pixi67
Sie war mit einer Freundin weg aber mit ihm seit zwei Jahren nicht. Aber das ist doch nichts dramatisches, wenn mit einer neuen Wohnung für viele erstmal kein Geld für Urlaub da ist.

Mir ist rätselhaft warum ich als sexuell aktiver Mann gerade beim fremdgehen Pillen schlucken muss, wozu? Hat er generell Spaß am stundenlangen rumturnen? Oder hat er einen Nebenjob, wo Standfestigkeit notwendig ist?

Das Blöde ist, Du kannst die Zeit nicht zurückdrehen, Du weißt davon. Geht er fremd würde er eh erst mal leugnen und Misstrauen ist jetzt da. So tun als ob nichts wäre, könnte ich nicht. Stell ihn einfach zur Rede und sag: Du weißt alles, er braucht gar nicht versuchen alles zu leugnen.
 
M

morslucis

  • #52
Der Mann kann spontan mit der FS schlafen, war mit ihr noch nie auf Reisen aber ein Wochenende mit einer Freundin weg.
Da habe ich jede Menge Fragezeichen auf der Stirn, auch ohne Medikamente.

Liebe FS, das ist jetzt nicht Dein Ernst oder?
Ohne jetzt wieder die" gute Freundin Diskussion " zu eröffnen...selbst mit dem guten Freund wäre so ein Mann nichts für mich, wenn er in der Zeit nie mit mir vereist.
@pixi67:
Sie war mit ner Freundin weg, nicht er!

Ich bleibe ja dabei: Miteinander reden hilft.
In einer Beziehung, wo das nicht funktioniert, würde ich nicht bleiben wollen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #53
Oh gut, dass ihr mich korrigiert habt...sonst wäre mein Fehler noch als Wahrheit durch die nächsten Posts gelaufen

Vielleicht bin ich aber auch sonst zu naiv oder tollpatschig, weil ich gar nicht meinen Mund halten würde.
Ich hätte schon beim ersten Fund etwas gesagt bzw gefragt.

Möge Mann verständliche Gründe haben, die medizinische Unterstützung nicht an die große Glocke zu hängen.
Für mich gehört Offenheit zu einer Partnerschaft dazu, vorallem wenn man zusammen lebt.
Gerade um jemals eine " blöde" Reaktion von mir zu vermeiden.
Ein Bekannter von mir hatte Krebs und seine Partnerin weiss, warum er ins Bad geht und dann erstmal 30 kuschelt und kein spontaner Quicki im Wald möglich ist.
So werden Missverständnisse und falsche Reaktionen vermieden.

Ja ich hätte ihn darauf angesprochen und zwar sofort aber vorsichtig.

Angst vor dem Vorwurf des schnüffelns hätte ich nie gehabt.
Man lebt zusammen, leert Taschen vorm Waschen aus, putzt oder sucht ggf rasierschaum.

Ich hätte aber nicht sofort lunte gerochen und Böses vermutet.
Somit wäre ich nicht auf die Idee gekommen, weiter zu suchen und an Untreue zu denken.

Ausser nachdem es einige Anzeichen, wie zum Ende meiner Ehe gab.
Wenn ich da, sexlos mit einem Mann mit Unmengen an Überstunden, einen solchen Fund gemacht hätte.

Ich frage mich also, ob es schon vorher Anzeichen gab die Misstrauen geweckt haben.
 
  • #54
Ok, dann wäre der Beutel aber sowieso in der Sporttasche ... oder ?
Stimmt, und dann wären die Blister nicht drin.
Ich könnte mir auch noch was anderes vorstellen. Wenn beide vor dem Sex duschen gehen, hat er durch die Pillen im Schrank noch die Möglichkeit, wenn sie duscht, eine zu nehmen. Also er muss nicht ins Bad, um sich heimlich auf den Sex mit ihr vorzubereiten.

Aber wer weiß. Ich hab auch schon unlogische Dinge getan in meinem Leben.

@LustundLaune
Hast Du mal geguckt, ob das Duschgel leerer wird und wie das Haltbarkeitsdatum der Pillen ist? Vielleicht sind die im Schrank schon seit Ewigkeiten abgelaufen und wurden nur vergessen, im Parfum sind Eumel und das Duschgel ist versteinert.
 
  • #55
Parfum und Duschgel sind leider sehr eindeutige Indizien für Bordellgänger und keinen normalen Fremdgänger. Duschgel ist in jedem Hotel-Badezimmer vorhanden.
Oder eher das Gegenteil.

Wieso sollte jemand Parfum ins Bordell mitnehmen? Man muss ja niemanden dort beeindrucken... könnte mir vorstellen, dass es für die Damen angenehmer ist, wenn der Typ einfach nur sauber ist, ohne nach Parfum zu riechen...
 
  • #56
Ich selbst war vor kurzem 5 Tage mit einer Freundin im Urlaub. Wer weiß ob er da was gemacht hat?!
Da hat er ganz bestimmt was gemacht. Er wird ja nicht 5 Tage lang gar nichts gemacht haben. Aber ob er fremdgegangen ist, das weiß nur er.

Das sehe ich nicht als hinterherspionieren an. Er gibt mir ja genug Anlass misstrauisch zu sein (Kulturbeutel mit Potenzmittel, Parfum und Duschgel). I
Die Potenzmittel im Kulturbeutel sind kein Anlass um misstrauisch zu sein. Der Aufbewahrungsort spricht ehr dagegen, dass der Beutel extra zum Zweck des fremdgehens gepackt wurde. Der Wirkstoff der Tabletten ist Tadalafil. Dieser wirkt ca. 24 Std. lang, bei 60 % der Männer bis zu bis 36 Std.
Wenn er die Tabletten 'für' andere Frauen nutzten würde, würde es also wenig Sinn machen diese mitzunehmen und 'vor Ort' einzunehmen.

Wenn beide vor dem Sex duschen gehen, hat er durch die Pillen im Schrank noch die Möglichkeit, wenn sie duscht, eine zu nehmen.
Das ist richtig aber ab der Einnahme dauert es ca. 60 min. oder länger bis die Wirkung eintritt. Er müsste bei unvorhergesehenem Sex ein relativ langes Vorspiel einbauen um von der Wirkung zu profitieren, so er darauf angewiesen wäre.
In den darauffolgenden 2 bis 3 Tagen wäre dann auch spontaner Sex ohne große Vorbereitung möglich.

Im Übrigen ist bei Wikipedia zu lesen ...
Zitat: "Tadalafil kann seit November 2012 auch zur Behandlung des benignen Prostatasyndroms verschrieben werden."
 
  • #57
Eigentlich würde ich mich selbst als recht attraktiv bezeichnen.

Mich wundert im Kulturbeutel halt eher, dass er auch mit Parfum und Duschgel bestückt ist.

Den Zusammenhang zwischen Deiner Attraktivität und dem Nutzen von Potenzpillen sehe ich nicht. Mich wundert auch nicht, dass ein Kulturbeutel mit Parfüm und Duschgel bestückt ist. Dass er die Pillen an einem Ort unterbringt, bei dem er nicht davon ausgeht, dass Du dort schnüffelst, kann ich nachvollziehen.

Ob Du rein grundsätzlich den berechtigten Verdacht hast, dass er fremdgeht, kann ich anhand der genannten Daten nicht beurteilen.

Potenz hin oder her, wenn das das alleinige Ziel ist, solltest Du Dir mal Gedanken darüber machen, wie Deine Zukunft in Sachen Beziehung aussehen wird. Medikamentenabhängigkeit?
Ob das ein anzustrebendes Ziel ist, bezweifle ich sehr stark.

Womit dann die Frage geklärt wäre, warum Männer nicht über auftretende Probleme und ihre mögliche Lösung reden möchten.
 
  • #58
Womit dann die Frage geklärt wäre, warum Männer nicht über auftretende Probleme und ihre mögliche Lösung reden möchten.
Har,Har.... ja das ist so.
Und so langsam glaube ich je mehr ich hier lese, dass ein paar wenige Damen und Herren und ICH hier den Durchblick haben und die andere alle nicht Sauber ticken.
Das sollte natürlich nicht so sein und deshalb sollte ich mal darüber nachdenken, nicht mehr hier zu lesen und zu schreiben.
Ob mir das gelingt weiß ich nicht, weil ein gewisses Suchverhalten sich schon doch eingestellt hat. Man wird sehen.
@Lionne69 ( ich hoffe es geht dir Richtig gut) hat es gut beschrieben bei ihrem Abschied hier.
Und für mich gilt.
Diese Masse an Frust und den Schuldzuweisungen von Frau und Mann sind nicht Meine ganze Welt.
Sichtweisen der FS´sen werden offensichtlich deutlich von einigen so verdreht, dass die Argumentationen dann den eigenen Erfahrungen entsprechen. Das ist wenig fair und vor allem für die/den FS wenig hilfreich.
Trotzdem finde ich das diese Forum eine Bereicherung für viele sein kann, die mal eine andere Sichtweise benötigen um klarer zu sehen.
Mir hat es auch sehr geholfen mich Gedanklich neu/anders zu orientieren. Danke dafür an alle hier.
Viele habe ich über die Jahre hier als sehr vertraut und Symphatisch wahrgenommen und mir meine eigenen Gesichter ausgemalt.
Nicks möchte ich gar nicht nennen jetzt, da es mir Leid tun würde, wenn ich jemanden vergessen würde.
Die Truppe am See wird wissen, wenn ich meine und es sind so sehr viele geworden über die Jahre.
Mein Projekt der leuchtenden Kinderaugen mit euren Nicknamen werde ich als schöne Erinnerung und Erfahrung hier, auch für die Zukunft weiter erhalten.
Euch allen wünsche ich eine gute Zeit und um es abschließend mit den Worten von einem bedeutendem Menschen unserer Zeit zu sagen.

Bleibt Neugierig!

(Zitat: Prof. Stephen Hawkin )

Euer
Neverever ;)
 
Top