E

EarlyWinter

  • #31
Oh, da werden nun aber kräftig Äpfel mit Birnen vermischt: natürlich ist mit Interesse in diesem Kontext das erotische Interesse gemeint, wie es sich in Blickkontakten, Gesten, kleine Berührungen usw. manifestiert. Ich merke doch, ob eine Frau sich für mich interessiert, weil ich in gewissen Dingen bewandert bin, über die sie sich gerne austauscht, oder ob das Interesse im wesentlichen daher rührt, daß ich eben ein Mann bin, egal mit welchen Eigenschaften.
OK, sorry, dann verstehe ich das natürlich. Wir sprachen von unterschiedlicher Art von Interesse. In dem Fall sehe ich es ganz genau so wie du. Interesse habe ich ebenfalls nicht an einem Mann nur weil er ein Mann ist. Das habe ich aufgrund bestimmter Wesenszüge und nur dann kann ich auch erotisches Interesse entwickeln. Deshalb stehe ich auch nicht, wie Manche, auf eine bestimmte Optik bei einem Mann, sondern auf die Persönlichkeit.
 
  • #32
h merke doch, ob eine Frau sich für mich interessiert, weil ich in gewissen Dingen bewandert bin, über die sie sich gerne austauscht, oder ob das Interesse im wesentlichen daher rührt, daß ich eben ein Mann bin, egal mit welchen Eigenschaften.
WEIL du das echte Interesse aber nicht gleich merken sollst, und Frau erobert werden will, zeigt Frau dann ihr Interesse lediglich z.B. an deinem Wissen. Und nun ? ☺
 
  • #34
Das habe ich aufgrund bestimmter Wesenszüge und nur dann kann ich auch erotisches Interesse entwickeln.
Ja, und deshalb wird auch die Fragestellerin wahrscheinlich kein Glück mit diesem Mann haben. Sie möchte von ihm umworben und erobert werden, geht aber nonchalant davon aus, daß er rein visuell gesteuert ist und ihm ihre Persönlichkeit schnurzegal ist. So denken viele Frauen von uns Männern, und auf etliche trifft das ja auch zu. Nur haben die andererseits dann auch stets eine große Auswahl an Alternativen. Handelt es sich beim Objekt der Begierde aber um einen, der sich von konkreten Wesenszügen angezogen fühlt, wird da auf die Ferne rein gar nichts passieren. Wie denn auch?
 
  • #35
Sie möchte von ihm umworben und erobert werden, geht aber nonchalant davon aus, daß er rein visuell gesteuert ist und ihm ihre Persönlichkeit schnurzegal ist.
Ich hab eher den Eindruck, dass sie nicht wieder durch eigenes zu unverführerisches Verhalten den Mann vertreiben will. Ich denke, sie möchte ihm gern signalisieren, dass sie bereit wäre, erobert zu werden, und das ist ein schwieriges Unterfangen, weil man sich selber ja nicht einschätzen kann, ob man deutlich genug Interesse zeigt, ohne dabei plump rüberzubringen "ich will dich, wat sachste dazu?" oder SO dezent flirtet, dass der Mann nichts merkt.
Und dann gibt es ja auch noch den Fall, dass der Mann es schon genau gemerkt hat, aber nicht erobern will. Wenn man da nicht aufpasst als Frau, wird man immer offensiver, und damit immer unattraktiver.
 
  • #36
Sei ein Biest, frech, lass Dir nichts gefallen, halte Dich für den Segen an die Menschheit, geh egoistisch Deinen Weg, geradeaus ohne links und rechts zu sehen, benimm Dich so, als wenn Du ein Geschenk an die Männerwelt wärst und nur auswählen brauchst.Und....Männer werden Dir den roten Teppich ausrollen.
Das funktioniert.... bei den Teenies. Mag sein, dass Mann vielleicht einmal mehr hinaschaut, wenn eine so daher kommt.
Vielleicht versucht der ein oder andere auch eine Anmache zwecks Betterfahrung als Wette. Das aber auch nur, wenn Du äußerlich enorm attraktiv bist.

Aber eines ist sicher, wenn Du so einen Charakter gut vortäuscht (alles andere ist ja völlig lächerlich), ist an Dir selbst kein Mensch interessiert..... jedenfalls nicht an einer Beziehung.