• #1

Wie sollte ich mit ihr umgehen und hat ein weiteres Kennenlernen eine Zukunft?

Hallo zusammen,
vor etwa einem halben Jahr habe ich auf beruflichem Wege eine Frau kennengelernt. Wir sind beide um die 30 Jahre alt. Zunächst tauschten wir im Zuge der beruflichen Aufgaben ein paar E-Mails aus. Nachdem das "Geschäftliche" abgeschlossen war, riss unser Kontakt nicht ab. Wir schrieben uns täglich E-Mails. Jede kleine Frühstückspause wurde genutzt, um dem Anderen ein paar liebe Worte ins Postfach zu schicken.
Vom Beruflichen kamen wir dabei immer weiter ins Private, tauschten uns über Hobbys und Co. aus, über unsere Leidenschaften, was Essen, Urlaube etc. angeht. Irgendwann erwähnte sie, dass sie einen Freund habe. Auch wenn wir danach nie wieder über ihn sprachen, scheint es eine merkwürdige Beziehung zu sein. Er hat eine Tochter, während meine Bekannte selbst absolut keine Kinder möchte. Zudem sehen sie sich kaum. Oftmals schreibt sie mir an Sonntagen oder Samstagen, dass sie alleine da und da spazieren sei. Und ich frage mich, was das für ein Freund sein muss, dass er solche Tage nicht gemeinsam mit ihr verbringt.
Währenddessen schreiben wir uns weiter E-Mails, in denen wir zum Beispiel davon träumen, irgendwann zusammen da und da hin in den Urlaub zu fahren.
Irgendwann trafen wir uns in einem Restaurant zum Essen. Ich sagte ihr ganz deutlich, dass ich mich normalerweise nur mit Frauen treffe, an denen ich ein Interesse als Frau habe, ich aber sicher keine gute Freundin oder einen weiblichen Kumpel suche.
Wir mailten uns weiter und weiter, immer mal wieder schickte sie mir in ihren Mails Umarmungen und Küsschen.
Vor wenigen Tagen gingen wir wieder essen. Schon als wir am Restaurant ausstiegen, meinte sie, das sei sehr schön mit mir. Beim Essen hatten wir viel Spaß, haben gelacht, die eine oder andere Doppeldeutigkeit ausgetauscht bis sie mich irgendwann mit ihrem Fuß unterm Tisch "erwischte" und ich meinte, ob sie mich gerade habe treten wollen. Sie sagte, das sei "ein ganz liebevoller Tritt mit meinem nackten Fuß" gewesen.
Nach dem Essen fragte sie, ob wir noch einen Spaziergang machen wollten. Als wir ins Auto stiegen, bemerkte ich, wie sie mich mit einem Lächeln und strahlenden Augen ansah. Sie meinte nur: "Nichts, alles gut."
Als wir hinterher mailten, schrieb sie, ich hätte so unglaublich gut geduftet. Und sie fragte mich durch die Blume, wie ich eigentlich dazu stehen würde, Hand in Hand spazieren zu gehen. Wir waren uns schnell einig, dass wir ganz bald mal wieder spazieren gehen wollen. ;-)
Tja, aber nun stand ihr Urlaub an. Obwohl ich weiß, dass sie mit ihrem Freund verreist, haben wir darüber kein Wort verloren. Der Urlaub war seit Herbst gebucht. Da kannten wir uns noch nicht einmal. Einen Tag vor ihrer Abreise hat sie mir noch ein unglaublich liebes Geschenk vorbeigebracht. Sie meinte, sie würde sich freuen, wenn wir uns bald wiedersehen.
Tja, und nun ist sie verreist. Ich weiß nicht wirklich, wie ich mit der Situation umgehen soll. Würdet ihr sagen, das Kennenlernen kann eine Zukunft haben?

Viele Grüße
Frederic
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Guten Morgen lieber Frederic,

dieses weibliche Wesen hat eine sonderbare Beziehung und verhält sich sonderbar und doch recht eindeutig. Ihr ist gewiss daran gelegen, abenteuerlich mit dir unterwegs zu sein. Herrlich versüßen kann man sich sonderbare Beziehungskonstellationen, indem man virtuelle Schoküsschen und Nettigkeiten einsammelt. Das sind nackte Tatsachen und nicht nur Anstubbser mit einem nackten Fuß.

Lieber Frederic, verzeih mir den ironischen Schreibstil, aber kläre mit dir selber ab, was du suchst. Ein Abenteuer, oder was Verbindliches und das zeige klar in deinem Verhalten. Ihr solltet beide beizeiten klären, wie du dazu stehst , ob sie überhaupt frei im Kopf und Herz und nicht nur im Vergnügungszentrum bereit und frei ist. Das gibt sonst nur viel Herzschmerz und Rätselraten, welches das Forum nicht lösen kann. Wenn du klärungsbereit bist, dann bitte nicht nur per Whatsapp, sondern von Angesicht zu Angesicht, dann fällt schon mal viel Blendwerk, welches deine Sinne trübt, weg.
Ich wünsche dir von Herzen viel Glück!
 
  • #3
Hm... Du, sie und ein Freund mit Kind.
Irgendwann erwähnte sie, dass sie einen Freund habe.
Wenn wir das mal ausblenden, würde ich sagen du bist eine echte Schnarchnase. Öfters könnte dich keine Frau mit dem Zaunpfahl bearbeiten, als dass du es immer noch nicht bemerken könntest. Aber vielleicht bewahrt genau das dich vor einer Enttäuschung.Sie steht offensichtlich sehr auf dich und geniesst die Zeit mit dir. Entweder weil ihre Beziehung eingeschlafen ist und sie das neue, Aufregende geniesst und keinen Absprung wagt weil sie zwischen ihren Welten fest sitzt. Vielleicht poliert sie nur ihr eingeschlafenes Ego auf. Beides ist für dich eine Sackgasse. Das sie mit ihrem "Freund" in den schon vorher gebuchten Urlaub fährt und dennoch mit dir diese kleine Vorabend Romanze führt, lässt mich vermuten das sie schon sehr an dir Interessiert ist, aber wie wir alle im Leben schon einmal erlebt, Angst vor dem Unbekannten hat. Den Schritt nach vorn und die Angst vor den Konsequenzen. Würde sie den Schritt wagen, steht da immer noch der Umstand im Raum das sie Warm wechselt, was selten gelingt ohne Kummer. Mit 30 sind die wenigsten schon soweit das sie darüber ernsthaft nachdenken.
Vielleicht nutzt sie die Zeit im Urlaub um über sich selbst nachzudenken und vor allem für sich selbst den Weg zu finden. Du kannst gar nichts machen ausser abwarten, ob und wie sie ist nach dem Urlaub. In jedem Fall solltest du gut auf Dich aufpassen. Mich würde die Zweigleisigkeit stören.Und die Tatsache das du nur das Sprungbrett bist um sich aus einer nicht mehr gewollten Beziehung zu lösen, was keine Garantie sein wird das ihr dann ein Paar sein werdet. Es kann vieles bedeuten was dir hier nun sehr viele erklären werden. So, 3000 sind voll glaub ich.
m46
 
  • #4
Irgendwann erwähnte sie, dass sie einen Freund habe. Auch wenn wir danach nie wieder über ihn sprachen ... Er hat eine Tochter
Hast Du denn eine Tochter, Frederic2010? Mit anderen Worten: kann es sein, daß Du dieser ominöse Freund bist? Auch ich habe schon einmal augenzwinkernd, während sie in meinen Armen lag, zu einer Frau gesagt, daß ich gerne am Sonntag mit meiner Freundin etwas unternehmen möchte. Das war ein Antrag, aber sie hat ihn nicht verstanden, sondern sich so verhalten wie Du jetzt gerade.
 
  • #5
Also die Frau steht auf dich, möchte "Körperkontakt" und wahrscheinlich auch Freizeit mit dir verbringen. Wäre die Geschlechterkonstellation anders rum, wäre es ziemlich wahrscheinlich, dass eine Affäre gesucht und gleichzeitig der sichere Hafen nicht verlassen werden soll. Die meisten Frauen können jedoch auf Dauer keine reine Sex-Beziehung führen. Entweder verlieben sie sich oder der Körperkontakt wird zunehmend abgelehnt.

Daher schätze ich, dass sie testen will, ob du auf sie stehst, wie du so bist, wie es sich anfühlt mit dir zusammen zu sein, was du so "bietest": an Unternehmungen/ Aufmerksamkeiten, als Liebhaber, wie du dir eine Partnerschaft vorstellst). Bevor sie keine sicheren Zeichen bekommt, wird sie sich nicht deinetwegen trennen. Manche Menschen können oder wollen kein Single sein. Ihr Freund scheint sich nicht mehr zu bemühen, lässt sie an den Wochenenden allein, will vielleicht kein Kind mit ihr etc. Irgendwo klemmt es bei den beiden und sie sieht sich schon mal um...

Ehe ich noch weiter spekuliere, solltest du dir überlegen, was du willst.
1. Freundschaft oder die Frau am besten vergessen, die dir Avancen macht und parallel einen Freund hat oder
2. Affäre/ Beziehung.

Für die 2. Option küss sie einfach beim nächsten Mal und sprich mit ihr. Sag wie du sie findest, frag alles, was du wissen musst: Warum sie mit dir anbändelt, obwohl sie einen Freund hat, warum sie ihn nicht verlässt, was sie an dir mag und was sie sich mit dir vorstellt.

Ihr solltet beide beizeiten klären, wie du dazu stehst , ob sie überhaupt frei im Kopf und Herz und nicht nur im Vergnügungszentrum bereit und frei ist. Das gibt sonst nur viel Herzschmerz und Rätselraten,

Genau so ist es.
 
  • #6
Vollkommen Wertfrei.... warum fährt man mit jemanden in Urlaub den man nicht liebt!?
Selbst wenn Gefühle für dich da sind lieber FS fährt sie zur Zeit mehrgleisig. Normalerweise beziehen hier Leute dafür schon Prügel wenn sie Parallel - Daten.
Ich sehe da leider nichts was auf eine Partnerschaft hindeutet. Wenn zudem auch noch ein Kind involviert ist finde ich das ganze noch schlimmer.
Ich sehe da nur Lügen, Betrug und Affäre - sorry, aber sehr viel mehr sehe ich da einfach nicht. Statt mit ihrem aktuellen Partner wäre sie ja sonst mit dir in Urlaub gefahren.
Ich wünsche dir eine Partnerin die dich nicht mit in ihrem unausgegorenen Kram reinzieht....

Viel Glück lieber FS.
 
  • #7
Ihre Zeichen hätte ja sogar ich verstanden - das will was heißen. Sie will was von dir, ob Affäre oder der Versuch warm zu wechseln wissen wir nicht. Vllt. will sie auch nur spielen. ABER: Was willst Du? Wenn Du Sie auch näher kennenlernen willst und dir Ihr Freund zunächst mal egal ist, lass Dich drauf ein. Ansonsten stelle klar, dass das nichts für Dich ist und sie "zu Hause" erstmal aufräumen soll.

M 47
 
  • #8
Keine Ahnung, ob das Zukunft hat. Ich sehe zwei Möglichkeiten:

1. Sie ist in der Beziehung mit dem Partner unterversorgt, weiß das und wünscht sich was anderes. Es könnte ein Wechsel zu Dir stattfinden.

2. Du bist dafür da, die vielen Leerzeiten, die sie trotz Freund hat, auszufüllen. Außerdem wird sie von ihm nicht viel Aufmerksamkeit kriegen, weil er sie nicht an erster Stelle stehen hat. Aber trennen wird sie sich nicht, weil sie ihn ja nun schon eine Weile hat und das alles so akzeptiert und an ihm hängt. Er ist ihre Nummer Eins.

Was davon nun stimmt - keine Ahnung. Ihr kennt euch ja noch nicht lange. Vielleicht entdeckt sie beim Urlaub mit ihm jetzt, dass sie eigentlich glücklicher wäre, wenn Du neben ihr säßest.

Ich weiß nicht wirklich, wie ich mit der Situation umgehen soll.
Ich würde beide Varianten für möglich halten und dementsprechend auf mich achten. Sobald Du Dich verliebst und das Gefühl hast, es wird nicht mehr zwischen euch, würde ich auf Abstand gehen. Für mich wäre wichtig, dass sie erst die Beziehung beendet, bevor ich mich auf mehr einlasse. Eure Schreiberei hinter dem Rücken des Mannes finde ich schon von ihrer Seite her sehr daneben, auch ihre Anmache, als gäbe es den Mann gar nicht. Es ist nicht ihr Vater, also kann sie jederzeit Schluss machen und bei Bedarf nie wieder Kontakt haben.

Was mir an Deinem Beitrag auffällt ist, dass Du vom Mann ein negatives Bild hast. Das ist öfter auch so bei Geliebten, die die Ehefrau ihres vergebenen Bettgenossen schrecklich finden. Dabei wird immer vergessen, dass die Person sich genau diesen Menschen als Partner gewählt hat und ihn nicht verlässt. Also sooo schlimm kann der Mensch gar nicht sein, wenn man mit ihm zusammenbleiben will.
Bei euch ist nun offen, ob sich das weiter annähert oder Du wirklich nur Zeitvertreib bist. Aber ich würde Dir raten, mach nicht den Fehler, von der Frau völlig abzugrenzen, dass sie sich "diesen unaufmerksamen Deppen" mal gewählt hat, und deswegen zu denken, Du wärst was Besseres als der, weil sie Dir das suggeriert. Denn wenn sie ihn dann nicht verlässt, kriegt der Kopf das nicht mehr zusammen und Du beginnst, an DIR zu zweifeln, statt an der Situation oder an der Frau und dem, was sie will und was sie aber vermittelt. Wenn sie sich nicht trennt, WILL sie das nicht, egal, wie doof Du den Mann und sein Verhalten findest. Ich finde, ehrlich gesagt, auch ihres doof, illoyal usw., falls die nicht eine offene Beziehung vereinbart haben.
Sieh das mal abstrakt:
Frau hat Freund, schreibt sich vermutlich hinter seinem Rücken auch anzügliche Nachrichten mit anderem, klammert eigenen Partner so gut wie völlig aus, baggert den anderen massiv an, um ihn vermutlich sexuell scharf zu machen, stellt sich Urlaube mit ihm vor. Da kannst Du Dich neben der Frage, was das für ein Freund sei, auch gleich fragen, was sie für eine Partnerin ist.
 
M

Michael_123

Gast
  • #9
Hi Frederic,

die Frau steht auf Dich, so viel steht fest.

Stehst Du auch auf sie?

Falls ja: Angriff!:)

Bitte verplemper keine weitere Zeit mit Süßholzraspeln (ihr habt genug geraspelt), sondern mache Nägel mit Köpfen. Du musst wissen was Du selber willst. Und dann entsprechend Klartext reden und entsprechend handeln. Nicht ständig mit Doppeldeutigkeiten, sondern selbstbewusst, charmant und direkt.

Alles Gute und viel Spaß...:)
 
  • #10
Für dich kann ich nur hoffen, dass die junge Frau in ihrem bereits lange feststehenden Urlaub Klarheit darüber erlangt, mit welchem Mann sie zukünftig im Restaurant flirten und sehnsüchtig Nachrichten austauschen möchte. Kommt sie zurück und reagiert weiterhin zögerlich auf deine Steilvorlagen - sieht es schlecht für dich aus. Dann könnte sein, was du vielleicht schon ahnst - der andere Mann ist trotz Kind und wenig Zeit ein stärkerer Magnet für sie. Keinesfalls solltest du mittelfristig in die Rolle des Tröster hineingleiten, der verfügbar ist für den schnellen Seelentrost, wenn der merkwürdige, unbekannte Mann mal wieder keine Zeit für sie hat.
 
  • #11
Ihr schweigt die entscheidenden Dinge tot statt klar und deutlich anzusprechen, was ihr eigentlich wollt. Du hast zwar kommuniziert, mehr oder weniger durch die Blume, was du willst, hast dich aber danach an ihr Verhalten angepasst - nämlich nix Ganzes und nix Halbes. Du solltest aufpassen, dass du nicht dafür missbraucht wirst, die Defizite auszugleichen, die sie in ihrer eigentlichen Beziehung, oder was immer das ist, hat und am Ende der Gelackmeierte bist. Da wäre sie nicht die erste und nicht die letzte, die das so macht.
Es ist immer mehr als suspekt wenn zwei Menschen nicht das Kind beim Namen nennen. Du weißt nichts Genaues über den "Freund", du weißt nicht, was sie von dir überhaupt will und traust dich nicht zu fragen. Warum nicht? Weil du Angst hast, eventuell eine Wahrheit zu hören, die dir nicht gefällt und dann eine klare Entscheidung treffen musst, die du nicht treffen willst weil man sich lieber selbst belügt als unangenehme Konsequenzen zu ziehen? Ich sage nicht, dass es so ist aber ich finde es sehr suspekt, wie ihr mit der "Sache" umgeht. Bevor du jahrelang die Zeit deines Lebens in eine nebulöse Geschichte investierst und umsonst hoffst, solltest du sie direkt ansprechen. Pass auf dich auf.
 
  • #12
Du hast klare Ansagen gehabt, aber dich weiter mit ihr kumpelmäßig getroffen bzw. gechattet, das war der Fehler! Du hast deine eigenen Regeln respektlos mit Füssen getreten und damit bezeugt, dass du für eine Affäre offen bist, denn darauf wird es hinauslaufen, wenn sie vergeben ist!

Die Frau hat einen Freund, wieso, weshalb, warum = unwichtig für dich.
Aber falls es dich wirklich interssiert: Die meisten Männer möchten heute keine verbindliche Beziehung und nur ihren Spaß. Das heißt auch, sie kümmern sich wenig um ihre Frau/Freundin. Er hat ein Kind und daher andere Verpflichtungen. So sieht die Wirklichkeit aus.

Wenn du mit ihr was startest, bist du die Affäre.
Sie wird nur mitnehmen, was du ihr anbietest. Für dich ist es ziellos.
 
  • #14
Lieber Frederic. Du wünscht Dir eine Beziehung. Sie macht Dir Avancen, scheint interessiert und ist gebunden.

Eines vorweg: wenn sie mal Deine Partnerin werden würde: warum sollte man davon ausgehen, dass es Dir nicht auch mal so mir ihr gehen würde: wach auf Frederic. Sie ist liiert und macht sich an Dich ran. Willst Du so eine Partnerin?
 
  • #15
Jetzt kannst Du nur den Urlaub abwarten...
In der Zeit solltest auch Du wissen was Du selbst willst.
Somit folgende Möglichkeiten nach dem Urlaub:
Sie hat dort ihre Partnerschaft vertieft und meldet sich nicht mehr bei Dir.
Sie schwenkt weiter bei Dir den großen Zaunpfahl und Du machst Nägel mit Köpfen
Du merkst in ihrer Abwesenheit, dass Du sie nicht als zukünftige Partnerin möchtet und siehst sie nicht mehr...
 
  • #16
Weil der Urlaub schon gebucht ist, die kurzfristige Absage viel Geld kostet und man sich erhofft, dass nach dem Urlaub alles besser ist. Ganz einfach.

Vielleicht wäre es allerdings ja auch eine Option gewesen den Urlaub an einen Freund weiter zu reichen. So wird der arme hintergangene Tropf vorgeführt - freut sich vielleicht auch noch auf den Urlaub mit seiner Partnerin (das sie ihn bereits hintergeht ahnt er ja nicht ...).
Der FS denkt sogar noch darüber nach ob er sein Glück auf das Unglück eines anderen aufbauen möchte.
Moralisch sehr grenzwertig.
 
  • #17
Also, dass sie jemand ist, der sich eine Bekanntschaft warmhält bzw. sich dort das holt, was ihr in der Beziehung fehlt, kann ich dank unserer Gespräche genauso ausschließen wie ihr Interesse an einer Affäre. Soetwas verabscheuen wir BEIDE.
Nein, mich treibt vielmehr die Frage um, ob all ihre Nettigkeiten und Andeutungen vielleicht schlichtweg freundschaftlich gemeint sind. Es gibt ja Menschen, die jeden umarmen müssen und alles lieb und süß finden, ohne dabei in irgendeiner Weise erotische Gedanken zu haben.
Am Ende werde ich sie schlichtweg fragen müssen, wohin all das eigentlich führen soll.
 
  • #18
Das hört sich alles total romantisch für mich an. Also ich denke, dass ihr beide Gefühle füreinander entwickelt habt und da es sich über längere Zeit entwickelt hat würde ich da auch die Chance auf eine echte Beziehung sehen.
Okay; der Urlaub ist jetzt schon so eine verzwickte Sache. Aber es ist für sie eine Möglichkeit, über alles nachzudenken.. also ihre aktuelle Beziehung und auch über ihre Gefühle für dich. Der Urlaub war schon gebucht, als du noch gar nicht auf dem Schirm warst und der Freund hat ein Kind, was sich sicherlich auch wahnsinnig auf den Urlaub gefreut hat. Also für mich nachvollziehbar, dass sie den jetzt nicht so abgesagt hat.
Du bist dir deiner Gefühle sicher. Also sprich nach dem Urlaub offen mit ihr, wie sie sich das vorstellt und was DU willst.
Ich wünsche dir alles Gute!
 
  • #19
Puh, also mein bester Freund ist ein Mann.
Und wir umarmen uns ständig, gehen untergehakt spazieren etc. - aber völlig ohne erotische Interessen, weil wir beide glücklich verheiratet sind... Und dass sie etwas lieb und süß findet, würde ich jetzt auch nicht wirklich als Bekundung erotischen Interesses interpretieren...
Also ich weiß nicht, ob du da nicht vielleicht mehr reininterpretierst, als da ist: weil du es dir so sehr wünscht...
Denn ja, es gibt Menschen, die mit einem anders geschlechtlichen Menschen einfach nur befreundet sind. Obwohl mein bester Freund (in meinen Augen) sehr attraktiv ist, ist er für mich wie ein Bruder: da würde nie etwas laufen, auch wenn wir beide ungebunden wären.
Wir isndn icht befreundet, weil Beziehung grad nicht geht, sondern weil wir wirklich einfach nur befreundet sein wollen... Von außen betrachtet sind aber die Dinge, die zwischen uns "vorfallen" , deutlich stärker, als das, was du mir dieser Frau beschreibst...
Ich befrüchte fast, dass du dich da in etwas verrennst... Ob die aus dem Urlaub kommt und schreit "Ja, du bist es und nicht er!"? ich halte es nach deinen Schilderungen für unwahrscheinlich.
 
  • #20
Was einer sagt und dann wirklich tut, sind ja oft zweierlei Dinge. Also darauf würde ich mich bei einer Frau, die einen Freund hat und so ein Programm, wie ihr miteinander habt, mit einem anderen startet, nicht verlassen.

Währenddessen schreiben wir uns weiter E-Mails, in denen wir zum Beispiel davon träumen, irgendwann zusammen da und da hin in den Urlaub zu fahren.
...
Wir mailten uns weiter und weiter, immer mal wieder schickte sie mir in ihren Mails Umarmungen und Küsschen.
...
Schon als wir am Restaurant ausstiegen, meinte sie, das sei sehr schön mit mir. Beim Essen hatten wir viel Spaß, haben gelacht, die eine oder andere Doppeldeutigkeit ausgetauscht bis sie mich irgendwann mit ihrem Fuß unterm Tisch "erwischte" und ich meinte, ob sie mich gerade habe treten wollen. Sie sagte, das sei "ein ganz liebevoller Tritt mit meinem nackten Fuß" gewesen.
Nach dem Essen fragte sie, ob wir noch einen Spaziergang machen wollten. Als wir ins Auto stiegen, bemerkte ich, wie sie mich mit einem Lächeln und strahlenden Augen ansah. Sie meinte nur: "Nichts, alles gut."
Als wir hinterher mailten, schrieb sie, ich hätte so unglaublich gut geduftet. Und sie fragte mich durch die Blume, wie ich eigentlich dazu stehen würde, Hand in Hand spazieren zu gehen. Wir waren uns schnell einig, dass wir ganz bald mal wieder spazieren gehen wollen. ;-)
Mal zwei andere Fragen: Würdest Du, wenn Du eine Freundin hättest und die das alles mit einem fremden Mann macht, denken, das sei ein guter Kumpel, der nicht angemacht werden soll?
Würdest Du, wenn Du eine Freundin hättest, mit Deiner Bekannten den Kontakt auch so führen, oder wäre Dir das unangenehm, dass eine andere Frau als Deine Freundin Dir solche Dinge sagt und schreibt und solche Dinge tut?
Falls Du zweimal "nein" sagtest, ist zumindest Dein Verständnis von "freundschaftlich gemeint" ein anderes ist als ihres, und ob Du sowas gern in einer Beziehung hättest, dass Deine Freundin "freundschaftlich gemeint" so auslebt.
 
  • #21
Irgendwann erwähnte sie, dass sie einen Freund habe. Auch wenn wir danach nie wieder über ihn sprachen, scheint es eine merkwürdige Beziehung zu sein. Oftmals schreibt sie mir an Sonntagen oder Samstagen, dass sie alleine da und da spazieren sei. Und ich frage mich, was das für ein Freund sein muss, dass er solche Tage nicht gemeinsam mit ihr verbringt.

Lieber FS!

Du hast ihr deutIich gesagt, dass du dich normalerweise nur mit Frauen triffst, an denen du ein Interesse als Frau hast, ihr aber trotzdem weiter geschrieben - und sie sogar getroffen? Das könnte ihr signalisiert haben, dass sie etwas Besonderes für dich ist. Dass du bei ihr eine Ausnahme machst.

Wenn sie tatsächlich einen Freund hat, finde ich ihr Verhalten dir gegenüber nicht okay. Sie sollte sich lieber um ihre Beziehung kümmern, falls sie diese aufrecht erhalten will, statt dir in ihren Mails Umarmungen und Küsschen zu schicken, mit dir Doppeldeutigkeiten austauschen, unter dem Tisch zu füßeln oder dir zu sagen, dass du unglaublich duftest.

Würdest DU eine Freundin haben wollen, die einen solchen Kontakt zu einem andern Mann pflegt?

Einen Tag vor dem Urlaub mit ihrem Freund kommt sie bei dir vorbei, bringt ein "unglaublich liebes Geschenk" und sagt, dass sie sich auf ein Wiedersehen mit dir freut?

Was für unglaublich liebes Geschenk war denn das?
Welche Bedeutung hat es für dich?
Ist es nicht seltsam, dass sie dir ein Geschenk bringt, bevor sie mit ihrem ahnungslosen Freund verreist?

Vielleicht schafft sie ja im Urlaub klare Verhältnisse und teilt dir das mit, wenn sie zurück ist. Wenn das nicht der Fall ist und alles so weitergeht wie bisher, solltest du dich an deine eigenen Prinzipien halten: Keine Treffen mit einer Frau, die offensichtlich nur an einer 'doppeldeutigen' Freundschaft interessiert ist sich aber nicht von ihrem Freund trennen will oder kann.

Bisher habt ihr nur herum geeiert.
Was willst du?
Wenn du das weißt, solltest du ihr das sagen.
 
  • #22
Es deckt sich mit meinen Erfahrungen, dass es durchaus Missverständnisse zwischen Mann und Frau geben kann:
- Sich mit einem reinen Kumpel einen speziellen, gemeinsamen Urlaub vorzustellen.
- Einen Kollegen von Herzen gern zu haben, mit ihm zu lachen bis die Tränen kommen, total gern mit ihm zusammen zu arbeiten.. Alles rein freundschaftlich .
- Einen Sportfreund zu necken, anzustoßen (von mir ausgehend), von ihm gedrückt und kaum losgelassen zu werden, von ihm mit dem Arm um Schulter und Taille ein kurzes Stück zusammen zu gehen (von ihm ausgehend, da ist aber seine Frau dabei, außerdem ist er 25 Jahre älter und wie ein lebenslustiger fürsorglicher Ersatzpapi)
- Diesem platonischen Herzensmenschen aufmerksam Geschenke zu machen oder Freude bereiten zu wollen

Aber eins kenne ich nicht. Händchenhaltend zu zweit spazieren zu gehen. Dazu noch der Gesamtkontext. Deswegen ist es für mich eindeutig, dass sie auf dich steht, sich wahrscheinlich verliebt hat oder glaubt, sich verliebt zu haben. Nur wollte bzw. will sie sich das nicht eingestehen. Aber sie will auch nicht auf den Kontakt verzichten. Also schwindelt sie sich selbst das Deckmäntelchen der Freundschaft in die Tasche. Kopf und Herz gehen nicht immer konform. Worte und Taten auch nicht.

Tja und nun spielt sie dir den Ball des Machers zu...
 
Top