G

Gast

Gast
  • #1

Wie spricht Frau einen MAnn richtig an?

Ich w, 30 Jahre, will jetzt endlich selbst aktiv werden und frage mich, wie man IHN richtig anspricht. Ich will nicht warten bis ER mich anspricht. Hatte letztens ein kleinen Smalltalk mit einem netten Typen in der Bahn auf dem Weg zum Public Viewing. Er wirkte interessiert, aber wie bekomme ich da die Kurve? Ich will nicht gleich nach der Nummer fragen oder ihm eine in die Hand drücken. Wie geht FRAU mit weniger Mut da richtig vor?
 
  • #2
Liebe Fragestellerin, die beste Ansprache nützt dir wenig, wenn du nach dem Erstkontakt nicht genug Zeit hast, ihn weiter kennenzulernen. Genau das macht eine Kontaktaufnahme in der (S- oder U-) Bahn so schwierig.

Ein guter Grund, jemandem seine Nummer zu geben, ist doch, dass man ein interessantes Gespräch in dem Moment leider unterbrechen muss, aber zu einem späteren Zeitpunkt gerne fortsetzen möchte. Dazu muss aber eben ein interessantes Gespräch vorher stattgefunden haben - in der kurzen Zeit in der Bahn fast unmöglich.

Dass du dich auf Smalltalk einlässt, ist schon mal gut; damit hast du vielen anderen Frauen schon mal was voraus. Aber mach das doch besser in Situationen, in denen sich anschließend eine gute Gelegenheit zu einem längeren Gespräch bietet. Nächsten Sonntag gibt es die nächste Chance. ;)
 
  • #3
Wenn Dir einer gefällt und Du schon mit ihm sprichst, dann ist es überhaupt nicht verwerflich zu sagen:

"Hey, irgendwie hast Du mich neugierig gemacht, aber ich muss weiter ... hast Du Lust mich nochmal zu sehen? Nummer?"

Wenn mir die Dame gefallen würde, wär ich positiv überrascht und meine Nummer wär Dir sicher ;)
 
G

Gast

Gast
  • #4
Du wirst mit deiner offensiven Art nichts erreichen außer vielleicht ein paar ONS oder kurze Affären.
Es ist keine Frage von Mut, einen Mann anzusprechen - es ist einfach unklug und wenig Erfolg versprechend.

Die Antwort auf deine Frage "Wie spricht Frau einen MAnn richtig an?" lautet:
Gar nicht.
Sie kann locken. Sie kann lächeln. Sie kann verführerisch aussehen und sich so benehmen. Alles andere führt zu nichts Richtigem.

Aber das willst du nicht hören; du musst deine Erfahrungen selbst machen.
 
G

Gast

Gast
  • #5
#1 kann ich nicht unterstützen - nutz jede Gelegenheit - wenns passt, dann passt es!

#2 guter Vorschlag.
Kannst es jedoch auch etwas weniger forsch angehen. Mach doch vor dem Aussteigen eine Bemerkung, wie "Das Gespräch war interessant, spannend, witzig", oder ähnlich > Ziel: positive und ermutigende Signale senden! Ziemlich sicher wird ein "smarter Typ" spontan reagieren und für eine Wiedersehen fragen. Dann subito Kontaktdaten tauschen. Good luck, m, 41
 
G

Gast

Gast
  • #6
#2, #4 Hört sich gut an, aber tendiere doch mehr zu #3. ONS-Perspektive würde mich bei der Sache abschrecken. Weil ich weiss ja nicht genau, welche Art von Interesse an mir der Typ hat! Auch wenn er mir seine Nummer gibt, als Frau zuerst anrufen finde auch ziemlich verkehrt. w/34
 
  • #7
aus so einer situation, wie die fs sie schilderte, muss sich doch keine ons-situation entwickeln.
allerdingst ist die u-bahn-situation natürlich sehr schwierig, durch die begrenzte zeit.
ich muss gestehen ich wüsste da auch nix.

das einzige wäre, ihm zu sagen, dass man dieses nette gespräch gerne fortsetzen würde.
dieses mit einem augenzwinkern vermitteln und ihm die handynummer geben. ihm dann sagen, wenn er das genauso sieht, würdest du dich über einen anruf von ihm freuen.

...aber das soll man erstmal so auf die schnelle hinbekommen;-)
 
G

Gast

Gast
  • #8
Wahrscheinlich kommt es darauf an, was für einen Mann frau sucht. Für mich als Mann wäre eine Frau, die sich nicht trauen würde einen Mann, der sie interessiert, anzusprechen recht uninteressant. Aber selbstbewusste Frauen such halt auch nicht jeder Mann....
 
G

Gast

Gast
  • #9
@3: das ist schlicht und ergreifend Unsinn. Die Gefahr das es nur zu einem ONS kommt ist genauso hoch wenn der Mann die Frau anspricht und genau wie in diesem Fall kann die Frau dem entgegen steuern indem sie nicht sofort mit dem Mann ins Bett springt.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Ich (w) finde es super, dass Du selbst aktiv wirst. Von vielen Männern habe ich erfahren, dass sie es gut finden auch von einer Frau angesprochen zu werden, da es ja meist doch noch nach dem alten Muster läuft und der Mann die Frau anspricht., Es gibt auch Flirtkurse wo man das üben kann.... Meiner Meinung nach gibt es da aber kein Patentrezept. Bei manchen wird es denke ich ankommen, bei manchen nicht. Aber lernen kann man immer daraus. Ich finde es wichtig, dass Du es so machst wie es zu Deinem Typ passt. WEnn Du eher eine Freche bist, kommt die Art sicher auch ganz gut rüber. Ich finde es auf jeden Fall sehr mutig. Und selbst aktiv werden ist immer gut, dann tut sich auch was.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Frauen als Emanzipierte Wesen sollten auf jedenfall die Initiative ergreiffen. Sprecht "uns" Männer einfach direkt an. All dieses hin und her verstehen wir nicht. Also immer direkt sein. Bisher habe ich einer netten Frau, die mich nach meiner Nummer gefragt hat, diese noch nie verwehrt. Nur solltest Du dann auch anrufen. Ich glaube "wir" Männer würden in dem Fall nicht anrufen, bzw. denken uns, dass "Du" ja schließlich gefragt hast.

m/25
 
G

Gast

Gast
  • #12
Wenn die Situation wie oben beschrieben ist, muss man ja irgendwie Kontaktdaten Austauschen, also entweder nach Nummer fragen oder nummer geben, oder eben E-Mail oder was weiß ich, sonst ist es vorbei. Wenn du nicht nach nummer Fragen oder direkt geben willst, muss du eben ein bisschen spielen, Zettel mit Kontaktdaten auf den Boden werfen oder was vielleicht noch eleganter ist, du verschlüsselst deine Nummer vorher als eine Art Rätsel. Es ist nicht gleich offensichtlich was es ist, jeder rätselt gern und eine Art Intelligenztest ist es auch, Menschen fühlen sich durch sowas angestachelt. Viel sagen dazu muss man ja nicht, einfach: "Kennst du schon das Rätsel? Vielleicht kriegst du es ja raus."
 
G

Gast

Gast
  • #13
Wenn MAN/FRAU offen ist, nicht zwanghaft, sondern locker, dann spürt MAN/FRAU das, wenn die Antennen auf Empfang stehen. Nicht jeder Flirt muß ja mit Nr-Austausch einhergehen,MAN/FRAU kanns ja auch mal so stehen lassen, genießen. Der liebe Gott hat einen großen Tiergarten, und nicht jeder Ochs hört auf das Zwitschern einer Amsel...: Gelassenheit und Freude an sich selbst, der Rest wird schon.Es wird so viele "Ansprachen" geben, wie es Menschen gibt.
Das Habenwollen, dies "me too" führt zur Verkrampfung; bin ich lebensfroh, optimistisch, zufrieden mit mir, dann ist alles okay, auch ein schöner ONS kanns dann sein...
 
G

Gast

Gast
  • #14
Liebe FS,
ich kenne die Situation, die du beschreibst. Hatte auch schon manchmal sehr eindeutig interessierte Blickkontakte in der Bahn, aus denen sich mit ein wenig mehr Mut und Zeit auf beiden Seiten, sicher mehr hätte ergeben können.
Ich weiß nicht, wo du wohnst. In Berlin gibt es auf der BVG-Internetseite eine "Suchbörse" für genau solche Kontakte in der Bahn, wo man versuchen kann, jemanden nochmal wiederzufinden (z.B. "24.06., 16.30 Uhr, U6 Richtung Tegel, ich, Frau, blaue Jacke, schwarze lange Haare, du (m) schwarze Jacke, Brille, schautest mehrmals von deinem Buch hoch und lächeltest mich an. Schade, dass wir uns nicht angesprochen haben - gibt es eine zweite Chance?")
Ich habe dort schon mal eine "Suchanzeige" eingestellt, leider ist diese, eigentlich geniale Seite, aber noch viel zu wenig bekannt, als dass sich jemand gemeldet hätte...
Man muss also, wie es aussieht, in den städtischen Verkehrsmitteln ganz schnell und effektiv vorgehen und spontan eine Kontaktmöglichkeit schaffen, bevor man selbst oder der andere aussteigen muss. Aber das ist, zugegebenermaßen, schwierig...

w42
 
G

Gast

Gast
  • #15
Wenn #3 ihre Antwort wirklich ernst meint, dann lebt sie in einer seltsamen Welt. Ich habe zwei Freunde, die ihre Partner in Bus bzw Bahn kennengelernt haben, und meinem Bruder ging es genauso. Wenn es passt, passt es eben. Und was ist schon dabei, jemanden seine Nummer zu geben?

Ein ONS wird da doch nur draus, wenn *beide* es wollen. Und wenn nicht, dann nicht. Der letzte Typ, der mir seine Nummer gegeben hat, ist nun einer meiner besten Freunde. Ob nun ONS, ein schlechtes Date, 'regulärer' Freund oder die große Liebe, es gibt doch mehrere Möglichkeiten, was sich aus einer herausgegebenen oder erhaltenen Telefonnummer ergeben kann. Und was auch immer es ist, das kann sich doch erst herausstellen, *nachdem* man jemandem seine Nummer gegeben hat ;)

Was die FS angeht, ist Small Talk wohl der richtige Ansatz jemanden anzuquatschen. Momentan mit der WM finde ich super einfach, mit Leuten ins Gespräch zu kommen. Ansonsten muss man glaub ich einfach etwas flexibler sein und sich daran erinnern, mehr Leute anzulächeln. Wir Deutschen sind echt so verkniffen und unlocker im internationalen Vergleich. Kein Wunder, dass es in anderen Ländern, einfacher ist, auch mal jemanden in einer Kneipe oder im Cafe kennenzulernen. Davon mal abgesehen, ist es eine Frage des Alters, ob Mann sich auch gern von einer Frau ansprechen lässt oder nicht. Ich kenne keinen Mann zwischen 25 und 40, der sich nicht freuen würde, wenn Frau den ersten Schritt macht.

w34
 
G

Gast

Gast
  • #16
Wie wär's mit "Übrigens , ich bin an dem und dem Wochentag oft dort oder....... Eventuell sieht man sich ja........." Ziemlich unverfänglich und falls von seiner Seite echte Neugierde vorhanden ist...,wer weiss :)

w45
 
G

Gast

Gast
  • #17
Denke mir das aus einem Smaltalk in der U Bahn noch mehr werden kann ein bisschen mehr Selbstinitiative ist gefragt und vor allem aus dem traditionellen Gedanken austretten dass der mann immer den ersten schritt machen sollte wir leben ja nicht in der Renesonz oder hat dir
vielleicht jemand gesagt es ist Männerwahl:::))))) von da her kommunikativ zu sein ist in der heutigen zeit ein Muss also kannst ihm ohne Bedenken deine Nummer zustecken für spätere Treffen muss ja nicht gleich was für die Zukunft sein Step by Step dann gehts schon voran
Good Luck !!!!
 
G

Gast

Gast
  • #18
Das Ansprechen ist nicht der erste Schritt, wenn Du mit dem Gegenüber auch auf Dauer glücklich sein willst. Wenn Dir das Dauerhafte egal ist, dann kannst Du ihn auch sofort ansprechen mit irgendwelchen krampfhaften Methoden, die irgendwo als Tip verbreitet werden und bei all denjenigen ankommen können, die einfach nur 08/15 gepolt sind. Aber Liebe braucht keine Überrumpelungsratschläge...Liebe darf sich auch unsicher oder schüchtern zeigen...
Denn wer auch Interesse an D i r hat, wird es Dir nicht schwermachen...Er wird auf Deine Blicke reagieren. Er wird nicht nur einmal hinschauen und Dich dann links liegen lassen, sondern er sucht so wie Du weiterhin den Kontakt mit Dir...Verstelle Dich nicht dabei...Sei so, wie Du bist. Blicke ihm also in die Augen - aber auch lange genug! Das fordert eine Reaktion heraus. Nimm genau wahr, wie er reagiert...Hält er Deinem Blick stand oder schaut er nur weg, weil er schüchtern ist? Entsteht ein Lächeln bei ihm, bei Dir, bei Euch beiden? Oder tiefer beglückender Ernst? Was auch immer, wenn Du das Gefühl hast, er "steigt" auf Dich ein, dann spreche ihn an genau mit dem, was D u gerade wirklich fühlst! Dieses Risiko dann auch Dich zu nehmen, mußt D u lernen, wenn D u den ersten Schritt machen willst...
Wenn er Dich nicht beachtet oder auf Deine Blicke nur sehr spärlich reagiert, was willst Du mit so jemandem? Unglücklich werden? Jemand, den Du permanent aus seiner Reserve locken mußt, damit er Dich "liebt"? Also - schaue ihn Dir an, erzwinge nichts, denn er kann noch so süß, toll und berührend aussehen, wenn er Dir kühl begegnet, lasse ihn besser da wo er ist, oder möchtest Du mit einem Kühlschrank liiert sein? Suche Dir den Nächstbesten, der Dir gefällt und der sich freut, daß Du ihn so beachtest, ihm Deine schönen Blicke und Aufmerksamkeit schenkst und lasse d a n n Dein Herz sprechen...So wird es auf jeden Fall schön - wie lange, hängt sehr von Euer beider Reife ab :) ...
 
G

Gast

Gast
  • #19
Wenn er auch zum PV unterwegs war, war er zunächst einfach nur gut drauf... Möcht ich zu bedenken geben.

Falls du ihn je wiedertriffst, kannst du ihn ja als Gesprächseinsteig fragen, dass das aber ein netter Zufall ist und ob er denn öfter auf dieser Strecke anzutreffen ist und dann bissle das vorangegangene Gespräch einarbeiten. Viel weiter würde ich zunächst nicht empfehlen. Würde dann eventuell zu aufdringlich rüberkommen. Sicher wird sich dann auch von ihm aus einiges ergeben...

Halt die Augen offen...;-)
 
G

Gast

Gast
  • #20
Interessant ist, dass die vielen Antworten auf Deine Frage so unterschiedlich sind. Das zeigt auf, dass Menschen eben unterschiedlich sind. Meiner Meinung nach gibt es da kein Patentzezept. Mir ist immer wichtig, dass ich authentisch bin, all die Taktik und das Grübel, wie mache ich es richtig, was denkt der andere, führt doch zu nichts.
Wer bei sich selbst bleibt und auf seine Gefühle achtet, wird schon den richtigen Schritt machen.
 
Top