G

Gast

Gast
  • #1

Wie spricht man eine wildfremde Frau und eine Arbeitskollegin zum Kennenlernen an ?

Vermutlich eine Frage die viele Single-Männer im Alltag fordert: Liebe Damen wie soll ein Mann z.B. wie ich Ende dreißig eine fremde Frau ansprechen (Hallo ich bin Paul, für den die glasklaren Gläser aus dem Geschirrspüler sind) ? Sollte ich hierbei erst auf ein Signal der Frau achten (auf welches ?). Zusätzlich, wie soll ich eine Arbeitskollegin ansprechen, wenn die Arbeitskollegen und das Umfeld die Situation verschärfen. Sollte man hier überhaupt ansprechen oder sogar nur eine nette E-mail zum Kennenlernen schreiben ? Danke für alle Antworten.
 
G

Gast

Gast
  • #2
Ich bin als "Kollegin" schon mehrmals angesprochen worden. Ehrlich gesagt, war ich darüber gar nicht begeistert. Privat und Beruf trenne ich normalerweise.
Wenn es sein muß, dann schicke ihr halt mal eine Email (aber nur eine).
Bitte akzeptiere es, wenn sie "Nein" sagt.
Mir gehen die nachtragenden Herren Kollegen nämlich langsam auf die Nerven.
Sei auch darauf gefaßt, dass die Kollegin privat ganz anders ist;
Ich hatte nämlich vor fünf Jahren eine Beziehung mit einem Kollegen; er war überrascht, dass ich privat eine ganz andere Frau bin.
Tja - normalerweise geht mein Privatleben auch keinen was an.
w39
 
G

Gast

Gast
  • #3
@1 so streng seh ich das nicht. Wie heißt es so schön, über 70% aller Partnerschaften entstehen durch den Beruf. Mein EX war auch ein Berufskollege, wir waren 3 Jahre zusammen und es war wunderschön.
Zum Fragesteller: Mein damaliger Freund hat einfach nur Hallo, ich bin XYZ. sollen wir mal in der Mittagspause zusammen etwas essen gehen? Ganz unkompliziert. Alles andere hat sich ergeben.
LG Bettina 39
 
G

Gast

Gast
  • #4
Zu erst mal: Paul, wer ist eigntlich Paul, ist der aus "du darfst"
Ich finde es merkwürdig einem Menschen den ich jeden Tag sehe eine mail zu schreiben, es sei denn die mail wäre wirklich humorvoll. Du wirst deine Kollegin doch irgendwo mal allein antreffen, dann frag sie einfach, ob sie Lust hat mit dir mal essen zu gehen. Bei einer fremden Frau würde ich sehr genau auf ihre Signale achten und dann los. Man kann einfach sagen: hallo ich bin Paul und würde sie gern kennenlernen. Ich bin übrigends weiblich. Viel Glück
 
G

Gast

Gast
  • #5
Sag doch einfach direkt heraus, was Sache ist: "Hi. Ich finde dich attraktiv und möchte dich gerne kennenlernen".
 
G

Gast

Gast
  • #6
Hallo lieber Fragesteller,
also, ich würde mich einfach mit der Kollegin ein paarmal zwanglos über dies und das unterhalten, wenn sich die Gelegenheit bietet. Wenn du merkst, dass sie sich gern mit dir unterhält, frag sie, ob sie nach der Arbeit noch einen Kaffee mit dir trinken geht.
E-mail finde ich doof. Zumal, wenn sie gar keinen eigenen Account im Büro hat und jeder die Mail öffnen kann.
Fremde Frau: Hallo, ich heiße...... Ich finde Sie sehr sympathisch. Ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn ich Sie zu einem Kaffee einladen dürfte. Hätten Sie Lust?

Gruß w44
 
G

Gast

Gast
  • #7
@ 2 + 3
Ich gehe ab und zu mit Kollegen essen. Das heißt aber nicht, dass ich Interesse habe!
Ich arbeite in der IT Branche und mir gefallen "diese" Männer gar nicht (als Mann,
als Mensch/Kumpel sind sie O.K.).
Deshalb bitte vorsichtig sein, wenn die Kollegin mit zum Essen geht, das heißt nicht, dass sie persönliches Interesse hat.
 
G

Gast

Gast
  • #8
zuerst sollten Sie mal "Augenkontakt" suchen; man kann auch mit Blicken flirten.
Kommt "etwas" zurück?
Wenn ja, können Sie die Dame fragen;
wenn nein, dann lassen Sie sie in Ruhe.
 
Top