G

Gast

Gast
  • #1

Wie spürt ihr "Verliebtsein"?

Spürt ihr "Verliebtsein" mit dem Gefühl von Schmetterlingen im Bauch... Oder was ist es?? Und wie lange dauert es bei euch in der Regel, bis ihr das Gefühl habt, verliebt zu sein, wenn ihr jemanden über EP kennenlernt? Und nach wie vielen Treffen würdet ihr den Kontakt abbrechen, wenn ihr zwar den anderen super nett und attraktiv findet, sich jedoch noch nicht das Gefühl der Verliebtheit eingestellt hat?
 
  • #2
Verliebtsein? Wenn Du dafür eine Gebrauchsanweisung brauchst weiss ich auch nicht...

Natürlich ein Kribbeln im Bauch wenn ich an Sie denke, es zaubert mir dann immer ein lächeln ins Gesicht, wenn mir kein Aufwand für Sie lästig ist, wenn ich einfach so singen und tanzen könnte, wenn ich ständig mit einem Grinsen im Gesicht rumlaufe (gut, das hab ich auch einem Marathon), wenn ich ständig an Sie denken muss......

Die zweite Frage finde ich dagegen sehr berechtigt. Leider hatte ich das zweimal zu lange gezogen was mir Heute sehr leid tut. Hätts nicht gebraucht. Aber ich denke so 3-5 Dates sollte man sich schon Zeit geben. Eine gewisse Sympathie dagegen sollte von Anfang an dabei sein, sich in der Gegenwart des anderen wohlfühlen. Und dann halt gut in sich hineinhorchen.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Hallo hier ist [Mod: Unzulässige Namensnennung. Bitte registrieren Sie sich!],

bei mir ist es so, dass ich unglaublich kreativ , zerstreut bin und so aussehe das mein Lächeln wie zementiert wirkt ... und es ist ein unglaublich warmes Gefühl.

Zur zweiten Frage kann ich nur sagen : Ich würde nicht mal das erste Treffen aushalten wenn nicht sofort der berühmte Effekt , siehe Oben einsetzt.
viel Spass noch
 
G

Gast

Gast
  • #4
Verliebt-sein ist etwas das man eigentlich unberhaupt nicht ignorieren oder übersehen kann. :) Immerzu muss man an den anderen denken, dabei spielt ein Lächeln um die Lippen, man sehnt sich nach dem anderen, möchte möglichst oft bei ihm sein. Bauchkribbeln kommt sicherlich dazu und eine gewisse Aufgeregtheit. Mir fällt es in solchen Phasen schwer mich auf etwas anderes zu konzentrieren als auf den "Prinzen". ;)

Aber an die zweite Frage würde ich mich dranhängen. Wie lange sollte man jemanden "daten" bevor die Entscheidung feststeht "der ist es nicht"??? Ich sitze gerade in dieser Situation, mag den Mann wirklich gern, unterhalte mich auch gern mit ihm, seine Nähe ist mir auch angenehm. Aber ich denke eigentlich nicht wirklich oft an ihn. Wenn wir uns sehen, ist es schön, wenn nicht, auch ok. Kann sich da doch noch was entwickeln oder eher nicht?

LG, w28
 
  • #5
Ganz grob vereinfacht ist man insbesondere aufgeregt, agitiert, denkt immer wieder an den anderen, sehnt sich nach dem anderen, möchte sich möglichst schnell wieder sehen und viel Zeit miteinander verbringen; man spürt regelrecht eine körperliche Reaktion im Sinne von Aufregung, oft eben im Magen, daher die sogenannten Schmetterlinge. Man ist einfach glücklich, manchmal fast wie einw enig berauscht, und vieles andere tritt in den Hintergrund, erscheint weniger wichtig, umgelehrt erscheint mit dem Objekt der Begierde alles möglich, leichter zu sein.


Funkenschlag beim ersten Date ist insgesamt sehr unwahrscheunlich, denn zum Verlieben muss man schon Vertrauen wachsen lassen, Nähe aufbauen, gemeinsame Erlebnisse haben.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Ich kenne beim Verliebtsein nicht dass Kribbeln im Bauch - dafür bin ich aber aufgeregt und ich sprühe regelrecht. Es ist mehr wie ein Rausch. Bin hellwach, kreativ habe viel Energie.
Also der ganze Hormoncocktail, der dann unseren Körper flutet hebt die Energie deutlich an.
Der andere ist total wichtig, Lust auf Sex. Aber ich kenne auch Angstzustände. Wenn der andere sich z.B. nicht meldet. Dann denke ich - oh ist es aus? Und krieg einen totalen Schreck.
Also es ist nicht nur schöööööööööön
 
G

Gast

Gast
  • #7
Also wenn ich verliebt bin, dann bin ich extrem gut drauf :) Mein ganzer Körper fühlt sich leicht an und wenn die bestreffende Person sich bei mir meldet, wird mir ganz warm und es kribbelt vor Freude. Ich kann es dann kaum erwarten, die Person wiederzusehen....Zeit mit ihm zu verbringen, ihm nahe zu sein. Und wenn man einfach mal zusammen schweigt. Es ist pures Wohlbefinden (zumindest noch mehr, wenn ich das Gefühl habe, dass es auf der anderen Seite genauso ist!).
 
Top