S

Saschk0

  • #1

Wie teile ich ihr am besten mit, dass ich Interesse, aber momentan keine Zeit für ein Date habe?

Hallo Community.

Ich stehe derzeit vor folgendem Problem und hoffe auf eure Hilfe, da ich selbst gerade etwas ratlos bin.

Hab am Wochenende beim Weggehen eine nette Frau kennengelernt. Sie hat mir Ihre Nummer gegeben und haben nun ein paar nette Nachrichten ausgetauscht.

Ich würde sie nun gerne nach einem Date fragen. Nun kommen wir zu meinem Problem bzw. Problemen.

1. Aufgrund der 5. Jahreszeit gestaltet sich das nun etwas schwierig, da ich schon anderweitig verplant bin am kommenden Wochenende.

2. Unter der Woche wird es die nächsten 2 Wochen nicht wirklich möglich sein Sie zu treffen, da Sie sehr früh zur Arbeit muss und ich bis abends arbeite

3. Das Wochenende darauf würde die erste Möglichkeit bestehe ein treffen in die Tat umzusetzen.

Jetzt würde ich mich über eure Hilfe freuen, wie ich Ihr mitteilen kann, dass ich Sie gerne treffen würde aber quasi erst in 2 Wochen. Jetzt aber 2 Wochen zu warten und dann erst zu fragen geht ja auch überhaupt nicht... einfach zu sagen lass uns in 2 Wochen treffen ist wohl auch mega uncool.

Wie würdet Ihr hier vorgehen? Freue mich über eure Antworten und eure Hilfe.

Danke
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Wir haben alle Zeiten, wo wir sehr beschäftigt sind und Freundschaften darunter leiden. Ich würde ihr jetzt schreiben und ein Treffen an Tag X in x Wochen vorschlagen, erklären, warum es vorher nicht passt und unbedingt betonen, wie gerne du sie treffen möchtest, es aber früher einfach nicht unterbringst. Gibt keinen Grund, warum dir das jemand übel nehmen würde.
 
  • #3
,Du bist das gesamte kommende WE komplett unterwegs ?
Jeden Abend am Tanzen, Gröhlen, Schenkelschlagen und dazwischen mußt du deinen Kater pflegen ?
Sicher nicht, oder ? Falls doch, wäre es für die Frau besser, dich gar nicht erst kennenzulernen.

Ich denke, dass du wirklich Interesse an ihr hast, da wirst du ja wohl mal ein Stündchen für sie Zeit haben.
Kannst ja mal etwas weniger gründlich zuhause putzen als sonst, oder was du auch immer den ganzen Tag bei Helligkeit vorhast.

Wenn mir ein Mann sagen würde, er habe das ganze WE überhaupt gar kein Fitzelchen Zeit, würde ich denken, dass das Interesse nicht so wahnsinnig groß sein kann.
Ich schlage daher vor, dass du sie fragst, ob ihr zusammen frühstücken wollt. Oder am Nachmittag Kaffee trinken. Dann kannst du doch trotzdem am Abend ausgehen.

Ich stimme dir zu, dass alle anderen Varianten wie erst mal gar nicht melden oder sagen, dass du sie erst in zwei Wochen treffen willst, schlecht sind.
Ich würde beides ablehnen, wegen des vermuteten geringen Interesses deinerseits.

Kann natürlich auch sein, dass sie ihrerseits sagt, dass sie am kommenden WE gar nicht kann, weil sie da tanzen, gröhlen, schenkelschlagen und dazwischen ihren Kater pflegen muß.
Du hast sie ja auch beim 'Weggehen' kennengelernt, es ist also nicht gerade unwahrscheinlich.
Na, dann kannst du dich ja outen und dann könnte das der Beginn einer wunderbaren Freundschaft werden.
Künftig könnt ihr das gemeinsam tun oder sogar schon jetzt gleich, dann ist das Problem ohnehin gelöst.

Ohhh, mir fällt noch was ein: bist du am kommenden WE mit einer Frau unterwegs, von der du was willst oder auch allgemein auf der Pirsch und hast deshalb null Zeit ? Dann laß die neue Frau besser ganz in Ruhe.

w 49
 
  • #4
Naja, ich kenne das. Typen melden Interesse an, man findet die vielleicht auch ganz süß, ist gerne bereit für ein Treffen, und dann finden die nie Zeit. Da denkt man sich dann, was wollen die von einem, wenn sie eh zu schwer beschäftigt sind?

Ich denke, dass es ganz gut wäre, wenn du das der Dame so mitteilst, wie du es uns gesagt hast. Aber nur, wenn es wirklich vorübergehend ist. Wenn du allerdings grundsätzlich so ein schwerbeschäftigter Mensch bist, der immer irgendwas zu tun hat und die Frau dann immer das nachsehen hat, dann würde ich es lieber lassen. Ich meine, eine erwachsende Frau braucht zwar kein Kindermädchen, aber hin und wieder Interesse und Aufmerksamkeit, und das Gefühl, dass ER wirklich am Ball bleibt.
 
  • #5
Ich finde es nicht schlimm, wenn du es ihr so offen erklärst, wie du es hier im Forum gemacht hast. Bekunde dein ehrliches Interesse und gut ist es. Warum nicht auch 2 Wochen im Voraus planen? Sie wird evtl. froh sein, denn du weißt ja nicht, ob Sie überhaupt am kommenden WE Zeit hätte.
Offene Worte kommen bei mir immer an.
 
  • #6
Lieber FS,

wo ist das Problem, du sagst es ihr und nennst genau diese Gründe, die uns hier genannt hast. Ich würde das aber nicht whatsappen, sondern sie anrufen, dein Interesse freundlich und nett bekunden und dann einen Vorschlag machen. Zwischendurch bleibt ihr *verwhatsappt* in Verbindung und gut ist es. Wenn diese Frau klar bei Verstand ist und nicht gleich alle möglichen Unmöglichkeiten da hineininterpretiert, dann kann nichts schiefgehen. Manchmal ist es nun mal so, dass der Terminkalender voll ist. Ich würde ein erstes Date auch nicht irgendwie einschieben wollen, sondern entsprechend Zeit dafür einplanen und vor allen Dingen, einen freien Kopf. Du machst das schon, du hast doch bestimmt einen guten Berater, dein Bauchgefühl.....
 
  • #7
Teile ihr die Gründe genau so mit. Wenn sie ernsthaft Interesse hat, wartet sie, wenn nicht, ist es egal. Ich finde ein volles Karnevalwochenende und Arbeitswochen mit unterschiedlichen Zeiten normal.
 
  • #8
Jeden Abend am Tanzen, Gröhlen, Schenkelschlagen und dazwischen mußt du deinen Kater pflegen ?
Sicher nicht, oder ? Falls doch, wäre es für die Frau besser, dich gar nicht erst kennenzulernen.
Selbst wenn, ich finde es echt manchmal knackig wie wieder schnell abgewertet wird. Vielleicht ist der FS am Wochenende gar nicht da und fährt zum Karneval. Und ja, es soll Menschen geben die gerne zum Karneval gehen, Spaß haben und auch was trinken. Es soll auch Frauen geben die das gerne tun..
Lieber FS, sag´ihr offen weshalb Du am WE nicht kannst, sie jedoch gerne wiedersehen möchtest.
Zudem, wie lange arbeitest Du abends ? Und wann geht sie abends im Bett? Selbst wenn jemand morgens früh raus muß, geht er in der Regel nicht um 20.00 h ins Bett, es sei denn er ist Bäcker. Vielleicht kannst Du mal eine Stunde früher Schluß machen und ihr könnt´noch auf einen Drink gehen. Viel Glück!
 
  • #9
Ich finde, man könnte sich zwar schon durchaus wie von @frei vorgeschlagen abends für 1-2h zu einem Glas Wein oder so treffen, wenn man denn wirklich hin und weg wäre. Ansonsten kannst du es ihr ja genau so wie im Forum sagen, dass du eben völlig durchgeplant bist und leider überhaupt keine Zeit hast (und nochmal ordentlich betonst, wie gerne du sie sehen magst).

Allerdings, ganz ehrlich, ich würde dann als Frau schon darauf schließen, dass das Interesse soooo groß nicht sein kann ... wenn du gesagt hättest, wichtiges Projekt in der Firma, neuer Mandant, bevorstehender M&A- Deal in Millionenhöhe, oder zig Herztransplantationen weil du gefragter Chirurg bist, dann ok vielleicht... aber wegen Karneval nicht mal Zeit für einen Kaffee haben... insbesondere weil Karneval für mich übersetzt Flirten, Flirten, Flirten heißt. Ich war einmal zu Karneval im Rheinland und das ist ja das flirttechnische Äquivalent zu unserem Münchner Oktoberfest.

Es kann halt sein, dass die in den 2 Wochen jemand anderen kennen lernt oder dass ihr Interesse allgemein abgeflaut ist (ich glaube nämlich, es gibt nur ein bestimmtes Zeitfenster zum "eskalieren" der Attraktion).
Aber das wäre dann ja nicht so schlimm, weil so ganz umgehauen hat sie dich ja eh nicht, oder?

Ich persönlich wäre dann nicht mehr so brennend interessiert an dir, allerdings bin ich auch ein leicht verzogenes Perser-Kätzchen, was das Daten angeht, und spiele nicht ewig mit der schlaff vor mir liegenden Wollmaus. (Also höre nicht unbedingt auf mich, es kommt halt darauf an, wie hin und weg sie von dir ist und wie viele andere Optionen sie noch hat.)
 
  • #10
Schlag’ ihr doch eine Unternehmung vor, die aus Sachgründen heraus erst in zwei Wochen möglich ist. Dann mußt Du Dich nicht erklären und läufst also auch nicht Gefahr, sie mit Deinem „vorher keine Zeit” zu brüskieren. Mein Tipp: zusammen eine Attraktion anschauen, die Anfang März wieder öffnet (Freilichtmuseum?).
 
  • #10
Wenn dir dieser Mensch wichtig ist, halte wenigstens über die heutigen Kommunikationsmittel (Whatsapp, SMS, etc.) Kontakt und vereinbare darüber in zwei Wochen ein Date. Aber schwierig wäre eine feste Beziehung schon, unter solch eingeschränkete Zeitrahmen. Da sollten beiderseits beständige gute Kompromisse gefunden werden, sonst lebt man sich schnell wieder auseinander. m53
 
  • #11
Rheinländerin...ab Donnerstag bin ich völlig verplant. Inklusive der Fertigung der Kostüme für das Wochenende.
Nebenbei arbeite ich noch bis Samstag und ein Date könnte nur respektlos " dazwischen " geschoben werden.

Somit würde ich es genauso mitteilen.
Ich möchte Dich sehr gerne sehen und irgendwie würde ich es auch hinbekommen. Aber ich fände es viel schöner Dich in Ruhe und ganz ohne Zeitdruck, kennenzulernen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #12
Mein Ex Mann hat damals als wir uns kennengelernt haben und er mich daten wollte seine Silvesterfeier mit seinen Freunden abgesagt, um den Abend mit mir zu verbringen. Und ich umgekehrt auch. Wir haben uns in der Adventszeit gedatet also haben wir beide recht kurzfristig abgesagt. Die Freunde haben es verstanden und wir hätten es gar nicht anders gewollt.
Wenn man es an den ganzen Karnevalstagen nicht ein einziges Mal schafft, nicht komplett "abzustürzen" um noch zwischendurch für 1-2 Stündchen ausreichend nüchtern für ein Daten zu sein, dann hält sich das Interesse in Grenzen. Man kann auch zu jeder Party zur Not auch etwas später kommen. Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg. Aber ehrlich währt eh am längsten, ruf sie an und erkläre es ihr so wie uns hier und dann siehst du, was sie sagt. Für mich wäre ein Mann, der über Karneval durchsäuft kein Partner. Das muss auf deine Bekanntschaft aber nicht zutreffen.
 
  • #13
Ruf sie an und sage ihr das genau so - es gibt Frauen die Verständnis für die 5. Jahreszeit haben.
Aber anrufen, nicht texten!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #14
Am kommenden Wochenende (weswegen auch immer) verplant zu sein, finde ich nicht schlimm. Man kann sich ja nicht alles freihalten, nur weil man irgendwann zufällig irgendwen kennenlernen könnte...

Wenn unter der Woche nicht mal ein Stündchen Zeit für ein Käffchen wäre, würde ich davon ausgehen, dass das Interesse nicht allzu groß ist.
Man(n) kann auch mal eine Nacht mit einer oder zwei Stunden weniger Schlaf auskommen.
Mein Interesse an einem Mann, der abends um 21 Uhr im Bettchen sein muss, wäre gelinde gesagt überschaubar.
 
  • #15
Aber halt mal, wieso kommen denn die werten Foristen immer gleich darauf, dass es sich hier um einen absoluten Absturz während des Karnevals handelt?
Ich komme aus einer absolut karnevalsfeindlichen Region, aber selbst mir ist geläufig, dass es Menschen gibt, die sich in Karnevalsvereinen organisiert haben und während der Saison einen Tanz/Paradetermin/Fanfarenzug, Umzugsfahrtermin nach dem anderen haben. Also das ist doch möglich! Vielleicht will der Fs gar nicht saufen gehen? Vielleicht lebt er einfach nur sein Hobby aus, welches in der Faschingszeit einfach extrem viel Raum einnimmt?
Lasst ihm doch wenigstens diese Chance, bevor ihr ihn verurteilt!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
S

Saschk0

  • #16
Also zunächst mal vielen Dank für die zahlreichen Antworten:

Um noch diejenigen, die das hier glaube ich etwas falsch verstanden haben klarzustellen. (vielleicht auch nicht ausführlich genug von mir geschildert... Sorry dafür.)

Problem mit Arbeit (beidseitig)
Sie Nachtschicht
Ich Tagschicht

Zeitfenster somit minimal. Also so ein Quickie-Date, dass mit Hektik uns Stress verbunden ist... Naja ... da sage ich nein Danke. Wer auf so etwas stehet geht vermutlich auch zum Speed Dating. Aber so kann man den gegenüber meiner Meinung nach nicht kennen lernen.

Genauso das Problem mit dem Wochenende (beidseitig)
Sie an Ort A Ich an Ort B schon längst vorher geplant.
Auch wenn starkes Interesse von meiner Seite aus besteht sage ich doch kein Wochenende ab, dass schon lange mit Freunden geplant ist um dann eventuell feststellen zu müssen, dass das Interesse nicht beidseitig war.
Und mit Freunden sind wirklich auch nur Freunde (m & w) gemeint, an denen ein rein freundschaftliches Interesse besteht.
Ganz ehrlich und Hand aufs Herz, so etwas macht dann auch nur jemand der verzweifelt auf der Suche ist. Das kann mir keiner von euch erzählen, dass es bei euch anders laufen würde.

Ich denke es hilft nur - Hörer in die Hand und die ganze Sache klären.
Wollte andere Meinungen haben, wie es mir möglich ist, dass Sie nicht das Gefühl hat, dass ich kein Interesse an Ihr habe oder sie auf die lange Bank schieben will.

Hätten wir uns zwei Wochen später getroffen wäre die ganze Situation wohl etwas einfacher...
 
  • #17
Lieber TS,
Deine Beiträge sind sehr verständlich und schön formuliert. Ich denke daher, dass du es schon richtig machen wirst, ihr zu erklären warum es eben gerade etwas schwierig ist mit einem Treffen, wenn gleich dein Interesse sehr groß ist.

Ich teile deine Meinung dass ein kurzes Treffen mit Hektik und unter Zeitdruck eher kontraproduktiv ist. Vorallem ist das dann ziemlich blöd, wenn es gut zwischen euch läuft und man das Date dann aus Zeitgründen beenden muss.

Rede mit ihr, versuche es zu erklären wie es dir dein Gefühl vorgibt. Wenn sie kein Verständnis hat, hast du dich in ihr getäuscht (denn du findest sie ja nett), ihr Interesse an dir kann dann nicht all zu groß sein und es ist ohnehin besser, das nicht weiter zu vertiefen.

Ich drücke dir die Daumen dass sie Verständnis für die Situation hat!
 
  • #18
Wenn Du es mir so erklären würdest, hätte ich keinerlei Problem - es ist ja überschaubar.

Ich würde auch nicht alles stehen und liegen lassen, und nachdem wir erwachsene Menschen hoffentlich ein einigermaßen erfüllten Leben haben, ist es so.
Und bei Euren Arbeitszeiten sowieso Sinn schwieriger.

Dir viel Glück.
 
  • #19
Ich hätte auf jeden Fall den Eindruck, dass das Interesse nicht groß sein kann. Und hätte keine Lust mehr, dich zu treffen. Falls sie dir doch wichtig sein sollte, dann sag irgendwas anderes ab oder geh unter der Woche mal früher von der Arbeit weg - das wird ja wohl möglich sein.
 
  • #20
Ich denke mal, du bist im Fasching deshalb verplant, weil du eine Funktion hast. Auftritte oder sonstige Aufgaben für einen Verein. Ich kenne sowas als ehemaliger DJ - sag ihr also klar, dass du ein Mann bist, der Wort hält. Und seine Zusagen einhält, auch wenns schwer fällt. So kannst du aus einem Manko noch einen Vorteil machen.
Auf das Thema Arbeitszeiten kannst du sie selbst kommen lassen - indem du ihr sagst, wann du arbeiten musst. Du bist nämlich pflichtbewusst.
Ich denke, so bekommst du dein date für das WE, das dir vorschwebt. Mit etwas Glück schlägt sie den Termin sogar selber vor.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #21
Manchmal bin ich wohl eher begriffsstutzig. Wenn ich einen Mann kennenlerne, der mir mitteilt, dass er sich gerne mit mir treffen würde, dann freue ich mich. Wenn nun das nächste Wochenende verplant ist (beidseitig), dann ist das schade. Wenn dann auch noch die Woche drauf wg. unterschiedlicher Schichtzeiten wegfällt, dann ist das ebenfalls schade. Und wenn der Andere mir dann noch erklärt, dass er keine Lust auf eine Art Speeddating hat und sich lieber an Tag X für mich Zeit nehmen würde, dann hätte ich kein Problem. Dafür sollte aber der Tag festgelegt sein, deutlich aus seinen Aussagen hervorgehen, dass dies eine Ausnahmesituation ist und er grundsätzlich über mehr Zeit verfügt (was ist mit den gegensätzlichen SChichten - wäre das immer so?) Ich würde mich gut damit fühlen, wenn es offen und ehrlich kommuniziert wird und vor allem in dieser Zeit bis zum Date weiterhin Kontakt besteht. Ich persönlich hätte für einen Faschingsfeierer wenig Verständnis, weil ich es ganz und gar nicht mag (das ist sogar untertrieben), aber ich gehe sowieso nicht oft aus. Wäre demnach kein Mann für mich, von daher würde ICH in diesem speziellen Fall nicht auf das Date warten. Die Angebetete feiert aber wohl auch gern, also könnte das doch passen...
 
  • #22
Wieso ist es uncool, wenn es eben erst in 2 Wochen geht!
Sag ihr, dass du sie hinreißend fandest, dass du sie supergerne wiedersehen würdest, aber schon die nächsten 2 Wochen verplant bist.
Buch ein schönes Restaurant oder schlag sonstwas vor und dann ist es eben erst in 2 Wochen.... wenn ihr dann für den Rest Eures Lebens zusammen bleibt, was sind da schon 2 Wochen?
Ich finde Frauen kompliziert, die deswegen gleich beleidigt sind.
Ich habe selber nicht jedes WE Zeit.
 
M

Michael_123

  • #24
Jetzt würde ich mich über eure Hilfe freuen, wie ich Ihr mitteilen kann, dass ich Sie gerne treffen würde aber quasi erst in 2 Wochen. Jetzt aber 2 Wochen zu warten und dann erst zu fragen geht ja auch überhaupt nicht... einfach zu sagen lass uns in 2 Wochen treffen ist wohl auch mega uncool.
Entspannt bleiben!:) 2 Wochen sind keine Zeit. Da ihr unterschiedliche Arbeitszeiten habt wird sie das nachvollziehen können. Fixiert also einen Termin nach den zwei Wochen...

Viel Erfolg!
 
  • #25
Ich würde es auch genau so erklären, am Telefon.

Sie ist ja auch verplant, also kann sie das nicht schlimm finden. Ansonsten würde ich sie fragen, ob sie Lust hat, mit dir und deinen Freunden mit zum Feiern zu kommen. Ich finde es nervig, wenn Männer extra "Dates" für einen anberaumen, einen aber vom Feiern mit den Freunden ausschließen. Das ist so krampfig, verzweifelt im Partnersuchmodus und deutet auf jemanden hin, für den Partnerschaft und Freundeskreis getrennt sind. Gerade Männer, bei denen man noch nicht so ganz sicher ist, verbauen sich so die Chance direkt. Mag bei "Onlinesuchern" aber anders sein. Ich finde zwei Wochen "Wartezeit" auf ein Date normal, bin froh, wenn ich zwischendurch Zeit für mich habe.
 
  • #26
Wenn du ein erwachsener Mann bist, finde ich deine Gedankengänge uncool. Dir ist das gemeinsame gröhlen am WE mit Kumpels und/oder Kumpelinnen wichtiger als dein Interesse an der Frau... Das ist eher unreifes Gehabe... Die Frau kannst du auch nachher ansprechen... lege dir aber eine Antwort zurecht, wenn sie dich fragt, warum hast du so lange gewartet... Eine reife Antwort...
 
  • #27
Also, ich weiß gar nicht, was hier das Problem ist, das manche sehen...

Warum es unter der Woche nicht geht, hat der FS ja plausibel erläutert, und was daran "unreif" (@Simonetta) oder sonstwie negativ zu werten sein soll, wenn er als Faschingsfreund seine Pläne fürs Wochenende gemacht hat und diese auch einhalten will, erschließt sich mir auch nicht.
Alle, die das irgendwie "abturnend" finden, plant Ihr als Single nie etwas im Voraus, weil Ihr ja jemanden kennenlernen könntet? Oder sagt Ihr den Freunden, mit denen Ihr die Pläne habt, dann immer sofort ab, wenn ein Date mit einem/-r potentiellen Partner(in) in Aussicht steht? Sorry, wenn ich als "Datepartnerin" das mitkriegen würde, wäre meine Assoziation entweder "unzuverlässig" oder "megabedürftig", und beides würde meine Begeisterung nicht unbedingt steigern.

An sich würde ich auch @schoko zustimmen, dass der FS die Frau auch einfach mit zum Feiern nehmen könnte, aber gerade bei Fasching, wo es gerne mal etwas "ausartet", verstehe ich, wenn ihm sowas als erstes dateähnliches Treffen latent unangenehm wäre. Nächstes Jahr vielleicht :-D

Nein, ich finde, in Anbetracht der Tatsachen sind zwei Wochen bis zum ersten Date absolut nicht dramatisch, zumal die beiden ja bereits in Schreibkontakt sind.
 
  • #28
Das verplante Wochenende finde ich überhaupt nicht problematisch. Der Grund ist nun zufällig Karneval, könnte aber genauso gut eine Familienfeier, ein Wochenendtrip mit Freunden oder sonst was sein. Ein Wochenende bereits verplant zu haben, ist völlig normal. Du bist an dem Wochenende an einem ganz anderen Ort als die Frau - da geht es also definitiv nicht.
Problematischer finde ich da schon, dass ihr scheinbar beide in Wechselschichten arbeitet, wenn ich dich richtig verstanden habe.
Ich weiß nun nicht, wie alt ihr beide seid und welche Beziehungserfahrung du schon hast, aber dir ist hoffentlich klar, dass man sich in solch einer Konstellation (beide Wechselschicht) besonders bemühen muss, Zeiten für Zweisamkeit zu finden.
Es gibt aber natürlich viele Paare, bei denen das funktioniert, schließlich haben sehr viele Leute Arbeitszeiten außerhalb von 9-17 Uhr.

Also, ich finde dein angesprochenes Problem ist eigentlich überhaupt keines, denn es ist gut nachvollziehbar, warum in den nächsten zwei Wochen kaum Zeit für ein Treffen ist. Ich finde eher seltsam, dass du das hier fragst.
Demnach gibt es vielleicht doch noch etwas, was du uns hier nicht mitgeteilt hast, oder aber, dein Bauchgefühl sagt dir, dass diese Frau ein zweiwöchiges Warten auf ein Date nicht gutfinden wird …?

Sprich mit ihr genauso, wie du mit uns hier sprichst, dann sollte es kein Problem sein.


w51
 
  • #29
Also ich bin zwar auch jemand der schnelle Dates bevorzugt, aber wenn es zeitlich nicht anders geht, sind zwei Wochen finde ich völlig in Ordnung, hatte ich auch schon. Ich glaube, keine vernünftige Frau würde das als mangelndes Interesse werten, erst recht nicht, wenn der Vorschlag des Treffens von dir kommt. Wenn du es ihr von vorneherein so erklärst wie hier im Forum sehe ich da überhaupt kein Problem. Ich finde diese längeren Zeiträume eher dahingehend suoptimal, da die Wahrscheinlichkeit höher ist, dass die Frau in der Zwischenzeit möglicherweise einen interessanteren Kontakt kriegt und es dann gar nicht mehr zum Treffen kommt. Aber wenn es nicht anders geht muss man das halt in Kauf nehmen. Im Gegensatz zu vielen hier bin ich eher kein Fan von Telefonaten vor dem ersten Date und halte das sogar für kontraproduktiv. Ich würde das nur machen, wenn mich die Frau darum bittet, aber letztendlich ist es natürlich Geschmackssache, wie du es ihr am besten sagst.

Wie man den FS hier angehen kann, dass er seine Karnevalsplanungen bevorzugt, erschließt sich mir nicht wirklich. Ihm zu unterstellen er lötet sich nur die Birne zu ist erst recht dreist. Ich frage mich, was manche her für Vorstellungen haben. Ich bin jemand der sehr viel Wert auf Zuverlässigkeit legt und bestehende Verabredungen nur in Ausnahmefällen absagt. Für ein erstes Date mit einer Frau, die ich online kennengelernt habe, also einer völlig Unbekannten, würde ich keine anderen Termine absagen, erst recht nicht, wenn ich diese schon länger geplant habe bzw. mich darauf freue. Es mag etwas anderes sein, wenn ich die Frau schon kenne und Feuer und Flamme bin, dann kann man das sicher erklären. Aber jemand, der für ein erstes Date alles andere stehen und liegen lässt oder erst gar keine Pläne für ein WE macht, weil er ja ein Date haben könnte, hat eine seltsame Prioritätensetzung. Das wirkt in meinen Augen weniger interessiert, sondern vielmehr bedürftig.

Das größere Problem sehe ich wie schon manch anderer hier in den extrem unterschiedlichen Wochenarbeitszeiten. Trotzdem solltest du sie auf jeden Fall treffen denn wenn es funken sollte, findet man schon irgendwie einen Weg ;-)