Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #1

Wie überzeuge ich meine Partnerin von scharfen Dessous?

Wie überzeuge ich meinen Partnerin von scharfen Dessous?
Ich stehe auf erotische Kleidung, d.h. knappe Tangas und Strings, mal Strapse, körperbetonte Oberbekleidung, Büstenhebe usw.
Meine Partnerin konnte ich noch nicht überzeugen.
Mir ist das wichtig. Ist halt ein erotischer Fimmel.

Wer hat Erfahrungen dazu?
 
G

Gast

  • #2
Tragen Sie den selber auch scharfe Dessous - knappe Tangas, Strings, hautenge Tops - und sehen
Sie darin wirklich zum anbeißen aus?

Nein?!

Warum soll sich dann ihre Parnerin so etwas albernes und unbequemes zumuten?
 
G

Gast

  • #3
Albern ist das mit Sicherheit nicht. Es kommt drauf an, wie offen man mit sich selber umgeht und ob man selber Gefallen daran findet, sexy erscheinen zu wollen, um seinen Partner oder Freund anzuturnen.
Da gibt es eben diese und diese Frauen. Die einen sind verklemmt und schüchtern, die anderen offen und wolllüstig, thats it. Wenn eine Frau das nicht will, Mann das aber wirklich braucht, dann passt es nicht zusammen, weil Beide einfach andere erotische Ansprüche haben ; diese sollten zu einem erfüllenden Liebesleben allerdings doch ziemlich ähnlich sein.

M,29
 
  • #4
Geh mal einen Tag mit einem knappen Stringtanga zur Arbeit und melde dich dann hier wieder. :) Wir haben mal für Dreharbeiten einem Schauspieler einen String verpasst, der lief den ganzen Tag mit einem Gesicht herum, als hätte er Zahnschmerzen.
Ansonsten: Geh mit deiner Freundin einkaufen. Aber nicht in die Wäscheabteilung vom Kaufhaus oder in einen Sexshop, sondern in ein gutes Einzelhandelsgeschäft, das wirklich exklusive Ware hat. (Für mich fängt das bei Chantal Thomass oder Agent Provocateur an.) Da kostet die Büstenhebe oder der Hüftgürtel gut 180-200 €, ist dann aber aus Seide und nicht kratziger Spitze und es macht Spaß, sie zu tragen. Ein erotischer Fimmel darf auch ruhig etwas kosten, finde ich.
 
G

Gast

  • #5
Nach meiner Erfahrung hat es eine Frau drauf sowas selbst in Szene zu setzen und Dich damit zu begeistern oder eben nicht. Einer Frau, die keinen Sinn dafür hat, kannst Du es nicht beibringen.
Oder kurz gesagt: Das ist Frauensache.
 
G

Gast

  • #6
Mit Gehirnwäsche klappt es eventuell. Nein, ernsthaft, wenn ihr schon darüber geredet habt und sie findet solche Kleidung dennoch prinzipiell doof, dann wirst du sie nicht überzeugen können. Ende. Höchstens mit (emotionaler) Erpressung, aber das wäre ziemlich erbärmlich und kein Zeichen von Liebe.
Ich kann mich da meinem Vorredner nur anschließen; du solltest versuchen dich in sie hineinzuversetzen. Würdest du Sachen anziehen, die du persönlich albern und unbequem findest, selbst wenn sie es heißt findet?
Es ist absolut nichts dagegen zu sagen, wenn man solche Vorlieben hat, aber sie anderen aufzuzwängen sollte Tabu sein. Wenn du absolut nicht ohne Dessous an ihr auskommst, wirst du dich wohl trennen müssen.
 
G

Gast

  • #7
Tragen Sie den selber auch scharfe Dessous - knappe Tangas, Strings, hautenge Tops - und sehen
Sie darin wirklich zum anbeißen aus?

Nein?!

Warum soll sich dann ihre Parnerin so etwas albernes und unbequemes zumuten?
Was ist so schlimm daran? Ich habe meiner Frau auch schon das eine oder andere Stück gekauft.
Es ist doch was tolles wenn sich die Partnerin in heißen Dessous auf dem Bett im Kerzenschein räkelt.

Dein angriff gegen den TE ist geradezu albern. Warum müssen solch Frustrierte Frauen ständig hier rum giften? Dich greift doch auch keiner wegen deinen bequemen unerotischen Oma Schlüpfern an.
 
G

Gast

  • #8
Manche Frauen mögen Dessous, manche nicht. Wenn Deine Freundin nict darauf steht, solltest du ihre Meinung respektieren und sie ernst nehmen. Die Chance, ihre Meinung zu ändern, ist ohnehin gering und es kann ziemlich nerven, wenn man permanent bequatscht wird, dass man etwas tun soll, was einem widestrebt.
 
  • #9
Tragen Sie den selber auch scharfe Dessous - knappe Tangas, Strings, hautenge Tops - und sehen Sie darin wirklich zum anbeißen aus??
Es ist ja wohl ein Unterschied, ob eine Frau oder ein Mann Tangas trägt. Die meisten Frauen wollen das an Männern wohl nicht sehen.

Ich verstehe es, wenn ein Mann solche Wünsche hat und würde sie - sofern für mich noch zumutbar - auch erfüllen. Von einem Mann erwarte ich auch, dass er schöne Unterwäsche trägt. Weite Schlabber-Boxershorts finde ich zB ziemlich unsexy.
 
G

Gast

  • #10
Tragen Sie den selber auch scharfe Dessous - knappe Tangas, Strings, hautenge Tops - und sehen
Sie darin wirklich zum anbeißen aus?

Nein?!

Warum soll sich dann ihre Parnerin so etwas albernes und unbequemes zumuten?
Ehrlich gesagt würde ich das als Mann jederzeit machen, wenn meine Partnerin sich das wünschte. Ich habe sie auch schon gefragt, sie steht aber einfach nicht drauf, sie macht sich wohl weniger aus Kleidung als vielmehr ausKörperhaltung und männlicher Bewegung. Ich stehe aber drauf, wenn meine Partnerin das macht, deswegen freue ich mich jedesmal, wenn sie das für mich tut. Die Dinge, mit denen Männer und Frauen ihre jeweiligen Partner erfreuen können scheinen halt etwas unterschiedlich zu sein. Kein Grund hinter jeder Straßenecke den guten alten Chauvi zu vermuten.
 
G

Gast

  • #11
Manche Frauen machen das von sich aus gerne, andere tun es, wenn man Ihnen erzählt, dass Man(n) da schon sehr drauf steht. Und wieder andere kommen sich mit sowas billig vor und fragen sich, wofür das gut ist.


Letztendlich wirst du letzteren Typ Frau schwer überzeugen, selbst, wenn sie es dann tut, wird es vermutlich nicht entspannt sein.


Meine Frau macht es gerne, seitdem ich sie mal gefragt habe und hier und da kaufe ich ihr sowas auch, ich weiß am besten, was mir gefällt.
 
  • #12
Das kommt ganz auf die Dame drauf an.. manche wollen es , manche können es und dann gibt's noch Welche an denen würde jegliches Andere ausser dem schlichten weissen Baumwollschlüpfer wie Trimline Dekor am Maserati aussehen..

d.h. geh mit ihr "Gute Unterwäsche" einkaufen, evtl entdeckt sie dann ihr interesse, aber bitte NIE bei Beathe Uhse irgendwelchen Plastikkram.. das "heilt" für Jahre.
 
G

Gast

  • #13
Mein Freund wünscht sich ebenfalls erotische Dessous, und ich habe auch kein Problem damit. Er hat mir schon hier und da ein schönes Teil geschenkt. Allerdings verkommt sowas schnell zur Anstrengung, wenn es dann IMMER erwartet wird. Ich trage erotische Dessous, wenn ich mich danach fühle, wenn die Stimmung entsprechend ist, wenn ich mit mir selber im Reinen bin. An Tagen, wo ich mich grad mal selber nicht mag, würden mir erotische Dessous auch keine erotische Ausstrahlung verleihen, da käme ich mir einfach nur albern vor. Wenn eine Frau nicht das Körperbewusstsein hat und sich vielleicht nicht gern entsprechend betrachten lassen möchte, finde ich es nicht passend, sie mit so einem Wunsch vielleicht sogar noch unter Druck zu setzen. Entweder sie möchte, oder eben nicht.

Bezüglich erotischer Kleidung bei Männern hatte ich diese Diskussion auch schon oft mit meinem Partner, er trägt gern entsprechende Teile, was ich auch zu schätzen weiß. Aber ganz ehrlich, es gibt wenig Dessous für den Mann, die ich als Frau erotisch finde. Mich macht das nicht an. Ich möchte meinen Partner pur und unverkleidet vor mir haben. Er reagiert darauf teilweise schon beleidigt, weil er von sich selbst ausgeht und mir unterstellt, ich wäre da verklemmt.
 
G

Gast

  • #14
Ich, w50, habe in meiner Ehe nie erotische Dessous getragen. Wäre auch nie auf die Idee gekommen, dass mein Ex darauf scharf sein könnte. Er hat es auch nie erwähnt. Und so unsicher und unbedarft wie ich damals war, hätte ich mich wohl auch geschämt.

Heute, mit neuem Partner ist das ganz anders. Es fühlt sich toll an, wenn ich seine begehrlichen Blicke sehe, wenn ich meine Coursage trage und meinen Hüftgürtel mit Strapse und Seidenstrümpfe.
Der erotische Kick für uns beide schlechthin.

Frau kann sich ändern. Allerdings kam der Wunsch so etwas mal anzuziehen auch von mir selbst. Aufzwingen lassen würde ich es mir nicht.
 
G

Gast

  • #15
Lieber FS,

es gibt Frauen, die tragen solche Dinge von sich aus, andere bevorzugen die bequemen Baumwollsachen.

Die meisten Frauen, die ich kennengelernt haben, trugen immer Strings, weil sie nicht wollten, dass sich die Riesenschlüpferkanten unter ihren Hosen/Röcken abzeichneten. String ging stets mit sexueller Aufgeschlossenheit, Totalrasur und Experimentierfreude einher. Das mag aber Zufall gewesen sein.

Die Baumwollschlüpferfraktion liebt es eher natürlich (Wildwuchs) und sexuell (für mich) langweilig.
Diese Damen zu Strings zu überreden klappt niemals, geschweige denn zu erotischen Dessous. Meiner Meinung nach legen Baumwollschlüpferträgerinnen einfach nicht so viel Wert auf ihr äußeres Erscheinungsbild. Experimentierfreudiger Sex stieß ebenfalls nur auf "wenig" Interesse.

Da kann man dir nur viel Glück wünschen.
 
G

Gast

  • #16
Hi,
Dieses billige Sexversand-Gedöns finde ich niveau- und geschmacklos.
Das ist wohl eher was für den professionellen Bereich, ähem.
Strapse aus schwarzer Seide, gefertigt in der französischen Lingerie, trage ich z.B. gern.
Den meisten Männern stehen aber die Haare zu Berge wenn sie erfahren was die kleinen Wäschestücke so kosten. Mal darüber nachgedacht ?
 
G

Gast

  • #17
Gar nicht - entweder mag sie das oder eben nicht. Irgendeinen Fummel anzuziehen, nur, weil es dem anderen Spaß macht, ist eher sowas in Richtung "einen Gefallen tun", aber einen selbst bringt es vermutlich nicht weiter. Wenn es nicht "ihr Ding" ist, wird sie sich eher verkleidet und somit unwohler fühlen. Das ist nicht unbedingt spaßfördernd.
 
G

Gast

  • #18
Ich als Mann finde es schlimm, wenn Frauen sich immer nur Hübsch machen wenn sie das Haus verlassen, aber nicht imstande sind sich mal für Ihren Mann Hübsch zu machen.

Eine Ex von mir wollte unsere Beziehung nach 8 Jahren wieder einen neuen Kick geben, und Tausche den "Feinripp", gegen Spitzenunterwäsche.
Es ist schwer zu beschreiben, aber wenn man von einem String eh nichts erkennen kann, weil dieser von diversen Hautfalten zu 100 % absorbiert wird, hat dieses bei mir keinen "ersichtlichen" Vorteil hervorgebracht^^.
Und wer schon einmal eine Übergewichtige Frau in einem Latex Kostüm gesehen, versteht auf einmal warum viele Männer im Alter Grauen, oder grünen Star bekommen.

Es gibt für alles seine Zeit, und alles hat auch vor und Nachteile.
Wenn du sie dennoch dafür begeistern willst, wirst du wohl bei dir selber anfangen müssen.
z.b. ein schönes Abendessen vorbereiten und im entsprechenden Outfit Servieren (als Rollenspiel).
 
G

Gast

  • #19
Geh mal einen Tag mit einem knappen Stringtanga zur Arbeit und melde dich dann hier wieder. :) Wir haben mal für Dreharbeiten einem Schauspieler einen String verpasst, der lief den ganzen Tag mit einem Gesicht herum, als hätte er Zahnschmerzen.
Selbst als Mann würde ich das gerne auf mich nehmen, wenn mir meine Partnerin zu verstehen gäbe, ihr eine Freude damit zu machen.

Das Denken von Mann und Frau - bereit zu sein, mit Kleinigkeiten dem Partner einen Gefallen zu erweisen - scheint wohl unterschiedlicher zu sein, als ich dachte.

Ausserdem denke ich, daß TE nicht das Tragen am ganzen Tag sondern nur zum "Anheizen" für "Weiteres" meint. Eine sexuell zugewandte Frau weiß daraus auch für sich einen Vorteil zu ziehen. Wenn "Frau" allerdings eine emanzipatorische Grundsatzverletzung darin sieht......
 
G

Gast

  • #20
Was ist so schlimm daran? Ich habe meiner Frau auch schon das eine oder andere Stück gekauft.
Es ist doch was tolles wenn sich die Partnerin in heißen Dessous auf dem Bett im Kerzenschein räkelt.

Dein angriff gegen den TE ist geradezu albern. Warum müssen solch Frustrierte Frauen ständig hier rum giften? Dich greift doch auch keiner wegen deinen bequemen unerotischen Oma Schlüpfern an.
Solche Sprüche brauchen wir Frauen hier ganz bestimmt nicht. Es ist vielleicht für Sie toll, wenn "
die Partnerin in heißen Dessous auf dem Bett im Kerzenschein räkelt" - ich fände das nur hochgradig albern, und ich bin bestimmt weder verklemmt noch prüde. Das ist Geschmackssache, genauso wie Lack oder Latex (grusel).

Dazu kommt noch, dass Männer meist eher geizig sind, wenn sie dessous für die Partnerin kaufen (Eigenerfahrung), da gehts zu Beate Uhse oder zum Kaufhof - und das Zeug kratzt, beisst, ist unbequem und aus Plastik. Richti schöne Dessous aus seide etc. kosten gut und gern das Set 200-300€ ! Und, liebe Männer, gefallen euch dann Dessous auch noch? :)
 
G

Gast

  • #21
. Warum müssen solch Frustrierte Frauen ständig hier rum giften?
Weil sie ein Ventil brauchen, Ihren anerzogenen Alice-Schwarzer-Männerhass, Luft zu lassen... Ich finde es auch teilweise erschreckend, was hier im Forum teilweise von sich gegeben wird. Das nennt sich dann "Single mit Niveau..."

Sind ja aber - Gott sei Dank - nicht alle gleich...
 
G

Gast

  • #22
Ehrlich gesagt würde ich das als Mann jederzeit machen, wenn meine Partnerin sich das wünschte. Ich habe sie auch schon gefragt, sie steht aber einfach nicht drauf,.
Das ist aber genau der Knackpunkt.
DU würdest das machen, aber sie steht nicht drauf.
Im Fall des FS ist es aber so, dass sie ES nicht machen würde, aber er darauf steht. Zwei Menschen mit unterschiedlichen Meinungen, da kann man nicht einfach sagen "du sollst das nun für mich machen"

Außerdem: Es ist nicht die Kleidung, es ist das Tragen der Kleidung.
Stellt euch mal eine Frau vor, die diese Art Kleidung nicht mag. Sie zieht sie an, nur um ihrem Mann einen Gefallen zu tun. Wie gesagt: Sie zieht es an - aber sie trägt es nicht.
Glaubt mir, es sieht albern aus, wenn eine Frau Dessous trägt, zu denen sie nicht steht, denn es fehlt jegliche erotische Ausstrahlung.
DAs sind so die Wunschträume mancher Männer - Frauen sollen Dessous tragen, damit sie mehr Erotik ausstrahlen. Dabei könnte Frau auch mit Oma-Schlüpper und Hemdchen Erotik pur ausstrahlen, wenn sie sich dessen bewusst ist.
 
  • #23
[mod] Sicherlich gibts genauso wie im Dessousbereich , grade im latexberich den Discounterbereich.. das sieht dann aus und stinkt wie man es erwartet.. Und natürlich gibts auch die englischen und französischen Edelschmieden die Latex als Material für Bekleidung entdeckt haben und verarbeiten es so das den meisten hier wahrscheinlich die Kinnlade auf den Boden fallen würde wenn sie diese Kleidungsstücke sehen würden.. (mal davon abgesehen sind ein Haufen gutsitzender Kleidungstücke in Filmen aus Latexkomponenten, damit sie eben gut sitzen . Der "stinkende schwarze Gummifetzen" ist schon lange aus der Mode..

ebenso mit Dessous, natürlich sind 200€ minimal für etwas qualitativ hochwertiges.. da kriegt man grade mal einen BH und den passenden Slip dafür .. gute Korsetts kosten ca 800€, auch wenn es die Billig-Imitate aus Asien schon für 36€ gibt.. und wer es kennt gibt diese 800 auch gerne aus..
 
G

Gast

  • #24
Ich (w) finde Dessous weder albern noch unbequem.

Es gibt wirklich schöne, elegante Sachen; ich rede hier nicht von den ordinären.
Geh doch mit ihr ruhig mal in ein gehobenes Geschäft dieser Art (ich meine NICHT Beate Uhse, sondern ein Lingerie-Geschäft). Oder bringt sie da nichts und niemand rein? Ihr einfach was schenken - davon rate ich dringend ab: der Schuss geht nach hinten los.

Alles in allem: es muss ihr auch gefallen, sonst funktioniert das nicht.
Wie kleidet sie sich denn sonst? Eine Frau, die sich gern elegant-weiblich anzieht, dürfte von schöner Unterwäsche eher zu begeistern sein als eine, die sich eigentlich ausschließlich in Jeans und T-Shirt wohlfühlt.

Ein BISSCHEN klingt das bei dir nach Fetisch, lieber Fragesteller.
Und damit hätte ich persönlich vielleicht auch Schwierigkeiten.
 
G

Gast

  • #25
Meine Partnerin konnte ich noch nicht überzeugen.
Mir ist das wichtig. Ist halt ein erotischer Fimmel.
Ich glaube sowas ist eines der Hauptprobleme, wenn man seine Sexualität nicht zusammen in der Jugendzeit entwickelt, sondern als spätes Paar zusammenkommt.

Ich sehe dieses Problem zukünftig bei mir auch!

Als meine Frau und ich zusammenkamen. war sie noch eine Schülerin von 16 Jahren. Außerdem in einem katholischen Haushalt, wo an "Sex im Kinderzimmer" nicht zu denken war. Zudem waren wir räumlich getrennt; ich in Harburg (Hamburg) sie in Feucht (no Leute, das war nicht ihr Zustand, sondern ihr Heimatort bei Nürnberg! ;)) Wenn ich sie besuchte, übernachtete ich in Mehrbett Gästezimmern, des Studentenwerks, oder einer Jugendherberge.

Auf jeden Fall entstand in dieser Zeit bei uns die Vorliebe, Sex in Umkleidekabinen von Modeläden oder Kaufhäusern zu haben. Begonnen haben wir mit Kabinen mit verriegelbarer Tür in großen Läden ...und steigerten und zu Vorhangkabinen in kleineren Boutiquen mit relativ wenig Kunden.

Keine Ahnung, ob einer von uns beiden, ohne die Außenbedingungen und die goße Lust, wenn man so jung ist, jemals in das Thema eingestiegen wäre ...aber wir haben es "als Kick" später beibehalten ...trotz schönem eigenem Haus.

Genausowenig ist mir klar, ob eine zukünftige Partnerin sowas interessant finden würde ...aber vielleicht hat sie ja ihrerseits interessante Ideen ;)

FS: Was hat Deine Freundin denn für Alternativideen jenseits von der 08/15 Blümchennummer?

m43
 
  • #26
Ausserdem denke ich, daß TE nicht das Tragen am ganzen Tag sondern nur zum "Anheizen" für "Weiteres" meint. Eine sexuell zugewandte Frau weiß daraus auch für sich einen Vorteil zu ziehen. Wenn "Frau" allerdings eine emanzipatorische Grundsatzverletzung darin sieht......
Das mußt du mir nicht unterstellen, denn davon habe ich nicht gesprochen. Man muß nicht hinter jeder Hecke eine Emanze befürchten. Es ist nur etwas vermessen, sich Dinge vorzustellen, die vom Mann selbst in der Praxis nie gestestet wurden. Strings sind zum Tel einfach nur klemmend und doof.
Ich habe einige sehr schöne, aber auch sehr teure Stücke, die ich gern trage. Strings sind auch dabei, die trage ich aber eher nur aus praktischen Erwägungen unter bestimmten Kleidungsstücken.
Bisher hat sich noch kein Mann dazu geäußert, dass ich nicht allein damit stehe, dass schöne Wäsche eben nicht der Billo-Kram aus dem Kaufhaus ist. Wie steht ihr denn zu Seiden-Dessous, die dann 300 € das Set kosten?
 
G

Gast

  • #27
Ich kann mir kaum vorstellen, dass es viele Frauen gibt, die etwas gegen hinreißende Dessous haben. Meiner Einschätzung nach scheitert es bei den Männern, die möchten, dass ihre Frauen so etwas tragen, als auch bei den Frauen selbst (mir beispielsweise) eher an den finanziellen Mitteln, denn der Billigkram, den man überall bekommt, ist weder erotisch noch macht es Spaß so etwas anzuziehen. Wenn Dessous, dann müssen sie hochwertig sein, denn erst dann sind sie meiner Meinung nach verführerisch und geben auch der Trägerin ein gutes Gefühl. Für 2-3 Teilchen, und dann hat man ja gerade mal eine Garnitur, wenn überhaupt, kann man gut 1.000 Euro ausgeben.

w/51
 
  • #28
Ich muß noch was ergänzen. Die meisten Männer, machen wir uns nichts vor, kennen Dessous aus ihrem Kopfkino, von erotischen Fotos, sind mit den Unterwäscheseiten im Quelle-Katalog oder Pin Ups initialisiert worden bzw. erleben Pornodarstellerinnen so. Das heißt, die Wäsche wird von Frauen getragen, die ihr Geld mit ihrem Körper verdienen, deren Hauptjob darin besteht, diesen Körper zu perfektionieren und sich auf wenige Stunden und Tage vor der Kamera vorzubereiten. Photoshop verhilft dazu, daß es noch besser aussieht.
Viele Männer haben in dieser Hinsicht kaum Realitätserfahrungen, und bis auf ein paar Leute, die sich dafür interessieren, keine Ahnung, was das kostet und wie Qualität zu erkennen ist. Nicht nur Qualität in der Ansicht, auch Tragequalität und das Potential einen individuellen Körper zu verschönern und nicht in eine Preßwurst in Plastikpelle zu verwandeln.
Wer auf Korsetts steht, muss wissen, dass die Dinger das Atmen und Bewegungen erschweren und außerdem innere Organe an andere Stellen drücken. Wer Latex oder Gummi mag, sollte wissen, dass die gewaschenste Frau darunter nach ein paar Stunden erbärmlich zu stinken anfängt. Seidenstrümpfe leiern nach einer Weile aus und Sachen, die nur aus Bändchen bestehen, machen selbst bei sehr schlanken Frauen den Wiltmann-Salami-Effekt. Schlechte Polyester-Spitze kratzt und macht Ausschlag. Wer sinnlichen Sex mag, mag auch sinnliche Materialien. Das "du mußt bereit sein, dich so und so anzuziehen, sonst ist du eine Emanze und hast keine erotischen Qualitäten" ist zu kurz gesprungen oder eine Weisheit aus den späten 70ern. Ich kenne militante Feministinnen, die waffenscheinpflichtige Accessoires im Schrank haben.
 
G

Gast

  • #29
Deine Partnerin will verständlicherweise nicht der Kleiderständer für Deinen Fetisch abgeben-denn genau so kommt es rüber. Was Männer oft nicht verstehen-mit Penetranz erreicht man bei Frauen absolut nichts. Mein erster Freund hat mich monatelang wegen des Themas Totalrasur im Intimbereich so massiv blabert, daß ich mich schließlich von ihm trennte. Und heute favorisiere ich es selbst, da mich kein anderer Mann dazu zwingen will oder kann und ich es schön und praktisch finde.denn da haben beide Seiten mehr Genuß am Oralsex:)
Verführen-ja. Zwingen wollen-nein.
w
 
G

Gast

  • #30
es gibt sehr erotische und bequeme Dessous - geht zusammen einkaufen. Dann wird sich schon etwas schönes, dass Du "im Nachhinein" auch noch erotisch finden kannst, finden. Solange erotisch nicht tatsächlich nur "nuttig" heisst, gibt es sicher etwas, dass Deine Partnerin auch reizen wird. Vielleicht "arbeitest" Du Euch langsam heran.

Ich hatte mal so einen schwarzen Samtbody, der machte jeden schwach.... oder ein Spitzenteil (als man noch Blazer und Body und sonst nichts trug) und so etwas muss dann z.B. auch kein String sein. Wenn Du da aber sehr fixiert bist... dann könnte es schnell auch figürlich schwer werden. Die ganz kleinen knappen Teile sehen schnell mal nicht gut aus.

W/48
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.