• #1

Wie verbringt ihr Silvester?

Weihnachten ist ja jetzt vorbei. Mich würde jetzt mal interessieren wie ihr Silvester verbringt. Wir haben Bekannte von uns eingeladen. Also Mann, Frau und ihre beiden Kinder. Größer geht es ja nicht wegen Corona. Wir sind übrigens alle geboostert.

Erst wollten wir Raclette machen. Wir machen jetzt Chili Con Carne. Das geht richtig schnell und schmeckt fast jedem. Ich esse es sehr gerne. Vor allem wenn es ordentlich scharf ist. Bei uns gibt es auch noch Feuerzangenbowle.

Schade ist es nur, dass man sich kein Feuerwerk kaufen kann. Vor allem ist mein Sohn enttäuscht.

Wie verbringt ihr den Jahreswechsel?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Ich bin alleine und happy, dass ich das sehr gerne mag. Meine Ruhe. Mir ist es im Augenblick auch wichtig, meinen Boostertermin gleich nach Neujahr gesund zu erreichen. Schlimm genug, dass ich noch bis 31.12. arbeiten muss und die Einlasskontrolle erledigen muss neben dem Tagesgeschäft. Mich wundert nur die "Dummheit" und Sturheit bzw. Dreistigkeit der Kunden, die in den Laden latschen, als ob es Covid und die 2G Regel gar nicht gibt. Und sie kommen aus allen Ländern der Erde...Wie gesagt, lieber Jochen, ich bin froh alleine zu sein.
Alles Gute!
 
  • #3
Wir haben Freunde da, jeder bringt was zum Essen mit, wird sicher lustig.
Einer hat in seinem Keller noch einen Restbestand, also werden wir 3 Raketen aus unserem Garten abschießen mit allen guten Wünschen für 2022.
Die Mehrheit ist bereits geboostert, wir sind 9, 3 Paare, 3 Singles.
Unsere "Kinder" sind bei ihren jeweiligen Freunden unterwegs.
Alles etwas stiller, kleiner, nicht schlechter, nur anders.
Tradition, wir werden um Mitternacht auch draußen mit der Nachbarschaft anstoßen. Das ist schon verabredet, nach dem es letztes Jahr nicht ging.
Böllerei auf der Straße entfällt, aber wir werden nicht die einzigen sein, die noch irgendwo was haben, ganz dezent in den jeweiligen Gärten aufsteigen lassen.
 
  • #4
Nur zu 2t. Ganz gemütlich daheim. Wir werden uns was hervorragendes und bisschen aufwendiges kochen und dann entspannt mit einem guten Film und lecker Vino auf der Couch sein.

Silvester (ich freu mich inzwischen ja schon, wenn die Leute nicht Sylvester schreiben 😉🙃) interessiert uns tatsächlich nicht mehr.

Unabhängig von Corona freuen wir uns, dass wir dieses Jahr nichts vorhaben und unter uns sein können. 😊

Ich wünsche allen einen guten Rutsch und vorallem Gesundheit! 🍀
 
  • #5
Wir feiern bei Freunden.
8 oder 10 Personen werden wir sein, alle geimpft und teilweise geboostert.
Bei uns wird der Grill angeworfen - Wintergrillen ist angesagt. Gefuttert wird auf Wunsch der Damen aber indoor.
Musik gibts auch - ich habe einen USB Stick abgemischt. War meine Aufgabe ...... Rock, Hardrock und dazwischen 80 er und NDW. Alle Teilnehmer durften Wünsche äussern - und pünktlich zum Jahreswechsel wird die Glocke alle Feiernden zum Anstossen rufen ..... (Hells Bells ... der Anfang) . Das Haus ist gross genug, bis auf das Paar das 2 Minuten zu Fuss nach Hause hat übernachten wir alle ....
Klar gibt es auch Restbestände fürs Feuerwerk.....
Wir feiern das Neue Jahr, uns und die alkoholische Gärung .... das ist das Motto
Möge das neue Jahr uns unser gewohntes Leben zurückbringen .... Einen guten Rutsch, Gesundheit, Glück und Erfolg wünschen V und Tom
 
  • #6
Wir hatten verschiedene Optionen, mit Freunden feiern oder Familie/ Eltern, wurden eingeladen aber wir haben unsere Familien eingeladen um uns für Weihnachten zu revanchieren, allerdings müssen ein paar aus der Familie Silvester arbeiten und so kommen nur die die können 😕 bald stehen dann auch schon wieder ein paar Geburtstage an, man sieht sich zeitnah wieder.
Gegen alleine für sich sein hätte ich auch nichts, Weihnachten war schon stressig genug.

Mein Mann hasst Raclette und Fondue - für den ist das nichts, dauert zu lange und immer nur kleine Portionen. 😅 Ich finde das ja irgendwie schön länger beisammen sitzen, ist für mich sowieso nicht drin wegen dem kleinen, der braucht schnell wieder Beschäftigung.🙆‍♀️
Werde auf Wunsch meines Mannes eine Käse-Lauch Suppe machen (2 Varianten vegetarisch und mit Hack) und dazu selber Baguette backen, Antipasti und so ein paar Kleinigkeiten, sind nur wenige Leute.
Vielleicht noch einen kleinen süßen Nachtisch, ich könnte ja schon wieder diesen mit Himbeeren, Quark und Windbeuteln verputzen. 😌

Ich finde Feuerwerksverbot super, unser Hund verkraftet das nicht, der hat immer panische Angst, will nicht mehr raus spazieren gehen, für ihn ist Feuerwerk ganz ganz schlimm.

Ich wünsche allen einen guten Rutsch ins neue Jahr, ganz viel Glück und natürlich das wichtigste Gesundheit 🍾🐷🍀✨

W 27
 
  • #7
Musik gibts auch - ich habe einen USB Stick abgemischt. War meine Aufgabe ...... Rock, Hardrock und dazwischen 80 er und NDW. Alle Teilnehmer durften Wünsche äussern - und pünktlich zum Jahreswechsel wird die Glocke alle Feiernden zum Anstossen rufen ..... (Hells Bells ... der Anfang) .
Das hört sich gut an. Du hast ja mal als DJ gearbeitet. Hells Bells passt vor allem gut zum Jahreswechsel
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #8
Wir sind in den Bergen. Mittags Skifahren mit bissle vorglühen, Abends kommen Gäste. Es gibt Getränke, Häppchen und für den der möchte Karaoke mit deutschen Schlagern... lach.
Ich will nicht all zu viel trinken, weil ich gerne am 01.01. der Erste am Lift bin, da ist die Piste immer so schön leer...
 
  • #9
Spätestens nach dem Essen raus aus den Klamotten, rein ins Schlafzimmer, ab auf die Couch und Film oder Serie Bingen. Sobald die ersten Knaller ertönen den Hund um uns reinkriechen lassen. Sich wie immer über die Idioten aufregen die knallen müssen. Um kurz vor 0 Uhr den Fernseher laut stellen damit der Hund nicht jeden Knall mitbekommt. Irgendwann wenn es sich draußen und der Hund drinnen beruhigt hat geht Frauchen hoch und ich gucke noch etwas weiter. Feddich ist der Jahreswechsel.
Same procedure as every year.
 
  • #10
Ist Boostern/Impfen ein neues Statussymbol oder warum wird es explizit erwähnt? Also ich bin sogar gegen Masern, Mumps, Röteln und einiges andere geimpft und Tetanus geboostert. 😇

Ich werde wohl mit ein paar Freunden bei Käsefondue feiern, mal auf dem Friedhof schauen, ob wir schon tot sind und alten Zeiten gedenken, als man noch Feuerwerk abbrennen konnte oder Nonfood einkaufen konnte, ohne sich hierfür etwas spritzen lassen zu müssen.

Von daher allen einen guten Rutsch!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #11
Ist Boostern/Impfen ein neues Statussymbol oder warum wird es explizit erwähnt?
Kein Statussymbol, nur die Erklärung, warum man in etwas größerer Runde feiert, bevor hier Verdacht entsteht.
Feiern trotz Corona, aber nicht mit Ignorieren der Lage sondern entsprechend agieren und mit Vorsicht.
Bei uns im Umfeld ist es üblich geworden, wenn wir so mehrere sind, hier 6 Haushalte, dass jeder vorher einen Schnelltest macht.
Für die Feiern, Treffen selbst sind wir uns alle einig, das C-Thema bleibt draußen, es gibt soviel anderes worüber man reden kann, oder Musik hören und tanzen.
In diesem Sinne, ein gutes Neues.
 
  • #13
Zu zweit, als Paar. Wir wollen in aller Stille die Schwellle in eine neue Lebensphase gemeinsam überschreiten - so wie es unser B-Plan war.
Es gibt einige leckere Snacks über den ganzen Abend verteilt (kein großes essen), um Mitternacht Champagner, Musik, vielleicht einen Film, einige Telefonate.
Neujahr trefffen wir uns mit den Freunden draußen zu einem langen Sonntagsspaziergang. Da werden Thermoskannen mitgebracht, die was zum anstoßen aufs neue Jahr enthalten.

Theoretisch geplant war eine Feier im engsten Freundeskreis. Obwohl alle beboostert sind, sich alle vor ihren Weihnachtsbesuchen getestet haben und negativ waren, hat sich nun in dem geplanten Gästekreis ein Positivverdachtsfall ergeben - PCR-Testergebnis dauert noch.
Zu anderen Personen aus dem Gästekreis gab es Kontakte über Dritte (wir nicht) und so beginnen grad die Tests zur Abklärung wer noch betroffen sein könnte und die Vorsichtsquarantänen - alles unerfreulich und allen die Stimmung vermiesend.
Die anderen sind ja noch im Berufsleben, teilweise selbstständig und wären somit eventuelle Weitertrager mit Risiko fürs eigene Unternehmen. Das will keiner.

Wir haben eine TelKo gemacht und der gemeinsame Nenner war: "dann lassen wir das dieses Jahr". Keiner hatte Lust, auf outdoor umzuschwenken - ist einfach zu kalt, zu ungemütlich. wahrscheinlich ist das auch eine Farge altersbedingter, vernunftgepaarter Bequemlichkeit: wir alle hatten in der Vergangenheit genug Weihnachten, Sivester, Geburtstage zu feiern, sodass es nun das zweite Mal ohne geht, ohne uns großartig beeinträchtigt zu fühlen.

Schlimm genug, dass ich noch bis 31.12. arbeiten muss und die Einlasskontrolle erledigen muss neben dem Tagesgeschäft.
Müssen musst Du das nicht. Du bist Renterin.
Du machst es, weil Du einen entsprechenden Gegenwert davon hast und diesen höher bewertest als die auch ersehnte Sicherheit - Ergebnis Deiner Priorisierung.

Mich wundert nur die "Dummheit" und Sturheit bzw. Dreistigkeit der Kunden, die in den Laden latschen, als ob es Covid und die 2G Regel gar nicht gibt.
Du hast vollkommen recht, man ist machmal fassungslos, was man sieht. Aber Du könntest dazu "nein" sagen und nicht arbeiten gehen.

Ist Boostern/Impfen ein neues Statussymbol oder warum wird es explizit erwähnt?
Begründungszwang, warum es nicht so schlimm ist, mit anderen zu feiern ala "wir sind die Guten".

Wir sehen grad "nützt trotzdem nichts, hinsichtlich Infektion" - seufz. Man kann dann nur noch hoffen "schützt höchstwahrscheinlich vor schweren Verläufen" wenn es einen trotz aller Vorsicht doch erwischt.
 
  • #14
Es gibt Getränke, Häppchen und für den der möchte Karaoke mit deutschen Schlagern... lach.
Das habe ich ein einziges mal gemacht. Ich habe mir geschworen so was nie mehr zu tun. Das war mal auf einer Weihnachtsfeier von meiner Arbeitsstelle. Das werde ich nie mehr jemandem antun. Da müsste ich mir auch erstmal Mut antrinken.
Ist Boostern/Impfen ein neues Statussymbol oder warum wird es explizit erwähnt? Also ich bin sogar gegen Masern, Mumps, Röteln und einiges andere geimpft und Tetanus geboostert. 😇
Ich wollte es ja nur erwähnen, nicht dass behauptet wird ich würde gegen die Regeln verstoßen. Ich habe ja meine Meinung geändert da ich ja selber mitbekommen habe wie schlimm schwere Verläufe sein können. Damals hatte ich in meinem Bekanntenkreis nur leichte Verläufe mitbekommen.
Mein Mann hasst Raclette und Fondue - für den ist das nichts, dauert zu lange und immer nur kleine Portionen. 😅 Ich finde das ja irgendwie schön länger beisammen sitzen, ist für mich sowieso nicht drin wegen dem kleinen, der braucht schnell wieder Beschäftigung.🙆‍♀️
Normalerweise bin ich auch jemand der relativ schnell isst. Allerdings finde ich Raclette und Fondue richtig gut.
 
  • #15
Das hört sich gut an. Du hast ja mal als DJ gearbeitet. Hells Bells passt vor allem gut zum Jahreswechsel
Danke ..... ja, kommt immer wieder gut an.
Du weisst ja, die Impfung mit dem australischen AC/DC Impfstoff vor über 30 Jahren wirkt immer noch .... ich habe noch nie eine Helene Fischer CD gekauft.
Klar, meine Aufgabe als Ex DJ (muss man inzwischen so sagen). Da gibt es was, das nennt sich Boom Box .... das Ding blinkt und lichtorgelt sogar und sorgt so auch in privaten Räumen für Partystimmung. Und produziert einen ganz ordentlichen Sound
 
  • #16
Ich arbeite Silvester bis 20:30.
Dann fahre ich zu Freunden. Mal sehen ob noch etwas zu Essen übrig ist. Wenn nicht ist es nicht schlimm, mein kleiner Bauch ist im letzten Jahr etwas zuviel gewachsen. Ich werde nur wenig trinken, denn an Neujahr um 11:30 wird wieder gearbeitet.
PS Ich rechne mit ruhigen Arbeitstagen.
 
  • #17
Kein Statussymbol, nur die Erklärung, warum man in etwas größerer Runde feiert, bevor hier Verdacht entsteht.
Was für ein Verdacht 🤷‍♀️ ?

Wir feiern mit mehreren Leuten in gemischter Runde. Einige kommen wie @godot beruflich bedingt spät dazu.
Du Arme. In Niedersachsen gab es das nur kurz. Insoweit müssen sich die Verkäufer hier deswegen nicht herum ärgern.
 
  • #18
Müssen musst Du das nicht. Du bist Renterin.
Du machst es, weil Du einen entsprechenden Gegenwert davon hast und diesen höher bewertest als die auch ersehnte Sicherheit - Ergebnis Deiner Priorisierung.
Jaaaa jaaaaa ich weiß 😅😜, dass du das noch weißt, dass ich Rentnerin bin. Ich erzähle ja auch nur, wie doof das im Augenblick ist. Lange mach ich das nicht mehr...mal sehen...😁 Ich bin auch noch gerne berufstätig und trage auch immer Ffp2 Maske. Ich passe wirklich auf, und alle meine Kolleginnen sind geimpft. Und jetzt kommt's: bis auf eine, die nicht will. Sie arbeitet in unsere Fil. zwei Etagen unter uns. Nun ist sie infiziert und ihr geht's nicht gut . Ich lasse mich vorsichtshalber noch tgl. testen, alles negativ. Schluss mit dem Thema. Ja, diesen Imofstoff von ACDC kenne ich, den hab ich auch @Tom26 👍
 
  • #19
Ich verbringe Sylvester und die darauffolgenden Tage mit einem guten Freund.
Eventuell kommt noch jemand aus seinem Bekanntenkreis am 31. dazu.
 
  • #20
mal auf dem Friedhof schauen, ob wir schon tot sind und alten Zeiten gedenken
Das ist ja gruselig. Ich hoffe nicht um Mitternacht 😉

Das Leitthema der meisten Silvester Pläne hier interessiert mich nicht sonderlich.
Musik mit und ohne Tanz, Lachen, nette Leute ist auf jedenfall etwas gutes für den Menschen.
 
  • #21
Danke ..... ja, kommt immer wieder gut an.
Du weisst ja, die Impfung mit dem australischen AC/DC Impfstoff vor über 30 Jahren wirkt immer noch .... ich habe noch nie eine Helene Fischer CD gekauft.
Das habe ich auch noch nie gemacht. Ich war mal bei einen Konzert von AC/DC. Das war damals 2010 in Stuttgart am Cannstatter Wasen. Das war richtig gut. War damals zur WM. An dem Tag hatte Deutschland ihr erstes Spiel.

Mit Helene Fischer kann man mich jagen. So eine Musik kann man fast nur im Vollsuff ertragen.
 
  • #22
Mein Partner und ich sind bei guten Freunden eingeladen, wir feiern in kleiner gemischter Runde: männlich, weiblich, blond, dunkelhaarig, geimpft, nicht-geimpft -- völlig egal, hat uns früher auch nicht interessiert und wir haben spannendere Gesprächsthemen, jedenfalls alle gleichermaßen nett.

Wir haben ein paar Snacks und werden Musik hören und Wunderkerzen anzünden, "Dinner for One" gucken und um Mitternacht anstoßen. Und Berliner essen, das ist bei uns in Berlin -- ich erinnere an den anderen Thread -- ja eine gute Silvestertradition. Ich war heute schon beim Bäcker, habe das 10%-Rabatt-Angebot genutzt und verschiedene Sorten Berliner vorbestellt, dann brauche ich sie nur noch abholen.
w27
 
  • #23
Bei uns darf man offiziell böllern, wird aber dieses Jahr wieder gelasert. Wir gehen am Nachnittag ins Restaurant essen und am Abend zum Outdoor Konzert.
 
  • #24
Ich bin dieses Jahr mit meinem kleinen Sohn alleine und wir bleiben zu Hause . Der ältere feiert mit einem Freund in Hamburg. Die meisten Freunde feiern im kleinen Kreis nur mit einem anderen Paar. Ich war lange nicht alleine Silvester und finde es nicht so schlimm . Mein Sohn und ich werden es uns gemütlich machen , etwas zusammen spielen einen Film schauen , im Wohnzimmer tanzen und evtl. um Mitternacht mit den Nachbarn anstoßen . Außerdem mit guten Freunden einen Videoanruf machen. Am letzten Schultag hatten wir noch 15 positive Schüler und seit Heiligabend haben sich nach und nach 5 Kollegen infiziert , alle geboostert. Daher bin ich dieses Jahr vorsichtig . Am letzten Schultag war ich erschöpft und nicht in Feierlaune , habe meine Maske aufbehalten und kein Glas mitgetrunken . Jetzt bin ich gesund geblieben und andere sind infiziert .
Feiert schön und bleibt gesund !
 
  • #25
Mein Freund und ich sind über Silvester in Berlin, werden gut essen gehen und Sightseeing machen.
 
  • #26
Wir sind in Urlaub. Exotisch.
Ist Boostern/Impfen ein neues Statussymbol oder warum wird es explizit erwähnt? Also ich bin sogar gegen Masern, Mumps, Röteln und einiges andere geimpft und Tetanus geboostert. 😇
Fand ich auch interessant, ich beobachte das zunehmend. Ist mir selbst ziemlich egal, denn dafür bin ich ja geimpft. In meinem Umfeld sind einige nicht geimpft. Keine Rechtsradikalen, teilweise ein wenig querdenkend, eben mit einer anderen Sichtweise. Ich beobachte den Umgang von Teilen der Bevölkerung mit Ungeimpften zunehmend erschreckt und beunruhigt. Irgendwie typisch deutsch belehrend, gehorsamsbeflissen und ausgrenzend. Viele wären sofort dabei, Geschäfte von Ungeimpften nicht mehr zu betreten oder ihnen den Job zu kündigen und die Lebensgrundlage zu entziehen. Kinder zu impfen, damit ungeimpfte Alte geschützt sind. Das kann gesellschaftlich übel daneben gehen…

Wir machen Urlaub. Warm, sonnig, exotisch. 😊 Guten Rutsch allerseits.
 
  • #28
Ist Boostern/Impfen ein neues Statussymbol oder warum wird es explizit erwähnt?
Fand ich auch interessant, ich beobachte das zunehmend.
Eine Aussage wird ja inzwischen auch anders bewertet, je nachdem, ob sie von einem Geimpften oder Ungeimpften kommt. Mir ist aufgefallen, dass viele, wenn sie irgendwas möglicherweise Kritisches sagen, fast automatisch hinzufügen "Aber ich selbst bin ja geimpft", so als hätten sie dadurch das Recht, das zu sagen, oder um sich vorsorglich vor Beschuldigungen zu wehren oder was auch immer. Warum dieser Rechtfertigungsdruck? Wenn ein Ungeimpfter das Gleiche sagte, wäre es dann etwa weniger wert, würde es anders bewertet werden?
Ich beobachte den Umgang von Teilen der Bevölkerung mit Ungeimpften zunehmend erschreckt und beunruhigt. Irgendwie typisch deutsch belehrend, gehorsamsbeflissen und ausgrenzend. Viele wären sofort dabei, Geschäfte von Ungeimpften nicht mehr zu betreten oder ihnen den Job zu kündigen und die Lebensgrundlage zu entziehen.
Finde ich auch alles ziemlich schlimm und schockierend und distanziere mich bewusst davon. Aber ich erkläre es mir so, dass einige es genießen, sich einmal im Leben richtig über andere erheben und dabei toll fühlen zu können. Hat irgendwie etwas sehr Kleinmütiges und Selbstgefälliges, finde ich.
w27
 
  • #29
Kinder zu impfen, damit ungeimpfte Alte geschützt sind. Das kann gesellschaftlich übel daneben gehen…
Dafür nicht.
Dafür, dass Kinder nicht erkranken und vor allem falls erkranken, kein Long Covid bekommen.
Denn davor schützt die Impfung in allen Altersgruppen.
Der erwachsene Ungeimpfte soll machen, was er will. Dann lebt er mit Konsequenzen.
Mittlerweile bin ich sogar für eine Impfplicht. Es macht natürlich keinen Sinn Kinder zu impfen damit Erwachsene geschützt werden die ungeimpft sind. Dann sollte einfach jeder geimpft werden. Es mag vielleicht selten sein, dass Kinder einen schweren Verlauf bekommen. Man kann es allerdings trotzdem nicht ausschließen. Ich verstehe einfach das Problem nicht. Früher gab es bei uns ja auch schon eine Impfplicht.

Ich muss an Silvester übrigens arbeiten. Allerdings nur von 8 bis 16 Uhr.
 
  • #30
Ich beobachte den Umgang von Teilen der Bevölkerung mit Ungeimpften zunehmend erschreckt und beunruhigt.
Jep....ich mach mir zwar ehrlich Sorgen, weil ich Angst habe wie mein Sohn Covid krankheitsbedingt verkraftet, ungeimpft.

Aber was teilweise abgeht und welche Konsequenzen durch Menschen er erlebt.
Dabei hat er nicht im Sommer und Herbst in Clubs und co gefeiert und sich fast täglich testen lassen...

Nun ja zurück zum Rutsch...letztes Jahr lag ich auf der Nase und jener Sohn wollte mich nicht alleine lassen..dieses Jahr umgekehrt;-)
Ich arbeite morgen noch, deshalb abends Raclette und wenn möglich danach mit Feuerschale an den Rhein.

Euch allen einen schönen Übergang und viel Schönes in 2022.

@Lebens_Lust ich muss wohl einen Neidtread starten;)
 
Top