G

Gast

Gast
  • #1

Wie versteht ihr "spontan sehen"?

Meine Freundin und ich sind erst noch ganz frisch verliebt. Sie hat ein Kind. Das geht abends so zwischen 8 und 9 ins Bett. Ich kenne das Kind noch nicht ( zu früh). Hab sie gefragt, ob wir uns heute abend sehen. Sie sagt, wenn der Kleine im Bett sei,könnten wir uns ja sehen." Aber ganz spontan". Was versteht ihr darunter?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Ich denke, sie meint damit, dass es noch nicht zu 100 % feststeht, dass ihr euch seht, sondern dass sie das eben abends entscheiden wird.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Ich bin selbst Mutter eines kleinen Kindes, das zwar um 8 ins Bett soll aber dies nicht immer um diese Zeit tut. Wenn es also darum geht, dass Du dem Kind noch nicht begegnen sollt macht "spontan" Sinn.
Frage sie doch, ob sie sich meldet, wenn das Kind schläft oder ob du sie anrufen/sms sollst.
 
G

Gast

Gast
  • #4
"spontan sehen" bedeutet für mich immer :
Ich möchte mich nicht verbindlich verabreden.
Ich möchte bestimmen, ob und wann wir uns treffen.

Mich nervt das immer, ich habe dann das Gefühl, auf Abruf bereit stehen zu sollen.
Bei einer Frau mit einem kleinen Kind, das Du noch nicht kennst, habe ich allerdings in Grenzen Verständnis dafür.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Ich denke, sie wird sich melden, wenn das Kind schläft und damit die Zeit ist, daß Ihr Euch sehen könnt. Den ungefähren Zeitrahmen kennst Du, aber es kann ja auch mal etwas später einschlafen, oder halt eher. Das verstehe ich unter spontan, sie wird sich dann melden.

7E2158CE
 
G

Gast

Gast
  • #6
Ganz einfach.
Sie bringt das Kind ins Bett und wenn es ruhig schläft und sie vom Stress etwas runtergekommen ist, ruft sie Dich an und sagt Dir, ob ihr Euch treffen könnt.

Wenn Du Dich nun schlecht dabei fühlst, ihr einen Abend freizuhalten, unternehm einfach was anderes. Eine Mutter hat eben nicht rund um die Uhr Zeit für Dich.
Aber wenn sie Dir etwas von ihrer kostbaren Zeit anbietet, solltest Du Dich freuen. Sie müsste nämlich eigentlich schlafen, um den nächsten Tag und schlaflose Nächte besser durchhalten zu können.
Kinder sind anstrengender als Schichtarbeit.

Wenn mich jemand in dieser Situation unter Druck setzen würde, würde ich diesem Stressfaktor einfach absagen. Wenn Du ihr wichtig geworden bist, kann sie sich ihre Zeit für Dich viel besser einteilen.
 
G

Gast

Gast
  • #7
@5
oh !
Die Zeit der Mutter ist kostbar. Die Zeit des Fragestellers ist weniger kostbar....oder gar nichts wert ?
Na, ich weiss nicht !
 
G

Gast

Gast
  • #8
@ 6: Natürlich ist die Zeit einer Mutter kostbarer als die eines alleinstehenden Singles, der sich seine Freizeit einteilen kann wie er will. Die Mutter eines kleines Kindes kann das nicht. Selbst mit familiärer Unterstützung (Großeltern etc.) ist sie immer von anderen abhängig, wenn sie mal eine Auszeit braucht oder sich mit jemandem treffen will.
 
G

Gast

Gast
  • #9
@6
Dicht denaben ist auch vorbei - oder mit meinem ehemaligen Klassenlehrer zu sprechen: 'Thema verfehlt'.
Man kann Dinge auch absichtlich falsch verstehen.

Hier geht es darum, dass ein Kind (zumal ein kleines Kind), kein Automat ist, den man per Knopfdruck ausstellen kann

und

Natürlich wird Zeit kostbarer, je mehr man sie einteilen muß.
Ich lese nirgendwo, dass der Fragesteller gezwungen werden sollte, sich den Abend freizuhalten, sondern von seine Datepartnerin ein Angebot erhielt - dies ist ein himmelweiter Unterschied.
 
G

Gast

Gast
  • #10
@8
Hier ist die 6
Doch, wenn der Fragesteller seine Freundin gerne sehen möchte, bleibt ihm nichts anderes übrig, als sich nach ihren Vorgaben zu richten und auf ihren Anruf zu warten. Falls das Kind schlecht schläft, und sie gar nicht anruft, muss er auch Verständnis haben und darf nicht meckern.

"Wenn sie Dir etwas von ihrer kostbaren Zeit anbietet, solltest Du Dich freuen", klingt schon etwas abgehoben, finde ich. Und wenn er sich nicht freut, und sich lieber eine Frau sucht, die Zeit für ihn hat ?
 
G

Gast

Gast
  • #11
Mein Gott, ich bin 46, habe 2 Kinder( M25, J23).
Wenn ich das schon höre: Kleinkind geht gegen 21 Uhr ins Bett. Mir wird wunderlich ...
Schon mal was von Erziehung gehört?
Meine beiden waren um 19 Uhr in der Klappe, je nach Alter durften sie eine Viertelstunde länger aufbleiben (aber erst ab 10 Jahren).
Mit 2 Kindern hatte ich keine schlaflose Nacht, auch nicht im Kleinkindalter.
Also: ich war fähig für ein Date!
Schrecklich, was man heute so mitbekommt .... und dann die Supernanny verdammen: Oh nein, wir kommen mit unserer antiautoritären Erziehung weiter als das Proletariat.
 
  • #12
@ 6/9
Kann mich als alleinerziehende den anderen nur anschließen: die wenige Zeit ist kostbar! ... und ja, auch kostbarer als ein kinderloser Single seine Freizeit!

@ FS
Antwort 5 hat es im ersten Absatz sehr treffend formuliert. Manchmal hat man als Mutter keinen 'Nerv' mehr für ein Date... bei mir ist es beispielsweise so, dass ich einigermaßen stressfrei und entspannt sein möchte, dann kann ich mich besser auf mein 'Gegenüber' freuen, konzentrieren und einstellen (und sogar das Treffen genießen) --> das ist nur fair dem anderen Gegenüber und beugt Enttäuschung vor. Eigentlich ist es sogar positiv, dass sie keine voreiligen eventuell falsche Versprechungen macht. Single-Mütter brauchen i.d.R. etwas (mehr) Verständnis und Geduld als kinderlose Frauen.
 
Top