G

Gast

  • #1

Wie viel Kommunikation ist für euch ( in einer Fernbeziehung ) "normal"?

Ich, 43w, habe vor ca drei Monaten bei EP einen Mann kennengelernt. Zwischen uns liegt eine Entfernung von 1,5 Autostunden; wir sehen uns durchschn. alle 14 Tage. Wenn wir uns sehen, reden wir viel miteinander, unternehmen was und haben schönen Sex zusammen. Wir haben uns bereits viel über unser bisheriges Leben erzählt, sind aber - so glaube ich - beide noch nicht so weit, uns eine gemeinsame Zukunft mit dem anderen vorzustellen. Unsere Beziehung wächst langsam, was ich sehr ok finde. Was mich stört, ist sein Kommunikationsverhalten zwischen unseren Dates. Die Initiative zu Mails oder SMS geht fast immer von mir aus. ( So ca aller drei Tage. ) Er antwortet zwar meist sofort, aber selbst nach einer Woche ohne Initiative von mir, kommt von ihm nichts. Ich weiß von ihm, dass er nicht gern telefoniert und dass er beruflich extrem eingespannt ist. Welches Level an Kommunikation ist für einen Mann "normal", wenn er wirklich interessiert ist?
 
G

Gast

  • #2
Ehrlich????
Lass ihn kommen, er macht es sich sehr bequem!
So einen hab ich auch...das nervt mittlerweile, und er braucht ja nix zu tun!
Scheint noch mehr von der Sorte zu geben!
kommen denn auch mla vorshcläge seinerseits was ihr machen könnt??
 
G

Gast

  • #3
liebe Fragestellerin,

wahrscheinlich wird er dir auf deine Frage hin "wie hast du das denn bei deinen Verflossenen gemacht" keine ehrliche oder eindeutige Antwort geben.
Wenn ein Mann dich mag, meldet er sich schon bei dir.Und wenn er sagt, er telefoniert nicht gerne, ist was faul! Dann verschweigt er dir vielleicht etwas wesentliches; oder aber er telefoniert wirklich nicht gerne- mit dir!
Melde dich doch mal nicht und versuche, was passiert.
Aber ich glaube, dass das, was du erzählst, sich garnicht gut anhört.

Trotzdem alles Liebe
 
G

Gast

  • #4
ich gkaube- meine Erfahrung- dass das ein durchaus normales Verhalten für Männer ist. Es hat bestimmt nichts mit seinen Gefühlen dir gegenüber zu tun, sondern Männern scheinen das nicht zu brauchen. Außerdem schreibst du, dass stark in seinem Beruf engagiert ist. Warum schreibst du nicht einfach immer dann, wenn du Lust hast?Wenn er kein Interesse hätte, würde er sich nicht mit dir treffen.
 
G

Gast

  • #5
keine Initiative heisst nichts gutes. auch eingespannte männer können schreiben. Ich hätte den eindruck er denkt nicht an mich.
 
G

Gast

  • #6
Wohnen ca. 2,5 Autostunden entfernt, wir telefonieren täglich mindestens 2 Stunden ,
ggf. noch liebe Mails zwischendurch, manchmal ganz tiefgründig, manchmal Liebesgeflüster.
Wünsche nach Austausch sind beidseitig und stark, Lust unsere Stimmen zu hören.

Das muss für Dich / Euch kein Maßstab sein, lass es weiter langsam wachsen. Doch wenn die Initiative immer nur von Dir ausgeht? Lass ihn tatsächlich mal etwas warten, es kann dann allderdings auch trurigerweise im Sande verlaufen.
 
  • #7
Auch ich lebe seit über einem Jahr in einer Fernbeziehung, aber was "normal" ist, weiß ich natürlich auch nicht.

Wir sehen uns jedes Wochenende, an allen Feiertagen und verbringen unseren Urlaub miteinander. Außerdem verging bisher nicht ein einziger Tag, an dem wir nicht telefonisch Kontakt hatten. Uns ist es wichtig, nach der Arbeit noch ein Schwätzchen darüber zu halten, wie der Tag so war.
Richtig gut finden wir die Situation aber beide überhaupt nicht! Den Alltag nicht miteinander verbringen zu können, ist ein echter Mangel.
 
G

Gast

  • #8
Sehe ich wie 1. Du bist doch oft genug in die Offensive gegangen. Lass´ ihn mal aktiv werden. Ich hatte genau so eine Geschichte auch mal am Laufen. Es ging sogar ein viertel Jahr. Es war zwar keine Fernbeziehung aber das Kommunikationsverhalten war ähnlich. Wenn ich Vorschläge gemacht habe bzw. mal eine Mail geschrieben habe, kam immer etwas zurück bzw. er ist auf meine Vorschläge eingegangen. Inzwischen denke ich aber, dass egal in welchem Stadium sich eine Beziehung findet, das irgendwie halbwegs ausgeglichen sein sollte. Also jeder ist mal der Initiator. Wobei ich da nicht krümelkackermäßig vorgehen würde. Aus der Geschichte wurde dann letztendlich nichts, was ich sicherlich schon viel eher gemerkt hätte, wenn ich mich einfach mal zurück gelehnt hätte, und in hätte kommen lassen.

Wer (echtes und tiefergehendes) Interesse hat, der bewegt sich und wird selbst auch aktiv.
 
P

ponterra

  • #9
Hallo, ich glaube das was für einen Mann "normal" an Kommunikation ist, kann wirklich nicht pauschal beantwortet werden. Ich bin auch ein Mann und eure schönen Erlebnisse an den Wochenenden müßten doch auch noch bei ihm nachwirken, oder nicht?
Somit würde ich an passender Stelle (vielleicht wirklich erst dann, wenn ihr wieder ein gemeinsames Wochenende habt) meine persönlichen Bedürfnisse ansprechen.
Wenn ich das richtig mitbekomme, wünscht Du Dir mehr Kommunikation. Ich bin zwar bestimmt kein guter Beziehungscoach, doch miteinander reden ist die Basis für alles. Sogar der Sex im Bett ist dann besser, meine Erfahrung jedenfalls. Ein Auto stellt man in eine Garage, eine Beziehung lebt vom Engagement.
 
G

Gast

  • #10
Wir führen seit knapp 3 Jahren eine Fernbeziehung, sehen uns jedoch normalerweise jedes 2. WE sowie wöchentlich an 1-2 Abenden/Nacht. Zudem telefonieren wir mittlerweile jeden Tag, mind. 15 min, kann natürlich auch mal länger als eine Stunde sein. Doch das war anfangs auch nicht so - vor allem Männer, wenn sie zudem beruflich eingespannt sind, sehen kein Problem darin, mal nicht zu telefonieren. Deshalb geht aus deren Sicht auch die Welt nicht unter. Frauen interpretieren dann gleich hinein, die Beziehung hat einen Knacks. Für Männer ist das völlig normal und ok. Mann liebt Frau trotzdem! Rede mit ihm offen über deine Wünsche und Gefühle - klage ihn aber dabei nicht gleich an, dass er sich schuldig fühlen soll. Denn dann passiert garnichts oder noch weniger. Er sieht es anders, glaub es mir, ich rede aus Erfahrung! Und wenn er merkt, wie du tickst und warum, dann wird er dich sicherlich auch entgegen kommen. Doch das braucht einfach seine Zeit!
 
G

Gast

  • #11
Interessant zu wissen wäre, WER fährt? Fahrt ihr im Wechsel oder eher du meist zu ihm?
Aus eigener leidvoller Erfahrung kann ich sagen, dass er sich noch nicht so sicher scheint, was er genau will, dehalb flieht er dich, wenn ihr euch nicht seht.
Dreh die Initiative um!! Du machst es ihm sonst viel zu leicht!!! Leider kann man auf die Entfernung nie wissen, ob der Herr Parallelkontakte pflegt in der Zeit, wo ihr euch nicht seht. Erstaunlich ist, dass er schon jetzt, selbst nach 1 Woche nichts von sich hören lässt...bis DU dich meldest.
Das nicht-sehen in einer Fernbeziehung ist schon belastend genug, jedoch dazu noch ein nicht-sprechen sorgt gerne für Missverständnisse.
Ich kann dir nur raten, halt die Augen auf!! Dreh den Spieß um und melde dich nicht immer von dir aus. Es würde mich nicht wundern, wenn ICH die letzten Monate die anderen 14 Tage ausgefüllt habe, denn das kommt mir sehr bekannt vor!!......
 
G

Gast

  • #12
Die Fragestellerin:
Danke für eure Antworten! Ich muss jedoch noch anfügen, dass die Initiative zum Treffen schon von ihm ausgeht. Aufgrund seiner Dienste treffen wir uns an seinen freien Wochenenden und er sagt mir im Voraus, wann wir uns sehen können. Ich spüre auch, dass es ihm wichtig ist, sich mit mir zu treffen... nur zwischen den Treffen findet eben so gut wie keine Kommunikation statt, wenn ich mich nicht melde.
Für weitere Meinungen bin ich euch dankbar!
 
  • #13
ich habe jetzt auch eine Fernbeziehung. Wir telefonieren täglich abends stundenlang, bis einer von uns beiden etwas vernünftig wird und wir die kurze Nacht dann schlafen. Wirkt sich nicht eben gut auf die Tagesfitness aus, aber die Liebe ist wichtiger ;-)
 
G

Gast

  • #14
Irgendwie habe ich den Eindruck, das ganze ist eine recht lauwarme Beziehung - auch von Deiner Seite aus..Wo ist Dein Temperament? Leidest Du einfach so still vor Dich hin oder ist es für Dich ganz ok..Vielleicht seid Ihr beide Euch ähnlich, nur hat er nicht noch das zusätzliche Bedürfnis, zwischen den Treffen zu reden, zu simsen, zu mailen..Es wirkt alles ein wenig "oh, ja, es ist wirklich nett" und nicht wie "o Gott, er meldet sich nicht" oder " ich muss sie sehen"..A bisserl Leidenschaft ...??
 
G

Gast

  • #15
Ich für meinen Teil habe weit über 2 Jahre mehrmals täglich mit meinem "Schatz" telefoniert, gesimst und gemailt, wobei er meist mich anrief etc....und selbst DAS ist kein Garant dafür, dass er nicht etliche Kontakte nebenbei hatte!! Bei mir war das leider so und ich habe es erst viiiiiel zu spät herausbekommen! Ich wollte nie eine Fernbeziehung, auch wenn alles gestimmt hat. Ich ging darauf ein, habe alle Bedenken zur Seite geschoben, mich furchtbar verliebt...und gelitten wie ein Tier!!!!
Ich habe es probiert, weil er als einziger der breiten Masse, genau mein Herz berührte...bis ich merkte, wie unglaublich klug und raffiniert er mich von Anfang an belogen hatte. Ich will dir keine Angst machen, aber es kommt mir suspekt vor, dass er dich ausschaltet, sobald ihr Abstand habt.
Ich jedenfalls were einen Teufel tun, jemals wieder eine Fernbeziehung zu führen!! Ich bin immer noch dabei, diese Verletzungen heilen zu lassen.
 
  • #16
Es geht ja nicht nur darum, was dieser Herr macht. Nicht gern telefonieren etc. etc.
Tatsache ist, Du brauchst mehr Aufmerksamkeit und die bekommst Du nicht.
Die ganze Zeit dieses Schweigen, kein Anruf etc.
Es geht Dir nicht gut mit dieser Geschichte und das ist entscheidend.
Denk mal darüber nach und bleibe bei Dir.
Ich würde es beenden. Du wirst sehen, er kämpft nicht.

Alles Gute
 
G

Gast

  • #17
Hört sich leider so an, als hätte er eine feste Beziehung und Du wärst seine Geliebte.
Du bist sehr bequem für ihn.
Bei Anruf von ihm treffen und Sex, ansonsten hat er Zeit für seine Frau.
Vielleicht arbeitet seine Frau auch wie er und wenn sie weg ist auf Arbeit trifft er sich mit Dir?
Wäre er keine Ausnahme.

Du hast nicht beantwortet, wo Ihr Euch trefft. Bei Dir, bei ihm, im Hotel?

Warst Du schon mal bei ihm zuhause?

Wenn man nach dem Sex nicht auch menschlich näher und intensiver wird, ist es meistens eine Affäre und wird nie eine Beziehung. Sorry, aber das ist meine Erfahrung.
 
G

Gast

  • #18
Oh... Lebe auch in FB. Selbst jetzt nach 15 Monaten, schreibt Er und ich gleichermassen - oft beginnt er nach dem Wiedersehen zu schreiben zwischen 1- 20 Malis am Tag, kommt drauf an wie lange man getrennt war/ist. Er ist auch ziemlich im Beruf eingebunden mit Terminen überhäuft etc. dennoch lassen wir es uns nicht nehmen, der Tag hat halt 24 Stunden und die Sehnsucht ist immer da... ;-)
 
G

Gast

  • #19
die Fragestellerin:
Bislang haben wir uns immer bei ihm getroffen - er lebt mit Sicherheit allein.
 
G

Gast

  • #20
#18
Warum nur bei Ihm? Warum kommt er nicht zu dir? Lebt er zufällig nahe Berlin?
 
D

deBaer

  • #21
Finde ich auch etwas suspekt. 1,5 Stunden Autofahrt ist ja nun nicht die Welt. Das ist nah genug, um sich spontan auch mal unter der Woche zu besuchen und eine angenehme Nacht miteinander zu verbringen. Kostet zwar auf die Dauer einiges an Kraft, aber gerade zu Anfang einer aufkeimenden Beziehung zählt das nun wirklich nicht.
Mein Tipp: Einfach nicht mehr melden, bis er sich meldet. Wenn das dann zwei Wochen dauert - naja...
Immerhin weißt Du dann, dass Deine Gefühle wohl weitaus intensiver sein dürften, als seine.

Und mal ganz allgemein zum Thema "Wir haben zwar Sex, aber sonst ist irgendwie vieles komisch": Liebe Frauen, Ihr macht es einigen Typen aber auch zu einfach. Wenn Ihr eine nette Affaire sucht, passt das schon, aber wenn Ihr eigentlich von einer festen und erfüllenden Beziehung träumt, vergebt Ihr Euch selbst (und auch Eurer Beziehung) mit zu schnellem (regelmäßigen) Sex unglaublich viel. Die ganze "Vorarbeit" des sich gegenseitig Beeindruckens, die Schmetterlinge der Vorfreude im Bauch, die ausgeflippten Dinge, die man (leider oft) nur unternimmt, solange man bis über beide Ohren verknallt ist und noch in der Eroberungsphase steckt. Alle zwei Wochen Sex am Wochenende - das klingt mir schon viel zu sehr nach Routine.
Und auch wenn ich es ungern sage: Das ist genau das, was viele Männer suchen: Ihre Ruhe haben und dennoch nicht auf regelmäßigen Sex verzichten müssen.

deBaer
 
G

Gast

  • #22
#20
du hast es wunderbar beschrieben! Es freut mich, dass es doch noch Männer gibt, die so denken!!
 
G

Gast

  • #23
Wohnt er im ruhrgebiet und ist zufällig Arzt???
kommt mir vor wie meiner!!!
 
S

Schmetterlingstanz

  • #24
Ich bringe für meine Arbeit fünf mal die Woche 3 Stunden täglich Fahrtzeit auf - ich schließe mich deBaer an - was bedeuten 1,5 Stunden Fahrtzeit für kostbare Augenblicke zu zweit? Es ist meiner Ansicht nach eine Frage der Prioritätensetzung - der Tag hat 24 Stunden - wie möchtest Du diese Lebenszeit ausfüllen und wie der Mann, in den Du Dich verliebt hast???
Andererseits könnte es auch das alte Nähe-Distanz-Spiel sein - da er Dir ja immer sofort antwortet - scheinst Du ihm ja auch nicht egal zu sein - vielleicht hat er auch einfach nur Angst davor, zu viele Schritte auf Dich zuzugehen und dann vielleicht von Dir abgewiesen zu werden? Oder das alte Denken ("Solange ich mich nicht melde, bleibe ich interessant und attraktiv für den anderen?") Hm - wir können hier viel herumrätseln - ihr solltet einfach miteinander offen reden. Ich würde ihm einfach meine Wahrnehmungen, Bedürfnisse und Befürchtungen schildern und mit allen Antennen tief in Dir nachspüren, wie seine Antwort auf Dich wirkt (zu diesem Gespräch solltest Du aber unbedingt ganz bei Dir sein und die rosarote Brille zumindestens für dieses Gespräch absetzen).

Ich glaube übrigens nicht, das es einen "normalen Level der Kommunikation" weder bei Frauen noch bei Männern gibt...

Ich wünsche Dir viel Glück!!!
 
G

Gast

  • #25
Hallo, also wir ( ich w 41 er 51 ) wohnen 5 Autostunden voneinander entfernt. ER kommt jedes Wochenende ( Fr und So spät Nachmittag zurück ) zu mir und den KIDS 13+16 J. Lebe seit 1 3/4 Jahr in Scheidung.
Wir sind beide beruflich sehr eingespannt. Telefonieren JEDEN morgen ca 20 min dann fangen wir an zu arbeiten. Zwischendurch ne SMS und mittags in der Pause tele wir dann wieder ca 10 min.
Abends dann vorm zu Bett gehen auch noch mal ne Zigarettenlänge um uns Gute Nacht zu sagen und das wir uns vermissen und lieben, und das wir uns auf WE freuen. Nicht nur wir auch die Kids.
Das wir tollen und guten Sex am WE haben ist ja auch irgendwie klar, wir sehen und spüren uns die ganze Woche ja nicht.
So läuft es bei uns seit 1 1/2 Jahren und ich hoffe schon das er bald versetzt werden kann, um mit uns zusammen zu leben.

Also ich wäre schon sauer wenn nur von meiner seite was passieren würde. Ich würde da auch zweifeln.
Aber Du musst das schon regeln, es nützt Dir und ihn gar nichts wenn du immer unglücklicher wirst, das ist doch keine harmonische Beziehung.
Alles Gute drück Dir die Daumen