• #1

Wie viele erste Dates hattet ihre bislang?

Bei einem (ersten) Date wurde ich unlängst gefragt, wie lange ich das schon mache und wie viele erste Dates ich schon gehabt habe. Ich dachte kurz nach und sagte dann wahrheitsgemäß, dass ich ungefähr viereinhalb Jahre auf der Suche wäre und in dieser Zeit knapp 80 erste Dates gehabt habe.

Mein Gegenüber reagierte total geschockt!

Nun war es nicht ganz so dramatisch, weil die Dame sowieso nicht in Frage gekommen wäre (hauptsächlich Figur) , aber ich frage mich, was wäre, wenn sie genau in meinem Schema gelegen hätte und ich durch meine Ehrlichkeit bei ihr ausgeschieden wäre?

Den Maßstab verstehe ich auch nicht so ganz, denn meine Singlezeit ist immer noch kürzer, als wenn man bei durchschnittlichen Singles meiner Altersklasse alle Singlezeiten, zwischen den typischerweise verschiedenen Beziehungen, zusammenziehen würde. Außerdem war ich auch zwischen 16 und 20 vier Jahre quasi ungewollt Single; der Unterschied war nur, dass ich damals keine Chance bei den Frauen (Mädchen) hatte und heute eher selber der bin, der ablehnt, bzw, aussortiert.

Was ist so schlimm an 80 ersten Dates, wenn es nicht mal zu ONS oder Affairen kam?

V.m47
 
  • #2
Ich habe alles ausgerechnet und da hast du etwa jeden 20. Tag eine Frau getroffen d.h. alle drei Wochen hattest du je ein erstes Date.

Ja, ich kann die Dame verstehen. Sie war deswegen geschockt, weil sie das als eine Art wahllose Massenabfertigung empfindet, dass du pausenlos auf der Suche bist und dir keine Frau bis jetzt gut genug war.

Aber was mich auch verwundert, ist: wieso triffst du eine Frau von der du bestimmst schon vom Foto her weisst, dass dir ihre Figur nicht passt?

Lass es doch sein und bleibe deiner verstorbenen Ehefrau im Herzen treu, denn keine andere kann ihr das Wasser reichen. Das ist gegenüber suchenden Frauen auch fair auch wenn du in diese Zeit nie einen ONS hattest. Ich denke damit schadest du ja nicht den Frauen (sie werden schon mal einen Partner finden), sondern dir selbst, indem du glaube ich bis jetzt nie erkannt hast, dass es auf dieser Erde keine zwei gleichen Menschen gibt und dass jeder verschieden ist. Und deswegen ist es sinnlos im Geiste alle Frauen mit deiner verstorbenen Ehefrau zu vergleichen. Das wäre, wie wenn du Äpfel mit Birnen vergleicht. Es existiert keine identische Kopie eines anderen Menschen und deiner Ehefrau.

Eine ehrliche Frage hast du gestellt und ich habe dir eine ehrliche Antwort gegeben und wie ich deine Situation sehe und empfinde.

Eine Frage hätte ich noch, weil ich es gut meine mit dir: was glaubst du, hätte sich deine Frau für dich gewünscht, wenn sie jetzt reden könnte? Dass du dein Glück wieder findest oder dass du ihr auch nach dem Tod treu bist?

Ich weiss, was sich ein Mann, den ich sehr liebte und er anfangs vierzig an Krebs starb, bevor er gestorben ist. Oder auch mein Vater, bevor er starb :)
 
  • #3
Was ist so schlimm an 80 ersten Dates, wenn es nicht mal zu ONS oder Affairen kam?

Naja, das ist wahllos. Aber du suchst bekanntlich auch keine Partnerin und auch keine Liebe sondern eine Frau, die eine bestimmte Funktion erfüllen soll. Somit sind für dich 80 Dates fast zu wenig.
Ich hatte In 2,5 Jahren vielleicht 6 erste Dates. Aber ich habe mich auch nur mit Männern getroffen, die mich aufgrund ihres Profils und ihrer Art der Kommunikation wirklich interessiert haben. Es war nur ein Reinfall dabei aber da war ich auch von vorne herein nicht überzeugt. Ansonsten waren es ausnahmslos schöne Treffen, mehr wollte 2x der Mann und ich nicht und in anderen Fällen wollten wir beide nicht mehr. Einen Ghosting-Fall hatte ich, was mir dann aber egal war.
Alles in allem wäre ich auch etwas überrascht bei 80 Dates und würde eben denken, dass du das suchst, was du tatsächlich auch suchst - eine Frau suchst, die nur eine Funktion erfüllen soll. Ich hatte einen Mann kennengelernt, der eine chronische Krankheit hatte, die sich mit der Zeit verschlimmert und der schnellstmöglich eine Partnerin gesucht hat, um erstens noch schöne Zeit zu haben, bis alles eben schlimmer wird und zweitens um dann nicht alleine zu sein. Er hat auch alles gedatet, was irgendwie in Frage kam. Absolut verständlich aber welcher Mensch möchte austauschbar sein?
Das ist aber nur meine Meinung, ich möchte niemanden "bekehren".
 
  • #4
Hallo Valmont,
schlimm ist nichts daran. Du kommst auf knapp unter 20 Dates pro Jahr - die hat man als aktiver online-Partnersucher durchaus schnell zusammen.

Die Masse (80 in etwas über 4 Jahren) sagt aber etwas über dein Dating-Verhalten aus, was der Dame wohl übel aufgestoßen ist.

Erstens: in 4 Jahren war nicht eine dabei, mit der es gepasst hätte. Das ist schon etwas, worüber man stutzig werden kann. Dass keine ONS oder Affären dabei waren, weiß sie nicht, oder glaubt sie vielleicht nicht.

Zweitens: du datest offenbar schnell, ohne vorher eine Vorauswahl zu treffen. Manche propagieren dieses Verhalten, weil der persönliche Eindruck zählt. Auf andere (wie z. B. die Dame) mag dies wie "leider nein, die nächste auf der Liste bitte" wirken. Nonselect. Schon dass du eine Frau datest, die dir optisch nicht zusagt, spricht dafür.

Drittens und wahrscheinlich das stärkste Argument: 80 Dates und 4 Jahre - du suchst offenbar die Perfektion, die Nadel im Heuhaufen, die vollkommene Frau. Jede Frau weiß, dass sie irgendwelche Schwächen (optisch gesehen) und irgendwelche Leichen im Keller (charakterlich, finanziell, beruflich, Altlasten, Macken) hat. Wer hält sich schon für vollkommen perfekt, dass er diesen immensen Ansprüchen genügen würde? Da ist Frust doch vorprogrammiert, und das will Frau sich gern ersparen: Nr. 81 auf der Liste der Damen zu sein, die "nicht gut genug" waren.

Auf einen Mann, der mir diesen Eindruck vermittelt, hätte ich auch keine Lust. Und genau das transportierst du auch schon beim Schreiben. Du "sortierst aus". Ich könnte mir gut vorstellen, dass du dies auch beim Date - gepaart mit den 80 - so herübergebracht hast.
Vermutlich hat sie deine Ablehnung ihrer Person (Figur) gespürt und wollte dir eins zurück verplätten. Du fandest sie zu dick, und sie dich zu doof - aber ist ja nicht so dramatisch^^
 
  • #5
Ich finde, auf über vier Jahre verteilt, sind 80 erste Dates nicht so extrem viele. Ich beglückwünsche dich aber, dass dir so viele Frauen vom ersten Eindruck her gefallen haben. (Ich hatte immer das Problem, dass mir so extrem selten jemand gefällt.) Kann ich nicht nachvollziehen, dass deine Datepartnerin total geschockt war! Ich glaube nicht, dass solch eine Auskunft dir alle Chancen verderben könnte. Allerdings finde ich es auch etwas seltsam, dass diese Frau überhaupt nach der Anzahl deiner ersten Dates gefragt hatte. Danach würde ich keinen Fragen. - Okay, dass du nur auf sehr schlank stehst, haben wir hier ja schon öfter gelesen :)
 
  • #6
Was ist so schlimm an 80 ersten Dates, wenn es nicht mal zu ONS oder Affairen kam?
Was die Frau dachte, weiß ich nicht. Es folgen nur Vermutungen:

- Du suchst krampfhaft nach DER perfekten Frau, Du bist extrem mäkelig

- Du bist einer, der sich eigentlich nicht binden will, deswegen ist Dir keine gut genug, aber das ist eigentlich Punkt eins

- Sie weiß nichts davon, wie es ist, einen Partner zu suchen, weil sie gerade anfängt und sie eigentlich nur entsetzt ist, weil SIE auch 80 Dates haben müsste und keinen finden könnte

Nun war es nicht ganz so dramatisch, weil die Dame sowieso nicht in Frage gekommen wäre (hauptsächlich Figur) , aber ich frage mich, was wäre, wenn sie genau in meinem Schema gelegen hätte und ich durch meine Ehrlichkeit bei ihr ausgeschieden wäre?
Vielleicht hab ich recht mit Punkt 3. Dann war das Entsetzen aus anderen Gründen, nämlich auf SICH bezogen. Du kamst vielleicht auch nicht in Frage, aber wegen anderer Gründe als "80 erste Dates".

Den Maßstab verstehe ich auch nicht so ganz, denn meine Singlezeit ist immer noch kürzer, als wenn man bei durchschnittlichen Singles meiner Altersklasse alle Singlezeiten, zwischen den typischerweise verschiedenen Beziehungen, zusammenziehen würde.
Abgesehen davon, dass ich hier den Eindruck bekam, dass Du seit Deiner Frau keine andere Frau mehr als Partnerin hattest (was nicht stimmen muss), denke ich, dass keine Frau SO eine Rechnung aufmacht. ich denke, wenn sie Dich sympathisch fand, wird sie gedacht haben, dass es viel schwieriger ist, einen annehmbaren Mann zu finden, als sie erwartet hatte, und wenn sie Dich schon vorher heikel fand, hat das ihre Vermutung bestätigt, dass Du aus ihrer Sicht irgendwie "komisch" bist und DESWEGEN schon 80 erste Dates hattest.
 
  • #7
Lieber FS
80 Dates in 4.5 Jahren = ca. 20 Dates pro Jahr, d.h. ein erstes Date alle zwei bis drei Wochen. Finde ich zwar sportlich, aber legitim, wenn man so wie du eine ganz besondere Paarkonstellation sucht.
Ich komme, grob geschätzt, in den letzten ca. 6-7 Jahren auf 50-60 erste Dates. (wenn man die 3 Speed-Dating Events, die ich gemacht habe, als kurze erste Dates mitzählt, sind's 80-90). Also etwas langsameres Tempo, aber ich brauchte so meine Pausen zwischendurch, nach dem dreissigsten Date fand ich es immer desillusionierender.
Fazit: Je länger man Single ist, desto mehr erste Dates kommen zusammen und dass du sie erschreckt hast, war ja sowieso nicht schlimm aus deiner Sicht. Dennoch würde ich - nicht lügen, aber diplomatischer sein nächstes Mal. Vielleicht länger zögern oder die Anzahl Dates pro Monat schätzen.
 
  • #8
Die Männer, mit denen ich mich getroffen habe, sind nach einem ersten Date immer so beeindruckt gewesen, dass ich sie nie los bekommen habe. Es hat sich also fast immer eine längere Beziehung daraus entwickelt. Im Gegenzug dazu date ich auch nur Männer, die mir wirklich gefallen, weil ich auch weiß, ich kriege sie ja hinterher gar nicht mehr los und es spiegelt als Frau ein starkes Interesse wieder, wenn man sich mit einem Mann trifft. Ich denke nicht, dass das Zufall ist, es ist die geistige Herangehensweise und die Wertschätzung, die man einem Menschen gegenüberbringt, ihn kennenlernen zu wollen. Offenheit zeigen!

Ich würde mit dem Daten aufhören, mir klar aufschreiben, was ich überhaupt suche?! Die Datings auf andere Locations verlegen, wo man Action und Spaß zusammen hat, um den Partner von einer ganz anderen Seite kennenzulernen.
Verlieben ist doch so einfach, wenn man mal aus seiner Routine ausbricht.

Meine Diagnose: Deine nächsten 80 Dates werden genauso verlaufen, weil du schon mit einer ablehenden Haltung in ein Treffen reingehst. Aus seiner Gewohnheit bricht man schwer aus.

Selbst wenn du eine tolle Frau kennenlernen würdest, du würdest auch an dieser was auszuetzen haben. Du bist zu unverbindlich. In meinen Augen geht das nicht und es klingt mit 47 ziemlich kindisch. Was sagen denn deine Eltern/Freunde/Verwandte zu deiner Art des Datens? Lass dir mal dort Tipps holen!
 
  • #9
Dates? Kein einziges hier. Es hat einfach nie gepasst ... oder sie haben sich ausgerechnet dann gemeldet, wenn ich zuviel Stress hatte mit Arbeit oder nach dem Umzug etc. ... oder die Männer waren stressig und wollten sofort telefonieren und daten. Das funkt bei mir auch nicht. Auch gute Saat kann man nicht sofort ernten. Sondern erst mal setzen lassen und regelmäßig gießen und hegen.
Wie trocken muss ein Mensch sein, wenn es sofort lodert ...
Also ich hätte gar keine Zeit für 80 Dates in 4 Jahren.
Aber was deine verstorbene Frau anbelangt ... mach doch mal Familienstellen und schau mal wo es dich hinzieht ... und dann kannst du sie noch mal fühlen und hören, was sie dir sagen wird ... und auch du kannst ihr noch all das sagen, wozu es damals mehr gereicht hat.
Dann wenn ihr euch klar geworden seid, dann kann die Beziehung sanft gelöst werden und du kannst mit ihrem Einverständnis dich frei machen für eine neue Partnerin.
Nur so wird es eine neue Partnerin an deiner Seite geben können.
Wenn die bisherige Frau gehen darf und dennoch gesehen wird.
Wenn die Neue ihr die Ehre geben wird. Und die Bisherige der Neuen die Ehre und von nun an den VOLLEN Platz neben dir zugesteht. Du die Angst verlierst, zu verlieren ... bzw. loszulassen (denn Loslassen oder Tod sind nicht gleichbedeutend mit Verlieren). Erst dann wirst du frei sein, zu fühlen.
Bisher kannst du es nicht. Und es genügt nicht, wenn die anderen sagen 'mach doch' oder 'nimm doch' ... Weil es muss auch im morphogenetischen System geklärt sein.
Sonst bekommst du eine die genauso im 'besetzt' ist, wie du es noch bist. Die Toten wollen nicht, dass die Lebenden sich das Leben nicht voll gönnen. Weil du deinen Lebensplan ja nur erfüllen kannst, wenn du dein Leben an nimmst, mit allem was dazu gehört.
Der Tod eines geliebten Wesens ist eine Einweihung in die Geheimnisse des Seins. Wir alle leben nur 1x ... in diesem unendlich langen einmal Leben, werden wir aber sehr oft geboren und sterben wenn der Körper nicht mehr kann. Und es ist nicht vorbei. Dieser Planet und das Universum haben ihre eigenen Gesetze. Und weder Politik noch Religion schützen vor Re-Inkarnation ... und das ist seeeehr gerecht, und die egoistischen dummen Machthaber auf Erden werden es auch bald lernen.
 
  • #10
Moin,
ich stelle fest, dass ich sehr viel weniger erste Dates hatte. Hm.
Viel öfter wurde schon "ein bisschen" was draus, auch mal irgendein kleiner Herzschmerz, eine Miniaffäre. Einfach so eine Masse Frauen, die ich abgehakt hätte... Nein, gar nicht.

manchmal
 
  • #11
War mal selbst kurz auf Online-Plattform unterwegs - hatte 2 Dates und dann noch einige Schreibkontakte, die ich nicht weiterverfolgte weil zu unheimlich.

Danach habe ich festgestellt, daß Internetsuche für mich nicht in Frage kommt, weil mir die Männer zu merkwürdig waren (und mir teilweise mulmig war schon beim Schreiben).

Ich wurde nicht direkt gestalkt aber es war schwierig die Männer loszuwerden.

Hätte ich einen getroffen, der 80 Dates hatte, dann wäre ich auch geschockt.

Es klingt irgendwie seltsam & unpersönlich.

Ich interessiere mich sehr für Psychologie und da würde mein Geist alle möglichen Ursachen dafür durchanalysieren.
 
  • #12
Ich verstehe immer nicht, warum jemand sowas beim ersten Date wissen will. Ich gehe auf diese Fragen nicht ein, da ich finde, dass sie unwichtig sind und beim ersten Date keine Relevanz haben. Wenn man wirklich aktiv datet, womöglich noch auf einer kostenpflichtigen Plattform, finde ich ein Date pro Monat gar nicht viel. Bei dir kommt wohl eher der Aspekt zum tragen, dass während vier Jahren aktiven Datens keine passende Frau dabei war.
In Zukunft würde ich dieser Frage ausweichen, das mache ich immer (auch wenn ich noch keine 80 Dates hatte) und antworte halt "ach weiß ich nicht so genau, ein paar halt" oder "bisher hat es noch nicht gepasst" oder ich erfinde einfach eine Zahl. Wenn ich sage, dass ich schon ewig Single bin oder schon 80 Dates hatte, mache ich mich als Partner ja nicht gerade attraktiv und beim ersten Date will ich mich ja positiv präsentieren.
 
  • #13
Wenn du mir gegenübersitzen würdest und mir das erzählen würdest, tät ich auch ziemlich große Augen machen. Einfach aus zwei Gründen:

1. ich würde dir einfach nicht glauben, dass du mit denen nicht im Bett landest, auch wenn du die Wahrheit sagtest. Du könntest mir ja viel erzählen. Und da hätte ich Angst um meine Gesundheit, bzw. darum, auch nur zur Triebabfuhr oder zum Probefahren benutzt zu werden. Das find ich dann irgendwie schon sehr unattraktiv an einem Mann, wenn der so inflationär Frauen datet. Wie gesagt, da man ja beim 1. Date nicht weiß, ob du die Wahrheit sagst- ich würd dir das eh nicht abnehmen, dass du nur mit denen redest. Ist ja beim ersten Date noch kein Vertrauen da, man kann dich ja nicht einschätzen.

2. 80Frauen und keine hat dir gefallen? Da hätte ich Angst, dass mir das gleiche passiert. Außerdem wüsste ich sofort in dem Moment, wie du das sagst, dass ich die 81. bin. Denn wieso solltest du denn plötzlich bloß wegen mir dein über 4 Jahre eingeschliffenes Muster ändern? Das Date kannste an der Stelle eigentlich gleich beenden, das führt zu nix.

Wieso trifft man sich mit Menschen, die man optisch nicht attraktiv findet und eigentlich von vorneherein weiß, dass die Figur ein Ausschlusskriterium ist? Es gibt andere Leute, die sind da nicht so streng, die müssen aber auch nicht erst 80 Damen durchtesten, sondern sind irgendwann auch mal zufrieden.

Ich finde, dass viele Männer das mit der Ehrlichkeit eigentlich falsch verstehen. Plumpe Ehrlichkeit ist immer doof. Meistens verletzt man Leute, stellt sie bloß, oder man schießt sich selbst ins Bein damit. Hinterher zu sagen "ich war doch bloß ehrlich", ist irgendwie ziemlich dumpf. Ich würde eine geschickte, diplomatische Antwort viel besser finden, zumal das auch irgendwas mit Charmantsein und Flirten zu tun hat. Wenn die Frau halbwegs intelligent ist, versteht sie auch subtilere Antworten. So n super "ehrlicher" Elefant, der dauernd Porzellan zertritt, wär mir nix.

Aber in deinem Fall ist es ja egal, du wolltest eh nichts von der Dame. Da hast du dir dann auch keine Mühe mit ihr gegeben. Ich denke, selbst wenn du gewollt hättest, ihr ist es vergangen.
 
  • #14
Nur für Deine Statistik,

Bei meiner ersten Online Zeit 2003 waren es in etwa 9 Monaten 5 Dates - etliches mehr an Anschreiben und Telefonaten;
Jetzt, 2015/16 in 1,5 Jahren ca.10.

Meine Statistik
Damals, AE - 2 Kinder 6/8 Jahr
Antwort auf Anschreiben 90 %, Absagen auf Anschreiben 10%, viele Anfragen an mich, die meiner Zielgruppe entsprachen, es zeigte sich über die Telefonate.
Dates waren durchgehend nett, Männer entsprachen ihren Angaben.
Gefunden - einen platonischen Freund, meinem 2. Ehemann / faktischer Vater der Kinder
2015/16
Antwort auf Anschreiben 10%, Absagen 50%, Anfragen überwiegend aus Altersklasse +10 bis +25 (Rekord 28Jahre, der aber nicht Opa-Typ). Unverschämte Reaktionen auf höfliche Absagen.
Mailkontakte, die auf einmal verliefen.
Lange Mailkontakte ohne Konkretes.
Dates - bei mind. 50% Angaben nicht stimmig, Größe, Alter, Familienstand (stellte sich nach weitetem Kontakt heraus), Euphemismen beim Beruf.
Gefunden - einen platonischen Freund.
Und um viele Erfahrungen reicher, nur bedingt positiv.

Ansonsten, Valmont, es klingt wahllos.
Ich würde nicht fragen, aber das würde mich sehr nachdenklich stimmen.

Warum datest Du überhaupt so viele?
Deine Kriterien hast Du schon so oft dargelegt.
Von Figur sehr schlank Gr. 34, groß, blond, lange Haare, passendes Altersfenster, passender Background, finanzielle Ausstattung, Berufstätig, bestimmte Studiumsausrichtung, vielseitige Bildung,
Partnervergangenheit, Kinderwunsch mit Bereitschaft zur medizinischen Nachhilfe...

Den Klon Deiner Frau findest Du nicht, und wenn Du Dich bei Dates so zeigst, wie hier, würde ich rennen.
Vielleicht ist sie schon aufgrund Deiner Aussagen vorher nachdenklich geworden, hat deswegen gefragt, und ihre Vermutung bestätigt bekommen, dass es für Dich einfach keine passende Frau gibt, Du nur ein ewig Suchender bist.
 
  • #15
Was ist so schlimm an 80 ersten Dates, wenn es nicht mal zu ONS oder Affairen kam?

Gar nichts. Ihr wird schlagartig klargeworden sein, dass es auch Männer gibt, die wählerisch sind und aussortieren. Vielleicht hat sie sich auch als "Massenware" gefühlt und nicht als etwas Besonderes. Vielleicht hat sie auch nicht in Ruhe nachgerechnet, dass das etwa 20 pro Jahr sind oder 2 pro Monat. Wenn man sich überlegt, dass man ja im Grunde einen Menschen, mit dem man sich online verabredet, kaum kennt, dann sind die Erfolgsaussichten eben gering. So viel ist das dann nicht.

Ich hatte in den letzten 30 Jahren ungefähr 15-20 erste Dates. Aus keinem ist was geworden. Ich habe alle Partnerinnen anders kennengelernt.
 
  • #16
Was ist so schlimm an 80 ersten Dates, wenn es nicht mal zu ONS oder Affairen kam?

Was mich viel mehr verwundern würde, warum es bei so vielen Dates immer nur bei ersten Dates blieb. Wählst du so wahllos aus, dass dir alle Frauen nicht gefallen oder wirst du zu oft abgelehnt?
Authentizität & Ehrlichkeit sind sehr wichtig ja, aber sich selbst äußerlich & innerlich gut zu verkaufen auch, und nicht nur im Berufsleben.
 
  • #17
Hmm, ich würde die Zahl so nicht nennen.
Ganz einfach, weil es kein erstes Date etwas angeht. Vielleicht bin ich aber auch ein gebranntes Kind, da ich mal ein Interview geben musste das sich hauptsächlich um die Frage drehte: Wieviele Frauen vernascht ein DJ ?
Prinzipiell sehe ich es auch so, dass virtuell so einiges in meinen Wahrnehmungen fehlt: Körpersprache, spontanes Verhalten, Mimik, Klang der Stimme, .... tbc.
Daher auch bei mir - lieber persönlich treffen als ewig schreiben. Dass bei 80 Ladies, die du ja selbst ausgewählt hast, nicht einmal ein ONS rüberkam, kein 2. Date (?) .... das allerdings würde mir zu denken geben.
 
  • #18
Guten Morgen Valmont,

Deine Beiträge zeigen mir, dass es für mich doch scheinbar Menschen von anderen Sternen gibt und diese trotzdem ebenso wunderbar bereichernd und horizonterweiternd sein können.

Deine verzweifelt routinierte und optimierte Suche nach einer Frau, die perfekt Deinem fast schon unwahrscheinlichen Kriterienmix entspricht, ist schon ungläubig bestaunenswert. Dazu gehören für mich die (relative) Anzahl Deiner 1.(!) Dates als auch das Treffen von Frauen, die offensichtlich nicht passen.

Du hast Deine Frau in einer völlig anderen Lebensphase und (-)Zeit kennengelernt und versucht dies nun künstlich ins Heute zu transformieren. Das ist für mich typisch für Stoff aus dem science-fiction-Filme gemacht werden und im Realen in der Regel zum Scheitern verurteilt ist. Aber vielleicht gewinnst (auch) Du den Sechser mit Zusatzzahl.

Ich bin in meiner aktiven Zeit im Jahr im Schnitt 6 Frauen begegnet mit denen ich mir mehr vorstellen konnte und wollte. Davon die Hälfte online und davon wiederum die Hälfte, was natürlich nicht geht für die Rechner unter uns, auf einer SB. Nur bei 2 von ihnen blieb es nur beim 1. Date. Ersten waren das Treffen ohne vorherige Kenntnis des Aussehens der Frauen und zweitens habe ich seismologische Antennen (entwickelt) für innere und äußere Unstimmigkeiten (weswegen ich übrigens auch über Deine Wortwahl “aussortiert“ stolpere), um möglichst (auch) Frauen nicht zu begegnen mit denen es nicht mehr werden kann und wird, es sei denn es steht (beiderseitig) fest, dass es nur für nett, ohne Bett, ist.

Ich wäre bei einer Frau gleich Dir auch erstaunt und hätte einige Fragen mehr als sonst. Aber wahrscheinlich hätte ich sie gar nicht erst getroffen.
 
  • #19
Guten Morgen,

ich weiß ja, lieber Valmont dass du sehr figurbetont denkst und suchst ;-) Ich frage mich nur, ob dein geschultes Auge nicht vorab schon erkennen kann, dass es figürlich nicht passt. Aber das ist ja nicht das Thema.

Ob mich die Zahl 80 schrecken würde, eher nicht und Kulleraugen würde es auch nicht geben. Aber das Bewusstsein, dass ich mich nicht in die Masse mit einreihen lassen würde, weil ein Mensch mit derart viel abgespeichertem Informationsmaterial kaum noch klar denken, geschweige denn, mich erkennen könnte, würde mich abhalten, einen Mann mit diesem Völlegefühl und etwaigen Verdauungsproblemen in meinen Seelenhaushalt zu lassen. Selbst dann nicht, sollte er eine Wahl getroffen haben und mich wollen. Es wäre keine Ehre für mich.
Wahrscheinlich gehe ich wieder viel zu sehr von mir aus. Wenn ich mich mit einem Menschen treffe, dann bin ich sehr bei diesem, weil ich seine Seele erfassen möchte. Ich wäre aufgrund der vielen Eindrücke nicht in der Lage, zügig den Nächsten daten zu können.

Tja, deine Geschichte erinnert mich auch an einen Mann, der nach jedem Date seine Liste füllte, die da so aussah....Busen zu klein, zu groß, Beine zu kurz, Haare zu dunkel, zu dick, zu breit, Hintern zu groß zu klein, etc.pp...Die Liste war endlos lang, die Dates kurz und knapp und die Anzahl der Frauen unübersichtlich groß. Dieser geistert im hohen Alter mit Ende 70 immer noch, inzwischen seelenlos durch die Weltgeschichte, nicht ohne seinen Kennerblick auf jede Frau gerichtet zu haben.
Er war einst ein sehr schöner Mann und wurde von seiner schönen Frau verlassen. Diese wurde ganz hoch auf ein Podest gehoben und entschieden, dass niemand ihr jemals das Wasser reichen könne. Längst ist diese Frau vom Podest gefallen und nichts erinnert mehr an ihre körperliche Makellosigkeit. Aber auch das Wissen und Erkennen darum, konnte die fest zementierten Gedankenkonstrukte dieses Mannes nicht mehr auflösen. Selbst, sich schon im Auflösungsprozess befindend, hechelt er immer noch diesen körperlichen Attributen hinterher.

Wer kein Feuer mehr in sich trägt und statisch in einer Wachstarre verharrt, dem kann niemand ein Feuer entzünden. Schon allein darum nicht, weil die Statistik dann nicht mehr stimmig wäre ;-)

Lieber Valmont, im Grunde deines Herzens bist du wahrscheinlich ein klasse Typ, um das mal so salopp zu schreiben, aber.......... Schade, Schade, Schade, wie soll die Richtige auftauchen und dich erkennen können und vor allem du sie??
 
T

Toi et moi

  • #20
Alle 2 Wochen ein erster Date ist schon sehr viel. Das zeigt, dass Du die Partnersuche und die Frauen nicht ernst nimmst. Das ist ein Hobby geworden als eine Art Zeitvertreib.
Ich habe insgesamt 6 Dates gehabt bis mir klar geworden ist, dass ich noch nicht so weit bin. Einer hat hier im Forum einmal zu mir geschrieben, dass in meinem Leben viel passiert ist und ich nicht bereit bin und das stimmte auch. Fast zu allen Treffen wollte ich nicht gehen und bei 5 Dates war ich auch total entspannt. Ich hatte nichts gefühlt. Ich habe es dann gelassen. Das rate ich dir auch. Manchmal dauert die Trauerphase eben länger.....
 
  • #21
Lieber Valmont. Stimmt das, was Lionne über Deine Auswahlkriterien schreibt? Und wenn ich dann noch das mit den 80 ersten Dates lese, dann frage ich mich, ob Du überhaupt ankommen willst. Unerreichbare Auswahlkriterien können der unbewussten Boykottierung des bewussten Partnerwunsches dienen.

Wäre ich Dein Date, hätte ich vielleicht das Gefühl, ich sollte Dich waschen, ohne Dich nass zu machen. Wer lässt sich schon gerne als Massenware durchwinken? Ganz ehrlich: meine Zeit wäre mir zu schade, wenn eigentlich schon feststeht, dass ich Nr. 81 werde.

Ich denke da an meinen Vater, der eigentlich gar keine Wohnung kaufen wollte. Aber eigentlich doch. Er sah sich unendlich viele an und die machte er alle schlecht, er hatte überall was auszusetzen. Die armen Leute, die ständig ihre Zeit völlig umsonst für seine Besichtigungstermine opfern mussten nur damit er sie dann doch ausmustert. Das braucht niemand.

Wenn ich merke, egal in welchem Lebensbereich, dass ich es mit jemanden zu tun habe, der sich nicht entscheiden kann oder will, der ewig suchend ist, dann blocke ich gleich ab, denn ich habe keine Zeit zu verschwenden beim Erreichen meiner Ziele, die ich ergebnisorientiert anstrebe. Da würde ich sagen:" lieber Valmont, Du kannst woanders spielen gehen:) "
 
  • #22
Eine Anmerkung sei mir noch erlaubt Valmont:

Ich habe gestern, wie jeden Dienstag, auf Grund eines gemeinsamen Hobbies einen wunderbaren Abend mit mir lieben Menschen (v)erleben dürfen und dort einen für mich eben solchen Satz gehört (ich berichte dort gelegentlich hin und wieder von hier):

“Wenn Du Gott zum Lachen bringen möchtest erzähle ihm von Deinen Plänen.“

Das Kuriose daran ist, dass ich nicht glaube, auch nicht an Dritte. Womit ich wieder am Anfang wäre.

Weist Du was bei aller Absurdität das Schönste ist?
Ich stelle mir vor wie Gott da oben in seinem Sessel sitzt, sich vor Lachen den Bauch hält, Freudentränen seine Wangen herunterlaufen und er mit seiner Stimme schallend den ganzen Raum füllt. Dabei kommen sicher so herrliche Tage heraus wie heute.

Diesen wünsche ich Euch und vor allen Dingen denen, die ihn nicht so sehen und erleben können.
 
  • #23
Ich hatte seit 1999 4 Dates, aus denen 2 langjährige Beziehungen hervorgegangen sind und eine (noch bestehende) Ehe.

Wer 80 erste Dates hatte, ist vor allem eins: abgestumpft. Da ist das Routine oder fast ein Hobby.
Deine persönliche Situation kennen regelmäßige Foristen hier - warum fragst du nicht das Gewicht einer Frau vorher ab? Du hast doch deine feste BMI Vorgabe das kannst du doch leicht vorher abchecken.
Und du verwechselst eins: du hast die narzisstische Kränkung, dass dich bis 20 keien Frau wollte noch nicht überwunden. Du willst ees jetzt allen Frauen heimzahlen und glaubst selbst wählen zu können. Da liegt aber ein Irrtum vor: die Frauen wollen dich treffen, ja. Sogar jede zweite Woche eine. Aber ob auch nur eine einzige von denen auch länger als 4 Wochen in einer Beziehung mit dir bleiben würde - das weißt du nicht. Deine Auswahlmöglichkeit ist nur scheinbar gegeben.
 
  • #24
Da es bereits viele interessante und facettenreiche Kommentare zum FS bzw. Interpretationen der Reaktion seiner Datingpartnerin gibt, beantworte ich nur die Eingangsfrage.

80 Dates in vier Jahren sind - auf den Monat oder das Quartal heruntergerechnet - nicht zu viel. Das sind fünf Dates in drei Monaten - eigentlich genau richtig. Auch ich bin in zwei Singlezeiten über jeweils drei Jahre auf diese Zahlen gekommen. Dabei habe ich vorher ein schönes, individuelles Profil mit aktuellen Bildern und einem aussagekräftigem Statement ausgearbeitet, etwa 80 % der Anfragen gleich abgesagt, 50% nach dem schriftlichen Kontakt, mit der anderen Hälfte mindestens einmal telefoniert. Selbst mit den Telefonkontakten gab es nur gut zur Hälfte ein erstes Date, fast immer ein zweites.

Aber
: Nach diesen drei Monaten brauchte ich immer erstmal eine lange Pause. Entweder weil mir jemand gut gefiel und ich ihn näher kennengelert habe oder weil ich als vollberufstätige, alleinerziehende Singlemama Kraft und Zeit wieder für anderes brauchte oder mich im realen Leben verliebt hatte oder tatsächlich vorübergehend desillusioniert war bzw. einfach keine Lust mehr auf Internetbekanntschaften hatte. Dann brauchte ich erstmal den Rest des Jahres Ruhe. So kam ich in etwa fünf Singlejahren auf etwa 20 - 25 erste Dates.

Ich lese sehr interessiert, was Männer und Frauen hier so berichten. Nun doch noch kurz zum FS: Wer bei 80 Datepartnerinnen nicht mindestens eine richtig toll und mehre sehr sympathisch fand, ist wahllos oder sucht nicht wirklich. Es besteht der Verdacht, bindungsunwillig, bindungsunfähig zu sein oder zumindest eine starke, innere Blockade zu haben. Bevor die nicht aufgelöst ist, wäre alles andere verlorene "Liebesmüh".
 
  • #25
Alle zwei drei Wochen ein Date zu haben ist doch nicht ungewöhnlich, wenn man aktiv nach einem Partner sucht. Wahllos ist das auch nicht, sonst wären es eher drei Dates pro Woche. Letztlich stellt sich die Frage was man möchte. Möchte man zeitnah einen Partner finden, oder möchte man Monate und Jahre in einer SB verbringen? Es ist wie im realen Leben. Menschen die nur einmal im Monat vor die Tür gehen, brauchen länger bis sie einen Partner finden, als Menschen die jedes Wochenende neue Menschen kennenlernen.
Wenn mir eine Frau schreiben würde das sie nur zwei drei Dates im Jahr hat, würde ich mich fragen was da nicht stimmt. Und ich würde den Kontakt beenden. Weil ich mir denken würde, das die Vorstellungen so abgehoben sein müssen, sonst hätte es schon mehr Dates gegeben, das es Sinnfrei ist in den Kontakt Zeit zu investieren.

Warum die Frau so reagiert hat? Vermutlich war sie noch neu im Onlinedating und träumt davon, das ein oder zwei Dates reichen um den Traumpartner zu finden. Ist doch aber auch uninteressant, oder? Zahlen sollte man aber trotzdem nicht nennen, wie hier schon geschrieben worden ist. Geht letztlich auch keinen etwas an.
 
  • #26
Lieber Valmont. Stimmt das, was Lionne über Deine Auswahlkriterien schreibt?

Es stimmt alles, was Lionne schreibt, die Liste ist jedoch unvollständig. Die ideale Dame sollte sich für Oldtimer interessieren, fundierte technische Kenntnisse besitzen, z.B. Schweißen können, sie dürfte auf eine ganz bestimmte Art und Weise alleinerziehend sein, das müsste aber eigentlich eine jungfräuliche Empfängnis sein oder zumindest von ihrem allerersten Sexualpartner... mir fallen gerade keine weiteren Kriterien ein, es gab aber auf jeden Fall noch weitere.

Seit Jahren schreiben die Leute hier dasselbe, aber Valmont jagt immer noch die Frauen durch. Meiner Meinung nach wird es langsam zu einer Obsession bei ihm, seine Ausschlusskriterien immer härter und er immer fieser.

Ich erinnere mich gut, wie er schilderte, wie intensiv und überströmend er zunächst den Damen den Hof macht, ganz gezielt um sie für sich zu begeistern. Wenn sie dann - selbstverständlich - durchs Raster fallen, bricht er den dann nicht mehr zielführenden Kontakt einfach ab. Bringt nix, Klappe zu, Affe tot.

Ich fürchte, wenn seine verstorbene Frau ihn mit seinem jetzigen Verhalten beobachten könnte, bekäme sie das große K.... und wollte garantiert Nichts mehr mit ihm zu tun haben, mit diesem skrupellosen Narzissten, zu dem er sich entwickelt hat.

Aber gut, wir leben in einem freien Land und Nichts und Niemand kann solch einen Menschen stoppen, egal, wie viele Seelen er verletzt. 80? Naja. The next please.....
 
L

Lexcanuleia

  • #27
Ich würde überhaupt nicht sowas erzählen. Da sind ja schließlich Misserfolge. Das ist ob ich jemand erzählen würde, das ich im letzten 4 Jahren, 80 Bewerbungsgesprächen hatte und es wurde nichts.. das ist nichts worauf ich stolz sein könnte...
 
P

Papillon

  • #28
Lieber Valmont, ich kann dich wirklich gut leiden und dein Schicksal mit deiner verstorbenen Frau tut mir aufrichtig leid. Ich bin total verwundert und ebenso geschockt über die 80 Dates, da Deine Kriterien an eine Frau super hoch sind. Du suchst doch eher die Jungfrau Maria, als eine Frau.
Normalerweise müssten deine Dates gen Null gehen.
Du datest viel zu beliebig. Die Figur kann man doch schon vorher abchecken? Als Frau freut man sich über eine Einladung und meint der Mann ist wirklich näher interesiert, bei dir ist es aber nicht so.
 
  • #29
So entsetzlich viel sind ein bis zwei Dates im Monat nicht, aber Frauen wollen immer etwas Besonderes im Leben eines Mannes sein, also würde ich beim nächsten Mal eine einstellige Zahl nennen. Sonst denkt die Gute noch, dass dich achtzig Frauen vor ihr gewogen und für zu leicht befunden hätten. Und das wollen wir doch nicht, oder?

Übrigens haben auch Frauen so ihre Schwierigkeiten, einen passenden Partner zu finden. Ich möchte an @frei erinnern, die ja als selbstständige Architektin mit beiden Beinen im Leben steht:
In meiner Datingphase, die etwa drei Jahre lang dauerte und auf drei Portalen stattfand, habe ich mit wirklich sehr vielen Männern ein paar wenige Nachrichten ausgetauscht. Ich weiß nicht, mit wie vielen, aber getroffen habe ich etwa hundert.

Ich war im Laufe von drei Jahren auf drei Plattformen angemeldet, wo mich insgesamt vielleicht 10.000 Männer anschrieben. 1.000 habe ich positiv geantwortet und ein bißchen geschrieben. 100 habe ich getroffen. Von denen habe ich 10 mehr als einmal getroffen. Daraus entwickelten sich zwei kürzere Beziehungen und vor knappen drei Jahren traf ich den Mann, mit dem ich heute glücklich bin.
0,1 Promille.
Du siehst, es heißt nicht umsonst Beziehungsarbeit.
 
  • #30
Es stimmt alles, was Lionne schreibt, die Liste ist jedoch unvollständig. Die ideale Dame sollte sich für Oldtimer interessieren,
Also die Damen, die sich für Oldtimer interessieren - wegen 2 cm zu kurzen Haaren oder nem Kilo zu viel aussortiert wurden - bitte bei mir melden.
Mir persönlich wären 80 Dates zu viel - da würde ich den Weg ändern. Ganz ehrlich - bevor ich meine Zeit mit 80 Dates vergeude, bei denen ich vorab doch schon weiss, das wird wieder nix - gehe ich lieber zum Oldtimer oder Youngtimertreffen. Lerne dort Menschen kennen, habe nen geilen Tag und treffe vielleicht einen weiblichen BMW Fan. Ist auch schon passiert, aber diese Dame war leider schon vergeben. Dennoch- das Gespräch mit ihr war viel besser als jedes missglückte Date.
 
Top