G

Gast

Gast
  • #31
Wieso ist es von Interesse, wieviel Sexpartner Mann/Frau hatte?
Ich will es von meinem Partner nicht wissen, weil mir völlig egal und ich möchte auch nicht gefragt werden, weil es ihm nichts angeht.

Das wir alle keine Jungefrauen/-männer abbekommen ist ja wohl klar und daß jeder vernünftige und gesunde Mensch auch vor meiner Zeit Sexkontakte hatte ist ja wohl auch klar.

Bleibt locker!
 
G

Gast

Gast
  • #32
Vielleicht, weil das Liebesspiel, soll es denn über 0815-69 hinausgehen, Übung erfordert?
Einen erfahrene(n) Liebhaber(in) kann wohl jede(r) von einer extrem keuschen Person unterscheiden können. Oder wollen Sie das bestreiten und glauben an die "Naturbegabung"?

Und nach vielem Üben mit verschiedenen Partnern ist man dann in allen Bereichen ein Routinier und kann alle seine Partner als Liebhaber/in überzeugen? Nach meiner Erfahrung kann ich das nicht bestätigen. Für mich hat Sex schon noch mehr mit Gefühl zu tun als mit perfekter Technik. Ist es nicht auch schön, wenn man am Anfang der Beziehung ein wenig aufgeregt ist, sich erst kennenlernen muss. Ich find einen Mann, der beim ersten Sex miteinander noch aufgeregt ist, viel anziehender, als den abgebrühten, der sein erlerntes Programm abspult. Aber jedem wie er will. Und klar gibt es sie: die Naturbegabung.
w
 
  • #33
So wichtig es auch ist, einen Partner mit seiner Vergangenheit kennen zu lernen, die Gegenwart ist das, was zählt. Grübeln Sie also nicht über das Vorleben Ihrer neuen Liebe nach, sondern schaffen Sie schöne gemeinsame Erlebnisse die Ihre neue Bindung vertiefen und blicken Sie zusammen in eine gemeinsame Zukunft. Zukunftspläne sind das beste Heilmittel gegen Eifersucht auf die Vergangenheit. w52
 
G

Gast

Gast
  • #34
Das kann man doch nicht an einer Zahl festmachen! Also solang ich das Gefühl habe-sollte das Gespräch auf dieses Thema kommen-dass er selektiert hat und nicht jede genommen hat,ist alles ok. Ich frage nicht explizit nach,weils mich nicht interessiert. Und wenn einer dann halt ein gewisses Alter hat und es waren halt zwischen 50 und 100,who cares?! Bei einem gewissen Alter hatte jemand eben vielleicht alle paar Wochen oder Monate eine neue Sexpartnerin-und das empfind ich nicht als viel.
Ich steh aber eh nur auf sehr erfahrene Männer und hatte selbst ca 40 Liebhaber.Na und?
w32
 
G

Gast

Gast
  • #35
Mir ist die Frage schon auch wichtig
Doch dabei vor allem : wieso so wenig oder so viel ..
Bsp: ein verheirateter Mann hatte in vielen Jahren nur eine Frau .. ( ok, dann war er offensichtlich treu und Treue ist mir wichtig )
Ein Mann hatte 20 Frauen und die meisten vor seiner ersten richtigen Beziehung .. ( na gut, es gab Zeiten, da war er nicht bereit für eine Beziehung )
Letztendlich ist es mir wichtig zu wissen ob jemand jetzt treu sein kann und Eroberungen nicht für sein Ego braucht.
Wenn das der Fall ist, ist Ehrlichkeit bei mir ein Pluspunkt.
Den Vorrednerinnen schließe ich mich an : Liebhaberqualitaten sind nicht mit Masse zu erreichen, sondern mit Aufmerksamkeit und Genussfähigkeit
Schließlich ist das rammeln an sich echt nix was geübt werden muss, sondern das drumrum
( wie und wo der Partner gestreichelt, geküsst werden will )
 
G

Gast

Gast
  • #36
Also solang ich das Gefühl habe dass er selektiert hat und nicht jede genommen hat,ist alles ok. ... Und wenn einer dann halt ein gewisses Alter hat und es waren halt zwischen 50 und 100,who cares?! Bei einem gewissen Alter hatte jemand eben vielleicht alle paar Wochen oder Monate eine neue Sexpartnerin-und das empfind ich nicht als viel.
Ich steh aber eh nur auf sehr erfahrene Männer und hatte selbst ca 40 Liebhaber.Na und?
w32

Klar hat er da schwer selektiert. Wie sich mal wieder zeigt: auch eine Frage der persönlichen Perspektive. Vielleicht führt das "Selektieren" ja dazu, dass sich die Zueinander-Passenden finden? Wenn beide Sex rein aus Spaß mögen (und ihnen das als Motiv genug ist), ist doch alles bestens.
 
G

Gast

Gast
  • #37
Ich finde die Frage nach der Anzahl der Sexualpartner geht mal überhaupt nicht!

Vergangenheit ist Vergangheit und Gegenwart ist Gegenwart.

Mir wurde die Frage mittlerweile schon von 3 Frauen gestellt, meine Antwort war in jedem Fall das oben geschriebene. 2 haben es dann so akzeptiert, 1 hat sich getrennt da sie meinte ich 'verheimliche' ihr Dinge. Kein grosser Verlust. Frauen die unbedingt meinen in meiner Vergangenheit schnüffeln zu müssen brauche ich nämlich nicht.

M, 31
 
G

Gast

Gast
  • #38
Ich finde die Frage nach der Anzahl der Sexualpartner geht mal überhaupt nicht!

Mir wurde die Frage mittlerweile schon von 3 Frauen gestellt...

Haben sie wirklich nach der Anzahl der Partner gefragt, so völlig ohne Kontext? Das fände ich auch extrem komisch.

Über die Vergangenheit zu reden finde ich aber normal. Natürlich erzähle ich von meinen Beziehungen und ONS. Es kommt auf die Intention an, weshalb man darüber spricht...
 
G

Gast

Gast
  • #39
Ich würde das Pferd mal gerne anders aufzäumen :) was interessieren mich Anzahl die Vorgänger, es reicht einer der alles bekommen hat, wo alles möglich war bzw jede Fantasie ausgelebt und praktiziert wurde und es keine normale Situation gibt, wo Dir das nicht unter die Nase gerieben wird, was man nicht schon alles gemacht hat und bereit war zu tuhen. Dann lieber Eine, die viele sexual Partner hatte aber wo ich merke das nicht alles, wirklich alles, kein No Go ist
 
G

Gast

Gast
  • #40
Ich finde es interessant, wie einfach sich viele Leute anscheinend die Welt malen. Einer der viele Frauen hatte ist wahllos, routiniert und macht alles nach Schema F, einer der wenige hatte ist ein treuer, liebevoller Genießer, der individuell auf seine Partnerin eingeht, einer der zu wenige hatte ist ein plumper Stümper...
Die Anzahl hängt doch von sehr vielen Faktoren ab. Wie lange war jemand in Beziehungen bzw. Single, geht jemand viel aus und lernt leicht Leute kennen, wie attraktiv ist diese Person. Meiner Erfahrung nach ist ein guter Liebhaber jemand, der offen, tolerant und humorvoll ist und mir das Gefühl gibt, jetzt hier mit mir zu sein und nur dort sein zu wollen (aber das ist ja sicher auch Geschmacksache). Ich glaube weder, dass man das lernt, noch, dass man das verlernt. Ich denke vielmehr, dass ist eine Frage der Einstellung.
Wenn in die Antwort auf die Frage nach der Anzahl so viel hineininterpretiert wird, dann sollten sich vielleicht doch alle zweimal überlegen, ob sie sie beantworten möchten oder vorher den akzeptieren Rahmen (3-6 oder 2-10...) abklären.
 
G

Gast

Gast
  • #41
Je mehr Ex-Partner, desto schlechter.

Wer sich auch nur ansatzweise mit Medizin auskennt, der sollte mittlerweile bei einer neuen Partnerin auf ein Gesundheitszeugnis bestehen (und auch wissen, daß z.B. auch ein aktueller Aidstest nicht aussagekräftig ist über den Ist-Zustand). Tripper mit Breitbandantibiotikaresistenz breitet sich zur Zeit rasant speziell in Europa aus; dagegen helfen auch keine Kondome.

Hatte sie viele Sexualpartner, so lebt sie entweder promisk bzw. praktiziert ONS oder wesentlich krasseres bis hin zu Pornoproduktionen (kommt auch in den "besten" Familien vor), oder sie trennt Sexualität und Liebe.

Eine Frau mit vielen Sexualpartnern konsumiert Männer. Mit einer Konsumistin möchte ich nicht zusammenleben oder gar meine kostbare Lebenszeit verschwenden.

Für Männer gilt natürlich das gleiche.

M 37
 
G

Gast

Gast
  • #42
Am liebsten ein Mann Ende 20 / Anfang 30, und: je weniger Exen desto besser!! (am liebsten nicht mal 3). Aber kein verklemmter Jungmann bitte. Ein offener, vertrauenswürdiger, selbstsicherer, nicht anderen hinterherschielender, Jungmann aber gerne.

Aber das ist alles letztendlich nur Theorie. Im echten Leben muss man einfach "zusammenpassen".

w 27
 
G

Gast

Gast
  • #43
Es gibt in diesem Bereich kein richtig oder falsch, wenig oder viel. Die Frage ist einzig und allein was DU für richtig hältst. Es ist DEIN Leben. Du hast nur das eine, und in 50 Jahren hast du keins mehr und niemand wird sich an dich erinnern. Also genieße es.
Wenn eine deiner künftigen Partnerinnen dir diese Frage stellt, oder dich aufgrund deines Vorlebens ablehnt, so weißt du, es ist nicht die Richtige. Eure Lebenstandards sind nicht kompatibel. Die Frage ist sinnlos.
 
Top