• #1

Wie weit darf/sollte man gehen?

Seit gegrüßt liebe Mitglieder,

da ich kurz vorm verzweifeln bin, möchte ich mal eure Meinung dazu hören, versuche mich auch kurz zu fassen.
Ich (33) habe vor sechs Wochen eine Frau (34) durch eine gemeinsame Bekannte kennengelernt und seitdem haben wir unendlich viele Nachrichten geschrieben und uns auch schon ein paar Mal zum Essen, Theater und spazieren getroffen. So weit so gut und jetzt kommt mein "Problem", und zwar befürchte ich das es mehr in die Kumpelschiene abdriftet, da wir bis auf Händchenhalten noch keinerlei Körperkontakt hatten. Natürlich habe ich meine Bekannte mal gefragt ob sie über uns gesprochen haben bzw ob sie einen Rat weiss und darauf meinte sie nur, ich solle mir keine Sorgen machen, sie fühlt sich gut und geniesst jeden Augenblick mit mir... Ok, darüber habe ich mich natürlich sehr gefreut allerdings merke ich das in ihrer Gegenwart überhaupt nicht ! Wir sind zwar beide schüchtern aber bisher ist alles immer von mir ausgegangen und ich möchte sie auch nicht bedrängen (und ich rede hier nicht von Sex) aber ich habe ja schon Bedenken sie zu küssen... Habe schon einige längere Beziehungen gehabt aber dieses Mal ist es absolut anders, dieses Gefühl hatte ich noch bei keiner anderen Frau, man könnte auch sagen das es mich VOLL erwischt hat ;)
Aber was mache ich denn nun? Ihr sagen was ich fühle, obwohl wir uns erst seit knapp 2 Monaten kennen? Sie einfach küssen?
Bin für jede Meinung dankbar !
Gruss Dionys
 
  • #2
Der FS (m) ist 33 Jahre alt. Und immer noch zu schüchtern, um sich körperlich einer Frau zu nähern ?

Wenn die Frau keine Anzeichen merkt, dass der Mann an "mehr" interessiert ist, könnte sie irrtümlich vermuten, dass sie für diesen Mann nur ein "Kumpel" ist. Und durch ihn auch zurückhaltend wird.
ggf. sind es dann zwei Menschen, mit Misverständnissen.

Ich hatte nie Probleme, einer Frau zu sagen, wenn ich sie begehre.
Ich halte es für sehr wichtig, der Frau mitzuteilen. Damit sie es erfährt.

Körperlich: Das beginnt z.B. mit kleinen Berührungen an der Hand oder Arm. Und dann sehen, wie der Berührte darauf reagiert.
 
  • #3
Wenn Ihr Händchen haltet, ist es schonmal keine "Kumpelschiene". Ergo läuft die Sache gut, und die Frau erwartet ja selbst eine Beziehungsanbahnung. Du kannst da eigentlich nicht viel falsch machen.
 
  • #4
Das mit der Kumpelschiene glaube ich auch! Ich würde sie beim nächsten Mal bei der Begrüßung an mich nehmen und sie küssen, weigert sie sich, weißt du wo du dran bist und die Bedenken sind bestätigt, du wirst dann keine Freude mit dieser Frau haben und ihre Absicht ist dann dich warm zu halten und dich zu blockieren für eine andere Frau, dann hilft nur eines: Kontakt abbrechen! Ansonsten wirst du richtig leiden, immer dasselbe, wenn es nur einen erwischt hat!
 
A

Ars_Vivendi

  • #5
Ihr sagen was ich fühle, obwohl wir uns erst seit knapp 2 Monaten kennen? Sie einfach küssen?
Was meinst Du mit "erst" zwei Monate? Aus meiner Sicht bist Du viel zu vorsichtig, Du hast ja klar (über Dritte) gehört, dass sie Interesse hat und wahrscheinlich genauso wartet und zögert wie Du. Wenn es mit ü30 so lange dauert, bis ein klares Signal von einer Seite kommt, dann rutscht man in der Tat irgendwann in die Kumpelschiene ab, das ist nicht verwunderlich.
Also überwinden, passende Situation abwarten (und die wirst Du bei jedem Treffen haben) und ran an den Kuss.
 
  • #6
Ja, sie einfach küssen :) einen passenden Moment abwarten und dann zack küssen. Ansonsten wirst du nie rausfinden, wie es um sie steht.
 
G

Gast

  • #7
lieber FS,

1. ich finde dieses überhebliche "wie alt bist du denn"-Gerede furchtbar. Du bist nicht hier um zu lesen, wie toll andere sind, sondern was DIR angemessen ist und DIR weiterhelfen könnte.

2. auf der Kumpelschiene landet man nicht so schnell. Wenn sie in Dich verliebt ist, wird sie diese zeit der langsamen Annäherung sehr schön finden. Kussattacken passen nicht zu Dir, was soll der Quatsch!

3. Wichtig scheint mir lediglich, ihr klar zu machen, dass Du ihr sehr, sehr viel bedeutest. Obwohl Bernd hier erstmal den tollen Hecht abgeben muss ist sein Rat, sie öfter mal vorsichtig an Hand und Arm zu berühren, gut. Schau, wie Sie reagiert. Wendet sie sich ab? Bleibt sie im Kontakt? Findet sie schnell einen Vorwand den Kontakt zu lösen? (z.b. Interesse an einem vermeintlichen Blümlein am Wegesrand usw. Frauen haben da jede Menge Möglichkeiten).

wenn Sie im Kontakt bleibt, ihn vielleicht sogar selbst sucht, (Anlehnen wenn man sich gemeinsam etwas ansieht usw.), dann läuft es super! Dann wird sich die Gelegenheit ergeben, die du dann aber auch ergreifen solltest, kannst, darfst!!!

alles, alles gute, ich find es super, dass es so umsichtige Männer wie Dich gibt. War ja gerade wieder in einem Nachbarthread zu lesen, was Frau von den Kussattacken-Männern erwarten muss….
"halb zog sie ihn halb sank er hin"……….Gemeinsamkeit! keine Überredung, keine jetzt-oder-nie-angriffe…..

w
 
  • #8
Nichts "Zack" wie nr. 5 schreibt. Das passt nicht zum FS. Nr 6 beschreibt es gut.

Lass es ruhig gehen, Sie mag dich bestimmt sehr! Es ist kein Kumpelschiene, es ist eine Liebesschiene. Da darf es dauern :). Geniess es...

Ich mag es wenn es am Anfang langsam geht, das kann man so genießen! Probiere einfach die Zeit schön zu machen, umarme mal, fass ihre Hand mal an, ihre Rücken (oben), Arm...
Lieb, nett, warm, süß, männlich und nicht aufdringlich. Dein Bein gegen ihr Bein. Genieß zusammen, Lach zusammen, Strahl ihr an und zeige richtige Interesse und höre richtig zu. Frage. Auch mal nebeneinander sitzen am Tisch und von beide Speisen essen. Sehr näh.

Schön das es noch solche Männer wie du gibt! Hach :)
 
  • #9
Ich denke, dass Du Dich mit einem Kussüberfall ins Aus katapultierst, wenn das nicht Eurem Temperament und bisherigen Umgang entspricht.
Versuch' es mit zunehmender Annäherung - mal eine Umarmung, etwas länger festhaten, etwas mehr drücken. Du spürst, ob sie dabei locker bleibt - dann ist es auf einem guten Weg. Und wenn nicht, ja, dann red' hat mit ihr über Deine Gefühle. Dann musst Du das auf der Tonspur klären.
 
  • #10
Hallo zusammen,

erstmal vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt oder es ist bei einigen falsch angekommen... Um es aber kurz zu machen, gestern Abend waren wir spazieren und sind anschließend Essen gegangen. Es war mal wieder ein schöner Abend wo wir gelacht und über Gott und die Welt gesprochen haben, zum Schluss habe ich ihr dann einen Abschiedskuss gegeben, den sie auch positiv aufgenommen hat :) So weit so gut und jetzt könnte man meinen: Hey Glückwunsch, es läuft doch alles super! Dazu kann ich nur sagen "Jein"...
Warum? Nun, da wir beide keine Teenies mehr sind und dieses "Willst du mit mir gehen" Spiel mit Sicherheit nicht mehr brauchen, ist die Sache ja eigentlich klar. Aber nur eigentlich, denn ich finde wenn man merkt das auf beiden Seiten große Sympathie herrscht, sollte das auch von Beiden so gezeigt werden! Es geht aber immer nur von mir aus und wenn ich bis dato nicht die Initiative ergriffen hätte, dann würden wir heute wohl immer noch beim Italiener sitzen und reden...
Da wir uns berufsbedingt nur Sonntags sehen können, freue ich mich natürlich jedes Mal darauf und gestern meinte sie dann, dass nächste Woche ja schlecht wäre, weil sie am Sonntag zu unserer gemeinsamen Bekannten fährt und Montags mit der Familie Essen geht. Versteht mich nicht falsch, ich klammer nicht und enge sie auch nicht ein aber noch nicht einmal die Möglichkeit zu suchen sich zu sehen und dann nebenbei zu erwähnen das man bei der gemeinsamen Bekannten ist finde ich mehr als fragwürdig! Gerade wenn man frisch zusammen ist bzw. sich in dieser Anfangsphase befindet will man doch die Nähe zum Anderen suchen und nicht nur alle paar Woche für ein paar Stunden zum Essen, oder?
Sehe ich das etwa falsch?

Gruss
 
  • #11
OK, das nächste Wochenende ist Ostern, da kann man die Daterei auch mal gerade unterbrechen. Sei da jetzt mal nicht so genau.

Da jetzt aber auch Feiertage (z.B. Karfreitag) sind, ist vielleicht ein Ausweicht- Date drin ?
Hast Du ihre Tel. -Nr.?

Ansonsten ist das Wochende danach auch noch früh genug, um da weiter zu machen, wo du zuletzt aufgehört hast .....
 
  • #12
Hm, Deine Flamme lässt es aber äußerst zögerlich angehen. Und nun seht Ihr Euch erst wieder in 14 Tagen? Da hätte wäre ich ähnlich irritiert wie Du. Dass Du klammerst, kann man wirklich nicht behaupten, und von daher stellt sich die Frage, warum sie nicht einen der Ostertage nutzt, um Dich zu sehen.

Ich weiß nicht, wie es um Deine Geduld bestellt ist, aber nach Ostern musst Du da mal genauer hinschauen. Nur sonntags beim Italiener über Gott und die Welt plaudern kann sie auch mit einem Kumpel.
 
  • #13
Hm, also ich will ja nicht unken, aber die Frau fährt mit angezogener Handbremse. So richtiges Interesse kann ich nicht entdecken. Von ihr kommt einfach keine Initiative. Sie möchte also über Ostern (sind immerhin 4 Tage frei am Stück) etwas anderes unternehmen? Hat sie keinerlei Zeit für Dich in diesen 4 Tagen? Dann wäre ich spätestens jetzt an Deiner Stelle skeptisch. Hätte ich ernsthaftes Interesse an einem Mann, würde ich auf jeden Fall Zeit finden.
 
  • #14
Gerade wenn man frisch zusammen ist bzw. sich in dieser Anfangsphase befindet will man doch die Nähe zum Anderen suchen und nicht nur alle paar Woche für ein paar Stunden zum Essen, oder?
Sehe ich das etwa falsch?
Ja, Du siehst das falsch. Du bist zwar hell entflammt, aber Ihr seid nicht zusammen. Eine Partnerschaft hat eine Priorität, nicht eine Beziehung in Anbahnung.

Da wir uns berufsbedingt nur Sonntags sehen können, freue ich mich natürlich jedes Mal darauf .....
Von wem geht es aus, dass Ihr Euch berufsbedingt immer nur sonntags sehen könnt? Du hast sie vor 6 Wochen kenngelernt, d.h. 6 mal gesehen und jetzt machst Du den Hermann, dass sie ihre Feiertagsplanungen Deinetwegen umwerfen soll? Ja geht's noch? Aus Sicht einer Frau: Ihr kennt Euch doch kaum, die Osterplanungen sind garantiert älter. Warum sollte sie daher alles auf Dich abstellen? Ich würde es nicht tun. Dann dauert die Datingphase eben ein Jahr, bis Vertrautheit entsteht und das Gefühl da ist, eine Beziehung zu haben.
Stell' Dein Leben um, räum' Dir Zeit ein, wenn Du eine Frau haben willst.

....und dann nebenbei zu erwähnen das man bei der gemeinsamen Bekannten ist finde ich mehr als fragwürdig!
Das ist nicht fragwürdig. Sie will sich eben mit der Bekannten treffen udn sieht keinen Grund, Dir das zu verheimlichen. Fragwürdig is Deine Kontrollwut und Dein Zeitdruck.
Du bist Mitte 30. Benimm' Dich wie ein souveräner, erwachsener Mann, nicht wie ein Teenie, dem gleich die Hose platzt.
Sie zeigt Dir, wie Beziehungsanbahnung mit Mitte 30 geht, wenn man sich kaum sehen kann: es gibt noch ein Leben und darin andere Menschen, zu denen Kontakte gepflegt werden müssen. Die sollen noch da sein, wenn aus der Beziehung zu Dir nichts wird.
 
  • #15
Das sie nicht mal kurz Zeit frei machen kann oder will, finde ich auch nicht so toll für dich. Zwei Wochen kein live Kontakt ist schon sehr wenig im Anfangszeit... Auch für Erwachsenen ;-).
 
G

Gast

  • #16
Was viele oft vergessen, nicht jeder har die Zeit, jeden Tag etwas zu unternehmen. Es gibt auch Menschen, die sind nach der Arbeit müde und kaputt. Wenn die Treffen vorher immer was besonders waren, dann möchte man vermutlich für das nächste Treffen nicht was auf die Schnelle kurz nach Dienstschluss machen. Man kann die Zwischenzeiten auch mit Telefonaten füllen.

Ich kenne auch so einige Frauen, die in der Anbahnungsphase immer auf das warten, was der Mann macht. Da steckt nicht immer nur weibliche Zurückhaltung dahinter, sondern auch eine Spur Bequemlichkeit, so meine Vermutung. Ich hoffe für Dich, dass Sie auch noch kreativ wird, sonst wirst Du noch das Interesse verlieren.
 
  • #17
Ein kurzer Zwischenstand...
Danke für die zahlreichen Antworten, es ist gut mal die Meinung von neutralen Personen zu hören!
Ich werde mal kurz auf die Antworten eingehen:

Das wir uns berufsbedingt nur am Wochenende sehen können geht von beiden aus, da wir im Schichtdienst arbeiten. Damit habe ich aber überhaupt keine Probleme!
Ich mache auch keinen Hermann das sie ihre Planung für die Feiertage oder sonstige Wochenende umwerfen soll und kann sich treffen wann und mit wem sie will, von "Kontrollwut oder Zeitdruck" kann nun wirklich nicht die Rede sein!
Aber um meine "Denkweise" nochmal zu verdeutlichen, ein kurzes Beispiel. Hat sich vor kurzem ergeben, daher passt es hier ganz gut rein. Wir haben beim letzten Treffen wieder gute und lange Gespräche geführt und dabei festgestellt, dass wir beide gerne Filme von Matthias Schweighöfer gucken und da seit ein paar Tagen sein neuer Film läuft, hätte man den ja zusammen schauen können. Ich sage hier bewusst "hätte", denn es war nichts geplant oder ähnliches aber man hat halt ausgiebig darüber gesprochen... Jedenfalls, kriege ich heute eine Nachricht das sie gestern mit ihrer Freundin in genau diesem Film war! Hallo? Sorry, aber so was finde ich nicht normal, über die Feiertage keine Zeit zum treffen wegen Arbeit etc. und dann so einen Seitenhieb?
Wie gesagt, sie hat alle Freiheiten der Welt aber wenn man doch gerade in der Kennenlernphase ist, schiebe ich doch nicht immer alles aufs Wochenende hinaus?! Hätte man nicht fragen können, ob wir zusammen dahin gehen? Ich hatte schließlich frei (was sie auch wusste) aber kein Ton...
Und das meinte ich auch mit "Kumpelschiene", ich will doch nicht ein Jahr warten und hoffen das auch mal von ihr was aus geht...
Bis dahin, beste Grüße !
 
  • #18
,
Dann dauert die Datingphase eben ein Jahr, bis Vertrautheit entsteht und das Gefühl da ist, eine Beziehung zu haben.
Völliger Quatsch! Höre nicht auf Personen, die Dauersingle sind und auch noch stolz darauf. Sie sind nicht beziehungsfähig und -willig und können daher keine qualifizierten Ratschläge darüber geben. Die Zeiten ändern sich und sie sind schon lange nicht mehr im Geschäft.

Wenn die beiden schon ein Jahr für die Anbahnung brauchen, dann wird das bei dem Tempo mit der Hochzeit nichts vor 2020. Ja und dann ist die Braut schon 39, nicht mehr familiengründungsfähig und "muss" gegen eine jüngere ausgetauscht werden. 2-3 Jahre später wird sie sich vielleicht im EP-Forum anmelden und über die pöhsen Männer herziehen, weil die Männer aus der Vergangenheit sie nicht bindend überzeugen konnten und die Männer für die Zukunft sie nicht mehr haben möchten.

Ich halte es nicht für völlig unwahrscheinlich, dass es noch einen anderen potentiellen Kandidaten gibt.
Und sie geniesst es, dass sie in der konfortablen Situation ist, sogar einen Plan/Mann B an der Hand zu haben, den es warm zu halten gilt bis Frau sich final entschliessen kann. Und nett sind die Dates im Restaurant ja schließlich auch. Sie wirkt abwartend/distanziert vielleicht auch nur, um zu gucken, was ihr die Männer zur Unterhaltung so zu bieten haben.
Wenn ein Mann einer Frau richtig gut gefällt, dann will sie "es" - die Entscheidung - auch schneller haben, denn in ihren Augen ist der Mann "toll" und kann jederzeit auch andere haben. Die Chance will frau nicht verpassen, denn wer es zu oft im Leben tut, bleibt Dauersingle.

Also lieber Geschlechtsgenosse, suche die Entscheidung!! Lieber heute als morgen!
Wenn sie dich auch will, wird auch sie Bedenken haben, durch eine falsche Reaktion dich zu verlieren.
Und wenn kein echtes Interesse ihrerseits besteht, bist du FÜR SIE ein Plan B, ein warm gehaltener C-Kandidat oder Gamma-Mann, mit dem frau stundenlang wie mit den Freundinnen quatschen kann ohne zu befürchten, dass Mann gleich an die Unterwäsche will/geht. Vielleicht wirst du dann zur Belohnung eines Tages mit großer Wertschätzung hören: "ich liebe Dich - wie meinen eigenen Bruder".
Wenn du das nicht erleben willst, benimm dich, wie auch von Frauenseite empfohlen, wie ein souveräner Mitt30er Mann und suche die Entscheidung.
 
  • #19
Lieber FS, ich verstehe Dich. Ihr habt Euch darüber unterhalten, dass Ihr Filme mit Schweighöfer gern seht. Du hattest frei, wovon sie wusste. Dann geht sie mit ihrer Freundin in den Film und schreibt Dir das. Hat bisschen was von "Ätsch". Ich bleibe bei meiner Meinung. Sie hat kein wirkliches Interesse an Dir. Sonst würde sie anders agieren und reagieren.