Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

Gast
  • #1

Wie wichtig ist die Grösse der Brüste beim Sex und für die Attraktivität einer Frau?

Ich habe sehr kleine Brüste. Ich leide sehr darunter. Meine bisherigen Sexualpartner hat das zwar nicht gestört, fanden mich so auch noch sehr attraktiv. Wenn ich nun aber an eine neue Partnerschaft denke, schäme ich mich für meine mini Oberweite, weil ich denke, dass ich so meinem Partner einfach zu wenig zu bieten habe. Sind meine Gefühle berechtigt? Wie wichtig ist euch Männer, dass eure Partnerin grosse Brüste hat? Danke für ehrliche Antworten.
 
G

Gast

Gast
  • #2
Mir, m/30, ist das ziemlich unwichtig. Das könnte nur dann ein Problem werden, wenn sowieso 9 von 10 anderen Sachen nicht passen - aber davon ist ja gerade zu Beginn einer Partnerschaft oder des Kennenlernens nicht auszugehen.

Kurz: nein, Du solltest Dir nicht so viele Gedanken machen.

Interessant wäre nur Dein Alter und Deine Zielgruppe von Männern (Alter, Typus Mann) - dort mag das anders aussehen.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Es gibt in mir 2 Instanzen, ich nenne sie mal "den Alltagsmenschen" und "das Tier"

Das Tier steht da nicht drauf, der möchte schon eine Frau mit "Holz vor der Hüttn" haben.

Aber "der Alltagsmensch" schaut Dir ins Gesicht, wenn er Dich nackt sehen darf, weil er da viel mehr das sieht, was und wie Du wirklich bist.

Dieser würde Dich so mögen, wie Du bist und versuchen, Dich so sehr zu lieben, dass Du Dich so wohl mit Dir selbst, so sehr geliebt fühlst, dass Du dieses Thema gehen lassen kannst.

Du hast auch Haare, eine Hüfte, einen Rücken, sowohl diesen als auch die Verlängerung, Beine, einen Bauch, viele andere Dinge also, die Dich weiblich und begehrenswert machen....

Ein Mann, der es verdient, von Dir geliebt zu werden, liebt Dich so wie Du bist, mit Deiner Unsicherheit. Der weiss, es dass Wichtigeres gibt als Deine Oberweite.

Ich würde als sehr unschön empfinden, wenn Du daran operativ etwas machen lassen würdest.

Um es kurz zu machen: Es ist mir schon wichtig (irgendwo im Kopf oder in anderen Regionen), aber dann real doch wieder nicht.

Alles Liebe
m40
 
  • #4
Jedem Häsel sein Gräsel. Die Geschmäcker sind wohl verschieden. ich finde, dass sich Weiblichkeit nicht nach cm bemisst, würd mich ehrenwörtlich nicht "stören". Ich finde auch schon deine Wortwahl unglücklich, ich wünsche dir, dass du deinem Partner gut gefällst wie du bist und er es nicht bloss zur Not in Kauf nimmt. Ich hab den Eindruck, dass das erst so richtig ein Thema geworden ist seit es "ästhetische Chirurgie" gibt.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Mal ganz ehrlich mir ist völlig egal, ich finde eine kleine brust viel ästhetischer als große und am schlimmsten finde ich silikonimplantate. ist zwar nur meine meinung und jeder denkt da anders. Ich dreh mal den spies um. wie groß muß ein männlicher penis sein? die überwiegende antwort von frauen wird wohl sein das es nur in soweit eine rolle spielt das man merkt wenn er eindringt und der besitzer damit umgehen kann. bei der weiblichen brust verhält es sich genauso, solange es erkennbar ist das es eine brust ist, ist die größe nicht wichtig oder reine geschmackssache.
 
G

Gast

Gast
  • #6
@4: Der Vergleich mit einem Penis hinkt, da Brüste (außer bei Spanisch) nicht direkt mit der Befriedigung zusammenhängen.
Dass es Geschmackssache ist, ist auch mein Eindruck. Gerade heute habe ich mich mit einem guten Kumpel unterhalten, er meinte, dass ein anderer Freund von uns mit ihm immer als erstes über die Brüste einer Frau spricht, die er kennengelernt hat! Er selbst hingegen findet die Brüste und auch die Größe wenig wichtig, schöne Beine und ein flacher Bauch sind ihm wichtiger.
Liebe FS, ich kann deine Befürchtungen verstehen, auch mit 75B frage ich mich manchmal, ob ich den Männern genügend bieten kann. Wenn ich mehr hätte, wäre ich nicht mehr so zierlich und meine Figur würde viel schwerer wirken, das Mädchenhafte passt zu mir. Ich selbst mag meine Brüste sehr und meine Exfreunde (angeblich) auch. Ich glaube, wir machen uns zu viele Gedanken. Und DAS kann beim Sex stören, angeblich zu kleine Brüste nur, wenn der Mann extrem auch große Dinger konditioniert ist. Aber diese Männer werden ja wohl schon im angezogenen Zustand erkennen können, dass ihr wohl nicht kompatibel seid.
w,25
 
G

Gast

Gast
  • #7
Alexander, der Kleine

Da ich es nicht davon abhängig mache ob eine Frau braune oder blonde Haare hat, ob
sie blaue oder grüne Augen hat, ob ihr Haare kurz oder lang sind, ob sie Fahrad oder
Auto fährt, ob sie Zuhause auf die Kinder aufpasst oder arbeiten geht, ob sie studiert
hat oder einen Hauptschulabschluss hat, genauso ist die Größe ihrer Oberweite
unwichtig wenn sie die Richtige ist.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ich bin zwar nicht gefragt als Frau, aber ich möchte Dir zu bedenken geben: Was Du nicht hast, kann im Alter auch nicht hängen und unfein aussehen. Besser zuwenig als zuviel. Damit hab ich als Teeni getröstet und heut bin ich froh, daß ich zwei feine kleine Brüste habe, die auch im Alter von 49 Jahren mit der Gesamterscheinung noch "Eyecatcher" sind (Der Begriff ist am Freitagabend gefallen, als ich aus war).

Mag Dich leiden, stell Dich nackt vor den Spiegel und schau Dir all das an, was Dir gefällt. Attraktivität entsteht nicht mit großen Brüsten, sondern kommt von innen. Deine Ausstrahlung ist wichtig für das andere Geschlecht und die bekommst Du vermehrt, wenn Du mit Dir zufrieden bist.

Sag Dir einfach: Ich find mich gut!
 
G

Gast

Gast
  • #9
Komische Frage ....
Deine bisherigen Partner hat es nicht gestört ......
Hast Du jetzt Angst, der nächste ist ein Busenfetischist? Wäre er dann der einzig Wahre, nur weil er einen "Mangel" an Dir entdeckt hat?
Meine Ohren stehen ab .... Deine Frage habe ich mir aber noch nie gestellt!
Und das sieht man täglich!
Wenn es für Dich nicht befriedigend ist und Du auf oberflächliche Männer stehst, dann lass' Dich operieren! Heutzutage kein Problem mehr!
w43
 
G

Gast

Gast
  • #10
Mir sind die Brüste überhaupt nicht wichtig... Eher die Haut usw... Meine Partnerin hat kleine die für mich total anziehend sind :)
 
G

Gast

Gast
  • #11
Männer können (leider) besser gucken als denken - insbesondere wenn es um sexuelle Reize bei Frauen geht. Somit ist der Busen schon ein wichtiges äußerliches Merkmal und ein "Hingucker" für jeden Mann. Neben der Größe scheint mir aber wichtiger, dass man sich als Frau natürlich und selbsbewußt zeigt (also bitte keine Implantate und auch keinen Rollkragenpulli).
 
G

Gast

Gast
  • #12
Ehrlich: Wenn ich mir eine Frau basteln dürfte, dann hätte sie Brüste zwischen B und C.
Wenn eine Frau große Brüste hat, verliebe ich mich mich dadurch nicht in sie.
Wenn ich mich in eine Frau verliebe, wird dies nicht durch die Brustgröße mitentschieden.
Sollte sie dennoch schöne Brüste, die gerne auch groß sein dürfen, haben, bin ich sicher nicht traurig darüber. Hat sie kleine Brüste, wird sie dadurch nicht unattraktiv.
 
  • #13
Die Präferenzen der Männer schwanken auf dem Gebiet der Körbchengröße gewaltig.

+ Manche Männer stehen einfach auf größer, selbst wenn schlaffer und weniger fest.
+ Andere Männer stehen ganz klar auf formschön, fest und dafür etwas kleiner.
+ Noch andere Männer sind eher auf andere Körperregionen fixiert.
 
G

Gast

Gast
  • #14
ich wuerde kandidat 2 kennenlernen wollen.

w/ 30 mit mittelgrossen bruesten =)
 
G

Gast

Gast
  • #15
Das wäre dann ich (m,29), mir gefallen formschöne und etwas kleinere Brüste besser.
Allerdings ist es mir auch nicht wirklich wichtig, ich glaube da macht sich manche Frau zu viele Gedanken darüber.
 
  • #16
Meine klare Antwort:

Lieber klein als groß - und vor allem:
Lieber klein und natürlich als künstlich und groß
 
G

Gast

Gast
  • #17
Diese Frage hat hier keinen echten Platz, weil sie dir hier keine wahren Antworten liefern. Tatsache ist, dass Männer auf schöne große Busen abfahren, und dass deshalb die Frauen ihren Busen vergrößern lassen!! Alle andere ist Heuchelei!! m
 
  • #18
Isoliert betrachtet, mag ich persönlich lieber 'mehr' als 'weniger', zugegeben.

Aber es gibt beileibe Wichtigeres. Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass Männer in der überwältigenden Mehrheit bei einer Frau zuerst aufs Gesicht schauen und nicht, wie es die Emanzen den Männern so gerne vorwerfen, auf die Oberweite und/oder auf den Po, worauf Mann Frau dann angeblich 'reduziere'. Also: die tollste Oberweite ist nichts, wenn eine Frau kein hübsches Gesicht hat. Gefällt mir ihr Gesicht, so ist die Oberweite zweitrangig.
 
G

Gast

Gast
  • #19
Ganz klar, lieber "weniger" als "mehr" also das Gegenteil von Peter123 (#18) und anderen.
Ideal finde ich etwa eine "handvoll" (etwa A/B, oder?). Schlanke Figur und ansprechendes Gesicht sind mir viel wichtiger (neben den inneren Werten). Aus meiner Sicht kannst du also locker ran gehen. m, 41
 
G

Gast

Gast
  • #20
Junge Frauen haben kleinere , ältere Frauen sind etwas erwachsener ..., liegt wohl doch an der Ernährung .
 
G

Gast

Gast
  • #21
Das Beste und Wichtigste ist: Frau muss sich selbst damit lieben, egal ob groß oder klein! Denn warum sollte ein Mann sie lieben, wenn sie sich selbst nicht mag, wie sie ist?
 
G

Gast

Gast
  • #22
Mir ist es unwichtig. Im Gegenteil, für mich ist es abstossend wenn die Oberweite kaum über den nicht schwangeren, dicken Bauch hinausragt.
Für mich ist der Rest der Figur ausschlaggebend. Sportlich, sehr schlank und schmal.
Bei mir ist sonst jede körperliche Annäherung ausgeschlossen. Also kein Sex. M.
 
G

Gast

Gast
  • #23
@22: dann würde mich mal interessieren, was du zu bieten hast? Adonis, schlank, durchtrainiert, kein Fettpölsterchen und wie alt bist du?
 
G

Gast

Gast
  • #24
@22 das wüsst ich auch gern mal ;-) nur mut!

75B, gross und schlank
 
G

Gast

Gast
  • #25
Vielen Dank für die zahlreichen Antworten.

Vorallem Nr. 2 hat mich recht aufgestellt :)
Solche Männer sind leider selten zu finden, meist sind es auch diejenigen Männer, die schon etwas reifer und lebenserfahrener sind, die den Wert einer Frau als Gesamtheit sehen.

Gottseidank erfülle ich die Kriterien, nettes Aussehen (Gesicht), gute und sehr schlanke Figur, sonst hätte ich nun glatt ein weiteres Problem.

Nochmals Glück gehabt.
Cécile
 
G

Gast

Gast
  • #26
Hallo FS,
ich kann dein Problem nachvollziehen, da ich ähnliche Gedanken jetzt als Single habe. Bis jetzt war es bei meinen Partnern kein Problem, nur der letzte der meine Brüste nackt sehen dürfte, fand sie etwas zu klein und schaute auch dementsprechend enttäuscht. Aber, der war ein riesiger Ars...! Nicht deswegen, sondern wegen andere Gründe.

Auch denke ich ab und zu über einen Brust OP nach und habe mich auch schon im Internet schlau gemacht. Mir sind nur die Nebenwirkungen zu hoch, auch muss man die Implantate nach einigen Jahren wieder austauschen. Soll man das als Frau dann alle 10 Jahre über sich ergehen lassen? Und wenn nicht, dann nur Implantate raus, und die Brust ist dann einfach nur hässlich, weil sie ausgezehrt runter hängt.
Ich schreibe das bewußt so unappetitlich, weil diese Tatsache nur zu gerne oft verschiegen wird.

Da du selber schreibst, bis jetzt hat es niemanden gestört, und ich auch annehme du hattest tollen Sex mit deinen Partnern, glaube ich auch, dass es bei dem nächsten klappen wird. Wer dich nur auf die Brustgröße reduziert, ist doch nicht ernst zunehmen, oder?

Viel eher tippe ich aber bei deiner Frage auf ein angeknackstes Selbstbewußtsein. Denn ich fühl mich auch zeitweise so. Die "Klage" über die kleinen Brüste sind dann wohl eher nur der Kompensator dafür.
 
G

Gast

Gast
  • #27
FS: Mein Problem ist, dass ich immer das Gefühl habe, wegen meiner kleinen Brüste sei ich gar nicht Frau genug.
Ich kann meine mini Oberweite recht gut kaschieren, und das sieht dann auch recht gut aus. Ich weiss auch wie ich mich dementsprechend Kleiden soll. Es gibt Kleider, die stehen bei Frauen mit wenig Oberweite gut, andere andersherum.
Ich habe sogar ein Bikini, das super kaschiert.

Bisher hat sich auch noch kein Mann irgendwie abschätzend wegen meinen kleinen Brüsten geäussert.
Komisch, aber unter Frauen habe ich oft das Gefühl, dass ein Gerangel um jeden cm Oberweite stattfindet, und wenn Frau einen prallen Busen hat, muss davon dann noch mindestens die Hälfte davon sichtbar sein.

Mit einem Brustimplantat würde ich mich nicht wohlfühlen, obwohl mir mein Gynekologe dies auch schon mal schmackhaft machen wollte. Gottseidank habe ich mich dagegen entschieden.
Ich hatte mal eine Arbeitskollegin, die sich frische Implantate machen liess, und uns ihre "tollen Dinger dann auch zeigte. Blöde nur, dass dadurch die Sensibiliät über dem Bereich der Implantate herabgesetzt ist, da die Haut dort extrem gestrafft wurde.
Ich stelle mir Sex mit Implantaten ganz komisch vor, wenn man an wichtigen erogenen Zonen nur die Hälfte fühlt.

Warum meint Frau oft, die Attraktivität hängt von ihrem Busen ab?
Wird uns da von den Medien etwas vorgegaukelt?

Deshalb sind mir ehrliche Statements von Männern wichtig, die sich dazu hier ja schon geäussert haben.
 
B

Berliner30

Gast
  • #28
Ab C wirds einfach erst optisch interessant. Wenn du sonst eher nur durchschnittlich paßt, wird es die Oberweite auch nicht bringen. Wenn alles/vieles paßt ist die Brustgröße ein leckerer Bonus.
Da es aber schwer ist einen passenden Partner zu finden, ist die Brustgröße doch ziemlich wichtig, denn ihr Frauen wollt ja oft auch gerne einen großen, reichen, ... Mann haben und dafür müßt ihr auch was bieten können.
 
G

Gast

Gast
  • #29
Brust und Figur müssen eine Einheit bilden, dann kann jede Größe sehr schön sein, auch wenn ich persönlich die B Körbchen nebst wirklich schlanker Dame vorziehe.
 
G

Gast

Gast
  • #30
@28, Berliner
Glaubst du alles, was dir per Werbung vermittelt wird.
Ich hoffe doch, die Frauen hier bei EP sind gebildet genug um zu wissen, dass alleine Grösse und Reichtum noch lange nicht auf den Charakter und die Intelligenz des Mannes, dem diese Attribute zugeschrieben werden, schliessen lassen.
Und die Frage an dich: Für was brauchst du eine Frau?
Um sie von ganzem Herzen zu lieben, oder als Statussymbol?
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top