G

Gast

Gast
  • #1

Wie wichtig ist Euch das Foto im Profil einer SB?

Wir hatten vor ein paar Tagen das Thema, wie wichtig die 2. Seite des Profils ist.

Wie wichtig ist Euch das Foto?

Bei den Profilen ohne Foto, die nicht neu dabei sind, überlege ich mir, ob die Menschen überhaupt ernsthaft auf Partnersuche sind, oder gibt es noch andere Gründe, warum kein Foto hochgeladen wird?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Ja, die Gründe gibt es, wenn du mal selber nachdenkst. Nicht jeder will im Internet erkannt werden als Horst und Willi von Buxtehude, viele wollen aber trotzdem gerne einen Partner kennenlernen. Verstehst?

Fotolose Profile haben mich teils schon jahrelang durchs Internet verfolgt. Man weiß nicht, wie die Leute aussehen, aber sie erkennen einen immer wieder. Mit solchen Leuten treffe ich mich natürlich nicht! Viel zu gefährlich und viel zu strange, und ich kann auch wenig Sympathie aufbauen, höchstens für Smalltalk lustig.

Für die echte Partnersuche ist das Bild entscheiden, weil jeder nun mal nur auf einen bestimmten Typen steht, sonst könnte ich auch gleich in die nächste Dorfdisko trampeln und mir dort einen Willi aussuchen. Geht vermutlich sogar noch schneller und einfacher.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Hallo!

Habe mir da auch schon öfter Gedanken gemacht...

Profile die kaum ausgefüllt sind - werden gelöscht
Ohne Fotos - werden gelöscht

Dann bleiben noch ein paar übrig und davon schreiben mich reichlich Frauen an,
weil ich alles interessant/ausführlich ausgefüllt und natürlich passende Fotos hochgeladen habe.

Schönen Abend

M/34
 
G

Gast

Gast
  • #4
Schreibt mich eine Frau gleich mit Foto an, so lösche ich sie, auch wenn sie noch so attraktiv ist und Punkt. Warum? Ganz einfach, weil das Foto in den ersten Mail´s für mich vollkommen unwichtig ist, ich käme mir vor wie auf einem Viehmarkt oder auf einem türk. Basar oder nach Feriensuche in einem Ferienkatalog. Ich möchte zuallererst erfahren und kennenlernen wie dieser Mensch/Frau tickt, denkt und gestrickt ist, erst dann später interessiert mich das Foto, was natürlich den Kontakt je nach Ausstrahlung auch abbrechen lässt, aber dieser Weg gefällt mir weitaus besser, der andere ist mir ganz einfach zu oberflächlich, was über den Charakter sehr viel aussagt. In meinem Profil hab ich das so geschrieben, dass ich nicht gleich das Foto sehen möchte, doch viele Frauen halten sich nicht daran! (m)
 
G

Gast

Gast
  • #5
Ich bin zwar nicht bei EP, aber auf einer SB angemeldet und habe auch kein Foto im öffentlichen Bereich freigeschaltet, allerdings in einem privaten, den man für einzelne Nutzer freischalten kann. Warum: Ich arbeite in einer großen Firma, bin dort ziemlich bekannt und wohne in einer mittelgroßen Stadt. Ich habe keine Lust, dass sich meine männlichen Kollegen oder Vereinsfreunde das Maul zerreißen und ggf. noch auf blöde Gedanken kommen. Dass einige von Ihnen ebenfalls dort angemeldet sind, weiß ich sicher. Ich möchte einfach nicht, dass Herr Y aus der Abteilung Z weiß, wie mein perfektes Wochenende aussieht oder was ich mir sonst so hinsichtlich einer Beziehung so vorstelle. Ich will für die Öffentlichkeit anonym bleiben, schalte meine Fotos aber gern bei Sympathie frei. Aber eben nur dann.

Ich kann nicht nachvollziehen, wie offenherzig manche zum Teil auch total peinliche Fotos und auch peinliche Infos ins Netz stellen. Ich bin auch nicht bei Facebook oder sonstigen Social Networking-Plattformen angemeldet. Ich habe Beispiele in meinem Bekanntenkreis, da könnte ich verzweifeln, was diese Menschen alles öffentlich posten. Ich weiß nicht, ob es Dummheit oder Geltungssucht ist.
w, 40
 
G

Gast

Gast
  • #6
Das Foto ist für mich das erste Auswahlkriterium. Deshalb habe ich auch eines eingestellt, obwohl ich das erst aus beruflichen Gründen nicht tun wollte.

m, 46
 
G

Gast

Gast
  • #7
Also mir persönlich ist es schon wichtig. Zumindest hinterlegt sollte ein Foto sein, sodass man die Person zumindest ein wenig erahnen kann.
Ein Kontakt erklärte mir einmal, dass er das Foto nicht einstellen KANN. Er hat mir dann eines per Mail gesendet. Was ich nicht wirklich verstanden habe, denn für mich ist das Downloaden auf EP mindestens genauso schwierig (wenn schon), wie vom Handy in der Computer zu bringen, zu speichern und dann auch noch per Mail zu versenden oder meinetwegen gleich vom Handy zu versenden.
w
 
G

Gast

Gast
  • #8
Es gibt 2 Gründe:
- ich mag keine oberflächlichen Menschen, die nur nach der Optik gehen. Zu mir passt nur jemand, der anders auf Menschen schaut. Ich bin zwar schlank und durchschnittlich attraktiv und suche selber kein Modell. Ich möchte mit inneren Werten überzeugen, denn die Optik lässt ohnehin altersbedingt nur noch nach.
- ich habe erlebt, wie eine Kollegin anhand der Fotos erkannt und ihr Profil durchs Firmennetz geschickt wurde, zur Unterhaltung und Belustigung, dass sie es nötig hat, sich im Internet anzubieten - ganz übles Mobbing. Der Initiator wurde zwar entlarvt und abgemahnt, jeder Kommentator hatte ein Personalgespraech, es gab einen Prozess und er musste ihr Schmerzensgeld zahlen, aber das heilt nichts.
Sie ist sozial nicht sehr geschickt und nach mehr als 5 Jahren fällt dazu immer noch die ein oder andere Bemerkung, wenn sich mal jemand über sie ärgert.

Mein Bild gab ich nur frei, wenn ich 100% Interesse hatte und ganz sicher war, denjenigen nicht zu kennen, keine berufluchen oder sonstigen Berührungspunkte mit ihm zu haben.
 
G

Gast

Gast
  • #9
@Gast 3 verstehe ich nicht. Du möchtest einen Menschen kennenlernen - möchtest das Bild erst nicht sehen. Finde ich gut. Ihr versteht euch, seid beide auf einer Wellenlänge - alles ist perfekt. Dann kommt das Bild: Oh je - die Ausstrahlung ist schlecht, mieses Karma oder was auch immer. Und schwupps - Du brichst den Kontakt ab, weil es von der Optik her nicht passt.

Seltsam.

Also ich bin oberflächlich und möchte den Mann genau aus diesem Grund schon vorher sehen. Da ist die Enttäuschung gleich 0.

Ja, ein Foto ist schon sehr wichtig, schließlich sind die User im Internet ja nicht blind. Da entscheidet doch schon der erste visuelle Eindruck. Ich denke, so sehen es die allermeisten.

w, 50
 
G

Gast

Gast
  • #10
Gast 3: wie man es macht, macht man es falsch.... Ich finde, dass alle Einstellungen, die dogmatisch und militant befolgt werden statt, dass man den "Fall" individuell betrachtet, zu absolut nichts führen. Es ist ja die selbe Persönlichkeit, mit und ohne Foto. Und ehrlich gesagt, ist es für mich ein Zeichen des Respekts für mein Gegenüber, dass er sofort sieht, mit wem er es zu tun hat. Im echten Leben sitze ich auch nicht mit Sonnenbrille und Hut in einem Date. Katalog wäre es für mich, wenn die Fotos sichtbar wären und man quasi "blättern" könnte, wer einem gefällt und wer nicht. Dass Optik ein wichtiges Kriterium ist, darüber brauchen wir nicht nachdenken, sagst Du ja selbst. Umso schlimmer finde ich, dass du erst ohne Foto etwas aufbaust und DANN der Frau quasi sagst, sorry, bist ein toller Mensch aber mir leider zu hässlich. Was ist das bitte für eine Taktik? Ohne Worte. Diejenigen können von Glück sprechen, dass du sie wegklickst "egal wie attraktiv" die sind.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Das Foto ist sehr wichtig.
Früher wollte ich auch Fotos bewusst nichts ehen, so wie #3. Das ist aber Quatsch. Ich hatte dann längere - sehr interessante, vergnügliche, "vielversprechende" - Mailkontakte mit den Frauen und beim ersten Treffen auf den ersten Blick erkannt: Das wird nie was! Nicht dass die Frauen hässlich waren, aber sie waren definitiv absolut nicht mein Typ (so wie ich ja auch nicht jeder Frauen Typ bin). Ich hätte das sofort erkannt, wenn ich die Fotos gesehen hätte.
Mittlerweile zeige ich meine Fotos immer sofort und lass mir auch sofort Fotos zeigen. Das spart Zeit und sinnlose Emotionen, sie man besser anderswo reingesteckt hätte.

Beim Foto geht es nicht darum, jemand super schönen auszusuchen. Es geht darum, auszusortieren, was gar nicht geht. Das machen alle. Wer etwas anderes sagt, lügt.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Wenn ein Foto fehlt, so kannst du zu 99% davon ausgehen, dass

1. es was zu verheimlichen gibt (z. B. Lebensgefährtin, Ehefrau, ...)
2. Mann/Frau einfach nur sch****e aussieht und sich daher versucht ein Date zu erschleichen (ich würde dir dringenst von einem ***Blinddate*** abraten = verlorene Lebenszeit
3. auch der Hintergrund sagt Einiges aus, die Wohnungseinrichtung ectr.

ebenso würde ich dir raten zuvor zu telefonieren, auch wenn das Foto für dich passt, sagt die Stimme, Tonlage, Denkgeschwindigkeit ectr. noch jede Menge aus!

Wenn Beides passt - Foto(s) (am besten auch ein seitliches Bild, sowie eine Ganzkörperaufnahme) und Stimme - erst dann würde ich ein Date vereinbaren, bzw. meine Zeit für diesen Mann investieren.

Alles LIebe!

w
 
G

Gast

Gast
  • #13
Ich möchte nicht mit einer Blackbox schreiben. Man möchte ja schon wissen, wer dahinter steckt. Nachher ist es noch der Vorgesetzte, oder, oder....

Wenn man nicht in der ersten Mail das Foto freigibt, finde ich es in Ordnung. Jedoch möchte ich vor dem Treffen, oder Telefonat wissen, mit wem ich es zu tun habe.

Man sagt immer, der Charakter ist entscheidend. Das stimmt auch soweit, aber wenn ich das Foto überhaupt und gar nicht ansprechend finde, möchte ich keine Zeit investieren.

Trotzdem ist es kein Hindernis, wenn das Profilfoto etwas merkwürdig scheint. Manche Menschen sind einfach nicht fotogen.
 
  • #14
Das Foto, was im Prinzip nur eine Momentaufnahme ist,sollte als grober Anhaltspunkt dienen, damit man ungefähr weiß, mit wem man es zu tun hat und ob derjenige eine optische Anziehung auf einem ausüben könnte. Was dem einen gefällt, gefällt einen anderen so gar nicht. Das ist völlig normal und braucht nicht entschuldigt zu werden. Im realen Leben ist das nicht wesentlich anders, sondern der Normalfall. Der wesentliche Unterschied besteht jedoch darin, daß man die Person zusammenhängend wahrnimmt. Von daher sollte man bei eingestellten Fotos nicht jedes Detail begutachten, sondern einfach nur mit einer gewissen Distanz überlegen, ob er/sie ins persönliche Schönheits-/Anziehungsraster fällt.

Es nützt doch wenig, wenn zwar alles andere bestens zusammenpaßt, aber visuell das komplette Gegenteil von dem ist, was man sich dabei geistig vorstellte
 
G

Gast

Gast
  • #15
Mir ist ein Bild sehr wichtig. Ich selber habe auch ein Bild von mir eingestellt und zwar auf einer SB, auf der man gleich die Bilder sehen kann.
Ich kann überhaupt nicht nachvollziehen, warum mich immer wieder Menschen anschreiben, die kein Bild in ihrem Profil haben. DAS kommt mir so vor wie Katalogverhalten. Ich blättere ein bißchen rum, entscheide mich für dies und jenes, bin aber selber völlig anonym. Ich antworte dann eigentlich nur mit....ohne Bild, sorry, das ist nichts für mich....
Sollen diese Menschen doch Profile ohne Bild anschreiben, wie sagt man so schön....die können sich dann gegenseitig überraschen.

Ich bin eigentlich kein oberflächlicher Mensch, aber ich kann nur mit jemandem schreiben, wenn ich eine ungefähre Vorstellung davon habe, mit wem ich es zu tun habe. Und ich möchte auch wissen, ob ich denjenigen eventuell real schon kenne.
Nicht weil ich vor Mobbing Angst habe, in der heutigen Zeit gibt es keinen Grund mehr für Mobbing, viele sind im Internet unterwegs. Von daher interessieren mich die Begründungen wie z.B.....man könnte mich erkennen, ich bin in gehobener Position...etc. überhaupt nicht.
Wer wirklich Single ist, kann machen, was er will, er ist niemandem Rechenschaft schuldig.
Wer es zum Mobben nutzt,einen Kollegen z.B. auf einer Single-Seite entdeckt zu haben, man bedenke, dann doch nur, weil er/sie doch selber auf der Seite ist. Wer da bedürftiger nach Aufmerksamkeit ist, dürfte auch klar sein, oder?!:)
W50
 
  • #17
Das Foto ist für mich das erste Auswahlkriterium. Deshalb habe ich auch eines eingestellt, obwohl ich das erst aus beruflichen Gründen nicht tun wollte.

m, 46

Da muss ich Dir völlig recht geben.
Wenn ich eine Partnersuche öffentlich im www angebe, gehört auch ein Foto hinzu, entweder ganz oder garnicht.

Das Aussehen ist der allererste Eindruck und nicht das Geschreibsel. Viele glauben irrtümlich wenn sie nur geistreich und individuell schreiben könnten sie aussehen wie Mister Nobody und die Sache läuft - Fehlanzeige.

Es nützt dem unattraktivsten Menschen überhaupt nichts, wenn er kein Foto reinstellt, schriftlich super formulieren kann, evtl. einen andern damit beeindrucken kann und beim Date folgt die Stunde der Wahrheit. Warum wollen sich diese Leute das nicht ersparen?

Ich finde gerade die Menschen, welche optisch nicht dem Standard entsprechen und auch nicht sonderlich fotogen sind, am authentischten wenn sie trotzdem und dennoch ein Foto einstellen, es zeigt Charakter nach dem Motto.....das bin ich.....ich muss nicht allen gefallen aber ich will mich auch nicht verstecken, Du sollst wissen, wer Dich erwartet. Das ist taff, stark und ehrlich.

Ich war mal in einem Singleforum und stellte immer ein aktuelles Foto ein, nicht älter als drei Monate und mailte nur dann eine Frage zurück wenn ebenfalls ein Foto des andern vorhanden war.
Diese "Scheinheiligkeit" dass man quasi mit dem "unsichtbaren" Etwas in Kontakt tritt war und ist mir suspekt, egal wie formvollendet auch jemand schreiben mag, denn meist ist das Aussehen dieses Schreibers mehr als unter Durchschnitt.

Habe ich auch öfter von Frauen gehört, welche sich - ohne Foto - mit jemandem trafen.
 
  • #18
Ich habe es so gelöst, das ich auf dem öffentlichen Profil ein Ganzkörperfoto habe bei dem das Gesicht nicht sofort erkennbar ist aber man sehr wohl erkennt, dass die Figur usw. ok ist - und im privaten Bereich die Gesichtsbilder, die ich nach ein paar Mails freigebe wenn ich merke, es passt.
Gar kein Foto finde ich unsympathisch, ich schaue meinem gegenüber beim Sprechen ja auch ins Gesicht und direkt alles freigeben finde ich too much - ich laufe ansonsten auch nicht mit einem Schild „Single auf der Suche“ auf dem Kopf rum.
Da ich in einer seriösen Börse angemeldet bin, finde ich es ok auch wenn mich Kollegen sehen würden zumal ich es auch recht offen sage. Wäre ich auf einer Casual-Dasing-Seite und zudem noch vergeben, sähe es sicher anders aus.
Anfragen von Männern ganz ohne Foto, auch nach mehreren Mails nicht, lösche ich.
 
  • #19
Und auf die Idee, dass man keine Ware aus dem Modekatalog sein möchte, darauf kommt man wohl nicht.

Damit erschwerst Du dir aber auch das Leben beim Onlinedating. Sicherlich ist es dein gutes Recht so zu agieren, aber der Großteil der Männer möchte beim Onlinekontakt auch ein oder mehre Bilder sehen. Vor 10 J. hätte vielleicht das Onlinedating ohne Bild noch gut funktioniert, das ja damals das Onlinedating gegen den Mainstream war. Mittlerweile ist das Onlinedating im Mainstream angekommen und somit sollte man sich auch demzufolge verhalten. Alles andere ist nicht besonders hilfreich.

Eines habe ich aber bei den Fotos festgestellt. Sind es nur Profifotos, dann werde ich immer gleich skeptisch. 5 x ist es mit passiert, dass ich diese Damen beim 1. Date gar nicht gleich erkannt habe. Da hat der Topfotograph verdammt viel herausgeholt.:)
 
  • #20
Ich weiß, dass Kollegen meines Mannes ohne Foto online unterwegs sind. Das sind allesamt vermögende Herren in unterschiedlichen Altersstufen, die sich nicht mit Foto zeigen wollen. Ich glaube, man muss vielleicht unbefangen an solch ein Kennenlernen herangehen und sich schnell verabreden und schon vorher vereinbaren, dass das Treffen nur kurz wird. Bei Bedarf kann man ja verlängern.
 
  • #21
Wenn ein Foto fehlt, so kannst du zu 99% davon ausgehen, dass
1. es was zu verheimlichen gibt (z. B. Lebensgefährtin, Ehefrau, ...)
2. Mann/Frau einfach nur sch****e aussieht und sich daher versucht ein Date zu erschleichen (ich würde dir dringenst von einem ***Blinddate*** abraten = verlorene Lebenszeit
3. auch der Hintergrund sagt Einiges aus, die Wohnungseinrichtung ectr.
w

...ich (w) stelle generell keine Fotos online und würde auch bei der ersten Mail keins mitschicken - ich würde allen empfehlen, die hier so freizügig Fotos online stellen, sich mal mit dem Thema "Missbrauch persönlicher Daten im Internet" zu beschäftigen!
Ausserdem möchte ich nicht von einem meiner Kunden angesprochen werden "ach ich hab sie ja gestern auf der Singlebörse xyz gesehen" - also keiner der o.g. Punkte trifft auch mich zu, weder bin ich potthässlich noch habe ich einen Ehemann zu verbergen ;-)
Und wenn ich ein Foto nach entsprechendem Mailkontakt verschicke, dann ist das professionell aufgenommen und garantiert nicht in meiner Wohnung!

Und nach meiner Dateerfahrung sagt ein Bild praktisch gar nichts, denn
- viele stellen alte Bilder online - und in Realitas sind da dann 20kg mehr da
- ein guter Fotograf macht durchaus aus einem Entlein einen Schwan und ein Schwan kann auf einem Selfie eher übel aussehen
 
  • #22
Auf das Bild gebe ich hier auch nichts mehr. Ich habe es jetzt schon 3 x erlebt, dass diese Bilder mit Bearbeitungssoftware korrigiert wurden. Zwei dieser Damen habe ich beim 1 Date gar nicht erkannt. Mittlerweile möchte ich nur noch Blind Dates. Dort kann ich wenigstens nicht im Vorfeld betrogen werden.
 
  • #23
Ich kann über die Frage im Profil über die Attraktivität mit den 5 Antwortmöglichkeiten: attraktiv, sehr attraktiv, außerordentlich attraktiv, sympathisch und sehr sympathisch nur schmunzeln. Selbst wenn ich Claudia Schiffer wäre. würde ich nie außerordentlich attraktiv anklicken, weil ich so etwas peinlich finde. Nun mag es gleich wieder Menschen geben, die bemerken, dass Claudia Schiffer gar nicht so außerordentlich attraktiv ist, wobei wir dann schon wieder bei der Problematik sind, dass Attraktivität etwas subjektives ist. Für mich wäre es eines der wenigen Ausschlusskriterien, wenn jemand hier "außerordentlich attraktiv" anklickt. Ein fehlendes Foto oder eines das mich nicht sofort anspricht würde mich dagegen nicht stören. Die Meinung "kein Bild muss unattraktiver Mensch sein" ist Nonsens. Was, wenn man "bekannt" ist? Was, wenn mich in meiner Stadt 10.000 Menschen kennen? Und selbst wenn nicht? Mit dem Bild und ein paar Daten im Profil kann der andere über das Internet über mich sofort mehr erfahren als ich selbst über mich weiß - Internet macht es bei manchen Personen möglich. Wer also nach Bild geht, ist selber schuld, wenn ihm/ihr vielleicht ein geeigneter Partner entgeht. Wobei, ist er/sie geeignet, wenn das Bild das ausschlaggebende Kriterium ist?
 
Top