G

Gast

Gast
  • #31
Für mich ginge keine der hier angesprochenen Schummelein, weder für eine Affäre noch für eine Beziehung. Ich möchte nämlich selbst entscheiden, ob ich mich mit Kriterien arrangieren kann, die nicht meinen üblichen Vorstellungen entsprechen. Und ja, das kann ich oft, aber nicht bei einem Menschen, der versucht hat mich zu täuschen. Menschen, die solche Lügen als in Ordnung ansehen um daraus einen Vorteil zu ziehen, die lügen nämlich auch sonst in "Vorteilssituationen". Wer möchte schon so eine Grundlage? Also ich nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #32
Mich persönlich stört eine Schummelei mit dem Alter, der Größe, Gewicht nicht. Wie gesagt, es ist eine Schummelei und keine Lüge.

Wo bitte ist der Unterschied zwischen einer Schummelei und einer Lüge? Wenn ich 50 bin, aber 40 in mein Profil schreibe, dann ist das eine Lüge - nicht mehr und nicht weniger.

Spätestens beim ersten Date sehe ich doch die "Wahrheit". Wenn sie mir nicht gefällt, kann ich immer noch den wohlgeordneten Rückzug antreten.

Im realen Leben kenne ich auch nicht das Alter meines Gegenüber. Steht es auf der Stirn gschrieben? Und wann wir konkret nach dem Alter gefragt? In dem Moment wo es "funkt"? He, sag mal wie alt Du bist? Was es paßt nicht, dann wird das wohl nix.

w

Na ja, im RL läuft es aber überhaupt ganz anders. Da lernt man sich auch unter völlig anderen Voraussetzungen kennen. Da weißt du auch nicht, ob ein Mann verheiratet oder schwul ist.
Wenn ich aber online einen Mann kennenlerne, dann gehe ich davon aus, dass er ungebunden ist, dass er eine Frau sucht und dass er eben 40 oder 50 oder 60 ist, je nachdem, was da steht.
Wenn ich dann einen Mann in meinem Alter anschreibe und nach der Fotofreischaltung sein Bild sehe, dann gebe ich vielleicht auch einem Mann eine Chance, der nicht unbedingt jünger aussieht. Ich denke mir, der hat halt vielleicht etwas mehr Falten und etwas weniger Haare als ein anderer Mann. Aber es kommt mir doch nicht auf die Falten und die Haare an. Der Mensch muss passen. Und ein Mann, der einfach 10 oder 15 Jahre vor mir geboren wurde, der hat einen anderen Hintergrund, hat andere Erfahrungen gemacht, wurde in einer anderen Zeit erwachsen. Und er hat eine andere Lebenserwartung als ich.
Daher ist es mir egal, ob er sich jünger fühlt oder jünger aussieht. Er sollte nur nicht mehr als 5 Jahre älter sein. Das ist einer meiner wenigen Ansprüche, die ich stelle und daher erwarte ich auch, dass ein Mann das respektiert. Wer das nicht tut, kann mir gestohlen bleiben, denn er wird mich auch in anderen Dingen nicht respektieren.
Lüge bleibt Lüge.
 
G

Gast

Gast
  • #33
Meine erstes Erlebnis beim Online-Dating war eine Frau,
die im Profil 39 Jahre angegeben hat, aber real 42 war.

Später hatte ich diese Erlebnisse nicht mehr: Und ich habe hier wirklich interessante und tolle Frauen kennen lernen dürfen. Mit einer bin ich jetzt zusammen, die übrigens ihr Alter - wie fast alle anderen - korrekt angab.

Ich denke im Übrigen, dass diese Mogelei bei Männern häufiger vorkommt. Vielleicht schönen Frauen eher bei der Beschreibung ihrer Äußerlichkeiten, wie Figur und Gesamterscheinung. So richtig zielführend halte ich das bei beiden Geschlechtern nicht.

Nochmal zurück zu meiner ersten Kandidatin, die sich um 3 Jahre jünger machte: Ihr habe ich das überhaupt nicht übel genommen, denn sie sah tatsächlich deutlich jünger aus und sie hatte es mir das nach wenigen Minuten gesagt und erklärt. Bei ihr entsprach das "Jüngermachen" sozusagen den Tatsachen. Sie war tatsächlich jung geblieben.

Mein Statement soll jetzt kein Anreiz zum Mogeln sein, sondern eher zum Ausdruck bringen, dass man mit absoluten Wertungen vielleicht etwas vorsichtiger sein sollte. In dem von mir beschriebenen Kontext würde ich nicht auf die Idee kommen, dass diese Dame generell lügt - wie es hier mitunter unterstellt wurde. Zu meinen Kernkompetenzen gehört eine hohes Maß an Menschenkenntnis. Natürlich liege ich mitunter auch daneben, aber das ist eher selten. Wie sieht es zum Beispiel aus, wenn jemand eine leichte Behinderung hat, aber an sich sich in der Gesellschaft noch normal bewegen kann oder gar ein hohes Maß an Attraktivität auszustrahlen vermag? So eine Dame, die wirklich eine außerordentlich Persönlichkeit war und ist und zudem noch sehr attraktiv, begegnete mir hier mal: Sie hatte eine Beinprothese. Dies hat sie mir telefonisch vor dem ersten Treffen gesagt, aber nicht im Profil hinterlegt. Da könnte man auch auf die Idee kommen, dass das eine Täuschung wäre. In dem Fall auch völlig ok. Mir wäre ein zauberhafter Mensch entgangen, den ich auf diesem Wege kennen lernen durfte.

Aber der Fall der FS - 7 Jahre plus - ist zum einen ein anderes Kaliber und weiterhin sehen die meisten Menschen schlicht und ergreifend so alt aus, wie sie sind. Es gibt nur wenige Ausnahmen, bei denen das nicht so ist. So gesehen dürfte die Mogelei in den meisten Fällen nach hinten losgehen.
 
G

Gast

Gast
  • #34
... gibt sich für 40 aus, ist aber schon nachweislich 47. Werden korrekte Altersangaben überbewertet?

Alter und Größe sind hard facts, also nicht wie bspw Gewicht änderbar.

Wer schon bei den hard facts lügt, was soll da erst bei den soft facts rumkommen?

Ich sehe es nicht so, dass man das ja beim Date dann feststellen kann.

Meine Zeit ist mir qualitativ zu kostbar, mich mit dem Entlarven von Lügnern herumzuschlagen, sei es dass es sich um Lügen handelt die gleich sichtbar sind oder die man erst herausbekommen muss. Lieber blinzele ich da allein in die Sonne und geniesse das um mich herum, als micg damit herumzuschlagen, jemandes Komplexe zu erraten weil der sich das Geld für den Coach oder Therapeuten sparen will. Das ist nicht die Basis für eine Partnerschaft die ich anstrebe, nicht einmal für eine Freundschaft oder um einen Kumpel kennenzulernen (was die zielorientierten Herren ja sowieso nicht wollen, was aber auch mal Qualität hätte, nicht immer zwanghaft etwas zu wollen sondern einfach mal gute Gesellschaft zu schätzen und zu geniessen, auch wenn's für mehr nicht das richtige ist).

Es kommt dann immer die Ausrede, dass man doch viel jünger aussieht, sich jünger fühlt oder sonst keine Chance auf den (ihm zustehenden) jüngeren Partner hätte.
:) Ab einem gewissen Alter wird das mit dem 'man ist immer so alt wie man sich fühlt', das so mancher von sich gibt, auch kindisch. Altern ist Bestandteil des Lebens .... und zeigt immer, wie jemand das Leben erfüllt hat oder es ihn erfüllt hat. Also, nichts um drumherum reden zu müssen. Blumen knospen, wachsen, Blüten entstehen, Blätter fallen und irgendwann reifen Früchte, keine perfekten sondern jede wie sie ist. Und manchmal passen zwei perfekt zusammen ... sowas soll's geben.

Noch etwas: Das Geburtsjahr hat auch viel damit zu tun, was man in welchem Lebensabschnitt erlebt hat. Das führt zu Gemeinsamkeiten, oftmals zu Verstehen des anderen. Wenn man das mal eben über den Haufebn schmeisst, können ungemein unnotwendige Missverständnisse entstehen.

w
 
G

Gast

Gast
  • #35
Ein Kennenlernen, das mit einer Lüge beginnt, bekommt natürlich einen gewissen Beigeschmack.
Ich frage mich dann sofort, wann er sonst noch Dinge "beschönigen" oder verheimlichen würde, wo ich Aufrichtigkeit erwarte.
Es gibt Menschen, die mit Nichtwissen besser umgehen können. Ich vertrage nur die ungeschminkte Wahrheit.
Ich sage nicht, dass ich keine Ausnahme machen würde, wenn er sonst integer rüberkommt. Aber ich müsste schon sehr sicher sein, und die Lüge besonders charmant.

Neulich gab einer zu, dass sein Foto im Profil 5 Jahre alt sei. Darauf sah er schon sehr schnuckelig aus. Er wollte mir vor dem Treffen per Mail neuere Bilder senden, und hat es trotz Ankündigung dreimal nicht gemacht. Da muss einer Angst bekommen haben... So kam zu der Tatsache, dass er die massiven Alterungserscheinungen zu seinem Vorteil nicht offenlegen wollte, noch Unzuverlässigkeit hinzu. Also gleich ein Zweifachfehler. Im vierten Anlauf hat es dann geklappt, und ich habe einem Treffen dennoch zugestimmt. Ich wollte den inneren Werten des Herrn eine Chance geben, sich zu entfalten. Leider hat sich der schlechte Eindruck beim Treffen noch verstärkt, und ich habe diesen zunächst vielversprechenden Kontakt abgebrochen.
 
  • #36
Das mit den Altersangaben ist so eine Sache. Ich war vor viele Jahren bei der Konkurrenz angemeldet, da habe ich ähnliche Erfahrungen gemacht. Auch dort wird im Forum das gleiche Thema diskutiert. Ich habe mein Alter immer korrekt angegeben, ich bin so alt wie ich bin, und ich habe keine Probleme damit.

Vielleicht wäre es aber besser wenn es nur noch Altersklassen gäbe, z.B. 35-37, 38-41, 42-44 usw. Gerade wenn sich dann die Vorzahl ändert, fällt man nich sofort durchs Raster. Dann muß man sich auch nicht um 1-2 Jahren verjüngern. Da könnten die Partnervermittlungen auch mal drüber nachdenken.

Das gleiche Problem gibt es mit der Körpergröße. Wenn ein Mann 1,69m groß ist, fällt er warscheinlich ziemlich oft durchs Raster. Hier könnte Mann selber eine kreative Lösung finden. Er kann sich um 2-3cm größer machen und in einem Freitextfeld im Profil erklären dass das die Echtgröße mit Schuhe ist, gefolgt von der Frage: „wer geht schon ständig barfuß“? Mit ein wenig Humor kann man sich die Größe ein wenig „zurechtbiegen“. Und sowieso, morgens direkt nach dem Aufstehen, ist man größer als abends. Aber sich 7cm größer zu machen finde ich schon eine Nummer und nicht lustig mehr, ehrlich währt am längsten! Ich habe immer meine größe erwähnt, so wie sie im Reisepass steht. Und außerdem habe ich angegeben, dass ich ab und zu gerne Schuhe mit höhere Absätze trage, so dass ich mich manchmal um 7cm vergrößere.
 
G

Gast

Gast
  • #37
Außerdem vermeide ich die frühe Preisgabe des Familienstandes "verwitwet". Viele Singlebörsen, die dort die Angabe "Single" zulassen (als als vorgegebenes Auswahlfeld)...obwohl es diesen Familienstand rechtlich gar nicht gibt ...unterstützen einen ja so im Lügen, um Abonenten zu bekommen/behalten.

Beim Familienstand empfinde ich das nun wiederum nicht als lügen. Entscheidend ist da für mich, ob jemand frei ist oder nicht. Dementsprechend reicht "Single" oder "Vergeben" eigentlich völlig. Sobald meine Scheidung durch ist, wird bei mir auch wieder "Single" stehen.

m, 46
 
G

Gast

Gast
  • #38
Drei Beispiele aus meinem Erfahrungsfundus:

Kandidat 1: Dipl. Sozialpädagoge, 37 Jahre alt, Fotos aus Fotosession
Wahrheit: Arbeitsloser Depressiver Punker, 47 Jahre alt, kein Auto, hauste wie zu tiefsten DDR Zeiten

Kandidat 2: Journalist, 32 Jahre, 1,81cm, 85kg
Wahrheit: Sextourist in SB, ca. 1,75cm, 95kg, konnte auch gut Gefühle vorluegen mit Hoffnung auf GV

Kandidat 3: liquider netter Mann von nebenan, 7er BMW, 1,76cm
Wahrheit: 1,72cm, mehrfach verknackt wegen Steuerhinterziehung, das Auto war geleast und konnte er sich auch bald nicht mehr leisten, Kind verschwiegen

Das waren nur die Dinge, die ich in der Kürze der Zeit herausgefunden habe. Die Männer fangen bei Angaben wie Alter, Gewicht oder Größe an zu lügen um sich bessere Chancen zu verschaffen. Hakt man etwas nach, kommen dann noch sehr viel unschönere abstoßende Wahrheiten ans Tageslicht.

Ich selbst bin komplett ehrlich. Ich habe lediglich zwei Dinge, die ich nicht in mein Profil schreibe aber auf Nachfrage beantworte oder zügig selbst anspreche. Meine "Defizite" gehen ja nicht jeden etwas an, der mal über mein Profil stolpert (ich bin aber auch allgemein nicht der Typ Mensch, der seine Daten im Internet streut).
 
G

Gast

Gast
  • #39
Da mein echtes Sternzeichen als Langweilerzeichen gillt gebe ich eines an, das etwas früher im Jahr liegt ...also bin ich meinen Profilen immer ein paar Monate älter.

Ammnm... jaaaa... ich glaube, würde ein Mann der schon seit ein paar Tagen die 18 hinter sich gelassen hat, mir so eine Begründung geben, ich würde mich kaputt lachen und ihn nicht ernst nehmen.

Welches Sternzeichen ist langweilig! Wir haben gerade mal 12 Zeichen aber sicher nicht 12 Persönlichkeit, die sich immer wiederholen.

Gut man muss nicht jeden Grund verstehen. Ich bin von meinem Sternzeichen auch nicht so angetan, vor allem es passt kaum zu mir. Jungfrauen sollen ordentlich sein, hmmm... no... bin es sicher nicht.

Ich mache aber gerne Witze drüber. Ich sage immer; ich habe das unschuldigste Sternzeichen von allen^^. Ab und zu werde ich dann gefragt; ob ich es auch bin ;-).

Lange Rede kurzer Sinn! Ich finde sowas albern und es ist genauso eine Lüge.
 
  • #40
Gleichzeitig nimmt der Mann sich die Chance von den Frauen entdeckt zu werden, die tatsächlich lieber einen älteren Partner hätten - denn ausgerechnet vor den jüngeren Frauen, bei denen er mit der richtigen Altersangabe tatsächlich eine Chance hätte, die Frauen welche er ja gerade sucht, vor denen versteckt er sich quasi durch seine falsche Altersangabe.
Was für eine undurchdachte Logik.

Genau! Als ich bei einer Partnervermittlung angemeldet war, habe ich tatsächlich einen älteren Mann gesucht. Nicht des Geldes wegen, was Frauen oft unterstellt wird. Ich habe beruflich einiges erreicht, habe auch sehr hart dafür gearbeitet. Ich habe öfters festgestellt, dass gleichaltrige Männer damit ein Problem hatten, weil die beruflich nog nicht so weit waren. Die haben dann versucht Ihre Arbeit und Verantwortung aufzublähen um mich damit zu beeindrucken. Auf Wichtigtuer und Konkurrenzkampf in einer Beziehung habe ich keinen Lust.

Ich vermeide es im Profil zu erwähnen ob ich attraktiv, gutaussehend, sportlich, oder ob ich schlank oder eher eine normale Figur habe. Weil jeder eine andere Definition von Attraktivität usw. hat. Die Angaben was Alter, Größe, Haarfarbe/Haarlänge, Augenfarbe betrifft, habe ich immer wahrheitsgetreu ausgefüllt. Gewicht habe ich nie erwähnt. Ich habe eher von gepflegtes Äußeres und sympathische Ausstrahlung geredet. Bei einer Kontaktaufnahme habe ich immer sofort meine Bilder freigegeben. Die Bilder waren unterschiedlich. Bild in Kostum mit Bluse und dezent geschminkt, schwarzes Abendkleid mit Schmuck, Sommerkleid oder Rock mit Top, Urlaubsbild ungeschminkt, Freizeitbild mit Jeans und Top ungeschminkt. Habe dann auch erklärt wann und wo die Bilder entstanden sind. So konnte Mann selber seine Schlüsse ziehen ob ich attraktiv, normal und gutaussehend bin.

Ich finde es schade wenn ich mir ein Profil anschaue und befürchten muss dass gerade die Lottozahlen gezogen worden sind, frei nach dem Motto: „Diese Angaben sind wie immer ohne Gewähr“.
 
G

Gast

Gast
  • #41
Falsche Altersangaben sind für mich ein absolute No-Go. Da fehlt mir einfach das Vertaruen von Anfang an. Da gibt es für mich nichts zu diskutieren.
 
G

Gast

Gast
  • #42
1) Die Altersangabe stimmt und ist im Profil drinnen:

Dann nervt es zu lesen "ich sehr aus wie .... " (5 Jahre jünger, 10 Jahre jünger)

2) Die Altersangabe steht falsch im Profil ....

sorry - ich suche jemand zum Kinderkriegen und da ist gerade die Altersangabe wichtig; und Fehler kommen eh irgendwann raus.
 
G

Gast

Gast
  • #43
Vielleicht wäre es aber besser wenn es nur noch Altersklassen gäbe, z.B. 35-37, 38-41, 42-44 usw. Gerade wenn sich dann die Vorzahl ändert, fällt man nich sofort durchs Raster. Dann muß man sich auch nicht um 1-2 Jahren verjüngern. Da könnten die Partnervermittlungen auch mal drüber nachdenken.

Seltsame Idee. Und was mache ich dann, wenn ich grad 38 bin? Dann schummle ich mich doch erst recht in die untere Altersklasse, denn sonst könnte ja ein Mann denken, ich wäre sicher schon 41.
Nein, das Alter ist klar definierbar und fertig.

Beim Alter habe ich allerdings schon festgestellt, dass Männer schrumpfen. Ich date grad einen Mann, der im Profil 1,80 hatte. Ich bin 1,70 und er erschien mir eher klein, nur wenig größer als ich.
Nach ein paar Dates haben wir dann spaßeshalber die Pässe angeschaut, weil er wie ich sehr viele exotische Stempel hat. Dabei habe ich dann seine Größenangabe gesehen: 1,80
Aber der Mann ist 62 und wäre mit einer besseren Haltung sicher etwas größer. Ich habe eine sehr gute Haltung und bin wirklich so groß wie es im Pass steht. Ihn würde jeder auf 1,75 schätzen.
 
G

Gast

Gast
  • #44
Beim Familienstand empfinde ich das nun wiederum nicht als lügen. Entscheidend ist da für mich, ob jemand frei ist oder nicht. Dementsprechend reicht "Single" oder "Vergeben" eigentlich völlig. Sobald meine Scheidung durch ist, wird bei mir auch wieder "Single" stehen.

m, 46

Ja für dich ist das vielleicht entscheidend, aber gestatte dem Gegenüber doch bitte sich ein eigenes Bild anhand der Fakten zu machen.

Single ist egal, das kann alles sein, aber wenn jemand ledig angibt jedoch geschieden ist - das ist eine blanke Lüge und sonst nichts.
Nicht jeder will die Storno-Kandidaten.

w28
 
  • #45
Da ich eine jüngere Partnerin wünsche mogele ich auch ein bisschen. Tut doch nicht weh

Doch, tut weh. Und zwar zuallererst DIR. Wieso? Ganz einfach weils Dich rausschiesst wenn die Lüge rauskommt. Da kann die Dame noch so verliebt sein, eine Lüge ganz ohne Not gleich am Anfang gibt einen Vertrauensknacks. Die Gründe für die Lüge sind dabei völlig egal.

Natürlich sagt keiner immer die Wahrheit, aber man sollte es schon auf Notwendiges beschränken, so zum Beispiel um jemanden nicht zu verletzen ("Du siehst gut aus, aber wir haben verschiedene Vorstellungen vom leben"). Beim Alter zu lügen heisst auch sonst die Wahrheit zu verbiegen um sich einen Vorteil zu verschaffen. Leute, Vertrauen ist nunmal die Basis für eine Beziehung!

Verrauen verdient man sich, aber mal sicher nicht dadurch eine Beziehung mit einer Lüge zu beginnen (musst das ja auch durchziehen, irgendwann fliegts auf)
 
  • #46
Gerade Alter ist absolut wichtig, ich gebe hier im Forum auch meine 50 an, hätte auch 40 angeben können, wer kontrolliert das? Aber ich habe mit meinem Alter keine Probleme.

Leute, welche das Alter vertuschen oder sich jünger machen haben ein Problem damit eindeutig, sonst würden sie es nicht tun.

Ausnahme bildet ein gutes Foto, natürlich und aktuell. Da kann man schon jünger aussehen, wie es der Pass erlaubt. Somit stellt dann die Altersangabe keine Frage. Man reagiert mehr auf ein gutes Foto als auf die Altersangabe.

Umgekehrt bringt ein jugendliches Alter, aber ein schlechtes Foto auf welchem die Person älter aussieht als sie ist, auch nicht das erhoffte.
 
G

Gast

Gast
  • #47
Naja, das sind eben Männer, die meinen, dass sie eine jünger, am besten 10 Jahre jüngere Frau abbekommen müssen. das sind Männer, die gar keine Frauen in ihrem Alter anschauen.
Was ich immer lächerlich finde. Frauen sollen also 10 Jahre ältere Männer super finden, aber sie selber schauen nicht mal nach Frauen in ihrem Alter! Unverschämt!
Männer meinen auch alle nur, dass sie jünger aussehen, nur weil irgendwann mal ein Junghuhn von 26 in einem Club zum Anfang 40jährigen sagte, dass er so 35 sei.
Darauf bilden sich Männer ein Leben lang was ein, dabei sehen sie nicht so jung aus, sondern die 26jährige konnte sich gar nicht vorstellen, dass es viel ältere Männer als 35 überhaupt in diesem Club gibt!!!
Wenn ich (40) abends in manchen Bars bin, werde ich auch mal gefragt: "Und was studierst Du so?" Oder werde auf Anfang bis Mitte 30 geschätzt. Ich bin attraktiv, aber altersentsprechend.
Heidi Klum sieht auch nicht jünger aus als 40, aber eben gut.

Ich finde es nicht schlimm, wenn man ein paar Jahre schummelt (1-3) - das ist eben eine gewisse Eitelkeit. Aber 7 Jahre und mehr?? Ist einfach frech gelogen und da will der Herr eben eine Frau haben, die er unter normalen Umständen nicht mal mit sehr viel Macht und Geld bekäme.
Ich verachte Männer, die so sind und die meinen, es ständen ihnen viel jüngere Frauen zu.
Die haben nämlich immer noch nicht kapiert, dass es KEINE Frau gibt, die auf viel ältere Männer steht. Keine!

Und ich habe auch noch keinen Mann kennnengelernt, der jünger aussah als er war. Außer meinem Exmann, der aber dafür im Kopf 65 ist, aussieht wie Ende 30 aber 48 ist.

w,40
 
G

Gast

Gast
  • #48
Da ich hier nicht angemeldet bin, kann ich nicht in Hinblick auf Profilangaben sprechen, aber ich nehme es auch abseits der virtuellen Welt sehr übel, wenn man mich anlügt, ja. Attribute wie "gutaussehend" oder "intelligent" sind Auslegungssache. Angaben über Größe, Alter oder Gewicht sind hingegen fixe Zahlen, die sich nicht deuten lassen. Wenn ich mir vorstelle, ich wäre hier angemeldet: Mein Partner sollte nicht viel mehr als ein bis zwei Jahre jünger oder älter sein, alles andere ist uninteressant für mich. Was nutzt es also, wenn sich ein Mann fünf Jahre jünger macht, um in mein Altersraster zu fallen und mich zu treffen? Selbst wenn ich die Lüge verzeihen würde, bleibt er immer noch im unpassenden Alter. Das Date wäre reine Zeitverschwendung. Dafür dürfte auch so manche Frau, für die auch noch ein Mann dieses Alters in Frage kommen würde, von einer solchen Lüge abgeschreckt werden. Wer lügt, handelt nicht nur moralisch falsch, sein Denken ist auch nicht gerade vorausschauend.

Würde ich hier nach einem Partner suchen und auf einen Alterslügner suchen, würde ich wohl versuchen, eine ernste Miene zu bewahren und ihm erzählen, dass ich nur die Freundin bin, die für ihre fünfzehn Jahre ältere Bekannte ein Date sucht, diese würde jeden Moment kommen. Dann würde ich mich absetzen.

26, w
 
G

Gast

Gast
  • #49
Da mein echtes Sternzeichen als Langweilerzeichen gillt gebe ich eines an, das etwas früher im Jahr liegt ...also bin ich meinen Profilen immer ein paar Monate älter.

Oh Gott, Du gibst doch nicht etwa den "aufregenden" Widder an? Es sind nämlich geschätzt 90 % der Onlinemänner "Widder". Das finde ich schon regelrecht gestört.

An sich ist mir der ganze Kram egal. Familiengründung, meine Güte, darüber entscheidet man doch eh erst, wenn man sich kennt. Ist mir doch total egal, ob jemand sich vorher in einem Onlineprofil jünger gemacht hat. Wenn es komplexbehaftet wirkt, kommt es nicht gut. Wenn er einfach keine Lust hatte, ehrliche Angaben zu veröffentlichen, bittesehr. Ich gebe mich auch ein zwei Jahre jünger an. Ich erzähle auch schon mal Unfug über meinen Beruf. Wenn ich merke, der Mann hat was im Kopf und man kann sich ernsthaft unterhalten, korrigiere ich das. Hat noch nie zu Problemen geführt. So jemanden, der alles schlecht auslegt und furchtbar ernst nimmt, kann ich eh nicht ab.
 
  • #50
Solche Lügen sind völlig inakzeptabel - auf beiden Seiten. Wer schon beim Alter lügt, dann stellt sich mir die Frage, in welchem Bereich noch so gelogen wird.

Finger weg von solchen Menschen. Die meinen nichts ehrlich und sind auch nicht auf der Suche nach einer ehrlichen Beziehung.......

w, 50
 
G

Gast

Gast
  • #51
Ich finde es inakzeptabel beim Alter - und auch sonst - im Profil zu lügen. Wer beim Alter lügt, tut es auch anderswo. Wieso sollte man sich jünger machen? Es kommt doch sowieso irgendwann raus, wie alt man wirklich ist, wofür also die Lüge? Abgesehen davon, kann ich mein Gegenüber altersmäßig ziemlich genau schätzen, und das können andere Menschen auch. Dann lieber zum wahren Alter stehen und durch Pfiff, geistige / körperliche Fitness glänzen.
 
G

Gast

Gast
  • #52
Mich würde interessieren wie diejenigen, die hier geschrieben haben das so ein bisschen Schummelei doch nicht schlimm ist ,es finden wenn der andere auch schummelt? Im Beispiel der FSin also die Frau, die plötzlich 40 statt 33 ist, aber noch total jugendlich aussieht und sich auch so fühlt, vor einem steht? Ist das dann auch nicht schlimm? Wächst da dann spontanes Vertrauen und Zuneigung?

Ich stimme denjenigen zu die hier sagten so eine Schummelei tut sehr wohl weh. Und für den Beschummelten ist der Kontakt vergebliche Zeit- und Liebesmühe im besten Fall. Im schlimmsten Fall kommt die Schummelei erst raus wenn schon Gefühle im Spiel sind und das tut dann richtig weh.
 
  • #53
@48 "Oh Gott, Du gibst doch nicht etwa den "aufregenden" Widder an?"
Nur mal so - welches Sternzeichen sollte man den ihrer Meinung nach angeben, wenn man Widder ist? Find ich etwas merkwürdig.
Und FS ich würde solche Alterslügen und Schummeleien nicht tolerieren. Wer das schon vor dem Kennenlernen macht ... Und ich vermute dahinter Komplexe und/oder Charakterschwäche.
 
G

Gast

Gast
  • #54
@48 "Oh Gott, Du gibst doch nicht etwa den "aufregenden" Widder an?"
Nur mal so - welches Sternzeichen sollte man den ihrer Meinung nach angeben, wenn man Widder ist?

Ja, dann natürlich Widder! Aber können Sie mir erklären, warum alle Onlinemänner, die mich anschreiben abgeblich "Widder" sind?

Komplexe vermute ich hingegen, wenn jemand es verletztend findet, bei einem Treffen "enttäuscht" zu werden. Dafür habe ich echt null Verständnis. Ich habe selbst eine blühende Fantasie und reime mir so manches zurecht, aber trotzdem weiß ich, dass man nichts weiß, wenn man einen Menschen noch nicht einmal getroffen hat.

Wenn das alles so große, vergebliche Mühe ist, sollte man seinen Partner vielleicht auf anderen Wegen suchen? Partnersuche sollte Spaß machen, egal, was dabei herauskommt. Vor allem, wenn man noch nicht einmal weiß, wer es ist, kann man nicht von Enttäuschung sprechen.
 
G

Gast

Gast
  • #55
Mich würde interessieren wie diejenigen, die hier geschrieben haben das so ein bisschen Schummelei doch nicht schlimm ist ,es finden wenn der andere auch schummelt? Im Beispiel der FSin also die Frau, die plötzlich 40 statt 33 ist, aber noch total jugendlich aussieht und sich auch so fühlt, vor einem steht? Ist das dann auch nicht schlimm? Wächst da dann spontanes Vertrauen und Zuneigung?
.

Ich habe es ein einziges Mal erlebt. Ein Mann hat sich mit mir getroffen, er war lt. Profil 55. Ich hatte gleich das Gefühl, dass er etwas älter wäre, habe aber erstmal abgewartet. Er machte mir jede Menge Komplimente für mein Aussehen, dass ich doch viel jünger wirken würde und dass ich genau die Frau wäre, die er sich vorstellt. Nach dem ersten Kaffee habe ich ihn dann gefragt, ob er denn wirklich 55 wäre oder etwas geschummelt hätte (bei der Größe hatte er auch etwas geschummelt). Er gab zu, dass er eigentlich schon 62 wäre, aber sich ja noch so jung fühlen würde und mit gleichalten Damen eben nichts anfangen könne.
Daraufhin meinte ich nur, dass ich das gut verstehen könne und dass ich das auch gemacht habe, ich wäre in Wirklichkeit sogar schon 64, habe mich aber doch super gehalten.
Ihm blieb fast die Luft weg. Er wollte sich schon darüber aufregen, hat es aber nicht gemacht. Er musste dann bald weg und hat sich (zum Glück) nie wieder gemeldet.
So ein Mann hätte nie etwas mit einer 2 Jahr älteren Frau angefangen, selbst wenn sie 10 Jahre jünger gewirkt hätte. Wer will schon so einen Mann?
 
G

Gast

Gast
  • #56
Genauso indiskutabel wie nicht aktuelle Fotos. Der Typ ist wohl in seinem Leben hängen geblieben.

Erst gestern erlebt: Ein Kerl hat sich als 32 jähriger attraktiver Jüngling ausgegeben (dem Foto zu Folge war er das auch), stand aber vor meiner Tür als weißhaariger Mittfünziger, so in der Art: "Hallo, hier bin ich!" Da musste ich erst mal fragen: "Ja, wer sind sie denn überhaupt?". Der hat es also nicht für nötig gehalten, nach 20 Jahren mal ein neues Bild von sich einzustellen oder denkt der, der sieht immer noch so gut aus wie früher?

Manche Männer leiden allmählich wirklich an Realitätsverlust. Oder denken die, wir Frauen sind alle so blöd, die man veräppeln kann?! Zumal ein 55 jähriger gar nicht meine Zielgruppe ist als 30 jährige Frau. Da muss ich schon staunen über so viel Naivität.
 
  • #57
Aber können Sie mir erklären, warum alle Onlinemänner, die mich anschreiben abgeblich "Widder" sind?

Mit Kaffeesatz bin ich nicht so firm und dh.: Kann ich nicht und das kann ich ehrlich gesagt auch nicht so richtig nachvollziehen, da ein Mann im Sinne von "Mann" auf so etwas überhaupt keinen Wert legt. Dann sind das wohl eher die weichgespülten Warmduscher oder Typen, die schon so lange Onlinedating betreiben, dass sie jedes Hintertürchen schon geöffnet haben, was überhaupt geht um A: Frauen abzuschleppen oder B: weil sie nie eine abbekommen haben. Vielleicht sollten sie auch mal ihr Suchmuster überdenken, wenn das den Tatsachen entspricht.

Komplexe vermute ich hingegen, wenn jemand es verletztend findet, bei einem Treffen "enttäuscht" zu werden. Dafür habe ich echt null Verständnis. Ich habe selbst eine blühende Fantasie und reime mir so manches zurecht, aber trotzdem weiß ich, dass man nichts weiß, wenn man einen Menschen noch nicht einmal getroffen hat.

Ich würde behaupten jeder, der nicht schon vollkommen abgebrüht ist, oder Dating als Sport betreibt wird ein wenig enttäuscht oder eben auch verletzt sein, wenn er sich von seinem Gegenüber beim Date angelogen fühlt und das noch viel mehr, wenn er/sie das Treffen unverblümt Ernst nimmt. Und nicht zu vergessen, dass viele das nicht aus Spaß machen. Sie wollen wirklich einen Menschen finden, mit dem sie ihr weiteres Leben verbringen wollen und da Lebenszeit nicht wiederbringlich ist, erwartet man berechtigterweise Ehrlichkeit.
 
G

Gast

Gast
  • #58
Vielleicht wäre es aber besser wenn es nur noch Altersklassen gäbe, z.B. 35-37, 38-41, 42-44 usw. Gerade wenn sich dann die Vorzahl ändert, fällt man nich sofort durchs Raster. Dann muß man sich auch nicht um 1-2 Jahren verjüngern. Da könnten die Partnervermittlungen auch mal drüber nachdenken.

Warum? Ich suche bis 38 (weil ich im Moment noch Familie will). Ich würde dann 35-37 anklicken, alle mit 38 fallen durchs Raster. Ist es so schwierig, ehrlich sein Alter anzugeben? Wozu eine Krücke, wenn es mit einer einfachen Zahl geht? Warum müssen immer die, die keine korrekten Angaben machen, eine Brücke gebaut bekommen? Es gibt doch immer die Möglichkeit, selbst anzuschreiben. Da weise ich immer darauf hin, wenn mein Alter etwas aus dem gewünschten Rahmen fällt und bin fast noch nie deshalb durchs Raster gefallen. Vielleicht sollten die, die ungünstige Voraussetzungen haben, einfach selbst aktiv werden?

m, 46
 
G

Gast

Gast
  • #59
Ich würde behaupten jeder, der nicht schon vollkommen abgebrüht ist, oder Dating als Sport betreibt wird ein wenig enttäuscht oder eben auch verletzt sein, wenn er sich von seinem Gegenüber beim Date angelogen fühlt und das noch viel mehr, wenn er/sie das Treffen unverblümt Ernst nimmt. Und nicht zu vergessen, dass viele das nicht aus Spaß machen. Sie wollen wirklich einen Menschen finden, mit dem sie ihr weiteres Leben verbringen wollen...

Sorry, gerade wenn man jemanden sucht, mit dem man sein Leben verbringen will, sollte der SPASS nicht auf der Strecke bleiben. Und wenn man einen Onlinekontakt nicht so ernst nimmt, hat das nichts mit Abgebrühtheit zu tun, sondern viel mehr damit, noch ein Leben außerhalb des Netzes zu haben und zwischen Realität und Fantasie unterscheiden zu können. Eine Vorstellung von einem Onlinekontakt ist nichts anderes als eine Fantasie. Man muss Menschen erst einmal kennenlernen.

Was solche Oberflächlickeiten wie einen Onlinekontakt angeht, bin ich gerne abgebrüht. Ich finde es befremdlich, wenn jemand in solchen Bereichen "sensibel" ist. Seine Sensibilität sollte man sich lieber für reelleres bewahren.
 
G

Gast

Gast
  • #60
Sorry, gerade wenn man jemanden sucht, mit dem man sein Leben verbringen will, sollte der SPASS nicht auf der Strecke bleiben. Und wenn man einen Onlinekontakt nicht so ernst nimmt, hat das nichts mit Abgebrühtheit zu tun, sondern viel mehr damit, noch ein Leben außerhalb des Netzes zu haben und zwischen Realität und Fantasie unterscheiden zu können. Eine Vorstellung von einem Onlinekontakt ist nichts anderes als eine Fantasie. Man muss Menschen erst einmal kennenlernen.

Was solche Oberflächlickeiten wie einen Onlinekontakt angeht, bin ich gerne abgebrüht. Ich finde es befremdlich, wenn jemand in solchen Bereichen "sensibel" ist. Seine Sensibilität sollte man sich lieber für reelleres bewahren.

SPASS habe ich an vielen Dingen, aber doch nicht an einer Lüge die nur meine Zeit verschwendet!!! Gerade weil ich noch ein real life habe und Zeit ein knappes Gut ist!
 
Top