G

Gast

Gast
  • #61
SPASS habe ich an vielen Dingen, aber doch nicht an einer Lüge die nur meine Zeit verschwendet!!! Gerade weil ich noch ein real life habe und Zeit ein knappes Gut ist!

Spaß am Treffen, am Plaudern, und das nicht als Zeitverschwedung zu sehen. Ich treffe mich, wenn ich das Gefühl habe, könnte interessant sein, es aber auch nicht so schlimm wäre, wenn es das nicht ist. Oder es ist sooo interessant, dass man was riskiert. Ich hatte komischerweise nie Probleme, das abzuschätzen, und Angaben wie das Alter sind dabei irrelevant.
 
  • #62
Spaß am Treffen, am Plaudern, und das nicht als Zeitverschwedung zu sehen. .....und Angaben wie das Alter sind dabei irrelevant.

Sorry aber das können sie so nicht verallgemeinern, da das zum einen nicht jeder so sieht und es gibt auch viele, die für ein Date weit fahren, was mit Kosten und auch Zeit verbunden ist und nicht zu vergessen die Emotionen, anhand der vorliegenden Fakten bzw. aussagen, des Datingpartners und ich wäre z.B. echt enttäuscht, wenn ich mir die Zeit nehme, 100km fahre und stehe dann vor jemandem, der dem Foto oder anderen gemachten Angaben nicht ansatzweise entspricht und daran hätte ich bestimmt keinen Spaß.
 
G

Gast

Gast
  • #63
Danke, liebe w28, genauso sehe ich es auch...

Single ist egal, das kann alles sein, aber wenn jemand ledig angibt jedoch geschieden ist - das ist eine blanke Lüge und sonst nichts.
Nicht jeder will die Storno-Kandidaten.

w28

Ich bekenne mich dazu, (erz)wertekonservativ zu sein, was man mir bitte auch zugestehen möge (ich gestehe anderen auch ihre gewählte Lebensweise zu), und ein geschiedener Mann käme für mich persönlich deshalb per se nicht in Frage und auch kein Date.Ich möchte nicht angelogen und verarscht werden, so wie ich dies auch mit anderen nicht mache!
 
G

Gast

Gast
  • #64
und ich wäre z.B. echt enttäuscht, wenn ich mir die Zeit nehme, 100km fahre und stehe dann vor jemandem, der dem Foto oder anderen gemachten Angaben nicht ansatzweise entspricht und daran hätte ich bestimmt keinen Spaß.

Gut, dann bleibt dir nur, dich zu ärgern, falls jemand lügt oder wie ich bestimmte Dinge erst bei einem Treffen sagt. Ich mache mir keine Hoffnungen, die auf albernen E-Mails oder Profilen aufbauen. Ich würde auch kein Treffen haben wollen, für das der Mann ewig weit fahren muss, wenn er nicht sowieso Lust hat, mal rauszukommen, Freunde zu besuchen usw. Leute, die sich so viel von einem Inetdate versprechen sind mir suspekt. Äußerst suspekt. Das sind dann solche, die, wenn sie denn interessiert sind, gar nicht kapieren, dass die Frau es ganz locker sieht, und keine tiefergehenden Interessen an ihm hat.
 
G

Gast

Gast
  • #65
Ich bin wohl eine der (sehr!) wenigen Frauen, die nicht nur "älteren" Männern "eine Chance geben" würde, sondern Männer +10-15 J. ganz klar gleichaltrigen vorzieht.

Natürlich möchte ich auch keinen Mann, der altersmäßig mein Vater sein könnte, das ist klar, habe ja keinen Vater.-Komplex, aber ein Jahrzehnt älter oder ein bissele mehr, gefällt mir sehr gut.Ich habe mich noch nie für Gleichaltrige oder gar Jüngere erwärmt (selbst im platonischen Freundeskreis nicht).

Allerdings muß ich sagen, auch bei mir wäre die Bekanntschaft SOFORT beendet, sollte solch eine Lüge zum Tragen und heraus kommen, was definitiv NICHTS mit dem reiferen Alter zu tun hätte (das mir ja gefällt!), sondern einfach mit der LÜGE des Mannes...

Ich könnte generell nichts mehr glauben, ohne es sofort im Insgeheimen zu hinterfragen, und das wäre keine Basis für eine gute Bekanntschaft, Freundschaft und erst recht nicht für eine Beziehung. w ü40
 
G

Gast

Gast
  • #66
Wer in solchen Trivialitäten wie dem Alter lügt, was bitte macht derjenige in gravierenden Sachverhalten?
Sorry, aber Beziehungen haben etwas mit Vertrauen zu tun und jede Art von Lüge (schönreden gehört auch dazu) ist für mich ein Grund für sofortigen Kontaktabbruch - egal, wie gut es sonst passt. as vermeintliche gut passen entpuppt sich ohnehin später als irrtum, denn was hat er sonst noch alles vorgegauckelt? In dem Moment, wo man dahinetr kommt, ist doch schon der Wurm des Misstrauens drin. Ich war schon mal mit einem lügenden Fremdgänger verheiratet. Das brauche ich nicht mehr.

Jemand der als erwachsender Mensch Probleme mit seinem Alter hat, sollte diese erst mal lösen, weil es ein Zeichen ausgeprägter Unreife ist und somit die Partnerschaftsfähigkeit erheblich eingschränkt ist. Schlussfolgerung: jemand, der im Hinblick auf sein Alter lügt, lügt auch im Hinblick auf die angestrebte Beziehungsart, d.h. sucht unverbindliche Affäre.
 
G

Gast

Gast
  • #67
Wer in solchen Trivialitäten wie dem Alter lügt, was bitte macht derjenige in gravierenden Sachverhalten?
Sorry, aber Beziehungen haben etwas mit Vertrauen zu tun

Ein Onlinekontakt ist eben KEINE Beziehung. Ich erzähle schon aus Anonymitätsgründen manches nicht, habe aber auch keine Lust, jedesmal zu sagen: Möchte ich nicht sagen. Ich erzähle dann irgendwas, in 95 % der Fälle, habe ich an dem Menschen sowieso nicht mehr Interesse, so dass es nie zum Aufklären kommt.

Und von Trivialitäten auf "Bedeutenderes" zu schließen, ist unsinnig. Gerade bei bedeutenderen Sachen lüge ich nicht. Aber ich veröffentliche in meinem Profil keine wahren Angaben und erzähle sie auch nicht jeder "Person", mit der ich 2 Sätze gewechselt habe.

Soll jeder halten wie er will. Ich finde dieses ernste Onlineverhalten zutiefst abtörnend und auch naiv in Hinblick auf Datenschutz etc. Die Welt ist klein, und dann sind alle ganz überrascht, dass sie mit dem Chef /der Chefin Mails gewechselt haben. Gibt es mit Sicherheit alles. Kindisch, anstatt sich selbst zu schützen, jeden "Typen" aus dem Netz ernst zu nehmen, und hinterher am besten noch knatschen, wenn es ins Auge geht.
 
G

Gast

Gast
  • #68
Spaß am Treffen, am Plaudern, und das nicht als Zeitverschwedung zu sehen. Ich treffe mich, wenn ich das Gefühl habe, könnte interessant sein, es aber auch nicht so schlimm wäre, wenn es das nicht ist. Oder es ist sooo interessant, dass man was riskiert. Ich hatte komischerweise nie Probleme, das abzuschätzen, und Angaben wie das Alter sind dabei irrelevant.

Lügen sind für mich kein Spaß. Und für mich ist es Zeitverschwendung, mich mit einem Lügner zu treffen.
Wenn für dich Altersangaben irrelevant sind, dann ist es schön für dich. Aber dann hast du ja auch kein Problem mit dem wahren Alter eines Menschen. Es braucht also keine Lügen.
Für andere Menschen (wie z.B. für mich) ist es aber schon relevant, ob ein Mann 2 Jahre älter ist oder 7 Jahre älter. Und daher habe ich auch nicht das Gefühl dass es passen könnte. Und schon alleine die Tatsache, dass ein Mann Probleme mit seinem Alter hat, macht ihn für mich absolut uninteressant. Selbst wenn er in meinem oberen Altersereich ist, sich aber 5 Jahre jünger macht, ist er für mich out.
 
G

Gast

Gast
  • #69
Ein Onlinekontakt ist eben KEINE Beziehung. Ich erzähle schon aus Anonymitätsgründen manches nicht, habe aber auch keine Lust, jedesmal zu sagen: Möchte ich nicht sagen. Ich erzähle dann irgendwas, in 95 % der Fälle, habe ich an dem Menschen sowieso nicht mehr Interesse, so dass es nie zum Aufklären kommt.

Man muss nicht alles erzählen, aber Angaben, die ich beantworte, die stimmen auch. Wer so auf seine Anonymität versessen ist, darf überhaupt nicht in eine Online-Partnerbörse gehen.
Wenn ich ein Profil eröffne, müssen einfach grundlegende Angaben gemacht werden.
Was ist so schlimm daran, wenn man sich outet, dass man männlich, 50 Jahre und 1,78 groß ist.
Mehr erwartet zunächst keine Frau. Und wenn du einen Beruf wie 1000 andere hast, dann sehe ich da auch kein Problem.
Es wäre dir zu wünschen, dass genau die 5 %, die dich interessieren, eben keinen Lügner akzeptieren.
Und von Trivialitäten auf "Bedeutenderes" zu schließen, ist unsinnig. Gerade bei bedeutenderen Sachen lüge ich nicht. Aber ich veröffentliche in meinem Profil keine wahren Angaben und erzähle sie auch nicht jeder "Person", mit der ich 2 Sätze gewechselt habe.
Alter ist aber für die meisten Menschen etwas "Bedeutendes".
Und sorry - wenn du keine wahren Angaben machst, dann bist du eben nicht mehr als ein feiger, oberflächlicher Lügner.
Soll jeder halten wie er will. Ich finde dieses ernste Onlineverhalten zutiefst abtörnend und auch naiv in Hinblick auf Datenschutz etc. Die Welt ist klein, und dann sind alle ganz überrascht, dass sie mit dem Chef /der Chefin Mails gewechselt haben. Gibt es mit Sicherheit alles. Kindisch, anstatt sich selbst zu schützen, jeden "Typen" aus dem Netz ernst zu nehmen, und hinterher am besten noch knatschen, wenn es ins Auge geht.
Kindisch ist es, was du veranstaltest.
Du kannst es halten, wie du willst, aber dann sei doch wenigstens einmal auf deinem Profil ehrlich und schreibe unter "das besondere an mir ist ...... dass in meinem Profil keine wahren Angaben stehen".
Mit deinen unverschämten Lügen nutzt du andere Menschen aus, nur um ein wenig Spaß zu haben, denn du suchst keinen Partner, du treibst nur einen Zeitvertreib.
 
G

Gast

Gast
  • #70
Und von Trivialitäten auf "Bedeutenderes" zu schließen, ist unsinnig. Gerade bei bedeutenderen Sachen lüge ich nicht. Aber ich veröffentliche in meinem Profil keine wahren Angaben und erzähle sie auch nicht jeder "Person", mit der ich 2 Sätze gewechselt habe.

Die FS hier.

1. Im vorliegenden Fall kann ich mit 100% Sicherheit sagen, dass der betreffende Mann auch bei allem anderen gelogen hat. Er lügt sogar mit seinem Alter, wenn er jemanden auf anderen Wegen kennenlernt, zB im Urlaub. Und natürlich hören die Lügen dort nicht auf. Bei Treue und Co. geht es weiter, sogar bei der Frage, mit wem er ins Fußballstadion geht, wird schon gelogen. Von daher scheint mir eine unkorrekte Altersangabe im Profil ein gutes Indiz dafür zu sein, ob ich einem Menschen gleich in den 'ist mein Vertrauen nicht wert' - Mülleimer stecken kann. Vielleicht irre ich mich bei 5% der Menschen, bei den meisten liege ich damit richtig.

2. Es ist eine Sache, in seinem Profil zu sagen das man die ganzen Angaben hier nicht so ernst nimmt und man so was lieber im direkten Kontakt austauschen möchte. Dann kann der andere selbst entscheiden ob er sich auf ein blind date einlassen möchte - denn nichts anderes ist das Treffen dann. Das find ich ok. Aber du solltest dem anderen seine Entscheidung nicht abnehmen durch Lügen, und genau das tust du wenn du munter aus angeblichem Selbtschutz durch die Gegend lügst weil es in 95% der Fälle eh nie zur Aufklärung kommt.
 
  • #71
Ein Onlinekontakt ist eben KEINE Beziehung. Ich erzähle schon aus Anonymitätsgründen manches nicht, habe aber auch keine Lust, jedesmal zu sagen: Möchte ich nicht sagen. Ich erzähle dann irgendwas, in 95 % der Fälle, habe ich an dem Menschen sowieso nicht mehr Interesse, so dass es nie zum Aufklären kommt.

Hach ja- aber auf einer Partnerbörse ist eine Beziehung nunmal das Ziel auf das es rauslaufen soll. Es ist ein grosser Unterschied ob man etwas erstmal nicht preisgeben will (Bilder, Wohnort etc.) oder LÜGT!

Was denn wenn Du Dich 5 Jahre jünger machst und Dich dann verliebst? Dann musst Du diese Lüge irgendwann mal eingestehen (schliesslich kannst Du Sie/Ihn ja nicht ewig vor Deinen Bekannten und Freunden weghalten). Es geht NICHT um die 95% die Dich dann nicht weiter inetressieren- Es geht um die 5% die Dich Interessieren und die sich dann schon betrogen fühlen. Gerade wenn Sie vorher zu Alte/Junge ausgeschlossen haben- dann hast Du Dir nämlich unter Vorspiegelung falscher Tatsachen die Dates erschlichen.

Es ist ein Trugschluss zu glauben dass dies dann keine Rolle mehr spielen würde.

Der SPASS wäre mir da auch schnell vergangen.

So, und dann noch dieses "irgendwas" erzählen. Wieso sagst Du nicht einfach dass es für solch intime Details noch zu früh ist? Wer wirklich Interessiert ist wird das respektieren. Da ich sowahl privat als auch beruflich ein wenig in der Öffentlichkeit stehe hatte ich meinen Echtdaten auch erst zu einem späteren Zeitpunkt offengelegt, alle Angaben nach denen ich gegoogelt hätte werden können waren zu (meine Kundschaft geht das nunmal nix an). Die Angaben im Profil waren ALLE Wahrheitsgemäß. Manche Angaben hab ich halt nicht gemacht, die ersten Mails liefen unter einem Nickname (der auch deutlich als solcher zu erkennen war). Abgeschreckt hat das niemanden.

Einfach mehr Mut auch mal zu sagen dass man das im Moment nicht sagen möchte. Das ist aufrechter als LÜGEN.

Mal so zum nachdenken: Unter der Rubrik "was ich hasse" steht bei 80% der weiblichen Profile "Lügen".

Ich kann das nachvollziehen.
 
G

Gast

Gast
  • #72
Was denn bitte ist so schlimm daran zu seinen Alter zu stehen. Ich bin 40 J. alt na und? Was sagt das nun über mich aus!?
Ich kann noch mind. 5 Jahre Kinder kriegen und bin gepflegt.
Wenn dieser Mann schon bei dem Alter lügt dann lügt er auch bei anderen Dingen die vielleicht gravierender sind.
Dann werden plötzlich Kinder weggelogen oder weitere Frauen!
Wer einmal lügt den glaubt man nicht. Die Alterslüge wäre für mich so gravierend das ich den Kontakt abbrechen würde. Das auch dann wenn der Herr ansich ein ganz ganz lieber wäre.

W/40 (und stolz auf mein Alter)
 
  • #73
@61
Gut, dann bleibt dir nur, dich zu ärgern, falls jemand lügt oder wie ich bestimmte Dinge erst bei einem Treffen sagt. Ich mache mir keine Hoffnungen, die auf albernen E-Mails oder Profilen aufbauen. Ich würde auch kein Treffen haben wollen, für das der Mann ewig weit fahren muss, wenn er nicht sowieso Lust hat, mal rauszukommen, Freunde zu besuchen usw. Leute, die sich so viel von einem Inetdate versprechen sind mir suspekt. Äußerst suspekt. Das sind dann solche, die, wenn sie denn interessiert sind, gar nicht kapieren, dass die Frau es ganz locker sieht, und keine tiefergehenden Interessen an ihm hat.

Ich würde sagen, mit der Einstellung werden sie die Zeit vieler Leute verschwenden und bin froh, dass ich keine Dates brauche und nicht auf Damen treffe, die sich einen Jux daraus machen. Ist mir ehrlich gesagt auch nie passiert. Wenn jemand in der Öffentlichkeit steht, okay, dann kann ich das bis zu einem gewissen Grad verstehen aber bei Mann/Frau XY absolut nicht. Wenn beide das Ziel Partnerschaft haben, sollten auch beide mit offenen Karten spielen, da Vertrauen nur schwer zurückzuholen ist. Was ist denn, wenn er/sie etwas weiß? Eine Fremde weiß irgendetwas von einem Fremden und? Und wenn "Mann Lust hat, mal rauszukommen" dann kann er mit seiner Zeit gut etwas anderes anfangen, als sich von jemandem, der Langeweile hat Geschichten anzuhören, die eh nicht stimmen. Und mal davon ab: Ich würde wetten, wenn ich zum Date fahren würde und sage Frau, dass ich das mit irgendetwas verbinde etc. dann wäre das schon vorher gelaufen, da Frau ja etwas Besonderes sein möchte (sofern sie es Ernst meint).
PS. So, wie sie argumentieren Liebe #48, wundert es mich auch nicht, dass sie zu %X von Widdern angeschrieben werden. Die werden ihr Profil lieben.
 
G

Gast

Gast
  • #74
Hach ja- aber auf einer Partnerbörse ist eine Beziehung nunmal das Ziel auf das es rauslaufen soll. Es ist ein grosser Unterschied ob man etwas erstmal nicht preisgeben will (Bilder, Wohnort etc.) oder LÜGT!

Was denn wenn Du Dich 5 Jahre jünger machst und Dich dann verliebst? Dann musst Du diese Lüge irgendwann mal eingestehen

Es ist ein Trugschluss zu glauben dass dies dann keine Rolle mehr spielen würde.

Der SPASS wäre mir da auch schnell vergangen.

Ja, Dir. Aber nicht den Männern, die ich treffe.

Ich mache es trotzdem weiterhin so. Und ich habe gesagt, dass ich nicht bei allem Lust habe zu sagen, dass es für die Info zu früh ist.

Meine Güte, wie sich manche auf die Onlinesuche versteifen. Mit manchen plaudere ich wochenlang, obwohl ich genau weiß, den werde ich niemals treffen wollen.

Und mal ehrlich, das tun die meisten, denn darüber beschweren sich die Männer ständig, dass die Frauen eine Brieffreundschaft führen würden! Ja, tun sie aber trotzdem.

Ich lasse jedem die Freiheit, ob er mit ner Sache lügt oder nicht. Da kannst Du das LÜGEN auch gerne groß schreiben, lieber Kalle. Wenn ich jemanden in der Disse treffe, und er erzählt mir irgendwelche Märchen, dann berufe ich mich doch darauf nicht später, wenn ich ihn näher kennengelernt habe. Das ist ein Unterschied, Fremden muss man nicht die Wahrheit sagen, Freunden schon. Wer das nicht kapiert, tut mir leid, ehrlich.
 
Top