G

Gast

Gast
  • #1

Wie wichtig ist für Euch der Größenunterschied?

Oft ist ja hier der Altersunterschied ein Thema....mich würde mal interessieren, wie Ihr zum Thema Größenunterschied steht!

Ich (w/42) stelle bei mir immer wieder fest, daß ich bei Männern, die nicht oder kaum größer sind als ich, zögere. Kleiner wäre ein absolutes no go. Ich habe jetzt einen Mann kennengelernt, der nur unwesentlich größer ist, habe ihn auch schon getroffen. Alles sehr angenehm und positiv - bis auf die Größe eben... :(
Ich kann nicht erklären, weshalb das so ist - liegt das in den weiblichen Genen??

Und wie stehen die Männer dazu?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Ich (w) bin ca. 1,67 m groß und ich akzeptiere eine Größe von ca. 1,60 m bis 1,90. Alles, was in diesem Rahmen liegt, find ich okay. Du solltest ruhig mal Kompromisse eingehen und es nicht an wenigen cm scheitern lassen. Nachher entgeht Dir eine nette Gelegenheit. Man sollte nicht zu wählerisch sein und wegen ein paar cm Körpergröße gleich aussortieren.

Wenn man selbst einen Makel hat, will man ja auch akzeptiert werden, wie man will. Wir alle werden z.B. irgendwann dicker und faltiger und lassen dann ja auch nicht gleich jmd. fallen. Von daher würde ich solche Kleinigkeiten nicht überbewerten.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Ich als Mann, 177cm (36 Jahre), habe viele Frauen wie die FS kennengelernt. Schade, denn ich habe kein Problem mit einer gleich großen oder größeren Frau.
Ein Problem hätte ich allerdings, wenn sie schwerer ist als ich.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Damit habe ich überhaupt gar kein Problem.

Ich bin 167 cm groß und mein Partner ist 177 cm. Ist schön praktisch. FS, lasse es doch wegen ein paar cm nicht scheitern, das wäre unklug.

w
 
  • #5
Ich finde, wenn er nicht kleiner ist als ich, dann spielt die Größe für mich keine Rolle. Sprich, er kann genauso groß sein wie ich und ich würde ihn nicht "aussortieren". Wenn er größer ist, spielt es keine Rolle ob nur wenige Zentimeter oder ganz viele...
 
G

Gast

Gast
  • #6
Ich kann kleiner Männer einfach nicht ernst nehmen (sorry). 1,80 sollte schon sein, aber nicht größer als 1,90. Das sähe komisch aus und wäre auch ziemlich unpraktisch. (Ich bin 1,65.)
 
  • #7
Hallo FS,
was verstehst du denn unter "nur unwesentlich größer" ?

Ich (1,62 m) habe meine Meinung diesbezüglich inzwischen geändert. Mein letzter Partner war 1,87 m - fand ich anfangs toll, aber stellte im Miteinander fest, dass mir der Unterschied manchmal dann doch zu groß war. Mein jetziger Partner ist 1,72 m und ich stelle fest, dass das wesentlich besser passt. Es fühlt sich insgesamt für mich einfach stimmig an.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ich finde, der Mann sollte auf jeden Fall größer sein. 5-10 cm größer sind ideal, auf keinen Fall aber mehr als 20 cm
 
G

Gast

Gast
  • #9
Nein, genetisch bedingt ist das ganz bestimmt nicht. Diese "Erklärung" wird ja sehr gerne benutzt, wenn man sich keine weiteren Gedanken machen möchte. Aber es ausschließlich und allein DEINE ganz persönliche Erwartung, DEIN Idealbild eines Partners. Einstellungen dieser Art sind im Übrigen änderbar.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Mir ist das völlig egal, solange es nicht wirklich extrem ist. Ich würde auch einen gleichgroßen oder kleineren Mann nehmen, gar keine Frage.
 
  • #11
Ich M bin 1,76m und bemerke schon oft, das es wegen der Größe nicht passt, oder man(n) gar nicht wahrgenommen wird.
 
  • #12
Ich bin 1,76 cm meine Männer waren immer über 1,80 m. Kleiner mag ich nicht. Mein jetziger Partner ist 2,03 m. w51
 
G

Gast

Gast
  • #13
Ich finde eine Mann sollte mindestens 4 cm grösser sein als ich. Doch schliesse ich einen kleineren Mann grundsätzlich nicht aus! Nur habe ich festgestellt, dass viele Männer sich auf der online- Suche grösser machen, als dass sie wirklich sind. Das geht für mich gar nicht!
Schlank oder normalgewichtig sollte er auf jeden Fall sein!

w34 165cm schlank
 
G

Gast

Gast
  • #14
Um es deutlich zu sagen. Ich mag auch kleinere Männer. Auch wenn sie 10cm und mehr kleiner als ich sind. Es geht mir um seinen Kopf und seine Zärtlichkeit. Nicht um die Umverpackung.

Warum Frauen oft nur größere Männer akzeptieren? Ganz einfach. Frauen sollen und wollen zart und schlank wirken - so übersetzt sich für die meisten Männer wie Frauen Weiblichkeit unnd Schönheit. Neben einem kleineren Mann ist das viel schwieriger zu erreichen.

W/46 178cm
 
  • #15
Mir (1,63cm) kann ein Mann gar nicht groß genug sein, ich stehe eben einfach auf solche "Klitschko-Schrankwand-Verschnitte"! Mit einem kleineren oder gleichgroßen Mann hätte ich zugegebenermaßen schon ein Problem, allerdings wäre es, sofern wirklich alles andere passt, kein Ausschlusskriterium für mich!
 
G

Gast

Gast
  • #16
Also mein Partner muss auch unbedingt größer sein (ich bin 167 cm). Wenn ich hohe Schuhe anhabe (die ich sehr gerne trage [mod]) muss er mind. noch so groß sein wie ich...
Ich weiß aber auch nicht warum ich dieses "Kriterium" habe - ich habe es eben.
 
G

Gast

Gast
  • #17
Ich bin w und 1,68 groß. Am liebsten mag ich Männer so zwischen 1,75 und 1,80. Ich mag mich nicht strecken, ich möchte dem Mann immer in die Augen schauen können und trage eh keine Schuhe mit mehr als 7 cm.
Aber ich bin da recht unkompliziert, er darf auch etwas kleiner oder größer sein, es kommt einfach auf den Mann an.
Ein Problem habe ich allerdings mit Männern, die kleiner als 1,65 sind. dabei geht es mir nicht so sehr um die paar cm Unterschied. Aber alle sehr kleinen Männer, die ich kenne (beruflich und privat), haben irgendwie einProblem mit ihrem Selbstwert. Sie sind entweder sehr schüchtern oder sehr dominant. Meist sind sie kleine Giftzwerge. Z.B. der Mann einer Freundin, sie ist 1,50 und er ist 1,63. Sie passen optisch prima, aber er ist ein Ekelpaket. Er kommandiert seine Frau herum, er belehrt uns und markiert immer den Superschlauen, wenn er mit den anderen Männern aus dem Bekanntenkreis zusammen ist. So ähnlich war auch ein früherer Kollege (ca. 1,68) und mein Nachbar (auch so 1,65).
 
G

Gast

Gast
  • #18
Ich kann kleiner Männer einfach nicht ernst nehmen (sorry). 1,80 sollte schon sein, aber nicht größer als 1,90. Das sähe komisch aus und wäre auch ziemlich unpraktisch. (Ich bin 1,65.)

Mit 1,65 m sind das schon seltsame Ansichten, die du da hast.
Mitr war schon immer egal wie groß ein Mann ist. Er sollte seinerseits dann aber auch kein Problem haben, wenn ich mit Schuhen größer bin.

w46/1,73 m
 
G

Gast

Gast
  • #19
Ich (m, 1,93) kann mir nicht vorstellen mit einer Frau kleiner als 1.70 zusammen zu sein. Alles darunter wirkt auf mich zu piepslig und weniger als Frau als vielmehr wie ein kleines Mädchen, unabh. vom Alter.
 
G

Gast

Gast
  • #20
Bin m und 1,96m groß und könnte mir keine Freundin/Partnerin unter 1,75m neben mir vorstellen. Alles, was drunter ist, fällt in die Kategorie Notoption. Und das kanns ja nicht sein.

m,28
 
G

Gast

Gast
  • #21
Wenn es an der Körpergröße scheitert, dann wird das Interesse bzw. die Zuneigung zu dem Mann wohl auch nicht besonders groß sein.

Ich kann auch nicht wirklich nachvollziehen, warum Frauen sich an solchen Details aufhalten, wenn der Rest grundsätzlich stimmt. Ich (m, 31 / 1,87 m) hätte auch gern eine Freundin mit tollem, prallem Betonbusen. Leider sind solche Frauen eben selten und daher muss ich mich mit dem zufriedengeben, was im Angebot ist. Außerdem lässt mich echte Zuneigung auch über Schlabberbrüste hinwegsehen.
 
G

Gast

Gast
  • #22
ich, w49, bin 160 cm groß. Früher habe ich immer gedacht ein Mann müsse groß sein, damit ich mich anlehnen kann, mittlerweile habe ich aber festgestellt, wie angenehm es ist sich nicht recken zu müssen beim küssen. Für mich kann der Mann gern so groß sein wie ich und kleiner geht eh kaum ;-)
 
  • #23
Das ist mir nicht mehr wichtig. Ich muß mich nicht mehr qua Körpergröße beschützt fühlen. Außerdem sind die kleinen Männer handlicher. Nehmen einem nicht den Platz im Bett weg, sind beim Küssen besser erreichbar etc.
Ich habs hier schon mal geschrieben, der größte Mann in meinem Leben war der größte Waschlappen. Seitdem bin ich von solchen Ansprüchen geheilt.
 
G

Gast

Gast
  • #24
Mir persönlich ist das völlig wurscht.
Ich bin eine kleine, eher zierliche Frau (1,62; 55 kg).
Der kleinste Freund, den ich je hatte, war 1,68 und war ein ausgesprochen gutaussehender, wohlproportionierter Mann, der größte 1,95.

Ich kenne auch Frauen, die größer als ihr Mann sind. Meine Schwägerin misst vielleicht einen oder zwei Zentimeter mehr als mein Bruder. Ich kenne aber auch drastische Unterschiede!

Mein jetziger Mann ist auch kein Riese - 1,74. Das passt gut. Ich muss mich nicht auf die Zehen stellen und mir die Halswirbelsäule überstrecken, wenn ich ihm einen Kuss geben will.

Fast alle Männer, mit denen ich in meinem Leben (bin Ü50) näher zu tun hatte, waren ausgesprochen groß; fast alle haben gesagt, dass sie zierliche Frauen ganz besonders mögen.
Allgemein gilt das für große Männer, glaube ich, aber nicht.
 
  • #25
Ich (180cm) möchte nicht unbedingt eine Frau, die grösser ist als ich; ansonsten spielt mir die Körpergrösse aber nicht so eine grosse Rolle. Also ich würde mal sagen, zwischen 155cm und 180cm ist alles völlig OK. Wobei ich sagen muss, dass mir etwas kleinere Frauen eigentlich ganz gut gefallen.
 
G

Gast

Gast
  • #26
Wie wichtig die Körpergröße jemandem ist, korreliert mit der persönlichen Reife. Je weniger in sich gereift und gefestigt eine Persönlichkeit ist, umso mehr sucht sie im Außen das Ideal. Bei Frauen, je kleiner sie selber sind, umso größer muss der Partner sein. Lese ich auch hier: kleine Frauen um die 1,65 suchen um die 1,80. Je ausgeglichener eine Persönlcihkeit in sich selber ist, umso weniger gibt es im Äußeren ein "Muss". Ich selber bin groß (1,80) und habe ein halbes Leben nach einem noch größeren "gegiert", die mir aber allesamt nicht die gesuchte Wellenlänge bieten konnten. Heute achte ich nicht mehr auf die Körpergröße und siehe da, jetzt fühle ich mich geborgen auch bei einem (wenig) kleineren. Die Suche nach Größenunterschied hat einzig und allein mit z.T. unbewusster Kompensation zu tun.
 
  • #27
Solange ein Mann nicht deutlich kleiner ist als ich, ist die Körpergröße für mich ein völlig unwichtiges Kriterium. Ein Ex war etwas kleiner als ich, ein anderer Ex war knapp 20 cm größer, mein Liebster ist ganze 2 cm größer als ich. Da muss er eben ein wenig nach oben schauen, wenn ich Absätze trage.
 
G

Gast

Gast
  • #28
Grundsätzlich finde ich(w,1.74m) große Männer(1.85-1.97m) äußerst attraktiv.Jedoch nur,wenn sie dabei auch kräftig gebaut sind.Dünne heringe gehen für mich gar nicht.
Mir ist es schon wichtig.Das hat nichts mit Reife zu tun.Es ientspricht einfach meinem Typ.
 
G

Gast

Gast
  • #29
Ich finde es fast schon lustig, wenn Frauen um die 1,65 Männer nicht ernstnehmen, die kleiner als 180 cm und damit noch deutlich größer als die kleinere Dame mit 1,65...
Man soll sich mit solchen Details nicht aufhalten und nicht ständig dem Idealbild hinterher hecheln. Selbst ist man ja auch nicht so perfekt.

Ich bin beispielsweise 1,67 und ein Mann mit 1,90 - 200 m wäre mir eindeutig zu groß (hatte ich schon). Kurz gesagt: Auf Männer ala Kleiderschrank fahre ich nicht unbedingt ab.

w
 
G

Gast

Gast
  • #30
Hallo, hier nochmal die FS.

Ich sehe, das ist echt bunt gemischt mit Euren Meinungen... Weil einige Fragen aufkamen: er ist nur 2 oder 3 cm größer als ich (so ganz genau weiß ich's nicht, ich hab' ihn beim Date nicht vermessen ;-), und ich wußte das ja vorher, deshalb habe ich bei beiden Dates immer flache Schuhe getragen. Mit hohen Schuhen wäre ich mir glaube ich seltsam vorgekommen...
Wahrscheinlich liegt das daran, daß ich bisher immer nur größere Partner hatte.

Aber es ist schon richtig: wenn's ansonsten stimmt, ist das kein Hinderungsgrund. Immerhin habe ich ihn schon ein zweites Mal getroffen, und es wird sicher auch noch ein drittes Mal geben ;-) Und vielleicht ziehe ich da mal todesmutig höhere Absätze an :)))
 
Top